Artikel zu vergleichbaren Themen

82 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Eure Wortwahl und sauberes Deutsch. Und bitte gebt Euch Mühe in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung.

    Die Arbeit bei der Moderation wird mir weiter durch das Einstellen von Netzverweisen in der folgenden Form erleichtert:

    Wer sich traut, darf Verweise auch gerne als HTML einstellen:

    Netzverweis HTML

    Und wer einzelne Wörter betonen möchte, der verwende hierfür bitte ein – (!) – oder – (sic.!) – oder nutze die folgenden HTML-Befehle:

    Danke.

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Antworten
  2. 2

    Sonne

    „Den nachwachsenden Generationen kann man ja direkt ins Gesicht k*cken und die Höflicheren unter diesen sagen dann sogar noch “Danke“.“

    Dem kann ich keinesfalls zustimmen. Gerade die Generation, die den Krieg erlebt hat oder in der Nachkriegszeit aufgewachsen ist, denen kann man fortwährend ins Gesicht k*cken. Viele von ihnen sind auch diejenigen, die zum Beispiel immer wieder die CDU wählen, sich aber fortwährend über die Zustände beschweren und brav in die Kirche rennen.

    Die heutige Welt wäre eine andere, hätten sie nicht klaglos alles hin genommen oder mit gemacht. Den großen Anteil der Wahrheitsbewegung stellen die Kinder (40+, 50+) und Enkelkinder, bis auf wenige Ausnahmen. Viele haben es sich in ihrer Rente bequem gemacht und am besten geht es denjenigen, die schön brav gearbeitet haben, ohne Kinder in die Welt zu setzen.

    Es tut sich einiges:

    Hannes Jänicke kämpft gegen Plastikmüll [YT]

    Oder:

    „Ich streike, bis gehandelt wird“ [tagesschau.de]

    Es geht auch nicht ausschließlich darum, das Erd-Klima aufzuhalten (was schlichtweg nicht möglich ist, denn seit es die Erde gibt, wandelt sich ständig das Klima), sondern endlich unser Leben als Konsument und Verbraucher umzugestalten, zu hinterfragen.

    Warum gehen wir alle arbeiten? Um Dinge herzustellen, die wir nicht brauchen, um sie dann kaufen zu können? Um Steuern zu zahlen?

    Das Ausmaß des Hirnrisses … würde Bücher füllen. Ich kann das Geschwafel und Geschimpfe über die Jugend nicht mehr hören. Selbstreflektion der Alten ist eine Seltenheit und das gerade sie als Vorbilder mit der Nachahmung konfrontiert werden, wird schlichtweg ignoriert.

    Das große Warten? Genau … Wo bleibt das große Tun?

    Antworten
    1. 2.1

      Amelie

      Werte Sonne,

      was nutzt es, wenn man die Jungen gegen die Alten hetzt und umgekehrt?

      Ich bin „alt“ und kenne viele 40+ und 50+, die niemals einer Veränderung zustimmen wollen. „Uns geht es doch so gut“, ist ihre Devise. Der Gatte hat „noch“ einen gut bezahlten festen Job und die Angetraute arbeitet auf 450 € für ein Auto, um die Helikopter-Kinder in den Kindergarten oder in die Schule zu bringen. Und sie wählen CDU – ohne in die Kirche zu rennen, die anderen „S“PD, die mit sozial überhaupt nichts mehr am Hut hat oder Grün, da muss man ja schon gar nichts mehr dazu sagen.

      Wir Alten haben früher noch Samstags gearbeitet. Was fangen die Jungen mit ihrem freien Samstag an? Wir kennen auch noch die Zeit, als es keine Waschmaschine und Spülmaschine gab, und doch wurden wir mit allem fast besser fertig, als heute die Jungen. Sie werden mit soviel Unfug abgelenkt, dass sie gar nicht merken, was sie da unterstützen.

      Sie sind nicht daran interessiert, sich mit den Alten zu unterhalten, weil die Alten doch längst aufs Altengleis abgeschoben, keine Stimme mehr im Reichstag haben. Und genau deshalb glaube ich nicht, dass man das einfach nur auf die Rentner schieben kann.

      Alle, die Alten, wie die Jungen, haben ihre Verantwortung.

    2. 2.2

      swissmanblog

      Sonne:

      Es geht auch nicht ausschließlich darum, das Erd-Klima aufzuhalten (was schlichtweg nicht möglich ist, denn seit es die Erde gibt, wandelt sich ständig das Klima)

      Stimmt, aber erkläre das mal der werten Greta Thumberg, ‚Außerklimatischen‘! :lach:

      🙂 🙂 🙂

    3. 2.3

      Ekkehard

      Werte Sonne,

      du schreibst:

      „Gerade die Generation, die den Krieg erlebt hat oder in der Nachkriegszeit aufgewachsen ist, denen kann man fortwährend ins Gesicht k*cken (…)“

      Nun, ich finde, man sollte niemandem so etwas selbst antun! Meine Meinung.

      Mit meiner drastischen, satirisch verwendeten Ausdrucksweise, meine ich den omnipräsenten Multichannel-Imperativ an die Kinder und die Jugend konsequent konsumieren zu müssen. Und was für ein Schrott, vor allem. Und die audiovisuellen Transportwege haben sich da im Vergleich zu den von Dir benannten Generationen erheblich verschärft.

      Heute k*cken die Konzerne den Kindern in alle (!) Öffnungen, die sie haben. Die Eltern, oft selbst noch nie groß und stark geworden, kapitulieren und erziehen ihre Kinder aus Resignation maximal noch partnerschaftlich. Wie sonst kann man es sich erklären, dass Papas in meinem Alter mit ihren „Kids“ stundenlang PS4 (Kriegspiele sind da besonders gefragt) zocken? Egal, anderes Feld!

      Aber die Generation, die den Krieg erlebt (!) hat, die hätte mal tatsächlich was sagen sollen? Wie sie ihre „Befreier“ und das ganze Elend denn so erlebt haben. Ja, das wäre sicher sehr erhellend gewesen.

      Aber da möchte ich mich nicht über sie erheben! Mein Vater hat mit sehr viel Glück und Gnade die Rheinwiesenlager überstanden. Mit Ende zwanzig. Meine Mutter wurde von ihrer Tante sechsjährig über Phosphor-Pfützen gehievt, nachdem es aus dem Bunker nach Hause ging. Sofern dies dann noch stand …

      Und dann um 1950 rum, bei 17 Torten und Kaffee, über die Schrecken des erlebten Kriegs plauschen? „Und? Wieviele Leichen hast Du so gesehen? Wie war‘s an der Front? Oh, Dein Mann kam gar nicht zurück? Noch‘n Kaffee?“ Entschuldige bitte, das war jetzt drastisch, aber das Thema beschäftigt mich schon sehr!

      Du schreibst: „Die heutige Welt wäre eine andere, hätten sie [die Kriegskinder] nicht klaglos alles hin genommen oder mit gemacht.“

      Ja, ohne Frage wäre das so! Aber wer will ihnen vorwerfen, nach dem Krieg (ihnen wurde ja eingetrichtert, er sei 1945 zu Ende gegangen) alles klaglos hingenommen zu haben? Die Propagandamaschine begann da sich gerade richtig warmzulaufen! Millionen von Toten durften nicht betrauert werden, denn man gehörte ja zu bösen Tätern. Also da habe ich gelernt, milde zu sein und zwischen den Zeilen zuzuhören.

      Vielleicht haben sie zu spät ihr Schweigen gebrochen, vielleicht waren sie gebrochen. Aber heute haben wir die Möglichkeit, unsere Ahnen ohne persönliche Kriegserfahrungen zu verstehen. Da sollten wir uns alle mühen.

      Heil und Segen.

    4. 2.4

      Sonne

      Werte Amelie,

      Deine Frage: „Was nutzt es, wenn man die Jungen gegen die Alten hetzt und umgekehrt?

      Diese Frage darfst du gerne dem werten Ekkehard stellen, der im von mir gespiegelten Gassenjargon das grosse K*cken formuliert hat. Stell dir vor, auch heute wird noch Samstags gearbeitet, sowie Sonntags. Frei nach dem Motto: „Arbeit macht frei“. Wo das wohl her kommt.

      Die Jungen sowie auch ich benutzen freie Samstage zum Chillen. Ausruhen von der anstrengenden Undanklohnarbeit für Mindestlohn. Warum alte Menschen abgeschoben werden, ist ein Thema für sich. Da halte ich mich zurück.

      Was tut sich noch? Junge Leute tun … und das auch am Wochenende … 😉

      „Selbermachen! – Engagierte im Video“ [jam.aktion-mensch.de]

      Deshalb gibt es in Finnland kaum noch Menschen, die auf der Straße leben [nur-positive-nachrichten.de]

      Neuseelands Supermärkte bieten plastikfreies Obst und Gemüse an [nur-positive-nachrichten.de]

      Sonnige Grüße

    5. N8Waechter

      Frei nach dem Motto: „Arbeit macht frei“. Wo das wohl her kommt.“

      Oh je …, da gibt es aber wohl noch einigen Nachholbedarf, mhh…?

      Werte Sonne, für meinen Geschmack lässt bei Deinem Beitrag der „Pawlow“ grüßen. Und überhaupt: „nur-positive-nachrichten.de“? » Ich bezweifle, dass „die Welt“ so funktioniert. :/ …

      Heil und Segen!
      N8w.

    6. 2.5

      FränziP

      @Sonne

      Na, man hört allerlei Gutes über Neuseeland und wenn man da nicht wohnt, glaubt man es auch. Ja es gibt unverpacktes Gemüse, aber auch solches in Plastik gekleidet, schön angeschmiegt. Laut Supermarktleitung bevorzugen die Konsumenten die unter Plastik glänzende Gurke und Äpfel in einer Tüte gegenüber jenen im Angebot, die frei atmen, aber möglicherweise ein wenig Staub aufweisen.

      Neuseeland, mit seinem Logo „Clean and Green“, ist in den drei Dekaden, seit ich hierher gezogen bin, ein schmutziges Land geworden. Also mal nur so, nicht immer alles glauben. 😉

    7. 2.6

      weißer rhythmischer Weltenüberbrücker

      Ich lese gerade das Buch „Die vergessene Generation“ von Sabine Bode, also in etwa die von 1930 bis 1945 geborenen.

      Obwohl die Hintergründe des Krieges dem allgemein bekannten folgen, ist es doch sehr erhellend, wie Kinder, also meine/unsere Eltern, den Krieg erlebt haben. Je jünger sie waren, desto mehr traumatisiert, was nach Kriegsende nicht erkannt und nicht wahrgenommen werden durfte oder auch sollte …

      Sie hätten Hilfestellung und Verständnis gebraucht, die sie von ihren Eltern hätte kommen müssen, wie aber, wenn entweder nicht mehr vorhanden oder selbst mit dem Geschehenen und dem organisieren des Alltages schon überfordert waren?

      Jedenfalls wird mir so manches klar bezüglich meiner Erziehung, gehörten „Sprüchen“, etc.

      Meiner Meinung nach lohnt es sich das Buch zu lesen, wenn man diese Generation besser verstehen will.

    8. 2.7

      Rabe

      Meiner Meinung nach sollte bei dem Thema „Alte und junge Menschen“ nicht pauschaliert werden. Es gibt unter alten Menschen regelrecht asoziale Idioten, genauso wie unter jungen. Und es gibt in beiden Gruppen aufgewachte, schlaue, soziale Menschen. Beides gilt genauso für Menschen im mittleren Alter.

      Zu pauschalieren ist in den meisten Fällen, abgesehen von wenigen Ausnahmen (z.B. Thema echte Satanisten, Kinderschänder usw), meiner Meinung nach noch nie klug gewesen.

      Und was die Arbeit anbelangt:

      In meinen Augen ist es clever und auch klug, effizient zu arbeiten. Nicht nur stupide viel zu arbeiten und dem Staat durch die eigene Schaffenskraft endlose Steuergelder und damit Energie zu verschaffen, die er dann missbrauchen kann.

      Denn wenn ich mir ein Sepp Holzer-Buch über Permakultur durchlese, um mir das Wissen anzueignen, einen Selbstversorger-Garten aufbauen zu können und das auch anwende, oder wenn ich in meiner freien Zeit Sport betreibe, um körperlich fit zu sein, oder einen „Survival“-Kurs besuche, um nicht blind und unwissend durch die Natur zu spazieren und im Ernstfall zu verhungern, oder ich meine Freizeit damit verbringe, der historischen Wahrheit auf der Spur zu sein, in allen Fällen arbeite ich. In dem Fall halt auch an mir selbst. Auf positive Art und Weise.

      Daher finde ich es immer wichtig, was das Arbeiten anbelangt, vor allem auch in einem Angestelltenverhältnis (Arbeit macht in der Tat frei, aber ob damit ein ausbeuterisches Angestelltenverhältnis gemeint war, wie man es heute überall sieht, darf wohl mit nahezu hundertprozentiger Sicherheit stark bezweifelt werden), einen guten Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit zu finden.

      H u S
      Rabe

  3. 3

    Sailor

    Danke, werter N8w, für den Beitrag, danke werter Rolf vom Vulkan und werter Ekkehard für die Kommentare.

    Zitat: „… zunehmend extrem haarsträubend … erkennbar wie wenig Verstand, Logik und Vernunft … Nun denn, lassen wir es uns weiter schmecken, indem wir selber kochen, feinste Zutaten verwenden und gegenseitig respektvoll Rezepte austauschen.“

    Nur dann können wir eigentlich wirklich erkennen, ob wir die sind, auf die wir gewartet haben. 😉

    Von dem auch vom N8w erwähnten Panther-Bild, dem zeitnahen Flugzeugabsturz in Kenia, den Opfern und weiteren interessanten Recherchen an dieser Stelle, der geplanten Papstreise nach Marokko, um das Chrislam-Vorhaben zu realisieren, jedes einzelne Thema wäre es wert gewesen, um darauf einzugehen.

    Die Kombination von gesteuerten Medien und ignorantem und gehirngewaschenem Verhalten vieler Menschen ist tatsächlich nur noch ziemlich schwer zu ertragen.

    Egal, weiter gehts: 🙂

    Der pensionierte Harvard Law School Professor Alan Dershowitz sagt, dass der Versuch, den 25. Verfassungszusatz zu verwenden, um eine Wahl zu umgehen, verachtenswert ist. Dershowitz erschien auf Fox News‘ „Tucker Carlson Tonight“ …

    „Wenn (McCabes Kommentare) wahr sind, ist es eindeutig ein Versuch eines Coup d’état“, sagte Dershowitz. „Der Versuch, den 25. Zusatzartikel zu benutzen, um zu versuchen, die Wahl zu umgehen, ist ein verabscheuungswürdiger Akt des verfassungswidrigen Machtergreifens …“

    Alan Dershowitz: Using 25th Amendment To Oust Trump Is „Clearly An Attempt At A Coup D’Etat“ [realclearpolitics.com] (deepl.com/translator)

    Ich wünsche allen ein hoffentlich entspanntes Wochenende 🙂

    Antworten
    1. 3.1

      Annegret Briesemeister

      Werter Sailor,

      Dein Kommentar lässt mich erinnern: der Papst kritisiert das Beten für sich selbst. Im Vater Unser steht nicht das Wort „Ich“. Das sei der Grund, warum wahre Christen immer für den Nächsten beten.

      Werter Ekkehard,

      danke für deine „scharf gewürzte“ Analyse.

      Ja, es ist immer wieder erstaunlich, was die Menschen besonders in Deutschland zu schlucken und auch noch zu verdauen bereit sind. Aber ich denke, das Sättigungsgefühl allein wird immer weniger eine Begründung sein, denn so vieles ist einfach nicht mehr verdaulich und verlässt den Körper vornüber.

      Langsam aber sicher werden erst diätische Speisen gereicht werden müssen, dann können köstliche Mahlzeiten aus der Rezeptsammlung der natürlichen Ordnung die Heilung einleiten.

      Heil und Segen
      Annegret

  4. 4

    Heimreisender

    Ja, je näher die Bescherung rückt, desto langsamer bewegen sich die Zeiger auf der Uhr, am Ende sogar scheinen diese stillzustehen. Ach, wem ist diese wunderschöne subjektive Wahrnehmung aus Kindertagen nicht in warmer Erinnerung? 🙂

    Aber ein bißchen vorweg genommenen Frühjahrsputz heute, ein bißchen tagesereignis.de, ein schöner Spaziergang und eine gute Bevorratung für die kommenden Ereignisse vertreiben die Zeit sehr nützlich.

    Antworten
  5. 5

    Sonnenschein

    Werter N8wächter, werter Ekkehard,

    genauso geht es uns auch, allerdings liest nur mein Mann bei Google-News, ich habe mich davon schon lange verabschiedet.

    Nun dachte ich, daß ich eine gute Alternative gefunden hätte. Da ich eine Ausbildung als Kräuterfrau mache, dachte ich mir, dann schau doch mal bei YT was es so alles über Kräuter zu sehen gibt. Ja, die Aufregung hätte ich mir aber besser ersparen sollen, was da an Falschinformationen gesendet wird, ist ja mehr als haarsträubend! Da werden ganz lässig Pflanzen- und Pflanzenteile als giftig hingestellt, andere werden falsch verwendet, einfach mal eine Kräutersendung machen, frisch, fromm, fröhlich, frei, jeder kann alles.

    Gott sei Dank haben wir hier bei uns schönes Wetter und der ganze elektronische Mist kann mir gestohlen bleiben. Vielleicht kann ich dann im Wald darüber lachen. Was wohl der Kräuterwastl, Wolf-Dieter Storl, und die anderen sehr guten Kräutermänner und -frauen davon halten?

    Ich wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende und bitte geht raus in die Natur und laßt euch nicht für dumm verkaufen.

    Antworten
  6. 6

    Amelie

    T-Online nennt es „das große Abschweifen des Donald Trump“ (nicht im Minuten-Bereich, sondern im Stunden-Bereich) – und man kann sich jeden Satz dieses MS-Berichtes auf der Zunge zergehen lassen.

    So wie alle, die sich vom MS abwandten, darauf warten, dass endlich die ganz große Veränderung eintritt, so sehr wünscht sich der MS mit all ihren Schlafenden, dass sich nur ja nichts verändert. Wobei doch schon die Natur vorgibt, dass sich stets alles verändert.

    Antworten
    1. 6.1

      Amelie

      Nachtrag, für die, die diesen T-Online-Schwachsinn lesen wollen, dort vergeht kein Tag an dem nicht mindestens 1 x gegen Trump gehetzt wird:

      Erklärung des Notstands Das große Abschweifen des Donald Trump [t-online.de]

    2. 6.2

      Friedland

      Zu 2.6:

      Das ewige Geschimpfe auf schafschlafende Bürger diese Landes ist im höchsten Maße kontraproduktiv. Es kann sich jeder nur soweit geistig bewegen, wie er emotional und intellektuell dazu in der Lage ist. Man darf diese Menschen nicht als Aussätzige behandeln und auf sie heruntersehen, nur weil wir ein bisschen mehr wissen als der Rest.

      Hinzu kommt, daß die junge Generation einem Indoktrinationsterror unterliegt, den man sich nicht vorstellen kann. Also locker bleiben und den Nachbarn so nehmen wie er ist, der Rest kommt von alleine!

    3. 6.3

      Sonne

      Werter Friedland, #6.2:

      👍

    4. 6.4

      Amelie

      Werter Friedland,

      ich denke, ich muss ein Missverständnis aufklären:

      Es ging mir nicht um Geschimpfe oder dass ich auf irgendwen herunterschaue. Es geht mir ausschließlich um die vollkommen konträre Berichterstattung in den MSM, vor allem zu dem Thema Trump, und den Berichten, die sehr gut recherchiert hier z.B. auf dieser Seite erscheinen, einschließlich vieler Kommentare.

      Dementsprechend sprach ich bewusst nicht von Schlaf-„Schafen“, sondern von den Schlafenden. Und ich bin weit davon entfernt, zu sagen, dass mein Wissensstand ausreichend ist und eine Erleuchtung werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr erreichen.

      Hinzu kommt, dass die junge Generation einem Indoktrinationsterror unterliegt …“

      Ich will nicht beurteilen, ob dieser Terror heute größer oder kleiner ist, doch hatte meine Generation kein Internet, um sich neutral zu informieren. Die Information (Indoktrination) erfolgte, soweit ich zurückdenken kann, durch Schulen, Zeitungen und Radio und Fernsehen. Die Religionen füge ich noch hinzu.

      Im Grunde also gleich wie heute, doch ohne Internet.

    5. N8Waechter

      „… und eine Erleuchtung werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr erreichen.“

      Wer behauptet das? 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    6. 6.5

      Missie Mabel

      Werter Friedland, zu #6.2:

      So sehe ich das auch. Ein Freund stellte kürzlich fest, dass er sehr viele Fehler gemacht habe, seine Mutter ihn in den 70er Jahren teilweise als Kommunisten bezeichnete. Er könnte sich heute schütteln, ob seiner kruden Ansichten von einst. Er stellte fest, dass wir komplett verarxxxt wurden und er verzweifelt sei, dass noch so viele „schlafen“, worauf ich meinte:

      Das ist richtig, aber wir wurden alle verarxxxt und darin liegt auch die Stärke beim Erwachen. Wir brauchen uns nicht dafür zu schämen, dass uns ein so perfides System über Jahrzehnte indoktriniert und verbogen hat. Unsere Stärke ist der Zusammenhalt, innere Festigkeit und Hilfsbereitschaft.

      Und es sei nicht an uns, andere zu verurteilen, wenn sie noch nicht erwacht sind und der Begriff Schlafschaf oder Schlafmichel, wenn auch oft ungewollt, stempelt ab und ordnet ein in die ausgrenzend-belächelte Schublade „Klein Doofi“.

      Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend.
      Gott mit uns
      Missie

    7. N8Waechter

      Wir brauchen uns nicht dafür zu schämen, dass uns ein so perfides System über Jahrzehnte indoktriniert und verbogen hat.“

      » So ist es. Kann man es besser auf den Punkt bringen? „Die“ werden uns brauchen, wenn der Hammer fällt – bitte bedenken!

      Heil und Segen!
      N8w.

    8. 6.6

      Herakleios

      6.4: „Die Religionen füge ich noch hinzu.“

      Das Problem ist doch: Der Mensch ist bequem und kauft meist denen (Eltern, Lehrer, Ärzte, Pastoren, Prophessoren, Medien), die ihm was erzählen und ihm vertrauenswürdig vorkommen, alles ab und sei es auch noch der größte Schwachsinn. Diese wiederum sind oftmals selbst verbildet, denn sie haben nur das gelernt, was sie wissen und weiter vermitteln sollen. Sie selber haben sich meist auch nicht die Mühe gemacht, den Dingen auf den Grund zu gehen.

      Und so ist langsam aber sicher die traditionelle Religion durch die „Erkenntnisse“ von Marx, Darwin, Freud und Bultmann ersetzt worden. Ihnen ist nie in den Sinn gekommen, daß diese „Erkenntnisse“ letztendlich auch nur auf Glauben ruhen und diese eben von mir genannten „großen“ Männer nur unbewiesene Hypothesen aufgestellt haben.

      Darum wundert es mich inzwischen auch nicht mehr, daß ein in der Bibel vorhergesagtes Zeichen nach dem anderen vor unseren Augen wahr wird und die Menschen dennoch nicht in er Lage sind zu erkennen, was die Stunde geschlagen hat. Beispielsweise waren Anfang 2011 die Menschen geschockt, als sie vernahmen, daß am Neujahrsmorgen über 5.000 tote Rotflügel Stare in Beebe, Arkansas, USA gefunden wurden. Für 2019 sind schon 47 Vorfälle dieser Art weltweit gemeldet worden (also fast jeden Tag ein Vorfall) – doch darüber wird so gut wie nicht mehr berichtet.

    9. 6.7

      Amelie

      Wer behauptet das?

      Werter N8wächter,

      es ist meine „Annahme“, auf Grund meines erreichten Alters. Dies jedoch ist wohl auch wieder nicht richtig, denn das Wort Annahme bedeutet, dass ich etwas annehme, im Sinne von aneignen, nehmen. Sollte ich vielleicht so nicht manifestieren.

      Ich wünsche Dir und allen hier noch einen schönen Sonntag.

      Liebe Grüße
      Amelie

    10. 6.8

      Annegret Briesemeister

      Zu 6.6:

      „Auch Schulbildung war nur eine Falle. Das bisschen Bildung, das zu mir durchgedrungen war, hat mich nur noch misstrauischer gemacht. Was waren denn Ärzte, Anwälte, Wissenschaftler? Doch auch nur Menschen, die sich die Freiheit nehmen ließen, selbstständig zu denken und zu handeln.“ (Charles Bukowski)

    11. 6.9

      Ortrun

      @ Friedland

      Hier bringt ein Schüler ein Beispiel dafür, wie die Terror-Indoktrination an der Schule abläuft:

      Wie uns unsere Deutsch-Lehrerin indoktrinierte | Gastkommentator Neverforgetniki [YT]

    12. 6.10

      Rabe

      Persönlich würde ich nicht mal unbedingt behaupten, der Mensch wäre grundsätzlich bequem, sondern habe ich eher den Eindruck, er wird in eine bequeme Form gebracht. Der Körper spart zwar gerne Energie und ist effizient, doch das ist im Endeffekt nichts Schlechtes. Bequemlichkeit dagegen schon. Beide sind ja wiederum auch nicht dasselbe. Und geformt wird der Mensch von dem heutigen System auf so extreme Art und Weise, dass es sehr schwer ist, sich dem zu entziehen.

      Denn der Mensch wird ja bereits angegriffen, wenn er am Verletzlichsten ist, als Neu-Geborenes und Kleinkind. Schon als Neugeborenes bekommt er oder sie im Krankenhaus einen Antibiotika- und Viren-„Cocktail“ gespritzt, wenn die Mama nicht aufpassen kann, was sein Immunsystem stark schädigt. Danach geht die Indoktrinierung und Falschinformation der Kleinkinder unter Umständen Zuhause im Kindergarten weiter.

      Das System zielt also ganz gezielt darauf ab, die Menschen bereits anzugreifen, zu formen, zu unterjochen und zu brechen, wenn sie noch ziemlich wehrlos sind, da Neugeborene, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche schlicht noch nicht soviel vom System verstehen können. Ausnahmen bestätigen die Regel.

      Wobei meiner Meinung nach hier das Internet sogar sehr hilfreich sein kann, sofern die Menschenseele einen guten Instinkt und logisches Denken und gesundes Hinterfragen als Fähigkeiten in sich trägt. Und das tut wohl jede Menschenseele. Es ist nur unterschiedlich schwer, diese Fähigkeiten zu wecken oder zu anzuregen.

      H u S
      Rabe

  7. 7

    Reiner Sinn

    Werte Mitesser,

    schön, wie der Ekkehard es „ausgedrückt“ hat.

    Das große Warten ist ja wohl als eine bedeutende Inspektion inklusive Zahnriemen zu verstehen. Insofern kann ich es nur gut heißen, wenn vor den wichtigen Ereignissen alles eine „Wartung“ bekommt, damit es nachher wie geschmiert läuft.

    Alles nach Wartungsplan.

    HuS

    Antworten
    1. 7.1

      N8Waechter

      Mitesser“ … 👁👁

    2. 7.2

      Reiner Sinn

      @7.1: Ja, danke lieber N8w,

      auch dieser Aspekt sollte angesprochen und ausgedrückt sein.

      HuS

  8. 8

    wahrheitssucher777

    Es ist wie mit einem Videoüberwachungssystem: Wenn nichts passiert, dann hat es gewirkt.

    Antworten
  9. 9

    mimi c.

    Wenn so gar nichts ,,zu passieren“ scheint, dann könnte es daran liegen, dass man verhandelt. Oder man denkt nach, oder vor, wie beim Schach. Aber unter Zeitdruck, denn die angestoßenen Prozesse laufen weiter, das Geldsystem steht vor dem Zusammenbruch, einflussstarke Agenten sterben weg, das Bühnenbild scheint erstarrt und doch brodelt es.

    Eine scheinheilige Ruhe vor dem Beben auf der nach oben offenen Skala.

    Antworten
    1. 9.1

      wahrheitssucher777

      Warum? Die Lichten gewinnen, da passiert nichts Spektakuläres. Die Völker sollen zur Ruhe kommen.

  10. 10

    Ekstroem

    Da Du auch über Humor schreibst, werter N8w, passt das, was mir gerade passierte, ganz gut:

    Schreiben ist manchmal schon ein Abenteuer. Als ich kürzlich versuchte, meinen Blog zu bearbeiten, habe ich mich ungeschickt angestellt. (Bei PC und Internet habe ich unterdurchschnittlichen Standard.) Aus Versehen habe ich im Bearbeitungsmodus das Feature „Blog“ gelöscht. Auf einmal waren all meine Blog-Artikel weg. Es gab nur noch die Unterseiten. Da wo die Blogs sein sollten, war eine einzige lange weiße Fläche.

    Der „Support“ meines Providers (es nervt mich, all diese englischen Ausdrücke zu verwenden) sagte: „Nichts zu machen, Ihre Verantwortung.“

    Glück im Unglück war, daß ich die Änderung noch nicht publiziert hatte, also den Blog noch nicht aktualisiert hatte. Dadurch blieb der Blog so, wie er vor meinem Bearbeitungsversuch war.

    Ich hoffe, Ihr seht bei meiner Beschreibung durch. Kurze Zusammenfassung: Ich kann meinen Blog nicht mehr bearbeiten. Sobald ich das mache, und „publiziere“, sind alle Blogeinträge weg. Das bedeutet für mich, der Blog bleibt so, wie er jetzt ist, (erst einmal?) bestehen. Es wird keine Änderungen und Ergänzungen mehr geben. Schicksal?

    Interessanterweise hatte sich der Schwerpunkt meines Schreibens schon von der Beschreibung der Mißstände hin zur Darstellung des „Großen Ganzen“ verschoben. Hier meine letzten beiden Änderungen im Blog. Einmal hatte ich eine neue Unterseite über Yin & Yang hinzugefügt:

    Yin & Yang [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Zum zweiten hatte ich noch einen neuen Blogartikel hochgeladen. In dem Artikel geht es um zwei kulturstiftende Wanderungsbewegungen unserer Ahnen:

    Der Strom des Lebens und der Geschichte [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Tja, unverhofft kommt oft. Ich bin aber überhaupt nicht unglücklich über das Geschehene. Im Gegenteil, irgendwie ist es eine Erleichterung. Momentan bin ich dabei zu überlegen, in welche Richtung ich jetzt mit meinem Schreiben gehe. Im N8w-Kommentariat werde ich mich jedenfalls gerne weiter beteiligen.

    Möge Segen sein
    Ekstroem

    Antworten
  11. 11

    eo

    Was für ein degoutanter Stil!

    Ist ‚Meister‘ Ekkehard denn bei Pintschi oder Sascha Echsenkamm in die Lehre gegangen?! Letzterer verwendet dies Codewort ‚Scheixe‘ in einem Absatz immer gleich drei-/viermal, daß es einem leicht übel wird, bzw. negativ gegenüber dem Autor einnimmt. Da fehlt jetzt bloß noch die antifatypische ‚Kackscheixe‘ …

    Antworten
    1. 11.1

      Ekkehard

      Wertes eo,

      „degoutant“ … tolles Wort! Und so distinguiert!

      Ich unterließ es für empfindliche Gemüter, wie Du es zu sein scheinst, mich politisch korrekt auszudrücken. Aber so elaboriert Dein Kommentar hier auch in den Äther hallt, ich kenne keines der zwei Wesen, welche Du aufgezählt hast! Insofern vermagst Du möglicherweise eine größere Nähe zu dem Besagten aufzuweisen. Mich aber in eine Antifa-nahe Position rücken zu wollen, aufgrund sprachlicher Etikette-Wahrung seitens des Betreibers dieses Forums, empfinde ich hochgradig impertinent!

      Zuviel MSM konsumiert? Ich empfehle Selberkochen.

      Heil und für Dich extra viel Segen.

    2. N8Waechter

      » „degoutant“

      Ich gestehe, dass ich dieses franznackische Wort erstmal nachschlagen musste und das Ergebnis [Google-Suche] meiner Suche ließ mich spontan den Kopf schütteln. Aber gut, jeder geht seinen Weg und dies ist sowohl die eigene Wahl, wie auch offenbar auch so gewünscht.

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 11.2

      eo

      Ach Ekkehard, ich wußte ja nicht daß er so empfindlich ist. Aber jetzt, wo ich’s weiß, will ich ihn nicht weiter reizen. Nur so viel noch: möge er bitte Seinen Segen doch besser bei sich behalten.

      P.S.: Ich und politisch korrekt?! Also, weeßte … Valleicht klickste mal in den Neue-Spryche-Blog.

    4. 11.3

      Erdbeerschorsch

      @eo

      Na dann wäre Reaktionär Doe aber gar nix für Dich.

    5. 11.4

      eo

      Richtig, Erdbeerschorsch,
      Ästhetik und Stil sind mir sehr wichtig. Und beides ist leider wie andere elementaren Werte in eim rapiden Niedergang begriffen, was bekanntlich gewollt ist.

      Übrigens in Sachen ‚reaktionär‘ hätte ich noch diesen Spruch anzubieten und der geht so — Der Revolutionär von heute ist notgedrungen reaktionär.

      neue-spryche.blogspot.com/…

  12. 12

    Kori

    Ich gehe davon aus, dass eher gemeint ist: Es passiert nichts. Es wird nichts „vermeldet“ und die Bevölkerung wird mit belanglosem „gefüttert“.

    Dieses Gefühl habe ich auch seit Längerem. Die Nachrichtenlage ist fast schon surreal.

    Meine Einschätzung hierzu ist, dass etwas Unerwartetes in Vorbereitung ist. Was auch immer dies sein mag, soll, und wird, den größtmöglichen Teil der Bevölkerung vollkommen überraschend treffen. Der Plan steht und wird umgesetzt. Die Frage ist nur, wer ist der Planer und was wird bezweckt?

    Antworten
    1. 12.1

      wahrheitssucher777

      Eine Variante, die passieren könnte:

      Weltleistung des BRD-Systems: Krieg mit „Freunden“ entfesseln [concept-veritas.com]

    2. 12.2

      Druide

      Werte Kori,

      da stimme ich zu. Die wollen uns beschäftigen mit Unsinn, quasi als Verhöhnung:

      Society Is Made of Narrative. Realizing This Is Awakening From The Matrix

      BGvD

  13. 13

    Schrecki

    Werte Freunde,

    ein kleiner Einblick in die Medienlandschaft, die vor Lügen und Falschinformationen nur so strotzt:

    Verhärtete Fronten auf der SiKo in München: Angela Merkel rechnet mit Donald Trump ab [web.de]

    Soll man so etwas ernst nehmen? Wahnsinn!

    Allen ein schönes Wochenende. Heil Euch!

    Antworten
  14. 14

    Gesalde

    Neue Mini-Atombombe macht Atomkrieg machbar [alles-schallundrauch.blogspot.com]

    Was soll man davon nur halten?

    Heil & Segen und freudiger Sonntag,
    Gedalde

    Antworten
    1. 14.1

      N8Waechter

      „Trump macht alles, damit es zu einem Krieg mit Russland und China kommt …“

      Was soll man davon nur halten? » Nüx. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 14.2

      Konnikur

      Das Wort „Angst“ ist eine Ableitung des Wortes „Enge“ und soll uns leichter manipulierbar machen. Wie reagiert ein Tier, wenn es in die Enge getrieben wird?

      Eine kleine Atombombe ist, wie übrigens eine Große auch, eine höchst hinterfragenswürdige „Hundeleine“. Die unsichtbare, unhörbare, unschmeckbare, unkaputtbare, tödliche Radioaktivität wäre dann wohl eine nicht sichtbare Leine für den Hund.

      Die Frage, ob in den bombardierten Städten in Japan heute (nach gut 75 Jahren) irgendjemand tatsächlich gefahrlos leben kann, wenn die Erzählungen denn stimmen, darf sich jeder selbst beantworten …

      In diesem Zusammenhang sei noch auf die Umstände in Tschernobyl und Fukushima verwiesen.

      Heil und Segen

    3. 14.3

      Aufgewachter

      @ Gesalde

      Apropos: Mini-Nukes

      Die NATO hat jetzt 350 Atombomben in Europa. deagle.com prognostiziert bis zum Jahr 2025 in Deutschland einen Rückgang der Bevölkerung von 81 auf 31 Millionen
      Menschen und in den USA von 319 auf 54 Millionen Menschen. Die Atomkriegsuhr wurde am 25. Januar 2018 auf zwei Minuten vor Mitternacht gestellt.

      a) Warum schalten Sie so kurz vor dem Ausbruch des Atomkrieges noch Stellenangebote?

      (das frage ich mich auch / Börsenwert unserer Firma steigern)

      b) Haben Sie sich als Geschäftsführer schon um einen krisensicheren Arbeitsplatz in einem Atombunker bemüht?

      (nein noch keine Zeit gehabt / nein wir arbeiten durch / ja doch, aber als Tiefgrad-Freimaurer bei Rotary/Lions keinen Platz bekommen)

      Mehr Fragen davon …:

      Erwerbsloser schockt Arbeitgeber mit Survival-Fragebogen wegen des drohenden Atomkrieges [aufgewachter.wordpress.com]

  15. 15

    Thorson

    Werte N8wächter-Gemeinde,

    ob sich etwas tut oder nicht, liegt teils auch an unserer Erwartungshaltung. Für mich bewegt sich viel im Hintergrund, damit bin ich schon mehr als zufrieden. Liegt vielleicht auch an meiner geringen Erwartungshaltung?!

    Mein Mondschein-Spaziergang mit dem Hund tat mir heute Abend jedenfalls gut. 🙂 Ist es doch tausendmal besser als unsere Spottdrosselmedien, denen wohl langsam die Themen ausgehen …

    Heil und Segen
    auf all unseren Wegen
    Thorson

    Antworten
  16. 16

    Birgit F.

    Bei uns, mitten in der Pampa, ohne Autobahn weit und breit, gibt es seit etwa 2 Wochen Hinweisschilder der Bundeswehr mit Abbildungen von LKW drauf:

    „U1, U10, U20, U22.“

    Kann da jemand was zu sagen?

    Nicht mal HG berichtet darüber. Das kann ja nicht der Wechsel der amerikanischen Armee im Osten sein, wie es neulich mal im Fernsehen zu sehen war, mit den weißen Panzern über den Rhein!? Da es in 2 verschiedene Richtungen geht, ist das wohl ausgeschlossen.

    Antworten
    1. 16.1

      Gugi25

      Hallo, Birgit F.,

      LKW Umleitungen sind das. Folgt man denen, gelangt man zur ursprünglichen Autobahn/Bundesstraße zurück, wo man von dort aus, zum selben Ziel kommt. Diese sind blau und in seltenen Fällen grün.

      Es gibt aber noch Gelbe Schilder sogenannte MLC-Schilder (Military Load Classification). Dort sind die jeweiligen Gewichtsklassen in Zahlen aufgeführt, das Symbol (Fahrzeug) gibt dabei die Auskunft, ob Kette/Radfahrzeug.

      Was neues gibt es heute Morgen hier:

      Donald Trump: Europa soll gefangene IS-Kämpfer aufnehmen [t-online.de]

      Auszug:

      „US-Präsident Donald Trump hat die europäischen Verbündeten der USA um Aufnahme und Verurteilung von hunderten von gefangenen Kämpfern der Terrormiliz Islamischer Staat aufgerufen.“

      twitter.com/realDonaldTrump/…

      „The alternative is not a good one in that we will be forced to release them……..“

      „Die Alternative ist keine gute, indem wir gezwungen wären, sie freizulassen……..“

  17. 17

    Lothar Wedekind

    Zu den „jungen Leuten“ und deren Gehirngewaschenheit konnte ich mir gestern in einem Gespräch mit einem Schüler ein recht ernüchterndes Bild machen. Ich hätte mich fast totgelacht, wenn es nicht so traurig wäre:

    Lehrer zum Schüler (ca. 16 Lenze jung) „Sag mal, kannst Du mir sagen, warum ihr jungen Leute heutzutage so unglaublich vergesslich seid?“ Der Schüler blickt den Lehrer auf diese Frage erschrocken an und antwortet doch tatsächlich: „Oh! – Ich glaube, das habe ich vergessen!“

    Was will man dazu noch sagen? Kommentar überflüssig.

    Antworten
  18. 18

    Annegret Briesemeister

    Liebe Weggefährten,

    nur ein paar winzige Gedanken meinerseits.

    Es passt natürlich gut, Ekkehard mit Meister Ekkehard anzusprechen und könnte zeitgleich provokant sein. Ich für meinen Teil bedenke alle vorhergehenden Kommentare seinerseits und sie inspirieren mich durchweg. Obendrein: Wo Worte selten sind, haben sie Gewicht. Und fallen dann natürlich auch in dieses.

    Thorson erwähnte eine geringe Erwartungshaltung, die ihm hilft. Dem stimme ich zu, denn ich sagte einmal, ich hätte niemandem und nichts gegenüber besagte Erwartungshaltung und dadurch fühle ich mich meist ausgeglichen und zufrieden. Was mich allerdings nicht davon abhält, für mich selbst und für mein Gegenüber die „Goldwaage“ bei dem anzulegen, was ich oder er/sie äußert. Das ist dann nämlich ausgesprochen und hat ebenfalls Gewicht.

    Wenn wir bedenken, daß alle beseelten Wesen dem von ihr vor der Inkarnation bestimmten Plan der Seele folgen, ergibt sich daraus, daß, wenn wir jetzt sozusagen die Erwachten sind, die anderen bewusst die Rolle der noch länger „dösenden“ übernommen haben. Vorab also genau so vereinbart. Kein Grund für uns die Nase hoch zu tragen und kein Grund für die anderen sich zu sorgen, denn sie werden zu der für sie vereinbarten Zeit vollständig erwachen und ganz sicher rechtzeitig.

    Wenn wir also dem Plan der Seele folgen, kann und muss das auch bedeuten, wir haben keine Fehler gemacht und daher gibt es auch nichts zu bereuen und nichts zu verzeihen. Damit wäre Angst vor was auch immer nicht notwendig.

    Das ist wie immer eine Überlegung meinerseits.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 18.1

      Ekstroem

      Kann man nicht schöner sagen, danke.

      Schönheit ist Wahrheit.

    2. 18.2

      Sonnenschein

      Liebe Annegret,

      ja, ich kann Dir in allen Punkten nur zustimmen. Beim Lesen deines Kommentars überlegte ich mir, daß mein Mann und ich auch noch nicht so viele Jahre aufgewacht sind. Und tatsächlich bin ich von Herzen dankbar dafür, daß unsere Seelen beschlossen hatten, so lange mit dem Erwachen zu warten. So konnten wir in kurzer Zeit eine so unwahrscheinliche Menge an Neuem lernen, daß uns die Zeit nicht lang wurde und wird.

      Wenn ich mir vorstelle, daß viele Menschen schon seit Jahrzehnten auf die „neue Zeit“ warten, kann ich mir das sehr ermüdend vorstellen. Das haben unsere Seelen uns erspart. Gott sei Dank! So läuft also für jeden von uns alles nach (seinem) Plan.

      Ich wünsche allen einen schönen Sonntag

    3. 18.3

      Annegret Briesemeister

      Zu 18.1: Werter Ekstroem,

      vielleicht hört sich das jetzt etwas seltsam, sicher doch aber ungewöhnlich an. Du schriebst: „Schönheit ist Wahrheit.“ Ich möchte hinzufügen, Wahrheit fühlen, wissen, sehen und sagen zu können, erzeugt innere und auch äußere Schönheit. Nicht im Sinne dessen, was uns heutzutage als Schönheit vermittelt wird. Eher ist es eine im Innern einziehende Ruhe, Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Glückseligkeit.

      Daraus ergibt sich eine entspannte äußere Erscheinung und Ausstrahlung. Die Gesichtszüge sind weich und gelöst, die Augen sind strahlend, alles drückt das Innere aus. Das ist die Schönheit, wie sie reine Herzen und Seelen haben. Sie begegnen uns wie Lichter in der Dunkelheit und strahlen wie die Sonne. Auf ihrem Antlitz liegt tiefer Frieden und Frohsinn. Ihr Blick umarmt das Gegenüber voller Wärme und Trost.

      Heil und Segen
      Annegret

    4. 18.4

      Triton

      Seelenplan > Wir kommen der Sache näher.

      Wenn man jetzt noch einräumt, daß auch die Frau Merkel und so einige andere ihren Seelenplann erfüllen, was dann? Könnte es sich um einen Plan handeln, der zur fortschreitenden Vergeistigung der Erde führt und wir eigentlich nur zuschauen müssen?

    5. 18.5

      Ekstroem

      Werte Annegret,

      es hört sich ganz und gar nicht seltsam für mich an, was Du schreibst.

      Vielleicht sind ja Wahrheit und Schönheit jenseits von Yin & Yang, dem Wechselspiel der Polaritäten. Ja, Wahrheit, Schönheit, Weisheit und losgelöste, bedingungslose Liebe sind verbunden und nicht voneinander zu trennen. Sie verstärken sich wohl gegenseitig.

      „A thing of beauty is a joy forever“, so sagt es Keats. Was können wir tun in der Zeit des „großen Wartens“? Vielleicht uns schöner machen? Versuchen, uns der Wahrheit ein wenig zu nähern? Anderen Seelen (zumindest) mit Respekt begegnen?

    1. 19.1

      christof777

      Werte Gabriele,

      danke für den Netzverweis.

      Der Prinz hat so einiges verstanden. [Rest hierhin ausgelagert]

  19. 20

    Robert Webster

    Was mir aufgefallen ist, daß „Q“ auf dieser Seite nicht mehr besonders erwähnt wird, neue Besucher hier, werden ohne von ihm zu erfahren, weiterreisen, oder er wird ihnen unbekannt bleiben. Warum?
    H&S

    Antworten
  20. 21

    Freiheitsbegehrer

    Hinweis zur „Verlinkung“: Concept Veritas steht auch auf dem Index.

    Antworten
    1. 21.1

      N8Waechter

      Wie vermutlich mehrere Dutzend andere und vielleicht n8waechter.info ebenfalls. Und? 😉

    2. 21.2

      Lena

      Werter Freiheitsbegehrer! // # 20

      Da ist es nicht weit her mit Deinem Freiheitsbegehren, ne!? Mit ‚Schiss inner Büx‘ wird das nichts mit der Freiheit.

      Heil und Segen!
      Lena

    3. 21.3

      Morlock

      Traue ich mich, das noch zu schreiben?

      Was sagt uns denn der Index (google) dazu:


      Wörterbuchergebnis für Gedankengut
      /ɡəˈdaŋkn̩ɡuːt,Gedánkengut/
      Substantiv, Neutrum [das]
      Gesamtheit vorhandener Gedanken (1a) [besonders einer Weltanschauung oder Kultur]


      1A Gedankengut als Neutrum und nicht „divers“, einfach nur gut! Aber was sagt der Index über den Index?

      „katholische Kirche früher“:

      Liste von Büchern, die nach päpstlichem Entscheid von den Gläubigen nicht gelesen werden dürfen
      „seine Werke wurden auf den Index gesetzt“

      Na dann, auf zum Mißbrauchstreffen.
      HuS

  21. 22

    Ekkehard

    Index = Qualitätsmerkmal?

    Antworten
  22. 23

    Holle

    In Deutschland wurde ein Kohlekraftwerk namens „Knepper“ gesprengt. Ein entsprechendes Video erinnerte mich stark an den Fall der Zwillingstürme, aber da waren selbstverständlich Flugzeuge der Grund dafür, dass sie kerzengerade in sich zusammenfielen und damals hat auch keiner geklatscht, so wie bei „Knepper“:

    Kraftwerk Knepper bei Dortmund mit lautem Knall gesprengt [waz.de]

    Kurz vor 9/11 hat übrigens Herr Bush den nationalen Notstand erklärt. Im August 2001, um genau zu sein. Der Grund war eine Vorsichtsmaßnahme:

    „August 2001: Dieser nationale Notstand bezog sich auf Exportkontrollvorschriften. Er erneuerte die Befugnis des Präsidenten, um Exporte im Fall eines Notstands kontrollieren zu können.“

    Geiselnahmen, Cyberattacken, Nuklearwaffen – warum US-Präsidenten den Notstand ausriefen [waz.de]

    Weise Voraussicht oder ein herzlicher Gruß vom Reiner? Herr Bush wird es wissen.

    Nun hat Trump den nationalen Notstand erklärt, vorgeblich, um den Grenzschutz verstärken zu können, und das Kollektiv der Sammler von Doppelkreuzmarkierungen ist dementsprechend aufgebracht, denn Grenzschutz ist unmenschlich und keine Mauer rettet Leben. Ich selbst horte keine Doppelkreuzmarkierungen und bin daher ganz ent-, aber auch gespannt, was uns im nächsten Akt erwartet.

    Mit Sonne
    Holle

    Antworten
  23. 24

    Birgit F.

    Vielen Dank, Gugi25, für die Info über die Gewichtsklassen bei den LKW auf den Umleitungsschildern. Es waren natürlich gelbe Schilder und das eine war keine (!) Umleitung. Ziemlich komisch. Muß ja irgendwas anstehen, bei soviel Aufwand.

    Antworten
  24. 25

    Freiheitsbegehrer

    21.1:

    Ich wollte nur den Hinweis geben! Ich selbst habe damit kein Problem. Eigentlich müssten die Altparteien + Kahana auf dem Index stehen, denn diese sind wirklich jugendgefährdend!

    Antworten
  25. 26

    Birgit F.

    Kleiner Nachtrag:

    Der Groschen bezüglich des Hinweisschildes ohne Umleitung ist gefallen. Es gibt dort eine Brücke! Das erinnert mich alles daran, was ich neulich in einem Buch gelesen habe: Dass demnächst die Straßen und Brücken in DE kontrolliert und eventuell ausgebessert werden, damit breitere und schwerere Fahrzeuge durchfahren können.

    Antworten
  26. 27

    Ortrun

    Er hat David Zublick ins Deutsche übersetzt (über US-Militärtribunale) – für die es interessiert – ohne Gewähr!

    David Zublick – Militärtribunale – Guantanamo [YT]

    Antworten
    1. 27.1

      Analena

      Wäre ja wunderbar, aber glauben kann ich es leider nicht. (!)

      Auch, weil so viel andere Meldungen im Netz herumschwirren, z.B. dass Soros am 16.02 nach Guantanamo verfrachtet worden sei …

      Was mich alleerings wundert, auf der Münchner Sicherheitskonferenz war er nicht, obwohl er doch bestimmt gerade da viel zu sagen gehabt hätte.

      Nun ja, wir warten …

      Schönen Abend!

  27. 28

    pedrobergerac

    Werte Gemeinde,

    die gelben Hinweisschilder bei den Brücken geben nur die zulässigen Achslasten an, welche bei der statischen Berechnung der Brücken angesetzt wurden. Das gilt sowohl für Rad- als auch für Kettenfahrzeuge.

    Antworten
  28. 29

    Tobias

    Zwischendurch:

    „Geballte Dummheit an Jahren“, anders kann ich es nicht sagen. Da war ja die Diskussion beim N8wächter in dieser Sache. Wenn die Nichts verstehen, wie sollen es dann ihre Enkelkinder? (oder Kinder zwischendrin, die 40+)

    Omas gegen Rechts: Mit Krückstock und Rollatoren auf Nazijagd [pi-news.net]

    Ich geh‘ jetzt Mäuse melken.

    Antworten
  29. 30

    Morlock

    Und was sagt „google news“ am Montag?

    – Papst startet Anti-Mißbrauchskonferenz!
    – ICE aus Berlin entgleist in Basel!
    – Trump fordert von der BRD, die Rücknahme von IS-Kämpfern!

    Symbolischer geht ja kaum noch 🤡

    Weiß jemand genaueres, warum ausgerechnet in Polen (Warschau) parallel zur Münchener UN-Sicherheitskonferenz eine Nah-Ost-Konferenz stattfindet? Welche Kräfte sind da wo am Werk? Falls jemand ge-schichtetes Wissen dazu hat, bitte mitteilen.

    Antworten
  30. 31

    Diskowolos

    How many national emergencies have been called by presidents? [cbsnews.com]

    Gemäß CBS-News gab es seit 1979 58 nationale Notstände, von denen immer noch 31 aktiv sind.

    Bei folgenden Präsidenten ist diese Anzahl von nationalen Notstände zu verzeichnen:

    Carter: 2
    Reagan: 6
    George H.W. Bush: 5
    Clinton: 17
    George W. Bush: 13
    Obama: 12
    Trump: 3

    D.h., die Ausrufung von nationalen Notständen ist eigentlich etwas völlig normales und ein übliches Vorgehen in den USA – bis Trump kam. Den deutschen „Leitmedien“ und den von ihnen Desinformierten sollte man ganz nüchtern diese Tatsachen überbringen. Sowas kann man hervorragend in einer Runde mit Bekannten und Verwandten einfließen lassen!

    Bei Wahrheitsverweigerern hilft immer der Spruch: das kannst du jederzeit recherchieren.

    Antworten
  31. 32

    Aufgewachter

    Apropos: Mauer


    „Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben.

    Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung:

    Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht.

    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“


    Millard Fillmore Caldwell Jr. war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker und von 1945 bis 1949 der 29. Gouverneur von Florida. Außerdem vertrat er seinen Bundesstaat von 1933 bis 1941 als Abgeordneter im Kongress.

    Schlimmer, als der Verräter sind die dressierten Kinder …

    Dressierte Kinder [aufgewachter.wordpress.com]

    Antworten
  32. 33

    Annegret Briesemeister

    Lieber Sonnenschein,

    Deine Schilderungen erfreuen mich. 😊

    Lieber Triton,

    Seelenplan > wir kommen der Sache näher.

    Was Frau Merkel und ihresgleichen betrifft, halte ich sie für unbeseelte Wesen. Deren Plan ist, weil es so sein muss, sozusagen in den großen übergeordneten Plan eingebettet, denn bekanntlich gibt es nur eine Quelle. Alle unsere Seelenpläne sind Teil des Plans, der nun verfügt das Ende der „dunklen“ Zeit und die Rückkehr zur natürlichen Ordnung. Die Heilung all dessen, was Heilung bedarf.

    Werter Ekstroem,

    ja, machen wir uns schöner. Machen wir unsere Seele schöner. Sie strahlt durch unsere Augen und macht auch das Äußere schöner. Und alles so von uns „angestrahlte“ nimmt vielleicht auch schönere Züge an.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
  33. 34

    Ortrun

    Während wir alle in der großen Warteschleife hängen, sollten wir uns unbedingt mit Einzelbereichen des facettenreichen Betrugsszenarios auseinandersetzen (informieren), die unser aller Leben, unsere Zukunft unmittelbar betreffen.

    Die große Verdummung macht es schon sehr schwer, größere Bevölkerungsteile zu erreichen. Viele singen nur noch im Chor der Indoktrination dummes, faktenfernes Zeug und unser Land stirbt unterdessen.

    Hier geht es um die große Lüge einer sinnvollen Energiegewinnung durch Windkrafträder – das Narrativ könnte absurder und falscher nicht sein. Dazu Fachleute:

    Windkraft? Nein Danke! – Dr. Detlef Ahlborn & Dr. Stephan Kaula bei SteinZeit [YT]

    Die Seite des kompetenten Ingenieurs, der Tacheles redet:

    vernunftkraft.de

    Antworten
  34. 35

    Jungfrau

    Anon Rah hat ein Video von Walter Zublick eingestellt. Anscheinend laufen bereits Militärtribunale. Was mich etwas verunsichert ist dieses allsehende Auge, welches sich oben rechts dreht. Zublick war mir bis dato unbekannt.

    David Zublick – the truth unsealed – Deutsch [YT]

    Antworten
    1. 35.1

      N8Waechter

      Zublick …, ich sage nur: Vorsicht.

      Heil und Segen!
      N8w.

  35. 36

    freierMensch

    Hier sehe ich einen sehr interessanten Bericht von R.D. Steel, dieser sagt, dass viele „Indictments“ nie geöffnet werden, um nicht alles zu zerstören, was durchaus plausibel ist.

    Wer des Englischen mächtig ist und Zeit hat, sollte mal reinhören:

    Robert David Steele: What Trump’s About To Do Is Shocking! (Powerful Interview) [YT]

    Grüße aus der Eifel

    Antworten

Kommentar verfassen