Artikel zu vergleichbaren Themen

5 Kommentare

  1. 1

    joah

    „Wir wissen auch, dass keine westliche Zentralbank ein offizielles Audit erlaubt, welches auch verleastes Gold und Papier-Transaktionen mit einschließen würde. Es ist einfach unfassbar, dass das Gold in den USA seit den Tagen Eisenhowers in den 1950ern nicht mehr auditiert wurde.“

    Wie soll das auch bitte möglich sein: die Kammern sind leer und jeder weiß es – wo nichts sein soll, da auch nichts ist. Es sind nur noch Anrechte (Ansprüche) darauf vorhanden, sprich „Papierzettel“ auf gelbes Buntmetall.

    Es gibt nicht umsonst Gerüchte, das ein geheimer Tunnel zu JPM-Bank bestehen soll, wo man dann mal deren Buntmetall kurz vor einer Kontrolle rüberschiebt und danach wieder zurückzieht – doppelte Verbuchung einmal vorhandener Sachen. Kontrollen nützen nur unangekündigt etwas, dann fliegt alles auf oder man lenkt mit einem Großspektakel davon ab.

    Antworten
    1. 1.1

      Mad Marx

      Normalerweise kommt, bei starkem Verdacht auf ein Verbrechen – DIE POLIZEI und macht eine Hausdurchsuchung!!! Warum nicht, wenn sich die Deliktsumme auf eine 3stelliger Milliardenhöhe beläuft???!!!

  2. 2

    Mao The Zung

    Wie können verbrecherische Kartelle weltweis Finanz-Märkte quasi „geheim“ manipulieren und Milliarden/Billionen an Vermögenswerte stehlen!? Die ganze Welt X-fach überwacht (Internet sowieso) Sind wir Dilettanten & Mittätern (Politik/Finanz/Wirtschaft) wie Schlachtwieh ausgeliefert??? Dürfen diese Leute Finanz-Genozid begehen, Drogenhändler, ISIS etc. Plattformen bieten, während jede Kreditkartentransaktion von Lieschen Müller automatisch von jedem Geheimdienst eingesehen werden kann…..GEHT’S NOCH???

    Antworten
  3. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 19. November 2015 – Nr. 728 | Der Honigmann sagt...

  4. Pingback: Honigmann-Nachrichten vom 19. November 2015 – Nr. 728 | Viel Spass im System

Kommentar verfassen

Ein Blog von Your-Destiny-Blog-Consulting