Artikel zu vergleichbaren Themen

161 Kommentare

  1. 1

    Nachtwaechter

    Hinweise zum Kommentarbereich & Spielregeln

    Wer sich hier zu Wort melden möchte, wird um die Angabe einer funktionierenden ePost-Adresse gebeten, welche beim Erstkommentar überprüft wird. Kommentare mit nicht funktionierender ePost-Adresse werden unkommentiert gelöscht.

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl sowie sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein (!) oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, könnt Ihr über diesen Netzverweis beim Kopp-Verlag nach für Euch interessanten Angeboten schauen. Weiter helfen Klicks auf die verschiedenen Banner in der rechten Seitenleiste, wie z.B. die “Russischen Heilgeheimnisse” oder auch Google-Ads. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, über PayPal zu unterstützen.

    Aufrichtigen Dank!

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    1. 1.1

      azoth

      uni (von lat. unum) = Einheit
      ver (von lat. verum) = Wahrheit
      sum (lat.) = Ich oder Sein

      Universum = Einheit, Wahrheit, Sein
      Oder das Eine, das Wahre, das Seiende

      Oder die andere Variante:
      Uni = auf das Eine zustrebend
      Versus = gegen, oder auseinander strebend
      Aus diesen beiden Gegenkräften entsteht das Dritte.

    2. 1.2

      andreas

      Verehrter N8waechter,

      wieder einmal großen Dank für Deine Anregungen und dieses spannende Thema! Wenn es mir wieder möglich ist, werde ich mich auch auf der materiellen Ebene bedanken. 🙂

      Heil und Segen!

    3. Nachtwaechter

      Aufrichtigen Dank, werter andreas. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    4. 1.3

      Ilka

      Uni = Eine/r Versu = Reihe. Alle Planeten, Sterne, Monde, sind aufgereiht, beziehungsweise in einer Ordnung. Damit kommen wir zum Gesetz der Analogie, wie oben so unten, wie innen so außen. Wenn irgendwo die Ordnung dieser Reihe verändert/gestört wird, so verändert sie alles in dieser Reihe.

      “Butterflyeffekt”.

      Es mag hier sicher einen Massepunkt geben, der vorhanden sein muss, um die Frequenz der Schwingung des nächst höher schwingenden Massepunktes anzuregen, ihm seine Trägheit zu nehmen.

      Warum stellt man die Menschen mittels Abschirmung vom Sonnenlicht beziehungsweise dessen Strahlung in Ruhe?

      Glück auf!
      Ilka

  2. 2

    Kruxdie

    Das leitet sich ab von “universus” für “gesamt, ganz” (nach Langenscheidts Universal-Wörterbuch Lateinisch, ist ein kleines Wörterbuch).

    1. 2.1

      Nachtwaechter

      Guter Anfang, werter Kruxdie. Trenne doch mal “uni” und “versus” und die Herkunft dieser beiden Teilworte … 😉

      Viel Spaß, samt Erkenntnis.

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 2.2

      Lena

      Heil Euch!

      uni = einfarbig, nicht gemustert 0 monocrom

      versus = gegen, im Gegensatz zu

      Allerdings, lieber N8wächter, wenn Du schon so fragst, gibt es da bestimmt noch mehr …

      Heil und Segen!
      Lena

    3. 2.3

      Kruxdie

      Werter N8w,

      das war nur die schnellste Möglichkeit. Wenn ich uni nehme, das kommt von “unus”, “einer, nur einer, ein einziger”, “versus” als Hauptwort “Reihe, Zeile, Vers”, als Adverb “nach … hin, in Richtung”.

      Daraus ließe sich die Bedeutung auch zusammenbasteln, worauf allerdings auch schon mein erster Kommentar hindeutet. Es ist also eine einzige Reihe oder eine einzige Richtung. Daß wir alle im ALLvater eins sind, ist sowieso bekannt. Als Individuen sind wir ungetrennt (“undivisus”) vom Göttlichen, in dem alles enthalten ist.

      Somit hat das zur einem tieferen Verständnis des Wortes “Universum” geführt. Danke Dir!

      Gruß aus der heimlichen Hauptstadt Westfalens (immerhin existent … 😉 )
      Kruxdie

  3. 3

    satsadhu

    Ein Gedicht.

  4. 4

    Hajoba

    Demnach wäre es ein Gegensatz oder ein Gegenteil.

  5. 5

    Missie Mabel

    Also der Duden sagt zu uni:

    “einfarbig, Fotografie = monochrom, physikalisch = monochromatisch
    im französischen = einfach, eben; 2. Partizip von unir = ebnen, vereinfachen, vereinigen; (kirchen)lateinisch = uniere, unieren.”

    Gott mit uns
    Missie

    1. 5.1

      gerardfrederick

      “Gott mit uns” hat uns nichts weiter als ungeheuerliches Unglück beschert; ein semitisches, von Blut triefendes Wesen, kann niemals unser Gott sein.

    2. 5.2

      Missie Mabel

      gerardfrederick, #5.1,

      was soll mir, mit Verlaub, Dein Geschwurbel sagen?

      Und nur für Dich und weìl heute Donnerstag ist:

      Das letzte Bataillon wird ein deutsches sein ☺

  6. 6

    Freidimensional

    universum > “das in Eins gekehrte”.

    Klingt vielleicht holprig, ist aber eine Deutung der beiden lateinischen Begriffe von “unum” (eins) und “verso” (wenden, kehren). Vielleicht könnte man eleganter sagen: Das auf einen Begriff zusammengefasste “Alles-was-ist”.

  7. 7

    Nicky

    “lateinisch universum, substantiviertes Neutrum von: universus = ganz, sämtlich; allgemein; umfassend, eigentlich = in eins gekehrt, zu: unus = einer, ein Einziger und versus = gewendet, Vers”

  8. 8

    Kräftiger Apfel

    Heil Euch!

    Getrennt betrachtet steht der erste Wortteil “uni” für einfach, eben, vereinigt, Kardinalzahl 1, und der zweite Wortteil “versum” für gegenüber, im Gegensatz zu, gewendet, gedreht.

    Daraus ergibt sich “Das in eins Gewendete, in eins Zusammengefaßte”.

    Das ist für meinen Geschmack das Gegenteil von unserem schönen “All”, welches eben All-es umfaßt, ohne es (in einen Punkt) einzuengen. Auch wenn dieser Punkt vielleicht das Singuläre (den Schöpfer) zum Ausdruck bringen soll, oder den Anfang (1), so mißfallen mir die Begrifflichkeiten “zusammengefaßt” und “gedreht”/”gewendet”.

    Wundervoll ist dagegen auch der isländische Name, über den ich gerade gestolpert bin:

    alheimur. al-heim-ur. :seufz:

    Heil und Segen!
    Der Kräftige Apfel

    1. 8.1

      downunder

      Da Isländisch ein teutonischer Dialekt ist, gefällt es mir auch sehr gut … man finde dies:

      “Vergleichendes etymologisches Wörterbuch der gothisch-teutonischen Mundarten: altgothisch, althochdeutsch, angelsächsisch, altsächsisch, altnordisch (isländisch), neuschwedisch, neudänisch, neuniederländisch (fläm.-holl.), neuenglisch, neuhochdeutsch”

      Viele Grüße von Downunder

  9. 9

    christof777

    Werter N8waechter,

    kaum steht die Infrastruktur wieder, hältst Du uns wieder in Bewegung …

    Allerdings muss ich sagen, mit einer fundamentalen Frage, die ich mir auch schon öfter gestellt habe, ohne bisher eine Antwort gefunden zu haben. Möglicherweise sollte man das Wort in zwei Wörter aufteilen, um zu verstehen: “Uni” und “versum”.

    Uni steht für:

    Universität, Kurzwort
    Uni (Lebensmittel), Seeigel in der japanischen Küche
    Uni (Göttin), die ranghöchste etruskische Göttin, siehe etruskische Religion
    Uni, ein altägyptischer Beamter und Heerführer, siehe Weni
    Uni (Kirow), Siedlung städtischen Typs und Rajonverwaltungszentrum
    Uni (Chabarowsk), Dorf in der Region Chabarowsk (Russland)
    einfarbige Stoffe in der Konfektion

    … wovon ich das Letzte preferieren würde:

    uni = einfarbig = nur eine Farbe = Eins ist alles.

    Mit “versum” habe ich Probleme, einfach, weil ich es noch nicht richtig zuordnen kann.

    “versum” ist in Latein (dem Vorläufer des Italienischen, Sprache des Vatikan) im Akkusativ Singular “den Vers” bzw. im Genitiv Plural “der Verse”. Was ist ein Vers?

    “Vers (lateinisch versus, von vertere ‚umwenden‘) bezeichnet in der Poetik eine Reihe metrisch gegliederter Rhythmen.” (Quelle: Vers [de.wikipedia.org])

    vertere = umwenden = auf den Kopf stellen.

    Uni = ein(s) = alles
    Vers = auf den Kopf stellen

    Universum = alles auf den Kopf stellen?

    Danke für die Frage.

    1. 9.1

      Nachtwaechter

      🙂

    2. 9.2

      Nachthimmel

      Werter christof777, #9,

      für mich könnte das Wort Uni von Altdeutsch Una abstammen und dieses wiederum vom “wonen”, was so viel heißt wie “zu Hause” oder “nach Hause”.

      Universum würde ich so trennen:

      Uni-fers-um (Lautverschiebung v->f)

      Damit ergebe das Wort den Satz: Uni (wohnen (nach Hause)) – Fers (drehen(wenden))-um. Je nach Satzstellung im Altdeutschen: “nach Hause umdrehen (wenden)”. Wobei ich davon ausgehe, dass hier “Besucher” gemeint waren, welche die Erde besucht haben.

      Die werte “Kräftiger Apfel” hat dies so auch im Isländischen bestätigt, “Weltall” = “alheimur”, also “al-heim-ur”, die Ur-Heimat-(im)All.

      Uni könnte aber auch nach der Lautverschiebung Ana/Anu bedeuten, was so viel heißt, wie “Ahnen” oder der “Ahn” (Vorfahre). Der Sinn des Satzes bleibt jedoch gleich, “der Ahn wendet (geht, fährt, fliegt) nach Hause”, was durchaus besser zur “Urheimat im All” passen würde.

      Hil unt segan
      Nachthimmel

    3. 9.3

      andreas

      Universum = alles auf den Kopf stellen?

      #9: Werter christof777,

      Wenn ich das auf unseren Lebensraum, das Universum, anwende und das Ganze umkrempele, dann finde ich mich plötzlich im inneren der Erde wieder. Wie in einer Zelle oder einem Atom. Die gleiche Urkraft ist auch der Antrieb der Erde. Die Polkappen sind keine Eingänge in das Erdinnere, sondern Ausgänge zu den uns verschwiegenen Welten. Alexander Wagandt nennt unseren Lebensraum “Terrarium”, das würde gut dazu passen.

      Heil und Segen!

  10. 10

    Bringfried Wolter

    Es ist der Eine, der alles wendet.

  11. 11

    sherina

    “versus”

    Wortbedeutung/Definition:

    1) im Gegensatz zu etwas befindlich, stehend

    Abkürzung:
    1) vs.

    Begriffsursprung: Vom lateinischen versus mit der Bedeutung „gegen“

    “uni”

    Wortart: Substantiv, (sächlich): IPA: [ˈʏni], Mehrzahl: [ˈʏniːs]

    Wortbedeutung/Definition:

    1) einheitliche Färbung

    Begriffsursprung:

    1) von uni

    Synonyme:

    1) Einfarbigkeit

    Gegensatzwörter:

    1) Buntheit, Mehrfarbigkeit

    Übergeordnete Begriffe:

    1) Farbe

    französisch uni, eigentlich = einfach; eben

    Universum = Einfach bzw. Eins im Gegensatz stehend

    hmmh…

    Heil und Segen
    sherina

    P.S.: Ich bin noch im Nebel und bitte um die Laterne des Nachtwächters zum Erhellen … 🙂

    1. 11.1

      Nachtwaechter

      Geduld. 😉

    2. 11.2

      sherina

      “Das Wort „Universum“ wurde im 17. Jahrhundert von Philipp von Zesen durch das Wort „Weltall“ verdeutscht. Während das Universum bzw. Weltall alles umfasst, ist mit dem Begriff Weltraum nur der Raum außerhalb der Erdatmosphäre und außerhalb der Atmosphären anderer Himmelskörper gemeint, in dem nahezu ein Vakuum herrscht. Umgangssprachlich wird „Weltall“ oder „All“ aber auch mit der Bedeutung von „Weltraum“ verwendet.

      Die Bezeichnung „Kosmos“ ist aus altgriechisch κόσμος ‚Ordnung‘ entlehnt und drückt zusätzlich zur Bezeichnung „Universum“ aus, dass sich das Universum in einem „geordneten“ Zustand befinde, als Gegenbegriff zum Chaos. Es ist seit dem 19. Jahrhundert bezeugt (!) und ist die Wortwurzel für Kosmonaut, die Bezeichnung für sowjetische bzw. russische Raumfahrer.

      Das Universum befindet sich in einer Ordnung, nicht im Chaos. Aha, also leben wir alle in einer Ordnung und das wurde auch bezeugt im 19. Jahrhundert.”

      Universum [de.wikipedia.org]

      An Nachtwächter:

      Wie soll ich geduldig sein, wenn du wieder “triggerst” mit deinen Fragen? Du hattest wohl gezwungenermaßen eine kreative Pause. 🙂

    3. Nachtwaechter

      “kreative Pause” »»» nö, ein hochgradig bereicherndes Funkferngespräch. :lach!:

      Heil und Segen!
      N8w.

  12. 12

    Kleiner Eisbär

    Es wird Zeit, daß unser Weltbild wieder auf die Füße gestellt wird.

    1. 12.1

      Lena

      Da stimme ich Dir zu, Kleiner Eisbär, nämlich höchste Zeit!

      Heil und Segen!
      Lena

    2. 12.2

      christof777

      Werter Eisbär,

      Im Kern richtig, aber mir zu passiv.

      Wen brauche ich denn, um mein Weltbild selbst wieder auf die Füsse zu stellen?

  13. 13

    Tina

    “Unendliche Weiten, …”

    Ups – vermutlich zu viel “Enterprise” geschaut. Verzeihung, konnte ich mir nicht verkneifen, war das Erste was mir in den Sinn kam. 🙂

    Aber (!), mit der möglichen Bedeutung “alles auf den Kopf stellen” (?), wer weiß was es noch in den unendlichen Weiten zu entdecken gibt? Wieviel Wissen wir nicht haben …

    Einiges davon wird mit Sicherheit die jetzigen Weltanschauungen einiger auf den Kopf stellen.

    1. 13.1

      Nachtwaechter

      Jupp. 😉

    2. 13.2

      Rolf vom Vulkan

      Hier meine Lieblingsszenen aus Star Trek 9. Leider ist es auf Englisch:

      1.) The Perfect Moment [YT]

      Und:

      2.) A Perfect Moment In Time [YT]

      Als ich Eure Beiträge hier las, fiel mir das ganz spontan ein.

      Rolf

  14. 14

    Kleiner Eisbär

    Kleine Einzelheit am Rande:

    “Herkunft:

    von gleichbedeutend kirchenlateinisch catholicus entlehnt; aus griechisch καθολικός (katholikós) „das Ganze betreffend, allgemein gültig“, aus κατά(katá) „gemäß“ und ὅλος (hólos) „ganz, vollständig“”

    katholisch

    1. 14.1

      Saiwalo

      Entschuldige, dass ich hier kurz hineingrätsche, Kleiner Eisbär. Zum Wort „katholisch“ hatte ich für die Fragen von G&G Teil 1 schon mal eine andere Deutung recherchiert. Ich kopiere das hier mal her:

      Dem folgenden Verweis nach stammt das Wort „catolic“ ursprünglich aus dem Dialekt der Dorer, den Urahnen der Thüringer, also somit aus dem Althochdeutschen, der Sprache unserer germanischen Ahnen. In früheren (noch nicht verfälschten) althochdeutschen Wörterbüchern konnte man noch lesen, dass das Adjektiv „tol“ soviel wie dumm, verirrt, albern oder töricht bedeutete (vergleiche: toll, Tollhaus). Als „catolic“ bezeichneten unsere Vorfahren somit die Verdummten, Irregeleiteten und Törichten. Man konnte daran also gut ablesen, was schon die Germanen von der katholischen Kirche hielten …

      Hier der Netzverweis dazu:

      Die Deutsche Sprache ist eine sehr magische Sprache
      [daserwachendervalkyrjar.wordpress.com]

      P.S.: Übrigens habe ich heute Nacht vom N8wächter geträumt. Er war aus irgendeinem Grund bei mir zu Besuch. Ich schätze, ich lese hier zuviel … 😉

    2. Nachtwaechter

      “vom N8wächter geträumt” 😂

    3. 14.2

      Thorson

      Danke, werter Saiwalo (#14.1), für den Netzverweis. 🙂

      HuS

  15. 15

    Klaus

    Guten Abend,

    ich möchte, sofern mir gestattet ist dies zu tun, diese Nachricht hier bei N8chtaechter verewigen:

    Wahl Sachsen Radio PSR, Uhrzeit: kurz vor 18:00 Uhr:

    „Wir werden Sie ab 18:00 Uhr in unserer Sondersendung zur Landtagswahl auf dem Laufenden halten.“

    18:00 Uhr:

    „Die Erste Prognose lautet CDU 33,5 Prozent, AfD 27,5 Prozent. In 20 Minuten haben wir die Erste Hochrechnung für die Landtagswahl in Sachsen.“

    Musik bis ca.: 18:40:

    „Die Erste Hochrechnung ist da … CDU 33,1 Prozent, AfD 27,5 Prozent, damit beenden wir die Sondersendung zur Landtagswahl 2019 in Sachsen weiter mit …“

    Möge sich jeder sein eigenes Bild machen …

    Danke und Euch alles Gute

  16. 16

    Corymaus

    Hallo,

    geile Frage!

    Uni-Ver-Sum:

    Sum, lat. Ich bin

    Ver: eine Vorsilbe, die das betreffende Wort als negativ oder schwierig markiert.

    Bedeutungen:
    1. drückt in Bildungen mit Substantiven oder Adjektiven und einer Endung aus, dass sich eine Person oder Sache (im Laufe der Zeit) zu etw. (was im Substantiv oder Adjektiv genannt wird) hin verändert
    2. drückt in Bildungen mit Substantiven oder Adjektiven und einer Endung aus, dass eine Person oder Sache zu etw. gemacht, in einen bestimmten Zustand versetzt, in etw. umgesetzt wird
    3. drückt in Bildungen mit Substantiven und einer Endung aus, dass eine Person oder Sache mit etw. versehen wird
    4. drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Sache durch etw. (ein Tun) beseitigt, verbraucht wird, nicht mehr besteht
    5. drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Person mit etw. ihre Zeit verbringt
    6. drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Person etw. falsch, verkehrt macht
    7. drückt in Bildungen mit Verben aus, dass eine Sache durch etw. beeinträchtigt wird

    Ich bin eins, mit dem “Ver” verändert sich alles. Das “Ver” ist der wohl der Schlüssel. Es verändert alles. Meine Sicht, mein Sein, mein Platz im Ganzen …

    Das ergab so meine erste Recherche.

    H&S
    Corinna

  17. 17

    ML

    Sei es drum.
    Universum,
    Al-heim-ur, All, All-eines

    – pure Freude und ein kleines bisschen Glück –

    die wunderschöne Weltenbühne leuchtet uns den Weg zurück.

  18. 18

    m

    Alles (ge)dreht?

    Oder es dreht sich um eins? Ist um eins gedreht? Oder dreht sich alles um die Einheit? 🙂 (Und wer aus der Einheit fällt, spaltet sich ab, also sündigt? Wobei man ja immer noch (ein Teil von) alles ist, also nur den Horizont erweitert?)

    einer/-s/-e gegen? einer/-s/-e (wird/ist) gedreht?

    Ich fand die bisher zusammengetragenen Antworten interessant und hatte mich früher auch schon bedacht mit der Frage.

  19. 19

    Arne B.

    Huhu,

    Weltordnung vielleicht? Als Synonym gesehen.

  20. 20

    Werner Illhill

    Zitat aus “Der Sprach-Brockhaus” von 1940 auf Seite 689 fand ich folgende Antwort:

    das Universum, -s, Weltall, (lat.; Goethezeit).

  21. 21

    Korih

    Aus der Gesamtbedeutung des Wortes in Verbindung mit den Bedeutungen der Einzelteile des Wortes fallen mir spontan jetzt lauter kleine in sich abgeschlossene Yin-und Yang-Welten ein, die alle in Fibonacci-Folge (1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, …) miteinander verbunden sind (Schneckengehäuse, Milchstraße, etc.) und so das unendlich “Allumfassende” ergeben. Lauter kleine Parallelwelten, vielleicht chaotisch anmutend, und doch einer schöpferischen Ordnung gehorchend.

    Übrigens: Es gibt tolle Dinge im Netz zu finden zur Fibonacci-Folge und zum Goldenen Schnitt, etc.

    Falls ich wirr bzw. unverständlich schreiben sollte, entschuldigt mich bitte: Ich leide heute unter Schlafmangel … 😉

  22. 22

    Ekkehard

    Ich denke, es (das Universum) codiert und persifliert auf eine gewisse Art und Weise das duale Prinzip.

    Wie durch vorherige Kommentatoren bereits benannt, ist das Uni das „Bekannte“, vermeintlich erforschte, (ein)geordnete Bisschen und das Vers(us) der ganze immense Rest hinter diesem Tellerrand. Ich würde so weit gehen zu behaupten, dass das „Universum“ die höchste fiktionale Begrifflichkeit markiert, vielleicht noch gefolgt von Galaxie. Aber da wirds schon zu abstrakt für vereinnahmende Begriffe.

    Die Welt (statt Erde = Substanz) im Sonnensystem im Universum. Da ist der Zweifel durch den Gegensatz – ganz freimaurerisch – bereits im Begriff determiniert und angelegt. Die ganze Schöpfungsgeschichte (und alles danach) basiert auf Dualität und die Gegensätze bilden die Basis für alle homöostatischen Ausgleichsbewegungen auf allen (!) Ebenen.

    Systemisch betrachtet hustet da der eine, wenn der andere krank ist und beide ihren Nutzen davon haben. Da geht hier ein Schwergewicht bewusst einen Schritt in die eine Richtung und da gehen automatisch drei Leichtgewichte unbewusst in die andere Richtung.

    Uni = ver-ein-facht / Versus = ver-viel-facht.

    Man sollte die vermeintlichen Gegensätze als Zusammenhang betrachten und die vermeintlichen Zusammenhänge als Gegensätze, dann fällt einem ordentlich Schuppenzeugs von den Augen. Auf den Kopf gestellt triffts sehr gut! Universität steht somit für professionelle Verwirrung!

    Weitere Einfälle zu Universum:

    Unikat, universell, unisono …

    Ebenso danke für diesen Impuls.

    Heil und Segen.

  23. 23

    mimi c.

    Also nach Pons Wörterbuch Latein-Deutsch findet man für “uni” als Vorsilbe für verschiedene Wörter “ein-” oder “einzig”. Beispiel: unigenitus = einzig geschaffen, geboren. Oder unimanus = einhändig.

    “versum” ist Partizip Perfekt von “verrere”, was mit “kehren, fegen, zusammenscharren, durchfahren, durchstreifen” übersetzt wird.

    versus/versum weiterhin in der Bedeutung “gegen … hin, nach … hin, nach … zu”.

    Daraus ergeben sich verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für “uni-versum”.

    “universum” weiterhin direkt übersetzt “Weltall” mit Verweis auf “universus”. Hier finden wir dann als Bedeutung “gesamt, sämtlich, ganz, allgemein, überhaupt”.

    Dann noch eine andere Möglichkeit:

    uni-ver-sum. “Uni” als Vorsilbe, wie oben. Dann “ver”, was Frühling heißt (spanisch übrigens primavera). Und “sum” erste Person Singular von “esse”, mit “sein” in der Grundbedeutung. “Sum” also “ich bin”. Ja, es ist gerade schon sehr spät, aber eine Möglichkeit wäre dann “ein(zig) Frühling bin ich”.

    Spannend. HuS
    Mimi

  24. 24

    ELFi

    Eins mit Gott. Ihr seit alle Eins mit Gott. Das Zuhause meines Vaters CM, meines Großvaters (Papa Source). Mein und Euer Zuhause. Das Zuhause von Liebe und Geborgenheit.

    Viele Planeten, deren Bewohner in Liebe und Einklang mit der Schöpfung stehen. Reste eines alten intergalaktischen Krieges, der durch den planetarischen Fürsten Caligastia und die Rebellion ausgelöst wurde. Wie sagte jemand liebes: Wenn die Menschen wüssten, dass Star Wars (der Film) eine Dokumentation ist, würden sie mehr verstehen. Es ist größer als du dir das jemals vorstellen kannst.

    Es wartet unser Beitritt zum Galaktischen Rat auf uns und eine wundervolle friedliche Existenz im Einklang der Natur.

  25. 25

    arunvisiontourshotmailcom

    Uni-versum: “die Viel-heit in der Ein-heit des großen Lebens!” wird damit versucht sprachlich darzustellen.

  26. 26

    konnikur

    Die Gebrüder Grimm kennen das Wort “Uni” nur im Zusammenhang mit: Uni-form und Uni-versität. Beim Wort “versus” fällt auf, dass es auch das Wort “Servus” enthält das wäre dann:

    Uni-versus = Uni-servus = ein Sklave … wie passend. 🤣

    Heil und Segen

  27. 27

    scotty

    Guten Morgen,

    gerade beim Lesen eines simplen Faltblattes bohrte sich mir das Wort ´universell´ in meinen Verstand. Und mein Gefühl ergänzte meinen Eindruck, den ich seit je von dieser Realität, diesem Universum hatte:

    eines Jeden Himmel, eines Jeden Hölle. Alles ist möglich.

    Auch auf die Gefahr, diese Erkenntnis durch zuviel Denken erneut zu beschädigen, jedoch mit einer brauchbaren, verständlichen, unverfälschten und damit vor allem verlässlichen ´Gebrauchsanweisung´ wäre die Reise angenehmer und die Ergebnisse für alle zufriedenstellender.

    Liebe Grüße
    scotty

  28. 28

    Angelika

    Nehme ich die bereits gefundene Bedeutung der zwei Teile “uni” und “versum” im Sinne von “eins, das Gesamte, die Einheit” und “gedreht, gewendet, im Gegensatz stehend”, dann zeigt sich mir die Dualität und die Illusion, in der wir leben, die uns umgibt.

  29. 29

    Elbgermane

    Hail euch allen, hail Dir und den Deinen geehrter N8chtwächter.

    Uni-versum

    “Uni”, Begriffsursprung: Latein, unus = einer, Eins, einen.

    “Versum”, Begriffsursprung: Latein, versus = gegen, Nach … hin, nach … zu.

    Beides zusammen: Zu dem Einen?

    Gehabt euch wohl.

    Elbgermane.
    Odins Freund, niemandes Feind.

  30. 30

    Andreas

    Vielleicht hilft dieses Buch weiter? Zum Thema Zentraluniversum …:

    Das Urantia Buch [bigbluebook.org]

  31. 31

    BlauerMond

    Zitat Kleiner Eisbär, #12: „Es wird Zeit, daß unser Weltbild wieder auf die Füße gestellt wird.“

    Zitat Tina, #13: „… wer weiß was es noch in den unendlichen Weiten zu entdecken gibt?

    Sollen nicht im irdischen Bereich im September des Jahres 2019 von der VSA-Administration bislang als geheim klassifizierte UFO-Akten vollumfänglich deklassifiziert werden, ihren Weg in die Öffentlichkeit finden?

  32. 32

    Gugi25

    Hmm…

    Uni ist eine der höchsten Dreiheit der etruskischen Götter. Uni (Muttergöttin) > Iuno > Juno. Uni-Versum ist die christliche Auslegung des “einen” Uni-Versums.

    Während Germanen von einem Multi-versum sprechen, der Weltesche Yggdrasil, in denen mehrere Welten und Wesen ihre Heimat finden, und Teil in unseren Geschichten waren (nachdem man es nach und nach verwurschtelt und auslöscht). Im Wort Universum sehe ich eine befremdliche Auslegung, ein Werkzeug der Unterdrückung.

    Ich bin gespannt, vielleicht irre ich mich ja total. ^^

  33. 33

    Erdbeerschorsch

    Vielleicht hat es was mit universal zu tun: in eins gekehrt, in eins zusammengefaßt, allumfassend.

    Oder es hat was mit “versus: gegen, im Gegensatz zu” zu tun: eins (jedes einzelne, alles) im Gegensatz.

    Na, das sind ja mal krasse Deutungsgegensätze …

  34. 34

    pedrobergerac

    Hermetik ist die Lehre von der Philosophie des Hermes Tresmegistos, welche bei den alten Ägyptern als Gott Thot bekannt wurde. Nach den Lehren der Hermetik besteht das Welt-All als Schöpfung aus unendlich vielen Universen.

    Nach den sieben gegensätzlichen (versus = gegen) Prinzipien sind wir alle “Eins” (Nondualität). Diese Prinzipien sind:

    1. Das Prinzip der Mentalität
    2. Das Prinzip der Entsprechung
    3. Das Prinzip der Schwingung
    4. Das Prinzip der Polarität
    5. Das Prinzip des Rhythmus
    6. Das Prinzip von Ursache und Wirkung
    7. Das Prinzip des Geschlechts

    Das Universum ist also der Ort, wo wir alle wieder Eins mit der Schöpfung werden. Siehe auch:

    Das Kybalion [hermetik-international.com]

  35. 35

    Christian Reiche

    Fein geschrieben, Leutschers. Für mich ist das Universum längst Geschichte und wurde aus der Sprache getilgt. An den Universitäten dieser Welt gelehrt – von Leuten mit Uniformen verbreitet.

    Für mich gibt es das Versum und die Erde. Alles andere ist Kakscheiz und oft das Gegenteil.

    Hier höre ich auch den Fers (ahd.) heraus = Gedicht und Gesang – was sehr passend ist: denn das Versum klingt und hat für mich eine Ordnung der Schwingungen, wo es sicher auch eine … Harmonie gibt -> eine Wahrheit … christian bei aregeua

  36. 36

    floki211

    Hallo,

    deutet das Wort Uni-versum auf den manipulierten Aktienmarkt hin? Uni bedeutet einheitlich.

    Grüße aus Sachsen

    1. 36.1

      Amelie

      Gruß an Sachsen,

      vielleicht sollte man mal die Wahlergebnisse nachprüfen. Das Ergebnis könnte ein klitze-kleines Universum sprengen. 😉

  37. 37

    Frigga

    Vielleicht könnte man das Wort umdrehen. “Sum ver(s) uni”. Ich bin gegen Einen? Wer kann das dann wohl sein?

    Heil und Segen

    1. 37.1

      Lena

      Frigga! 😃

  38. 38

    Sailor

    Werter Nachtwächter,

    das ist eine gute Frage …

    Mein individuelles Verständnis: Ich verstehe Universum als Weltall, wobei der Begriff Universum tatsächlich verwirrend sein könnte.

    Universum, somit gleichverstanden mit Weltall, bedeutet für mich etwas “All Umfassendes” mit einer kosmopolitischen Ordnung, Kosmos im Gegensatz zum Chaos.

    Das Universum/Weltall besteht aus vielen Planeten, u.a. der Erde, umgeben mit ihren individuellen Atmosphären, die sich im Weltraum bewegen.

    Wir befinden uns nun, meinem Gefühl nach, auf dem kosmopolitischen Weg zur natürlichen Ordnung und werden im günstigsten Fall gesund und munter den chaotischen Zustand, das Chaos, verlassen und den Weg in eine natürliche Ordnung gehen. Wir hätten meines Erachtens diesen Weg sehr viel früher und einfacher beschreiten können, wenn man Nikola Tesla nicht so übel mitgespielt hätte, aber dies führt nun zu weit weg vom eigentlichen Thema …

    Vielleicht habe ich auch in meiner Kindheit zu viele Bücher von Pipi Langstrumpf, bekannt durch “Ich mach die Welt, wie sie mir gefällt”, konsumiert und neben der/dem ganzen Ge-schichte auch dies nicht richtig verstanden. 😉

    Ich wünsche allen einen schönen Tag 🙂

  39. 39

    Reiner Sinn

    Werte Mitn8wisten,

    danke für die spannenden Beleuchtungen. Die Silbe “ver” mit der Dreiteilung des Begriffs beinhaltet besonders viele mögliche Ansätze. Besonders wenn im Bewußtsein die Verdrehung der gegenwärtigen Verhältnisse den Wahrnehmungshorizont bereits erreicht hat.

    Ein Beispiel:

    Heißt nicht die Formulierung: “Nur mal so am Rande eine Frage” nicht vielleicht explizit: “Hier jetzt die Frage, die genau ins Zentrum allen Seins zielt?”

    Heil und Segen Euch allen

  40. 40

    Der Forscher

    Werte Gemeinschaft,

    weitere kurze Hinweise, Begrifflichkeiten und Fragen zum Betrachten, Forschen und Nachdenken:

    1.) Uni-tär
    2.) In-verse
    3.) Sum-me

    Was ist “eine” Dimension, wieviele sind bekannt und lassen sich durch Vektoren, Formen und Zahlen bildlich/bildhaft darstellen und verbinden?
    Hat jede Dimension ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten?
    Wieviele Dimensionen hat unser Universum?
    Was bedeutet “Froschperspektive und “Vogelperspektive” (Beobachtungsperspektiven) im Zusammenhang mit den Dimensionen und dem Universum? Welche Perspektive kann als einfach und welche als komplex bezeichnet werden?
    Was bedeutet Raum und Zeit?
    Was ist ein Multiversum?
    Was ist ein Quantenversum?

    Fazit: Der Begriff Universum lässt sich aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, beschreiben und definieren.

    Was bedeutet das All?

    Liebe, Heil, Frieden und Segen uns All!

  41. 41

    Der Forscher

    P.S.: Werte Gemeinschaft,

    ich finde alle bisherigen Antworten in der Gesamtheit sehr informativ, positiv und bin geduldig gespannt, welche Antworten noch ersichtlich werden.

    Werter Nachtwächter,

    vielen Dank für die Thematik! 🙂

    HuS!

  42. 42

    Siegfried von Xanten

    Universum – was sagt der Führer?

    “Wenn erst einmal das Wissen um das Universum sich verbreitet, wenn der Großteil der Menschen sich klar darüber wird, daß die Sterne nicht Leuchtkörper sind, sondern Welten, vielleicht belebte Welten, wie die unsere, dann wird die Lehre des Christentums völlig ad absurdum geführt.

    Die Religion war primär eine Unterstützung des Baues einer menschlichen Gesellschaft, war Zweck, nicht Selbstzweck! Ein Kapitel für sich ist es, daß die Religion in der Gestalt der Kirche allmählich aus dem Mittel zum Zweck ein Selbstzweck wurde: das Instrument zur Erhaltung der Macht, die sich Pfaffen auf Kosten der Gesamtheit verschafft haben. […]

    Das Christentum nun freilich hat den Gipfel aller Torheit erklommen. Deshalb wird eines Tages sein Gebäude gänzlich zerbrechen.”

    Sonst noch was?

    “Nur muß ich eines sagen: Die Verinnerlichung kann stattfinden bewußt im Wege der Versenkung in die Natur […]. Das Wissen hat es sehr schwer, sich durchzusetzen, weil es gegen einen atavistischen Geist der Trägheit angehen muß: Man will es nicht wissen!”

    Der atavistische Geist der Trägheit der Masse …

    1. 42.1

      Reiner Sinn

      Werter Siegfried,

      wie passend hier eingefügt. Danke!

      Reiner Sinn

    2. 42.2

      eo

      Die Trägheit der Masse resultiert aus ihrer massiven Trägheit.

    3. 42.3

      Sailor

      Werter Siegfried von Xanten, werter Reiner Sinn (#41.1)

      Zitat: “wie passend hier eingefügt. Danke!

      Ich möchte mich gerne hier anschließen.

      Sailor Zitat: “Universum, somit gleichverstanden mit Weltall, bedeutet für mich etwas “All Umfassendes” mit einer kosmopolitischen Ordnung, Kosmos im Gegensatz zum Chaos.”

      Wenn ich dies noch einmal etwas genauer ausdrücken darf:

      Für mich bedeutet es auch, dass ich/wir ein Teil von diesem all-umfassenden Universum sind.

      Als Lebe-wesen mit einem Samenkorn, wie das mit den Anastasia Büchern so wunderbar vermittelt wird, und somit in diesem Sinn jeder ein/sein eigenes kleines Universum ist.

      Mein Vertrauen in diese Erkenntnis, gibt mir die Kraft, während diesen langjährigen Theatervorstellungen noch zuversichtlich sein zu können …

      Ich wünsche allen einen schönen Tag 🙂

    4. 42.4

      Helga

      Werter Siegfried von Xanten, #41,

      was ich immer schon mal fragen wollte, aber nie …:

      Wenn diese Zitate des Führers tatsächlich von ihm stammen, muss das ein außerordentlich intelligenter, einfacher und weitsichtiger Mensch gewesen sein. Im Gegensatz zur weit verbreiteten Auffassung des völlig Gegenteiligen.

      … Sterne als belebte Welten …

      HuS
      Helga

    5. Nachtwaechter

      Werte Helga,

      ich empfehle ausdrücklich, die PDF-Datei herunterzuladen und das Buch zu lesen, um die Zitate auch im Zusammenhang zu lesen – eine hochinteressante Lektüre. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    6. 42.5

      Erdbeerschorsch

      @Helga, #41.4:

      Mein persönliches Aha-Erlebnis hatte ich, als ich vor einigen Jahren zufällig (es war in eine Doku eingebettet) eine Rede gehört habe, wo er Dinge gesagt hat, die ich ihm nie zugeordnet hätte, z.B. wie man Arbeitsbedingungen verbessern kann und muß. Ich habe dann noch weitere Reden angehört und kam zu der Erkenntnis, daß das uns vermittelte Bild von ihm und seinen Zielen total falsch ist.

      Da ist (wieder mal) eine kleine Welt in mir zerbrochen, aber um die war es wirklich nicht schade. Leider finde ich das Video nicht mehr, es wurde sehr, sehr viel bei YouTube gelöscht.

    7. Nachtwaechter

      Was die Reden angeht, könnte man bei der heimkehr.info möglicherweise fündig werden. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    8. 42.6

      Kleiner Eisbär

      Siehe auch hier:

      Reden Audio [der-fuehrer.org]

  43. 43

    Flolog

    Gott sei Dank! gibt es den Nachtwächter und Menschen wie Euch, meine Familie, meine Freunde und unsere lieben Nachbarn.

    Nachdem meine Frau und unser Hund eine weitere Tour mit dem Kanadier verweigerten. Bin ich am Samstag alleine zur Chiemsee Umrundung losgezogen. Nach 10 Stunden Sonnenschein, 68 hz und den erhöhten Bovis-Einheiten bin ich mit einem Sonnenbrand und vielleicht Sonnenstich pünktlich um 18 Uhr zum “Beachvolleyball” zurückgekehrt. Den Abend haben wir mit einem Picknick auf dem Bootssteg beendet. Das ist zur Zeit der einzige Platz, wo man nicht von den Mücken ausgesaugt wird.

    Warum ich Euch das erzähle? Ich hatte die letzten beiden Nächte die abgefahrensten Träume. Es war alles weg, keine Gedanken mehr. Völlige Ruhe und Frieden und trotzdem funktionierte alles. Wir mussten nicht mal mehr reden.

    Wenn so unser Goldenes Zeitalter ausschaut, ich bin dabei.

    Gruß vom Chiemsee
    Flo

  44. 44

    Der Forscher

    Werte Gemeinschaft,

    da alles mit allem zu tun hat, hier noch ein zusätzlicher Hinweis zum Forschen und Denken:

    Was beschreibt die Trinität oder “unser” Valknut und die Runen?

    HuS!

  45. 45

    Flolog

    Es wäre einfach nur schön, wenn dank der Schumannfrequenz und der Boviseinheit vom Geistigen Ego auf das seelische Einheitsbewustsein hochgeladen wird.

    Gruß Flo

  46. 46

    Robert Webster

    Anastasia, Botschaft aus der neuen Welt – Fliegende Untertassen, die Kraft der Gedanken und der Plan [YT]

    Sehr interessant, was Anastasia da erlebt. Vielleicht auch eine Antwort auf Universum.

  47. 47

    Robert Webster

    Neuer Vertrag für die Erde? [YT]

    Und hier, wie uns die Herrschaften des Universums beeinflusst haben. Aber Kim wird es richten. Nicht der Kim von Nordkorea.

    1. 47.1

      Analena

      Hallo Robert,

      glaubst du das? Hm, wirklich? Und wer ist diese Kim genau, ich habe es nicht herausgehört. Danke für deine Antwort.

      LG!

    2. Nachtwaechter

      Werte Analena,

      zu diesem Gespräch gab es an dieser Stelle [n8waechter.info] bereits einen recht umfassenden Austausch.

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 47.2

      Ekstroem

      Werte Analena und werter N8wächter,

      die Ausführungen von Harald Thiers sind erst einmal sicherlich gewohnungsbedürftig. Hier Teil 3 der Beiträge von Herrn Thiers bei „Okitalk“, ein Gespräch mit Traugott Ickeroth [archiv.okitalk.net]

      Teil 1 und 2 findet man im Archiv unter Juli 2019. Persönlich gebe ich der Geschichte 75 % Authentizität. Ja, klar, ist das auch ein Zusammenfügen von Puzzle-Teilen. Doch diese Methode ist unabdingbar für Erkenntnisgewinn, der über das „Normale“ hinausgehen möchte.

    4. 47.3

      webster robert

      Oh, Diese Gemengellage hatte ich nicht gelesen.
      Werte Analena
      Es ist genauso glaubwürdig wie alles andere,was uns erzählt wird,über den Ablauf der Geschichte,der letzten mindestens 900000 Tausend Jahre.

    5. 47.4

      Robert Webster

      Werter Ekstroem, du hast Recht.
      Eines stört mich aber gewaltig, fällt es nicht auf das die sogenannte Elite in die Opfer Rolle gedrängt wird? Die Armen konnten nicht anders handeln,weil sie auch nur ihre Befehle bekamen.Rothschuld usw. sind nur Opfer?
      Gleich wie bei Anastasia, die ich sehr verehrt habe,bis ich draufgekommen bin, das ihr Vater und Urgroßvater Vedische Priester waren, und Priester haben schon immer die Menschen beeinflusst.
      Da hat sich mir gleich der vergleich zu Greta Thunberg gestellt,die für Klima Auftritt,oder Missbraucht wird,und ihr Vater wird mit dem Verkauf von Co2 Zertifikaten Millionär.

  48. 48

    Jens

    Dann will ich mich auch einmal versuchen:

    Universum: „das in eins Gewendete” oder moderner “in eins Zusammengefasste“, aus lat. unum „eines“ und lat. versus „gewendet“, zu lat. vertere „wenden“.

    “Das in eins Zusammengefasste” – interessant!

    Also etwas, das einmal getrennt war, wurde in eins zusammengefasst. Hmmh…, Seele/Geist + Körper = Leben? Oder …

    Allzeit klare Sicht
    Jens

  49. 49

    Der Forscher

    Noch eine kurze Ergänzung (Aspekte) zum Thema “das Universum”:

    Wir alle sind Teil-Aspekte vom Universum selbst, welches in uns selbst, durch unseren eigenen Bewusst-Seins-Zustand (Bewusst-Seins-Dimension/en) und unseren Schöpfer-Kräften, sich im Außen unserer eigenen Realität manifestiert.

    Hinweis: Wir alle erhalten dabei Unterstützung und wir befinden uns auf einer individuellen und kollektiven Reise. Unser nächstes Ziel wäre ein 5-Dimensionales-Bewusst-Sein und damit würden wir zusammen die derzeitigen Dunkelkräfte einfach abstreifen/auflösen, anstatt diese bekämpfen zu wollen.

    Heil und Segen uns allen!

    1. 49.1

      Sonnenschein

      Werter Forscher,

      deinen Ausführungen im obigen Kommentar kann ich nur von Herzen zustimmen. Genau so ist es.

      Euch allen einen harmonischen Tag

    2. 49.2

      Der Forscher

      Werte Sonnenschein,

      vielen lieben Dank für Deine herzlich positive Bestätigung.

      Ich wünsche Dir und unserer lieben Gemeinschaft auch einen harmonischen Tag!

      Heil und Segen uns allen!

  50. 50

    Korih

    Uni-ver-sum: Ich bin die einzige Wahrheit.

    Wenn man “ver” von “verum” = wahr herleitet.

  51. 51

    Amelie

    Für mich ist es das eine Ganze, wobei der menschliche Verstand (vielleicht auch nur meiner) nur in Grenzen denken kann, mal enger und mal weiter. Das sich ausdehnende Universum, das sich auch mal wieder zusammenziehen soll, soll das ein- und ausatmen Gottes sein.

    Zitat aus dem Buch Gott-Mensch von Gor Timofey Rassadin:

    “Der Mensch, der Du bist, der Dich täglich aus dem Spiegel anschaut – er ist wie ein Blatt auf einem mächtigen Baum. Du bist dieses einzelne Blatt, nun, weißt Du es noch, dass Du auch der Ast darunter bist? Fürwahr, Du bist der Ast. Und der ganze Baum bist Du auch. Du bist die Spitze des Eisbergs. Du bist auch der ganze Eisberg und das Wasser, das zum Eisberg gefriert. Und der gewaltige Ozean bist Du auch …”

    Demnach ist nach meinem Verständnis der Baum auch die Erde und die Erde und alle Galaxien auch das Universum. Ohne Aufteilung in Uni und versum. Obwohl auch diese Erklärungen gut verständlich sind.

    1. 52.1

      Lena

      Werte ELFi! // #49

      Da gibt es Kameraden, die müde abwinken und sagen, daß im Weltall Deutsch gesprochen wird. Da sie, unsere Kameraden mit Gott sind, stelle ich mir in diese Deine vorgestellte Richtung nichts weiteres vor.

      Gott mit uns!
      Lena

  52. 53

    eo

    Also, wenn ich mir das richtig überlege, dann steht bzw. ist ‘Universum’ so etwas, wie die begriffliche Gerinnung der großen Urfrage, die mit dem Sein (an sich) einhergeht, nämlich für: was (oder wer) bin ich eigentlich?! Und dies aber auf das (ganze) Universum als das umfassende Ganze bezogen.

    Was mich darauf gebracht hat? Eben das ‘sum’ in ‘Universum’. Und ein Blick bei sternenklarer Nacht hinauf zum Firmament jedenfalls regt mich stets zu allerhand und insbesondere zu metaphysischen Gedanken an …

  53. 54

    Helga

    Uni = gleich, ähnlich, eine Farbe
    ver = anders, der andere Teil, der sich verbindet
    sum = zusammen, summa …

    Vom QI-Gong kenne ich die Aussage, dass der Mensch ein Universum in sich selbst ist, all das widerspiegelt, was auch dort ist.

    1. 54.1

      Der Teilnehmer

      Werte Helga,

      diese Deine Aussage deckt sich auch mit meinen Erkenntnissen. Alles was wir wissen wollen, alles was wir suchen, finden wir in uns selbst. Das Universum, das All-Eine, sind wir selbst. Wir sind die Schöpfer. Unsere Gedanken, unsere Taten gestalten unsere Welt.

      Insofern bin ich mit dem Wunsch des Kleinen Eisbären #12 nicht einverstanden. Niemand wird unser Weltbild wieder auf die Füße stellen, wenn wir es nicht selbst tun.

      Heil und Segen uns allen!
      Der Teilnehmer

    2. 54.2

      Lena

      Werter Teilnehmer! // #52.1

      In jedem einzelnen Wassertropfen befindet sich ein Universum, warum soll das nicht in uns vorhanden sein!? Alles ist.

      Der Kleine Eisbär schrieb nur: “Es wird Zeit, daß unser Weltbild wieder auf die Füße gestellt wird.” Er rief nicht um Hilfe.

      Eigentlich sollte jedoch alles so weit klar sein, daß nur wenn wir uns helfen, uns Gott hilft. So weit stimme ich mir Dir überein. Doch ohne göttliche Fügung (Hilfe) kommen wir aus diesem “Schlamassel” nicht raus.

      Heil und Segen!
      Lena

    3. 54.3

      Der Forscher

      Werte Helga,

      Du hast den Begriff “wiederspiegelt”, anders formuliert “das innere Spiegel-Bild” (von innen nach außen), beschrieben.

      Könnte man auch sinngemäß das Wort “Illusion” und/oder “Hologramm” und/oder “Projektion” in diesem Gesamtkontext für diesen “Manifestationsvorgang” verwenden?

      Heil und Segen uns allen.

  54. 55

    Erdbeerschorsch

    Noch ein Versuch:

    Vielleicht hat es was mit “Vers” zu tun: Zeile, Linie. Dann hieße es: (nur) eine Linie oder in einer Reihe. Aber das paßt irgendwie gar nicht zu dem, was wir mit Universum verbinden. Eher schon mit Zeit.

    1. 55.1

      Solarplexus

      „Vers“ bedeutet im althochdeutsch „Strafe“.

      „Unversunnen“ bedeutet dem Wahnsinn verfallen .

      „Ufo“ bedeutet Nachteule.

  55. 56

    Noorani

    Werter N8wächter,

    wie wäre es mit ver, verum oder veritas, lateinisch Wahrheit, es steckt auch in dem Wort Universum. Eine Wahrheit.

    Oder uni versus eine Dichtung, ein Vers, z.B. die Rigveda, die gleichzeitig vorwärts und rückwärts gesungen wurde …, wie Mantren, Töne, die Materie erzeugen oder beeinflussen können.

    Schönen Abend
    Noorani

    1. 56.1

      Lena

      Werte Noorani! // #55

      Oder auch einzige Wahrheit. Wie es die 3, die 6 und die 9 von Nicola Tesla sagen:

      “Wenn du die Bedeutung der 3, 6 und 9 verstanden hast, dann hast du einen Schlüssel zum Universum.” Nikola Tesla

      Die Bedeutung der 3, 6 und 9 [YT]

      Heil und Segen!
      Lena

  56. 57

    Norddeutsches Urgestein

    Nur mal so am Rande …

    Worauf will der N8Wächter hinaus?

    1. 57.1

      Nachtwaechter

      Wertes Urgestein,

      letztlich habe ich nur eine Frage gestellt und das, was mir in dem Zusammenhang beim Nachschlagen des Wortes aufgefallen ist, haben andere hier ebenfalls zum Ausdruck gebracht, nämlich, dass der Begriff ein Widerspruch zu sein scheint. Wie der aufmerksame Beobachter weiß, ist das Gegenteil wahr. Insofern ist dies für mich einmal mehr ein unübersehbarer Hinweis auf die von uns durchaus geforderte Gedanken- und Begrifflichkeitshygiene.

      Aufrichtigen Dank an alle für den sehr angeregten sowie anregenden Austausch. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.
      N8w.

  57. 58

    Linde

    Themenfremd:

    Ich habe nach der letzten Hitzewoche Berliner (Schüler)Eltern und Lehrer in meinem Umkreis nach Hitzefrei/verkürztem Unterricht gefragt und keinen gefunden, in dessen Schule der Unterricht gekürzt wurde. Da wurde trotz z.B. in einem Fall 33 Grad im Raum um 8.00 die gesamte Zeit “abgesessen”, in Ganztagssschulen halt bis 16.00.

    Ich würde mich über Rückmeldungen aus anderen Gegenden freuen. Gibt es kein Hitzefrei mehr?

    Heil und Segen,
    Linde

    Kindheitsforscher Michael Hüter alarmiert: Das größte Gesundheitsrisiko des Menschen ist die Schule [epochtimes.de]

    Wie die Entwicklung der Kinder durch „Digitale Bildung“ schwer geschädigt wird [epochtimes.de]

    Kap. 12: Das Bildungswesen sabotieren: Verdummung – Ein Problem, das Pädagogen nicht mehr umgehen können (Teil 3) [epochtimes.de]

    1. 58.1

      freierMensch

      Liebe Linde,

      hier in Rheinland-Pfalz gibt es das noch, so geschehen in der letzten Woche an einem Tag, an dem es die 30° C nicht annähernd erreichte. Wohl aufgrund dass der Vortag sehr heiß war und die Wetterprognose nach hinten losging.

      LG aus der Eifel

    2. 58.2

      pedrobergerac

      Werte Linde,

      “Hitzefrei” am Nachmittag gab es u.a. in der Freien Schule Woltersdorf und im Bechsteingymnasium in Erkner. Vom Gesetzesgeber vorgesehen kann man das geben, wenn vormittags um 10:00 Uhr bereits 25 Grad Celsius vorherrschen.

      Zur weiteren Vertiefung des Themas Schule empfehle ich dieses Video:

      Positionen 18: “Akadämlich” – Freies Denken unerwünscht! [YT]

    3. 58.3

      Der Kräftige Apfel

      Liebe Linde, Heil Dir!

      Bei uns in Hessen entscheiden die jeweiligen Schulleiter darüber. Meine Tochter darf selbst bei 40° C in der Schule schmoren.

      Ein weiteres Beispiel, wie Lippenbekenntnisse und Taten einander in allen möglichen Themenfeldern letztlich widersprechen.

      Heil und Segen!
      Der Kräftige Apfel

    4. 58.4

      Linde

      Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!

      In Berlin entscheiden auch die Schulleiter, nur halt nicht auf Hitzefrei.

      Heil und Segen Euch und Euren Familie,
      Linde

  58. 59

    bandilla88

    “Universum” bedeutet: Die Stelle, an welcher Gott die Erde küsste und sie Österreich nannte!

    1. 59.1

      Nachtwaechter

      🤪

    2. 59.2

      pedrobergerac

      Und “er” küsste sie genau im Salzkammergut.

  59. 60

    Joe

    Guten Abend zu dieser aufschlussreichen Diskussion, gern füge ich mein Weltbild bei:

    Es scheint mir eher ein Multiversum zu sein, oder wie man sonst dazu sagen möchte. Auf jeden Fall nicht in dieser extremen Begrenztheit von Höhe, Breite, Tiefe, Zeit. Es geht um schwer vorstellbare Dimensionsebenen, jedoch ohne weiteres mehr oder weniger gut berechenbar. Anhaltspunkte gibt eventuell das Buch über das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim, einem deutschen Pionier, dessen umfangreiche, nichtsdestotrotz aber nachvollziehbare Berechnungen, kommen gänzlich ohne Konstanten aus, nicht so die von Einstein proklamierten Berechnungen zur aktuellen Weltsicht.

    Ein wirklich faszinierendes Thema, denn ohne zu wissen woher wir kommen, sind alle weiteren Berechnungen hinfällig. Es wird also Zeit, und sie scheint durchaus dafür reif zu sein, sich genau damit zu beschäftigen.

    Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim [stirnwelt.blogspot.com]

  60. 61

    Joe

    Und noch eine meiner Meinung nach nicht unwichtige historische Relevanz:

    Die multidimensionale Kosmologie der Veden – Marcus Schmieke [YT]

  61. 62

    alligator79

    Es werde Licht.

  62. 63

    freierMensch

    Themenfremd:

    Gut, dass nach der Wahl im Osten die AfD nicht stärkste Partei wurde, sonst würde das sterbende System die national denkenden Menschen für den Untergang des BRD-Systems verantwortlich machen. Ganz unabhängig davon, ob ich die AfD gut finde oder für eine weitere Systempartei halte, welche genauso weitermachen will, es tummeln sich halt viele national denkende Menschen in ihr, ob aus Verzweiflung oder aufgrund mangelnder Alternativen.

    Ich persönlich halte das Parteiensystem für gescheitert, aber für die Sache an sich hätte es negative Folgen für die Deutschland-freundlichen Menschen gehabt und die Zerstörer gestärkt. Deshalb seinen wir froh, dass es zu Wahlunregelmäßigkeiten kam und die anderen Parteien die AfD als “igit­ti­gitt” ansehen. 🙂

    Zum Video von Jo Conrad über einen neuen Vertrag für die Erde:

    Neuer Vertrag für die Erde? [YT]

    Sollte sich noch jemand diesen Beitrag angesehen haben, würde mich die Meinung interessieren. Ich persönlich halte den Harald Thiers für nicht sehr vertrauenswürdig, da es einige Widersprüche gibt, welche mich doch sehr zweifeln lassen. Hört sich nach meiner Meinung zu gut an, um wahr zu sein, zumal es bezüglich der genannten “Kim” auch einige Warnungen usw gibt.

    HuS aus der Eifel

    1. 63.2

      Ekstroem

      Das Gespräch zwischen Jo Conrad und Harald Thiers ist ansehenswert. Auch das ausführlichere Radio-Gespräch verdient eine Empfehlung. Es ist hier (#46.2) zu finden:

      n8waechter.info/…/#comment…

    2. 63.3

      Mohnhoff

      Das Narrativ von Thiers fügt sich ziemlich nahtlos an das Narrativ des amerikanischen “Secret Space Programs” an (SSP, wie es durch Corey Goode, David Wilcock und andere verbreitet wird). Er scheint da vieles unhinterfragt übernommen zu haben.

      Und das SSP halte ich für Wunschdenken von Seiten der Amis, denn hätten die sowas, würde man Elon Musk nicht als großen und genialen Weltraumpionier feiern, da die von ihm verwendete grundlegende Raketentechnologie dann 50-80 Jahre veraltet wäre und es überhaupt keinen Sinn mehr ergäbe, sich überhaupt damit zu befassen, wenn man Antigravitation oder sonstwas hätte.

      Die Aussagen Trumps und das ganze “Gehype” um den Weltraum (zum Beispiel der neuen großkotzigen US-Agentur, die Schürfrechte vergibt) machen auf mich mittlerweile den Eindruck, dass man geradezu panisch ein Bild zeichnen möchte, in dem man im Weltraum doch irgendwie eine führende Nation ist. Und nun wenden wir wieder den “Das Gegenteil ist wahr”-Operator an.

      Als Argumente für den Wahrheitsgehalt wird dann immer angefügt, dass so und so viele US-Militärs, Senatoren und sonstige hohe Tiere in der und der Anhörung unter Eid ausgesagt haben, dass es das alles gibt und dass es Aliens gibt, UFOs und sonstwas. Zu den RD haben sie aber nie was gesagt, das Thema existiert in deren Narrativ gar nicht oder nur am Rande (z.B. bei Corey Goode ist die “Dark Fleet” ein Ableger böser “Space-Nazis”), in dem die RD dann als von “Repto-Aliens” beeinflusste Böse dargestellt werden, die nicht zum angeblich jetzt immer mehr guten, weil zunehmend menschheitsfreundlichen SSP gehören.

      Mit dem Hintergrundwissen über die tatsächlichen Entwicklungen und Motivationen des ersten und zweiten Weltkriegs (recherchierbare Fakten vs. offizielles Narrativ) und der Extrapolation der öffentlich vermittelten Geschichtsversion bis heute, schreien solche Aussagen wieder nach “das Gegenteil ist wahr”.

      Und als ob eine Aussage unter Eid durch einen Ami irgendwas wert wäre. 😀 Womöglich hat er den Befehl von oben erhalten, solche Aussagen zu treffen und kriegt Rückendeckung. Das kann man doch nicht ernsthaft als Basis für die Glaubwürdigkeit heranziehen, was Thiers aber tut.

      Tatsache ist: In Ami-Land tummelt sich ein Riesentross angeblicher SSP-Enthüller, die halten Konferenzen mit tausenden Teilnehmern, betreiben professionelle Netzseiten mit Abo-Diensten, schreiben Bücher, und das alles über das geheimste Geheimnis hier auf Erden – und all denen passiert nix? Was ist das für eine Geheimhaltung?

      (An dieser Stelle möchte ich an Dr. Axel Stoll erinnern, der eben ein ganz anderes Narrativ vertrat und vor wenigen Jahren doch eher überraschend mit 60 verstorben ist oder vielleicht wurde?)

      Und gleichzeitig betreibt man ein privatisiertes Weltraumprogramm, dass den Eindruck vermittelt, als ob man jetzt erstmals überhaupt ernsthaft Raumfahrt betreiben möchte. Und das alles vor dem Hintergrund gefälschter Raumfahrt, für die es erdrückende Belege im öffentlichen Raum gibt. Wie passt das zusammen?

      Für mich ist das alles einen Riesentrommelfeuer aus Rauch- und Blendgranaten und immer wieder wird eine neue Granatensau durch die sozialen Netzwerke getrieben, diesmal der Thiers. Und warum? Damit man nicht sieht, wie nackt der angebliche Weltpolizeikaiser des 20. Jahrhunderts ist und damit auch ja niemand woanders hinschaut, zum Beispiel weit, weit nach Süden.

      Gruß
      Mohnhoff

    3. Nachtwaechter

      🙂

    4. 63.4

      thorian

      Kompliment, werter Mohnhoff (#62.3),

      aus meiner Sicht ein dezidiert wertvoller und wegweisender Kommentar. Dem von dir implizit angesprochenen Aspekt der gespiegelten Diesseits-Welt (vom Jaho unterjochten “Universum” bzw. Teilwelt, die sich als Ganzes, jenseits der Erreichbarkeit der göttlichen Sphäre ausgibt?) oder vielmehr der gespiegelten Verteilung von “Gut” und “Böse” in der häufig nur oberflächlichen Erscheinung, im Gegensatz zum faktisch dahinter wirkenden Prinzip, möchte ich nur einmal fragend hinzufügen:

      – Ist die “Hure von Babylon” nicht tatsächlich die vom Geist des Bösen (Jaho) denunzierte heilige Liebesgöttin Istara/Idun/Ostara/Ashera/Aphrodite/Venus/Maria, wie sie sich unter diesen verschiedenen Namen den einzelnen Völkern zeigte?

      – Ist die Zahl des Tieres 666 nicht tatsächlich dem Sonnen-, Licht- und Weisheitsgott Baldur/Baal-Hammon/Apoll zugehörig, da die Sonnenzahl auf 6 lautet? Was bedeutet dann die 111fache Qualität der 6?

      – Ist die Apokalypse in ihrer tatsächlichen Bedeutung nicht etwa der allgemeine Weltuntergang, sondern vielmehr diejenige Offenlegung/Offenbarung (dem eigentlichen Wortsinne nach), die den Untergang eines (((bestimmten, jaho-satanischen))) Weltbildes bedeutet?

      – Wenn, wie an anderer Stelle etymologisch festgestellt, die Deutschen das Volk Gottes bedeuten, was bedeutet dann “Dein Reich komme, wie im Himmel, so auf Erden”? Welches Reich könnte gemeint sein? Das Deutsche vielleicht?

      Was sagte noch einmal der Krist, welches dasjenige Volk sei, die Früchte des Himmels/Gottesreiches auf Erden zu bringen? Und welches Volk ist seit Jahrhunderten von den dunklen Kräften vom Genozid bedroht, deren letzte Planungen von solch niederen Geschöpfen wie Kaufmann, Morgenthau, Coudenhove-Kalergi in die Welt gesetzt wurden?

      Fragen über Fragen … 😉

      Heil und Segen
      thorian

    5. 63.5

      Ekstroem

      Ja, die Wahrheitsbewegten in den VS sind zum großen Teil noch blind, was die 12 Jahre betrifft. Das hat einerseits mit Gehirnwäsche zu tun, und andererseits mit der generellen VS-zentrierten Sichtweise der VS-Bewohner.

      Die wenigsten kennen Geografie oder Geschichte außerhalb des eigenen Landes. Doch die dortigen Wahrheitsbewegten sind offen für Neues und Ungewöhnliches, was helfen wird, daß sie die Wahrheit über Deutschland akzeptieren werden, wenn es denn soweit ist.

      und all denen passiert nix? Was ist das für eine Geheimhaltung?

      So ist es leider ganz und gar nicht, werter Mohnhoff. Drei von vielen “Whistleblowern”, die mit ihrem Leben bezahlt haben sind:

      1. Bill Cooper, der eines der grundlegenden Bücher zu vielen verschwiegenen Themen schrieb. „Behold a Pale Horse“ war vor dreißig Jahren ein Augenöffner für viele, mich eingeschlossen. Bill wurde (nach mehreren erfolglosen Mordversuchen) erschossen, kurz nachdem er 911 vorausgesagt hatte:

      Meet Bill Cooper: Murdered at His Home, in a Cowardly Police Action [YT]

      2. Phil Schneider, der als erster die geheimen Untergrundbasen öffentlich machte, in denen der Tiefe Staat mit uns feindlich gesinnten Extraterrestriern zusammenarbeitet:

      Philip Schneider Underground Alien Bases [YT]

      3. Max Spiers, ein „Super-Soldier“, der seine Enthüllungen, die außergewöhnlich sind, ebenfalls mit dem Leben bezahlte. Hier ein Gespräch (von vielen, die auf YT zu finden sind, sehr empfehlenswert und informativ!) mit Max in Warschau, wo er kurz danach ermordet wurde:

      Milab, Anunnaki, Voodoo and the Time Loop – Max Spiers [YT]

      Hier zudem ein Interview mit Max von 2014 mit vielen außergewöhnlichen Informationen:

      Bases 37 Part 5 A B C Max Spiers Ver 002 [YT]

      Max war ein bescheidener und mutiger Mann, wie auch Bill und Phil. Ehre ihrem Andenken.

      Im Weltraum wird nicht nur deutsch gesprochen. Auch wenn das einigen nicht gefallen mag, ist es wichtig, das ganz klar zu sagen. Denn Wunschdenken ist kontraproduktiv.

      Heil und Segen

    6. 63.6

      Ekstroem

      Es gibt eine kosmische Allianz“, das sagt kein Ami, sondern ein deutscher Weden-Forscher (allerdings die slawischen Weden). Gerade habe ich in das YT-Video hineingeschaut, dass @Robert Webster beim N8w eingestellt hat:

      n8waechter.info/…/#comment…

      Gleich zu Beginn des Videos sagt Frank Willi Ludwig vom „Urahnenerbe Germania“ dasselbe, was David Wilcock und andere VS-Wahrheitsbewegte seit Jahren sagen, Zitat FW Ludwig (nach ca. 3min.):

      „Es gibt eine kosmische Allianz. Man kann sich das wirklich so vorstellen, wie in dem Film. Nur in deren Augen sind wir Götter.“

    7. 63.7

      Joe

      @Ekstroem:

      Viele von uns erhaschen durch einen dummen Zufall den Blick aus der Höhle unserer Matrix und wollen es schier nicht glauben. Bitte weiter so, du bist echt nah dran.

      Besten Dank an alle hier.

    8. 63.8

      Mohnhoff

      Werter Ekstroem,

      mag alles sein. Dies ist nur meine persönliche Einschätzung und die muss keineswegs stimmen, weder zu 100 % und vielleicht auch nicht mal zu 1%.

      9/11 vorherzusagen, bevor es dazu benutzt werden kann, um bestimmte Länder mit Krieg zu überziehen, würde schon als Tötungsgrund reichen. Dazu kann es viele andere Gründe geben, wieso jemand stirbt oder verselbstmordet wird. All diese Fälle sind frühe Enthüller, zu der Zeit war das Thema im Mainstream wohl auch noch unerwünscht, man musste ihm erst den richtigen Dreh geben, bevor es auf die Welt losgelassen wird. Geheime Untergrundbasen kann man auch bauen, ohne den Weltraum zu beherrschen.

      Sicher kann es sein, dass auch die Amis über Geheimtechnologien verfügen. Wobei man allerdings auch mutmaßen könnte, dass die in dem Fall damit ordentlich angeben und es jedem auf die Nase drücken würden. Immerhin stellen sie auch ihre konventionelle Wehrtechnik als das Non-Plus-Ultra dar, wie zahlreiche Hollywoodproduktionen belegen. Dass dies keineswegs der Fall ist, kennst du von den Ausführungen von Russophilus auf dem Vineyard Saker-Blog. Es läge also nahe, dass die Amis auch bei anderer Technologie damit herumprotzen würden.

      Es ist zum Beispiel relativ gut belegt, dass die Forschungen Viktor Schaubergers von den Amis übernommen wurden und er nur wenige Tage nach der Übergabe als gebrochener Mann verstarb. Wer weiß, was die mit dem angestellt hatten. Eine von Schaubergers Forschungen war die Repulsine, ein auf Implosion basierender Flugzeugantrieb mit beachtlichen Möglichkeiten. Vielleicht ist dies die Basis für das experimentelle UFO-ähnliche, dreieckige Flugzeug TR-3B, was immer wieder erwähnt wird?

      Alles möglich. aber mit einer Repulsine kann man nicht in den Weltraum fliegen, denn sie braucht Luft zum Ansaugen und Ausstoßen. Und vielleicht haben die Amis die Technologie auch einfach nicht bis zur eigenen Beherrschbarkeit übernommen, oder es mag anderweitige Gründe geben, wieso man eben nicht damit protzt, selbst wenn man es hätte.

      Einer der Hauptgründe ist wohl der, dass all diese Technologien in Richtung freie Energie weisen und man mit deren Verfügbarkeit der Menschheit nicht mehr diese Welt aus Mangel und knappen Ressourcen vorgaukeln könnte.

      Auch für das Vorhandensein von so genannten Aliens mag es andere Erklärungen geben. Dämonen oder Archonten böten sich hier an. Diese müssen nicht zwangsläufig über raumfahrttaugliche Technologie verfügen oder überhaupt Technologie. Natürlich wäre dies aber möglich. Wenn man aber geheime Basen unterhalten würde, wo diese Wesen ansässig sind, für was auch immer, dann wäre das Narrativ über mehr oder minder wohlwollende Aliens sicher allemal akzeptabler, als eines über die Zusammenarbeit mit dämonischen Kräften.

      Wenn man sich aber mal die offen bekannten Hinweise über satanische Kulte, absolut ausufernden Menschen- und Organhandel und rituellen Missbrauch von Kindern in aller Welt vor Augen führt, welche Erklärung ist dann wahrscheinlicher? Dämonen oder außerirdische Lebensformen, die mehr oder weniger sind wie wir, nur weiter und höher entwickelt? Wieso sollten letztere auf Blutopfer, Menschenfleisch und all diesen Sch… stehen? Wofür braucht eine interstellare, friedliche Zivilisation so etwas? Und das Kapitel Epstein deutet für mich eher in Richtung Ersteres.

      An dieser Stelle nochmal der Hinweis auf diverse Aussagen des aktuellen Gegenpapstes über “Aliens” (die er tolerant und buntländisch, wie er ist, auch taufen würde, sollten sie dieses wünschen) und Aussagen beispielsweise von Corey Goode, über die spirituellen Praktiken der ach so guten “Aliens”, die nach dem großen “Disclosure” in nur 5 Jahren von 90 % der Menschheit übernommen werden würden. Wenn also der Papst über “Aliens” schwadroniert, und der SSP-Protagonist über eine neue Weltreligion aus den Weiten des Alls, dann klingt das für mich nach einem Plan aus ein und der selben Ecke und der heißt Eine-Welt-Religion, als Baustein der NWO (siehe auch Georgia Guidestones).

      Lange Rede kurzer Sinn: Nix Genaues weiß man nicht. Möglich ist Vieles. Aber die Erfahrungen aus anderen Themenkreisen legen nahe, dass das in die Breite gebrachte Erklärungsmodell eher immer falsch ist, weil die Öffentlichkeit in die Irre geführt werden soll. Somit stellen Informationsverbreiter, die ein großes Publikum erreichen, am ehesten Desinformanten dar, während die Wahrheit schweigend und gut versteckt in einer schattigen Ecke auf ihre Entdeckung wartet.

      Man betrachte zum Beispiel die weittreibenden Offenbarungen der SSP-Protagonisten und ihr umfassend und reichlich ungehindertes Treiben und vergleiche dies mit den im Vergleich geradezu bodenständigen und weltlichen Themen eines Volkslehrers und den Repressalien, denen dieser ausgesetzt ist. Passt für mich nicht zusammen.

      Gruß
      Mohnhoff

    9. 63.9

      Ekstroem

      Werter Mohnhoff,

      herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort (#62.8), in der du gleich eine Reihe wichtiger Punkte ansprichst. Zu einigen werde ich versuchen, meine Sichtweise darzustellen.

      Nix Genaues weiß man nicht. Möglich ist Vieles“, damit hast du vollkommen Recht. Deswegen ist ja seit nunmehr fast 30 Jahren eines meiner Mottos: „Es ist alles ganz anders.“ Später (so um die Jahre 2015/16 herum) wurde daraus übrigens: „Es ist alles ganz, ganz anders.“ Die Welt ändert sich rasant.

      Zu Bill Cooper, den ich sehr schätze: Auf ihn gab es, lange bevor er 911 voraussagte, bereits Anschläge. Sein Buch ist ein Klassiker. Viele haben sich bei ihm bedient, u.a. auch Jan van Helsing, was ich niemandem vorwerfe. Jeder muß sich seine Puzzlestücke der Wahrheit zusammensuchen, wo er sie bekommen kann. Das Buch gibt es auch auf Deutsch: Die Apokalyptischen Reiter. Der folgende Amazon-Rezensent würdigt Cooper und seine Arbeit hervorragend:

      Kundenrezension [amazon.de]

      Negative Gefühle in Richtung VS sind nur zu verständlich. Doch sie helfen nicht weiter. Es gibt nicht die Amerikaner, die Araber, die J*den etc. Genau diese „Denke“ wird von „jenen“ geschürt – Teile und Herrsche. Es ist die Eigenverantwortung des Einzelnen, genau hinzuschauen und zu differenzieren. Es gibt in den VS eine starke Wahrheitsbewegung. Was kann ich von denen lernen? Diese Frage hilft mir persönlich mehr weiter, alsjedes Mal Desinformation zu vermuten.

      Ja, selbstverständlich gibt es in der VS-Wahrheitsbewegung Desinformation. Aber die gibt es in der deutsch-nationalen Bewegung genauso. „Jene“ sind überall sehr rührig. Wie damit umgehen?

      Hier kommen wir ohne eine spirituelle Sichtweise nicht weiter. Ganz praktisch heißt das für mich, dass ich versuche auf meine innere Stimme zu hören. Inwieweit ist eine Information für mich stimmig? Das ist ein Prozeß, der nicht aufhört. Die eigene Meinung ist für mich ein Instrument, das ständig hinterfragt werden muß.

      Was ist ein gutes Mittel gegen „Teile und herrsche“? Zusammenarbeit!

      Über den eigenen Schatten zu springen und den weltweiten Prozeß des Aufwachens innerlich durch die eigene Haltung und die eigene Sichtweise zu unterstützen, das ist nährend für all die guten Kräfte, die weltweit am Wirken sind. Wir sind auf einem guten Weg, weltweit! Innerlich all die positiven Entwicklungen und Bewegungen durch guten Willen zu unterstützen, kann ein Beitrag des Einzelnen zur Ausformung der goldenen Ära sein.

      Ein letzter Punkt: Humor, Freude und Begeisterung auf dem Weg machen mehr Spaß, als alles todernst zu betrachten. In dem Sinne.

      Heil und Segen
      Ekstroem

    10. 63.10

      kph

      Ergänzend zum Kommentar des werten Ekstrom, #62.9, zu Cooper, ein Netzverweis für weitere Studien:

      Bill Cooper – Mystery Babylon [viefag.wordpress.com]

      Heil und Segen
      kph

  63. 64

    freierMensch

    Verzeihung, hatte ich übersehen, das dies schon Mal Thema war.

    Lg

  64. 65

    Mann René

    Lieber Nachtwaechter und liebe Mitinkarnierte,

    ich finde es immer wieder beeindruckend, wie eine einfache Frage nach der Begrifflichkeit eines uns vorgegebenen und sicherlich von einem Jeden mehrfach benutzten Wortes, in einem so regen Austausch endet.

    Vielerlei der hier verfassten Kommentare finden in Summe zu einem für die jeweiligen Verfasser gleichlautenden Ergebnis. Worauf kann man dies zurückführen? Sind es die gleichen Schwingungen, die gleichen Denkmuster oder die gleichen Informationsquellen der Verfasser?

    In meiner Wahrnehmung sind wir Alle ein Teil des Einen, wie auch immer man es bezeichnen mag, und “Dieses” eine möchte sich in allen Betrachtungswinkeln (ein besseres Wort für Aspekte ist mir nicht eingefallen) erfahren. Warum sollte, egal welcher Begriff, aus den verschiedenen Blickwinkeln eines Jeden (Einen) immer die gleiche Bedeutung haben? Wenn es doch unendliche Möglichkeiten der zu machenden Erfahrungen hier in unserem materiellen Terrarium gibt? Dann sollte es doch auch unendlich viele Möglichkeiten der Begriffsbedeutung für ein Wort geben?

    Heil und Segen in dieser erfahrungsreichen Zeit euch/uns allen.

    René

  65. 66

    Heiko Fischer

    Liebe Forumsgemeinde und natürlich unser N8waechter,

    in Carlos Castanedas Reihe über Don Juan kann man genau verstehen, ohne dass dieses Wort Universum benannt wird, was es ist. Das Wirken der Unendlichkeit. Hat mir über ein schlimmes Tief geholfen.

  66. 67

    Torsten

    Nur so am Rande,

    Universum?! Essenz aller im Rhythmus sich bestätigender.

    freiheitistselbstbestimmtesleben.de

    1. 67.1

      Torsten

      Uni?-wer?-sum(me)?

      Was ist das? Ich denke an sich ganz einfach, es ist wie die Suche nach dem Heiligen Gral. Immer nach außen suchend, nicht nach innen schauend.

      Einen interessanten Beitrag werde ich jetzt setzen, jeder mag damit umgehen wie er möchte:

      Wir sind jene, die die Vril-Gesellschaft gegründet haben – Eine Botschaft der Pleyadierin Rashell von Temmer [transinformation.net]

      Oder Teil 2:

      RV/Intelligence Alert – “Agreed” – August 28, 2019 [operationdisclosure1.blogspot.com]

      Nun, wenn man „Uni“ nach innen und nach außen betrachtet und sich fragt, wer man in Sum(me) ist, fängt man zwangsläufig an zu Grübeln.

      Heil und Segen!

    2. 67.2

      Torsten

      Ein heißes Eisen:

      Wir sind die Plejadier, die mit Eisenhower verhandelt haben – und sprechen jetzt zum ersten Mal darüber [transinformation.net]

      Oder aber:

      Das Thomas-Evangelium – Jonathan Dilas [PDF | matrixseite.de]

      Man kann darüber spekulieren, diskutieren und streiten, es gehört alles dazu. Letztlich wird man finden, was zu einem gehört.

      Heil und Segen!

    3. 67.3

      Torsten

      Ein komplexes wie einfaches Thema, es liegt jedem frei, für sich irgendwelche Schlüsse(l) zu ziehen:

      Yggdrasil – Odins Runen [PDF | freiheitistselbstbestimmtesleben.de]

      Es ist meines Erachtens kompliziert aufgebauscht, dennoch einfach zu verstehen.

      Finden wir nur unsere Mitte = Heiliger Gral.

      Heil und Segen!

  67. 68

    Karl Napp

    In der Energie des Schöpfers von llem was ist, ist alles und jeder im Universum Eins. Es gibt keine Trennung von der Quelle der Schöpfung.

  68. 69

    eo

    Zu “Universum” hätte ich noch einen kurzen Kalenderspruch anzubringen:

    “Das Universum wird bespielt mit Leben.”

  69. 71

    Birgit F.

    @thorian,

    jetzt kommst du ja auch zu den Fragen, die ich hier neulich angeschnitten habe und die ich überaus wichtig finde.

    Wir sollten wissen, mit wem wir es zu tun haben (werden!). Wenn wir es jetzt nicht herausfinden, wann dann? In der nächsten Inkarnation ist diese Chance vielleicht wieder dahin. Vor allem sollten wir äußerst kritisch sein, auch was unsere Ahnen betrifft. Auch sie könnten manipuliert worden sein, oder nicht? Zu Atlantis’ Zeiten hatten sie sicher noch das volle Bewusstsein, so wie die Arianni in der inneren Erde heute noch.

    Das ‘Vater unser’ habe ich mir schon lange abgewöhnt. Wer weiß, wen man sich da herbei betet. Meiner Ansicht nach kann es sich nicht um das Deutsche Reich handeln. Sonst würde es nicht überall – vor allem auch in der katholischen Kirche – gesprochen.

    Zu Mohnhoff und Eckstroem:

    Nur mal ganz grob umrissen gibt es Annunaki (Anannuki), die mit den Reptilien zusammenarbeiten und mit Santinern. Alle sind eventuell infiziert von KI, die es ja auch noch gibt. So, und alle wollen die Erde beherrschen. Der große Endkampf, den wird es sicherlich noch geben, auch für uns sichtbar.

    Ganz frisch gelesen: Was brauchen KIs an Nahrung? Energie, Elektrizität! Und wer hat davon ganz viel? Das Gotteskind Mensch! Ganz logisch eigentlich. Da braucht sich keiner zu fragen, warum es diese ganze Perversitäten alle gibt.

    Wie oben, so unten.

    1. 71.1

      thorian

      Werte Birgit F.,

      aus deinen Zeilen: “Nur mal ganz grob umrissen gibt es Annunaki (Anannuki), die mit den Reptilien zusammenarbeiten und mit Santinern. Alle sind eventuell infiziert von KI, die es ja auch noch gibt.”

      Zwei Sätze, für die ich hiermit Beweise einfordere, wobei ich ein Zitat oder Exzerpt aus irgendeiner Quelle, die auch nur behauptet, aber nicht belegt, leider nicht werde akzeptieren können. Ergänzend möchte ich erfragen, ob hinter diesem “Konzept”, das du präsentierst, auch nur die geringste empirische Erfahrung von deiner persönlichen Seite vorliegt – also mehr, als nur die Aneinanderreihung von Buchstaben, sondern sinnliches bzw. die Sinne überzeugendes Erleben deinerseits.

      Bezüglich der “Annunaki”: Sitchin fehlübersetzt den Namen Ea/Enki als Gott der Minen. Aus dieser (aus meiner Sicht bewusst eingefügten Desinformation) leitet er seine gesamte Theorie ab, dass die Annunaki die Menschen erschufen, um sie Gold schürfen zu lassen – eine Sklavenrasse, wie er daraus schließt. Wie Sumerologen aber zweifelsfrei nachgewiesen haben – leider ohne Widerhall in der Populärkultur, in der jede noch so steile These blind nachgebetet wird, siehe auch Harald Thiers – bedeutet Ea/Enki der Gott des Wissens, der Weisheit und des schöpferischen Geistes.

      Dabei ist schon der Begriff “Annunaki” falsch, da die lieben Populär-“Wissenschaftler”, wie Sitchin, diese mit den Anunna gleichsetzten, letztere aber sind als der sumerische Götterrat oder auch göttliche Ältestenrat bekannt. Ea/Enki gehört genau diesen Anunna (“die vom Samen Anus sind”) an und eben gerade nicht den Annunaki, wie Sitchin behauptet: die Annunaki sind nämlich ein Göttergeschlecht der Unterwelt. So wird bei Sitchin also aus einem himmlischen Schöpfergott ein unterirdischer Dämon, also das genaue Gegenteil gemacht. Erkennst du nun die Tricks, mit denen gearbeitet wird?

      Gern gebe ich dir noch einen Hinweis:

      Die sumerischen Schöpfergötter werden häufig mit einer viel umrätselten Tasche dargestellt: In der Hand tragen sie ein pinienzapfenähnliches Objekt. Hat man sich ein wenig mit Ikonographie beschäftigt, erschließt sich die verwendete Symbolik rasch, gerade auch in Zusammenhang mit den korrekten Übersetzungen der Keilschrift.

      Ich spanne einen kleinen Bogen, um meine Argumentationslinie möglichst klar darzulegen. Sehen wir mit unserem heutigen ikonographischen Verständnis eine schwarz verhüllte Gestalt (anstelle des Gesichtes befindet sich ein Totenschädel, der von einer Kapuze umrahmt wird und in der knöchernen Hand wird eine Sense getragen), wissen wir sofort, welche Figur bzw. welcher Archetyp gemeint ist. Die lebensgebenden und -schaffenden Schöpfergötter werden ebenfalls mit einer agrarisch-visuellen Metapher versehen.

      Das Gegenteil der Ernte (Sense/Sichel) ist natürlich die Aussaat; in früheren Zeiten trugen die Bauern einen Saatbeutel oder eine Saattasche mit sich, diese die Samen enthaltend. Diese Saattasche ist also ein wunderbares Symbol, wenn man einen Schöpfungsakt darstellen möchte.

      Da von den Schöpfergöttern (Elohim) ihrer Gestalt und ihrem Wesen nach die Menschen gleich geschaffen werden, erscheint das Symbol der Zirbeldrüse, abstrahiert als Pinienzapfen – ist es doch die Epiphyse, die nicht nur das Dritte Auge repräsentiert, sondern auch die direkte Anbindung an Allvater bzw. zu den Elohim ermöglicht (von “paranormalen” Fähigkeiten etc. ganz abgesehen). Mit anderen Worten: Göttlich-magische Kräfte.

      (Finden wir heute fluoridierte Zahncreme oder ähnliches vor, ist dies somit sogar eine indirekte Bestätigung dafür, dass wir göttergleich geschaffen wurden. Eine Sklavenrasse darf logischerweise über kein Organ wie die Zirbeldrüse verfügen, was eine Menge versteckt ausgebrachter Fluorverbindungen einsparen würde. 😉)

      Zu guter Letzt noch ein kleines Rätsel, damit die Spannung nicht so ganz verlorengeht:

      Ea/Enki wird häufig mit einem Krug dargestellt, aus dem sich Wasser ergießt. Was sagt uns diese Symbolik? Was könnte damit gemeint sein, gerade auch, wenn man seinen wahren Namen mit in den Blick nimmt? (Auch die weiteren ihn begleitenden Symbole sind für den, der zu sehen bereit ist, zutiefst aufschlussreich, haben sich doch manche davon bei später von ihm abgeleiteten, also dem Sinne nach verwandten Götterfiguren, ebenso tradiert.)

      Es lohnt sich also, selbst zu recherchieren und die Trickser und Fälscher als solche zu überführen. Anders kann eine Annäherung an die Wahrheit nur schwerlich gelingen. Unreflektiertes Wiederholen von halben Wahrheiten und ganzen Lügen trägt leider nur zu deren weiterer Verbreitung und somit zu semantischer Umweltverschmutzung im Stile von Zecharia Sitchin und David Icke bei. 😉

      Heil und Segen
      thorian

    2. Nachtwaechter

      Werter thorian,

      Deine Argumentation klingt schlüssig, doch wo sind Deine Belege, Deine Hinweise auf Literatur oder sinnstiftende Netzverweise?

      Heil und Segen!
      N8w

    3. 71.2

      thorian

      Werter Nachtwächter,

      selbst Wikipedia klärt den Irrtum bezüglich Anunnaki/Anunna auf. Also sind die Belege nicht auf etwaigen Spezialseiten zu finden, sondern sogar in “Hauptstromquellen” – und die Befähigung zur Bedienung einer Suchmaschine können wir gewisslich voraussetzen.

      Aus meiner Erfahrung ist es gerade bei Themen dieser Art viel gewinnbringender, sich selbst auf die Suche zu begeben, deshalb endete mein Kommentar auch mit dem Hinweis: “Es lohnt sich also, selbst zu recherchieren”. Aber das liegt natürlich, wie bei fast allem anderen auch, im Auge des Betrachters. 😉

      Heil und Segen
      thorian

    4. Nachtwaechter

      Werter thorian,

      bedauerlicherweise weichst Du aus.

      Du stellst hier teils ellenlange Beiträge ein und präsentierst Deine Sichtweise. Dies ist für viele Leser gewiss eine Erkenntniserweiterung, doch fehlen stets (!) Quellen, denen die Leser dann entsprechend selbst nachgehen könnten, um sich ihre eigene Meinung zu bilden. Davon abgesehen, Suchmaschinen sind in Zeiten wie diesen in den meisten Fällen keine Hilfe, sondern führen (auftragsgemäß) nur zusätzlich in die Irre.

      Also nochmal: Gib den Lesern bitte hier etwas an die Hand, mit dem sie auch was anfangen können. Literatur, Netzverweise, derartiges. Ansonsten kann auch Deine Sichtweise bestenfalls als “These” im Raum stehenbleiben und sollte auch so verstanden werden.

      Danke.

      Heil und Segen!
      N8w.

  70. 72

    Helga

    Lieber Forscher, #53.3,

    Du schreibst:

    Könnte man auch sinngemäß das Wort “Illusion” und/oder “Hologramm” und/oder “Projektion” in diesem Gesamtkontext für diesen “Manifestationsvorgang” verwenden?

    Ja, das könnte man auch. Was weiß ich über ein Universum wirklich? Da fällt mir ein, vielleicht passt es hierhin:

    Die Daoisten, so führte mal mein daoistischer QI-Gong-Großmeister aus, nennen die meditative Arbeit mithilfe der Vorstellungskraft, wie sie der Buddhismus in seiner Meditationstechnik vertritt, schlicht: “Menschenwerk”.

    HuS
    Helga

  71. 73

    Torsten

    Werter :thorian,

    manchmal sollte man einfach nur loslassen.

    Alles liebe.

    1. 73.1

      Torsten

      Lieber :thorian,

      wenn ich so mal in meine Vergangenheit zurückblicke, wird mir bewusst, wie klein ich doch allein bin. Aber das ist Quatsch.

      Gemeinschaft! Alles gehört zusammen! Die Art und Weise, wie wir hier miteinander schreiben (sprechen), ist entscheidend. Ich mag nicht viel erzählen. Manchmal sollte man einen Punkt markieren, um mehr geht es wirklich nicht. Es sollten neue Wege gegangen werden, denn die alten haben ausgedient.

      Es ist immerfort das gleiche Muster. Egal, wenn man in Betracht zieht, wie wir uns gegenseitig fordern, ist mir nicht bange.

      Ich wünsche Dir und uns alles Gute. Jeder einzelne trägt seinen persönlichen Beitrag dazu bei. Ausnahmslos jeder.

      Uns allen Heil, Segen und Friede.

  72. 74

    Birgit F.

    Lieber thorian,

    vielen Dank für deine emotionale Antwort. Wenn ich dich durch meine dumme Aneinanderreihung von Buchstaben herausgefordert habe – wie ich sehe -, freut mich das sehr. Ich bin nämlich auf der Wahrheitssuche und wenn du dadurch jetzt so einiges rauslässt von deinem doch wohl immensen Wissen, habe ich erreicht, was ich wollte.

    Leider kann ich dir keine persönlichen Erlebnisse präsentieren, die das oben von mir beschriebene irgendwie beweisen. Würdest du mir sowieso nicht glauben. Oder glaubst du mir etwa, dass mich Herr Sonne angeguckt hat, als ich nachmittags wie meistens – ohne Sonnenbrille – zu ihr hinaufgeschaut habe? Ein Männergesicht ohne Haare. Ich sah auch dabei schon Engel in weißen Wallegewändern auf den Sonnenstrahlen, die sich bildeten, wenn ich die Augen zusammen kniff. Dann kam noch einer dazu, der hatte einen ganz glühenden, orangenen Kopf. Leider kam ein Auto und ich musste meine Beobachtungen einstellen. Aber erkenntnismäßig bringt mich das nicht ein bisschen weiter.

    Wie ich schon mal erwähnte, habe ich Sitchin nicht gelesen, aber vieles andere. Kreuz und quer. Beispielsweise auch bei Christ Michael (AH). Dort wurde gesagt, dass die Annunaki von der dunklen Seite auf die Seite des Lichts gewechselt seien und sich jetzt Annanuki nennen. (Den Netzverweise könnte ich dir raussuchen bei Bedarf.) Es gebe aber noch Abtrünnige, die auf der dunklen Seite verblieben sind.

    Enki/EA war mir meistens sympathisch. Er wird ja auch als Freund der Menschheit beschrieben, der sie liebt, im Gegensatz zu seinem Bruder Enlil. Wenn das mit den Anunna stimmt, mit dem himmlischen Götterrat, tja, dann gibts ein Problem mit der Aussage bei CM. Außerdem soll es innerhalb der Familie ja sowieso Krieg gegeben haben, der eben bis heute andauert. 2 Seiten einer Medaille. Die dunkle und die weiße Bruderschaft?

    Das mit der Ernte finde ich auch sehr suspekt. Was wollen sie ernten von uns? Wes Penre spekuliert, dass sie uns Menschen in sowas wie Supersoldaten umwandeln wollen, mit Hilfe der KI, um weiter zu expandieren und die Königin zu vertreiben, die uns Menschen von ihrem Lebenselexier abgegeben hat. EA soll ihr Projekt ‘Mensch’ gestohlen haben.

    Naja, alles Aneinanderreihung von Buchstaben, aber nicht nur von mir. Enki kann doch im Götterrat sitzen und trotzdem für uns nicht das Beste wollen, oder? Sonst hätten sie uns nicht die DNA gekappt, weil wir sonst zu mächtig wären.

    Erst mal Schluß für jetzt. Mein Pad ist schrecklich schwer zu handhaben.

  73. 75

    Ortrun

    Zum Thema “Universum” Informationen, die außerhalb der üblichen Pfade liegen, auch außerhalb der uns von der Astrophysik verpassten Theorien, die oft als gesichertes Wissen verkauft werden, wobei aber nichts “gesichert” ist.

    Interessant finde ich u.a., dass die sogenannte “Hintergrundstrahlung” völlig verständlich wird, im Kontext des hier vermittelten Aufbaus des Universums (der Multiversen). Gewisse “Flachheiten” (bei der Struktur von Himmelskörpern) erledigen sich damit auch. ;).

    Zu nutzen als Inspiration eventuell für Freigeister, die noch nicht eingerastet sind in ein System. Das Wissen wurde vor über 150 Jahren gegeben (nicht “gechannelt”!) und die Originaltexte wurden in deutscher (!) Sprache niedergeschrieben. Die unverfälschten Originalquellen befinden sich in unserem Land in der Nähe von Stuttgart.

    Der Aufbau des Kosmos – Astronomie bestätigt Lorbers Aussagen [j-lorber.de]

  74. 76

    Birgit F.

    Ich habe noch was vergessen, Thorian. Welchen richtigen Namen von Enki meinst du? Der hat ja viele. Im Zusammenhang mit dem Wasserkrug meinst du vielleicht Sananda, der im Wassermannzeitalter wiederkommen will? Wenn du gleich Klartext geredet hättest, bräuchte ich jetzt nicht zu raten.

    Meinst du, dass Enki = Lord Sananda = Jesus ist, der nicht am Kreuz gestorben ist? Nur mal so spekuliert.

    “Unreflektiertes Wiederholen von halben Wahrheiten und ganzen Lügen …”

    Also, diese Aussage von dir finde ich schlimm. Ich übernehme überhaupt gar nichts einfach so. Ich bin sehr, sehr kritisch, dafür aber viel zu offen. Was andere eben überhaupt nicht sind.

  75. 77

    Ortrun

    Werter thorian,

    auf Deinen Kommentar zu Esau, der teilweise an mich gerichtet war (14.8.), konnte ich nicht mehr reagieren, da ich eine Weile außer Landes war. Deshalb an dieser Stelle nur eine kurze Replik, denn ich möchte kein Seil mehr dazu drehen, da der N8wächter das Thema (Seitenstrang) beendete.

    Ich möchte nur darauf hinweisen, dass die Grünland-Erzählung ja transzendenter und nicht faktischer Natur ist und somit Bestandteil eines Glaubenssystems, dessen metaphysische Teile nicht wie Fakten vermittelbar sind.

    Dies trifft natürlich auch für das christlich-biblische Glaubenssystem zu, soweit das darin Übermittelte transzendente Inhalte sind. Aber die Bibel ist zum Teil auch Geschichtsbuch, vermittelt Inhalte, die überprüfbar und erforschbar sind. Solche Forschungen wurden seit Jahrhunderten betrieben mit erstaunlichen Ergebnissen (Nachweisen, Verifizierungen), wie auch ihr Gegenstück: Verfälschung und Vernebelung – hat es immer reichlich gegeben als Begleitmusik. Deutsche, wie Werner Keller und andere, haben dazu gute Arbeit geleistet.

    Zum Thema Esau nur noch ein Netzverweis zu einer pöhsen Seite, leider nur auf englisch für Leute, die dieses Thema interessiert. Leider finde ich die andere Quelle derzeit nicht wieder, in der sich J*den selber als Edomiten zu erkennen geben – eine Gruppe von ihnen hat es bestätigt, dass sie aus der von mir beschriebenen Vermischung hervorgegangen sind.

    A Concise Explanation of the Creation of the Jewish People [expeltheparasite.com]

    Römer 9:13 wird unter anderem im Artikel zitiert:

    Römer 9 [bibel-online.net]

  76. 78

    Ortrun

    Ein Buch zum Thema “Esau” hatte ich vergessen:

    Weisman Charles A. – Who is Esau-Edom? [balderexlibris.com]

  77. 79

    Der Forscher

    Liebe Helga,

    vielen Dank für Deine “schlichte, einfach zu verstehende, nachvollziehbare” und ergänzende Antwort.

    P.S.: Vielen herzlichen Dank dafür, das ich durch Dich, mich noch besser/intensiver kennenlernen durfte (Themen: Projekt, Erfahrung, Selbstreflexion und Selbst-Erkenntnisse).

    Liebe, Heil, Frieden und Segen wünsche ich Dir!
    Der Forscher

  78. 80

    Ortrun

    Der von mir oben angegebenen Quelle zum Thema “Edomiten” möchte ich noch eine Ergänzung hinzufügen:

    A Concise Explanation of the Creation of the Jewish People [christogenea.org]

    Diese Seite bietet ein reichhaltiges Spektrum zu strittigen Themen. 🙂

  79. 81

    Der Forscher

    Werte Gemeinschaft,

    hier möchte ich Euch so einfach, wie mir es momentan möglich ist, den Begriff “Universum” aus meiner Sicht schriftlich erklären. Ich habe mich dabei so kurz wie möglich gehalten. Man kann jede einzelne Bewusst-Seins-Dimension auf verschiedene Arten/Perspektiven erklären und bildlich darstellen (dies kann jeder recherchieren):

    Uni = Ein-Dimensionale-Bewusst-Seins-Dimension, ein Grauton (Schwarz), begrenztes Denken.

    Ver = Zwei-Dimensionale-Bewusst-Seins-Dimension/en, zwei Grautöne (Schwarz und Weiß).

    Sum = Hier kommt die Mitte (Neutralität) aus der 1. + 2. Bewusst-Seins-Dimension hinzu = Drei-Dimensionale-Bewusst-Seins-Dimension/en, drei Grautöne (Schwarz/Grau/Weiß).

    Anmerkung:

    Interessant wird es beim Thema “kreatives Multiversum” (Multi-Dimensionales-Bewusst-Sein) und wenn zu den Grautönen/Graustufen auch ab bestimmten Dimensions-Ebene/n die Farbe/n hinzu kommen. 😉

    P.S.: Nun wird auch verständlich, warum es einen Schwarzen-, Grauen- und Weißen-Papst gibt. Alle 3 stehen für ein begrenztes Denken (Teile und Herrsche).

    Heil und Segen uns allen!

  80. 82

    thorian

    Werter Torsten, werte Birgit F., werte Ortrun,

    vielen Dank zunächst für Eure wertvollen Antworten, mit einer hoffentlich einigermaßen platzsparenden Antwort “Drei-in-Eins” wirke ich hoffentlich nicht ehrabschneidend auf Euch. Nun aber der chronologischen Reihe nach:

    [hierhin ausgelagert]

    Heil und Segen
    thorian

  81. 83

    Torsten

    Werter thorian,

    loslassen bezieht sich auf = neue Wege gehen.

    Es gibt viel verdrehtes und zwar in allen Bereichen. Neue Denkmuster könn(t)en ausgelotet werden. Jenes ist im eigentlichen Sinne meine Botschaft.

    Innen wie außen.

    Heil und Segen!

    1. 83.1

      thorian

      Werter Torsten,

      vielen Dank für die Aufklärung. Eine überlegenswerte Entgegnung: Manchmal sind es die alten, verschütteten Wege, die es sich zu gehen lohnt, um zur ursprünglichen Quelle zurückzugelangen. Hier auf dieser Netzseite wird ja unter anderem im Bereich “Geld und Glauben” dieser Weg gegangen – allerdings könnte man hier auch konstatieren, dass das Alte, sobald sich der vermeintliche “Zauber” aller Scheininnovationen aufgebraucht hat, plötzlich als das Revolutionär-Neue im Raum zu stehen vermag.

      “Neuheit” oder “Neuartigkeit” sind an sich kein Qualitätsmerkmal, sondern häufig verbirgt sich dahinter lediglich der Verfall von alten Werten und der Kultur selbst. Einer der Apologeten des Neuen als reiner Selbstzweck ist ein gewisser Robert Habeck, der erst kürzlich diesen seinen geistigen Erguss an uns richtete:

      “Das Alte, das haben wir jetzt schon lange genug gesehen. Das Neue ist doch das Interessante!”

      Es stellt sich also die Frage, was Du konkret als “Das Alte, zu überwindende” definierst, im Vergleich zu dem, was Du als “neues und bereicherndes Denkmuster” kennzeichnen möchtest. Was genau ist denn der neue Weg, den Du anempfiehlst?

      Hier wäre, um im Sinne eines Arguments nicht den Charakter von Beliebigkeit oder eines Allgemeinplatzes einzunehmen, ein wenig mehr Spezifikation wünschenswert, gern auch anhand von Beispielen, um die graue Theorie in anschauliche Praxis zu überführen. Wenn Du es bei Deiner (von mir als etwas plakativ empfundenen) Empfehlung an mich, einfach mal so neue Wege zu gehen, belassen möchtest, kann ich natürlich auch damit leben. 😉

      Heil und Segen
      thorian

    2. 83.2

      Torsten

      Werter thorian.

      Abgesehen davon, wer (scheint) schiebt jemanden vor, (Schachbrett) wohin die Figuren eigentlich gehen sollen?

      Eben. Der Weg ist das Ziel. Jeder darf sich selbst Informationen besorgen, verarbeiten und teilen nach besten Wissen und Gewissen. Niemanden überzeugend, dass ist der Fluss den jeder selbst gehen muss.

      Alles liebe, Heil und Segen!

    3. 83.3

      Torsten

      Insgesamt tut alles auch nicht weh, allerdings sollten wir offen für uns selbst sein:

      Multiversum Theorien und Parallelwelten – eine Übersicht [interaktionstheorie.org]

      Jeder findet sich selbst. Öffnend … für etwas größeres.

      Alles liebe.

    4. 83.4

      thorian

      Werter Torsten,

      von meiner Seite abschließend zu dieser Thematik, die ja an den eigentlichen Inhalten vorbeiführend in Persönliches abgleitet (wobei festzustellen bleibt, dass Du von dem, den Du hier zu beraten Dich bemüßigt fühlst, so gut wie nichts weißt, vielleicht könnte es ja sein, dass Du einem notorischen “Neue-Wege-Betreter” nun ausgerechnet diesen Hinweis geben zu müssen meinst, was einer gewissen Ironie nicht entbehrte …), ein paar erratische Bemerkungen.

      Es ist ein bekanntes psychologisches Phänomen, dass ein Ratschlag, der an andere Menschen gerichtet wird, häufig das Ergebnis einer Projektion ist, in dem Sinne, dass der Rat-Schlagende sich doch besser mit genau diesem Hinweis und seiner Umsetzung vor allem selbst beglücken wollte und sollte. Ich spiegele also mal ganz einfach zurück:

      Willst Du nicht einfach selbst neue Wege gehen, anstatt anderen dies in Hinweisform rat-schlagend auferlegen zu wollen? Ist dieser Hinweis von Deiner Seite nicht schlicht Ausdruck Deines aktualen Entwicklungszustandes, den Du auf andere, sie nicht im Geringsten kennend, sondern höchstens anhand von spärlichen Wortmeldungen in der digitalen Sphäre – einem daraus gewonnenen Vorurteil gemäß einordnend – überträgst? Wäre es nicht eine Überlegung im Sinne von “neue Wege beschreiten” wert, würdest Du nicht andere beraten wollen, sondern Deine Hinweise einfach auf Dich selbst anwenden, ganz nach dem Motto: “Sei du selbst die Veränderung, die du Dir wünschst für diese Welt” (ganz gleich, wer diesen Satz zuerst aussprach)?

      Wie gesagt, auf eine weitere Rückmeldung Deinerseits zu diesem Thema habe ich nicht vor, weiter einzugehen, da ich denke, dass dieser nebensächliche Diskurs den wirklich wichtigen Wortmeldungen den Raum und vor allem auch die (in dieser Welt begrenzte) Zeit nimmt. Es kann – aus meiner bescheidenen Erfahrung heraus – bisweilen sehr heilsam sein, sich mit der eigenen Entwicklung zu befassen, anstatt die menschlich-allzu-menschliche Kritik anderen gegenüber zu pflegen (der Balken im eigenen Auge vs. der Dorn im Auge des Gegenübers).

      Nichtsdestotrotz: “Nix für ungut”, wie wir Berliner zu sagen pflegen. Und für Dich sehr gern auch alles Liebe und Erhellende auf Deinem Weg.

      Heil und Segen
      thorian

    5. Nachtwaechter

      Werter thorian,

      ich beobachte diese Diskussion nun lange genug. Dein in fast allen Beiträgen zum Ausdruck gebrachter Hochmut und die damit einhergehende zum Ausdruck gebrachte überhebliche Besserwisserei wurden mit diesem Kommentar einmal wieder deutlich. Vielleicht solltest Du Dir mal die Zeit nehmen, Deine Beiträge nochmal mit etwas Abstand zu lesen und Dir selbst die Frage stellen, wie diese wohl von den Lesern hier wahrgenommen werden. Projektion. Mhhmhh.

      Diese Diskussion ist hiermit beendet. Der Kommentarfaden wird hiermit geschlossen.

      Heil und Segen!
      N8w.

  82. 84

    Nachtwaechter

    Dieser Kommentarfaden ist hiermit geschlossen.

    Heil und Segen!
    N8w.

Kommentare geschlossen.