Artikel zu vergleichbaren Themen

34 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl und sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein – (!) – oder – (sic.!) – oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Wenn Ihr meine Arbeit unterstützen möchtet, könnt Ihr über diesen Netzverweis beim Kopp-Verlag nach für Euch interessanten Angeboten schauen. Weiter helfen Klicks auf die verschiedenen Banner in der rechten Seitenleiste, wie z.B. die „Russischen Heilgeheimnisse“ oder auch Google-Ads. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, über PayPal zu unterstützen.

    Aufrichtigen Dank!

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Antworten
  2. 2

    Kurzer

    „… Einen an der Waffel hatte auch Aleister Crowley, der wohl berühmteste Satanist. Der Erfinder des „V“-Zeichens, das der Grillmeister dann gerne benutzte …“

    Und das waren nach Aussage seines Leibarztes die letzten Worte des „Grillmeisters“:

    “Was war ich für ein Narr” [die-heimkehr.info]

    Antworten
  3. 3

    Kurzer

    „Dabei braucht aber nur ein Orkan zu kommen und das Ganze fliegt zusammen wie ein Kartenhaus.“

    Der Orkan wird kommen … [die-heimkehr.info]

    Antworten
  4. 4

    Kurzer

    Und hier noch etwas Aufbauendes zum Sonntag:

    „Wag es, und die Welt ist Dein …“ [die-heimkehr.info]

    Antworten
  5. 5

    EvaMaria

    Puuuh, nach der Lektüre muß ich erst mal um den Block gehen und mich beruhigen. Ich beschäftige mich ja schon lange gelegentlich mit diesen Themen, wenn sie auf mich zu kommen, aber es regt mich immer wieder auf, zu was Menschen fähig sind. Es gibt kein Tier, das es verdient hätte, seinen Namen als Schimpfwort für sowas herzugeben.

    Wenn ich mich damit nicht freiwillig beschäftigen würde, würde ich wahrscheinlich kollabieren, wenn mir jemand so eine Geschichte vor den Latz knallen würde.

    Da kann man mal sehen, was die Aussage vom Papst: „Kinder seien schon früher in einigen Kulturen in heidnischen Ritualen geopfert worden“, für einen Sprengstoff enthält und gleichzeitig, wie verlogen dieses Pack ist. Und dann noch dieses verächtliche „heidnisch“ – das ist ja wohl der Gipfel. Soll heißen, alles was nicht Kirche ist. Da haben die „Heiden“ ja noch mal Glück gehabt, denn wir wissen ja, wem die Kirche dient.

    Ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob es gut ist, daß alles haarklein ans Licht gebracht wird, denn diese Dinge sind äußerst verstörend. Alexander Wagandt spricht auch von Psychopathen, die strategisch platziert werden – auch das nicht gerade beruhigend. Hoffen wir, daß es genügend Liebe als polare Kraft gibt, die uns vor dem Sumpf rettet.

    So, jetzt muß ich mich erst mal mit etwas Lichtvollem beschäftigen.

    Heil(ung) und Segen uns allen.

    Antworten
    1. 5.1

      johannaltmann84

      Es muss ans Licht kommen, damit wir alle heilen können. Diese Form des institutionellen Missbrauchs findet seit Jahrtausenden statt und die Traumata sind bei uns allen tief verankert.

      Erst wenn Licht in die Dunkelheit kommt, können wir befreit werden.

      In diesem Sinne, viel Kraft und Segen.

      LG
      Johann

  6. 6

    bandilla88

    Meine Hochachtung an Siegfried von Xanten für diesen Beitrag und den vorherigen.

    Ein bißchen Senf dazu meinerseits (ich hoffe mal, das wurde hier nicht bereits thematisiert):

    Operation „Overlord“ (Über den Herrn/Überherr?)

    Die Landung der Alliierten fand doch tatsächlich im Juni des Jahres 1944 statt. Genauer war es der 6. Tage des Monats und auch der Zeitpunkt war recht früh. Zwar der deutschen Pünktlichkeit gegenüber um 15 Minuten verspätet ging es um 6 Uhr morgens los. Und obigem Artikel folgend, dürften die jungen Amerikaner, Engländer und Kanadier wohl auch nichts anderes als nützliches Schlachtvieh gewesen sein, militärisch herausgeputzt, zum großen Auftakt. Dem D-Day – „die dai“ – Sterbetag?

    Dass die 666 nun am Gedenkfriedhof prangt, sehen wohl nur jene, welche mit weit geschlossenen Augen durch die Welt laufen. Und das der heutige Herr Schwiegersohn des Heilandes Trump in der 5. Straße akkurat dieselbe Hausnummer bewohnt ist, nehme ich mal an, rainer Zufall.

    Übrigens auch noch danke an S.v.X. für das Licht auf den Großvater Kennedy, bzw. seine Machenschaften. Hier nun ein Netzverweis, dem meine Aussage zugrundeliegt:

    666-D-Day, 6th month, 6th day, 6th hour, 666 on Normandy memorial [YT]

    Antworten
  7. 7

    pedrobergerac

    „Dabei braucht aber nur ein Orkan zu kommen und das Ganze fliegt zusammen wie ein Kartenhaus.“

    Der Schattenstaat flüstert Trump zu: „Du wirst den Sturm nicht überstehen“. Der Präsident flüstert zurück: „Ich bin der Sturm“.

    Wollen wir es hoffen.

    Antworten
    1. 7.1

      Thorson

      Und bald sind wir der Sturm. 🙂

  8. 8

    Adept

    Das Netzwerk Kinderschänder hat wieder zugeschlagen. Bei der gewaltigen Datenmenge ist davon auszugehen, dass wieder Hochkaräter involviert sind. Im Landtag hat eine Grüne schon vorsorglich um Aufklärung gebeten, weil sonst die VT-ler wieder zuschlagen.

    Es gibt zwei Seiten der Medaille, eine heißt Lüge, die andere Wahrheit (= Lüge).

    Aber: es gibt bloß eine Wirklichkeit – die Natur kennt nur Wirklichkeit(en).

    Antworten
  9. 9

    Torsten

    Werter Siegfried von Xanten,

    vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Er zeigt viele Zusammenhänge auf und ist gut zusammengestellt.

    Übrigens wurden einige Berichte auch in den MSM aufgegriffen, aber schnell vergessen. Ein aktueller Beitrag (keine solche Quelle) zum Thema, passt aber:

    WAS DIE LÜGENMEDIEN VERSCHWEIGEN – UNO Chef hat Kinder vergewaltigt [terraherz.wordpress.com]

    Ja, so sieht unsere Welt leider aus.

    Seltsam ist auch, dass auch im MSM (BRiD) berichtet wurde, daß nach -> 2015 – viele Kinder (gelockt mit versprechen, das Paradies auf Erden zu finden (im Deutschland Funk geworben wurde – jeder kann sich Bemühen …)) in erheblichem Umfang einfach verschollen sind. Alles unkontrolliert ohne registriert zu sein, ein Schelm wer böses …

    Man braucht nicht zu betonen, daß durch Chaos viel untergeht und einfach verschwindet.

    Abgesehen davon, gab es wohl einige „Lustreisen“ nach Afrika, Afghanistan oder in Gebiete, wo NATO und BW stationiert sind. Schnell wurde alles unter den Teppich gekehrt, verstorben worden und vergessen.

    Dann am nächsten Tag, wird eine „neue Sau durchs Dorf getrieben“ und alles ist vergessen. Da helfen auch gern unsinnige Berichte im TV oder bunte Gazetten über „Reich und Schön“ = Romanzen, Fußballergebisse, was denkt ein Oberhaupt einer NGO? oder wer verdient mehr ->Osten oder Westen? usw.

    Es ist Ablenkung. Alles Theater. Es ist eine große Vera*sche, im Neusprech = „Show“. Das Theater muss weitergehen um jeden Preis. Schön ist, wir werden an alte deutsche Märchen erinnert: Des Kaisers neue Kleider … 😉

    Ich wünschte alles wird gut!
    Heil und Segen!
    Jenes wünschte ich mir für alle, die ihr Herz im Einklang mit … tragen.

    Antworten
  10. 10

    Ekstroem

    Danke, werter Siegfried, daß Du diese schwärende Wunde am Körper der Menschheit dokumentierst.

    Damit Heilung geschehen kann, muß die Krankheit diagnostiziert werden. Bei einer Erkältung ist das recht einfach. Bei diesem Übel, das die Menschheit seit Jahrtausenden (!) befallen hat, ist es alles andere als einfach. Doch es führt kein Weg daran vorbei.

    Erster Schritt: Diagnose.
    Zweiter Schritt: Heilung.

    Wie heilt man eine schwärende Wunde? Donald Trump, der Heros mit deutsch-schottischen Wurzeln, und seine Männer, haben im Oktober 2017 begonnen, die Diagnose zu stellen:

    Die Wahrheit drängt ans Licht [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Auch die Heilung der Wunde hat begonnen. Es begann mit Verhaftungen auf unterer und mittlerer Ebene. Inzwischen werden Kardinäle verurteilt und in den Laienstand versetzt.

    Fakten zu Pädophile und Menschenhandel: Trump 9.204 Festnahmen in nur 15 Monaten vs. 9.952 von Obama in acht Jahren [tagesereignis.de]

    Diese Liste ist schon ein dreiviertel Jahr alt. Es geschieht viel mehr. Wie sollte es anders sein? Das ist unsere Zeit:

    1. Die geschichtliche und gesellschaftliche Entwicklungsrichtung ändert sich
    2. Die Wahrheit drängt immer mehr ans Licht.
    3. Die Menschen wachen auf.
    4. Die Machthaber und ihre Diener entlarven sich immer mehr selbst.

    Auch Deutschland und das deutsche Volk erwachen:

    Jahresrückblick 2018 – Teil 2 [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Jetzt ist die Zeit.

    Antworten
  11. 11

    Mohnhoff

    Werter Siegfried von Xanten,

    ich ziehe meinen virtuellen Hut vor Dir! Du schaffst es, die schlimmsten Missstände der Weltgeschichte in einen dünnen Schokoladenüberzug aus Ironie zu verpacken, so dass man erst mal schmunzelnd hineinbeißt, um kurz darauf buchstäblich nur noch kotzen zu können. Nicht mehr lange und deine Artikel werden als systemgefährdend eingestuft.

    Das Thema ritueller Kindesmissbrauch, bzw. Tötung beschäftigt mich auch schon des Längerem. Es ist für mich auch der entscheidende Punkt, wo Spreu und Weizen sich trennen. Dein Artikel bringt aber viele schon bekannte Puzzlestücke mit geballter Wucht zurück ins Gedächtnis und garniert sie noch mit einigen neuen, unappetitlichen Einzelheiten.

    Das Ritual des Sündenbocks war mir aus einer gewissen hochsympathischen Kultur schon bekannt und von mir bisher eher belächelt wurden. Dass man das ganze auch mit Kindern machen kann und dass das auch noch bevorzugt weiße Jungen sein sollten, das war ein Schock für mich. Überhaupt wirft dieser Umstand allein erhebliche Implikationen zur anti-weißen Umvolkungsagenda auf. Das muss ich erst einmal verdauen.

    Ich bin einem der Verweise auf das Blog „das Erwachen der Valkyar“ gefolgt, wo noch ein paar Einzelheiten dazu genannt wurden.

    Also allein die Idee, dass man als verkommenes Subjekt ein unschuldiges Kind foltern kann, und dieses Kind unter Folter dazu nötigen kann, alle Schuld und karmische Last für einen zu übernehmen, lässt in mir einen Orkan der Empörung toben. Aber scheinbar funktioniert dies tatsächlich, sonst wäre es nicht so verbreitet (was es aber zu sein scheint, wenn man dem anhand der Indizienberichte mal nachspürt).

    Das klingt wie der ultimative Hack, wo sich das Böse auf Kosten der Unschuld um die Verantwortung für seine Untaten drücken kann. Bei diesem Gedanken revoltiert wirklich alles in mir. Irgendwo muss da ein Haken sein. Ansonsten wäre Karma ja wirklich ein totales Betrugssystem für die Dummen. Was sowieso mein Generalverdacht ist, im Angesicht dessen, was auf diesem Planeten so abgeht.

    Gruß
    Mohnhoff

    Antworten
  12. 12

    Kurzer

    „… Die Seherin, die weise Wala, berichtet vom Mimirbrunnen, der unter einer Wurzel des Weltenbaumes liegt. Dies ist der Brunnen der Weisheit und Herr Mimir ist der Hüter der Weisheit aller Welten.
    Dieser Brunnen ist der Inhalt des Odin-Auges, das er verlor. Odin-Wodan wird ja immer nur mit einem (sehenden) Auge dargestellt. Here Odin legte es bei seiner Verkörperung zu Wodan ab und gab es in die schützende Obhut seines Oheims, Herr Mimir …“

    Die verborgene Weisheit in der Edda [die-heimkehr.info]

    Antworten
  13. 13

    Kurzer

    „Mit der „Befreiung“ im Mai 1945 begann für die Deutschen eine neue Ära: Das in den Jahren zuvor Erlebte durfte nicht mehr wahr sein, es kam zur größten Bücherverbrennung der bekannten Geschichte und die Elite wurde umgebracht und/oder gegen von den Alliierten programmierte Schoßhündchen ausgetauscht. Mit all dem setzte das betreute Denken ein. Im Westen wurde dies durch die „Anweisungen für die „Reeducation“ des Deutschen Volkes, herausgegeben von der „Einheit für Psychologische Kampfführung“ (Special Service Division) der U.S. Army“ und die per Gesetzgebung festgelegte „Offenkundigkeit der Naziverbrechen“ geprägt, die Enstprechung davon kam in sowjetisierter Form über die Mitteldeutschen …“

    Das betreute Denken … [die-heimkehr.info]

    Antworten
    1. 13.1

      N8Waechter

      Lesen!

    2. 13.2

      christof777

      Werter Kurzer,

      in allen Punkten korrekt.

    3. 13.3

      christof777

      Werter Kurzer,
      Werter N8waechter,

      wir sollten uns mal über die „Deutschen“ austauschen.

    4. N8Waechter

      Gerne, jedoch in Anbetracht meines Wissens um den Hintergrund Deines Angebotes dann bitte nicht hier. Danke.

      Heil und Segen!
      N8w.

    5. 13.4

      Immunsystem

      Mich ärgert hier immer noch der abgrundtiefe Verrat der überlebenden Ehefrauen, die die Hetze gegen die eigenen Ehemänner den Söhnen und Töchtern eingepflanzt haben, ohne die öffentliche Schuldpropaganda zu ergänzen und richtigzustellen.

      Der eingepflanzte Bruch gegenüber den Vätern, ist für mich der eine große Verrat des Weiblichen am Männlichen und der große Verrat des Weiblichen gegen die eigenen Kinder ist der lapidare Blick auf den eigenen Selbstbestimmungs-Bauch – und das nach der angeblichen Euthanasie und nach den Millionen Toten, bei gleichzeitiger Großkotzmoral gegenüber den bösen Soldaten, die nicht für ihren Bauch, sondern für Vaterland und Frau und Kind gestorben sind.

      Verzeihung, das kann ich nicht verstehen. Jede Frau musste in ihrer Umgebung einen Vater oder Bruder physisch/psychisch zerstört oder getötet erlebt haben, für die Verteidigung. Wie konnte man den Kindern die Väter nicht in Ehren halten, wie konnte man die Väter anklagen, wie konnte man selbst nach den Millionen Toten Abtreibungsrechte fordern, bzw. dies den Kindern durchgehen lassen?

      Mit diesem abgrundtief schlechten Aspekt des Weiblichen habe ich meine Probleme. Sie waren die hauptsächlich Überlebenden und in meiner Familie ist absolut nichts Positives oder nur Erklärendes vermittelt worden, mit dem Ergebnis, dass ich nun als erwachsener Mann selbst durch Zufall die Wahrheit in mir entdeckte, und mich dafür schäme, jahrelang einer Lüge aufgesessen zu sein. Und da schäme ich mich, und kann nur kopfschüttelnd fragen, warum sich denn die Mütter nicht schämen?! Mein Meinung ist mittlerweile, dass nur wenige Frauen zur „res publica“ fähig sind.

      Heute erst habe ich zwei Damen um die 50 die Merkel loben hören, da sie bei einem Interview hart rangenommen worden und dabei „nahbar“ gewesen wäre.

      „Nahbar“ ist also eine adäquate Kategorie, die Europa-Abendland-Zerstörerin toll zu finden und einzuschätzen. Diese Selbstgenügsamkeit, weil noch durch Erbe und Versorger für alles gesorgt ist, und das Null-Interesse an der öffentlichen Sache.

      Manchmal frage ich mich, ob nicht doch auf biologischer Ebene die Umvolkung eine Alpha-Männchen-Wechsel-Bedeutung hat, und unsere Frauen unbewusst auf ‚archaischere‘ Männer stehen und darauf hoffen, weil die Versorgung und Sitte nicht mehr im Mittelpunkt steht.

      Ich kann mir das nicht anders erklären. Wir Männer bringen doch auch nicht unseren Nachwuchs um und hetzen doch auch nicht, bei all der Kritik unserer Töchter, gegen ihre Mütter auf!?

    6. N8Waechter

      Holla, Immunsystem, da scheint Dir aber wirklich etwas oder jemand so richtig quergekommen zu sein …

      Nur die Ruhe, sobald der Hammer gefallen ist, wird sich die Wahrnehmung im Volk grundlegend ändern. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    7. 13.5

      Triton

      Immunsystem,

      da bist Du nun, wenn ich dich richtig verstehe, beim Feminismus, Mee-too und der daraus resultierenden, weltweiten MgtoW-Bewegung gelandet.

      Die Frauen befinden sich künftig auf schwierigem Posten, da sie dem Feminismus geglaubt und ihre einheimischen Männer verraten haben. Sie werden für eine bestimmte Zeit für sich selbst sorgen müssen. Das wird noch sehr interessant, weil immer mehr (Männer) es nun endlich begreifen, was vor sich geht.

      Das hat nichts mit bewusster Geschlechterspaltung zu tun, sondern ist eine Antwort des Universums, wenn man so will, als Korrekturmaßnahme gegen den Feminismus und das Auspressen der Männer als Zahlesel für das System.

    8. 13.6

      Erdbeerschorsch

      Also, das driftet aber ein bisschen zu sehr in Weiber-Hass ab. Achtung, Spaltung!

      Meine Oma hat sich nie abfällig über das Dritte Reich, Hitler, Soldaten usw. geäußert. Als wir in der Schule die berühmten 12 Jahre hatten, habe ich sie gefragt und sie hat in solch einer euphorischen Stimmung mit einem Lächeln im Gesicht von diesen Jahren erzählt, so daß ich völlig durcheinander war. Aber letztendlich habe ich doch mehr ihr geglaubt und Geschichtsunterricht unter Propaganda verbucht.

      Allerdings war es trotzdem nochmal ein Schock, als ich über die andere Geschichte des 3. Reiches las, denn diese Hintergründe und Tatsachen kannte ich noch nicht. Ich hoffe so sehr, daß eines Tages all diese Menschen rehabilitiert werden.

    9. 13.7

      Frühlingsblume

      Das ist wohl wahr, im Mai 45 wurden die Deutschen befreit … von der Freiheit, von eigenständigem Denken und Handeln. Weiterhin wurden die Deutschen von allem Eigentum befreit, welches wertvoll war und welchem man habhaft werden konnte.

    10. 13.8

      Frühlingsblume

      Holla die Waldfee! Was läuft da falsch?

      Immunsystem, sprechen Sie da aus eigener Erfahrung oder wie kommen sie zu solchen Anschuldigungen. Die überlebenden Frauen nach dem WK haben keineswegs ihre Männer verraten (einzelne Ausnahmen mag es wie überall geben), nein die haben die Trümmer weggeräumt und allein und meist einsam ihre Kinder großgezogen. Verraten haben die weder unser Land noch ihre Toten.

      Von der heutigen Generation Frauen kann man das leider oft nicht so unterschreiben.

    11. 13.9

      Triton

      Also, das driftet aber ein bisschen zu sehr in Weiber-Hass ab. Achtung, Spaltung!

      Welcher Weiber-Hass denn? Nur, weil die Männer das erkannt haben und Konsequenzen zogen? Vom System ins Leben gerufen, und von vielen Frauen gelebt.

      Übrigens sind nicht diejenigen die Spalter, die das Spiel durchschaut haben und nicht mehr mitspielen. Spalter waren all jene, die dem Feminismus aufgesessen sind.

    12. N8Waechter

      Oh Mann, Triton. Muss jetzt auch noch eine Feminismusdebatte hinterhergeschoben werden? 👁👁

    13. 13.10

      Triton

      Der Feminismus ist ein ganz zentrales Element bei der Beherrschung der Menschheit. Denn er zersetzt die natürliche Grundlage des familiären Zusammenlebens, in dem das Männliche und das Weibliche seinen Platz hat. Gleichwertig, aber unterschiedlich gelagert.

      Ich weiß, ein eigenes Thema, aber sehr bedeutsam.

  14. 14

    Johanniskraut

    Lieber Siegfried,

    ich musste auch erst mal Pause machen und mich anderen Artikeln zuwenden, ob der von Dir ja meist nur angedeuteten Dinge.

    Jetzt bin ich durch, und finde: Das ist alles gar nicht lustig!

    Das ist gruselig! Eigentlich will man da am Besten nix genaues drüber wissen. Die Dutroux-Geschichte reicht schon … um die Scheixe zu erahnen, die hier brodelnd vor sich hinkocht!

    Von dieser ganzen abgrundtiefen Schlechtigkeit wird mir übel. Und das alles in einem Artikel aufsummiert …, meine Herrn! Extrem harter Stoff!

    Heil und Segen
    Johanniskraut

    Antworten
  15. 15

    Immunsystem

    @N8W

    Die gesamte Ideologisierung unserer Kinder bringt ja auch Opfer dieser Ideologisierung hervor – trivial eigentlich: aber denen wird ja eine bestimmte Art von Realität und Realitätszugang geraubt.

    Diese im wahrsten Sinne Behinderung zur Realität durch Ideologie schlägt sich ja nicht nur in irregeleiteter Meinung nieder, sondern geistig-intellektuell und auch hinsichtlich der Wahrnehmung.

    Und ich bin ein Opfer davon, soll heißen, mit einem immensen Aufwand habe ich diesen ideologisierten Bereich in mir im künstlerischen Bereich nutzbar gemacht, aber ansonsten verdrängt. Es führt zu einer Unfähigkeit, auf reale Weise in Bezug zur Realität zu treten. Zum Glück habe ich eine Frau für diese realen Dinge und zum Glück kann man sich als Künstler gut in seiner Rolle verstecken. Das funktioniert soweit ganz gut, aber ich empfinde diese Einschränkung der eigenen Souveränität tatsächlich als eingeimpfte Behinderung durch mich selbst.

    Wem das zu psychologisiert klingt: Selbst wenn ich mich mit Mühe der Realität widme, ist keine funktionierende Intuition in mir, die mich etwas umsetzen ließe, ähnlich einem Autisten, der Gefühle intellektuell nachkonstruieren muss.

    Aber darum geht es mir eigentlich gar nicht, sondern eigentlich ist die Frage der Ideologisierung in der Kindheit keine abstrakte, sondern eine konkrete. Und es ist schwer herauszufinden, von wo, wie, welche Einflüsse dermaßen stark eingepflanzt werden können, sodass man sich selbst im Wege steht.

    Der andere positive Aspekt dieser unbändigen Kraft ist zum Glück auch, sich dann als Erwachsener gegen äußere und innere (hier hinsichtlich der totalen Durchführung) Ideologien entscheiden und stemmen zu können.

    Deswegen: Wenn jemand wie ich ‚aufgewacht‘ ist, dann kann es nicht mehr lange dauern.

    Antworten
  16. 16

    Immunsystem

    Trümmerfrauen ist ein Ideologischer Kampfbegriff. Denn alle Überlebenden haben nach den Anforderungen vor Ort ihr Leben geopfert, sind verstümmelt oder vergewaltigt worden, manche sind unversehrt geblieben und alle haben sie das Land wieder aufgebaut und niemand hat eine besondere Leistung für sich zu beanspruchen, ob schwarzhaarig oder blond, klein oder groß, beschniedelt oder unbeschniedelt.

    Da nun überwiegend und hauptsächlich Männer gestorben und Frauen die Kinder groß gezogen haben, stellt sich die Frage – und auch der Kampfbegriff Weiberhass kann an diesem Faktum nichts ändern – wie es möglich war, nach den Propagandaerfahrungen von WKI und WKII, dass mehrheitlich das Bewusstsein der Nachfahren durch Fremde in der Schule prägender und dominanter sein konnte, als die Küchengespräche zu Hause, zumal doch die Bindung zwischen Kindern und Eltern einerseits viel wirksamer sein müsste und dies andererseits ohne staatliche Aufsicht in Privaträumen stattfinden und wirken hätte können.

    Ich sehe hier, in einer offenbaren gestörten Beziehungswirksamkeit, bzw. einer gestörten Dominanz dieser Eltern-Kindbeziehung, den Kernbereich eines noch nicht zum kollektiven Bewusstsein gebrachten Traumas zwischen oder über Generationen hinweg.

    Kurz: Wie konnte staatliche Propaganda wirkmächtiger sein, als der familiäre Narrativ?

    Antworten
    1. 16.1

      Frühlingsblume

      Man kann nicht alles wissenschaftlich erklären und man muss es auch nicht und ja, es gibt Dinge, die versteht man oder man versteht sie eben nicht.

      Ich wurde von meinen Eltern nie zu einer politischen Ansicht erzogen, sondern höchsten zu Achtung von Werten. In der Schule war schon damals alles auf links getrimmt, der Geschichtsunterricht und die Medien größtenteils genauso verlogen wie heute. Trotz dieser einseitigen Beeinflussungen bin ich kein rot-grüner Narr und Deutschlandhasser geworden. Woran mag das liegen?

      Ich will es Ihnen sagen: Als Deutscher/Deutsche hat man bestimmte Dinge und manches Wissen einfach in den Genen, da muss einem niemand was erklären. Das Unterbewußtsein speichert wohl Erfahrungen aus früheren Leben. Das Band zwischen den verschiedenen Gruppen unseres Volkes ist nie gerissen.

      Jemand der kein richtiger Deutscher ist, wird das natürlich nicht verstehen. Thema erledigt.

    2. 16.2

      Clara

      „Jemand der kein richtiger Deutscher ist …“

      Danke, Frühlingsblume, # 16.1, so ist es.

  17. 17

    Kurzer

    „… Nur nicht aufgeben. Stehen bleiben!“

    Einst durfte ich lernen: Rettungsboote muß man im Angesicht des drohenden Unterganges nicht immer noch verschönern. Deshalb habe ich diese hervorragende Rede eingestellt, wenn wir auch wissen, daß es keine „Menschheit“ in diesem Sinne gibt, sondern verschiedene Menschenarten …

    Die Rede zum Wochenende [die-heimkehr.info]

    Antworten

Kommentar verfassen