Artikel zu vergleichbaren Themen

27 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl und sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein – (!) – oder – (sic.!) – oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, könnt Ihr über diesen Netzverweis beim Kopp-Verlag nach für Euch interessanten Angeboten schauen. Weiter helfen Klicks auf die verschiedenen Banner in der rechten Seitenleiste, wie z.B. die „Russischen Heilgeheimnisse“ oder auch Google-Ads. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, über PayPal zu unterstützen.

    Aufrichtigen Dank!

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Antworten
    1. 1.1

      Thomas

      Im Dezember 1941 und somit zum Eintritt Japans in den Zweiten Weltkrieg.

      Du meintest wohl zum Eintritt der USA in den zweiten Weltkrieg?

      Ansonsten wie gewohnt hervorragende Arbeit mit viel Hintergrund Wissen. Hab Dank für deine Mühe.

      Gruß
      Thomas

    2. 1.2

      LKr2

      Bilddatei

    3. 1.3

      Johanniskraut

      Lieber LKr2,

      Brüll! Muhahahaha! Was ein geiles Bild!

      LKr2, da hast Du Dich mal wieder selbst übertroffen! Bewundernswert, wie Du immer als erster Kommentar (oder fast als erster) hier ein Bild einstellst! Aber Dich sonst völlig zurückhältst?!

      Was bedeutet eigentlich Dein Nick?

      Heil und Segen
      Johanniskraut

  2. 2

    Holle

    „… und hoffentlich wird Frieden sein für Nordkorea, Südkorea, Deutschland … ich meine, alles ist inbegriffen, Japan – die Kanzlerin war sehr hilfsbereit“, sagte Donald Trump am 27. April 2018.

    Donald Trump: „There will be Peace For Germany!“ [YT]

    Es tut sich etwas.

    Mit Sonne.
    Holle

    Antworten
    1. 2.1

      christof777

      die Kanzlerin war sehr hilfsbereit

      Werte Holle,

      wer meint, dass das eine zynische Bemerkung war, kann das glauben. Ich glaube das nicht.

      Frau Kasner, alias Frau Merkel, bzw. die von ihr geleitete Verwaltung, untersteht den USA – in jeder Hinsicht. Sie war und ist (wie auch alle ihre Vorgänger) zu keiner Zeit in der Kapazität, den USA, vertreten durch DJT, als Verhandlungpartnerin auf Augenhöhe entgegenzutreten. Sie war und ist Befehlsempfängerin, die Anweisungen entgegenzunehmen und auszuführen hat. Sie kann keine Verhandlungen führen.

      Insofern ist die Aussage von Trump, dass sie sehr hilfsbereit war, nichts anderes als die Aussage, dass sie dass, was er ihr aufgetragen hat, zu seiner Zufriedenheit ausgeführt hat.

      Deswegen auch kein Händeschütteln. Das war kein Affront, sondern ein deutlicher Hinweis darauf, wer sie ist: Eine Befehlsempfängerin. Verträge zwischen kommerziellen Vertragspartnern werden auch heute noch, vor allem in Schottland, oftmals per Handschlag besiegelt. Eine Anweisung wird nicht vereinbart, sondern ist auszuführen. Punkt.

    2. 2.2

      Amelie

      Werter christof777,

      wie muss ich mir diesen Befehlsempfang im Hinblick auf den Migrationspakt dann vorstellen? Deutschland soll maßgeblich an der Ausarbeitung dieses Paktes beteiligt sein und Merkel hat in Marokko diesen Pakt sicherheitshalber selbst unterzeichnet.

      Ich mag mir nicht vorstellen, dass Trump diesem Pakt sozusagen zugestimmt hat.

    3. 2.3

      :thorian

      Heil Dir, Amelie,

      Deine Einlassung wirft auf Grund undefinierter, bzw. der individuellen Interpretation anheim gestellter Begriffe Fragen auf. Um konkret zu werden: Was genau meinst Du mit „Deutschland“? Ein paar Vorschläge:

      – Die Bundes-Republik (in) Deutschland?
      – Deutschland als „Germany“, wie von einem Herrn Genscher so eingetragen?
      – Das Deutsche Reich, das als völkerrechtliches Subjekt nicht untergegangen ist?
      – Die Deutschen, die sich auf Grund ihrer Muttersprache intuitiv der Begrifflichkeit zugeordnet fühlen?
      – Die genetisch Deutschen (schon Tacitus erkannte, dass die Deutschen eine eigene rassische Spezies darstellen)?
      – Die im Geiste deutschen, somit könnten beispielsweise große Teile der VSA auch zu Deutschland gehören, entsinnen wir uns des preußischen Erbanteils der VSA?!
      – Die Deutschen im Sinne als Erben der Atlanter

      Fragen über Fragen … 😉

      Heil und Segen
      :thorian

    4. 2.4

      christof777

      Die Deutschen, die sich auf Grund ihrer Muttersprache intuitiv der Begrifflichkeit zugeordnet fühlen?

      Werter :thorian,

      Deinen Vorschlag halte ich, insbesondere in Bezug auf „intuitiv“, für einen sehr wichtigen Hinweis.

      „Intuition ist die Fähigkeit, Einsichten in Sachverhalte, Sichtweisen, Gesetzmäßigkeiten oder die subjektive Stimmigkeit von Entscheidungen zu erlangen, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes, also etwa ohne bewusste Schlussfolgerungen.“ (Intuition [de.wikipedia.org]

      Verstand heißt nach meiner Interpretation:

      Die Fähigkeit, zu ver-stehen, also das Potential, den Standpunkt wechseln zu können.

      Falls wir nicht gerade im Paradies wandeln (! nicht gemeint: wandern), sollten wir uns des diskursiven Gebrauchs des Verstandes bemächtigen. Unbedingt.

    5. 2.5

      Triton

      Niemand weiß, was die BK wirklich unterschrieben hat.

    6. 2.6

      Amelie

      Werter :thorian,

      ich meine die landläufig bekannte BRiD, seit 1990 inklusive der ehemaligen DDR. Außerdem muss ich vielleicht noch hinzufügen, dass DJT meines Wissens diesen Pakt für die USA nicht unterzeichnet hat.

      Wie also muss ich Christof777, #2.1, in Bezug auf die Augenhöhe/Befehlsempfängerin verstehen?

      Danke im voraus.

      Amelie

  3. 3

    :thorian

    Liebe N8wächtergemeinde,

    womöglich spielt DJT in seinem Gezwitscher („Es gibt nur einen Ehrengast … ich bin der Ehrengast bei dem größten Ereignis, welches sie seit über 200 Jahren hatten“) auf den zeitlich betrachtet letzten Thronverzicht eines japanischen Kaisers vor dem diesjährigen von Akihito (des 125. Tennō) an. Was war geschehen? Gibt es Parallelen zu Vorgängen in unserer Gegenwart? Ein Rückblick in die japanische Geschichte:

    „Die Herrschaft der Tokugawa-Shōgune zeichnete sich vor allem durch ihre für die japanische Geschichte sehr lange Dauer aus. Über 200 Jahre lang hielten sie sich an der Macht. Der Regierungssitz des Shōgunats lag in Edo, dem späteren Tōkyō. Die Tokugawa herrschten mit eiserner Faust.“ [wikipedia.org]

    Kaiser Kōkaku, der 119. Tennō von Japan, dankte im Jahr 1817 zugunsten seines erst 17-jährigen Sohnes Ninkō ab. Ursache dafür war ein Streit zwischen dem als kaum mehr als repräsentativ zu betrachtenden Hofe und den in Edo herrschenden Tokugawa-Shōgunen.

    Die im selben Jahr beginnende Regentschaft von Tennō Ninkō, während der die Macht der herrschenden Tokugawa-Shōgune zunehmend erodierte, dauerte von 1817 bis zu seinem Tod im Jahre 1846. Kaiser Ninkō versuchte, außer Kraft gesetzte Hofrituale und Praktiken auf Wunsch seines Vaters wiederzubeleben, was dem Zweck diente, der Militärregierung, also mit anderen Worten dem Shōgunat (auch Bakufu genannt), Einhalt zu gebieten und dem Tokugawa-Regime die Macht sukzessive wieder zu entreißen – dies verdient um so mehr Aufmerksamkeit, als dass es während des Bakufu zu Hungersnöten und Unruhen kam, die vor allem durch Korruption seitens der Tokugawa verursacht wurden.

    Ninkōs vierter Sohn, Kaiserprinz Osahito, der als Kaiser Kōmei in die Geschichte einging, wurde nach Ninkōs Tod 1846 nächster Kaiser und setzte den von Großvater und Vater geerbten Kampf gegen die Militärregierung weiter fort.

    Erst unter Kōmeis Sohn Mutsuhito, dem Urenkel Kaiser Kōkakus, kam es zur während der sogenannten Meiji-Restauration zum sogenannten Bakumatsu, also zum schrittweisen Ende der Militärregierung (Bakufu = Shōgunat; Matsu = Ende); der Kampf gegen das korrupte Herrschaftssystem der Tokugawa-Shōgune wurde dem finalen Erfolg zugeführt: In einem Staatsstreich unter dem Schlagwort „Ehret den Kaiser, vertreibt die Barbaren!“ (sonnō jōi) wurden die Tokugawa am 9. November (!) 1867 zur Aufgabe gezwungen, was seitens der Shōgune zu heftiger Gegenwehr führte. In der Schlacht von Toba-Fushimi (südlich von Kyōto) vom 27. Januar bis 31. Januar 1868 wurden sie jedoch trotz zahlenmäßiger Überlegenheit vernichtend geschlagen und dankten endgültig ab.

    Tennō Mutsuhito konnte in der Folge die vollen Rechte als Staatsoberhaupt wiedererlangen, er regierte bis zu seinem Tod am 30. Juli 1912. Die Meiji-Periode (zu deutsch bedeutet Meiji „aufgeklärte Herrschaft“ und war Kaiser Mutsuhitos Regierungsdevise) war eine Zeit ungeheurer Umwälzungen für Japan, das von einem Feudalstaat in eine moderne imperiale Großmacht mit einer neuen, zukunftsweisenden Rolle in der Welt transformiert wurde.

    Heil und Segen
    :thorian

    P.S. Etwaige Ähnlichkeiten mit heutigen Begebenheiten* oder lebenden** oder verstorbenen*** Personen wären rein zufällig und nicht beabsichtigt.

    * Kampf gegen einen „tiefen Staat“ bzw. einen MIK; Restauration alten Rechts
    ** DJT, JFK Jr. (?)
    *** JFK, JFK Jr. (?)

    Antworten
    1. 3.1

      mimi c.

      Hallo :thorian,

      interessante und spannende Auswertung, danke. Das „sich Befassen“ mit der Vergangenheit eröffnet so manch neue Perspektive. Hier „Geld und Glauben“ und bei Epochtimes „wie der Teufel die Welt regiert“.

  4. 4

    Hauskatze

    Deutschland und die Alliierten: Wie frei und souverän ist die BRD? [de.sputniknews.com]

    Antworten
  5. 5

    Herakleios

    Vor der Abreise hatte der POTUS gegenüber der Presse noch etwas Interessantes zu sagen: Es gäbe einen industriellen-militärischen Komplex der unbedingt Krieg wolle und der alles täte, damit der vom Weißen Haus beabsichtigte Truppenabzug nicht stattfände. Die Interessen dieses Komplexes werden von Personen wahr genommen, die in Washington D.C. säßen und nicht gewählt sind.

    So klar und deutlich hat sich das letzte Mal John F. Kennedy zu diesem Thema geäußert. Kurze Zeit später wurde er von der goldenen Kugel des Lee H. Oswald zur Strecke gebracht. Von daher gebe ich AMTV Recht: Donald Trump hat sich in große Gefahr begeben – und wir sind dem Szenario von Alois Irlmaier wieder ein Stück näher gekommen:

    «Es geht los mit einem Krieg im Nahen Osten. Die Einflußsphären und Interessengebiete der USA und Rußlands stoßen aneinander: Es gibt bereits kleinere Gefechte. Friedenskonferenz USA/Rußland in Bukarest [bzw. Budapest]. Der amerikanische Präsident wird ermordet, daraufhin erklärt der Vizepräsident Rußland sofort den Krieg.»

    In die gleiche Kerbe haut auch RT:

    «Meinung „Dann wären wir gezwungen, einen Präventivschlag zu führen!“ – Europa und das Ende des INF-Vertrages»

    Antworten
    1. 5.1

      N8Waechter

      Werter Herakleios,

      im Moment sehe ich weder „große Flottenverbände“, die sich im „Mittelmeer“ gegenüberstehen, noch sehe ich Potenzial für einen „Funken im Balkan“. Ich traue den Iran-Berichten nicht weiter, als einen Wimpernschlag. Praktisch alles kommt von westlichen Medien und in wessen Hand die sind, sollte bekannt sein. Folglich dürfte es sich um Propaganda handeln und ob diese erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten.

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 5.2

      Der Sachse

      Meine Bitte an alle: Hört auf, Prophezeiungen nachzubeten. Diese sind nur in einem toten, deterministischen System möglich. Das Leben ist nicht berechenbar und voller Überraschungen.

      Fragt euch doch mal, wer profitiert davon? Die Menschen oder die Verbrecher, die unsere Erde im Würgegriff halten?

      Unser Denken, Fühlen und Handeln hat Wirkungen und wenn ihr diesem Karren hinterhertrabt, bringt ihr genau diese Wirkungen in die Welt. Ihr haltet die Möglichkeit in der Welt, dass diese Prophezeiungen wahr werden. Und das wichtigste ist, dass ihr eure Verantwortung für euch und diese Erde an diese Prophezeiung abgebt. Nach dem Motto „ist ja alles schon vorausgesagt“.

      Die Frage, die sich jeder stellen sollte ist: „Ist das wirklich meins? Ist das mein Wille?“

      Mein Vorschlag ist, in den Frieden zu gehen. Das muss allerdings jeder selbst für sich wählen.

    3. 5.3

      :thorian

      Heil Dir, Herakleios,

      in der Summe schließe ich mich den Ausführungen Des Sachsen an und bitte, dem dreifachen Charakter des aktual stattfindenden Phänomens „Prophetie“ (wie es sich jetzt und in der Vergangenheit üblicherweise geoffenbart hat) ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken:

      [Rest ungelesen hierhin ausgelagert]

      Heil und Segen
      :thorian

  6. 6

    Wilhelm Tell er Miene

    Werter N8w!

    Da bist Du mit Haunebu II-Geschwindigkeit mit dieser Meldung unterwegs! In den Qualitätsmedien findet man rein gar nix zum Thema! Einziges zum Trump:

    Ein Richter stoppt Trumps Mauerbau-Pläne (im Artikel wird dann kleinlaut von: der Richter will diese überprüfen geschrieben)! Sollte einem auch zu denken geben, warum solch ein Staatsakt in der hiesigen Medienlandschaft spurlos untergeht! In Übersee jedes Schmierblatt berichtet!

    #4 Werte Hauskatze,

    leider eine Nebelkerze! Spuntnik ist „Sternenbrüderschaft“ (gendergerecht Schwesterlichkeit). Auch der Inhalt ist ein Gemisch aus Halbwahrheit und voller Lüge! Sputnik will einem erzählen, wie toll es doch für Deutschland wäre, wenn sie das Kommando hier hätten. Aber haben sie das nicht?

    Ich habe Kopien (Beglaubigte) von Dokumenten gesehen, ausgefertigt auf Druckpapier mit Reichsstempel von 1937! Unterschrieben mit „sowjetischer Militärregierung“ aus dem Jahr 2016! Es ist das Spiel was seit 1912 gespielt wird. Alles gegen das Deutsche Reich. Keine Lüge und Täuschung ist denen zu schäbig!

    Sh WTM

    Antworten
    1. 6.1

      Reiner Sinnn

      Werter Wilhelm Tell er Miene,

      interessante Aussagen!

      Als schon lange Suchender habe ich in meinem Verständnis auch schon die eine oder andere Steilkurve hinter mir. „Loopings“ soll es ja auch geben, ok, auch dafür bin ich prinzipiell bereit.

      Mein Wunsch vorweg wäre die Hosen vollends runtergelassen zu sehen, damit jede Sacklaus sichtbar wird.

      Die verbreiteten Lügen und Halbwahrheiten, die selbst Sputnik und RT unter das Volk bringen, müssen endlich ein Ende haben.

      HuS Dir, Kamerad Wilhelm

    2. N8Waechter

      Beachtet dabei bitte, dass nur ein Bruchteil unseres Volkes an dem Punkt angekommen ist, an welchem es erkannt hat, dass praktisch alles, wirklich alles (!) erstunken und erlogen ist. Das Vermächtnis unser aller Ahnen ist um ein Vielfaches mächtiger, als jede über es gestülpte Lüge!

      Und, bitte, habt Geduld und gestattet diesen Menschen ihren Zweifel an der vollständigen Zerstörung ihres von außen (!) auferlegten Weltbildes … die Zeit heilt.

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 6.2

      christof777

      Werter N8waechter,

      ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen als Du und behaupten wollen, dass auch von den Aufgewachten (lassen wir die Einwohner mal beiseite) nur wenige wirklich bereit sind zu verstehen, dass alles einer riesengroßen Täuschung geschuldet ist.

      Wie Du weißt, verstehe ich die Zustände hier nicht als ein Lügengebilde. Denn eine Lüge basiert auf Unwahrheit. Und genau das ist meines Erachtens nach nicht der Fall. Es sind Listen und Täuschungen. Und die sind nicht verboten. Auch nicht in der Natur. Man denke nur an manche Tiere, welche mittels Täuschung in Bezug auf ihre Farben z.B. dem Gegner signalisieren: Vorsicht, ich bin giftig obwohl sie es gar nicht sind und möglicherweise ein schmackhafter Happen wären.

      Es ist so schwer die Rechtszustände zu erkennen, weil wir, ohne zu der Erkenntnis zu gelangen, dass wir uns haben täuschen lassen, dies nicht entschlüsseln können. Das bedeutet aus meiner Sicht:

      Wir oder jeder für sich muss erst einmal lernen zu akzeptieren, dass man bisher nicht dazu fähig war, die Täuschung zu erkennen. Das bedeutet nach meinem Verständnis auch, dass man ohne eine demütige Haltung (den Balken im eigenen Auge erkennen) hier keinen Erfolg haben wird.

      Ich weiß mittlerweile gar nicht mehr, wie oft ich meine Einstellung geändert habe. Das liegt daran, dass wir alle, die wir nicht nur nicht eingeweiht sind, sondern mit aller Macht von der Wahrheit ferngehalten werden, stets nach dem Prinzip „trial and error“ vorgehen müssen. Im Gegensatz zu (((jenen))), denen man von vornherein offen darlegt, wie die Spielregeln sind. Dafür bekommen (((diese))) auch eine hübsche Entschädigung in materieller Form.

      Wenn Du in einem absolut dunklen, großen Saal den einzigen Lichtschalter finden willst, wird das ohne Schrammen und Beulen nicht funktionieren.

      Das heißt nicht, dass ich damit irgendeine Handlung (((jener))) auch nur ansatzweise rechtfertigen möchte. Wer reinen Geistes ist, kann in diesem Spiel nicht mitmachen. Aber auch das muss jeder selbst für sich entscheiden.

  7. 7

    G.E. Friedrich

    Vorhersagen von Irlmaier und anderen sind schon lange hinfällig, sie gelten nicht mehr, weil sich alles geändert hat. Das sage nicht ich, sondern CM Aton.

    Wenn Trump zur Queen kommt, wäre ich gespannt, ob auch er merkt, was und wer sie wirklich ist. Putin weiß es schon, wie sie wirklich aussieht. Trump begibt sich auf antichristliches Terrain. Er muss sehr vorsichtig sein, aber ich denke er ist geschützt.

    Sieg dem Licht

    Antworten
  8. 8

    Norddeutsches Urgestein

    Die Frage, wie tief ein Mensch sinken kann, dürfte mit diesem Video eindeutig beantwortet worden sein …:

    Das ist keine Aufnahme aus der Psychiatrie, das ist Andrea Nahles in Bremen [politikstube.com]

    Antworten
  9. 9

    Norddeutsches Urgestein

    Der Rücktritt Theresa May´s vom Amt der Premierministerin (zum 7. Juni) kommt meines Erachtens nicht überraschend und wird wohl schon lange vorher so geplant gewesen sein.

    Hinsichtlich der gemeinsamen Pressekonferenz May/Trump Mitte Juli des vergangenen Jahres, in dem Trump wortwörtlich äußerte: „Ich denke, Boris Johnson wäre ein großartiger Premierminister“ und „die britische Premierministerin hat den Brexit verbockt“, habe ich wenig Zweifel, dass Boris Johnson der nächste Premierminister wird.

    Somit kann man wohl davon ausgehen, dass die augenscheinlichen „Larifari-Sätze“ Donald Trumps als knallharte Vorhersagen zu werten sind.

    Antworten
  10. 10

    Ortrun

    Am 25.5. 19 hat Lauren Southern ihre Dokumentation „Borderless“ (grenzenlos) auf YT veröffentlicht. Der beeindruckende Film über die Migrationsthematik (Abläufe, Hintergründe, Folgen) wird immer wieder gelöscht und neu hochgeladen.

    Southern hat sehr gut und gründlich vor Ort recherchiert, teilweise war es ein sehr gefährliches Unternehmen für sie und ihr Team. Bis jetzt liegt der Film nur in englischer Fassung vor:

    Borderless (2019) [YT]

    Antworten
  11. 11

    SangUndKlang

    Ihr Lieben,

    interessant, sich die Bilder von der Ankunft vor dem Empfang beim Kaiser in Japan anzuschauen:

    Melania trägt rote Schuhe zu einem weißen Kleid.

    Hmmm, eventuell ein Hinweis an bestimmte Kreise?

    twitter.com/realdonaldtrump

    Von Herzen
    SangUndKlang

    Antworten

Kommentar verfassen