Artikel zu vergleichbaren Themen

60 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl und sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein – (!) – oder – (sic.!) – oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Antworten
    1. 1.1

      wolfwal

      Sagen Sie mal in Deutschland in einer ähnlichen Sendung: Verzeihung, das Gegenüber würde sich irren, ich wäre kein Nazi. Funktioniert nicht.

  2. 2

    G.E. Friedrich

    Schon wieder ein Thema total verfehlt, das mit schwarz und weiß. Es ist kein Privileg, weiß zu sein.

    Vor der Inkarnierung in einen Menschen kann sich jeder raussuchen, was er sein will, die einen wollen weiß sein, die anderen schwarz, nicht mehr oder weniger. Es gibt nur schwarz und weiß.

    Die Hetze immer ist alles eine perfide Sauerei. Das hat uns im übrigen Gott so erklärt, wenn euch was nicht passt – dort beschweren.

    Sieg dem Licht.

    Antworten
    1. 2.1

      Hallo

      Ob man vor der Inkarnation tatsächlich darauf achtet, ob schwarzer oder weißer oder grauer oder brauner oder roter oder gelber Mensch die Erfahrungen sammelt, wage ich zu bezweifeln. Es erscheint mir zu oberflächlich. Eher würde es wohl auf ein vielfältiges oder ruhiges oder schweres oder liebevolles Leben hinauslaufen … womöglich.

  3. 3

    floki211

    Verehrter N8Waechter,

    wo sind die “Smilies” hier? :lach:

    Antworten
  4. 4

    Stechfliege

    Na, das passt ja, ich habe gerade ein Werbevideo von Gilette angeschaut:

    We Believe: The Best Men Can Be [YT]

    Antworten
  5. 5

    Friedland

    Was will uns dieser Beitrag sagen?

    “Jeder nach seiner Facon”! (Frei nach Friedrich II., 22. Juni 1740)

    Antworten
    1. 5.1

      Raven

      Aber draußen herrscht Zucht und Ordnung.

  6. 6

    freierMensch

    Liebe Freunde des Wahren,

    was schreibt Q immer wieder?

    “This people are so stupid”

    Und ich glaube, nein, ich weiß, er hat recht.

    Jetzt gehe ich erst mal ablachen, denn wenn diesen Linken noch bessere Sachen einfallen, muß ich mich erholt haben.

    Grüße aus der Eifel

    Antworten
    1. 6.1

      Wegbereiter

      Hallo!

      Grüße aus der Eifel auch von mir.

    2. 6.2

      Druide

      Hallo,

      ja, man muss es mit Humor nehmen, das ist bei Kabarett Pflicht.

      Von mir ebenfalls VG

  7. 7

    swissmanblog

    Tja, wer sich einmal in einen ‘weißen oder schwarzen oder Antifa-Denk-Nazi-Stream’ hämmernd eingeloggt hat, kommt aus der entstehenden Denklage nicht mehr heraus. Es bilden sich halb akadämliche Meinungsselbstläufer … Motto:

    Was ist, das ist, auch wenn der Himmel blau, nicht grün, braun oder rot ist.

    Das Nachgequatsche von parteitheologischen Unwichtigkeiten ist heute “en vogue”. Die Folgen daraus sind seit ca. 70 Jahren in Deutschland, pardon, ‘schissmäßig’ latent und absurd.

    Problematisch wird es, wenn diese ‘Theologie-Ideologien’ ein ganzes Land quasi gefangen halten und auf diesen ‘Fundamenten’ Selbstaufgabe, mit politischen Entscheidungen begründen, bei gleichzeitiger Ausblendung und Unterdrückung von Ursachen und Wirkungen, bis zu orwellschen Verdrehungen.

    Folge: Die Lüge wird zum Fundament, hat nicht nur kurze Beine, sondern zerbröselt ständig vor sich hin.

    Das führt früher oder später zum Alarm bei Nachbarn eines solchen Landes. Und das ist ungefähr die Situation, die wir heute bildlich vor uns haben, zusammen mit der hyperaktiven und hochgedopten, dumpfdoofen sogenannten Rassimusfrage.

    Darum läuft auch die Entschuldigung der Areva Martin ins völlig Leere oder will sie sich für ihre Hautfarbe entschuldigen oder ‚erweißen‘? Es ist nur noch absurd. Senfton Delmer ‘durch das Knie genagelt’. :lach:

    s’ läuft nach Plan

    🙂 🙂 🙂

    Antworten
    1. 7.1

      Voller Hoffnung

      Liebe Kameraden!

      Heute in der “Leipziger Volkszeitung” zu lesen ist folgender Artikel (er ist noch etwas länger, aber das hier reicht ja schon):


      “In einer sächsischen Oberschule wird entgegen wissenschaftlicher Erkenntnisse und den Vorgaben des Lehrplans im Biologie-Unterricht offenbar weiter die sogenannte Rassentheorie gelehrt. Entrüstete Eltern aus einer betroffenen Gemeinde südlich von Dresden (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) meldeten sich bei der Landtagsabgeordneten Petra Zais (Grüne), schickten ihr Fotos vom Lehrmaterial und den dazu gehörenden Übungen für Zehntklässler.

      Auf der abgebildeten Seite ist von negriden, mongoloiden und europäischen „Rassenkreisen“ die Rede, werden vermeintlich typische Vertreter gezeigt, inklusive einer Beschreibung angeblicher Merkmale – wie dicke Lippen, untersetzter Körperbau und Gelbton der Haut. Dazu sollten die Jugendlichen Schaubilder mit verschiedenen Nasen- und Augenformen beschriften und diese zuordnen. Zais wandte sich mit dem Material nun an Sachsens Bildungsminister Christian Piwarz (CDU) und forderte Aufklärung.

      Wie Piwarz erklärte, stammen die Beanstandungen aus einem zwanzig Jahre alten Themenheft des Verlags „Volk & Wissen“, das vom Ministerium nicht unterstützt werde. Seit 2004 sei der Begriff „Menschenrasse“ nicht mehr Teil des Lehrplans, sollte stattdessen die überwiegende genetische Gemeinsamkeit aller Menschen vermittelt werden.

      Der Unionspolitiker weist aber auch darauf hin, dass seit 2017 eine Zulassungsfreiheit für alle Druckwerke in sächsischen Schulklassen gelte – ausgenommen für die Fächer Religion und Ethik. Und „gemäß Schulgesetz ist der Schulleiter verantwortlich für die Einhaltung der Lehrpläne“, so Piwarz weiter.”


      Wer die “LVZ” mit einem Seitenaufruf (oder doch besser “Klick”?) erfreuen möchte:

      Rassentheorie in sächsischem Schulunterricht: Grüne fordern Minister zum Handeln auf [lvz.de]

      Wie lange nennt sich dieses Schmierenblatt eigentlich noch “Volks”zeitung? Erstens ist das “voll Nazi” und zweitens mit Sicherheit nicht Volkes Meinung. Doch es wird – nein es muß! – besser werden. Dafür bin ich …

      Voller Hoffnung

  8. 8

    GdL

    Werte Gemeinschaft,

    dieses Sahnestück serviert auch Marc Dice auf YT. Einfach Herrlich. Früher gab es freudsche Versprecher, heute gibt es CNN 🤣.

    Bei diesem ganzen Wahnsinn ist es unheimlich wohltuend, ab und zu einmal drüber lachen zu können.

    Heil und Segen uns allen

    Antworten
    1. 8.1

      Feuerqualle

      “Freudsche Versprecher” mag es geben. In politischen Sachen, die noch dazu im Fernsehen ausgestrahlt werden, glaube ich nicht an solche “Versprecher”.

      “Das Fernsehen” berichtet doch schon lange so (immer?), wie man Leute in ganz bestimmte Richtungen glauben/”denken” lassen will. -> Ausgewählte Redner aus dem Publikum und Interviewgäste, bestimmte Fragen des Moderators, mit bestimmten Antworten von demjenigen, der die Frage “beantworten” darf … uvm.

      Daher habe ich meine Zweifel an dem Verlauf dieser Sendung. Wäre es denn so abwegig zu glauben, dass auch solche Sendungen einem “Drehbuch” unterliegen?

      Virtuelle Realität (die “echt” aussehen mag) ist letztendlich aber keine Realität.

  9. 9

    Andrea Prönnecke

    Diese Ariva Martin sieht aus wie ein Mann.

    Antworten
    1. 9.1

      christof777

      Werte Andrea,

      nichts ist, wie es scheint. Schau Dir mal die Stars und Sternchen an. Florian Silbereisen und Helene Fischer. Wer ist die Frau und wer ist der Mann? Oder Eleanor Roosevelt:

      Bilddatei

      War das ein geborenes Mädchen?

      Ist eine unglaubliche Sache.

  10. 10

    Lena

    Köstlich!

    Heil und Segen!
    Lena

    Antworten
  11. 11

    christof777

    Ein Privileg ist ein Sonderrecht, was verliehen, aber auch wieder entzogen werden kann. In der Regel kostet sowas Geld (VIP-Tickets, Staatsbürgerschaft von Malta, etc) oder man gehört einem ausgesuchten Personenkreis an (z.B. ein Rentnerticket bei der DB).

    Eine Hautfarbe ist aber kein Privileg sondern ein Status, ein Zustand, der nicht veränderbar ist. Wenn man dadurch an bestimmten Orten Nachteile in Kauf nehmen muss, ist das keine Diskriminierung, sondern dem Umstand geschuldet, dass man nicht in das Schema passt. So ist eine weiße Haut in Kombination mit einem gepflegten Haarschnitt und geschmackvoller Kleidung in den Slums von Lagos sicher kein Vorteil, ebenso sollte ein schwarzer Mensch sich dreimal überlegen, ob es vernünftig wäre, an einem NPD-Stammtisch in Cottbus teilzunehmen zu wollen.

    Aber da wir ja alle gleich sein sollen, entstehen jetzt Probleme, die es früher so nicht gab.

    Antworten
  12. 12

    GdL

    Guten Abend.

    Alles tröpfelt allmählich in die Hauptstrommedien. Hier lese ich erstmalig das Wort ,,Reset”. Nun sollen auch die Schafenden an den Bühnenumbau herangeführt werden.

    Die Welt steckt in der Schuldenfalle [boerse.ard.de]

    Alles nach Plan.

    Antworten
  13. 13

    Holle

    Ich mache oft die Beobachtung, dass sich Individuen, die ohne besonderen Anlaß extra laut betonen, die Hautfarbe eines Menschen sei irrelevant, über Menschen von dunkler Hautfarbe erstaunlich oft in ähnlich bemüßigter Form äußern, wie eine Mutter, die z. B. etwaigen Kritikern ihres “polizeilich in Erscheinung getretenen” Filius stets in vorauseilender Weise den Wind aus den Segeln zu nehmen versucht, indem sie berichtet, was für ein “besonderes Kind” er schon immer war.

    Ein anderes Phänomen, das mich immer wieder den Kopf schütteln läßt, ist die Selbstverständlichkeit mit der hellhäutige Menschen undifferenziert als “Weiße” bezeichnet werden, wobei die Bezeichnung “schwarz” für dunkelhäutige Menschen oft als diskriminierende Pauschalierung aufgefaßt und dementsprechend kritisiert wird.

    Mit Sonne,
    Holle

    Antworten
    1. 13.1

      Hallo

      Richtig Holle, wir werden als Weiße bezeichnet, da nützt auch kein Solarium. 😉

      Für die Schwarzen sind Italiener auch Weiße. Und Inder mokkabraun oder mokkaweiß? Fakt ist, dass wir alle die Hautfarbe nicht einer Bewertung unterziehen sollten. Trotz meines Aufwachsens in einer sogenannten “Rechtenhochburg”, sehe ich Schwarze oder Graue oder Bunte als Gleichgesinnte an, wenn sie meinem kulturellen Hintergrund angeglichen sind.

      Was also entfacht “Rassenhass”? Sicher keine Hautfarbe – zumindest bei mir nicht -, eher Fremdsein, bzw. Fremdbleiben oder die fremdartige Kultur (ob europäische oder afrikanische oder südamerikanische oder …) höher bewerten oder aufdrängen oder gar anbiedern.

      Vielleicht sind sie aber tatsächlich neidisch auf unsere Farbenvielfalt (blaue, grüne, graue, braune Augen und rote, braune, blonde, glatte, wellig, gelockte Haare, etc.) und sehnen sich insgeheim, Weiße zu sein (?).

  14. 14

    Amelie

    Ist diese Frau außer blöd auch noch blind?

    Gendermäßig könnte sie ja vielleicht eines der über 50 oder 60 Geschlechter sein und der “weiße!” Mann im Bild ist vielleicht eine Frau! Die “Linken” haben da wirklich eine große Auswahl. Hat sie den Überblick verloren?

    Antworten
    1. 14.1

      Freiheitsbegehrer

      Weihnachtskeks:

      Ich vermute mal, dass die betreffende Dame politisch-korrekt linksgrün gegendert ist.

  15. 15

    Thorson

    Was soll man dazu sagen?

    Solange “Spalten” das Motto ist, wird sich nichts ändern. Echte Einsicht? Fehlanzeige …

    Antworten
    1. 15.1

      Morlock

      🙏 👍

  16. 16

    Besitzloser

    Diese ganzen Systemlinge, gleich ob hier oder jenseits des Atlantiks, sagen doch ohne Überlegung oder Verständnis nur das, von dem sie glauben, dass andere in ihrer Filterblase genau das hören wollen. Sie, die Systemlinge, merken gar nicht, wie dumm sie sind, wie falsch.

    Sie demaskieren sich immer wieder selber. Man stelle sich vor, das Ganze wäre umgekehrt von Leuten mit weißer Hautfarbe ausgegangen …

    Antworten
  17. 17

    Kruxdie

    Wie ich sehe, hat das bei den anderen Lesern (die kommentiert haben) auch Erheiterung ausgelöst. 😀

    Und ich habe weiterhin meine weiße Binde!

    Antworten
    1. 17.1

      Kruxdie

      Gut, danke Dir, N8w, für die Unterstreichung. Da ich das nicht hinbekomme, hatte ich das in Großbuchstaben geschrieben. Und das große ß bekomme ich auch nicht hin. Das wurde wohl extra eingeführt für die Verwendung in mit Großbuchstaben geschriebenen Worten.

    2. N8Waechter

      😉

      Gibt es eigentlich ein “großes ß”? Im Ernst.

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 17.2

      kg200

      Aber sicher gibt es das.

      Kleines: ß
      Großes: ẞ
      Großes ß [de.wikipedia.org] 😉

    4. N8Waechter

      Danke, wieder was dazugelernt. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    5. 17.3

      Thorson

      Werter kg200 (#17.2),

      wieder etwas dazu gelernt, danke. 🙂

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen
      Thorson

    6. 17.4

      Kruxdie

      KG200 17.2:

      Wie kriegst Du das große ß hin? Habe ich noch nicht herausgefunden.

      Heil und Segen!
      Kruxdie

    7. 17.5

      kg200

      Ich habe es tatsächlich faul aus dem Wikipedia-Artikel oben rechts herauskopiert, wo Du es auf dem lila Hintergrund sehen kannst. Weiter unten habe ich dann auch gesehen, dass ab Windows 8 mit der Tastenkombination ⇧+Alt Gr+ß (Shift + Alt Gr + ß) das große ẞ geschrieben werden kann.

    8. 17.6

      Kruxdie

      kg200 17.5,

      das ist auch ein Idee, gut. Windows 8 habe ich nicht.

  18. 18

    Freidimensional

    Echt krass. Ein medialer GAU für diese linke Tussi. Den “shitstorm” hat sie sich verdient 🙂 Und wir dürfen auch mal hochverdient über solche Pannen lachen …

    Und ja, oben hat es jemand erwähnt, passt auch gut in diese Schublade, diese Gilette-Werbepropaganda im Sinne des antiweißen Rassismus. Ein neuer Höhepunkt von medialer Manipulation des Dummvolkes, denn wem fällt das eigentlich noch auf? Stefan Molyneux hat das wieder mal auf YT hochwertig intellektuell aufgearbeitet.

    So gut, wie angesagte Hochglanzmagazine, Werbeplakate, Modezeitungen – überall alles voll von maximalpigmentierten Weibern und Männern, die Kopftücher stehen auch schon auf der Warteliste. Weiße Menschen sind diesem Ablauf zufolge nicht mehr herzeigbar. Toll.

    Wir sollen uns an eine ganz andere tägliche Kulisse gewöhnen. Es soll aussehen wie in einem dieser afrikanischen “shitholes”.

    Was ist nur aus unserer Kultur geworden?

    Antworten
    1. 18.1

      Mohnhoff

      Ich beobachte diese Manipulation auch schon länger, insbesondere in Formaten unter der Fuchtel gewisser Selbstauserwählter. Netflix ist dafür ein besonders gutes Beispiel.

      Dort gibt es zum Beispiel eine Serie über den Trojanischen Krieg, in der wird Zeus als Schwarzer dargestellt, Athena eine garstige, dunkle Latina, die Griechen und Trojaner sind irgendwie alle infantile, machtgeile, sexbesessene Idioten und der trojanische König hat einen weisen Schwarzen als Berater, der immer die Kartoffeln aus dem Feuer holen muss und am Ende der Blöde ist, wenn etwas schief läuft.

      Dieses Schema vom weisen, loyalen, schwarzen Berater, habe ich mittlerweile schon öfters gesehen. Die ganze Serie ist eine beabsichtigte Verhöhnung, ein In-Den-Dreck-Ziehen und Umprogrammierung von europäischen Mythen und den dahinterliegenden Aussagen.

      Ich habe das dann auch nicht mehr weitergeschaut. Ich habe immer öfter den Eindruck, dass Neuerscheinungen von früheren Sagenstoffen oder geschichtlichen Epochen regelrecht besudelt werden. Der Spitzenreiter hierbei ist natürlich die NS-Zeit, insbesondere in Videospielen sieht man das sehr gut. Da wundert es auch nicht mehr, dass junge Hirne, die mit diesen Verdrehungen verseucht wurden, extrem anfällig für die Schuldkultagenda sind und niemals auch nur in die Nähe von Aufklärungsarbeit über die wahre NS-Zeit kommen, weil das Thema massiv mit mentalen Blockaden verbaut ist.

      Ich meine, mich auch finster erinnern zu können, dass in gewissen Protokollen ein Passus über all diese Methoden der Kulturzersetzung zu finden war. Überhaupt schaue ich die meisten Dinge nur noch unter dem Aspekt, die Manipulation dahinter zu erkennen, weshalb ich auch immer mal wieder MSM-Nachrichten lese.

      Ähnliche Verdrehungen habe ich in der allseits beliebten Vikings-Serie wahr genommen.

      Und zu der Frage “Was ist nur aus unserer Kultur geworden?”

      Es ist eben nicht unsere Kultur, sondern eine Unkultur, die uns aufgezwungen wird. Eine Fremdkultur mit dem Anspruch, alles zu verunglimpfen, was mal originär europäisch, bzw. deutsch war.

      Gruß
      Mohnhoff

    2. 18.2

      Clara

      Werter Mohnhoff (18.1),

      meine uneingeschränkte Zustimmung.

      Etwas, was mich besonders wütend, sprachlos – ein passendes Wort finde ich nicht – macht, als uns “verkauft” werden sollte: Türken haben Deutschland aufgebaut. Ein Denkmal für Trümmerfrauen wurde verhüllt. 🙁

      Ich bin mehr als 10 Jahre nach dem Krieg geboren, habe noch Steine geklopft und in Ruinen gespielt.

      Heil unserem Volk

      Clara

  19. 19

    Sonne

    Was ist ein Mem? Viren des Geistes. Ein guter Vortrag von Vera Birkenbihl. Passt zum Thema. Wie ist es zum Beispiel möglich, das sich “weiß und deswegen privilegiert” in den Köpfen fest setzt.

    Vera F. Birkenbihl – Viren des Geistes [YT]

    Antworten
    1. 19.1

      Sailor

      Danke, werte Sonne,

      ich wünsche mir schon seit langer Zeit, dass in diesem besonderen Fall eine Reinkarnation eventuell auch etwas schneller erfolgen wird. 🙂

      Sehenswert auch:

      Vera .f .Birkenbihl (kurz) Männer und Frauen [YT]

      Danke, werter N8w, für den aktuellen Beitrag. 🙂

  20. 20

    Norddeutsches Urgestein

    Mein Gott, ist das peinlich. Bei dieser “Dame” kann man mal wieder deutlich erkennen, wie frei von Intelligenz solche linken Individuen sind, wenn sie etwas sinnbefreit zum Besten geben.

    Erinnert mich stark an diese Supergöre Chebil, welche für die SPD als Staatssekretärin im Berliner Senat sitzt.

    Bitte, N8Waecher, noch mehr von dem Zeugs. 🙂

    Antworten
  21. 21

    wahrheitssucher777

    Ein schwarzer “Auserwählter”, der als Frau durch die Gegend läuft, so meine Eingebung, die ich verspüre (müsste man jetzt gucken).

    Diese 2D Billigkopie eines göttlichen Wesens, wird nach ihrem Schattendasein wieder in die schöpferische Tiefebene verschwinden. Das war ein Versuch, einen Schuldkomplex zu triggern, um denjenigen in die Rechtfertigungsecke zu drängen.

    Die Frage der Dualität lautet, wer hier ohne wen so existieren kann und besser, dieser schwerwarme Pavian kann Licht nicht vertreiben, Dunkelheit vertreibt nie Licht, aber andersrum.

    Areva kann im Dschungelcamp für Fortgeschrittene, zusammen mit Nena, den Song “99 Pariser” mit Buschtrommelcombo neu aufnehmen. Weg damit …

    g

    Antworten
    1. 21.1

      lotse

      Vergib, ich verstehe sehr wohl was du meinst, aber verbreitest Du mit Deinem Beitrag Licht oder Dunkelheit?

    2. wahrheitssucher777

      Ist ein Messer gut oder böse?

    3. 21.2

      wahrheitssucher777

      “Liebe ist logische Klärungsenergie aus dem Wort heraus, egal wie allergisch jemand darauf reagiert, z. B. jemand, der ständig das letzte Regelwort zu haben, erfolgreich, probiert, und vor der Wahrheit dann, innerlich wütend, resigniert.” (Siegelbruch)

      Mut zur Wahrheit und raus aus dem kleingeistlichen pathologisch wirkenden Gedankengefängnis der indoktrinierten Lügen. Das Leben kann Spaß machen, auch heutzutage noch. Selbstreflexion gehört zum mittleren Pfad und nicht von Meinungen anderer abhängig zu sein. Der Beitrag oben ist mein warmes Licht, vor allem der Nena und der 99 Kondome, ich musste gut lachen …

      g

  22. 22

    Marcus Junge

    Könnte man mit CNN faulige Fisch einwickeln, wie z.B. mit dem Spiegel oder dem Neuen Deutschland, dann würde auch in dem Fall die Fische sich verweigern.

    So viel zur “bekannten Mediendarstellerin” (klingt nicht nur zufällig wie Pausenclown).

    Antworten
  23. 23

    Der Kelte

    Ich bin der Meinung, dass wir in die Phase eintreten, in der einige gerade merken, dass sie sich nur gegenseitig auf die Schulter klopften und keinen Rückhalt in der schlafenden Bevölkerung haben (Politiker, Medien etc)! Deswegen ist es mir größtenteils sogar oft lieber, wenn manche im Tiefschlaf liegen, als so manchem Marktschreier nachzulaufen.

    Antworten
  24. 24

    Stille und dankbare Leserin

    Mit dem (2) Auge, ZDF Info, sieht man besser?

    Netzverweise:

    Citizen Trump – Eine amerikanische Karriere [zdf.de]

    Trumps Russland-Connection Das FBI, Mueller und die Wahrheit [zdf.de]

    Der Anti-Trump – Senator John McCain [zdf.de]

    Kinder in Käfigen – Trumps Flüchtlingspolitik [zdf.de]

    Die Trumps – Aus der Pfalz ins Weiße Haus [zdf.de]

    Lieber Nachtwächter,

    lieben Dank für Deine Mühen, die mit viel Arbeit verbunden sind, um uns, die hier lesen und schreiben, aufklärend zur Seite zu stehen.

    Gottes Heil und Segen sei mit uns auf all unseren Wegen.

    Antworten
  25. 25

    Morlock

    Bitte bleibt in eurer Mitte. Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten (Hinkel)Stein. Mein Kiesel!

    War das ein Versehen, oder hat sie nicht genau hingesehen? Jedenfalls regt es für Aufsehen!

    Muss man es ihr nachsehen, dass sie es nicht gesehen hat? Konnte sie es überhaupt sehen, ist sie sehenden Auges in ein offenes Messer gelaufen? Einfach übersehen, oder hat sie nicht aufgesehen, um zu sehen, was sie tut und mit wem sie es tut, absichtlich weggesehen? Einfach übersehen, unbesehen übernommen, ohne vorher reinzusehen?

    Jedenfalls sind die Reaktionen absehbar, wenn auch noch nicht ganz übersehbar. Ungesehen wird ihr schwarz/weiß-Sehenwollen ihr wohl die Einsicht einbringen, etwas übersehen zu haben, was sie sehenden Auges jetzt einholt.

    Da bleibt nur zurückzusehen und einzusehen, dass mit dem Interview-Gast wohl kein nahes Wiedersehen möglich sein wird. Wird der Sender von einer Strafe absehen?

    Na dann, „auf wiedersehen“ Areva Martin und viel Glück beim Umsehen nach einer neuen Tätigkeit, als Mediendarstellerin finden sie sicherlich schnell was Neues, aber vielleicht bleiben sie ja auch lieber erstmal ungesehen?

    Hier was zum üben, damit die Unterscheidung zwischen schwarz und weiß nicht so schwer fällt:

    irgendwo.de

    Geht natürlich auch für die Standortbestimmung [N8w.].

    Antworten
  26. 26

    Ilona

    “Mit Vorurteilen kann man sich leichter etwas vormachen.” (Ernst Ferstl)

    “Wenn ein Schwarz-Weiß-Denker Farbe bekennen muß, sieht er normalerweise rot.” (Ernst Ferstl)

    “Wir kommen nicht umhin, uns ein Bild zu machen von unseren Mitmenschen. Der Unterschied besteht nur darin, ob wir ein schwarz-weißes oder ein farbiges
    anfertigen.” (Ernst Ferstl)

    “Gleichberechtigt wollen alle sein. Gleichverpflichtet – nicht.” (Ernst Ferstl)

    “Werte sind wertlos, wenn sie lieblos sind.” (Ernst Ferstl)

    “Unsere Oberflächlichkeit macht uns sehr leicht zu Sklaven der Äußerlichkeiten.” (Ernst Ferstl)

    “Nichts gegen feste Standpunkte. Aber sie sollten unter keinen Umständen mit bequemen Liegewiesen verwechselt werden.” (Ernst Ferstl)

    “Anders zu sein bedeutet für jeden Menschen etwas anderes.” (Ernst Ferstl)

    LG

    Antworten
    1. 26.1

      Johanniskraut

      Liebe Ilona,

      hab Dank für diese wundervolle Sammlung recht intelligenter Zitate! 🙂

      Heil und Segen
      Johanniskraut

  27. 27

    Turm38

    Das ist doch dieser “Frau” nur passiert, weil diese sogenannten und hochdekorierten Meinungsmacher nur noch in Phrasen ihren Wortschwall absondern, anstatt sich mit der jeweiligen Sachlagen zu beschäftigen. In diesen ganzen Diskussionsrunden Land ab- und aufwärts sind die Diskutanten doch austauschbar und es würde niemand bemerken.

    Antworten
  28. 28

    Erdbeerschorsch

    Ich denke, noch vor zwei, drei Jahren hätte diese Episode nicht so hohe Wellen geschlagen, wie jetzt. Immer mehr Menschen lehnen dieses immer unerträglicher werdende Meinungsdiktat ab.

    Bilddatei

    Antworten
  29. 29

    Turm38

    @28:

    Viele Menschen erkennen langsam, dass dieses Meinungsdiktat nichts anderes ist, als ein Werkzeug zur Spaltung der Gesellschaft. Wir werden aufgerufen, andere Menschen als “Feind” zu erkennen und zu bekämpfen, damit wir keine Zeit mehr haben, uns um die wirklichen Feinde einer freien und humanistischen Gesellschaft zu kümmern.

    Antworten
  30. 30

    swissmanblog

    Fellner! Live: Gerald Grosz vs. Sebastian Bohrn Mena [YT

    Wenn man den Herrn Bohrn Mena (!, so, so) zuhört, kann man nur noch lachen. Die Realitätsverweigerung der Regulierer, Erzieher und EU-Erlöser ist fast nicht mehr zu übertreffen. Solche Leute haben nicht begriffen, was wirklich los ist. Sagenhaft!

    s’ läuft nach Plan

    🙂 🙂 🙂

    Antworten
    1. 30.1

      Lena

      Werter swissmanblog! // # 30

      Was will man erwarten, wenn 3 J*den an einem Tisch ihre Schau abziehen? Einstudierter ging das wohl nicht!? Der Plan zeigt sich immer offenkundiger! 🙂

      Heil und Segen!
      Lena

    2. 30.2

      swissmanblog

      Lena,

      mit Lachen: Was du nicht willst, das man dir tu, das füge kräftig anderen zu und: Wer anderen eine Grube gräbt, hat sich das kräftig überlegt …

      Im ‘Ernst’: Weil in meinem Nachbarort viele Hunde leben, muss ich nächstens in Brüssel nachfragen, um zu vermeiden, dass China hier Hundejagd betreibt, da nur die EU solche ‘Gefahren’ abwehren kann?

      Das ist doch der fade Unsinn, den man sich in Brüssel stündlich verbal zurechtlegt. Und wenn die EU nicht reicht, muss stinkend Rom angerufen werden und anschließend irgendwelche ‘Aliens’.

      Mal ganz davon abgesehen, welche Felle ‘Typen’ jeweils in der Argumentationssuppe herumrühren …

      🙂 🙂 🙂

    3. 30.3

      Franz Maier

      Werter swissman,

      der Altparteien-Kerl ist Mitte 30. Das merkt man doch in jedem Satz. Sowas konnte ich noch nie ernstnehmen.

      Er ist eben auch ein Mitglied der nivellierten Dumm-Masse, die in den Lügenmedien noch auftreten dürfen. Die haben sonst nix mehr. Schau dir die Mittdreissiger Bild-Chefredakteure oder andere dieser Relotiusse an, oder so Altparteimitglieder, die plötzlich Nachfolger der alten Haudegen werden. Die sind aus dem gleichen dünnen Balsaholz geschnitzt, da ist nichts.

      Sowas zerleg ich intellektuell, wenn du mich nachts um 3 aufweckst. Sowas kann ich einfach nicht ernstnehmen.

  31. 31

    Franz Maier

    Herrlich, was haben wir mal wieder über diese hirnverbrannten Dumm-Amis gelacht. Das kommt eben dabei raus, wenn es Geschlechter- und/oder Hautfarben-Quoten gibt. Da wird nicht auf die intellektuelle Leistungsfähigkeit bei der Einstellung geachtet, sondern nur welche Hautfarbe, bzw. welches Geschlecht vorhanden ist. Und dann kommen eben solche menschlichen Unfälle dabei raus. Die Frau ist nicht nur strunzdumm, sondern auch noch grottenhässlich, das muss man erstmal so schaffen, Respekt.

    Mir tut der Typ leid, den diese rassistische Schabracke (ich tippe auf Transgender) als Weißen beschimpft hat. Der hat nur seinen Beruf ausgeübt und hat als Schwatter Erfolg gehabt, ohne diese Quoten-Scheiße der linksindoktrinierten Schwachköpfe. Und das ist für so ein braunes Mischrassen-Subjekt, wie diese Transe, doch mit das Schlimmste, dass es ein Dunkelhäutiger ohne Quote, aber dafür aus eigener Kraft und dank des eigenen Talents, so weit nach oben geschafft hat. Man kann richtig den Neid rauslesen.

    Wie bei Antifanten, Gutmenschen, Altpartei-Huren und Altmedien-Huren eben auch: hochgespült wird nur der letzte Dreck: Zu dumm zu verstehen, aber noch intelligent genug das zu machen, was die Vorgesetzten von ihnen verlangen. Die perfekte Sklavenrasse.

    Also so ein bisschen wie die braunen Mischrassen mit IQ < 70. Ich sehe da große Ähnlichkeiten bei den Dummen. Areva Martin ist ja auch Teil dieser braunen Mischrasse, Sachen gibts. 🙂

    Ich liege schon wieder auf dem Boden vor lachen 🙂

    Antworten

Kommentar verfassen