Artikel zu vergleichbaren Themen

48 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl und sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein – (!) – oder – (sic.!) – oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, könnt Ihr über diesen Netzverweis beim Kopp-Verlag nach für Euch interessanten Angeboten schauen. Weiter helfen Klicks auf die verschiedenen Banner in der rechten Seitenleiste, wie z.B. die „Russischen Heilgeheimnisse“ oder auch Google-Ads. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, über PayPal zu unterstützen.

    Aufrichtigen Dank!

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Antworten
  2. 2

    Bjørn Lystaal

    Kritikern das Mikro ausstellen und weiterlügen wie bisher … das wirkt mal richtig souverän. Wer weiß, vielleicht ist seine Souffleuse schon im Urlaub. Kuba soll ja sehr schön sein im Frühling.

    Und so einer ist Vorsitzender des Geheimdienstausschusses? Tja, liebe „Bloodliner“, da müsst ihr wohl nochmal nachbessern. Abstammung allein garantiert offensichtlich noch keine Qualität.

    Ich mache mir nach diesem Artikel keine Sorgen mehr. Die weltweit gefürchteten US-Geheimdienste sind in den denkbar ungeeignetsten Händen, und Top-Sicherheitsfreigaben erhält dort jeder Hanswurst.

    Abgesehen davon: Wieso bringt das Bild zum Artikel mir als erste Assoziation: »Sieh an, ein Beckenbauer-Klon«, in den Kopf?

    Antworten
  3. 3

    freierMensch

    Lieber N8w,

    gut geschrieben:

    und das derzeit laufende Theaterstück dient ausschließlich und alleinig dem Zweck der Vorbereitung der Öffentlichkeit auf die für den Großteil dieser vermutlich nur schwer verdauliche, nahende Wirklichkeit

    So isses wohl!

    Antworten
  4. 4

    Kurzer

    Immer wieder die selben Verdächtigen:

    Der Schriftsteller Des Griffin zitiert in seinem Buch „Wer regiert die Welt?“ (Leonberg 1986, S. 66) John Schiff, den Enkel des Bankiers Jakob Schiff, mit dem Geständnis: „Mein Großvater hat die russische Revolution mit ca. 20 Millionen Dollar unterstützt.“

    „… An dieser Stelle noch eine “kleine Einzelheit”, welch unseren studierten “Fachhistorikern” irgendwie entgangen ist. Nach offizieller Lesart hatte ja der “blutrünstige” deutsche Kaiser, welcher schon kleine Kinder zum Frühstück verspeiste, dafür gesorgt, daß Lenin im versiegelten Zug durch Deutschland nach Rußland reisen konnte, um dort Revolution zu schüren, damit die deutsche Front im Osten entlastet wurde. Allerdings tat dies jedoch Max Warburg, Leiter der deutschen Geheimpolizei, Rothschildagent und Bruder des FED Mitbegründers Paul Warburg und das Ganze wohl ohne Wissen des Kaisers.

    Ein sehr interessantes Detail ist ja auch die Behauptung, die “russische Revolution” wäre mit deutschem Geld finanziert wurden. Die kleine Einzelheit, die hier unterschlagen wird, ist der Umstand, daß die “Revolutionäre” noch 1919 weitgehend in Moskau und St. Petersburg saßen, während das Riesenland zu großen Teilen nicht in ihrer Hand war. Die Gelder zur Finanzierung der “Revolution” flossen aber munter weiter. Wohl aber kaum aus Deutschland, welches seit dem Versailler Diktat andere Probleme hatte, als sich Revolutionen im Ausland zu kaufen.

    Lenin war bei seinem ersten Versuch die Revolution zu schüren nicht sehr erfolgreich und mußte noch einmal ausweichen. Er erhielt aber kurz darauf Unterstützung von einem Mann mit dem Künstlernamen Trotzki (Bronstein) der noch Anfang 1917 in einer New Yorker Luxuswohnung lebte und sich in dieser Stadt in einer Limousine herumchauffieren lies. Besagter Trotzki wurde dann zusammen mit seinen auf Long Island geschulten “Revolutionären” und einem für die damalige Zeit unglaublich hohen Dollarbetrag (20 Millionen), per Schiff Richtung Rußland gebracht. Als dieses Schiff in Halifax, Neuschottland, einen Zwischenstopp einlegte, wurde Trotzki von kanadischen Beamten festgehalten, mußte aber innerhalb weniger Stunden auf Druck von hohen Regierungsbeamten aus Washington und London, die ihre Anweisungen von ihren wahren Herren bekamen, wieder freigelassen werden.

    Der Rest ist dann wieder offizielle Geschichtsschreibung: Die “große, sozialistische Oktoberrevolution” nahm ihren Lauf. Die kleine Nebensächlichkeit dabei ist, daß es keine Revolution der Arbeiter und Bauern war, sondern das sich die Khasaren, welche den Kern der Zionisten bilden und die mit der Gründung der FED praktisch die USA schon zu 100% beherrschten, sich die Macht über “ihr Land”, aus welchem sie vom ca. 1000 Jahre vorher entstandenem russischen Reich verdrängt worden waren, wieder holten …“

    Hier [die-heimkehr.info] komplett lesen

    Antworten
    1. 4.1

      Armes Migrant in böööse Naziland

      Man kann die „conclusion“ auch kürzer formulieren: Schiff, Adam? J*de! Ah ja …

    2. 4.2

      Paul Ehrlich

      Hallo Kurzer,

      ich kenne Deine Beiträge von „Lupo“. An dieser Stelle nur vielen Dank für Deine unermüdliche Arbeit und Aufwendungen. Bleibt zu hoffen, dass es auf fruchtbaren Boden fällt.

  5. 5

    Thorson

    Herzlichen Dank, werter N8wächter,

    Adam Schiff schippert direkt ins Gefängnis und das wohl für sehr lange Zeit. Tolle Aussicht! Harren wir der Dinge, die da aus Übersee kommen. Mir gefällt es, wenn es so langsam überall bröckelt. Ich bin gespannt, wie es sich dann hier in Zentraleuropa zeigt. Für mich läuft es nach Plan. 🙂

    Heil und Segen
    auf all unseren Wegen
    Thorson

    Antworten
  6. 6

    Stefan Kunz

    Das ist der Vorteil der Amis, schiefgewickelte Politiker wandern für ihren Rentenbezug in den Knast. Ich hoffe, dass dieses Hotel die notwendige Qualität aufweist. (Sarkasmus aus)

    Würde ich mir bei uns auch wünschen, für etliche unserer Schmutzfinken.

    Antworten
  7. 7

    Norddeutsches Urgestein

    Werter N8Waechter,

    vielen Dank für den Beitrag.

    Ich schätze, dass dem Adam Schiff ganz schön der Kittel brennt, mit anderen Worten, er scheint wohl wirklich ein dunkles Geheimnis zu haben, mit welchem er erpresst wird, so zu handeln. Ich kann mir schwer vorstellen, dass er es aus eigenem Antrieb macht, es sei denn, er ist wirklich so dumm.

    Die Ähnlichkeit mit Herrn Beckenbauer lässt sich nicht von der Hand weisen … 🙂

    Heil und Segen

    Antworten
    1. 7.1

      N8Waechter

      dunkles Geheimnis“ » „The Standard Hotel“ … (Morde, Kinderschändereien, NXIVUM [en.wikipedia.org], … sein Wahlbezirk.)

    2. 7.2

      Missie Mabel

      Wertes Norddeutsches Urgestein #7 und werter Nachtwächter,

      dem dürfte echt der Kittel brennen:

      Der Geldgeber für das „Standard Hotel“ war der verstorbene Edgar Bronfman (abgewandelt Bronstein?) und dieser war in erster Ehe mit Ann Loeb verheiratet … Bankhaus Kuhn, Loeb & Co. (die Sponsoren von Moses Modechai Marx Levi, alias Karl Marx und Bronstein, alias Trotzki) unter der Leitung von John M. Schiff.

      Schiff in schwerer See.

      Ob er dumm ist, weiß ich nicht, aber der bewusste 8. Tag hinterlässt seine Spuren, so auch bei ihm.

      Gott mit uns
      Missie

    3. 7.3

      Norddeutsches Urgestein

      Werte Missie Mabel,

      so ist es. Man muss nur tief genug graben, um erstaunliche Verbindungen zu finden. Anderseits denke ich, ist Adam Schiff nur eine kleine Nummer und mit Sicherheit auch schon zum Abschuss freigegeben. (N8Waechter, gibt es einen Grund, warum Du dieser Pfeife einen Artikel gewidmet hast?)

      Was dieses Ding („Mensch“ will ich gar nicht sagen) an Widerlichkeiten in Bezug auf Kinderschändereien auf dem Kerbholz hat, will ich mir nicht vorstellen. Mittlerweile stellt sich mir die Frage, welche Menschen zu so etwas in der Lage sind oder haben wir es doch mit Reptiloiden zu tun?

      Man muss bei manchen Individuen nur die Augen anschauen, um das Böse darin zu erkennen (zum Beispiel die Augen von Marc Zuckerberg oder Barack Obama …).

      Heil und Segen

    4. N8Waechter

      Wertes Urgestein,

      Adam Schiff ist eine der Schlüsselfiguren des Schattenstaates und voll integriert. Hier zeigt sich offen und es ist ein Ausdruck dafür, wie waidwund diese Kreaturen mittlerweile tatsächlich sind.

      Wir werden noch ein wenig Geduld haben müssen, doch werden gerade einige Politgrößen in Übersee auf der öffentlichen Schlachtbank zurechtgelegt. Es geht um die Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit.

      Der nächste ist bereits Joe Biden, welcher aktuell massiv angeschossen wird (Thema: Frauen, Kinder, ungehörliches Berühren und Grapschen). An dem Thema bin ich bereits dran.

      Heil und Segen!
      N8w.

    5. 7.4

      GdL

      Werte Leser,

      Adam Schiff und der vom N8waechter bereits als weiteres Ziel benannte Joe Biden haben sicher die übelsten Taten begangen. Wenn man um ihre Taten weiß, kann man auch alles in ihren Gesichtern lesen.

      Vielleicht haben wir es hier aber bereits mit Fällen zu tun, deren abscheuliche Details der Öffentlichkeit verborgen bleiben. Für das Publikum und den Umbau der Bühne reicht es, wenn sie wegen politischer Verbrechen (Schiff) oder „Grapscherei“ (Biden) aus dem Spiel genommen werden. Was dann hinter den Kulissen geschieht, steht auf einem anderen Blatt. Wir werden sehen!

      Ich rechne insgesamt nicht damit, dass das große Tamtam ausbricht. Aufhänger werden bei allen Schattenkreaturen vergleichsweise harmlose Vergehen sein und es wird zäh sein, weil dies mittels Juristerei bewerkstelligt wird. Man versucht eben keine Schockwellen auszusenden und das finde ich erstmal gut.

      Dies sei auch allen als Argument entgegengehalten, die das große Aufräumen mit auf der Bühne sichtbarer „Action“ verknüpfen. Die Frage wäre auch, inwieweit uns die Medien überhaupt Material liefern? Laufende Bilder von Obama in Handschellen? Wenn die nämlich nichts zeigen, findet es quasi gar nicht richtig statt. Man will ja jetzt nahezu alle Bilder von „Ereignissen“ verbieten lassen können. Siehe NZ-Video. Machen die sicher vorausschauend. 😉

      Der ein oder andere Knaller wäre schon schön. 😀

      Heil und Segen

    6. 7.5

      Armes Migrant in böööse Naziland

      Man muss nur tief genug graben, um erstaunliche Verbindungen zu finden.

      Norddeutsches Urgestein,

      ein (großer) Teil des Problems zeigt sich daran, daß man leider überhaupt nicht tief graben muß, um ‚erstaunliche Verbindungen‘ zu finden. Mittlerweile reicht es eigentlich – bildlich gesprochen – aus, einmal kurz in die Knie zu gehen und sanft auf den Boden zu blasen … und bereits unter einer dünnen Staubschicht kommen diese ‚erstaunlichen Verbindungen‘ von ‚Auserwählten‘ mit- und untereinander ans Tageslicht.

      Aber abgesehen von den Lesern einiger ausgewählter Seiten, nimmt das Offensichtliche niemand zur Kenntnis. Und wenn doch, interessiert es nicht, da die Rettung von ‚Flüchtlingen & Asüühlanten‘ im Vordergrund des Interesses steht.

      So sieht es eben aus, wenn die Weisheiten der alten, waren es die Griechen? Oder die Römer?, … ich glaube, es waren die Griechen, die diese Sentenz geprägt haben: Wen die Götter vernichten wollen, den schlagen sie (zunächst) mit Blindheit (in späteren Formen hieß es dann wohl ‚Wahnsinn‘ – was es allerdings auch trifft).

      Und daß sie (= die Götter) ‚Germany NGO‘ vernichten wollen, das steht wohl angesichts des täglich zu erleidenden Geisteszustandes der ehemaligen Deutschen außer Frage. Traurig.

    7. 7.6

      Norddeutsches Urgestein

      Und daß sie (= die Götter) ‚Germany NGO‘ vernichten wollen, das steht wohl angesichts des täglich zu erleidenden Geisteszustandes der ehemaligen Deutschen außer Frage.

      Werter armer Migrant,

      ist es denn verwunderlich, angesichts von 70 Jahren Gehirnwäsche? (Tavistock und MK-Ultra lassen grüßen …)

      Heil und Segen

  8. 8

    andreas

    Verehrter N8waechter, besten Dank!

    Bekommt Adam Schiff etwa den Hauptpreis? Eine Schiffsreise. Aber nicht ins Standard-Hotel, sondern ins Strandhotel. In Guantanamo und nur Hinfahrt?

    Der „große Knall“ lässt jetzt wohl nicht mehr sehr lange auf sich warten. In ein bis zwei Wochen sollten sich die Amerikaner doch an den aktuellen Stand gewöhnt haben. Vielleicht wird erst auch noch RBG ersetzt?

    Heil und Segen!

    P.S.: Meine Mitmenschen schlafen alle immer noch tief und fest, die werden ganz schön schlucken müssen. Seit einigen Tagen verabschiede ich mich schon so langsam von der alten Welt. Selbstverständlich ohne Trauer, aber in dem Bewusstsein, dass das Weltbild, was mich mein Leben lang begleitet hat, für immer verschwinden wird.

    Antworten
    1. 8.1

      N8Waechter

      Na, ich wäre da vorsichtig mit zeitlichen Einschätzungen, werter Andreas. Nur soll mir niemand erzählen, es geschehe nichts … 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 8.2

      andreas

      #8.1: 🙂 Spielverderber 🙂

      Also unterhalten wir uns lieber über Schöneres. Ein „schön“ zwischen „ganz“ und „schlucken“ wäre zum Beispiel ganz schön.

      Danke!

    3. N8Waechter

      Wurde soeben geschönt. 😉

    4. 8.3

      Erdbeerschorsch

      Der „große Knall“ wird sich für mich zeigen, wenn ich früh auf Arbeit komme und meine Kollegen aufgeregt über die ein oder andere Mainstream-Enthüllung diskutieren: „Kannst du dir das vorstellen …“. Dann ich so: „Erzähl mir was Neues.“

      Darauf warte und freue ich mich schon ziemlich lange. Allerdings rechne ich nicht in naher Zukunft damit. Auch wenn für uns eine Menge passiert, passiert es doch nicht für meine Arbeitskollegen. Parallelwelten eben.

  9. 9

    wolfwal

    Wo macht Schiff derzeit mehr Sinn für Trump? Zeternd, mit dem Versuch einer neuerlichen Kampagne gegen Trump, oder sofort angeklagt und mundtot gemacht?

    Genießen wir also das Theater.

    Antworten
  10. 10

    Verbandi

    Werter N8Wächter,

    ich lese seit 3 Jahren nahezu jeden Beitrag. Von ganzem Herzen ein Dankeschön!

    Wenn die kritische Masse erreicht ist, kippt die Ordnung im System sehr schnell. Das lässt hoffen …

    Antworten
  11. 11

    Ludwig Wagner

    Hoffentlich haben die Verantwortlichen für Guantanamo eine kleine Synagoge eingeplant und den dazugehörigen Talmud-Experten! Satans Gebet täglich brauchen diese A*schlöcher, wie wir Liebe im ❤️! 😉

    Antworten
  12. 12

    Mohnhoff

    „bezüglich einer Amtsenthebung des Präsidenten in Luft auflösten sollte.“ » Da muss sich noch ein überflüssiges T auflösen.

    Also wenn Schiff nicht nur seinen Hut nehmen muss, sondern auch angeklagt und verurteilt wird, dann wäre das ein deutlicher Wendepunkt. Man darf gespannt sein.

    Antworten
    1. 12.1

      N8Waechter

      Danke für den Hinweis, werter Mohnhoff, das „t“ ist soeben wieder im Setzkasten gelandet. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

  13. 13

    christof777

    Aus aktuellem Anlass eine, wie ich finde, sehr gut vorgetragene Meinung rund um das Thema Organspende:

    Kreutzer: Der Gedanke, man könne als Spender seiner Spende widersprechen, ist blödsinnig [epochtimes.de]

    Antworten
  14. 14

    Antonsen

    Die NATO in den Händen der Guten, hat Stoltenberg seine Anweisungen bekommen? Q im Bild und die Summe der Uhrzeit gibt 17. Es passiert immer was, man muss nur hinschauen:

    twitter.com/realDonaldTrump/…

    LG
    Antonsen

    Antworten
    1. 14.1

      N8Waechter

      „die Summe der Uhrzeit gibt 17“ » MEZ.

    2. 14.2

      Schwabenmädel

      MEZ = Bezug zu Europa(?)

    3. 14.3

      Antonsen

      MEZ oder MESZ? Der neueste Beitrag (16.20) Uhr ist 2 Std alt und die Uhr zeigt 05.46:

      twitter.com/realDonaldTrump/…

      Wer hat an der Uhr gedreht?

      LG
      Antonsen

    4. N8Waechter

      Werter Antonsen,

      aufrichtigen Dank für diesen Hinweis. Da war ich, mit der Annahme, dass die angezeigte Zeit nicht die Ortszeit ist, klar auf dem falschen Dampfer. Aber …:

      So habe ich gerade mal in die Einstellungen geschaut und siehe da, bei mir war „GMT-7“ voreingestellt (» Pazifikzeit, entsprechend des Twitter-HQ in San Francisco). Nach der Änderung auf „Berlin“ (GMT+2) wird logischerweise die hiesige Zeit angezeigt. Nun habe ich US-Ostküstenzeit eingestellt (die sind aktuell 7 Std. hinter uns), da Washington D.C. bekanntlich an der Ostküste liegt. Demnach hat Donald Trump den „NATO-Generalsekretär“ um 15:59 Uhr Ortszeit gezwitschert.

      Aber gut, mag ja auch sein, dass hier grundsätzlich die Pazifikzeit gültig ist …

      Wie auch immer, wieder was dazugelernt. Danke! 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

  15. 15

    Diskowolos

    Die o.g. Liste müßte aber noch um einige Namen erweitert werden: Was ist mit Cheney, Rumsfeld, G.W. Bush, etc.? Wenn Trump glaubwürdig bleiben will, muß er auch bei den Republikanern und anderen aufräumen.

    Obama wird heute in Köln erwartet. Bemerkenswert ist, dass in der Lanxess-Arena jedwede Ton- Bild- und Filmaufnahmen strengstens verboten sind, ein „Selfie“ mit ihm aber immerhin für 5.000 € möglich ist. Sammelt Hussein Geld für seine Verteidiger und darf nicht geknipst werden, damit man seine Bewährungshelfer nicht sieht, die auf ihn aufpassen? Hussein will danach nach Berlin weiterreisen:

    Barack Obama auf Kurzbesuch in Köln [wdr.de]

    Antworten
    1. 15.1

      Norddeutsches Urgestein

      Hussein will danach nach Berlin weiterreisen …

      Ist doch klar, mit welchem Anliegen er anschließend noch die Trulla beglücken möchte:

      „Angela, my little Uckermark mouse, please don’t let me down if everyone is already turning away from me …“

    2. N8Waechter

      Ach was, die koordinieren bestimmt den U-Boot-Fahrplan für die Abreise nach Neuseeland. 😉

  16. 16

    Holle

    Mit Freude habe ich heute vernommen, dass Joe Biden sich nunmehr auf seine zweifelsohne exzellente Erziehung besonnen und bezüglich seiner zupackenden Art Besserung gelobt hat.

    Sein öffentliches Bekenntnis wurde sogar vom seriösen ZDF verbreitet, insofern gehe ich davon aus, dass es echt ist. Mögen sich seine löblichen Zukunftspläne auch auf die minderjährigen Personen in seinem Dunstkreis beziehen.

    Alles wird gut.

    Ex-US-Vize Biden gelobt Besserung [zdf.de]

    Mit Sonne.
    Holle

    Antworten
  17. 17

    Franz Maier

    Hallo zusammen,

    ich will gar nicht wissen, wieviele Kinder dieses „Ding“, wie weiter oben jemand schrieb, geschändet hat?

    Antworten
  18. 18

    Holle

    Lieber N8Waechter,

    der folgende Hinweis gehört nicht zu diesem Thema, ich möchte ihn aber nicht unerwähnt lassen, weil mich das, was ich gestern selbst entdeckte, sprachlos gemacht hat und ich gerne auch diese Gemeinde darüber in Kenntnis setzen möchte.

    Ich las in verschiedenen Foren, dass dem mobilen Taschengerät namens Apfel-iTelefon in jüngerer Zeit eine Werkseinstellung verpaßt wurde, die den ahnungslosen Besitzer automatisch als Organspender ausweist. Dies wollte ich überprüfen. Der Test an meinem Gerät brachte zunächst Entwarnung. Das Profil der eigenen Nummer, unter dem diese Werkseinstellung zu finden sein sollte, gibt es auf meinem Gerät gar nicht. Allerdings ist mein Mobiltelefon bereits 8 Jahre alt.

    Das Gerät meines Mannes ist hingegen von 2018 und läuft auf einem neueren System. Der Test mit diesem ließ mir kalte Schauer über den Rücken laufen, denn die Angabe stimmt! Man geht auf „Kontakte“ und rollt ganz nach oben auf die eigene Nummer. Öffnet man das Profil, rollt man wiederum nach ganz unten und findet einen roten Bereich, in dem man medizinische Daten für den Notfall eingeben kann. Dort ist unter „Organspender“ „ja“ eingestellt.

    Es bleibt jedem Menschen selbst überlassen, wie er sich in dieser Frage entscheidet. Die Vorstellung, dass man, ohne es zu wissen und ohne sich dafür ausdrücklich entschieden zu haben, anläßlich eines tragischen Vorfalles, der im besten Fall nie eintritt, als Spender auf dem Tisch landet, weil eine diskrete Werkseinstellung des an der Handfläche des modernen Menschen festgewachsen zu sein scheinende Mobilgerät dies suggeriert, läßt mir allerdings die Haare zu Berge stehen.

    Heute bekam ich noch die Information, dass diese Einstellung auch auf menschenähnlichen Betriebssystemen gefunden wurde. Welche Schritte erforderlich sind, diese Geräte auf die betreffende Einstellung überprüfen zu können, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis.

    Man kann diese Einstellung händisch auf „nein“ stellen. Eine kurze Überprüfung des eigenen Gerätes kann in keinem Fall schaden.

    Falls dieser Hinweis nicht hier hingehört, dann bitte ich um Entschuldigung.

    Mit Sonne.
    Holle

    Antworten
    1. 18.1

      N8Waechter

      Werte Holle,

      aufrichtigen Dank für diesen wichtigen Hinweis. Bei mir auf meinem Android-Telefon findet sich das unter „Einstellungen/Nutzer & Konten/Notfallinformationen“ und ich habe soeben von „unbekannt“ (voreingestellt) auf „Nein“ umgestellt.

      Jeder Leser möge dies bitte auf seinem Gerät selbst überprüfen und seiner Erkenntnis gemäß handeln.

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 18.2

      Lena

      Liebe Holle! // # 18

      Habe recht herzlichen Dank! So etwas habe auch ich nicht gerne.

      Heil und Segen!
      Lena

    3. 18.3

      Onkel

      Tja, ferngesteuert durch den bolschewistischen „Nannystaat“, durch die Voreinstellungen unserer unerlässlichen Lebenserhaltungssysteme. Aktiver Widerspruch wird schwer gemacht:

      SouthPark donating money to hungry kids [YT]

    4. 18.4

      Mohnhoff

      Da gefriert einem das Blut in den Adern.

      Mein Android-Telefon hat ein lästiges Eigenleben und stellt ständig Einstellungen um.

      Selbst wenn man diese Option auf Nein stellt, müsste man regelmäßig prüfen, ob das immer noch so ist. Außerdem, wer sagt denn, dass bei einer Prüfung der Spender-Eignung im Eintrittsfall nicht über Fernzugriff nachgeholfen wird, und die Option plötzlich zu „Ja“ wird?

      Aus China wird behauptet, dass dort gezielt Gefängnisinsassen hingerichtet werden, wenn dessen Organe für einen gut betuchten Bedürftigen geeignet sind. Wer glaubt denn bitte, dass es hier so etwas nicht gibt? In der Ukraine sollen auch massenhaft Leute verschwunden und der Organmafia zum Opfer gefallen sein. Es gab angeblich einen Fall, wo 15.000 ukrainische Waisenkinder während der Ukrainekrise nach Israel gerettet wurden und dort verschwunden sind (schon etwas her).

      Die Smartphone-Variante ist natürlich um Längen perfider und – geben wir es zu – teuflischst elegant. Falls die medizinischen Daten des potenziellen „Spenders“ bekannt sind (davon ist auszugehen, wird doch schon jedem Neugeborenen Blut abgezapft), muss man ihn nur noch über sein Mobiltelefon ausfindig machen und einen entsprechenden „Unfall“ herbeiführen. Die Infrastruktur dafür ist ja schon vorhanden.

      Das heutige System ist so verkommen, dass man eigentlich davon ausgehen muss, falls man jemals bewusstlos in ein Krankenhaus eingeliefert wird und man den Befund so hindrehen kann, dass theoretisch ein – natürlich sehr betrübliches – Versterben möglich gewesen wäre, man auf der Schlachtbank landet. Zumindest wenn es eine Übereinstimmung der Listen von (reichen) Organsuchenden und der eigenen Genetik gibt.

      Aber ehrlich gesagt, glaube ich mittlerweile nicht mehr, dass dieser Hype um Spenderorgane einen medizinischen Hintergrund hat. Sondern einen satanischen. Gerade dieser massenhafte „Organhandel“ in Krisengebieten ist so ausgeartet, so viele Bedürftige kann es doch gar nicht geben. Letztlich ist eine Organentnahme die rituelle Schlachtung eines lebenden Menschen. Den Hirntod gibt es nicht, es sind schon jede Menge Hirntote während der „Zeremonie“ aufgewacht, haben geschrien und waren bei Bewusstsein.

      Früher wurde das doch auch gemacht, z.B. bei den Mayas oder Inkas (behauptet man wenigstens), das Opfer aufgeschlitzt und das noch lebende Herz entnommen und sonstigen Zauber. Oder es wurden lebende menschliche Herzen für schwarzmagische Rituale verwendet, als Zutat gewissermaßen. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten ist das „Shelf Life“ einer solchen Zutat natürlich ungleich höher. Vermutlich müssen die Dunklen mittlerweile rund um die Uhr solche Rituale abhalten, um das Schwingungsniveau ausreichend untenhalten zu können. Wäre für mich eine deutlich plausiblerer Erklärung für diesen ausufernden Organhandel und der immer krassere Blüten treibenden „Bedarfsdeckung“, wie jetzt diese Geschichte mit den Smartphones.

    5. 18.5

      Ekstroem

      Kreative Spekulation, werter Mohnhoff (#18.4), und sehr plausibel. Mancher wird sich noch an den Film „Fleisch“ erinnern. Der Film ist aus dem Jahr 1979 (!):

      Fleisch (1979) [YT]

      Zitat Youtube:

      „Dabei kommen sie einem international verzweigten Syndikat auf die Spur, das in großem Stil Organhandel betreibt. In einer Spezialklinik in Roswell werden Organe von entführten, betäubten Touristen ungefragt entnommen.“

      „Spezialklinik in Roswell“, da war doch was? Produziert wurde der Film von der Produktionsfirma „Pentagramma“. Alles selbstverständlich Reiner Zufall.

    6. 18.6

      Ekstroem

      Ergänzung: Über „Roswell“ kommt man leicht zu einer anderen Verwendungsmöglichkeit der Organe. Aber vielleicht nicht nur von Organen. Sklaven werden für verschiedenste Programme (der Weltraum ist weit, die Erdkruste dick) beispielsweise auch immer benötigt. Die Spekulatiusdose ist doch ein wunderbares Erkenntnisinstrument.

  19. 19

    Franz Maier

    Und noch eine Frage: Was ist denn aus den Gerüchten um illegalen Nuklearwaffen-Schmuggel über die US-mexikanische Grenze geworden?

    Antworten
  20. 20

    Franz Maier

    Ich muss hier mal einschreiten zwecks der Behauptung, dass sich Kinderschänder Schiff und Weltmeister Beckenbauer ähnlich sehen. Schwerer kann man den Kaiser Franz nicht beleidigen, in meinen Augen. Und der hatte nie irgendwas mit auserwählten Minusseelen zu tun.

    Antworten
    1. 20.1

      Norddeutsches Urgestein

      … trotzdem kann er ihm doch ähnlich sehen. Ich glaube, Du bringst hier etwas durcheinander. Die Feststellung, dass ein Mensch einem anderen ähnlich sieht, ist doch nicht gleichbedeutend dafür, dass beide auch die gleiche Gesinnung, Moral oder sonstige Einstellungen haben.

Kommentar verfassen