Artikel zu vergleichbaren Themen

13 Kommentare

  1. Pingback: Ein hochinteressantes Jahr, gespickt mit jeder Menge verrückten Ereignissen, geht zu Ende. Was haben wir nicht alles an weltweiten Schmierenkomödien und Finanzmarkt-Farce gesehen. Eine Rückschau: | Der Geist der Wahrheit …

  2. 2

    Beobachterin

    Auch ich wünsche dem gesamten Team des Nachtwächters einen friedlichen Jahreswechsel.

    Aufklärung ist wichtig in unserer Zeit, wichtiger als je zuvor!
    Hier noch ein Gedanke dazu von mir:

    Wenn auch so viel im vergangenen Jahr geschehen ist, und ebenso so vieles ans Licht gebracht wurde, so wünschte ich mir, dass diese Site auch Informationen darüber enthält, was wir ganz konkret tun können.
    Viele fühlen sich hilflos angesichts solcher wahnsinniger Pläne, die wie mir scheint, in immer schnellerem Tempo umgesetzt werden.

    Antworten
    1. 2.1

      joah

      Zum Teil schon mal ein paar Tipps vorab:

      1. weiter informieren, am Ball bleiben und weiter sagen
      2. weitere Leute informieren und aufklären, aber langsam (zu viele Informationen führen ansonsten zur Zurückweisung und inkorrekter Skepsis des Gegenüber). Tun Sie das aber keinesfalls mit ihren Arbeitskollegen/innen, sonst könnten Sie im Jetzt schon Probleme bekommen, die Sie gar nicht gebrauchen können!
      3. selbst Vorbereiten und bereit halten – niemand kann ihnen genaus sagen was, wann und wie exakt etwas passieren wird.
      4. selbst denken ist Pflicht (ist nicht abwertend gemeint!), denn die Einflussfaktoren liegen bei jedem unterschiedlich. Daher kann eine allgemeine “to-do-Liste” an vielen Stellen gar nicht wirklich passend sein.
      5. selbst Szenarien im eigenen Umfeld durchdenken, Einflussfaktoren und Konsequenzen nach rationellem Nachdenken ermitteln, schlussendlich Ausgleichsmaßnahmen zur Vorbereitung ableiten
      6. eigenen Lebensstandard im Jetzt schon absenken (Luxus definieren und darauf verzichten), um vorab den Umgang damit zu trainieren. Tut man dies nicht, wird man beim Eintreten des Ereignisses mit einem Schlag dazu gezwungen und das wird zu Panik führen – das irrational Schlimmste, was Ihnen in einer solchen Situation widerfahren könnte. Zum Groben, da viele gar keine Vorstellung mehr haben, was Luxus überhaupt ist: einfach alles, was Sie zum Überleben keinesfalls</b brauchen.
      7. reduzieren Sie ihre eigenen Ausgaben schon im Jetzt, sonst müssen Sie es zu gesetzter Zeit auf einen Schlag tun. Kündigen Sie sinnlose Verträge und stellen Sie
      alle Spendenzahlungen ein: diese gehen ohnehin größtenteils nur an die jeweiligen Spendenorganisationen und sollen per System schon mal gar nicht helfen.
      8. Organisieren Sie sich mit anderen: gemeinsam erreicht man mehr und sichert sich besser gegenseitig ab. Der Gedankenaustausch zur Vorbereitung gründet sich dann auch auf ein breiteres Wissensspektrum.
      9. schalten Sie den Fernseher komplett aus, kündigen sie bei ihrem TV-Anbieter (und Sky, Netflix, etc. pp.) und entledigen Sie sich sinnbetreiter Zeitungsabos (ja, jegliche verdummenden Frauenzeitschriften zählen auch dazu). Sie haben dadurch mehr Freizeit und man implementiert ihnen keine falsche Gedanken mehr via Manipulation und/oder Propaganda.
      10. kundschaften Sie ihre Umgebung aus und besorgen Sie sich Karten davon (physisch, aus Papier, nicht digital!). Markieren sie darauf Obstwiesen, Wasserquellen usw. – alles, was sonst noch wichtig sein könnte.
      11. überlegen Sie sich, wie Sie sich im Falle einer totalen Kriese fortbewegen können: Benzin dürfte – insofern überhaupt dann noch vorhanden – nicht mehr erschwinglich sein. Fahrrad und Anhänger sind kostengünstig, einfach selbst zu Reparieren und Warten und werden per Selbstantrieb bewegt. Man achte auf Standardkomponenten(/b>, denn die werden bei Ersatz besser und günstiger zu besorgen sein. Auf Batterie-/Auflade-unabhängige Beleuchtung sollte geachtet werden (Nabenbynamo), denn ohne Strom ist aufladen schlecht und Batterien gehen dann ganz ungünstig auf die Kasse. Daher bitte kein unsinniges Pedelec (Elektro-Fahrrad): äußerst defektanfällig, enorm schlecht zu reparieren und extrem teuer (zum Preis eines Neuen), schwer (wie bekomme ich das “Eisenschwein” aus dem Keller?) und stromabhängig = sinnlos.
      12. stellen Sie Kommunikationen und Meldeketten innerhalb ihrer Verbündeten sicher: PMR-Funkgeräte sind evtl. nützlich hierfür und könnten sicherlich auch stromunabhängig per Solarzelle aufgeladen werden. Treffen Sie sich regelmäßig, tauschen Sie sich unbedingt aus.
      13. besorgen sie sich Abwehrmaßnahmen (“Werkzeug”) – Pfefferspray ist übrigens nutzlos, da sich die meisten damit eher selbst außer Gefecht setzen: Gegenwind. Um eine Nahabwehr (letzte Instanz!) zu vermeiden, sollte man sich auch “Werkzeug” zur Fernabwehr (100m+) besorgen – machen sie sich schlau, denn man benötigt dazu nicht wirklich einen “Werkzeug”schein. Trainieren Sie sich unbedingt vorab mit dem entsprechenden “Werkzeug”, sonst schaffen sie es zur gesetzten Zeit ohnehin nicht damit umzugehen.
      14. und ganz wichtig: sagen sie sonst NIEMANDEM das sie etwas haben und geben Sie bloß nicht damit an – Sie wären die/der Erste, die/der dann nichts mehr hat.
      15. sie haben ein eigenes Grundstück? Bauen sie sich Barrieremaßnahmen (teilweise genemigungspflichtig: Einfriedung), aber unsichtbar: Grundstücke mit einer Mauer fallen zuerst, denn das lockt Begierige. Nutzen Sie dazu lediglich halbhohe, dichte Hecken um Eindringlinge per Zeitfaktor aufzuhalten: das gibt Ihnen selbst wiederum Reaktionszeit, mehr können Sie ohnehin nicht tun.
      16. Man baue endlich mal ordentlich sichere Schlösser in die eigenen Türen ein (vielleicht sogar mal eine sicherere Tür?): Stifte aus mehreren Achsen kommend, Durchbohrschutz und eines noch zur Sicherheit “auf Halde” legen. Welche das sind, möge sich jeder selbst informieren (unter 100€/Stück läuft nichts). Besser man gibt
      nirgends seinen Namen oder Adresse beim Kauf an, sonst wird ein Einbruch wieder einfach: Hacking des Anbieters (notfalls zwei mal bei Anbieter, dann Hersteller), Nummer zu Name/Adresse herausfinden und Schlüssel “offiziell” nachfertigen lassen – oder der Schlüsseldiest schreibt sich einfach ihren Schlüsselcode ab (eine Hand wäscht die Nächste?). Kauf per Bargeld ohne Adresshinterlegung bei einem Händler (deutlich) außerhalb des eigenen Wohnkreises sehr vorteilhaft – das schließt folglich Internetkauf vollständig aus.
      17. Sie rauchen? Zeit, sich das jetzt bewusst und kontinuierlich abzugewöhnen. Das spart nicht nur Geld und ist nebenbei auch gesünder, sondern man dreht bei Entzug nicht vollkommen durch – Nikotinentzug ist wahrhaft übel und wird deutlich unterschätzt: Rastlosigkeit, Gereiztheit (evtl. Gewalttätigkeit), übles Verlangen, irrationales Verhalten (kein klarer Gedanke mehr zu fassen), Phantomschmerzen, etc., was dann zur Beschaffungskriminalität führen kann.
      18. Sie trinken viel und gerne Alkohol? Ähnliche Symptome wie bei Nikotinentzug: man schränke sich auf einmal die Woche ein – meist merkt man erst dabei, wie sehr der Kopf schon hintergründig Nachschub “verlangt”.

      Wer sich nicht vorbereitet, wird zwangsläufig zum Zombie, sei es durch Drogenabhängigkeit oder weil diejenigen dann gar nicht mehr anders können (im absoluten Härtefall beides zusammen). Diesen Leuten kann nicht mehr geholfen werden (minimiert die eigenen Chancen) UND man muss sich darauf mental einstellen, denen jegliche Hilfe zu entsagen – diese haben sich durch ihre eigene Unfähigkeit in die entsprechende Lage versetzt. Ist hart, aber ist so.

      Und weiterhin gilt: man lasse sich bloß nicht beirren, denn man wird immer wieder daran Zweifel haben – im Härtefall sogar noch ein paar Jahre. So fragil das Finanzsystem auch erscheinen mag, meist hält es länger als “gewünscht” und kann von den Beeinflussern immer noch entsprechend gelenkt werden. Man muss sich mental darauf einstellen, denn wenn man vorbereitet ist, schläft man ruhiger und kann die eigene Strategie systematisch noch verfeinern.

      Frohes Neues.

  3. 3

    Hans Kolpak

    Großes Theater
    Wir erleben großes Theater, im Kleinen wie im Großen.

    Die beiden Pariser Anschläge waren natürlich keine “Falsche Flagge Aktionen”, oder etwa doch? Die ganzen “Amateuraufnahmen” sind auf dem Niveau von B-Filmen oder gar C-Filmen, die mit tatsächlichem Terror oder Krieg nicht das Geringste zu tun haben. Die echten traumatisierten Veteranen fragt ja niemand, die haben ihre politische Korrektheit auf den Schlachtfeldern verloren.

    Was mich an etlichen Verschwörungstheoretikern und an etlichen Autoren in Leitmedien so nervt, ist ihr Mangel an Herz und Verstand. Sie hecheln von einer Ideologie zur nächsten und wechseln ihre Theorien wie andere das Hemd. Von beiden Lagern ist nicht viel zu erwarten. Sie vermischen Desinformation und Halbwahrheiten zu einem Manipulationsbrei, den sie löffelweise verabreichen. Die einen freuen sich über Klicks und Werbeeinnahmen, die anderen über verkaufte Auflagen, Klicks und Werbeeinnahmen. Unterschiede verschwimmen vor meinen Augen.

    Auch unter den Marionettenspielern gibt es Menschen mit Herz und Verstand. Die haben die Schnauze voll von Psychopathen, die nur Überschuldung hervorrufen. Das zermürbt auf Dauer auch Geldverleiher. Daher stehe ich mit meinem Optimismus für 2016 nicht allein. 80 bis 95 Prozent aller Menschen wollen einfach nur glücklich sein. Sie wollen in Ruhe und Frieden leben. Ein paar zerbrechenen sich den Kopf, ein paar finden Erfüllung in Führungsaufgaben und arbeiten den Marionettenspielern zu.

    Was für 2016 ansteht, ist ein Theaterspiel ohne Parasiten und ohne Psychopathen, ein Spiel aus Arbeiten, die Werte schaffen und liebevoller Aufmerksamkeit für Menschen, die auf das Wohlwollen anderer angewiesen sind.

    Das ist meine Hoffnung: http://www.Deutsche-Monarchie.de

    Heute früh habe ich meine Internetseite auf die Farben Schwarz Weiß Rot umgestellt.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    Antworten
  4. 4

    joah

    Persönlich habe ich da aber auch zweifelnde Gedanken in Bezug zur Monarchie, denn viele davon verlaufen statistisch betrachtet eben nicht zu Gunsten des Volkes, sondern immer nach dem Vorteil der oberen Klasse – folglich Monarchie. Die haben genauso ihre Ziele und es sind deren Ziele und werden es auch bleiben. Machtwille, gerade wenn konzentriert, führt final immer wieder zum selben Ergebnis der Ausbeutung, Unterdrückung und schlussendlich (Macht-)Sicherung über Gewalt. Auch wenn in machen Ländern aktuell eine Pseudo-Demokratie vor die Monarchie geschaltet wurde, so sieht man dennoch sehr deutlich deren Effekte in Grundentscheidungsfragen – die Monarchie war und ist nicht wirklich “weg”.

    Was sind denn überhaupt die Ziele dieser gedachten Monarchie (Habsburger)? Ich konnte dazu bis auf patriotischen Allgemeinsprech gar nichts finden. Genau deshalb sollte man sehr vorsichtig sein, welcher Bewegung man hinterherläuft.

    Ich denke, daß das Volk weder eine Demokratie (Selbstbereicherung, Sozialisierung, Ausbeutung), noch KP beziehungsweise SP (Kommunismus, Sozialismus: Selbstbereicherung, Unterdrückung, Ausbeutung), geschweigedenn Monarchie (Selbstbereicherung, Unterdrückung, Ausbeutung) benötigt. Es genügt eine sehr hart eingeschränkte und schlanke Grundverwaltung für ganz wenige Basisangelegenheiten – politische Parteien und Organisationen sind verboten. Für den Rest (Sozialversicherung, Krankenkasse, sonstige Vorzüge) kümmert sich der Bürger jeweils selbst nach seinem eigenen Ermessen, Wissen und Wirtschaftskraft. Ansonsten herrsche freier Handel. Wie wär’s?

    Antworten
  5. 5

    Hans Kolpak

    Die auf Hartgeld.com erwartete Monarchie ist geprägt von libertären Vorstellungen. Karl von Habsburg steht selbst dazu und arbeitet in der Paneuropa-Union. Das Video habe ich auf meiner Seite eingebunden: “The House of Habsburg, Mises, and the Austrian School | Karl von Habsburg”

    Die Staatsquote unter Wilhelm II. betrug einen Bruchteil unserer heutigen. Auch die Steuerlast allein war vergleichsweise eine Lachnummer. Einen Umverteilungsstaat mit einer Herde von Parasiten und Schmarotzer und eine Überschuldung wie heute gab es nicht.

    Es ist immer ein Unterschied, ob eine Herrscherkaste bereits vermögend ist oder ob es Neureiche sind, die dem Volk etwas abpressen und dabei maßlos werden.

    Antworten
    1. 5.1

      joah

      Über die Ziele wird in diesem Video jedoch nichts behandelt – wahrhaftig nichts. Genau das deckt sich mit meinen bisherigen Recherchen: sie sagen nichts. Allein das macht verdächtig im Negativen, wenngleich man es logischerweise auch als Schutzwirkung betrachten kann. Nachfolgende Verbindungen bestehen – laut Wikipedia:

      – Großmeister des Ritterordens vom Heiligen Sebastian in Europa;
      – […] von Geburt an Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies, dessen Souverän und Großmeister er seit dem 30. November 2000 ist;
      – Träger des Großkreuzes des Souveränen Malteser-Ritterordens und Ehrenritter des Deutschen Ordens

      Es sind alles Organisationen, denen Verbindungen oder Angehörigkeiten zu den Erleuchteten oder Vatikan nachgesagt wird. Letztendlich auch nachvollziehbar, denn von wem wurde denn gleich die entsprechende Herrscherwürde verliehen?

      Mit der Österreichischen Schule für Ökonomie kann ich mich definitiv anfreunden, an den restlichen Verbindungen habe ich arge Zweifel. Ohnehin passen derartig historisch tief verwurzelte Dynastien nicht in diese Welt – es werden damit immer grundlose Ansprüche geltend gemacht (Blutlinie). Bitte nicht noch einmal so etwas.

  6. 6

    Watson

    Wir leben schon längst in einer Privatisierten Gesellschaft. Grade das Interview von Ernst Wolff (IWF) gesehen, der Mann spricht bände. Die Menschen müssen sich erst in der BRD bewusst werden, wo Sie leben in einer Kolonie.

    Den Deutschen mangelt es an Selbstbewusstsein und Sie machen genau das, was ihnen die Herrscher grade befehlen. Keine Friedensverträge und Vogelfrei durch die Landschaft turkelen, Jawohl so lässt sich leben. Als Personalausweis träger nach neu Staats recht hat man rechte wie ein leerer Schuh Karton. Die Sieger können sich alles raus nehmen.

    Antworten
    1. 6.1

      N8Waechter

      Nun ja, Watson, die ”Sieger” haben das zwar alles eingefädelt, aber es gehören halt auch zwei dazu. Das Problem ist, dass die breite Masse nicht den leistesten Schimmer hat, welchen Status sie selbst hat (nämlich Sklave) und vor allem, wie lange diese ganze Geschichte schon zurückreicht…

  7. 7

    Watson

    @N8Waechter
    Aus einem Sklaven System zu entfliehen ist wahrlich keine leichte Aufgabe . Ich habe schon jegliche Anstrengungen unternommen um aus dem System aus zu steigen. Solange es den meisten gut geht und der Fernseher läuft, ist alles in bester Ordnung. Sollte es wirklich zu einem Finanzcrash kommen – werden sich die meisten noch umschauen. In diesen harten Zeiten werden Bestien entstehen. Mit dem Finanzsystem habe ich kein Mitleid.

    Eine eigene Staatsbank und vieles mehr, wird es in absehbarer zeit nicht geben. Dafür ist die Masse nicht Selbstbewusst genug. Die meisten sind Medial gesteuert und lassen sich alles gefallen. Das System ist einfach nur Kaputt und darum erzeugt man in den Schulen Zombies. Mit Zombies kann man vieles anstellen. Mit Stolzen und Ehrenhaften Menschen kann man so was nicht machen.

    Wird es zu einem Finanzchrash kommen, werde ich mit Zombies kein Mitleid haben.

    Antworten
  8. 8

    Hans Kolpak

    Joah, das Video ist alt.

    Sein Vater Otto von Habsburg hat Katholizismus und Islam schöngeredet. Da ging mir die Hutschnur hoch:
    Dr. Otto von Habsburg on Muslims and Christians in Europe
    https://www.youtube.com/watch?v=VC9o_Z6L7Jo

    Mit der Österreichischen Schule habe ich nichts am Hut, auch nicht mit den Kirchen, mit dem Vatikan sowieso nicht. Aber was ändert das? Ich muss mich immer mit dem arrangieren, was ist. Alles andere ist Träumerei.

    Wer eine Systemänderung großartig ankündet, verhindert sie wirksam durch den aufkeimenden Widerstand. Also kommt es für die Masse “überraschend” und “unerwartet”. Alle Welt faselt von der NWO, dabei sind deren feuchte Träume bereits ausgeträumt. Die können in Georgia so viele Steine aufstellen, wie sie wollen. Sie wollen es nur nicht wahrhaben.

    Alles ist nur großes Theater.

    Antworten
  9. Pingback: Traurig ,Schockierend aber nicht anders zu erwarten und es ist erst der Anfangdass Ende wird mehr als bitter sein… | Der Geist der Wahrheit …

  10. Pingback: Ein klarer Fall für die Irrenanstalt ! Diagnose : parasitäre Psychopathie ….Der ganze Bundestag ist verseucht mit dieser Krankheit.Allerdings wäre als Genesung`s und “Besinnung Therapie ” ein Sibirisches Arbeitslager in betracht zu zi

Kommentar verfassen