Artikel zu vergleichbaren Themen

159 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Seid bitte höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung!

    Sehr lange Wortmeldungen werden von vielen Lesern als anstrengend empfunden, also bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt. Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Durchgehende Großschreibung ist in diesem Forum ebenso unerwünscht, wie durchgehende Kleinschreibung. Wenn jemand etwas betonen möchte, bediene er sich bitte der folgenden Möglichkeiten:

    Danke.

    Heil und Segen!
    N8w.

    P.S.: Wichtige Info:

    Manche Kommentare werden nach dem Absenden nicht als “Ihr Kommentar wird moderiert“ angezeigt. In einem solchen Fall bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    Antworten
    1. 2.2

      pedrobergerac

      Werter LKr2,

      ist das nicht die Kobra der „Großen Eingeweihten“, wie sie von Elisabeth Haich in dem Buch „Einweihung“ beschrieben wird?

    2. 2.3

      PingPong

      Heh, LKr2,

      das Bild erinnert mich stark an sogenannte „Illuminati-Symbolik“. Generell habe ich das Gefühl, dass hier „Super-Teile und Herrsche“ gespielt wird. Es hat alles irgendwie einen merkwürdigen Beigeschmack.

      Gruß

  2. 3

    GdL

    Werter N8waechter,

    ich glaube die Sache mit dem Bulli gehört zum Rohrbomber.

    Im Supreme Court gab es mal ein Urteil, in dessen Anmerkungen einer der Richter anfügte, dass er keine vollumfassende Unterscheidung zwischen legalen und illegalen Migranten feststellen könne. Damit wurde die Verfahrensweise, gegen die Trump jetzt vorgeht, dann gerechtfertigt. Stefan Molineux hat einen guten Beitrag dazu in der Tube gemacht.

    Danke für die Zusammenfassung. Ich hoffe die Wahlen können nicht mehr manipuliert werden und danach gehts zügiger voran.

    Heil und Segen uns allen

    Antworten
    1. 3.1

      GdL

      Noch eine interessante Ergänzung:

      1866. Der 14. Zusatzartikel kam kurz nach Beendigung der Sklaverei. Die Demokraten wollten den Schwarzen die Staatsbürgerschaft verweigern.

      Heil und Segen

    2. 3.2

      N8Waechter

      Stimmt, werte GdL. Aufrichtigen Dank für den Hinweis, der Text wurde entsprechend angepasst.

      Heil und Segen!
      N8w.

  3. 4

    Kruxdie

    Die Zwischenwahlen sind ja am 6. November, ich bin mal gespannt, auch auf die Auswirkungen auf den Finanzbereich.

    Heil und Segen!
    Kruxdie

    Antworten
  4. 5

    G.E. Friedrich

    Was auch keiner weiß, und was man „schön“ nach Deutschland getragen hat, ist Halloween. Dieses ist ganz und gar nicht harmlos. Es wäre besser in Amerika geblieben, das ist noch eine Sache, derer Trump sich unbedingt entledigen muss. Satanisten wissen Bescheid, was es wirklich bedeutet und das ist schon starker Tobak.

    An Halloween huldigen diese nämlich Satan und feiern Feste, mit Kindern natürlich und schlimmeres. Es ist wirklich saugefährlich, wirklich, und Gott warnt davor, dieses „Fest“ das keines ist, zu feiern, sie unterstützen den Antichristen damit. Man lässt die Kinder in Kostümen rumrennen, nach Bonbon betteln in ihren zum Teil sehr „gruseligen“ Kostümen.

    Ich sage jetzt mal nichts weiter dazu, mir wird bloß ganz schlecht. Sieg dem Licht, die Zerschlagung der NWO und die Zerstörung der dunklen „Overlords“. Passt gut auf euch auf und bittet Gott um Schutz für euch und eure Familien, er hört euch. Das ist kein Spiel.

    Antworten
    1. 5.1

      Thorson

      Werte G.E. Friedrich,

      das sehe ich genauso. Wir machen da auch nicht mit. Keine Kostüme, keine Bonbons, alles wird ignoriert. 🙂

      Deinen anderen Kommentaren kann ich nicht immer ganz folgen, nehme sie aber sehr gerne zur Kenntnis. Irgendwann fällt diesbezüglich auch bei mir der Groschen. 🙂 Übersetzt heißt das, bitte mit Deinen Kommentaren so weitermachen. Ich lese sie sehr aufmerksam.

      Herzlichen Dank an den N8wächter für diesen Artikel. Weiter beobachten, die nächsten Wochen werden spannend. Bezogen auf die Wahl am 6.11. scheint sich Trump sehr sicher. Ich finde es ganz schön „fies“, dass das FISA-Memo immer noch nicht vollständig veröffentlicht wird. 😉 Nun ja, Geduld ist angesagt.

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen
      Thorson

    2. 5.2

      Gandalf

      Werte G.E. Friedrich,

      sehr richtig, was Sie über HalloWien schreiben. Wie alles, was aus der Heimstätte des Bösen zu uns kommt, ist es ein satanischer Dreck, welcher in den 90er Jahren durch unsere kriminellen Medien in BRD-Land massiv gepuscht und als großes „Event“ eingeführt wurde.

      Gleichzeitig versucht man christliche Feste und uralte Bräuche abzuschaffen, zu verbieten, bzw. umzubenennen oder als rassistisch zu diffamieren. Dies ist ein Teil der Zerstörung unserer Kultur und unserer deutschen Heimat.

      In was für einem Land wir hier leider leben müssen, dürfte jedem denkenden Menschen klar sein.

    3. 5.3

      Ortrun

      Ergänzend: ein satanistischer Feiertagskalender [eintraumapartment.wordpress.com].

      Oh, ist der November voll von dem Dreck!

      31. Oktober: Halloween, Blut- und Sexualrituale, sexuelle Vereinigung von „Satan“, „Dämonen“ und Mitgliedern. Tierische und menschliche Opfer. Halloween wird im Volksbrauch mit Vermummung, evtl. mit der Darstellung von Toten gefeiert. Im Volksbrauch werden Tote bewirtet. Es geht um die Auseinandersetzung mit den Mächten des Chaos. Fruchtbarkeit und Leben tragen jedoch den Sieg davon.

      Allerheiligen-Nacht; Halloween, Blut- und Sexrituale, Feuerfestival, Großer Sabbat, die Toten kehren in dieser Nacht auf die Erde zurück, Vereinigung von Satan, Dämonen und Mitgliedern, Tierische und menschliche Opfer; Beginn des keltischen Neujahrs. Die dunkle Hälfte des Jahres

      1.und 2. November: (Allerheiligen) Satanistisches Hochfest (High Holy Day), Feier des Todes, Opferung von Menschen

      Samhain-Jahresbeginn (Beginn der Zeit der Finsternis, (altirisch). Die Nacht vorher ist gleichsam zeitlos, die Trennung von Mensch und „Anderswelt“ ist aufgehoben. Die Gestalten der „Anderswelt“ drängen hervor, Helden sterben am Samhain. Die Finsternis kommt. Die Elfenwesen ziehen sich am 1. November aus dieser Welt in die „Anderswelt“ zurück (Entsprechung zum 1. Mai).

      Liturgisch ist der 1. November „Allerheiligen“, Gedenktag der Gemeinschaft der Heiligen aller Zeiten, der 2. November „Allerseelen“, Gedenktag der Verstorbenen.

      1. bis 6. November: Isis sucht 6 Tage nach Teilen von Osiris/Wiederauferstehung von Osiris

      4. November: Satanisches Fest, Mißbrauch von Mädchen zwischen 1 und 17 Jahren. (Wahrscheinlich besteht ein Bezug zum 1. Und 2. November.)

      7. November: Wiedergeburt von Osiris …

    4. 5.4

      Gabriele

      Werner Altnickel nimmt sich die widerlichen Werbung der Supermärkte vor: 😡

      Halloween = Kinder-Opferungs-Tag + Perverse Werbung

    5. 5.5

      Erdbeerschorsch

      Ich muß bei Halloween immer an „Día de Muertos“ denken, der ja auch am 31. Oktober gefeiert wird. Und dieses Fest, das sich zwar auch um die Toten dreht, bewerte ich persönlich alles andere als dämonisch, gruslig oder schlecht. Es wird an diesen Tagen (bis. 2. November) der Ahnen gedacht. Der Tod ist da Bestandteil des Lebens.

      Letztes Jahr haben wir den Film „Coco“ gesehen, wo es um diesen Tag ging. Die Aussagen dieses Filmes in der heutigen Zeit haben mich dann doch etwas erstaunt. Denn da wird genau das gefeiert und hochgehalten, was die dunkle Seite vernichten will – der Familienzusammenhalt und die Verbindung zu den Ahnen.

      Ich würde mir einen derart begangenen Feiertag bei uns auch wünschen.

    6. 5.6

      Annegret Briesemeister

      Mich beschäftigen zu diesem Thema auch andere, weniger grausame und wie ich denke dennoch wichtige Fragen.

      In beinahe allen Kulturen und über alle Jahrhunderte hinweg „verkleiden“ sich Menschen mehr oder weniger auffällig. Wir kennen dieses an Fasching, Karneval und nun leider auch Halloween. Seine übliche tägliche Kleidung zu tauschen und sich so in „jemand anderes“ zu verwandeln birgt sicher Spaß, aber besonders bei der Maskierung des Gesichts stellt sich mir die Frage, warum tue ich dieses?

      Man kann seinem Alltag entfliehen, warum? Ebenso kann man sein „wahres“ Gesicht verbergen, warum? Warum schlüpfen wir in eine andere, uns fremde Rolle? Warum fliehen wir vor dem Selbst?

      Alles das drückt unweigerlich auch etwas aus und verrät uns selbst und anderen mehr über uns, als wir denken. Ein Beispiel:

      Es ist in verschiedenen Kulturen üblich um Regen oder eine gute Ernte zu bitten. Das Ritual an sich ist sicher schön und gehört zum Ablauf im Jahr. Aber warum in Maskerade, in Verkleidung? Würde es nicht genauso wirksam oder ehrlicher sein, als man selbst zu bitten? Was verändert die Verkleidung? Wird Allvater dann geneigter in seiner Gunst?

      Ist nicht oft auch die Verkleidung eine Abgrenzung und eine weitere Variante des Spalte, Teile und Herrsche? Was oder wer wird da wirklich gebeten? Würden die anderen sich unter Umständen erschrecken, wenn alle ohne Maskerade ihr „wahres Gesicht“ zu Markte tragen würden? Und könnte man nicht so die „wahre Absicht“ erkennen, ent-larven?

      Der König ist nackt, wir müssen es nur wagen, hinzusehen und es auszusprechen.

      Heil und Segen
      Annegret

    7. 5.7

      Erdbeerschorsch

      @Annegret #5.6:

      Die Maskerade fängt doch schon mit (übertriebener) Schminke und Kleidung an, sie ist Alltag. Die meisten wollen besser rüberkommen als sie sich selbst fühlen. Mit sich selbst – wie man ist – sind doch leider nur wenige zufrieden.

      Und warum ist das so? Weil es uns tagtäglich überall eingeredet wird. Das zu erkennen, zu hinterfragen und letztendlich aus diesem Affentheater auszusteigen, schaffen die wenigsten.

    8. 5.8

      Schrecki

      Das ist alles nichts neues. Ich habe nur etwas zu tun mit deinen Kommentaren, die permanent nicht im Einklang mit mir sind! Woran liegt das?

    9. 5.9

      Norddeutsches Urgestein

      Werte G.E. Friedrich,

      vieles, was wir heute in der Gesellschaft beobachten, ist nicht von Gott gewollt. Man denke nur an die Frühsexualisierung der Kinder, den zügellosen Konsum, den Moral- und Sittenverfall, die um sich greifende Respektlosigkeit gegenüber alten Menschen und und und …

      Halloween passt da ganz gut ins Bild. Die „Hurra-Gesellschaft“ weiß nicht mal ansatzweise, warum sie eigentlich Halloween feiert. Hauptsache mitmachen, die Masse tut es ja auch. Auf Nachfrage, welchen Sinn solche „Feiertage“ haben, kommt meistens nur Schulterzucken. Aufklären bringt da aber auch nichts, weil die Mehrheit nicht bereit ist, darüber nachzudenken – das Ganze nennt sich dann „Totalverblödung“.

      Im Übrigen habe ich das Gefühl, dass in der Politik das Ganze Jahr Halloween gefeiert wird. Wenn ich mir die meisten Figuren anschaue, läuft mir ein eiskalter Schauer über den Rücken.

      Heil und Segen

    10. 5.10

      GdL

      Werter Schrecki, 5.8.

      es geht mit ähnlich und ich führe mein Unbehagen auf die Schwingung des Kommentars zurück. Ich rieche da noch Überreste einer Angstreligion.

      Ich wertschätze den aufklärenden Ansatz, aber die Art und Weise ist für mich nicht hilfreich.

      Heil und Segen

    11. 5.11

      Reiner Sinn

      @ 5.7: Werte Erdbeerschorsch,

      danke für diesen Kommentar.

      HuS

    12. 5.12

      Der Teilnehmer

      Auch ich kann mit dieser uns völlig fremden, weil aus einer anderen Kultur stammenden, Tradition von Halloween nichts anfangen.

      Damit ein herzliches Hallo in die Runde!

      Bei mir sind am Mittwoch Abend mehrere Kinder vor der Tür gestanden mit der Forderung: „Süßes, oder es gibt Saures!“ Natürlich angemalt in gräßlichster Form. Ich habe sie dann gefragt, ob sie überhaupt wüßten, was sie da tun. Ich habe leider nur erstaunte Blicke geerntet und keine Antwort bekommen. Ihre eigentliche „Forderung“ haben die Kinder dann sehr schnell vergessen und sind zum nächsten Nachbarn weitergezogen.

      @Erdbeerschorsch, #5.7

      ich denke, diese Maskerade gibt der Masse eine gewisse Sicherheit. Ja nicht erkennen lassen, wer man wirklich ist. Dabei ist diese Maskerade einfach nur Unsicherheit. Und ich gebe Dir Recht, diese Maskerade wird uns tagtäglich anempfohlen; der eigenen Sicherheit wegen. 🙂

      Zitat: „Das zu erkennen, zu hinterfragen und letztendlich aus diesem Affentheater auszusteigen …„, ist so unendlich wichtig. Und nach dem ersten Schritt auch genial einfach. Einfach genial. 🙂

      Heil und Segen uns allen!
      Der Teilnehmer

    13. 5.13

      Claus

      „Eine kleine Spende für mich und meine Frau, für 99 Kinder und einen Holzwauwau.“

      Das haben wir früher als Kinder an den Haustüren gesungen. Das ist aber auch schon über 40 Jahre her. Damals war der Begriff Halloween bei uns noch so gut wie unbekannt.

      Ich bin mir auch gar nicht mehr sicher, zu welchem Anlass das war (ein bestimmter Tag an Fasching?) und ob das eine regionale Besonderheit war. So wird vieles verdrängt, was von Amerika zu uns rüberschwappt. Ich kenne jedenfalls aus heutigen Tagen auch nur noch „Süßes oder Saures“ zu Halloween.

      Auch erinnere ich mich noch an den Sankt-Martins-Umzug, bei dem die Kinder mit selbstgebastelten Laternen singend („Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne“) durch die Straßen zogen. Dies scheint auch nicht mehr weit verbreitet zu sein.

      Halloween stammt laut Wikipedia (Halloween [de.wikipedia.org]) übrigens aus dem katholischen Irland. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie (was das auch immer heißen mag) aus.

      Was das ganze mit dem Abend und der Nacht vor Allerheiligen zu tun hat, erschließt sich mir übrigens überhaupt nicht. Das ist ja fast schon Gotteslästerung.

    14. N8Waechter

      Werter Claus,

      aufrichtigen Dank für die Erinnerung. 🙂

      „Ich gehe mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir. Dort oben leuchten die Sterne, hier unten leu(heu)chten wir. Mein Licht geht aus, wir gehen nach Haus‘, rabimmel, rabammel, rabumm, bumm, bumm. Mein Licht geht aus, wir gehen nach Haus‘, rabimmel, rabammel, rabumm, bumm, bumm …“

      Ja, da haben wir uns als Kinder die Süßigkeiten mit unseren zwei Liedern noch redlich verdient!

      So, und jetzt bitte ich darum, dass diese ganze Energie, welche nun die vergangenen Tage diesem heute vollkommen verkorkst-verdrehten Keltenfest zugeflossen ist, endlich wieder sinnvolleren Themen zugewendet wird. Danke. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

  5. 6

    Bildungslücke

    Moin zusammen,

    an den N8wächter meinen Dank für die mühevolle Aufarbeitung der Fakten.

    Dass von der „roten Welle“ keine Aktion bis zum 06.11. zu erwarten ist, sehe ich genauso. Aber es gibt ja ein paar Spieler mehr, was ist mit der Gegenseite? Welchen Grund sollte die „andere Fraktion“ haben, die Füße stillzuhalten?

    Nur eine Karawane (die sich mit unglaublicher Geschwindigkeit zu Fuß fortbewegt, um die ca. 3.800 km zu überwinden)? Das erscheint mir doch etwas zu wenig.

    Wenn die eine Seite davon ausgeht, dass sie gewinnt, dann wird die andere Seite davon ausgehen, dass sie verliert und entsprechend agieren. Wenn kein „Boom“ kommt, dann eventuell ein großes „Kaboom“, welches die jetzige Administration in ein schlechtes Licht rückt?

    Wir werden es erleben. Auch wenn alles ruhig ist im Aufgabenbereich … ich beobachte weiter. 😉

    Gruß
    Bildungslücke

    Antworten
    1. 6.1

      wolfwal

      Wir wissen nicht, was der Tiefe Staat noch alles versucht hat, was aber die Patrioten vereiteln konnten. Es gibt auch Gerüchte, dass noch ein Fake-Giftgas-Anschlag in Syrien vorbereitet wurde. Die Weißhelme hätten angeblich schon den Film dazu abgedreht.

      Und was bisher geschah, ist doch nicht wenig. Der Invasions-Marsch könnte auch noch „bombig“ werden. Aber wenn dort Terroristen untergemischt sind, dann dürften mit Sicherheit auch Anti-Terror-Einheiten untergemischt sein.

      Mit anderen Worten: Gehen Sie mal davon aus, dass viele Dinge hätten passieren können. Aber darüber wird logischerweise nicht berichtet.

    2. 6.2

      GdL

      Werter Wolfwal,

      ich denke auch wir sehen nur ein Bruchteil von dem, was wirklich passiert. So soll es schon 12 Attentatsversuche auf Trump gegeben haben. Las ich irgendwo. Natürlich sind die Spieler sich über Bedrohungen bewußt und planen Dinge strategisch, ergreifen Gegenmaßnahmen usw. Da ist Krieg hinter den Kulissen. Um die Deutungshoheit, im Finanzbereich, innerhalb der Behörden, den Logen.

      Und davon, dass die Gegenseite die Füße still hält, kann ja gar keine Rede sein. Rohrbomber, J*denmassaker, Migrantenkarawane. Und das sind nur die Dinge, die wir sehen. Und paar Tage sind es noch bis zu den Wahlen.

      Mögen die Pläne der Dunklen durch die Kraft des Lichtes und der Wahrheit vereitelt werden.

      Heil und Segen uns allen

    3. 6.3

      andreas

      @wolfwal (6.1) und GdL (6.2),

      ja, ich denke auch, dass uns vieles verborgen bleibt. Das ist vielleicht manchmal auch besser so, wer weiß, ob wir das alles verarbeiten könnten.

      Die Wahl scheint mir recht sicher für Trump auszugehen, vor allem wird wohl Fälschung weitreichend verhindert werden. Für mich stellt sich schon die Frage nach dem „Danach“. Werden die Verlierer das einfach in dem Wissen hinnehmen, dass nun ihre Köpfe rollen sollen? Ich halte Versuche noch Chaos zu stiften für realistisch. Nun, wir werden sehen.

      Heil und Segen!

  6. 8

    Morlock

    Hier nix Invasion, der Feind sitzt innen:

    City – Am Fenster [YT]

    Was wollen wir denn rückabwickeln? Welche Zeit und welchen Raum bevorzugt ihr denn? Wo wart ihr vorher?

    Ein Wort welches benutzt wird: Flughafen.

    Seerecht? Airport!
    Port
    Port of sale!

    Antworten
    1. 8.1

      Diskowolos

      Eine Invasion wird ja nicht weniger zu einer Invasion, wenn ein Dutzend Schweinehunde an den Schaltstellen das eigene Volk verraten. Der Staatsstreich vom 4./5. September konnte nur gelingen, eben weil weder Bundestag noch das Volk in diese fundamentale Entscheidung eingebunden wurden.

      Zum Artikel: Die neutrale Berichterstattung der Medien ist der Dreh- und Angelpunkt für jede Demokratie. Wie sollen sich Wähler und Bürger eine fundierte Meinung bilden, wenn sie am laufenden Bande desinformiert werden?

      Die Desinformation vieler Medien ist bereits lange vor der Wahl Wahlbetrug, da braucht man nicht erst am Wahltag die Wahlzettel, die Wahlautomaten oder die Auszählung zu manipulieren. So gesehen, haben wir in den letzten Jahrzehnten durchgängigen Wahl- und Demokratiebetrug erleben dürfen.

      Da sich dieser Betrug auf der Mainstreammedienseite in den letzten Jahren noch einmal beiderseits des Atlantiks intensiviert hat, kann man sich ausmalen in welche Richtung das System sich bewegt, wenn es keine tiefgreifenden Korrekturen hin zur Wahrhaftigkeit und Objektivität in der Berichterstattung gibt.

    2. 8.2

      Konnikur

      Werter Diskowolos,

      diese Demo-kratie tut genau was sie tun soll und wir erleben das Wirken gerade in vollen Zügen. Der Wortstamm des hinteren Teils ist Herrschaft und für den vorderen Wortteil gab es bereits sehr früh Unterscheidungen, wer hier herrscht. Demos = Gemeinde = staatliche Körperschaft des öffentlichen Rechtes.

      Ich zitiere: „Die Demokratie kann Republik, Aristokratie, oder sogar Monarchie sein sowie Rechtsstaat und Sozialstaat.“ (aus dem juristischen Wörterbuch von Gerhard Köbler)

      Die Mittel zur Umsetzung dieser Herrschaftsform sind Medien, also Mittel. 😁

      Die Wahl ist auch ein Mittel dieser Herrschaft. Wer weiß denn, ob in der Demokratie nicht jede Art von Betrug sogar erwünscht ist?

      Ich vermute wir verstehen das ganze einfach nur nicht so wie es gemeint ist 😉 und eine Einbindung von irgendeinem Volk ist hier möglicherweise gar nicht nötig. Demokratie ist genau das, was wir überall sehen, dies passt nur nicht zu unseren Vorstellungen und Erwartungen.

      Es wäre wohl an der Zeit für etwas Anarchie. Hier wäre die Herrschaft dann wenigstens abwesend.

      Heil und Segen

    3. 8.4

      Mike Frank Sonnenkalb

      8.2:

      Eine Herrschaft über das Volk setzt seine Einbindung voraus. Eine Herrschaft über das Volk kann auch den Zuspruch enthalten, dass alle Staatsgewalt vom Volke ausgeht. Sie ist jedoch indirekt und geht nicht aus dem Volk selbst hervor. Es ist keine unmittelbare Demokratie in der ursprünglichen Bedeutung des Wortes (Volksherrschaft/Herrschaft des Staatsvolkes).

      Wer hat es maßgebend zu verantworten, dass aus der Präambel des Grundgesetzes die Aufforderung zur Vollendung der Freiheit entfernt wurde? Das tut der (seit dem 2+4 Vertrag vollständig gegebenen) Möglichkeit dazu (Art. 146) zwar keinen Abbruch, aber warum sah man sich dazu veranlasst, dem Volk die Aufforderung dazu vorzuenthalten?

    4. N8Waechter

      Demokratie. „Herrschaft des Volkes“ oder „Herrschaft über das Volk“? 😉

    5. 8.5

      Konnikur

      Werter Mike Frank Sonnenkalb,

      die Frage nach einem Grundgesetz und die Verbindung zu einer Demokratie ist wohl ent-scheidend. Der Vatikan hat auch ein Grundgesetz. Es darf angenommen werden, daß wir es mit einer Demokratie zu tun haben.

      Die Herrschaft des Volkes halte ich für eine Fiktion im rechtlichen Sinn, ebenso sämtliche damit verbundenen Begrifflichkeiten und deren Variationen, die uns da vor-gesetzt 😉 werden.

      Heil und Segen

  7. 9

    Kurzer

    „… Der größte Teil Deutschlands befindet sich gegenwärtig in der ,,Bundesrepublik Deutschland“ gefangen. Ein Konstrukt der westlichen Siegermächte mit eingeschränkter nationaler Souveränität. Die politischen ,,Eliten“ tummeln sich ungeniert auf Bilderbergerkonferenzen und transatlantischen Bündnissen, welche allesamt im krassen Gegensatz zu deutschen Interessen stehen. Diese Bundesrepublik ist nur als Werkzeug zur deutschen Selbstabschaffung zu verstehen, mit dem Langzeitziel in der EU aufzugehen …“

    Deutschland – Vermächtnis und Bestimmung [die-heimkehr.info]

    Antworten
  8. 10

    Gabriele

    Zur aktuellen Lage, Saudi Arabien, Ökostrom, Börse, D hinter Aserbaidschan uvam., Alexander Wagandt:

    alexanders aktuelle Betrachtungen der Weltbühne [YT]

    Antworten
  9. 11

    annekatze

    Ja, Dir, lieber N8waechter, gebührt wiedermal ein herzliches und aufrichtiges Danke für diesen Artikel. Man könnte schon fast süchtig danach werden.

    Zur Staatsbürgerschaft soll noch erwähnt werden, Trump hat schon recht, denn auch nach internationalem Recht hat die Abstammung Vorrang vor dem Geburtsort. Auch wenn das Kind in Amerika geboren wird, Vater aus Honduras, gilt seine Angehörigkeit, nach Abstammung.

    Ähnlich ist es doch auch hier: Von den Gastarbeitern sind viele z.B. Türken mittlerweile hier in „Deutsch“ geboren, danach haben sie die doppelte Staatsbürgerschaft, mussten sich früher mit 18 Jahren für eine entscheiden, bis die Sozies auf der doppelten bestanden.

    Das selbst die Menschen hier scheinbar ihren Verstand verloren haben, zeigt sich wohl am deutlichsten zum sogenannten Helloween. Erst geht man am 31. Okt. in die Kirche, die Christen feiern den Reformationstag, Abends Helloween, ohne zu wissen, was es bedeutet, Hauptsache viel „Fun“. Oder in Bayern nach dem Helloween, die Katholiken ihrer Allerheiligen zu huldigen.

    November war schon immer in der Geschichte ein Ereignismonat.

    In diesem Sinne, Gott schütze uns und möge das große Ereignis die Befreiung der Völker bringen.

    Antworten
  10. 12

    webster robert

    Das mit den 30 Tagen stimmt mal nicht, da es wieder Q-Einträge gibt.

    Antworten
    1. 12.1

      wolfwal

      Das würde ich nicht sagen. Denn Q hat nichts gesagt, außer: „Bleibt bei der Stange, lasst euch nicht spalten“.

    2. 12.2

      Björn Klein

      Lieber Robert,

      das habe ich auch zuerst gedacht. Aber in den neuen Kommentaren von Q steht, wie wolfwal schon geschrieben hat, nichts wirklich Neues und Substantielles drin. Außerdem kennt auch die Gegenseite die Vorhersage des 30-tägigen Schweigens und es ist gut möglich, dass die Feinde auf diese Weise verwirrt werden sollten.

      Aber vielleicht kommt das 30-tägige Schweigen auch erst im Dezember, schließlich sollten laut Q die Verhaftungen am 01.01.19 beginnen.

      Es bleibt spannend …

    3. N8Waechter

      „sollten laut Q die Verhaftungen am 01.01.19 beginnen“

      Werter Björn,

      das muss ich wohl übersehen haben. Den Eintrag würde ich gerne nochmal lesen. Wann hat Q das geschrieben?

      Heil und Segen!
      N8w.

    4. 12.3

      Björn Klein

      Lieber N8Waechter,

      ich habe ein bisschen gesucht und bin nun froh festzustellen, dass mein Gedächtnis mich doch nicht im Stich gelassen hat.

      Q nennt in seinem 1927. Kommentar vom 19. August 2018 explizit den 1. Januar 2019 und in diesem Zusammenhang die versiegelten Anklagen. Das habe ich (wohl nicht als Einziger) als Beginn der Verhaftungen interpretiert.

      Dir auch alles Gute!

    5. N8Waechter

      Aufrichtigen Dank, werter Björn. Das war mir tatsächliche entfallen (oder entgangen).

      Die Interpretation ergibt ebenfalls Sinn. So warten wir also zunächst einmal ab, was sich unmittelbar nach der Wahl tut.

      Heil und Segen!
      N8w.

  11. 13

    Kleiner Eisbär

    Warum benutzt Q unser Uhrzeitformat und nicht die ante/post meridiem-Version der englischsprachigen Welt?

    Ideen?

    Antworten
    1. 13.1

      Gugi25

      Ich denke, der Ursprung geht aus der Form dieser verschleierten Übermittlung hervor, worin unser Format die Feder ist (?).

    2. 13.2

      Freyr sen.

      Unser 24 Stunden-Format nennt sich drüben „military“. Da Q eine militärische Operation sein soll, nur konsequent. 🙂

  12. 14

    pagan

    Dass es hier seitens der Kabale zu keiner Reaktion kommt, sehe ich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Wenn man sich das Drama in Lateinamerika anschaut, dann wird dort alles auf eine Karte gesetzt. Und, in den Medien natürlich kaum eine Schlagzeile wert, brodelt es zeitgleich an der Grenze zwischen Kroatien und Bosnien.

    Für mich steht fest, dass dahinter wieder nur der UNHCR, also der UN-Verbrecherverein, und Soros mit seiner Open Society steht. Und da kann Sohn Alexander, der wohl auch zu viel Genderstudien gelesen hat, so rumheulen, wie er mag.

    Zu der ersten Invasionswelle ist ja bereits eine Zweite unterwegs und es sind derzeit geschätzt 14-20.000 Menschen auf dem Weg Richtung USA. Herrlich fand ich bei Fox News ein Interview mit einem der Flüchtlinge. Weil der „arme“ Mann wegen Mordes in seinem Land gesucht wird, ist er bei dieser Karawane dabei. Das kommt in den Köpfen der Linken eigentlich nicht mehr zusammen. Folge, geistiges Delirium.

    Für Soros und Konsorten geht es um alles oder nichts. Der alte grimmige Greis hat bereits sein gesamtes Kapital, zwei Tranchen a 18 Milliarden in seine Stiftungen gesteckt und der Rest sind seine verbleibenden Immobilien (ca. 30 Milliarden). Kastellani hat es ja auch immer so konservativ empfohlen. Eine Hälfte anlegen und die andere Hälfte in Immobilien. Trotzdem wird er alles verlieren.

    Der Mann ahnt wohl schon, dass all sein ergaunertes Geld, das er bei seinen Glaubensbrüdern konfisziert hat, sich nun wieder auflöst. Das ist eine schicksalhafte Entwicklung die fraktal bedingt ist und in einer ureigenen Revolution aufgelöst wird. Aber so wird es mit vielen fehlgeleiteten Dingen geschehen. Alle NGOs, Stiftungen und Geheimbünde werden aber sowieso komplett zurückgefahren und entweder verboten, oder wenigstens auf gesellschaftlichen Nutzen überprüft.

    Was das große Dilemma der Linken ausmacht, hat ein Jean-Jacques Rousseau trefflich in Worte gefasst:

    Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern darin, dass er nicht tun muss, was er nicht will.“

    Der tiefere Sinn dieser Worte setzt aber gesunden Menschenverstand voraus und muss dialektisch erst einmal verstanden werden.

    Habt Hoffnung und Zuversicht, denn wenn ich etwas mit Bestimmtheit sagen kann, dann, dass es keinen Raum mehr (im Materiellen) für Niedertracht, Neid, Hass, Missgunst, Kriege und all die niederen Gedanken des Kali Yuga geben wird. Diese Seelen werden sich wohl komplett auflösen. Und wenn die Probleme im Dualistischen beseitigt sind, dann können wir uns endlich dem Spirituellen widmen.

    P.S.: GAB wird am Wochenende wieder Online gehen. Und Grüße an den Kleinen Eisbär und den Kurzen, die ich ja noch vom Lupo-Blog kenne.

    Antworten
    1. 14.1

      webster robert

      Fox-News ist ein Trump-loyaler Sender, soviel ich mitbekommen habe. Damit würde es schon passen, dass die das bringen.

    2. 14.2

      Gast777

      Hallo N8chtwächter und pagan,

      danke für Euren Text.

      Hoffnungsvolle Grüße an alle hier …

    3. 14.3

      Kleiner Eisbär

      Hallo pagan. Schön, daß Du wieder schreibst.

      Und danke für den Beitrag.

      Gruß vom kleinen Eisbären

    4. 14.4

      GdL

      Werter Pagan,

      ein sehr schöner Text. Der Geist ist aus der Flasche. Das große Erwachen findet statt. Es gibt kein zurück mehr. Die Herde läßt sich nicht mehr einfangen.

      Vielleicht sieht man das hier aufgrund von Besatzung und Umerziehung noch nicht so deutlich, aber glaubt nicht, dass Deutschland repräsentativ für das globale Geschehen ist.

      Eine Anmerkung: Wir widmen uns tagtäglich dem Spirituellen und überwinden oder transformieren dadurch das Dualistische, also die Spaltung in allen Bereichen.

      Heil und Segen uns allen

    5. 14.5

      miharo

      @pagan schreibt:

      Zu der ersten Invasionswelle ist ja bereits eine Zweite unterwegs und es sind derzeit geschätzt 14-20.000 Menschen auf dem Weg Richtung USA.

      Im Moment haben wohl alle ein Interesse daran, die Zahlen zu übertreiben. Auch Fox News nutzt Filmschnipsel, die aus der ersten Karavane sind:

      Second caravan crosses southern Mexico border [YT]

      Mexiko verhindert wohl, daß in großem Rahmen „würdevolle!“ Transportmöglichkeiten Richtung Norden angeboten werden, die von den Organisatoren (= NGOs) der Karavane eingefordert werden:

      Migrant caravan leaders call for ‘safe and dignified’ transportation in Mexico [thehill.com]

      Diejenigen, die mit Kinderwagen, Badelatschen und Kleinkind auf den Schultern losgezogen sind, die werden ohne Hilfe nicht die US-Grenze erreichen. Das schafft nur ein harter Kern, der dann würdig in Empfang genommen wird.

      Daß Mexiko den Teilnehmern der Karavane Asyl angeboten hat, ist diplomatisch ein raffinierter Schachzug (von Trump?). Das ablehnend kann niemand mehr in den USA Asyl beantragen. Es bleibt spannend.

      Allen ein schönes Wochenende wünsche ich.

    6. 14.6

      pagan

      Nachtrag meinerseits und nur einen Tag später hat sich meine Gewissheit bestätigt. „Give me 5“, oder wer hinter den Hintermännern dieser weltweiten Invasion steckt:

      UN, EU and Soros provide migrants with prepaid debit cards to fund their trip to and through Europe [voiceofeurope.com]

      Ich erwarte nun internationale Haftbefehle.

    7. 14.7

      andreas

      (14): Werter pagan,

      Der tiefere Sinn dieser Worte setzt aber gesunden Menschenverstand voraus …

      Das ist das Grundproblem, weit verbreitet und derzeit anscheinend unheilbar. Wir Wenigen hier befinden uns wahrscheinlich schon auf dem richtigen Weg, vermutlich ziemlich am Anfang. Aber unsere Mitmenschen …? Egal, was oder wie ich versucht habe, um über „unsere Themen“ ins Gespräch zu kommen, absolut erfolglos. Ich kann mir sogar vorstellen, dass die hartnäckigen Tiefschläfer selbst bei den ja offenbar bevorstehenden Ereignissen die Realität nicht anerkennen wollen und einfach dem Wahnsinn anheim fallen werden.

      Trotzdem habe ich Hoffnung und Zuversicht. Es ist unglaublich, was für eine innere Ruhe ich gefunden habe, seit ich erfahren durfte, dass das Richtige für mich geschieht und ich jederzeit versorgt und geschützt bin, seit ich mich innerlich klar zur Schöpfung bekannt habe. Ich sehe mich als (trotzdem individuellen) Teil des großen Ganzen, mit dem Willen, Positives zu bewirken.

      Ich glaube nicht mehr, sondern ich spüre es. Diese Erfahrung wünsche ich Euch allen auch.

      Heil und Segen!

    8. 14.8

      Thorson

      Werter Andreas (#14.7),

      Dein Kommentar trifft für mich auch voll zu. Ja, wir sind auf dem richtigen Weg. Mitte Oktober bin ich bei einer Heilerin und Medium gewesen, wollte mal etwas mehr über mich erfahren. Diese Frau mit ihrer Begabung als Medium wußte nichts von mir und sagte fast wörtlich, wir sind auf dem richtigen Weg! Mit „wir“ meinte sie speziell uns, hier in diesem Blog, ohne ihn zu kennen.

      Die innere Ruhe verspüre ich genauso, zusammen mit einer gehörigen Portion Zuversicht, was unsere Zukunft angeht. Es gibt kein Aufhalten mehr (der Geist ist längst aus der Flasche), es geht hier nur noch um die Beschleunigung. Auf zu neuen Ufern und fleißig weitermachen gilt für mich. 🙂

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen
      Thorson

    9. 14.9

      andreas

      (14.8): Werter Thorson,

      sehr schön, von anderen zu hören, dass es ihnen ähnlich ergeht. 🙂

      Nein, es gibt kein Zurück mehr. Die Zeit sich zu positionieren scheint mir auch fast abgelaufen zu sein. Sehr gerne hätte ich noch viele andere Menschen auf unserem Weg mitgenommen, aber es ist wie es ist. Den neuen Mächten bleiben wir hier sicher nicht verborgen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass uns irgendwann, natürlich rein zufällig, unserem Wesen entsprechende Aufgaben angeboten werden. Wie Du sagst, fleißig weitermachen.

      Heil und Segen!

    10. 14.10

      Lotusblume

      Sehr schön geschrieben, danke.

      Das Thema Freiheit hat es in sich … nicht tun muss, was er muss und vor allem, nicht denken muss, was er muss.

      Wir hatten das Thema in der Schule, allerdings im Zusammenhang mit der sehr eingeschränkten Reisefreiheit hinter dem … Ihr wisst schon. Reisefreiheit ist wichtig, denn man und Frau erweitert den Horizont. Im politischen Diskurs bietet das Thema vielseitige Facetten. Das von mir gebrachte Zitat einer roten Kämpferin, war dann nicht mehr opportun. „Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“. Also, je nach herrschender Ideologie, eine Auslegungssache.

      Dazu fällt mir noch ein: „Die Gedanken sind frei“. Neulich las ich, dass die Franken auch die „Freien“ waren, also „frank und frei“. :–)

  13. 15

    miharo

    Wer steht wirklich hinter dem Ku-Klux-Klan? Der Trommler weiß es: Die Demokraten!

    It’s about keeping you folks on the plantation… – Recognizing The Warlocks pt.2 [YT] (Dauer: 34 Minuten)

    Hillary Clinton jokes ‚they all look alike‘ after interviewer mixes up Cory Booker and Eric Holder [foxnews.com]

    Das hätte POTUS mal sagen sollen …

    Antworten
  14. 16

    Cyber-Rebell

    Erste echte Testphase für die globale Massenüberwachung wird jetzt bei Tieren getestet:

    Projekt „Icarus“ Tierbeobachtung aus dem Weltraum [tagesschau.de]
    Projekt Icarus Eine Technik, die das geheime Treiben der Tiere entlarvt [welt.de]
    Neues Tracking System Icarus für Tiere könnte auch Menschen verfolgen [datenschutzbeauftragter-info.de]

    In ein paar Jahren ist das lästige Fußvolk an der Reihe. Ca. 7,5 Milliarden Terroristen müssen überwacht werden. RFID-Chips stehen schon bereit. Die Globalisten und die angelsächsische imperiale Oligarchie wollen schließlich immer und überall wissen, wo sich die NWO-Gegner, Putin-Versteher, Trumpisten, AFDler und Euro-Kritiker verstecken und rumtreiben.

    Würde mich nicht wundern, wenn die Grünen, die für Snowden damals Partei ergriffen hatten, tatkräftig die RFID-Chips und Massenüberwachung von Menschen (80 Millionen Terroristen in Deutschland) tatkräftig unterstützen und solchen Gesetzen zustimmen würden.

    Antworten
    1. 16.1

      miharo

      Es geht voran:

      KI soll bei EU-Grenzkontrollen als Lügendetektor helfen [notebookcheck.com]

      Einerseits jeden reinlassen und andererseits …

    2. 16.2

      Amelie

      Ist das Fußvolk nicht schon lange genauso überwacht, bzw. verfolgt? Hat nicht (fast) jeder heute ein Handy? Wissen wir, was in den neueren Fahrzeuge eingebaut ist? Und jeder Klick im Internet wird registriert? Ist nicht jetzt schon jeder unserer Bewegungen verfolgbar?

      Den RFID-Chip brauchen die doch eigentlich nur noch, um uns per Klick ins Jenseits zu befördern. Die eine oder andere Schweinerei wird dieser Chip daneben schon auch noch beinhalten.

      Und doch glaube ich an die Auflösung all dieser Schweinereien durch ein neues Bewusstsein. Hoffentlich rechtzeitig auch für die wahren Deutschen.

      Und die Hoffnung kann nicht im miserablen Rücktritt einer Merkel vom falschen Amt sein. Die Auflistung dieser „Person“ in der Rücktrittsliste ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Grund zum jubeln. Sie hat schon mal vorgesorgt: Global Compact, der nicht bindend sein soll.

      Deutsche Übersetzung zu „Compact“ – kompakt, dicht, fest

      Es gibt in Deutschland, BRiD oder wie immer man unser Land bezeichnen darf, 700.000 abgelehnte Asylbewerber, die nach Unterzeichnung dieses Paktes alle automatisch hier bleiben dürfen und vor allem die gleichen Rechte wie wir Deutsche haben sollen und so nebenbei auch den Zugang zu allen Sozialleistungen, ohne jemals hier gearbeitet zu haben.

      Wenn man das überhaupt Rechte nennen darf, und nicht eher Pflichten für die hier schon länger Lebenden. Und uns Deutschen wird immer mehr gestrichen, was jenen mühelos gewährt wird.

      Ich wünsche der werten Gemeinschaft hier ein schönes Wochenende, trotz des tristen Novembertages (zumindest hier im Süden Deutschlands).

    3. 16.3

      andreas

      (16.2): Werte Amelie,

      das sehe ich auch so, die umfassende Überwachung ist schon längst da, es geht vielleicht nur noch um Feineinstellungen. Aber vergiss den Chip, dazu wird es nicht mehr kommen. Seit einer Minute vor Zwölf gibt es nämlich „Q“.

      Auch die anderen von Dir angesprochenen negativen Dinge werden meiner Meinung nach rückgängig gemacht werden. Eine „Regierung“, die niemals das Recht hatte, unzählige Zuwanderer in unser Land zu lassen, hat illegal gehandelt. Eine rechtmäßige Regierung wird den Zuwanderern einfach mitteilen, dass sie sich hier illegal aufhalten und innerhalb einer bestimmten Frist das Land zu verlassen haben. Geordnete, friedliche Rückführung. Wenn man will, eigentlich ganz einfach. Die Logistik ist vielleicht eine Herausforderung, aber für Deutsche kein unlösbares Problem.

      Heil und Segen!

  15. 17

    Joe

    Dank allen hier, speziell wie immer an den N8W.

    Langsam kann ich bestimmte Termine nachvollziehen. Das Warum und Wieso – speziell an diesen Tagen. Ein scheinbar wichtiger Aspekt meine ich:

    Zeitqualität zum 7.11.2018 – Übergang (Neumond im Skorpion) [YT]

    Matrix Coaching Günter Kerschbaummayr [matrix-coaching.at]

    Es muss demnach vorangehen, sich weiterentwickeln. Der nördliche Mondknoten wandert außerdem ab dem 06.11.2018 bis 05.05.2020 durch den Krebs. Eine gute Zeit für Sicherung, Heimat und Familienzusammenhalt. Diese Themen werden damit energetisch unterstützt.

    H&S

    Antworten
  16. 18

    GdL

    Hier eine andere und wie ich finde, sehr schöne Zusammenfassung der Gemengelage:

    Kommende Veränderungen [sternenlichter2.blogspot.com]

    Heil und Segen uns allen

    Antworten
  17. 19

    Balu

    Passt nicht zum Thema, aber:

    Ich befasse mich seit längerem intensiv, erstmalig, mit der Luther-Bibel, und ich muss gestehen, obwohl ich vorher ein fast schon fundamentaler Vertreter folgender Behauptung war: „Jodlertum, Christentum und Islam sind das trinitäre System der kabbalistischen Spiegelung“. Aber ich bin nun beim Johannes-Evangelium angekommen und die Bibel ist irgendwie nicht bloß Buch, sondern eine Erfahrung. Gott ist.

    Ich kann dieses Erfahren schlecht beschreiben, aber es war eine Präsenz da, in deren Gegenwart ich mich sehr klein und eigentlich unwürdig gefühlt habe und irgendetwas in mir sprach: „Mach dich doch nicht so klein“.

    Vielleicht können die Christen hier mich mal aufklären. Auf Spott und Hohn kann ich jedoch verzichten. Wenn dann bitte per PN.

    Heil und Segen an die Artigen

    Antworten
    1. 19.1

      Siegfried Hermann

      Balu:

      Mathäus 18:20: „Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“

      » Korrespondenz Sophronius Eusebius Hieronymus – Papst Damasus I.
      » Die Biblia vulgata
      » Das Konzil von Nicäa
      » Die Tempelritter, der Tempelschatz und die Bundeslade
      » Die Katharer
      » Desiderius Erasmus von Rotterdam
      » Luther
      » Das Zweite Vatikanische Konzil

      „Wenn ihr mich sucht, werdet ihr mich finden.“ (Gott in Jeremia 29:13)

      Zum Thema: Und da wäre noch der 9. November …

      Heil und Segen euch allen!

    2. 19.2

      GdL

      Werter Balu,

      vorab: Ich bin kein Christ und habe die Bibel nie gelesen. Nur teilweise und vor allem über Jesus. Ich glaube, dass Christus durchaus präsent ist in der Bibel und er mit uns resoniert. Du findest in ihr bestätigt, was bereits in dir als göttliche Wahrheit schwingt. Diese Bestätigung übersteigt intellektuelles Verstehen. Es kann gefühlt und als innere Wahrheit anerkannt werden. Es schmeckt köstlich und rührt zu Tränen. Die Dankbarkeit läßt einen durchaus sich klein fühlen, im Sinne von wahrer Demut. Und dann sind wir wieder aufgerufen, unser Licht der Welt zu zeigen. Stolz und kraftvoll, weil verbunden und geliebt.

      Auf den ganzen Quatsch, der eingebaut wurde, die Verfälschungen, Verzerrungen und Bereinigungen, trifft das ebenso zu und er wird vom eigenen Herzen zurückgewiesen. Gut so!

      Und grundsätzlich. In allen Schriften ist etwas Göttliches zu finden, denn es gilt immer der Offenbarungsgrundsatz nach Zeit, Ort und Umständen.

      Was nützt es, einer tiergleichen Zivilisation, die letztliche, absolute Wahrheit zu offenbaren? Als Extrembeispiel sei mal der Islam gewählt. Da gibt es nichts Transzendentales drin. Alles zielt erstmal darauf ab, den Menschen auf eine menschliche Ebene zu bringen, ihn durch Unterweisungen, dass Sex mit Tieren oder der eigenen Mutter zu unterlassen sind, vom Tier zu unterscheiden. Und so sehe ich selbst dort das Wirken Gottes, einer Mutter gleich, die dem Kleinkind beibringt, nicht mit den eigenen Fäkalien zu spielen.

      Die Evolution des Bewusstseins passiert eh über mehrere Leben.

      Die göttliche Wahrheit in uns resoniert mit der Außenwelt, mit der Natur, den Menschen und auch den „heiligen“ Texten.

      Heil und Segen

    3. 19.3

      Lutzowitsch Deitsch

      Werter Balu,

      auch ich beschäftige mich zur Zeit mit diesem Thema. Warum sollen wir uns klein fühlen? Vielleicht um manipulierbar zu sein?

      Atlantis, Edda und die Bibel, 200.000 Jahre germanische Vergangenheit. Hörbuch:

      Atlantis, Edda und Bibel (Germanische Weltkultur und das Geheimnis der heiligen Schrift) [YT]

      PDF: Atlantis, Edda und Bibel [archive.org]

      Die Felsenbilder von Bohuslän lese ich auch gerade, beide Bücher stehen im Verbindung. Vielleicht helfen dir diese Netzverweise weiter.

      Ich denke, dass so viel gefälscht oder teilgefälscht wurde, damit Du dich leider beim Lesen der Bibel so fühlen sollst. Klein. Schwach. Trost gibt es nur auf Zuteilung, wenn der Klingelbeutel passt.

      Ich hoffe, ich konnte dir damit weiter helfen und auch ich prüfe weiter.

      🙂

      Uns allen eine segensreiche Zeit und mit kameradschaftlichen Grüßen,
      Lutz.

    4. 19.4

      Balu

      @Lutz
      Ich meinte damit, daß ich mich in Gegenwart dieser präsenten Entität Christus klein fűhlte. Diese Entität aber Augenhöhe will. Dazu bedarf es aber weiterer Entfaltung, um diese Größe zu erlangen, damit es möglich ist auf Augenhöhe.

      Ich bin ja nicht klein und schwach. Habe mich auch nicht schwach gefühlt. Es war mehr ein verneinen aus Dankbarkeit.

    5. 19.5

      Tiger222

      Jesus sprach: Das Reich Gottes ist in dir und um dich herum, nicht in (prachtvollen) Gebäuden aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und ich bin da. Hebe einen Stein auf und du wirst mich finden.“ Stigmata – Das Thomas Evangelium

      Warum brauchen wir Gotteshäuser?
      Warum brauchen wir Glaubensverwalter?

      Heil und Segen

  18. 20

    Linde

    Liebe Mitleser,

    aus der neuen Tagesenergie von Alexander: Bei ca. Min. 10 fordert er auf, in das Thema reinzugucken. Gab es nicht einmal eine Liste von adoptierten Politikern/Promis, vielleicht auch eine Liste von Promis, die Geschlechtsveränderungen hatten? Ich habe leider gerade wenig Internetzeit. Ich würde mich über einen Hinweis diesbezüglich sehr freuen. Entschuldigt bitte die Schreibweise: Hier gibt es keine Umlaute [» macht nichts, werte Linde, ich bin ja auch noch da. 😉 N8w.].

    Alexander Wagandt | Die Transgender-Agenda: Ein Thema von unfassbarer Tragweite! [YT]

    Heil und Segen,
    Linde

    Antworten
    1. 20.1

      Frigga

      @ Linde – 20:

      Stimmt, das stand bei Q bei den Anon-Gesprächen. Ist schon etwas länger her.

      H und S

    2. 20.2

      LKr2

      Servus Linde,

      gib einfach bei YT „Transgender MrE“ ein. Meines Erachtens einer der besten. Aber YT ist voll davon.

      Oder gib „Transgender Helene Fischer“ ein. Oder Ursula von der Leyen. Heidi Klum. Steffi Graf. Die Liste ist endlos und Du brauchst mehrere Wochen zum anschauen.

      Wenn das alles nicht stimmen würde, so wären die Kanäle gesperrt und die Betreiber auf Schadensersatz verklagt. Aber, keine Klagen … Außerdem sprechen die Videos/Bilder für sich.

      Ganz interessant sind auch die Bilder der Wimbledon Tennisspielerinnen von vor ca. 100 Jahren. Ja, ja, das geht schon weit zurück. Es lebe der Sport, er macht uns weibisch und zoart …

      Balian Buschbaum [de.wikipedia.org]

      WM-Titel für Transgender-Frau spaltet Rad-Welt [heute.at]

      Caitlyn Jenner [de.wikipedia.org]

      Erik Schinegger [de.wikipedia.org]

      Etc. etc. etc. … und das lieb Jesukind weint bitterlich.

      P.S.: Michael Obama

      P.P.S.: Ich wünsche ein schönes, geschlechterloses Wochenende!

    3. 20.3

      andreas

      (20) Werte Linde,

      dieser ganze Transgender-Schwachsinn passt für mich zur angestrebten satanischen Weltkultur. Das Geschlecht ist naturgegeben, durch die Schöpfung festgelegt. Der Satanismus richtet sich gegen die Schöpfung. Durch die Änderung des natürlicherweise festgelegten Geschlechts erhebt man sich symbolisch über die Schöpfung und entfernt sich von derselben. Das hat meiner Meinung nach glücklicherweise noch nie dauerhaft funktioniert. 🙂

      Heil und Segen!

    4. Kurzer

      Dieser ganze Transgender-Schwachsinn sagt uns einmal mehr: Es ist allerhöchste Zeit, zu einer natürlichen Ordnung zurückzukehren.

      Die völlige Tabuisierung und Dämonisierung einer Ordnung … [die-heimkehr.info]

      Vom Sinn einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft und der Wiederherstellung der natürlichen Ordnung [die-heimkehr.info]

  19. 21

    Norbert

    Allen eine gute Zeit.

    Hier wird ein Zusammenhang der Kornkreise mit dem Buchstaben Q gezeigt:

    Dr. Horace Drew – Crop Circles, „Forbidden Knowledge“ 2018 – UFORQ Presentation [YT]

    Leider nur auf Englisch.

    H.u.S.

    Antworten
  20. 22

    Fridericus Rex

    Lieber Leser,

    auch wenn ich wohl hier bei dem ein oder anderen auf Unverständnis stoßen werde, so muss ich doch diesen Aufsatz hier einstellen.

    Ich habe mir monatelang Gedanken über die Gemengenlage gemacht, kam jedoch zu keinem richtigen Entschluss und fragte mich immer wieder, welcher Teufel denn hier dem anderen auf den Kopf spuckt, welche Lichtgestalt denn auf der politischen Bühne erscheint und doch den Frack des Teufels trägt.

    Ich glaube meine Antwort hier in diesem folgenden Aufsatz gefunden zu haben.

    Speziell habe ich nach dem Thema der NSDAP-Ortsgruppen in Palästina gesucht, um nochmals zu rekonstruieren, wie der Nationalsozialismus tatsächlich gedacht hat und wie er das Problem der internationalisierten J*den lösen wollte. Die Lösung war friedlich und keineswegs gegen die Schöpfung gerichtet.

    Nun ist die Gemengenlage ja wirklich für uns alle sehr undurchsichtig, wir greifen nach jedem Strohhalm, ernüchtert ziehen wir dann wieder davon, um uns jedesmal neu justieren zu müssen. Gerade im Zusammenhang mit Trump, Q, Israel, Merkel, Rothschild, etc., etc.

    Ich bin im Jetztzustand für mich zu einer einfachen Lösung gekommen:

    Was wir gerade sehen, ist ein Kampf innerhalb des J*dentums zwischen den Nationalzionistischen J*den und dem internationalisierten J*dentum, sozusagen eine Justierung innerhalb ihrer Art.

    Ich behaupte nicht hier die Frage aller Fragen damit gelöst zu haben, jedoch denke ich hiermit zu anderen Blickwinkeln in der Betrachtung der verwurschtelnden Istsituation beizutragen. Möge jedem überlassen sein damit umzugehen.

    Ich werde mich aus zeitlichen Gründen aus der Diskussion raushalten, möge es zu regem Austausch anregen, ohne die Leser zu spalten.

    Nationalzionismus und Nationalsozialismus [brd-schwindel.ru]

    Antworten
    1. 22.1

      Sonne

      Lieber Fridericus Rex, danke für deinen interessanten Beitrag.

      Was ist Zion? Was ist die biblische Bedeutung und welcher Zusammenhang besteht zum jetzigen Zeitpunkt? Ein paar Leseanregungen:

      Was ist Zion? Was ist der Berg Zion? Was ist die biblische Bedeutung von Zion? [gotquestions.org]

      Wer ist die Tochter Zions?

      Tochter Zion [bibelwissenschaft.de]

      Um das heute zu verstehen, kommen wir nicht daran vorbei uns, mit Teilen der Bibel zu beschäftigen.

      Schönes Wochenende Euch allen.

      Sonnige Grüße

    2. 22.2

      Balu

      Werte Sonne,

      besorge dir eine nach Luther. Erst das NT, dann das AT lesen. Höchst faszinierend. Einfach genug, dass auch der dűmmste es begreift und eine Weisheit, wo selbst die weisesten dieser Welt dran zu knabbern haben. Wird nie langweilig und man entdeckt immer neues.

    3. 22.3

      Sonne

      Werter Balu,

      ich habe die Bibel studiert und nicht nur gelesen und das über einige Jahre. Für mich ist sie das größte Manipulationsbuch, das je geschrieben wurde und ich habe auch irregeleitete Christen erlebt. Ich bin unter ihnen aufgewachsen.

      Das bedeutet aber nicht, dass dort keine Perlen zu finden wären. Es ist gut, dass du sie liest, um dir selbst ein Bild zu machen. Wie GDL schön ausgedrückt hat, in jeder Schrift kann Nützliches gefunden werden.

      Sonnige Grüße

    4. 22.4

      Sonne

      Noch ein Wort:

      Was sich wie ein roter Faden durch die Bibel zieht, ist auch das Teile und Herrsche Prinzip. Die Auserwählten und die Anderen. Die Willigen und die Unwilligen. Die Bösen und die Guten. Das Spiel mit der Angst vor Gott und seiner Strafe, wenn du nicht seinen Willen tust. (Wobei die Schreiber der Bibel behaupten, den Willen welchen Gottes zu kennen?)

      Dadurch ist der freie Wille ausgeschlossen. Wer brav ist bekommt ewiges Leben und wer nicht, den ewigen Tod. Was ich selbst erlebt habe, reicht mir. Die christlichen Kreuzzuge, Zwang und Dogma … ähnlich dem radikalen Islam.

    5. 22.5

      arainvita

      Sehen wir es mit Humor:

      „Erst durch das TAL-MUD*du, bist du das TOR-RA durchschreiten kannst.“

      Ja, es ist wahrhaftig eine interna-zion-ale Angelegenheit, die jeweils na-zion-al – also regional, bzw. lokal – zu realisieren ist. Die Voraus-setzung an sich, wenn Multikulti klappen soll.

    6. 22.6

      Balu

      Wertes Sönnchen,

      das ist Auslegungssache. Wenn ich beispielsweise die Werke eines Jakob Lorber, Emanuel Swedenborg, Jakob Böhme, Meister Eckhart, Willigis Jäger oder Gichtel betrachte, dann glaube ich schon, dass die Bibel zielführend ist.

      Was du űber die Bibel schreibst, sehe ich in der Baghavad Gita. Die sogenannten heiligen Schriften sind alle manipuliert. Aber wie du sagst, wichtige und brauchbare Essenzen findet man űberall. So gesehen lesen wir auch keine Bűcher, wir assimilieren Essenzen.

      Liebe Grüße

    7. 22.7

      Balu

      Laut Luther gibt es keinen freien Willen. Man handelt entweder aus göttlicher Gnade oder eben aus Ungnade.

      Mittlerweile bin ich der Meinung, dass christliche Mystik durchaus brauchbar ist. Allerdings glaube ich auch, dass Gott, bzw. Allvater barmherzig und gnädig ist. Es gibt aber Dinge, die sie unentschuldbar.

  21. 23

    Norddeutsches Urgestein

    Es wird langsam Zeit, dass einer der übelsten Satanisten von Trump zur Rechenschaft gezogen wird. Warten wir es ab.

    Es scheint, dass Donald Trump den Aufrufen zustimmt, George Soros einzusperren [pravda-tv.com]

    Heil und Segen

    Antworten
    1. 23.1

      miharo

      Was nutzt das Wegsperren von George Soros, wenn er doch nur ein Agent der Rothschilds ist?

    2. 23.2

      GdL

      Miharo,

      was nützt es, den Brandherd in der Küche zu löschen, wenn im Wohnzimmer ein anderes Feuer entzündet wird? Wahrscheinlich gar nichts. Einfach zuschauen und abfackeln lassen. Kann man so sehen. Muss man aber nicht.

      Ich dachte mir gerade: „Wieso heute aufstehen, sterben muss ich eh irgendwann …“

      Heil und Segen

    3. 23.3

      miharo

      @GdL,

      ich wollte nur darauf hinweisen, daß Soros auch nur eine Rolle im Welttheater spielt. Vielleicht steht er nicht in der allerersten Reihe auf der Bühne, aber immerhin noch gut sichtbar. Auch die Rothschilds sind noch sichtbar, wenn man nicht gerade langzeitahnungslos ist. Danach wird es dann schon fast spannend.

      Bei Soros sollte man, denke ich, nicht stehenbleiben, wenn man leidenschaftlich im Kaninchenbau unterwegs ist. Der ist so viel Aufmerksamkeit nicht wert.

  22. 24

    Tobias

    Der Tag, an dem keiner mehr aus Deutschland rauskam, aber unbegrenzt rein:

    Deutschland 2032 – Ausblick in eine dystopische Zukunft [journalistenwatch.com]

    … nebst allen Konsequenzen, die sich jeder selbst zusammenreimen kann, Q hin oder her.

    Antworten
  23. 25

    freierMensch

    Wer öfters den X22-Report anhört und der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich diesen Beitrag anhören. Sehr interessantes über die Gemengelage:

    On November 11th Everything Will Change [YT]

    Schönes Wochenende und nicht wahnsinnig werden bei dem, was hier in der BRD so jeden Tag für ein Schwachsinn abgeht.

    Antworten
    1. 25.1

      miharo

      11.November 2018
      11.11.2018
      11.11.11

    2. 25.2

      Lotusblume

      „Paris Peace Forum“ – alle Größen reisen an. Trump trifft Putin und Erdogan. Hmm, mal abwarten. Bisher habe ich noch nicht viele Berichte über das Forum in den MSM gelesen.

  24. 26

    scio nescio

    Guten Abend an die N8wächter-Leser,

    möchte unbedingt folgendes Video an euch weitergeben:

    Das deutsche und europäische Immigrationsproblem- Forum Freiheit 2018 – Panel 3 u.a. Thilo Sarrazin [YT]

    MfG 🌻

    Antworten
  25. 27

    Beryll

    „Drain the swamp“, nun ganz offiziell (und hoffentlich mit Laterne):

    Bilddatei

    Und ich bin mir sicher, das Gezwitscher liefert noch so einige versteckte Hinweise. 🙂 🙂

    Antworten
    1. 27.1

      N8Waechter

      Hier das betreffende Gezwitscher:

      twitter.com/realDonaldTrump/…

  26. 28

    GdL

    Werter N8waechter und werte Mitleser,

    mir ist folgende Überlegung gekommen. Wenn ich, wie es dringend geboten ist, täglich die „Vogelperspektive“ einnehme, mich von der Verfangenheit im Oberflächentheater löse und den „Draufblick“ praktiziere, lande ich schnell und unvermeidlich bei einer kosmischen Perspektive und das ganz wörtlich. Ich sehe aus dem Weltraum die Erde.

    Nur fliegt so hoch ein Vogel nicht! Ich finde die Perspektive eines Vogels unzureichend, obwohl das Prinzip natürlich vor der wörtlichen Bedeutung Vorrang hat.

    Ich weiß jetzt nicht, ob die Neil-Armstrong-Perspektive hilfreicher ist 😂, aber so in die Richtung Major Tom könnte es schon gehen. Irgendwelche Vorschläge?

    Ich sehe die augenblickliche Dynamik, den Ernst des Geschehens mit intelligentem Humor zu begleiten, mit Freude und rufe dazu auf, dies zu verstärken.

    Ich lächle auch in mich hinein, wenn ich sehe, wie dem System jetzt die Maske vom Gesicht gerissen wird. Schon komisch. Die Erdlinge verkleiden sich als Teufel und die Teufel tragen eine menschliche Maske. Alles auf dem Kopf und das Gegenteil ist wahr. Aber Kali-Yuga-Halloween ist jetzt bald vorbei.

    Heil und Segen uns allen

    Antworten
    1. 28.1

      arainvita

      Und am Ende wurde aus „Hello-ween“ dann doch noch ein „Halo-ween“, wie wunderbar.

  27. 29

    Sailor

    Das Karussell dreht sich immer schneller und das, was man verstehen muss, um die Gesamtgemengelage beurteilen zu können, wird immer komplexer. Danke, werter Nachtwächter, dass Du uns alle auf diesem Weg begleitest. 🙂

    Ein wie ich denke wichtiger Netzverweis an dieser Stelle möge mir erlaubt sein:

    Unterstützung

    Ich selbst bin nun wirklich beruhigt, dass die Integrationsbeauftragte, Frau Widmann-Mauz, sich im Rahmen der Integration auch um sexuelle Aufklärung für Asylbewerber kümmern wird. Denn es gibt auch weiterhin sehr viel zu tun: Millionen von Afrikanern werden vermutlich nach der endgültigen Unterzeichnung des „Rabat Vertrages“ an diesem Programm teilnehmen wollen.

    Aber, vielleicht wird dies ja noch durch eine Petition an den UN-Experten und autorisierten Unterzeichner, Herrn Christoph Heusgen, ehemaliger sicherheits- und außenpolitischer Berater von Frau Dr. Angela Merkel, Amtsinhaberin des Bundeskanzleramts bis 2021, verhindert.

    Soviel Sarkasmus darf sein, aber nun ernsthaft:

    Ich sehe eine zeitnahe Systemveränderung in diesem Rahmen auch für Europa, eine Systemveränderung, die sich nach Bestätigung von Präsident Trump in seinem Amt weiter beschleunigen wird.

    „Red Wave“ führt mich in meinen Gedanken immer wieder zur Oktoberrevolution.

    Diese Oktoberrevolution – die Revolution 1917 fand nach julianischem Kalender im Oktober statt. Erst 1922 erfolgte in der damaligen Sowjetunion die Umstellung vom julianischen auf den gregorianischen Kalender. Somit fand die Revolution im November statt.

    Zitat von Wikipedia:

    „Der gregorianische Kalender entstand Ende des 16. Jahrhunderts durch eine Reform des julianischen Kalenders. Benannt ist er nach Papst Gregor XIII., der ihn 1582 mit der päpstlichen Bulle Inter gravissimas verordnete.“ Gregorianischer Kalender [de.wikipedia.org]

    Es würde mich nicht wundern, wenn man nach dem Systemabbruch/Veränderungen wieder zum julianischen Kalender zurückkehren würde und man später nachlesen kann, dass die Oktoberrevolution nun doch im Oktober stattgefunden hat und in Zukunft Oktoberrevolutionen auch im Oktober stattzufinden haben. 🙂

    Ich vertraue nach wie vor auf einen (den?) Plan, der, wenn die Version B nicht verwirklicht werden kann, um ein Vielfaches erfolgreich erweitert werden wird.

    Beobachten wir den Kampf der unterschiedlichen Elitegruppen aus der Vogelperspektive, aber achten wir zuerst einmal auf uns selbst. Bewahren wir unsere Kraft zunächst für uns selbst und unser auch möglicherweise immer noch beratungsresistentes Umfeld, um diese kommenden Veränderungen bewältigen zu können.

    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende 🙂

    Antworten
    1. 29.1

      andreas

      (29) Werter Sailor,

      bei dem Wort Pakt fällt mir zwangsläufig immer der „Teufel“ ein. 🙂

      Kalender, Zeitumstellung, das dient alles der Verwirrung und Schwächung der Menschen und wird vermutlich auch wieder „auf die Füße gestellt“.

      Der Plan ist mittlerweile doch sehr gut sichtbar, so überdeutlich. Aber für das „beratungsresistente Umfeld“ offensichtlich nicht. Genau da sehe ich die Herausforderungen und unsere kommende Aufgabe. Wir wissen nicht, was kommt, aber wir wissen, dass etwas kommt. So können wir die auch für uns vermutlich überraschenden, vielleicht schockierenden Ereignisse entsprechend einordnen, die Massen jedoch nicht. In den unkalkulierbaren Reaktionen der anderen Menschen sehe ich das Problem, nicht in den Ereignissen selbst.

      Doch bin ich recht zuversichtlich, da wir uns lange darauf einstellen konnten. Insofern bin ich sehr froh, dass unsere anfänglichen Erwartungen, in Bezug auf den Zeitrahmen, an die Q-Bewegung nicht erfüllt wurden. So wurde uns mehr Zeit zur mentalen Vorbereitung gegeben und es war sicher auch so geplant.

      Diese Meister sind uns halt doch immer ein paar Schritte voraus. 🙂

      Heil und Segen

    2. 29.2

      christof777

      Werter Sailor,

      ein interessanter Hinweis von Dir. Danke.

      Fragen:

      Wollen wir einem Plan (von anderen) vertrauen?
      Wieviele Pläne hat es schon gegeben?

      Keiner hat die Menschheit bisher erlöst, auch wenn es vorher immer so angekündigt wurde.

      Oder wollen wir Gott wieder vertrauen?

      Und wenn ja: Geht das, nach alldem was in den letzten 2.000 Jahren passiert ist, so einfach?

      Damals wurde uns ein Angebot gemacht. Wir haben es nicht nur ignoriert, sondern den Übermittler auch noch ans Kreuz genagelt. Eine recht deutliche Ablehnung.

      Kommen wir nur dann wieder in die göttliche Schöpfung zurück, wenn wir erkennen (aufwachen), was wir getan haben und Buße tun?

      Ist das vielleicht die Erbsünde (geerbt von unseren Ahnen und Urahnen)? Die Abkehr von Gott, die uns dahin geführt hat, wo wir heute stehen – die wir heilen müssen.

      Viele sind berufen, aber nur wenige auserwählt. Der Weg dahin führt sicher nicht über Wissen, Klugheit, Intelligenz oder Schlauheit sondern durch Demut, Buße und Gehorsam, wobei die erst genannten Eigenschaften in weltlichen Dingen äußerst nützliche Werkzeuge sind.

      Hätte ich sowas vor einigen Jahren gelesen, hätte ich dem Verfasser einen guten Nervenarzt empfohlen.

    3. 29.3

      Sailor

      Werter Andreas,

      Zitat: „Der Plan ist mittlerweile doch sehr gut sichtbar, so überdeutlich …

      Ich sehe das ebenso und bin selbst sehr zuversichtlich, was unsere Zukunft betrifft. 🙂

      Zitat: „In den unkalkulierbaren Reaktionen der anderen Menschen sehe ich das Problem, nicht in den Ereignissen selbst …

      Genau dies ist der Punkt, an dem ich denke, dass wir in der uns noch verbleibenden Zeit Kraft zunächst für uns selbst sammeln müssen, um gestärkt mit den schwer kalkulierbaren Reaktionen unserer Umgebung umgehen zu können.

      Den sogenannten „Verschwörungstheoretikern“ war es möglich, sich über viele Jahre mit dem Thema zu beschäftigen, dass da was nicht stimmt. Aber die Konfrontation mit vielen dieser Un-wahrheiten innerhalb eines kurzen Zeitraums sehe ich als sehr problematisch.

      Nun schauen wir mal. 🙂

    4. 29.5

      Reiner Sinn

      @29.2: Werter Christof,

      Dein Beitrag hat es meiner Meinung nach in sich. Wir alle schaffen Realitäten, genau wie unsere Ahnen. Entsprechend sind wir es ja selbst, die verantwortlich sind. Ich glaube, eine Rückbesinnung auf die natürliche Urkraft in uns und unser Vertrauen auf das göttlich ist nötig.

      Mit unserem Verstand können wir „die“ Gerechtigkeit nur schwer finden. Finden und empfinden können wir sie im Vertrauen. Der Weg, den uns die innere Stimme geben kann, ist der richtige und nicht ein Plan der Weltkonstrukteure.

      Verzichten, weil man selbst es will, verharren und streben nach eigenem liebevollen Entschluß. Alles läuft nach Plan, und der Plan ist der Weg der höchsten Ordnung.

      Heil und Segen für Dich und die Kameraden

  28. 30

    christof777

    (20.3) Werter Andreas,

    über die Schöpfung und über den Schöpfer kann sich niemand erheben, das wissen auch die dunklen Kräfte. Aber man kann Kalif anstelle des Kalifen sein. Aber nur, wenn der Kalif nicht mehr da ist. Denn es kann nur einen Kalifen geben.

    Schau mal, wie der Papst sich interessanterweise bezeichnet: Als „Stellvertreter“ Gottes.

    Ein Stellvertreter wird immer dann gebraucht, wenn der Vertretene weg ist, nicht mehr da. Dann braucht es jemanden, der an dessen Stelle tritt und die Aufgabe übernimmt. Und das hat die römisch – katholische Kirche getan. Sie hat Gott für abwesend (im Himmel) erklärt, sich, mit dem Papst an der Spitze (unfehlbar = gottgleich), an seine Stelle gestellt, um von dort aus den Menschen den (angeblichen) Willen Gottes zu verkünden, der nämlich leider verhindert ist, weil weg. Das ist die größte Blasphemie die überhaupt möglich ist.

    Und? Hat jemand widersprochen? Warum hat niemand nach der Vollmacht gefragt?

    Ein gewisser Martin L. hat vor 500 Jahren 95 Thesen zu einer gewissen Glaubenspraxis der Kirche an eine Tür genagelt. Was hat er damit genau genommen getan? Auf welcher Basis hat der Mann seine Behauptungen (Thesen) geäußert?

    Indem er eine gewisse Praxis der Kirche angeprangert hat (in Widerspruch gehen), hat er damit die gottgleiche Stellung des Papstes bestätigt. Nichts anderes findest Du auch im weltlichen Rechtssystem: Gehst Du in Widerspruch zu einer Sache, akzeptierst Du zwar nicht die Sache selbst, aber Du akzeptierst die Gerichtsbarkeit des anderen über Dich.

    Statt seiner 95 Behauptungen hätte er die Kirche mal nach der Basisannahme, der göttlichen Vollmacht, fragen sollen.

    Antworten
    1. 30.1

      Tiger222

      Zitat: „Ein gewisser Martin L. hat vor 500 Jahren 95 Thesen zu einer gewissen Glaubenspraxis der Kirche an eine Tür genagelt.

      War das wirklich so? Oder war es nur irgendwo ein sogenanntes schwarzes Brett?

      Heil und Segen

    2. 30.2

      andreas

      (30): Werter Christof,

      mit Kirche und Christentum kann ich selbst nicht viel anfangen.

      Für mich stellt sich die Frage, wer oder was überhaupt gemeint ist, wenn die Kirche „Gott“ sagt. Der Samstag ist der heilige, siebte Tag der Woche (in manchen Kalendern steht noch der Sonntag als erster Wochentag). Das hat mal irgendein Papst auch so bestätigt und trotzdem ausdrücklich den Sonntag zum heiligen Tag bestimmt. Wer wird am Sonnen-Tag verehrt? Alle katholischen Kirchen stehen so, dass die Gläubigen Richtung Osten beten. Im Osten wohnt der Sohn der Morgenröte, der Träger des Lichtes, Luzifer.

      Zum weltlichen Rechtssystem: daher lege ich nie Widerspruch ein, sondern weise zurück. 🙂

      Heil und Segen!

  29. 31

    Diskowolos

    Das berühmteste und wichtigste Gemälde der USA „George Washington crossing the Delaware“, stammt von dem deutschen Maler Emanuel Leutze, der es in seinem Düsseldorfer Atelier gemalt hat.

    Der N8Waechter hatte ja mal vor einiger Zeit eine sehr witzige Interpretation des Gemäldes mit Leuchte in Washingtons Hand, die den Weg weist, als Titelbild für einen Artikel gebracht.

    Leutzes Originalbild zeigt eigentlich, wie Washington den Rhein bei Düsseldorf überquert, Landschaft und Breite des Flusses lehnen sich eher an die dortigen Gegebenheiten und nicht an den Delaware an. Hier haben wir wieder einer der vielen Verbindungspunkte zwischen Trump, der eine Kopie des Originalwerkes im Weißen Haus hängen hat, und Deutschland.

    „Eigentlich war es Leutzes Ziel“, betont Jochen Wierich, Kurator am Cheekwood Museum of Art in Nashville, Tennessee, „beim amerikanischen Publikum Sympathie für den deutschen Freiheitskampf zu wecken.“ Tatsächlich aber erklärten sich das Aufsehen, das Leutzes Werk erregte, und die enorme Popularität daraus, dass „der tiefe Konflikt um die Sklaverei bereits das Land zerriss“ und man das Bild als Appell an die Einheit der Nation begriff.

    Trump dürfte wohl auch Sympathien für den deutschen Freiheitskampf hegen, sonst hätte er sicherlich Frau Merkel in diesem Jahr nicht einen Friedensvertrag in Aussicht gestellt. Wer führt Deutschland nun symbolisch über den Rhein, um diese historische Chance zu ergreifen?

    Ausnahmsweise mal ein Artikel des Mainstreams, den man empfehlen kann:

    Washington überquert den Rhein – Amerikas populärstes Gemälde und seine deutsche Geschichte [zeit.de]

    Antworten
    1. 31.1

      Schmidte

      Wir werden erst frei sein, wenn wir die Person ablegen. Nur mit der Person arbeitet das System, nicht mit dem Mensch selbst. Kommt alles vom Vatikan, kanonisches recht usw. Und ein Friedensvertrag ist auch Quatsch, weil in einen Firmen-Konstrukt, sehe ich keinen Sinn drin. Außerdem wäre es ja ein Schuldgeständnis und schuld hatten wir Deutschen ganz bestimmt nicht.

  30. 32

    Reiner Sinn

    @ 5.9: Werter Norddeutscher Urgestein-Freund,

    danke für den o.g. Kommentar.

    vieles, was wir heute in der Gesellschaft beobachten, ist nicht von Gott gewollt. Man denke nur an die Frühsexualisierung …

    Ja, leider kann, bzw. muß jeder diese Erfahrung für sich machen. Andernfalls wird nur behauptet, daß sich jemand erdreistet sich der eigenen Freiheit und somit der Selbstverwirklichung entgegenzustellen.

    Daß dies jetzt schon bei der Geschlechtsbeurteilung von Kindern und beim Themenbereich Sexualisierung, insbesondere bei unmündigen Kindern, gesellschaftsfähig geworden ist, zeigt ganz deutlich, wo wir gesellschaftlich stehen und wie weit es mit dem christlichen Abendland gekommen ist.

    Dir, dem N8w und allen hier im Forum Heil und Segen.

    Antworten
    1. 32.1

      Norddeutsches Urgestein

      Werter Reiner Sinn-Freund, 🙂

      besten Dank auch Dir, lieber Reiner, für Deine Worte. Ich muss allerdings etwas korrigieren, es wird uns nicht gezeigt, wo wir gesellschaftlich stehen, sondern gesellschaftlich zu stehen haben!

      All diese gesellschaftliche Verkommenheit und der Verrat an Gott wird zumindest von der Wahrheitsbewegung nicht gewollt und auch nicht toleriert.

      Das ist es auch, was uns täglich den seelischen Schmerz bereitet. Wir stehen nicht ganz hilflos dieser satanischen Macht gegenüber, der wir geistig den Kampf angesagt haben, indem wir primär erst einmal uns selbst fokussieren, um uns von aufoktroyierten Dingen zu lösen versuchen und diese Erkenntnisse mit anderen, wenn sie es wollen, zu teilen.

      Ziel ist es doch, dass möglichst viele Menschen zu den wahren Werten und der göttlichen Ordnung zurückkehren und erkennen, dass der bisherige Weg sie direkt in die Verdammnis führt.

      In diesem Sinne
      Heil und Segen

    2. 32.2

      Der Teilnehmer

      Werter Reiner Sinn, wertes Norddeutsches Urgestein,

      ich stimme euch beiden zu, perverser geht es kaum noch. Leider müssen wir je länger je mehr mit diesen Perversionen des Systems rechnen, fürchte ich. Aber ich denke, ihr habt beide die Lösung erkannt: „indem wir primär erst einmal uns selbst fokussieren, um uns von aufoktroyierten Dingen zu lösen„. Jawoll, das kann ein Weg sein, dem System unsere Energie zu entziehen. Und unsere Energie in die natürliche Ordnung zu lenken!

      Heil und Segen uns allen!
      Der Teilnehmer

  31. 33

    miharo

    Nach dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz steht wohl der nächste Angriff auf die Informationsfreiheit an. Warum es Youtube – so wie wir es kennen – nächstes Jahr vielleicht schon nicht mehr gibt:

    Warum es Youtube nächstes Jahr nicht mehr gibt [YT] (Dauer: 6 Minuten)

    Antworten
  32. 34

    christof777

    (29.1) Werter Andreas,

    In den unkalkulierbaren Reaktionen der anderen Menschen sehe ich das Problem, nicht in den Ereignissen selbst.

    Exakt meine Meinung. Wie ich mich auch allgemein in Deinen Aussagen oft wiederfinden kann.

    Antworten
    1. 34.1

      Der Teilnehmer

      Genauso sehe ich das auch, werter Christof,

      ich habe schon bei den Ereignissen in Chemnitz und Köthen die Geduld der Leute bewundert. Die Frage bleibt: Wie lange widersteht das Volk diesen Provokationen?! Ereignisse gibt es ja mittlerweile genug, siehe Freiburg (Wehrlose Beute [jungefreiheit.de]). Das System gibt Vollgas.

      Heil und Segen uns allen!
      Der Teilnehmer

    2. 34.2

      andreas

      (34.1): Werter Teilnehmer,

      bei Vollgas ist der Tank schnell leer. 🙂

    3. 34.3

      Der Teilnehmer

      Werter Andreas,

      wenn ich mir die Ereignisse der letzten paar Tage anschaue und in aller Ruhe Revue passieren lasse, komme ich auch zu dem Schluß: Deren Tank ist tatsächlich „nächstens“ leer.

      POTUS‘ Netz wird immer stabiler und dichter. Gemäß Q dürfte auch der Jahreswechsel einigermaßen spannend werden. „Die“ werden, denke ich, die Magie der Rauhnächte deutlich zu spüren bekommen.

      Heil und Segen uns allen!
      Der Teilnehmer

  33. 35

    ELFfriede

    Hallo Ihr Lieben.

    Ich lese zur Zeit sehr oft in den Phönix Journalen. (christ-michael.net)

    Mit der Bibel habe ich es nicht mehr so besonders, auch nicht, seit man mal gesagt bekommen hat, dass Anfang des Mittelalters von Päpsten ausgesucht wurde, was reinkommt.

    Sehr interessant auch das Thomas Evangelium. Die Smaragd Tafeln. Die Absetzbewegung. Das Sanskrit.

    Wie sagte Q mal: Die Vergangenheit wird die Zukunft erklären.

    Also, ich versuche die Anfänge der Zivilisation, den Hass auf unser Volk, bis hin zum Hinterfragen der aktuellen Situation in Ursache alt/neu mit heutiger Wirkung im Einklang zu bringen.

    Q hilft einem dabei echt sehr. Hätte ich am Anfang nicht gedacht.

    Viele liebe Grüße
    ELFI

    Antworten
    1. 35.1

      Balu

      Ja, die Smaragdtafeln von Toth sind gut. Wie bereits gesagt, auch in der Bibel findet man Weisheit. Dass sämtliche Literatur, mit wenigen Ausnahmen, ideologisch zurechtgebogen ist, steht außer Frage.

  34. 36

    Jungfrau

    Herzlichen Dank, werter Nachtwaechter, für die informativen Beiträge, die du mit uns stets teilst! Ich möchte diese Seite nicht mehr missen.

    Alle Kommentatoren tragen ebenfalls mit ihren Gedanken, (Selbst-) Erfahrungen und Gefühlen dazu bei. An dieser Stelle, einen an euch gerichteten aufrichtigen Dank.

    Selbst wenn die Mehrheit unseres Volkes nicht versteht, was sich auf dieser Weltenbühne zuträgt, so ist es für mich Balsam hier unter gleichdenkenden sein zu dürfen. Daraus schöpfe ich jeden Tag neue Kraft, zu wissen, man ist nicht allein!

    Zum Thema Bibel mag ich nur kurz einflechten, sie wird schon ordentlich verfälscht sein und dennoch erkennt man deutlich den jahrtausende langen Kampf zwischen einem bestimmten Volk und dem Rest der Welt, der sich bis heute hinzieht.

    Die Frage, die ich mir dabei gestellt habe ist, zu welchem „Volk“ gehören die heutigen Monarchen? War oder ist z.B. das britische Königshaus je christlich gewesen? Oder die Niederländer? War der Vater von Beatrix nicht der Mitbegründer der Bilderberger?! Der Rothschild-Clan steckt verwandtschaftlich durch Heirat doch in den wichtigsten dieser Häuser drin.

    Wo ist das Aufbegehren dieser Monarchen „für ihr“ Volk? Keiner meutert über die Zuwanderung fremder Kulturen. Auch in Schweden ist Funkstille. Nicht einmal die liebe deutsche Sylvia ordnet sich getreu ihrem Karl Gustav unter. Wer sind diese Menschen? Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit immer öfter …

    (34) Lieber Christof777,

    zum Thema unkalkulierbare Reaktionen der Menschen, das manchmal kein Problem darstellt, sondern auch Größe beweist, hier ein Netzverweis zum Thema:

    safeshare.tv/…

    In den Niederlande ist das „Nationale Orchester“ vor Beginn eines Konzertes, welches die Königin besuchte, einfach aufgestanden und hat den Saal verlassen, da ihr musikalischer Vorgesetzter den Islam verherrlichte. Das nenne ich doch mal Größe! Somit fiel Mahier aus. Ich bin mal gespannt, was nun als Konsequenz aus den „Nationalen“ Musikern wird?

    Euch allen einen schönen Sonntag!

    P.S.: Ich freue mich schon auf die morgige Kolumne. 😊

    Antworten
  35. 37

    andreas

    (34): Werter Christof,

    vielen Dank! Mir geht es auch so. Wenn auch nicht immer genaue Übereinstimmung, so doch im Wesentlichen.

    Das Wichtigste ist der niveauvolle Austausch, der gegenseitige Denkanstöße und neue Erkenntnisse ermöglicht. Leider sind wir nur sehr Wenige, die sich hier zusammenfinden. Es scheint mir manchmal so zu sein, dass wir, als sowieso schon Erwachende, untereinander bleiben, aber nicht viele andere hinzugewinnen. Eigentlich unglaublich, dass in Anbetracht des Bevorstehenden und doch schon jetzt Sichtbaren sich nur eine Handvoll Menschen aus einem Millionenvolk zusammenfinden. Aber so ist es.

    Die anderen hatten jeden Tag erneut die Wahl zwischen roter und blauer Pille, sie haben ihren Weg gewählt und werden diesen gehen müssen.

    Heil und Segen

    Antworten
  36. 38

    Sailor

    Werter christof777, (29.2)

    Zitat: „Wollen wir einem Plan ( von anderen ) vertrauen …

    Gute Frage :-), meine individuelle Einschätzung:

    Ich vertraue in diesem Fall inzwischen auf die Ausführung eines Plans von einem weltweiten Team, das seit sehr langer Zeit Probleme erkannt hat und versucht, eine positive Ent-wicklung einzuleiten. Weltweit, vielleicht auch mit „planetarer“ Unterstützung? Q hat sich hier sehr kryptisch ausgedrückt, was wissen wir denn schon wirklich …?

    Ich denke aber, das Q-Team ist eine „irdische“ Bewegung 🙂 und eine exzellent inszenierte PsyOp, um den Ausfall der Presse auszugleichen und um zunächst Amerikaner über Miss-stände zu informieren und zu kritischem Denken und Handeln zu motivieren.

    Zitat: „Kommen wir nur dann wieder in die göttliche Schöpfung zurück …

    Wir sind doch in der göttlichen Schöpfung, müssen es nur selbst erkennen oder wieder erkennen lernen.

    Zitat: „Viele sind berufen, aber nur wenige auserwählt. Der Weg dahin …

    Wenn wir uns an diesen eigentlich einfachen Lebensregeln orientieren, müsste der anzustrebende Weg doch klar sein: 🙂

    Desiderata (Gedicht) [de.wikipedia.org]
    Liedtext Desiderata [golyr.de]

    Zitat: „Hätte ich sowas vor einigen Jahren gelesen, hätte ich dem Verfasser einen guten Nervenarzt empfohlen.

    Du bist nicht alleine mit dieser Einschätzung werter Christof, wir sind jetzt schon 2, die sich genau mit diesem Gedanken beschäftigt haben. 🙂

    Antworten
  37. 39

    Diskowolos

    @ Thema Demokratie

    Momentan ist es in Mode, die Demokratie schlecht zu reden, nur weil wir die scheinbar schlechten Ergebnisse dieser vor Augen sehen. Ist es nicht aber so, dass wesentliche Entscheidungen eben nicht in demokratischer, sondern in oligarischer Art und Weise zustande kommen?

    Wir thematisieren hier doch von morgens bis abends, dass eigentlich unzulässige Einflussgruppen (Logen, Zirkel, globalistische Organisationen, einzelne Supermilliardäre, etc.) die Entscheidungen treffen.

    Eine Herrschaft, die tatsächlich vom Volke ausginge, würde diese Einflussgruppen obsolet machen. Eine Herrschaft durch das Volk wurde noch nie eins zu eins realisiert. Dennoch gab es unbestreitbar demokratische Regierungsformen, wie im alten Griechenland, die zu einer nie dagewesenen Hochkultur und vor allem zu einem erfolgreichen Schutz des Staatswesens führten.

    Die demokratischen Griechen waren den monarchischen Persern in Kampfkraft und Kampfstrategie haushoch überlegen. Woher kommt denn diese Überlegenheit? Sicherlich nicht aus einer Atmosphäre, wo nur wenige (Oligarchie) oder nur einer (Monarchie/Tyrannis) das Sagen hat.

    Unsere derzeitige Demokratie – oder die Reste, die davon übrig geblieben sind – ist deswegen so schwach, weil eben nicht die besten Köpfe in ihrer Vielfalt um den besten Weg streiten, sondern oft degenerierte Einfluss- und Interessengruppen, siehe oben. Außerdem muß man sich im Klaren sein, dass Machtwechsel in der Oligarchie und Monarchie extrem unsicher und nicht selten gewaltsam von statten gingen und gehen.

    @ Thema Trump und ein möglicher Friedensvertrag mit Deutschland

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein Kriegszustand, in dem wir uns seit vielen Jahrzehnten befinden, besser als ein Friedenszustand sein soll. Sicherlich will Trump für den Frieden mit Deutschland ein paar Milliarden oder Zugeständnisse haben. Ja und? Lieber so, als ewig abzudrücken und der böse deutsche Feind zu sein.

    Ein Schuldeingeständnis Deutschlands durch einen Friedensvertrag kann ich nicht sehen. Im Übrigen wurde dieser bei den 2 + 4-Gesprächen in Aussicht gestellt, aber von deutscher (!) Seite abgelehnt, angeblich wegen zu hoher zu erwartender Reparationszahlungen. Und jetzt, zahlen wir weniger? Wohl kaum! Deutschland soll im Kriegszustand gehalten werden, weil dieser für die „ehemaligen“ Feindmächte wesentliche Vorteile bringt – nicht nur finanzieller Art.

    Trump bot ja auch Japan einen Friedensvertrag an. Ich sehe Trumps Bemühungen im Grunde als eine Korrektur hin zur Wiedereinsetzung der US-Verfassung. Wir brauchen nicht lange herumzurätseln, seine Rede vor der UN-Vollversammlung beinhaltet seine Agenda.

    Antworten
    1. 39.1

      Gast777

      @ Diskowolos:

      Momentan ist es in Mode, die Demokratie schlechtzureden, nur weil wir die scheinbar schlechten Ergebnisse dieser vor Augen sehen.

      Demokratie ist in meinen Augen verabscheuungswürdig. Sie wurde uns aufgezwungen, wie später anderen Nationen. Demokratie zeigt meiner Einschätzung keine wirkliche Macht beim Volke – wie auch, wenn diese Macht nach oben hin unerreichbar zentralisiert wird?!

      Die Macht gehört dem Volke, wenn diese auch die Macht ausüben, wann und wie sie es wollen und keinesfalls dann, wenn sie ihre souveräne Stimme alle 4 Jahre in eine Graburne legen …

  38. 40

    Franz Maier

    Kurz zu Halloween, ich habe den Kindern, die an meiner Türe geläutet haben, nur die Frage gestellt: „Meint ihr die Metal-Band Halloween (aus den 1980er Jahren)?“ Die Kinder schauten mich an, wie einen Außerirdischen, konnten meine Frage nicht beantworten, sind dann jammernd weitergezogen.

    Antworten
    1. 40.1

      freierMensch

      Lieber Franz Maier,

      wie schade das Du den Kindern nichts gegeben hast, außer dieser Frage. Was können die Kinder dafür?

      Ich selber kann nur folgendes feststellen: Wenn ich kaufen gehe, sehe ich sehr oft Kinder, welche um einen Pfennig-Artikel betteln und die Eltern üben ihre Macht auf diese kleinen Geschöpfe aus und haben fast Spaß daran, dieses zu verwehren. Oftmals geht es um einen Yoghurt oder sonstige Kleinigkeiten.

      Selber schauen die Eltern nicht aufs Geld, was man an den gefärbten Haaren oder den hässlichen künstlichen Fingernägeln oder den Tätowierungen sehen kann. Ich verachte diese Personen über alles, da sie keine Liebe für ihre Kinder empfinden und sich selbst jeden kranken Wunsch erfüllen, aber den Kleinen nicht.

      Was macht Dich besser, wenn Du genauso handelst? Überdenke das mal und hinterfrage deine Einstellung.

    2. N8Waechter

      Werter freier Mensch,

      wie auch beim Franz, so ist Deine Wahrnehmung ebenso durchaus überdenkenswert. Vergib mir bitte, ich verstehe sehr wohl, was Du meinst, doch fehlen (wie bei uns allen) nur allzu oft zu viele Hintergründe, um eine derartige Absage der betreffenden Eltern wahrlich einzuordnen und es wird auf Erfahrungen und Wahrscheinlichkeit zurückgegriffen. Ob diese zutreffend ist, steht jedoch auf einem anderen Blatt.

      Allgemein und doch hier nur für mich selbst gesprochen, würde ich meinen Kindern kaum einen Joghurt oder meinetwegen einen Apfel verweigern. Wenn es aber um irgendwelchen Süßkram geht und ich weiß beispielsweise, dass sie Zuhause jede Menge davon herumliegen haben, dann würde ebenfalls „Nein“ sagen. Das ist selbst dann eine Prinzipsache, wenn sie es von ihrem eigenen Geld bezahlen möchten und zugleich auch eine wunderbare Gelegenheit für ein er-klärendes Gespräch mit den Kindern. 😉

      Wir sollten uns alle darin üben, mit unvollständigen Daten umsichtig umzugehen und zu schnelle, möglicherweise falsche Schlussfolgerungen vermeiden. Das betrifft das „echte Leben“ ebenso, wie unser „elektronisches“ Dasein! Wir können hier gerne eine Keksdose nach der anderen öffnen und oftmals aus den Spekulationen auch etwas hinzulernen. Doch voreilige Schlüsse aus mangelhaften Informationen zu ziehen, halte ich nicht nur für gefährlich, sondern für generell fehlleitend.

      Große Teile unserer Gesellschaft funktionieren ja bedauerlicherweise so, sind sie doch flächendeckend dazu programmiert. Es wird eine Information mitsamt „Begründung“ geliefert (und die mag noch so sinnfrei sein) und dann wird das wohl schon richtig sein und der Schalter mit der Aufschrift „selber denken“ wird einfach auf „Aus“ gestellt …

      Die Spottdrosseln nehmen diesbezüglich die Führungsrolle in der Aus-bildung der Massen ein. Und wir, die wir uns als „wach“ wahrnehmen, sollten uns jeden Tag erneut am eigenen Schlawittchen packen, denn oft genug fallen wir doch selbst in die vor-geschriebenen Denkmuster zurück.

      Allerdings ist es, so zumindest meine Erfahrung, besonders im Umgang mit Kindern recht leicht, sich selbst zu hinterfragen – sofern man sich auch selbst aufmerksam beobachtet. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

  39. 41

    Jungfrau

    Werte Nachtwächter-Gemeinde!

    In unserer örtlichen Tageszeitung stand gestern ein großer Artikel über den in Kürze hier einzubauenden „Smart Meter“ und wie toll und praktische das in Zukunft für den Endverbraucher wird. Gleichzeitig wurde beschrieben, wie wichtig diese Geräte für den Stromanbieter sind. Denn ohne Technik, kein Fortschritt.

    Ich bin schier verzweifelt und weiß nicht, wie ich mich dagegen wehren kann, da sie es mit Gewalt durchziehen. Habt ihr einen Rat? Es betrifft uns früher oder später alle.

    Möchte am Liebsten fort von hier, aber wohin? Bin nur noch unendlich traurig …

    Jungfrau

    Antworten
    1. 41.1

      Joe

      Variante 1:

      Jedes elektronische Gerät kann mit Mikrowellen geschrottet werden. Wie auch immer das ein versierter Bastler anstellen könnte, dort Mikrowellen zu induzieren – es ist verboten und schadet der Firma. Wer das mal testen möchte, legt eine alte DVD in die Welle und lässt 5 Sekunden laufen. Geht auch mit Karten Perso oder Pass. Der EMV-Schutz brennt einfach weg und fertig. Aber auch hier – der Pass gehört der bunten Republik.

      Variante 2:

      Zählerkasten außer Haus installieren und EMV-Filter nachschalten, z.B. aus einem Wechselrichter. Gibt es in der Bucht ganz günstig, Stromstärke beachten! Finde ich die beste Lösung da auch andere Frequenzen geblockt werden, z.B. das PowerLAN vom Nachbarn. 50 Hz war mal, das ist inzwischen ein buntes verseuchtes Gemisch auch ohne Smartmeter. Dank der unkritischen Verwendung der funkbasierten Technik durch alle.

      Variante3:

      Umzug nach Bulgarien. Strompreis dort 10 ct/kWh

      https://de.sputniknews.com/infographiken/20170627316351672-strompreise-in-europa-infografik/ [de.sputniknews.com]

    2. 41.2

      christof777

      Werte Jungfrau,

      wenn Du das nicht willst, dann gibt es nur eine, knappe Antwort:

      Nein!

      Ohne Rechtfertigung, Erklärung oder sonstwas. Einfach nur: Nein!

      Das ist wichtig, denn als eine Einlassung in der Sache wird bereits der Widerspruch gewertet. Mit dem Widerspruch betrittst Du bereits das Spielfeld, auf dem Gesetze gelten und da wirst Du richtig lang gemacht, kaum eine Chance, wenn man kein Anwalt ist. Lass Dich auf gar nichts ein, beantworte vor allem keine Fragen, sei freundlich, nett, höflich, – aber vor allem – total konsequent. Nein!

      Unsere Wohnung ist unverletztlich. Unsere Gesundheit hat Prioriät vor jedem Gesetz. Das haben wir dem Chef des Netzbetreibers auch so mitgeteilt. Alles andere wäre ja auch völlig absurd und wir würden uns zu Affen machen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

      Was ist mir wichtiger: Der Schutz meiner Familie oder irgendwelche „Gesetze“?

      Ist vielleicht eine Chance für Dich, Deine Möglichkeiten zu erweitern. Immerhin geht es hier ja nicht um Gefängnis oder eine hohe Geldstrafe.

      Zweite Möglichkeit: Die bedingte Annahme (ich habe selbst allerdings noch keine Erfahrungen damit).

      Schreib dem Chef der Betreibergesellschaft, dass Du einwilligst unter der Bedingung, dass er persönlich für mögliche gesundheitliche Schäden bei Dir und Deiner Familie in die unbegrenzte Haftung einwilligt. Persönlich von ihm unterschrieben, mit vollem Namen und mit nasser Tinte. Dann darf er seine Jungs gern vorbeischicken.

      Ich kann es Dir natürlich nichts versprechen, aber ich würde eine Kiste Schampus wetten, dass er das nicht tun wird. Damit hast Du nicht abgelehnt, ihn nicht entehrt und trotzdem das abgewendet, was Du nicht möchtest.

      HuS

    3. 41.3

      christof777

      Werte Jungfrau,

      meiner Antwort von 18:29 füge ich ergänzend hinzufügen:

      Das ist nicht als eine Rechtsberatung zu verstehen. Ich bin kein zugelassener Rechtsanwalt und daher nicht befugt, irgendjemanden in rechtlichen Sachen zu beraten oder zu vertreten. Meine oben genannte Antwort stellt lediglich meine persönliche Sicht dar und ist auch so zu verstehen.

    4. 41.4

      Ragrosto

      Guten Abend, alle miteinander,

      zum hier im Faden und Forum themenfremden Thema Strom- und Wasserzähler können andere und ich berichten, dass diese immer wieder deutlich mehr Verbrauch anzeigen, als man tatsächlich verbraucht hat. Stellenweise ist das Mehr an Verbrauch so hoch, dass es deutlich auffällt und man von einer Fehlzählung des Zählers ausgehen muss. Wer und was diese Fehlzählung verursacht, ist nur zu vermuten. Ich spreche bei der Mehrzählung hier nicht von den „Smart Meter“-Zählern, sondern den „alten“.

      Bei den „Smart Metern“ ist der Manipulation in Form von Einbauen von in Wirklichkeit Nichtverbrauchtem meiner Ansicht nach Tür und Tor geöffnet. Einschließlich sonstiger mutmaßlicher Überwachungstechnik. Wer kann es beweisen? Hat schon einmal jemand von Euch solche Zähler zusammen-, oder auseinandergebaut?

      Meiner Meinung nach sind auch die herkömmlichen Zähler von außen oder durch Einbau irgendwelcher Teile manipulierbar, beziehungsweise zählen automatisch mehr. Diesem steht entgegen, dass es an den meisten Tagen richtig zählt. Man hat es schließlich im Gefühl, was man verbraucht. Starke Abweichungen fallen da auf, besonders bei neu eingebauten Zählern.

      So muss man davon ausgehen, dass irgendjemand „von außen“ in der Lage ist, die Zähler zu manipulieren. Ist solch eine auch schon über Satelliten möglich? Oder durch andere Entitäten aus anderen Dimensionen? Von Stromzählern beispielsweise weiß man, ein Elektromeister hat dies erzählt, dass der Verbrauch nur allein dadurch schon ansteigt, wenn die E-Werke die Stromspannung auch nur leicht erhöhen. Denn Stromzähler sind Spannungszähler. Starke punktuelle Abweichungen erzeugt die meines Erachtens aber nicht.

      Haben hier im Forum andere auch diese Erfahrungen des Mehrzählens, oder Manipulierens gemacht? Kurze, knappe Expertentatsachen, oder Netzverweise zu diesem Thema wären gut.

      Es heilt
      Ragrosto

    5. 41.5

      Stille und dankbare Leserin

      Liebe Jungfrau,

      der Netzverweis, den ich dir nahegelegt habe, betrifft wohl mehr oder weniger Österreich. Hier noch ein Netzverweis, der wohl auch Österreich betrifft, aber viele Insider-Informationen seitens Smart Meter enthält, lesenswert.

      Gesundheitsrisiken und Überwachung durch Smart Meter in Österreich [emfanalysis.com]

      Ja, da kann es einem nur noch übel werden. Ob alles so kommt, bzw. umgesetzt wird, wie von der EU diktiert?

      Herzensgrüße

    6. 41.6

      Tiger222

      Werte Jungfrau,

      zu dem Thema findet sich einiges im Netz. Hier ein Video dazu:

      Smart Meter-Einbau ohne Einwilligung: Sind wir hier im „Wilden Westen“? | 31.10.2018 [YT]

      Heil und Segen

    7. 41.7

      Thorson

      Werter christof777, (#41.2)

      Deine Sicht gefällt mir extrem gut. 🙂 Besonders das Einfordern der persönlichen Haftung beim Chef des Betreibers!

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen
      Thorson

  40. 42

    Joe

    Zum Thema Demokratie:

    Demos = Abschaum
    Kratos = Herrschaft

    Wilhelm Landig schrieb in „Wolfszeit um Thule“ (Wien, 1980):

    Volksherrschaft ist die übliche Bezeichnung. Man geht von der Übersetzung des altgriechischen ‚demos’ als Wort für ‚Volk’ aus. Tatsächlich aber ist das altgriechische Wort für Volk ‚laos’. So wird auch der Name Menelaos richtig übersetzt als Volksführer. Das Wort ‚demos’ indessen heißt ‚Abschaum’.

    Die altgriechischen Bauern von Piräus kochten zu ihrer Zeit in großen Kesseln das Schaffett und schöpften dann von der Oberfläche des Suds den wertlosen Abschaum herunter. Diesen Abschaum nannten sie ‚demos’. Die Intelligenz und Führungselite der altgriechischen Städteregierungen bezeichneten danach dann ihrerseits die aufkommende Herrschaft des Pöbels verächtlicherweise als Demokratie, die Herrschaft des Abschaums.

    Also ist der Begriff „Demokratie“ neu zu definieren. Demokratie ist eine Regierungsform von reichen, einflußreichen Minderheiten, die oft unerkannt und von den Medien verschwiegen, die Politik der Völker übernational gestalten. Für das Verständnis unserer jüngeren Geschichte und der politischen Gegenwart sind deshalb die Machtverhältnisse zu verdeutlichen.

    Was ist und heißt Demokratie? [bilddung.wordpress.com]

    Antworten
    1. 42.1

      pj

      Nein, Demos heißt nicht Abschaum, sondern Dorf. Und Kratos wird mit Macht und Stärke übersetzt.

    2. 42.2

      Diskowolos

      Im Altgriechischen gab es das Wort „Demos“ wohl noch nicht, daher kann es auch nicht für „Abschaum“ dienen. Ich habe diesbezüglich auch mal eine Übersetzungsmaschine befragt. Wir könnten aber auch von „Laokratie“ oder „Ethnokratie“ sprechen, die eben genauso die Herrschaft des Volkes meint.

      Wie kommt denn die sogenannte „Intelligenz“ dazu, das Volk Pöbel zu nennen? Irgendeine „Elite“ fühlt sich immer in ihrem Machtanspruch bedroht. Der Unterschied der Athenischen Demokratie im Gegensatz zu unserer heutigen Pseudodemokratie besteht darin, dass es einen Wettbewerb gab, der sehr gute Leute förderte. Die ganze antike griechische Gesellschaft war eine Wettbewerbsgesellschaft, das hat seinen Ursprung in den vielen Stadtstaaten und ist der Topographie des bergigen Landes geschuldet.

      Wir sehen diese Begeisterung für den Wettbewerb, für die Auswahl der Besten, auch in den Olympischen Spielen, in der Philosophie, in der Staatskunst, usw.

      Besonders in Deutschland hat sich seit der Kohl-Zeit die Mittelmäßigkeit breitgemacht, um gelinde zu sprechen. Kohl selbst sagte doch in seiner Nachkanzlerzeit, Frau Merkel könnte noch nicht mal mit Messer und Gabel essen. Wir haben im Gegensatz zum alten Griechenland eine Negativauswahl an der Staatsspitze und im Beamtenapparat. Der Mittelmäßige und Konforme wurde und wird gefördert.

      Es liegt auch auf der Hand, dass Volksherrschaft keine Form von Anarchie ist, sondern sehr begabte und vor allem „gute“ Führungspersönlichkeiten braucht, viel stärker noch als die Monarchie und die Oligarchie.

      Helmut Schmidt nannte öfter mal ein Anforderungsprofil an Bundeskanzler und Minister:

      „Übersicht, Urteilsvermögen und Tatkraft.“

    3. 42.3

      Joe

      @Pj

      Die Angabe Deiner Informationsquelle wäre hilfreich.

      Mal abgesehen davon, was ist von einer Meritokratie zu halten? „Herrschaft der Besten“ – tja, wer legt die Regeln fest, den „Besten“ auszuwählen?

  41. 43

    Joe

    Und auch mal ein Lichtblick:

    Die Metamorphose der Menschheit – Warum wir immer noch nicht erleuchtet sind – Dieter Broers [YT]

    Die satanistische Werbung bitte stummschalten und überspringen.

    Antworten
  42. 44

    Claus

    Die vermummten jungen Männer der Karawane in dem Video sehen ja sehr erschöpft aus. Will man uns doch ständig glaubhaft machen, dass die überwiegend zu Fuß 2.000 km (50 – 60 km pro Tag) unterwegs sind. Echte Kulturbereicherer eben.

    Antworten
  43. 45

    Ortrun

    Steve Quayle im Gespräch mit Lisa Haven – ich stelle diesen Netzverweis mal unter Vorbehalt ein, weil darin Dinge gesagt werden, die ich zum ersten Mal so direkt hörte.

    Über das „Naziding“, das Quayle kurz erwähnt, sollte man vielleicht hinweghören. Es erschreckt mich allerdings immer wieder, wenn amerikanische Patrioten (Quayle ist Christ) diesbezüglich eine Blockade haben, auf diesem Auge für die Geschichte blind sein wollen, so als wollten sie nicht verstehen, dass sie in ihrem Land gegenwärtig mit denselben Feinden konfrontiert sind, die Deutschland auf dem Gewissen haben und das immer noch in ganz heimtückischer Weise. Sie haben Benjamin Freedman nie zugehört, John F. Kennedy hat dies allerdings getan.

    Anscheinend sind viele amerikanische Wahrheitssucher immer noch nicht bereit, Verantwortung zu übernehmen für das Mitwirken ihres Staates am Weltendrama zugunsten der Dunkelmächte, für das Verbrechen, das dem deutschen Volk in ihrem Namen und von ihrem Geld angetan wurde. Diese Haltung führt ins Absurde, denn sie schleppt immer eine Lüge mit (Erzählung der Siegermächte) und kann demzufolge auch nicht endgültig zu Wahrheit und Gerechtigkeit führen – es ist in dieser Form einfach unvollständig.

    Quayle beschäftigt sich mit geheimen Projekten, scheint auch gute Quellen zu haben, auch zum Thema „Antarktis“, nur läuft die oben beschriebene Verzerrung über das deutsche Thema immer mit.

    Im Video spricht Quayle vom massenhaften Eindringen feindlicher Kräfte in die USA von der kanadischen Grenze her (was öffentlich nicht bewusst gemacht wird) mit voller Unterstützung der kanadischen „Regierung“. Trudeau, vermutet Quayle, könne ein verheimlichter Moslem sein (ab 33° durchaus vorstellbar). Er besorge das Geschäft der Kabale, auch wenn er anderes vorgebe.

    Die Kanadier sollen – laut Quayle – geheimen chinesischen Super-U-Booten Zugang in der Nähe der amerikanischen Grenze verschafft haben. Die seien dort in Stellung gebracht worden.

    Das verschlägt einem die Worte, sollte es stimmen, so ein Ausmaß an Hochverrat am US-Nachbarn. Außerdem erinnert es mich an die fürchterlichen Prophezeiungen des Amerikaners Edward Exline, der auch über eine chinesische Invasion der USA im Detail gesprochen hat (Exline-pdf zugänglich im Netz, aber nur noch eine Quelle).

    Steve Quayle: In Days Everything Will Be Revealed! It’s All About To Change! A New “Normal!” [YT] – Lisa Haven und Steven Quayle

    Quales Netzseite (True Legends):

    stevequayle.com

    Antworten
    1. 45.1

      N8Waechter

      Werte Ortrun,

      danke für den Hinweis. Allerdings ist Steven Quayle mit Vorsicht zu genießen; das Warum hast Du bereits erläutert. Dazu kommen noch seine ziemlich abgehobenen Geschichten über die Antarktis, auch hier mit Negation, bzw. offener Irreführung in Sachen Geschichte.

      Heil und Segen!
      N8w.

  44. 46

    Stille und dankbare Leserin

    Liebe Jungfrau,

    vielleicht hilft dir dieser Netzverweis weiter:

    Überwachung, Kontrolle, Krankheit, Zerstörung und Tod – Nein Danke! [bewusstseinscafe.com]

    Herzensgrüße

    Antworten
  45. 47

    Maik

    Zur Überwachung folgendes: die kommt erst richtig in Fahrt mit dem 5G Funkstandard, das alles bisher, ist Kickifax!

    Momentan konnte man sich mit ein paar Tricks noch halbwegs Anonym bewegen und oder kein Handy nutzen, GSM reicht ja. Doch was hier geplant ist, sprengt dann alles, die Meldungen überhäufen sich in den letzten Wochen im IT-Sektor. Die Regierung fordert 99 % Abdeckung bis 2022 oder 2024, das heißt nach den Telekom-Angaben, es müssten die momentan schon 70.000 Mobilfunkmasten auf 300.000 aufgestockt werden!

    Überall kommt der Mist dann hin und wir werden hier wohl Versuchskaninchen, denn überall woanders gibt es extremen Widerstand, selbst in den USA. Es ist nichts erforscht, es gilt kein Vorsorgeprinzip wie sonst üblich und von der Strahlungsbelastung, prost Nahlzeit! 5G, 3G, 4G, Wlan, GSM, LTE, alles zusammen, keiner weiß wie das wirkt und wir wundern uns jetzt schon, dass alles verreckt und die Insekten zugrunde gehen etc.

    Das hat nicht nur mit Insektiziden usw. zu tun, auch mit der massiven Funkbelastungsanstieg der letzten Jahre. Nur der deutsche Michel ist so benebelt und will überall Empfang haben und dillert am Handy rum. Früher gab es massive Aufschreie bei jeden Mast, jetzt genau umgedreht!

    Antworten
    1. 47.1

      N8Waechter

      Werter Maik,

      ich verstehe den Aufschrei überhaupt nicht. Das ist doch großartig, wenn man immer und überall mit seinem tragbaren 70-Zoll-Fernseher besten Breitbandübertragungsempfang hat!? (:sark.aus:)

      Nur mal so als Denkanstoß: Wenn 5G flächendeckend ausgebaut ist und immer die Rede davon ist, dass damit auch Schwingungen induziert werden können, welche die Massen in ihrem Denken beeinflussen, könnte das Netz dann nicht möglicherweise auch für eine andere Form von Impuls benutzt werden? Besser noch: Ist dafür überhaupt 5G notwendig oder reicht da nicht bereits das vorhandene Netz aus?

      Immerhin reden alle möglichen Leute seit Jahren von einer „Schwingungserhöhung“ und dem damit verbundenen Zwangserwachen der schlafenden Masse. Nur so ein Gedanke … 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 47.2

      Mohnhoff

      Also ich bin ja überzeugt, dass mit der ganzen Funktechnologie das Bewusstsein der Massen manipuliert werden kann. In dem Buch „Das Gegenteil ist wahr Teil 1“ von Johannes Jürgenson führt er auch eine Reihe von Beispielen auf, wo Experimente oder Patente über derartige Technologien an die Öffentlichkeit geraten sind. Und die Vorstellung, dass dies aus moralischen oder wirtschaftlichen/logistischen Gründen nicht gemacht wird, ist völlig naiv.

      Ich kenne eine Reihe von Leuten, die im Ausland leben und davon berichteten, dass sie sich benebelt und apathisch gefühlt haben, als sie sich in der BRD aufhielten und der Effekt wieder weg war, als sie wieder im Ausland waren (der eine in China, der andere in der Schweiz). Meine Frau ist auch sehr sensitiv bezüglich solcher Dinge und als wir diesen Sommer in Kolberg an der Ostsee (Polen) Urlaub machten, fiel ihr auch auf, dass sie viel klarer denken kann, und dass sie sich wieder benebelt gefühlt hat, als wir dann wieder auf der A9 Richtung München unterwegs waren.

      Ich habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht, inwieweit man dieses Netz von Bewusstseinskontrolle nicht kapern und umpolen kann. Sollte technisch möglich sein. Aber scheinbar ist der Zeitpunkt noch nicht gekommen. Bezüglich der 5G-Einführung packt mich aber auch das nackte Grauen, da ich selber elektrosensitiv bin und schon seit Jahren damit meine Probleme habe (ziemlich blöd als IT-ler).

      Wir können nur hoffen, dass die Kollegen aus dem tiefen Süden da wirklich einen schlauen Plan haben, sonst erleben wir hier noch eine Smombie-Apokalypse.

      Gruß
      Mohnhoff

    3. 47.3

      Joe

      @Mohnhoff 47.2:

      Leute wie wir haben die Technik seit Jahren in der Nähe wirken und es scheint mir ein Fass zu geben im Inneren jedes Menschen, welches irgendwann überläuft. Wenn das passiert, treten unliebsame Symptome auf. Der Mensch wird E-Smoke sensitiv und fängt an zu leiden.

      Zusätzlich bringt die übliche Ernährung (nicht nach der Blutgruppe) Gift in das System. Ich als grauäugiger Da-Arier vertrage viele normale Nahrungsmittel gar nicht. Wen seine vermeintliche Herkunft interessiert, hier eine Quelle:

      Woher kamen die Ahnen der Slawen und der Arier? [daserwachendervalkyrjar.wordpress.com]

      Also, Nahrung beachten, gutes Wasser selber machen (min. 3 Liter/Tag) und von Strahlungsquellen fernhalten. Speziell nachts während der Entgiftungsphase des Körpers. Seine Bettstatt kann man z.B. sehr günstig mit verzinktem Stahl-Fliegengitter drappieren. Sieht nicht mal schlecht aus und schützt vor Stechinsekten, die anderer Leute Blut in uns injizieren wollen (z.B. mit Borreliose, Toxoplasmose oder Malaria), ebenso wie vor Funk.

      Es wird zweifellos bald aufhören. Bis dahin schützt die Euren. Ab dem 7.11.2018 stehen dafür zusätzliche kosmische Energien zur Verfügung. Glaube, nicht Hoffnung verändert die Welt.

    4. 47.4

      Mohnhoff

      Werter Joe, (47.3)

      das ist auch meine Erfahrung. Ich hatte einen Kollegen, der von Siemens Mobile kam und dort viel mit Mobilfunk herumgespielt hatte. Er war Ende 40, massiv elektrosensitiv und sah auch deutlich älter aus, mit viel mehr Altersflecken, als man in dem Alter haben sollte.

      Ich hätte in meiner Jugend wohl nicht soviel vor Röhrenmonitoren hocken sollen, nun ja.

      Deine Expertise zur Abschirmung interessiert mich. Was genau heißt „drapiert“, hast du einen Kasten aus Fliegengitter um dein Bett gebaut?

      Wenn ich sowas versuchen sollte, wird mich meine Frau erschlagen. 😀

      Und was ist mit Erdung? Ich habe bei meinen bisherigen Recherchen immer die Warnung gelesen, dass man das Abschirmkonstrukt erden muss, weil es sich sonst elektrostatisch auflädt und dann mehr schadet als nützt. Allerdings soll die Erdung über das Hausnetz (Erdungsleitung an der Steckdose anschließen) dafür nicht brauchbar sein und ich habe im Obergeschoss keine Möglichkeit eine Erdungsleitung nach draußen zu verlegen (oder sonst wird mein Nachbar unter mir mich erschlagen).

      Gruß
      Mohnhoff

    5. 47.5

      arainvita

      Eine weitere maßgebliche Größe beim Insektensterben ist die seit Jahrzehnten zunehmende nächtliche Beleuchtung der Städte und Metropolen. Insekten suchen das Licht und sterben. Von den Grünen bis heute überhaupt nicht thematisiert.

      Allerdings können die Städte nicht wieder dunkler werden in der Nacht, denn dann wird es ja noch gefährlicher und die Überwachungskameras bringen gar keinen Nutzen mehr.

  46. 48

    Franz Maier

    In den Niederlande ist das „Nationale Orchester“ vor Beginn eines Konzertes, welches die Königin besuchte, einfach aufgestanden und hat den Saal verlassen, da ihr musikalischer Vorgesetzter den Islam verherrlichte. Das nenne ich doch mal Größe! Somit fiel Mahier aus. Ich bin mal gespannt, was nun als Konsequenz aus den „Nationalen“ Musikern wird?

    @Jungfrau #36:

    Danke für den Netzverweis, ich hatte es bei google und anderen gesucht, bisher aber nicht finden können. Gibt es dazu auch irgendwelche Meldungen? Das ist schon mehr als bemerkenswert, wenn Königin Beatrix da sitzt, ein Islammensch den Islam bejubelt und das Orchester den Saal verlässt. Wäre echt klasse, wenn Du da noch weitere Informationen liefern könntest.

    Ach ja, Herr Mahler hätte das Verhalten des Islammenschen sicher nicht gebilligt. 😉

    Antworten
    1. 48.1

      Diskowolos

      Es gibt sie noch, die guten Meldungen, bravo an das Orchester in Holland!

      Hier mal ein Beispiel für gelungene Kriegsführung:

      Eine kleine rheinische Stadt wurde mal über Wochen übelst belagert. Militärisch bestand kaum eine Chance die Belagerung zu beenden. Was machten die rheinischen Frohnaturen? Sie veranstalteten fröhliche, lautstarke Feste in ihrer gut gesicherten Stadt, sodass die Belagerer sich sehr wunderten. Wie konnte das sein?

      Der belagernde Feind wurde dadurch moralisch gebrochen und zog kampflos ab! Wie heißt es doch: 80 % ist Psychologie! Wir sollten wieder mehr feiern! Wir dürfen uns einfach nicht kirremachen lassen, egal welche Schandtaten sich gewisse Kreise gegen uns ausdenken.

      Wir, das Volk, haben immer die höhere Autorität und die höhere Moral, weil wir höhere Werte und Ziele haben. Und unser Ziele werden früher oder später erreicht, daran gibt es keinen Zweifel.

    2. 48.2

      Thorson

      Werter Franz Maier (#48),

      vermutlich handelt es sich um diesen Filmbeitrag (2 Minuten 11 Sekunden):

      Niederländisches Nationalorchester verlässt den Saal [safeshare.tv]

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen
      Thorson

  47. 49

    Joe

    Nach meinem Verständnis wird 5G für direkte Implementierung von Gedanken etc. missbraucht werden. Daher die geringere Maschenweite des Netzes und die höhere Feldstärke. Es reicht „denen“ also noch nicht im Moment.

    Vielleicht kann mit einem 5G Gerät auch ein Scan der Biosignatur des Benutzers erfolgen um dann zielgerichtet personalisierte Manipulationen vorzunehmen? Die IMEI [de.wikipedia.org] und deren Registrierung ist vielleicht schon ausreichend.

    Man muss es ja nicht kaufen oder tragen. Hoffe ich. Der Vorteil von 5G für uns, es ist leichter abzuschirmen. Silberfädendurchwirkte Kleidung wäre eine Möglichkeit neben dem hässlichen Aluhut. 😉

    Wie lange wird das noch so eskalieren?

    Das kommende Carrington-Ereignis wird alle vernetzte Technik schrotten, auch SmartMeter denke ich:

    Was würde passieren, wenn heute der größte Sonnensturm aller Zeiten losbräche? [nationalgeographic.de]

    Da bin ich zuversichtlich und bastle an meinem Intranet.

    Die Resonanzfrequenz unserer DNA ist 150 MHz. Aller „normal“ Funk basiert im Moment scheinbar auf dem ganzzahligen Vielfachen dieser Frequenz und ist daher geeignet, uns auf Körperebene zu verändern.

    Ich nutze das MF150 (150mhz.com) um DNA-Reparaturen durchzuführen. Jede nicht durchgeführte Hüft-OP entzieht dem System Energie und mindert den Transhumanismus uvm. …

    Informiert Euch, hängt zur Not Netze auf, wie Dr. Klinghardt. Aufmunterung und Hinweise für Euch (3 Min.):

    Aus der Dr. Klinghardt-Anschlussrede über Manipulationen durch die Mobilfunkindustrie [YT]

    Heil und Segen

    Antworten
    1. 49.1

      Bernhard

      Lieber Joe,

      ich würde mich gerne zum Thema DNA-Reparaturen austauschen. Wenn das für Dich in Ordnung ist, könnte der liebe Nachwächter gerne einen elektronischen Adresskontakt herstellen.

      Heil und Segen
      Bernhard

    2. N8Waechter

      Joe » „PM: info[ät]syscheck.org“

Kommentar verfassen