Artikel zu vergleichbaren Themen

5 Kommentare

  1. 1

    Genepi

    Von “Aussen” betrachtet, mit einem gewissen Sarkasmus, stellt man an einem Punkt in der Zeit zu den Deutschen fest:
    Vor ein paar Jahrzehnten waren sie die Übermenschen, heute sind sie die “Überhumanisten”.
    Das Ergebnis wird leider das gleiche sein.

    By the way, hier in der Schweiz sind die Sex Asylanten in Zürich gefasst und sie werden ausgewiesen. Fertig.

    Antworten
    1. 1.1

      joah

      Mache wollen die “Überhumanisten” spielen und werden daraus auch sehr hart erwachen (passiert teils schon). Mit einer Generalisierung wäre ich allerdings vorsichtiger.

  2. 2

    Zack

    Das Problem ist, das Migrationshintergründe offenbar nicht für ihre Straftaten bestraft werden. Dürfen das deutsche Behörden nicht?
    Wir werden seit acht Jahren von einem Migrationshintergrund aus Habgier terrorisiert.
    Alle seine Straftaten, Mordversuch, Morddrohung, Erpressung, Einbrüche, Falschaussagen an Eides Statt u.s.w. werden trotz aller vorgelegten Beweise nicht verfolgt. Mit ca. 20 Verfahren mit Prozeßbetrug wollte man uns überzeugen, den Wünschen des Bevorzugten nachzukommen. Beschwerden sind neuerdings teuer für uns …
    Auf Anzeigen bei der StA erhalten wir keine Antwort und die Polizei kommt nicht, wenn wir sie rufen. Gelten wir als vogelfrei im “Rechtsstaat”?
    So etwas macht den Straftätern doch Mut … ? Oder?
    Da muß man sich über “Köln” und andere Ereignisse nicht mehr wundern.
    Nun kommt eine neue Lüge in’s Spiel: “Aus rechtlichen Gründen könne man niemand ausweisen …!?”
    Alle kamen aus sicheren Drittstaaten nach Deutschland!

    Antworten
    1. 2.1

      joah

      „Aus rechtlichen Gründen könne man niemand ausweisen …!?“

      Das ist allerdings (leider) rechtlich nachvollziehbar: die haben ihre Personalien (Pass, Ausweis) geflissentlich taktisch zuvor entsorgt und sind somit als Staatenlose hier gestrandet. Es darf allerdings bezweifelt werden, das diejenigen selbst die Intelligenz dazu gehabt haben. Jetzt versteht man vielleicht auch das mutwillige (!) Versagen der Grenz”kontrollen” (die wären ja sonst gar nicht so weit gekommen).

      Es müsste jetzt also aufgrund von Sprache oder Genetik geprüft werden, wo sie herkamen, sonst weis man nicht, wohin man sie wieder schicken soll. Wieder eine mutwillige Hürde.

    2. 2.2

      joah

      mal eine Ergänzung aus einem anderen Artikel zum Thema:

      “Es ist wirklich erstaunlich, dass sie die tragische Balkan-Tour nach Deutschland mit den Anderen auf sich nehmen, wenn doch der Hin- und Rückflug von Ankara nach Berlin schon für 170 € zu haben ist (www.edreams.com/travel; Abflug am 28. November und Rückflug am 5. Dezember 2015).”

      “Erstaunlich” ist da gar nichts: Dabei werden nämlich IMMER Ausweisdokumente kontrolliert – damit funktionierrt aber das Schema eben leider nicht. Mehr geplant als man denken möge.

Kommentar verfassen