NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

3 Kommentare

  1. 1

    MadChengi

    Die US Gesellschaft ist so aufgebaut, dass jeder nur nach „Oben“ schaut – und für das „Unten“ nur Abscheu, Verachtung empfindet….man will ja schliesslich ein USA-No.1 Mensch sein….und die täglich die teuflisch, panische Angst – auch „da Unten“ zu landen, machen aus allen verlogene, heuchlerische Christen Burgeois Zombies….Scheuklappen auf, Grinsen & Have a nice day!!!

    Reply
  2. 2

    joah

    „19. […] rund 70 Prozent aller Amerikaner [glauben], dass »Schulden in ihrem Leben eine Notwendigkeit sind«.“

    Vor allem, wenn dafür jemand anderes aufkommen soll („nicht das eigene Problem“). Diese Gesellschaft ist arm… – armselig.

    „20. Derzeit haben 25 Prozent aller Amerikaner ein negatives Realvermögen. Das bedeutet, dass der Wert ihrer Schulden höher ist, als der Wert von allem was sie besitzen.“

    Das nennt man einen negativen wirtschaftlichen Ertrag abliefern = die eigenen Ansprüche übersteigen die eigene Wirtschaftsleistung: Arroganz („mir steht mehr zu – püh“). Gerade in Zusammenhang mit Punkt 19 maßgebend.

    „21. Die obersten 0,1 Prozent aller amerikanischen Familien besitzen so viel Reichtum, wie die unteren 90 Prozent aller amerikanischen Familien zusammengenommen.“

    Logikfalle: wenn die unteren Schichten aber meist schon einen negativen Ertrag abliefern, dann wären „die 0,1%“ ja am ärmsten dran.

    Reply
  3. Pingback: A(r)merika: 21 Fakten über die explosive Zunahme der Armut in Amerika | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ein Blog von Your-Destiny-Blog-Consulting