Artikel zu vergleichbaren Themen

45 Kommentare

  1. 1

    Ekstroem

    Wunderbar! Danke für den Text.

    Werter Siegfried, mein heutiger Beitrag ist eine Hommage auf Ihre sonntäglichen Texte.

    Zitat: „So geht wissenschaftliches Arbeiten.“

    Die Stelle möchte ich wissenschaftlich untermauern:

    Wissenschaft [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Auch im Fußball bedient man sich heutzutage wunderbarerweise der Wissenschaft. Kein Wunder ist es allerdings, daß die Fußballnationalmannschaft gestern gegen Holland eine derbe Niederlage einstecken musste. Das „deutsche“ habe ich oben absichtlich vor Fußballnationalmannschaft weggelassen, denn die Mannschaft ist keine deutsche mehr – das ist der Grund für ihren desolaten Zustand.

    „Fußball ist ein Deppensport“, sagen die einen, für andere ist es Lebensinhalt. Die Wahrheit liegt vielleicht irgendwo da draußen – oder im Innern?

    „Mit Jogi Löw und Oliver Bierhoff wird es weiter bergab gehen.“

    Für diesen Satz muß man kein Prophet sein. Gutes Beobachten und ein bisschen Logik sind da völlig ausreichend. Den Satz habe ich in meinem ersten Blog-Artikel zur Fußball-WM geschrieben:

    Fußball-WM: Eine Nachlese [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Weitere Artikel zu „Fußball und Arturo Ui“ folgten am 23.7.18 und am 9.9.18. Am 11.7.2016 hatte ich einen Artikel zur Fußball-EM geschrieben, insbesondere auch über die faszinierenden Isländer und ihr HU. Island, die letzte weiße Bastion im Fußball:

    Islands HU – EM Nachlese Teil 1 [freiheit-wahrheit-verantwortung.de]

    Ganz schön viel Fußball für den Blog. Dafür gibt es einen triftigen Grund:

    „Der Ball ist rund.“

    Antworten
    1. 1.1

      Wetterfrosch

      Muß Diese unerträgliche Werbung für Ihren Blog sein?
      Russophilus hat Sie deshalb schon deutlich angemahnt. Vielleicht passiert es Ihnen hier auch……

    2. N8Waechter

      Werter Wetterfrosch,

      wenn die Beiträge von Ekstroem für Dich uninteressant und „unerträglich“ sind, dann lies sie eben einfach nicht. Für andere Leser stellen sie möglicherweise einen Mehrwert dar und solange sich hier keine Massenbeschwerden einstellen und Ekstroem es nicht übertreibt, darf er ruhig auf seine Beiträge hinweisen. Danke für Dein Verständnis. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 1.2

      Ekstroem

      Werter Wetterfrosch,

      Werbung für meinen Blog hatte ich nicht im Sinn. Blog-Klicks sind nicht die Motivation zum Schreiben für mich. Ich kenne noch nicht mal die Besucherzahlen meines Blogs. Wie ich oben schrieb ist der Text als Hommage genau in der Art von SvX geschrieben.

      Vielleicht ist dir das „Gesetz der Wirtschaftlichkeit“ ein Begriff. Nach dem verfahre ich, versuche also, was ich habe, für das, was ich tue, zu nutzen.

  2. 2

    Kurzer

    „„Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät …“

    Zitate zu beiden Weltkriegen [die-heimkehr.info] 

    Antworten
  3. 3

    Kurzer

    „… an der Grenze jener zwei deutschen Staaten, deren Wiedervereinigung mindestens uns Jüngeren als eine mit allen Mitteln durchzuführende Lebensaufgabe erscheint!“

    Der Blumenkrieg [die-heimkehr.info] 

    Antworten
  4. 4

    Kurzer

    Ein sehr berührender Rückblick auf das Leben von Gerd Honsik, welcher, trotz seiner Fehleinschätzung, über die Arbeit in Parteien wirklich etwas verändern zu können, ein beeindruckend aufrechter und geradliniger Kämpfer für Wahrhaftigkeit und die Freiheit des Deutschen Volkes war und der uns ein beeindruckendes Werk hinterläßt:

    Gerd Honsik – Überblick über sein Leben von Dr. Herbert Fritz [die-heimkehr.info] 

    Antworten
  5. 5

    Lena

    Mit Dank an Siegfried von Xanten:

    Bilddatei

    Antworten
  6. 6

    leitwolf75

    Lieber Siegfried,

    vorweg möchte ich mich für Deine schöne Kolumne bedanken!

    Liebe Gemeinde,

    ich habe hier 3 kurze Filmbeiträge herausgesucht, in denen es um unsere Ahnen und um die Reichsdeutsche Flugscheibentechnologie geht. Beim Anschauen geht einem wirklich das Herz auf und man bekommt sehr leicht ein wohlfühlendes Gänsehautgefühl:

    New Age of Light [YT]

    Return of the Reich – Part 10- Lost in Space [YT]

    Esoteric Germania [YT]

    [Doppeleintrag entfernt. N8w.]

    Heil und Segen!
    Leitwolf

    Antworten
    1. 6.1

      leitwolf75

      Ich bitte um Verzeihung, und danke, werter N8w!

      Heil und Segen

    2. N8Waechter

      Oh, werter Leitwolf, da bin ich doch ganz großzügig. :frechgrins:

      Spaß beiseite: Ist schon in Ordnung, sowas kommt schon mal vor. Mit Deiner Rückmeldung ist mir zumindest nun klar, dass Du keinen vierten Beitrag „vergessen“ hast. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

  7. 7

    Annegret Briesemeister

    Nun, wie der Zustand, in anderen, erwartungsfrohen Umständen zu sein, veränderlich ist, so ist es dennoch nicht möglich, nur ein bisschen in diesem zu verharren. Also ganz oder gar nicht! Und in meinem Fall: Yogi oder Hagebuttentee.

    Der Esel dem es zu wohl geworden ist, ging möglicherweise nur deshalb aufs Eis, weil er zuvor mit dem Krug solange zum Brunnen ging, bis dieser zerbrach?

    Und zu den Strohhalmen fällt mir ein:

    Ich bin ein Rohr im Wind, bind‘ dich nicht an an mich.
    Ich bin ein Rohr im Wind, bind‘ nicht an mich dein Boot.
    Das wär‘ für dich, mein Kind, und für mich, der Tod.

    Wohlan denn hinan, ihr seht den Berg, und ich erkenne doch, es war nur ein Hügel. 😉

    Und mit „erneuter“, Verzeihung, erneuerter Kraft, also erklecklich ausgeruht, beginne ich den Anstieg, denn abermals krähte der Hahn.

    Der Hahn, der dich als Koryphäe, den Koniferen gänzlich abhold, auszeichnend jeden Sonntag, den der Herr werden lässt, ankündigt. Und dem du beweist, daß es noch Menschen gibt, die imstande sind, dafür zu sorgen, daß Klio sich nicht im luftigen Grabe umdrehen muss. Danke, lieber Siegfried.

    Letztlich bleibt mir noch zu sagen, auch ein Grashüpfer und eine Haselmaus gehen liebend gut zusammen. 😊

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 7.1

      Alfreda

      Zu deinem letzten Satz, liebe Gretel, kann ich nur sagen, dass das ein Wunder und ein Segen ist. 🙂

  8. 8

    Kruxdie

    Mann dankt für den wiederum vorzüglichen Text des gar nicht anzüglichen Siegfried, der diesmal auch einen Bezug auf unsere Sprache genommen hat. Und bezüglich des Dankes sei hier darauf verwiesen, daß Mann nicht wie ein Weib knicksen muß. Nun gehen mir die Worte mit „züglich“ aus und ich hinterlasse jetzt flugs ein:

    Heil und Segen!
    Kruxdie

    Antworten
  9. 9

    Axels Meinung

    Geehrter Siegfried,

    herzlichen Dank für Ihren humorvollen und tiefgründigen Artikel, den Sie zu meiner großen Freude in vorbildlicher deutscher Sprache verfasst und mit passenden Netzverweisen angereichert haben – ein wahrer Sonntagsschmaus.

    Antworten
    1. 9.1

      soliperez

      Siegfrieds sinnvolle Wortspielereien, dem Dank schließe ich mich voll inhaltlich an. Immer wieder ein geistiger Genuss, Siegfrieds Kolumne zu lesen.

      Heil und Segen

  10. 10

    Der Kräftige Apfel

    Lieber Siegfried,

    Dein Humor in Gottes Ohr.

    Hierzulande lacht man schon mal gerne über eigentlich Schreckliches und Absurdes – das ist der wundervolle Galgenhumor, mit dem man sich neben das Geschehen stellt und fragt: „Und was machst Du so?“

    Du bist ein Meister des Galgenhumors und schlägst mit dieser Klappe dreierlei Fliegen:

    Zum einen ärgern sich die Dunklen (nicht: Schwarzen) darüber dankenswerterweise zu Tode, während zum anderen die Anderen sich königlich auf dem gemeinsamen Spaziergang amüsieren. Und was täten wir ohne Deine Vorstöße in die Untiefen unserer Muttersprache, die uns dadurch wieder einmal auf den Schoß nehmen und liebhaben kann.

    Herrlich!

    Heil und Segen!
    Der Kräftige Apfel

    Antworten
  11. 11

    freierMensch

    Hallo zusammen,

    hier ein Artikel welcher sich mit der Bayernwahl befasst und zu einem eindeutigen Ergebnis der Wahlmanipulation kommt:

    Wahlbetrug in Bayern? Die Ergebnisse der bayerischen Landtagswahl im Benfordtest [mannikosblog.blogspot.com]

    Sollte mich auch nicht wundern, dass die Deutschen heutzutage einfach gestrickt sind, um mit anderem Worten blöd zu sagen, ist mir wirklich bekannt. Und dass fast 20% so eine Grinsebacke von den Grünen wählen, kann ich mir aber nun wirklich nicht vorstellen oder es ist wirklich sehr schlecht um unser Land bestellt. Bitte lieber Gott, lass Hirn regnen.

    Antworten
    1. 11.1

      Amelie

      Vermutlich wurden schon die Umfragewerte vor der Bayern-Wahl frisiert, dann ist das Wahlergebnis besser vermittelbar. Zu dieser grünen Schreihälsin passt das Bild vom werten N8Waechter ganz hervorragend.

      Wie bekannt: Wenn Wahlen etwas verändern würden, wären sie längst abgeschafft.

      Und dann sagt dieser Schäuble mal etwas annähernd Richtiges, dann fällt ihm dieser Drehhofer wieder in den Rücken:

      Wegen Aussagen zu Merkel: Jetzt knöpft Seehofer sich Schäuble vor [t-online.de]

    2. 11.2

      Amelie

      Ergänzung zu Wahlfälschung hier:

      Landtagswahl kurios: 110% Wahlbeteiligung und Wahl nach 18 Uhr [br.de]

      Und schätzungsweise ist das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

  12. 12

    scio nescio

    Lieber freierMensch,

    bzgl.: „… die Deutschen heutzutage einfach gestrickt sind, um mit anderen Worten blöd zu sagen …“

    Entschuldige, da muss ich Einspruch einlegen:

    1. werden die Deutschen seit ca. 70 Jahren v.a. von den Medien, Universitäten, Schulen usw. antideutsch manipuliert
    2. verlassen seit längerem immer mehr Deutsche das Land (2016 z. B. haben lt. Statistischem Bundesamt (da glaube ich mal der Statistik 😉) 281.000 Deutsche dies getan.)
    3. leben wohl in Deutschland 10,6 Mill. Ausländer, bzw. 23,9 % Deutsche mit Migrationshintergrund –> also knapp jede 4. Person …
    4. erinnere dich bitte nur an all die wissenschaftlichen Errungenschaften der Deutschen wie z. B. die Erfindung des Autos von Karl (ein-geamerikanischt von Wikipedia in ‚Carl‘) Friedrich Benz, den wenig bekannten deutschen Computer-Erfinder Konrad Zuse (Bill Gates profitiert davon) etc. pp.

    Dann möchte ich noch etwas Wichtiges anfügen:

    Der Chefpropagandist der Briten, Sefton Delmer, äußerte sich nach dem Sieg über die Deutschen wie folgt:

    „Mit Gräuelpropaganda haben wir gewonnen. Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Gräuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und diese selber so durcheinander sein werden, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig.“

    Mit freundlichen Grüßen 🙋‍♂️

    Antworten
    1. 12.1

      Amelie

      scio nescio,

      gerne würde ich mich dem Einspruch anschließen, jedoch sehe und erfahre ich tagtäglich, wie einfach gestrickt die Bio-Deutschen inzwischen sind. Ich habe in meinem Umfeld Ingenieure, die wörtlich sagen, uns geht es doch so gut und ein anderer Ingenieur in Bayern sagte, dass er CSU wählt. Ich habe ihm noch vor der Wahl diverse Informationen zukommen lassen, worauf er gar nicht mehr antwortete.

      Und weiter kann ich in meinem näheren Umfeld sehen, wie sich Bio-Deutsche den Doppel-Pass-Besitzern und den neuen Goldstücken, sehr dunkel gefärbt, regelrecht anbiedern. Es ist zum heulen. Sie sind, und wollen einfach gestrickt bleiben!

      Sie sind einfach nicht zugänglich für aufklärende Informationen. Sie wollen einfach nicht gestört werden. Einmal umgedreht reicht ihnen völlig aus. Zurück in eine „urdeutsche“ Ausrichtung ist ihnen zu mühevoll und unbequem oder es reichen die Gehirnwindungen nicht. Leider!

      Die einmal erreichten Pfründe reichen aus und deshalb werden sie das einzige Mittel, das dieses System zum Einsturz bringen könnte – sofort bundesweit die Arbeit niederlegen – niemals vollziehen. Die Drecksarbeit sollen bitte doch die anderen machen.

      Punkt 4 widerspreche ich keineswegs, doch ist das Vergangenheit. Wenn nicht ein Wunder geschieht, wird unsere Zukunft niederschmetternd sein.

    2. 12.2

      Annegret Briesemeister

      Zu 12.1: Liebe Amelie,

      ich möchte bezüglich „einfach gestrickt“ etwas einwerfen. Auch ich benutze diese Bezeichnung um irgendwann feststellen zu dürfen, daß es oft einfach gestrickte Menschen waren, die aufrechter, treuer, ehrlicher und zuverlässiger an meiner Seite standen, als so viele andere, die durchaus einen intellektuellen Hintergrund hatten.

      „Einfache“ Menschen diskutieren nicht viel herum. Sie haben oft so etwas wie Herzensbildung. Da wird schlicht gespürt, was ist falsch, was richtig, was gerecht, was ungerecht.

      Ich meine also, daß es nicht das „einfach gestrickt“ sein ist, das die Menschen davon abhält jetzt bewusst zu werden und Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen.

      Heil und Segen
      Annegret

    3. 12.3

      Alfreda

      12.2: Liebe Gretel, da möchte ich dir unbedingt rechtgeben.

      Berufsbedingt habe ich oft mit „einfach Gestrickten“ zu tun und kann bestätigen, dass es unter ihnen einen, meiner bescheidenen Meinung nach, höheren Anteil an Aufwachwilligen gibt als in Intelektuellenkreisen.

      Bei dieser Gelegenheit möchte ich einen Verweis einstellen, den ich in meinem Haus- und Hofforum gefunden habe. Es geht dabei um automatisierte Politikmeinung:

      Non-Player Characters (NPCs) und das automatisierte politische Denken [dushanwegner.com]

  13. 13

    Jan

    Netzfund:

    Die Preußen besitzen den Schlüssel zum Weltfrieden [bismarckserben.org]

    Ist das der „Schlüssel“ oder wieder nur eine Finte?

    Heil und Segen!
    Jan

    Antworten
    1. 13.1

      N8Waechter

      Ist das der „Schlüssel“ oder wieder nur eine Finte?

      Werter Jan,

      das hört sich alles nachvollziehbar und logisch an, doch lies mal aufmerksam hier:

      Franz II. – Zwei Jahre mit zwei Kaiserkronen [de.wikipedia.org]

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. N8Waechter

      Nachtrag:

      Und aus dem Text des Beitrags:

      … warum Winston Churchill auf der Konferenz von Teheran 1943 verlauten liess: „Ich möchte betonen, dass Preußen die Wurzel allen Übels ist.“

      Aus Sicht des „Empire“ ist diese Aussage nicht nur nachvollziehbar, sondern wohl auch richtig. Jedoch bezog diese sich kaum auf das Preußische Kaiserreich, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Gründung Preußens als Königreich 1701 und allem, was daraus folgte und mit den Gebietsansprüchen des Königreichs Preußens in Zusammenhang stand (besser: noch heute steht). 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 13.2

      Schmidte

      Sind Könige und Kaiser nicht nur Lehen gewesen? Eingesetzt vom Vatikan, nur um zu verwalten? Oder irre ich?

    4. N8Waechter

      Der Kaiser des HRR, werter Schmidte, war die Schutzmacht Roms. Dies sollte Deine Frage beantworten. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    5. 13.3

      Erenion

      Lieber Leser,

      auf den interessanten Hinweis des N8Waechters, möchte ich kurz eingehen.

      Franz II. hat mit der Erklärung zum „Kaiser von Österreich“ einen Kardinalfehler begangen. Für sich und möglicherweise für alle seine Nachfolger in seinem Amt.

      Der römische Kaiser war der Schutzherr (Lehensherr) der Kirche und „Herrscher über den Erdkreis“. Als er den Titel des Kaisers von Österreich annahm, verzichtete er bereits auf die mit dem Titel des römischen Kaisers verbundenen Ansprüche und verwirkte sie damit für sich und seine Nachfolger.

      Meiner bescheidenen Meinung nach, hätte er bereits bei der Selbstkrönung Napoleons auf das Schärfste reagieren müssen. Niemals hätte er es dulden dürfen, dass ein anderer als er die Nachfolge der Weströmischen Kaiser beansprucht. Napoleon hatte mit seiner Krönung, in Anwesenheit des Papstes, genau das getan. (Bilddatei)

      Außerdem nahm Napoleon in Anspruch, König von Rom zu sein. (Bilddatei)

      Nochmals zu Erinnerung. Der römische König hat einen originären Anspruch auf die Kaiserkrone … (siehe unter Geld und Glauben)

      Jedoch hat Napoleon sich das nicht allein ausgedacht. Denn Franz I. von Frankreich hatte, im 16. Jahrhundert, bereits ähnliche Pläne. Denn die Spitze des unter seiner Herrschaft erbauten Schlosses Chambord [de.wikipedia.org] ist eine Kaiserkrone mit der französischen Lilie.

      HuS

  14. 14

    Lena

    Das Blatt hat sich gewendet – ein völlig neues Rauschen über Trump im US-Blätterwald kann endlich beginnen [epochtimes.de]

    Donald Trump darf als der ehrlichste Präsident der modernen amerikanischen Geschichte in Erinnerung bleiben.

    Heil und Segen uns allen!
    Lena

    Antworten
    1. 14.1

      Mike

      Na, lassen wir die Vorschusslorbeeren mal beiseite, es lassen noch eine Menge Taten auf sich warten bevor man dem zustimmen könnte.

      Erinnert mich jetzt gerade ein wenig an den Friedensnobelpreis im Voraus für Obama, nur von der anderen Seite. Hoffen wir, dass ist die einzige Gemeinsamkeit!

  15. 15

    LKr2l

    Die „Wähler“ im Land der Weißwürschte, mit süßem Senf und einer Breze plus ein Weißbier. Weißbier deshalb, um dem Gärungsvorgang das nötige Treibmittel zu geben, dass es in Form von Gas aus dem Ablassventil hin zu den Anhängern von Anton H. und deren Parteigesocks und deren Nasenhöhle findet. Anders ist es nicht erklärbar, das Wahlergebnis.

    Ok, Manipulation wird es auch hier gegeben haben, wie bei jeder demokratischen Wahl. Erklärt hingegen jedoch nicht, dass es immer noch so viele Leute gibt, die dann auch tatsächlich „wählen“. Kann also nur mit den Würschten + süßem Senf + Breze + Weißbier erklärt werden.

    Und wenn ich da nur eine Sekunde darüber nachdenke, so spielte mein Herz einen Mollakkord. Keine wilde Hingabe, eher ein entfernter Verwandter. Jedoch mit dem Wunsch, in ihre Seele zu sehen, irgendeine Lösung zu sehen. Quasi angewandte Metaphysik. Metaphysik ist das Studium des Seins, falls und sollte jemand hierzu eine Frage stellen, so weiß der Jemand nun gründlich Bescheid.

    Und habt Ihr Euch mal die „männliche“ Anhängerschaft des Anton H. und Co. beschaut? Lauter Hänflinge. Gekleidet sind diese Hänflinge mit gefüttertem Irgendwas, jedoch mit den vorschriftsmäßig montierten Lederflicken an den Ärmeln. Aus schwerem Flöz gehauen, die Lederflicken. Besold sind sie meist mit alten, abgewetzten Mokassins-Imitaten – im Nepal-Stil. Tres chic! – um es mal im Froschfresserslang zu formulieren.

    Aber so richtig zu kurbeln im Hirn fängt es an, wenn sich die Betschwestern unter die lederbeflickten Hänflinge mischen. Ziehen sozusagen die „Herr, verleih mir die Kraft“-Nummer, die sie auf den Priesterseminaren lernen, ab. Und wenn man sich erdreistet, sie zu fragen, welch Teufelchen sie geritten hat, hier so eine Nummer abzuziehen, so kommt ihre rechte Hand hoch, der automatische Reflex, wenn sie verärgert sind. So viele Jahre konnten sie folgenlos um sich schlagen, dass sie sich nur mit allergrößter Selbstbeherrschung selbst zur Räson bringen können. Quasi mit: „Herr, verleih mir die Kraft“ …

    Ich habe mal so einen Heini in seinem Tempel gefragt, nachdem er angeschlichen kam wie ein Indianer auf Spurensuche, ob es das Geschäft ankurbeln würde, wenn sich so eine Statue, die da zuhauf rumstehen, bewegen würde? Da war es vorbei von wegen „Herr …“. Natürlich, besser wäre gewesen, ich hätte um ein Gespräch mit Inge Meisel gebeten …, aber lassen wir das, gibt nur üble Schwingungen an so einem Ort, wo sich so viel Elend abspielt.

    Natürlich ist all das o.g. bloß ein Gerücht, das sich als Tatsache maskiert hat, um es mal konzis auszudrücken.

    Darauf ein dreifaches SH.

    Antworten
  16. 16

    freierMensch

    Liebe Lena,

    ob sich das Blatt auch hier wenden wird? Einen sehr guten und gelungenen Artikel, welcher schon 3 Monate alt ist, kann man hier (Ehemaliger Liberaler fordert “Walk Away“, Geht weg. Wein Aufruf an die Demokraten, Trumps Partei zu wählen [tagesereignis.de]) lesen oder hören.

    Dasselbe Problem, wie es in dem Artikel beschrieben ist, haben wir auch hier in Europa. Es ist praktisch wie ein Spiegelbild. Es scheint ein Problem unserer Zeit zu sein.

    Ob diese Kräfte ihren Irrtum erkennen und die, welche ihnen hinterherlaufen das ebenso? Ich glaube kaum. Das eigenständige Denken ist den meisten abhanden gekommen. Es geht nur darum, sich wegzuducken oder der Masse zu gefallen und diese ist nun mal sehr weit links. Wer es trotzdem wagt muss mit massiven Konsequenzen rechnen.

    Zum Stichwort „der Masse gefallen“ ist dazu zu sagen, dass dieses ja schon immer gefördert wird. Sei es durch das Vereinswesen oder der Schule/Uni. Wer sich dem entzieht, ist ein Einzelgänger und kann froh sein, wenn er nicht ausgegrenzt wird. In den alternativen Medien sind wir uns wohl fast alle recht einig darüber, aber wir erreichen die anderen Menschen nicht. Wer schon bei den freien Medien liest, gilt für mich schon als erwacht oder befreit.

    Das Problem wird es immer sein, die Masse zu erreichen, welche in den freien Medien nicht nach Informationen sucht. Um dieselbe Botschaft, wie in dem Video, hier in Deutschland an den Endverbraucher zu bringen, müsste sich schon eine wirkliche Persönlichkeit finden, welche zur besten Sendezeit auf das Problem hinweist und das sehe ich als recht unwahrscheinlich an.

    Was uns bleibt ist der Zuspruch untereinander, bis wir abgeholt werden.

    Antworten
    1. 16.1

      Ekstroem

      Hier ein YT-Video über die wachsende Walk-Away-Bewegung:

      The Walkaway Movement Is Growing! [YT]

      Selbst Hellywood wird vom „Wind of Change“ erfaßt. Sehr interessantes Video:

      Jon Voight (Part 1) #Walkaway & Donald Trump [YT]

  17. 17

    Frigga

    Zu 13 und 14:

    N8W, wer ist der durch Kriegsgefangenschaft verhinderte Agnat? Bedeutet die „Kriegsgefangenschaft“ die fortbestehende Besetzung des Reiches durch die Alliierten? Wieso erwähnst Du die Habsburger, haben die denn nicht alles verspielt, nachdem Otto von Habsburg den Kalergi-Plan befürwortet und finanziert hat?

    Mir wäre dies bedeutend sympathischer und angemessener unter verschiedenen Aspekten.

    Georg Friedrich Prinz von Preußen [de.wikipedia.org]

    H u S

    Antworten
    1. 17.1

      N8Waechter

      Werte Frigga,

      wer tatsächlich die Rechte hat, ist eine der entscheidenden Fragen. Ich denke da an das Kulmer Land und was daraus geworden ist. 😉

      Und was die Habsburger angeht, die haben es nicht erst 1806 vergeigt, sondern bereits mit Einsetzen der Reformation, als die Habsburger auf dem Höhepunkt ihrer Macht waren. Ob sich aus 1806 für die überhaupt noch ein Anspruch ableiten lässt …?

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 17.2

      Clara Schumann

      Werter N8Waechter,

      bezüglich Kulmer Land und alten Rechten begegnete mir vor wenigen Tagen diese Textstelle:


      Wenn wir die Silbe Cul runisch schreiben, so kommen wir der Bedeutung noch näher. C oder K entspricht der … Kaun- oder Königs-Priester-Rune, enthält also das Können, die Kunst, auch die Gunst der Himmlischen und der Irdischen. Ul löst sich auf in U, die … Ur-Rune, und … L, die Laf-Rune, also Ur-laf zusammengezogen, ein Wort was Ur-Leben oder Ur-Liebe besagt. Cul wäre also nach seiner Wortbedeutung die Macht der Ur-Liebe. Es ist nun bezeichnend, daß viele alte heilige Kult-Orte noch heute in ihrem Namen diesen Ursprung bewahrt haben, wie z. B. Köln, Kulm, (K)Ulm. Nach Kölleda in Thüringen kamen übrigens die ersten Culle-deer im 6. Jahrhundert.

      Wenn Rom später den nordischen Königen das Imperium Romanum abtrat oder anbot, dann sicher nicht ohne guten Grund und alte Rechte. Es gab den Erben der alten Ur-Troja im Norden oder auf Atlantis das, was ihnen gebührte, nicht freiwillig, wahllos, sondern unter irgendeinem Überlieferungsdruck oder Zwange, den wir heute nicht mehr ganz durchschauen können.

      (Gorsleben, Rudolf: Hoch-Zeit der Menschheit)


      Heil und Segen
      Clara

    3. N8Waechter

      So funktioniert Gruppenbewusstsein. Aufrichtigen Dank, werte Clara Schumann! Das Puzzle wird langsam zu einem Bild. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    4. 17.3

      Annegret Briesemeister

      Zu 17.2: Liebe Clara Schumann,

      auch ich möchte dir danken. Es ist wahrlich immer wieder ein Geschenk, wenn ein jeder von uns einen gewichtigen Teil zum großen Ganzen beiträgt. Und ich spüre mehr und mehr, daß wir wohl jeder zu den „Puzzleteilchen“ geführt werden, die für uns dargeboten und dann durch uns in die Gemeinschaft eingebracht werden.

      Heil und Segen
      Annegret

  18. 18

    Jan

    Rechte, Kulmer Land, da finde ich das Buch:

    „Das alte kulmische Recht“, aus dem Jahre 1838.

    Steht vielleicht in diesem Buch wer die Rechte hat?

    Bei Wikipedia steht folgendes [de.wikipedia.org]:


    Der Alte Kulm wurde nicht vom Deutschen Orden geschaffen und von ihm nie offiziell anerkannt, wurde aber bis 1400 in allen größeren Städten des preußischen Ordensstaates rezipiert und war seitdem im Gebrauch. Es ist ein seit den 1380er Jahren nach schlesischen Quellen (Systematisches Breslauer Schöffenrecht) entwickeltes Rechtsbuch. Die Vulgatfassung lag spätestens 1394 vor (Entstehungsjahr der ältesten bekannten Handschrift). Die ursprünglichen acht Bücher wurden neu gruppiert und auf fünf verteilt; im fünften Buch sind zusätzlich Stücke aus dem Schwabenspiegel eingearbeitet.

    Im 16. Jahrhundert erfolgte eine Revidierung und Glossierung des Alten Kulm, der nunmehr Landesgesetz wurde. Weitere Überarbeitungen erfolgten im 17. und 18. Jahrhundert. Die neue Fassung Das Vollständige Culmische Recht wurde unter Mitarbeit von M.C. Hanow 1767 bei Joh. Fr. Bartels in Danzig gedruckt und verlegt.


    Heil und Segen!
    Jan

    Antworten
    1. 18.1

      N8Waechter

      Ein Teil des Puzzlestücks, werter Jan. Aufrichtigen Dank! 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 18.2

      Jan

      Neuer Versuch: Kulmer Land und altes Recht

      Auszug von hier:

      „Das Kulmische und Oletzkoische Maß in Preußen.” [preussische-masse.de]


      „Aber alle militärischen Bemühungen des masowischen Fürsten die Region der Prussen zu unterwerfen blieben vergebens und so entschloss sich Herzog Konrad von Masowien 1226, den Deutschen Orden zu Hilfe zu rufen. Dieser sollte den nördlichen Nachbarn befrieden und das Christentum den Prussen bringen. Für die Hilfe gegen die heidnischen Prussen überlässt 1230 Herzog Konrad von Masowien dem Deutschen Orden zum Dank das eroberte prussische Kulmer Land.

      Kaiser Friedrich Ⅱ., hat 1226 in der Goldbulle von Rimini, das zu erobernde Land, das als Gebiet der Prussen (confinia Pruthenorum) oder als prussische Gegend (partes Pruscie) bezeichnet wird, dem Deutschen Orden schon mal im Voraus verliehen und nahm diesen Ordensbesitz auch gleich in kaiserlichen Schutz. Am 3. August 1234 nahm Papst Gregor Ⅸ., Kaiser Friedrichs Ⅱ. entschiedenster Gegner, mit der päpstlichen Bulle von Rieti das Land, das vom Deutschen Orden erobern wurde, in das Eigentum des heiligen Petrus auf und übertrug es dem Deutschen Orden zur Verwaltung mit der Auflage, dieses Land dürfe keiner anderen Herrschaft unterstellt werden, also auch nicht der des Kaisers.

      Der Hochmeister, sowie seine Nachfolger sollen die Gerichtsbarkeit und Herrschaftsgewalt in ihrem Territorium so ausüben, wie sie ein Reichsfürst in seinem Lande zu pflegen tue.“


      Danach gehört das Land dem Deutschen Orden!?

      Heil und Segen!
      Jan

  19. 19

    Sascha171

    Ich lese, der Kaiser des HRR war die Schutzmacht des Vatikans. Dem stimme ich voll zu, denn damit sind die Habsburger gemeint.

    Was jedoch das Gottesgnadentum des Deutschen Kaiser angeht, so liegen die Dinge etwas anders: Es ist ein protestantisches Kaisertum (!) und vor diesem Hintergrund sollte man dringend auch mal das Reichskonkordat beleuchten:

    Das Gottesgnadentum des Deutschen Kaisers [bismarckserben.org]

    Antworten

Kommentar verfassen