Artikel zu vergleichbaren Themen

137 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung! Und bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt, fasst Euch möglichst kurz! Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Danke!

    P.S.: Durchgehende Großschreibung ist in diesem Forum ebenso unerwünscht, wie durchgehende Kleinschreibung. Wenn jemand etwas betonen möchte, bediene er sich bitte der folgenden Möglichkeiten:

    Wichtige Info:

    Durch die letzte automatische Aktualisierung der Betriebsweichware dieser Netzseite scheint es aktuell zu einem Fehler bei der Kommentierung zu kommen. Sollte ein Kommentar nach dem Absenden nicht als “… muss noch moderiert werden“ angezeigt werden, bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    N8w.

  2. 2

    Jürgen

    Next Phase Starts Now… [reddit.com]

    Sehr nette Betrachtungsweise, was gerade passiert.

  3. 3

    Thorson

    Herzlichen Dank, werter N8wächter,

    der finale Akt kann gerne eingeleitet werden. Selbst wenn es uns den Boden aus dem Fass haut, nur zu.

    Ich denke der größte Teil der Leserschaft ist soweit vorbereitet, dass etwas sehr großes vor der Tür steht. Nur unsere Koma-Mitbürger-Patienten werden damit nicht fertig werden, wenn die Illusion vollständig zusammenbricht. Wenn ihnen von jetzt auf gleich der Boden unter den Füßen entzogen wird, dann wird nach jedem Strohhalm gesucht, wenn es die überhaupt dann noch gibt.

    Wir werden überrascht sein, ja, aber nicht derart aus den Socken gehauen werden, wie unsere Mitbürger, welche noch extrem verbandelt sind im System.

    Wachsamkeit ist angesagt, aber kein übermütiges Handeln. Unsere Geduld wird bald belohnt.

    Heil und Segen
    auf all unseren Wegen

    1. 3.1

      gstauderwaugerl

      „Der finale Akt kann gerne eingeleitet werden. Selbst wenn es uns den Boden aus dem Fass haut, nur zu.“

      Sehr gut gesagt, Daumen hoch!

      Übrigens, bin ich gerade über die neue Sky-Werbung gestolpert. Es gibt jetzt Sky Q …:

      Das neue Sky Q [sky.at]

      Hmm…

  4. 4

    Kruxdie

    Beim Standard wird (natürlich) in das gleiche Horn gestoßen wie bei den Ami-Spottdrosselmedien. Aber das war ja zu erwarten. Im Standardartikel wird auch von einem Professor (Spottdrosselprofessor!?) berichtet, daß die Q-Bewegung nur wenige Anhänger hätte. Na klar, bestimmt, und zu Weihnachten kommt dann auch der Weihnachtsmann, versprochen. 😀

  5. 5

    Claus

    Was wäre bei vergleichbaren Auftritten wohl in Deutschland passiert?

    Security … Rauswurf, womöglich gewaltsam?

  6. 6

    Teemu

    Das war ja jetzt ein sehr guter Vorgeschmack, wie die MSM auf Q reagieren werden … war auch nicht sehr überraschend. Sie holen halt die eine Schublade hervor, die sie haben: Verschwörungstheorie.

    Gespannt bin ich nun auf die Reaktionen, die von der Q-Gruppe kommen werden. Eigentlich müsste die Gruppe hinter Q sehr gut darauf vorbereitet sein. Es scheint mir, die haben nur darauf gewartet, dass sie von den MSM „entdeckt“ werden (haben diese ja quasi aufgefordert „so fragt doch endlich“).

    Mit großem Interesse warte ich, wie Q jetzt vorgehen wird. Irgendwie scheint mir, als ob diese MSM oder der sog „Gegner“ in eine Falle getappt sind … mit diesem „Verschwörungstheorie“-Geschwurbel. Stellt Euch bloß vor, jetzt würden in den nächsten Tagen Fakten, Fakten und nochmals Fakten präsentiert werden oder Vorhersagen gemacht werden, die wirklich passieren. Dann ist die Katze aus dem Sack. Viele, viele Menschen werden Q jetzt verfolgen, da sie darauf aufmerksam gemacht wurden.

    (Für mich ist es immer noch unbegreiflich, dass die nichts Anderes auf dem Kasten haben, als „Verschwörungstheoretiker“ schreien … ich meine ehrlich, bitte … man muss sich fast schon fremdschämen)

    Alles Liebe aus dem hohen Norden!

    1. 6.1

      soliperez

      „Verschwörungstheorie“ und der zustimmende „Verschwörungstheoretiker“, eine der Totschlagkeulen für Hinterfragende. Erfunden wurde der Begriff von der CIA in den Sechzigern des letzten Jahrhunderts, für alle die den fast lächerlichen, traurigen „Warren-Report“ zur Ermordung von JFK anzweifelten.

      Ich gebe zu, ich bin seit der Ermordung von JFK einer dieser „Verschwörungstheoretiker“, da ich dem „Warren-Report“ von Anfang an nicht getraut habe.

      Und immer wieder werde ich von den offiziellen Massenmedien in die einmal erfundene und dann bewährte Ecke des „Verschwörungstheoretikers“ gedrängt, wenn ich aktuelle Ereignisse in ihrer Darstellung in den Massenmedien, wie 9/11, anzweifle, so auch, wenn ich die offiziellen Todesursachen von tief verwobenen Abweichlern des Tiefen Staates (Barschel, Möllemann, Haider …) in Frage stellte.

      Eine Frage von mir an den N8Waechter:

      Möglicherweise ist sie hier im Forum schon beantwortet und von mir nicht gefunden worden. Ich schätze JFK sehr, bin jedoch ein wenig verunsichert durch den Artikel Hat JFK seinen Tod vorgetäuscht, um die Schattenregierung im Untergrund anzuführen? welcher auf den Artikel von mileswmathis basiert.

      Mileswmathis ist in meinen Augen ein hervorragender Rechercheur im Weltnetz, kommt jedoch für meinen Geschmack oft auf Folgerungen, welchen ich nicht zustimmen kann. Trotzdem interessant. Ich weiß halt nicht, wie ich das einordnen soll. Möglicherweise gibt es hier schon Meinungen dazu?!

      Heil und Segen uns allen

    2. N8Waechter

      Werter soliperez,

      dies ist jetzt eine eher spontane Antwort:

      Dass John Fitzgerald Kennedy auf offener Straße in Dallas mit wundersam um die Ecke fliegenden Kugeln erschossen wurde, steht für mich (mein derzeitiger Erkenntnisstand) außer Frage. Ob sein Sohn womöglich nicht bei besagtem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist, vermag ich nicht abschließend zu beurteilen. Jedoch ergibt es einen gewissen Sinn, sich dieser These zu öffnen, denn JFK jr. hätte gewiss noch eine Menge offener Rechnungen.

      Wie auch immer, wir bewegen uns hier in den Tiefen des Kaninchenbaus oder wahlweise der Weihnachtskeksdose (ich wundere mich gerade, dass dieses Wort der Korrekturweichware bekannt ist …? 😉 ). Ob wir jemals auf den wirklichen Boden des Kaninchenbaus hinabsteigen werden, ist allerdings fraglich.

      Wichtig ist dagegen, dass wir uns einfach nicht mehr länger ein X für ein U vormachen lassen und unserem Herzgefühl vertrauen, wenn es um dieserlei (» kennt die Korrekturweichware bezeichnenderweise nicht …) Dinge geht.

      Generell möchte ich anmerken, dass wir – gilt für uns alle! – nicht für uns in Anspruch nehmen sollten, alles (!) zu wissen. Es wird wohl immer Geheimnisse geben und vermutlich ist es auch gut so – zumindest, was unsere Jetzt-Zeit angeht, denn die Wahrheit könnten sicher nur wenige verkraften.

      So gilt es jedem von unssich stets sich die Frage zu stellen: „Ist dies meine Aufgabe?“

      Damit ist an sich alles gesagt. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 6.2

      soliperez

      Werter N8Waechter,

      danke für die spontane, schnelle Antwort.

      Ja, das denke ich auch, ob wir jemals auf den wirklichen Boden des Kaninchenbaus hinabsteigen werden, ist fraglich.

      Es bleibt spannend.

      Heil und Segen

    4. 6.3

      sherina

      Die Frage ist auch: Ist es wirklich notwendig auf den Grund des Kaninchenbaus hinabzusteigen? Geht es vielleicht auch anders?

      Heil und Segen
      Sherina

    5. 6.4

      Missie Mabel

      Teemu,

      „… man muss sich fast schon fremdschämen!“

      Ja, dass muss man wirklich. Dass sie keine echten Journalisten sind, wiegt schon schwer genug, aber dass sie auch kein Hirn haben, wiegt fast noch schlimmer. Wenn 17 Leidmedien eine Sache unisono verreißen, ist immer Vorsicht geboten, vor allem weil Q weltweit schon derart Fahrt aufgenommen hat.

      Ich habe Q von Anfang an vertraut, weil er auf mich sofort authentisch wirkte. Für ein Fake ist er viel zu intelligent gemacht, mit so viel profundem Wissen, was man sich nicht in einigen Wochen aneignen kann.

      Und da sind wir beim Thema Eigenwut der MSM, die es natürlich nicht vertragen können, dass man sie so genial aufs Kreuz legt. Und weil sie sich selbstredend nicht selbst ohrfeigen, dreschen sie auf die Leser ein.

      Dass unsere Spottdrosseln Q bisher ignorieren, finde ich begrüßenswert, sorgt es doch für Ruhe und einen größeren Überraschungseffekt. ☺

      Es passiert übrigens sehr viel im Moment. Augen und Ohren auf!

      Ein Bekannnter beschwerte sich über den morgendlichen Fluglärm vorgestern: Flugintervalle im 20 Sekundentakt und das über einen längeren Zeitraum …

      Gott mit uns,
      Missie

    6. 6.5

      Erdbeerschorsch

      @Teemu (6)

      „Viele, viele Menschen werden Q jetzt verfolgen, da sie darauf aufmerksam gemacht wurden.“

      Das glaube ich nicht. In den Artikeln steht ja, daß die Themen „Verschwörungstheorien“ sind und das assoziiert beim Normalo, daß man sich ziemlich lächerlich machen würde, sollte man sich damit beschäftigen.

      Neugier weckt das höchstens bei schon Halbaufgewachten und das dürfte nicht die Mehrheit sein. Und selbst die müssten sich erstmal die Mühe machen, die richtigen Seiten zu finden und wenn sie fündig werden, dann schrecken die kryptischen Infos eher ab, als daß sie zum Nachforschen animieren.

      Ich finde es gut, daß Q jetzt öffentlicher wird, aber ich denke, einen großen Effekt wird das nicht haben.

  7. 7

    Annegret Briesemeister

    Nun, zumindest hat ntv gestern in seinen Texten noch die verwirrte Roseanne Barr erwähnt. Was mir allerdings auffiel, der Artikel war alt. Er stammte vom Tag nach dem Absetzen der zweiten Staffel ihrer Serie.

    Und so hatte ich eigentlich den Eindruck, als hätte man „von oben“ 😉 eingegriffen und den Text hineingemogelt. Da ich nicht mehr täglich das TV-Gerät nutze, könnte ich als echter „Aluhutträger“ annehmen, daß es dann gestern genau so sein sollte. Mein Name ist Fall, Reiner zu Fall. 😉

    Heil und Segen uns allen
    Annegret

  8. 8

    Teemu

    Nachtrag zu meinem vorherigem Beitrag:

    Ich schwöre, ich habe den Beitrag oben, „Next Phase Starts Now“, nicht gelesen, als ich meinen Text verfasst habe … Aber es ist quasi das gleiche in grün 🙂 … oder deutsch. 😉

    Liebe Grüße

    1. 8.1

      Jürgen

      Gut dass du es hier auch auf Deutsch so verfasst hast. 😉

      Bist ja schon ein richtiger “Anon“ in deinem Denken. 😂👍

  9. 9

    Thomas

    Hallo in die Runde,

    „Boom!“, jetzt geht die Hetze los.

    Ich habe mir den Tweet von Jim Acosta angeschaut, man reiche ihm ein Taschentuch – die Presse ist nicht euer Feind … ha, ha. Diese schmierige Type bekommt in den Kommentaren soviel Stoff, recht so.

    In der Pressekonferenz gefiel mir sehr, das Präsident Trump keine gewalttätigen Gruppen unterstützt. Also, liebe Anons, Füße still halten und die Show genießen.

    Auch die Ankündigungen für Juli sind meiner Meinung nach für die dunklen Minusmenschen gewesen, um sie zu übereilten Gegenmaßnahmen zu provozieren. Es läuft …

    Viele Grüße
    Thomas

    P.S.: Ein Bienchen für deinen Fleiß, lieber N8Waechter.

    1. 9.1

      soliperez

      Ich sende noch ein zweites Bienchen für den Fleiß des N8Waechters, so viele Informationen könnte ich alleine gar nicht finden, in meiner mir verbleibenden kargen Freizeit außerhalb des Hamsterrads. Deshalb auch von mir, vielen Dank an den N8Waechter.

      Besonders gefiel mir in seinem obigen Text der Abschluß:

      Es macht den Anschein, als sei der Deckel nun endgültig vom Topf geflogen… und damit dürfte das Endspiel nun eröffnet sein.

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen

  10. 10

    Norddeutsches Urgestein

    … und was erreichen die Spottdrosselmedien damit? Jeder noch halbwegs normal denkende Amerikaner wird etwas über die Hintergründe wissen wollen und fängt an, sich im Netz zu informieren. Ergo, die QAnon-Gemeinde wird noch stärker.

    1. 10.1

      E.t

      Was hat mir Q gebracht? Seit 10.17 mit dabei, tja, der Sumpf mit all den Bildern.

      Ich wollte oft in die heile Welt zurück, das kannte ich alles nicht, schwer zu packen, wie wir Menschen missbraucht wurden. Ich dachte, die scheiß-Ami, überall zünden sie alles an … habe sie gehasst. Die deutschen hassen sich von allein, obwohl unschuldig, aber jetzt werden wir durch Q wach und das wird ein Tsunami. 😃

  11. 11

    Amelie

    Wenn „die“ von Verschwörungstheorie reden (und dann auch noch so massiv), können „wir“ sicher sein, dass wir im Wesentlichen richtig liegen.

    1. 11.1

      N8Waechter

      👍

  12. 12

    kirschenkraft

    Guten Abend,

    anbei die Abbildung der allgemein kommunizierten Form des „Aufgewacht-Seins“ in BrDistan:

    Bilddatei

    Deutsche Geschichte, etc. pp. bitte nachsitzen. ((Sie)) geben sich noch nicht mal mehr Mühe, ihre Absichten zu verstecken. Völlig dreist. Die Rechnung kommt.

    Kameradschaftliche Grüße,
    Kirschenkraft

    1. 12.1

      Wolf Messing

      @Kirschenkraft

      Arme, verirrte Seelen. Sie wissen es nicht, sie können es nicht mal ahnen:

      „Vier Millionen in Deutschland müssen sich bald vor einem Militärgericht verantworten! Darunter alle und ich meine wirklich alle, die heute noch im
      Bundestag Parteipolitik machen.“

    2. 12.2

      Shanatar

      Hallo Kirschenkraft,

      leider verstehst du das Prinzip des „Teile und Herrsche“ nicht. Ebenso wie das Prinzip „Der Feind meines Feindes ist (vorerst) mein Freund.“ Schade!

      Davon abgesehen sagt Q doch auch deutlich, welches Land zuletzt drankommen wird.

      Darüberhinaus muss das Volk (zumindest im aktuellen Stadium) scheibchenweise aufgeweckt werden. Alle Wahrheiten mit einmal verwirren nur die langsam erwachenden Seelen.

      Beste Grüße
      Shanatar

    3. N8Waechter

      Werte/r Shanatar,

      erster Kommentar und gleich mal eine Duftmarke gesetzt. Bravo! So mögen wir das hier … :Ironie aus:

      Ich schlage vor, Du arbeitest an Deiner Wortwahl. Selbst wenn Du Recht haben solltest, ist das für den ersten Auftritt hier zuviel. Denk mal drüber nach.

      Heil und Segen!
      N8w.

    4. 12.3

      Hermine H.

      Was für bedauernswerte Gestalten jubeln noch (((denen))) zu … Naja, es dauert hoffentlich nicht mehr lange, bis endlich der Korken aus der Flasche fliegt.

      War zu erwarten, daß wenn die Q Bewegung in die Öffentlichkeit gerät, das Zauberschwert (auch wenn es schon alt, stumpf und verrostet ist) Verschwörungstheorie – ja klar – aus der Scheide gezogen wird. Mich langweilen diese jammervollen Versuche der Minusseelen nur mehr – ich bin nicht mal mehr imstande, mich irgendwie darüber zu ärgern. Es geht voran …

    5. 12.4

      Amelie

      @Wolf Messing

      … hoffentlich, hoffentlich! Dein Wort in Gottes Ohr!

  13. 13

    Diskowolos

    Das mit den Verschwörungstheorien, dürfte noch mal eine Extramotivation der Bewegung sein, die Systemmedien Lügen zu strafen und Stück für Stück auseinaderzunehmen.

    In Amerika läuft eine Anti-Kulturrevolution ab, nicht nur wegen der Q-Bewegung, sondern weil sich immer mehr Schwarze und Hispanics von der „Demokratischen Partei“ abwenden.

    Wie man die deutschen Klone der Spottdrosselmedien kennt, werden die sich nicht lange lumpen lassen und „ähnlich differentiert“ über das Phänomen Q herfallen.

    Ghandi lag wohl ganz richtig: „erst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, …“

    1. 13.1

      N8Waechter

      „… dann bekämpfen sie Dich, …“ » derzeitiger Status. 🙂

    2. 13.2

      Lena

      “ … und dann gewinnst Du. “

      Heil und Segen und Gott ist mit uns!
      Lena

    3. 13.3

      Ekstroem

      Ignorieren & lachen – Bekämpfen – besiegt werden (vom Ignorierten, Verlachten und Bekämpften).

      Wunderbare (deutsch-idealistische) Dialektik der Gerechtigkeit. 

  14. 14

    Steinstaffel

    Die Medien sind Teil des Spiels und damit Teil des Wandels.

    Sie handeln, bzw. schreiben nicht autark, sondern nach Vorgaben. Wichtig sind dabei die Nachrichtenagenturen. Die behandelten Themen variieren in den verschiedenen Ländern oft sehr stark. In der BRD ist die dpa führend. Ob die Redakteure dies durchschauen, kann ich nicht beurteilen.

    1. 14.1

      E.t

      Ich sehe es so: Die Medienbrücke wird gerade abgerissen, alle gackern herum, keiner weiß mehr, was er schreiben soll, von trüben kommt nix mehr. 🤣

  15. 15

    konrad

    Wunderbar! Danke für den Beitrag.

    Genießt die Show. Licht ist heller als Dunkelheit.

  16. 16

    Morlock

    Donald Trump mit N8waecherlampe im Seerecht treibt auf dem Sumpf …

    Zeiten ändern alles?

    Bilddatei aus „Trump versinkt im Sumpf, den er eigentlich trockenlegen wollte“ [N8w.]

    Na, jedenfalls mehr Auftrieb.

    HuS

    1. 16.1

      N8Waechter

      „Zeiten ändern alles?“ » Fast: Die Wahrnehmung des jeweils aktuellen Zeitgeschehens ändert alles. 😉

    2. 16.2

      Amelie

      Werter Morlock

      Antwort zu: Das # Qniversum im Juli 2018 # 40

      Danke für Deine Antwort, die ich leider erst heute gelesen habe.

      Du hast mit allem Recht. Mich stört nur, dass, wie in # 37 geschrieben, die BRD – auch wenn es die so gar nicht gibt – alle anderen geißelt, zusammen mit dem EZB-Finanzturm. Die EZB kann ich so stehenlassen, aber nicht die BRD. Dies drückt für mich aus, dass auch alle Deutschen damit gemeint sind. Und sie geißeln ganz gewiss nicht die anderen Völker.

      Es sind die, die im Deutschen Reichstag sitzen. Wie nannte es dieser Gabriel: Wir werden regiert von einer NGO – von einer Nichtregierungsorganisation. Und wer die ist, wissen wir. Aber nach außen werden alle EU-Völker wieder gegen die „BRD“-Deutschen gehetzt und das kann man auch schon deutlich sehen.

      Die Bücher Griechenlands wurden durch „Goldmann Sachs“ gefälscht. Und die Gleichen haben auch die Aufnahmekriterien erstellt und ein nicht unbedeutender Teil davon sitzt im Reichstag/Kanzleramt.

      Ich weigere mich, hier einfach von der BRD zu sprechen. Das ist mir zu allgemein. Ich denke, wir sind uns sonst schon einig.

      Auch Dir liebe Grüße
      Amelie

      P.S.: Ich denke, man verständigt sich hier in der „Du“-Form. Dem schließe ich mich nun gerne an, wenn erlaubt.

    3. N8Waechter

      Werte Amelie,

      Dein Beitrag zeigt wunderbar, dass man auch in der „Du“-Form respektvoll miteinander umgehen kann. 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    4. 16.3

      Triton

      Ich bin der Auffassung, daß die europäischen Völker (nicht EU Völker) sehr genau wissen, daß die Deutschen hier nichts verbockt haben, sondern die aus dem Berliner Regierungspalast.

      Es war ja so rührend, wie Herr Gabriel die Menschen damals aufgeklärt hat. bzgl. dieser Geschäftsführerin und der dazugehörigen Organisation. Nur leider hat er vergessen, daß er selber auf der Gehaltsliste dieser NRO steht.

      Ich an seiner Stelle hätte geschwiegen, aber war der nicht auch Sonderschüler?

  17. 17

    Morlock

    Überlegt doch mal ehrlich (na klar wie auch sonst): Wer entledigt sich wovon und was tun Möwen und Adler auch? Ok, willkommen im Sumpf!

    „das Wort Kot – med. Fäzes oder Faeces, wohl im 19. Jahrhundert aus dem französischen Adjektiv fécal als Fäkalien ins Deutsche entlehnt – bezeichnet die Ausscheidungen des Darms oder der Kloake. Kot setzt sich aus Wasser, Darmbakterien, abgeschilferten Zellen der Darmschleimhaut, Sekreten der Verdauungsdrüsen, nicht resorbierten Nahrungsbestandteilen sowie Gärungs- und Fäulnisprodukten zusammen“.

    Kloake, Darm und abgeschilffeltert, Wasser, Bakterien und Sekret sowie Fäulnis, insofern alles völlig normal.

    HuS

    Stinkt nur riechenswert!

    1. 17.1

      Morlock

      Nun muss ich mich nochmal melden, da mein gestriger Juncker-Ischias wieder verflogen ist.

      Apropos „verflogen“, ich schrieb etwas von Kot und Guano im Zusammenhang mit dem Sumpf. Der N8waechter schreibt im neusten Beitrag Versiegelte Anklageschriften (Stand 31. Juli 2018): 45.000+ das Wort „Menschenhandel“.

      Ich war bei Schanghain und fand, Zitat:

      „Der Ausdruck entstand wohl um die Mitte des 19. Jahrhunderts und wurde aus dem Slang US-amerikanischer Matrosen ins Deutsche übernommen. Aus Schanghai, seit den 1840er Jahren der wichtigste Hafen Ostasiens, kamen besonders viele Schiffe (die „Kuli-Klipper“) mit chinesischen Zwangsarbeitern für den Abbau von Guano an der südamerikanischen Küste …“

      Menschenraub:

      „Menschenraub ist nach deutschem Strafrecht eine gegen die persönliche Freiheit gerichtete Straftat und gehört zur Gruppe der Entführungsdelikte.“ – „… in anderen Ländern kommt das Verschleppen in Sklaverei oder fremde Schiffs- oder Militärdienste aber noch vor, Beispiel Schanghaien.“

      Menschenhandel:

      „Menschenhandel bedeutet, sich einer anderen Person unter Ausnutzung ihrer persönlichen oder wirtschaftlichen Zwangslage oder Hilflosigkeit zu bemächtigen, um sie zu bestimmten Zwecken auszubeuten, etwa zur Prostitution oder bei anderen erzwungenen Tätigkeiten.
      „Menschenhandel gehört inzwischen zu den Erscheinungsformen der organisierten Kriminalität. Es handelt sich um ein globales Phänomen im Spannungsfeld zwischen strafrechtlicher Verbrechensbekämpfung, Migrationspolitik und Menschenrechtsverletzung.“

      Das importieren sogenannter Fachkräfte inklusive Nachzug sämtlicher „Familienmitglieder“ zwecks Ausbeutung, von den gleichen gefordert, welche den Menschenhandel, wissentlich und mit berechnender Absicht, durch Krieg und inszenierten Terror fördern, ist nichts anderes als Menschenhandel.

      Warum sieht das denn keiner von denen? Die gehören alle angeklagt.

      HuS

  18. 18

    Siegfried Hermann

    Wow! Da hat der N8W schnell und gut recherchiert … wie immer. Respekt!

    Da hat nun die L+genpresse, MSM oder wie man sie auch nennen will, die Büchse der Pandora, ohne Not, selbst geöffnet … dem wie blöd steuerzahlenden naiv-Ami (und wie immer mit Verspätung bei uns) das Ding direkt vor Nase positioniert, sodass er gar nicht mehr weggucken kann, genervt in „sweet home“ ist und dann doch wissen will, was es damit auf sich hat.

    Prognose: Im Okt., wird der N8W ganz locker die 5000er Abo-Marke knacken.

    Genialer Plan von den Qs. Mehr Chips und Bier! 😉

    Nebenbei:

    Zu den Aufklebern ist mir noch eine nette Idee gekommen. Guerilla-Taktik anwenden und die Anti-Werbeaufkleber am Briekasten drüber kleben, nach dem Motto: No Werbung, aber Lügenshow gucken, Q, Quelle im Netz. Aber nicht erwischen lassen! 😉

    Wetter

    „Schaut in den Himmel!“

    Kasernen

    Da sind die Russen drin. Das Thema hatten wir schon mal. Interessant dabei ist, welche Vorbehalte sich die Russen haben einräumen lassen. „2+4“. Da hat Putin noch ein Ass im Ärmel.

    Spekulatius:

    Wenn die 40.000 versiegelten Anklagen geöffnet werden, ist „Mutti“ weg vom Fenster. Dann wird die BW „mit-übernehmen“. Die Betonung liegt auf „mit“ Das wurde mir definitiv so gesagt. Trump ist wohl eine Frist eingeräumt worden, den Übergang zur Souveränität von Volk und Staat friedlich zu lösen und ohne Chaos und Bürgerkrieg. Da stehen wir eben auch hinten an.

    „Wahlbühne“

    Dass in Spanien nun die Sozialisten regieren und mehr oder weniger vorgeführt werden, ist auch kein Reiner Zufall. Genauso, dass in Bella Italia quasi das Gegenmodell praktisch den ganzen europäischen Nationen vorgeführt wird, welches Modell nun zum Wohle des Volkes arbeitet. Das wird so gesehen eine gesamt-europäische „Wahl“. Und wenn „Mutti“ fällt wird selbstverständlich dieser Moloch Brüssel auch eingerissen.

    Prognose:

    Wenn es kracht, wird es nicht vor Wintereinbruch sein! Bekanntlich kommt nach einen Super-Jahrhundert-Sommer, die eiskalte fette Sibirien-Klatsche. Da werden die Negerhorden und Wüstenscheichs freiwillig nach Hause flüchten.

    Mal schauen, was so kommt!

  19. 19

    Holle

    #6.1: Lieber soliperez,

    bezüglich der Frage, ob JFK jr. eventuell noch einen sehr, sehr großen Auftritt und eine dementsprechende Zukunft haben könnte, gehe ich mit Ihnen absolut konform. Ich weiß es nicht. Der Gedanke ist verlockend, aber das gilt für viele Gedanken.

    Dennoch: Was ich gelernt habe ist, dass nichts unmöglich ist. Wirklich gar nichts! Allein diese Erkenntnis ist schon ein Meilenstein für mich und hat meinen Horizont extrem erweitert. Insofern werde ich – wie empfohlen – das Theater genießen und wenn ich meine zwei Taler beitragen kann – oder auch nur meine sie beitragen zu können – werde ich das gerne tun!

    Mit Sonne,
    Holle

    1. 19.1

      Ekstroem

      Werte Frau Holle, danke, daß ich diese Anrede so viele Jahre nach meiner Kindheit schreiben darf. 

      Das entspricht ja Deiner Aussage:

      > Was ich gelernt habe ist, dass nichts unmöglich ist. Wirklich gar nichts!

      Hab ich hier wohl schon geschrieben, aber sei´s drum. Eines meiner Motti ist seit mehr als einem viertel Jahrhundert:

      „Es ist alles ganz anders.“

      Damals, erst 1989, dann die Konterrevolution darauf, hatte sich das Gruppenbewußtsein gerade entschieden, einen Schritt rückwärts zu machen. Mit all den Konsequenzen: Tiefer in den Sumpf einsinken.

      Jetzt machen wir den Münchhausen und haben uns schon ein Stückchen aus dem Sumpf herausgezogen, so daß wir plötzlich klarer sehen können. All die Möglichkeiten! Und: „… dass nichts unmöglich ist. Wirklich gar nichts!“

      Leger Des Heils – Gloria

  20. 20

    annekatze

    Wenn denen (MSM) was nicht passt, kommt die Verschwörungstheoriekeule. Warum erinnert mich das gerade an deutsche Lande? Nur im Unterschied, dass hinter Q“ eine Bewegung steht, die aktiv ist. Hier wird alles zersetzt, gespalten und zerschlagen. Aber schön und gut, dass es nur noch vorwärts gehen kann, niemals wieder zurück!

    Dank Dir, N8waechter, dass Du Deine große Leserschaft auf dem Laufenden hältst.

    Im Übrigen, unsere MSM müssen alles unter den Tisch kehren, nur nicht Aufmerksamkeit erwecken und die Minusmenschen aus ihrem Sommerdilirium holen. Wer hat über den Besuch des Italieners Conte bei Trump berichtet? Prompt wurden hinterher 100 Schiffbrüchige unter italienischer Flagge nach Libyen zurückgebracht.

    Es kommt, wie es kommen muss, nur die Gutmenschen werden die Schmerzen hinterher kaum ertragen können.

  21. 21

    Andrea

    Guten Morgen!

    Sagt Ihr Euch auch, dass dieses Wetter nicht normal ist? Es ist Krieg gegen uns, gegen uns Europäer.

    Gerade gefunden auf Politikstube:

    Hitzewelle + Bariumtitanatspiegelsysteme [politikstube.com]

    LG
    Andrea

    1. 21.1

      N8Waechter

      Das mag durchaus sein, werte Andrea. Doch kann ich mich noch bestens an solche (richtige) Sommer in meiner Kindheit und Jugend erinnern. Damals jedoch noch ohne Gitternetze am Himmel.

      Wer weiß, vielleicht sind wir ja einfach nur zurück auf dem Weg zu normalen Verhältnissen. Dies würde ich dann als Zeichen der Heilung deuten. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 21.2

      Reiner Sinn

      Lieber N8wächter,

      ja, daran erinnere ich mich auch. Dennoch ist diese „Sommersituation“ brisant. Die Landwirte haben beim 1 Schnitt nur 50 % des Üblichen geerntet. Der zweite Schnitt fiel praktisch aus, einen dritten wird es auch nicht geben.

      Weil zudem gar kein Gras wächst, wird zur Zeit schon das Futter des 1. Schnittes verbraucht. Fazit: Die Landwirte gehen ohne Winterfutter in den Herbst und können, selbst, wenn sie wirtschaftlich dazu noch in der Lage sein sollten, was bei vielen auch fraglich ist, nichts kaufen, weil die Wetterlage so großräumig die gleiche ist.

      Wie formuliert es der Dr+cks+ck Georg Friedmann: „… wir wollen sie aus der Balance bringen.“

      Jetzt muß geschlachtet werden, aber die Schlachthöfe sind überfordert und der Absatzmarkt erst recht. Nächstens gibt es ggf. zu wenig Milch und die Tierbestände können nicht so hopplahopp wieder aufgestockt werden – hier könnte ich noch fortfahren, jedoch, es ĺäuft alles nach Plan.

      P.S.: Das Wasser repräsentiert in der Entsprechung die Demut! Frage: Wie läßt sich Demut generieren?

      Danke Dir für diese heimatgebende Gemeinschaft.

      Allen Heil und Segen

    3. 21.3

      Hermine H.

      Dass gesprüht wird, teilweise auf Teufel komm raus, ist bekannt. Zumindest den Menschen, die außer auf ihr Wischtelefon auch mal auf den Himmel blicken.

      Allerdings kann ich mich auch in der Kindheit an so heiße Sommer erinnern – der Sommer ist nunmal heiß. 34 Grad gab es öfter, und wir haben uns als Kinder einen Kullerkeks abgefreut, den Sommer fast ausschließlich im See zu verbringen.

      Ich habe den Eindruck, auch wenn sicher das Gegenteil von den Minusseelen gewollt war:

      Die Sprüherei hat, zumindest in meiner Region, Null für die Verursacher gebracht. Heuer grünt und blüht es wie verrückt, die Bäume tragen massenhaft Früchte, ich habe heuer wieder Schmetterlinge gesehen und Weinbergschnecken – die jahrelang verschwunden waren. Die Natur wehrt sich und wir werden dies auch tun.

    4. 21.4

      Webster Robert

      Gitternetze in Caorle. Warum machen die Idioten das nur?

      Wie der Werte Nachtwächter sagt, in der Jugend war das Wetter normal, ohne Sprühungen.

      Was ich noch anmerken muss: Früher war in der Nacht alles voller Sterne, jetzt sieht man nur sehr wenige. Warum, wo sind die hingekommen?

      H&S

      P.S.: Werter Nachtwächter, ich muss meinen Senf leider immer dazu geben, egal wo ich bin. 😉

    5. 21.5

      End-Sieg

      Wir sind im Lichtreich! (Templeroffenbarung)

      Heil und Segen allen.

    6. 21.6

      andreas(2)

      Werter Reiner Sinn,

      „Die Landwirte haben beim 1 Schnitt nur 50 % des Üblichen geerntet. Der zweite Schnitt fiel praktisch aus, einen dritten wird es auch nicht geben.“

      Dies stimmt nur zu einem kleinen Teil. Ich selber heue für meine paar Ziegen und Schafe schon einige Jahre und habe manchmal viel, manchmal weniger Heu für die Wintermonate. Meine Lehre daraus ist folgende; „passe Deine Herde den durchschnittlichen Erträgen an“!

      Die heutige Landwirtschaft (Tierfabriken) ist so was von pervers, dass ich die Meldung über Notschlachtungen so interpretiere, dass nicht nur der Tiefe Staat abgewickelt werden muss, sondern auch die perverse Art der heutigen Landwirtschaft.

    7. 21.7

      soliperez

      Auch hier in der Schweiz gibt es diese Hitzewelle, ich komme gar nicht mit Gießen meiner vielen von mir in der Gemeinde angelegten Blumenbeete nach.

      Jedoch muß ich sagen, daß die Felder hier trotz Wassermangels blühen und gedeihen und regulär abgeerntet werden. Allein die Rasen werden langsam braun, aber noch nicht im roten, nicht reversiblen Bereich.

      Kann mich auch an solche Extremsommer in meiner Kindheit erinnern. Weiß nur, daß wir stundenlang im Baggersee abgetaucht sind. Meine Eltern im Ossiland sagten dazu nur: „Es gibt vier Feinde des Sozialismus: Den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.“

      Chemtrailstreifen gibt es hier inzwischen immer weniger. Gefühlsmäßig würde ich sagen nur einmal in der Woche.

      Zur Wetterentwicklung fand ich auch diesen aktuellen Diskussionsstrang [dasgelbeforum.net] interessant zu lesen.

      Heil und Segen uns allen

    8. 21.8

      Allgeier

      Richtig, solche Hitzesommer gab es in meiner Kindheits- und Jugendzeit in den 60ger und 70ger Jahren im Allgäu häufig – genauso wie harte Winter mit massenhaft Schnee und langem, starken Frost. Das war normal.

      Hier in Süddeutschland ist der Himmel noch nicht frei. Nach Wochen mit blauem Himmel und normalen Wolken geht es jetzt wieder los. Am Sonntag wurden flächendeckend und erfolgreich von München bis Passau Gitternetze geflogen, die wunderbar auseinander liefen und die Sonne eintrübten. Gestern und heute wird hier am Tegernsee wieder fleißig geflogen.

      Ich arbeite in den Sommermonaten überwiegend draußen. Regelmäßige Untersuchungen bei meiner Heilpraktikerin ergaben, dass ich mit jeder Menge eigenartiger Viren gesegnet bin, die seit Herbst massiv zugenommen haben. Nach ihrer Beobachtung werden sie über die Himmelsstreifen verteilt und abgeregnet:

      Influenza, Schwermetalle, Borrelien, Anthrax, Fleckfieber und noch so einiges mehr, was man sich normalerweise nicht leicht einfängt. Kein Wunder, dass sich viele müde und krank fühlen.

      Als stiller Leser, der im Oktober über einen Netzverweis auf der Eichelburgseite hierher kam, danke ich dem N8wächter und allen Kommentatoren herzlich für ihre wertvollen Beiträge und bin gespannt, welche Überraschungen der Allvater uns noch zukommen lässt.

  22. 22

    HerzLicht

    Werter N8Waechter, werte Mitreisende,

    sollte sich diese Geschichte bewahrheiten, wäre der Weg in die Kabinen der Flugzeuge frei. Der erste Schritt, um auch an großen Flughäfen die Verfahren abzuändern:

    Bilddatei

    „Die Verkehrssicherheitsbehörde (TSA) prüft die Möglichkeit, erst an 150 kleineren Flughäfen die Kontrollen von Gepäck, sowie von Personen abzuschaffen.“

    US-Flughäfen vielleicht bald ohne Sicherheitskontrolle [bazonline.ch]

    Ein paar Ausnahmen sind da noch erlaubt. Der Sicherheitskontrollmafia wird dieser angekündigte Drops sehr bitter aufstoßen. Ich kenne das sehr gut, das tut nicht weh, die Schwester kommt gleich, alles wird gut.

    Die Freiheit ist ein wertvolles Gut und sollte sparsam dosiert verteilt werden. Die Rechte kehren zu uns Menschen zurück, okay, „America first“, aber wir sind dicht dran.

    Glück auf!
    HerzLicht

    1. 22.1

      soliperez

      Nicht nur der Weg in die Kabinen der Flugzeuge wäre frei (ist doch jetzt schon so), sondern alle unsere Grenzen waren freier als schon jetzt wenn Der Globale Migrationspakt der UNO [dasgelbeforum.net] dann wirklich kommt.

      Glück auf zurück, HerzLicht! (ich bin zwar nicht Bergmann, habe aber genug Bergmänner in meiner engsten Verwandtschaft)

  23. 23

    Diskowolos

    @Andrea

    Wir haben jetzt mal wieder, nach 15 Jahren, einen besonders sonnigen Sommer mit den entsprechenden sehr hohen Temperaturen, auf die wir natürlich nicht eingerichtet sind. Die Bauern erst recht nicht! Sie hätten sich aber an der alten Siebenschläferregel orientieren können, wonach das Wetter an Siebenschläfer sieben Wochen in Folge anhält. Genauso ist es gekommen.

    Die alten Bauernregeln sind schlauer, als die modernen Bauern mit ihren Monokuluturen, GPS-Traktoren und Glyphosatexzessen. Viele Bauern haben sich schon lange von der Natur entfremdet. Wenn ich hier bei uns über die Felder fahre, sehe ich eine trostlose Landschaft, ohne Blumen, Hecken, schattenspendenden Bäumen, etc.

    Die Biodiversität ist in den Städten mittlerweile höher als auf dem Lande. Andererseits ist aber auch bekannt, dass Sonnenstrahlung die Luft und Atmosphäre am besten reinigt. Schadstoffe werden durch die intensive Bestrahlung zersetzt. So gesehen, kann man das auch als Reinigungsprozess sehen.

    Der schöne Sommer ist im Grunde etwas Positives, an dem wir uns erfreuen sollten. Doch auch hier vermiesen uns die lieben Systemmedien den Genuß. Im WDR wird jeden Tag zur besten Sendezeit eine Alarmsendung zum „Dürresommer“ versendet! Es gibt eine Grundregel der Medienleute: positive Nachrichten bringen keine Quote. Man wird bald wieder von Überschwemmungen berichten und diese dem Klimawandel in die Schuhe schieben. „Bad news are good news!“

  24. 24

    L.Bagusch

    Die LeidMedien benehmen sich, wie ertappte Diebe, die Jammern, Zetern, Heulen, Heucheln und weiterlügen!

    Das scheint eine internationale Krankheit bei den Schmierfinken und Dummlaberern zu sein, die sollten mal einen Psychiater aufsuchen, aber das wird bei diesen geistig unterernährten Minusmenschen wohl auch nicht helfen.

  25. 25

    Wilhelm Tell er Miene

    Werter N8w!

    Auch ich kenne noch richtige Sommer. Aber da war es toll, wenn es 27 – 33 Grad waren. Und dann hat es immer mal ein paar Regentage gegeben.

    Da schau Dich in Mitteldeutschland und in Europa um. Südspanien 50 Grad, in D Notschlachtung. Seit Ende April Sommer mit der Ankündigung, dass er bis Ende Oktober geht.

    SH

    1. 25.1

      Josef57

      Werter Wilhelm,

      da muß ich dir Recht geben, dass dieser manipulierter Sommer ganz anders ist.

      Die Luft ist genauso trocken, wie in der Sahara. Durch die Sprüherei wurde die ganze Feuchtigkeit der Luft entzogen und ich bin mir sicher, dass sie hier ein Chaos in Europa auslösen wollen.

      Wer keinen Garten hat, der kann sich erstmal zurücklehnen, anders ist es beim Gemüsebau.

      HuS
      Josef57

    2. 25.2

      Triton

      Ja Josef, das sehe ich ganz genau so.

      Ich wage mal die Aussage, daß die Massentierhaltung Probleme bekommt und wenn wir darüber reden, daß der Christus zurückkehrt (wie auch immer man sich das vorstellt), dann kann ich mir vorstellen, daß diese Energie dafür sorgt, dass dieses unnatürliche Konstrukt verschwindet, mindestens einen ordentlichen Dämpfer kriegt.

      Wir verbrauchen enorme Ressourcen zur Aufrechterhaltung dieser Mord-Industrie und das Ergebnis sind gefüllte Krankenhäuser mit Folgeerkrankung dieser für den Menschen nicht geeigneten Ernährung. (Eier, Milch, Fleisch)

    3. 25.3

      sherina

      Genauso sehe ich das auch. Wir hatten warme und heiße Sommer und es gab immer einen leichten, sanften Sommerregen. Der duftete immer so herrlich nach Sommer und Blumen und wir hatten so große Freude in diesem Regen zu laufen und zu tanzen.

      Heute riecht die Luft nur noch schmutzig und metallisch. So einen trockenen Sommer kenne ich nicht und nicht diese Wüstenluft. Viele Menschen husten ständig.

      Ich fühle mit der Natur und leide selbst und mit dieser, weil sie verbrennt und austrocknet. Das ist nicht natürlich und göttlich, das ist von Jenen Menschen gemacht. Leider.

      Heil und Segen für die Natur und dass meine Gebete an Allvater für den rettenden Regen nun endlich erhört werden.

    4. 25.4

      marion231163

      Ich schließe mich dem Wilhelm Tell er Miene an, was die Temperatur anbelangt von 27-33 Grad und ja, auch ich kenne noch alle 4 Jahreszeiten.

      Wir haben lange keinen wirklich klaren, blauen Himmel mehr gesehen, sondern immer nur verschleiert. Das Sprühen wird nun wohl eher Nachts vorgenommen. Vielleicht weil sie wissen, dass wir es wissen. Habt ihr das eigentlich mitbekommen? Siehe Netzverweis und das scheint wohl kein Einzelfall. Es soll wohl normal sein, dass sich Flugzeuge entleeren ehe sie landen.

      Flugzeug lässt 92 Tonnen Treibstoff ab [rheinpfalz.de]

  26. 26

    St Peter

    Der klebrige Claus vom „heute“ hat gestern schon mal vorgebaut, sollten künftig brisante Aufdeckungen das Tageslicht erblicken. Nach Kleber:

    Die Russen waren es, und sind es, und werden es sein!

    Angeblich hätten alle, aber auch wirklich alle US-Geheimdienstbosse diesen Umstand nun bewiesen und öffentlich verkündetet. Die Russen greifen mittels falschen Informationen unentwegt in sämtliche US-Wahlen ein!

    Naja, was soll die Mischpoke auch sonst noch vermelden. Scheint so, als bahne sich tatsächlich Erstaunliches an.

    Heil und Segen!

  27. 27

    6te Gate

    Es macht tatsächlich den Eindruck, dass die Q-Bewegung explosionsartig an die Oberfläche drängt, auf was wir ja alle warten, nach teilweise recht ruhigen Wochen und Monaten endlich mal was richtig Handfestes.

    Ich bin gespannt, wie es sich so weiter entwickelt. Nach POTUS‘ Europatournee haben einige Themen massiv an Fahrt aufgenommen. Bleibt zu hoffen, dass das Tempo so bleibt und endlich mal der ein oder andere „große“ Name in die Schusslinie kommt. Weiß eigentlich jemand, wo AM steckt?

    Gruß
    6te Gate

  28. 28

    ansa

    Ich denke, Hr. Snowden wird sehr bald aus der Vergessenheit in die Gegenwart gezerrt werden. Wird Hr. Assange in London der Prozess gemacht? Es wird spannend werden zuzuschauen, wie manch einer mit seinen eigenen Waffen geschlagen wird!

  29. 29

    Schneidersitz

    Den Kaltblütern, und ich rede nicht von Pferden, gefällt die Sonne nur zu sehr. Aber wie erwähnt. Ein Supersommer bringt meist einen sehr kalten und langen Winter mit sich. Der enorme Temperaturunterschied und die darauffolgende Kälte wird wechselwarmen Wesen zu schaffen machen!

  30. 30

    wolfwal

    Wie ängstlich aufgeregt der Journalist in der Pressekonferenz bezüglich seines Kollegen Acosta doch war und quasi einen für seine Kaste besonderen Schutz durch den Präsidenten einforderte. Wie kann das Volk sich erdreisten, die MSM-Elite niederzubrüllen!?

    Auch das ist „enjoy the show“.

    Das Volk erwacht.

    Gibt es schon Krisensitzungen der Illuminati? Wo ist eigentlich Merkel?

  31. 32

    Till

    Werte sherina, #6.3

    ich bin der Meinung, man sollte und muß die großen Verschwörungen gegen die Menschheit und deren Geheimnisse offenkundig machen. Alleine aus dem Grund, daß solche Machenschaften nie mehr möglich sein werden.

    Die Wege, die von den Dunklen gegangen worden sind müssen bekannt sein und sollten Einzug in die Geschichtsbücher der Menschheit haben, um nachfolgende Generationen noch in 1.000 Jahren die Möglichkeit zu geben, bei ähnlichen Mustern sofort einschreiten zu können.

    In meinem Geschichtsbild sind ein paar bessere 300 Jahre der Deutschen, vom 11.-14. Jahrhundert präsent. Ob die Geschichte sich so zugetragen hat, ist bei all den Lügen allerdings unsicher. Wenn so geschehen, zeigt es aber doch, wie man zu der Zeit „wiedermal“ die Zinsknechtschaft erkannte und diese durch die Schaffung des Brakteaten-Geldes (jedes Jahr wurde neues Geld rausgegeben und das Alte verfiel) abschaffte. Es war die Zeit in der Geld in Hülle und Fülle vorhanden war und die Zeit der Gründungen der meisten deutschen Städte.

    Das Ganze lief solange gut, bis Fugger die Bischöfe dazu brachte, den „ewigen Pfennig“ einzuführen und die Zinsen waren wieder da. Der Verfall und die Armut traten nach kurzer Zeit wieder ein.

    Den Menschen muß bis in den letzten Winkel der Erde klar sein, daß Zinsen die Menschheit vergiften. Keine Zinsen, keinen Sinn Geld zu horten. Keine privaten Notenbanken, keine Monopole, keine Parteien und Regierungen, keine Produktion von Munition oder Sprengstoff und ganz wichtig: keine Religionen, Geheimbünde oder Sekten mehr.

    Sicher, den ganzen Boden des Kaninchenbaus wird man nicht ausleuchten können, aber der Inhalt und die Geheimnisse der größeren Nester muß allen öffentlich gemacht werden und gehören aus meiner Sicht ins Wissen jedes zukünftigen Menschen und letztendlich wird eine der großen Aufgaben der Menschheit sein, dieses Wissen wieder vor dem Vergessen und Verschütten zu bewahren.

    Wer weiß, vielleicht ist es auch unmöglich, das alles zu beeinflussen. Wir stehen im Kreislauf der Natur und des Universums, in welchem der Schöpfergeist vereint ist und wir sind ein Teil davon. Werden – Sein – Vergehen – Werden, ist allem vorbestimmt. Viele fragen:

    Haben wir einfach nur Glück oder Pech gehabt oder haben wir uns das verdient, daß wir in dieser Zeit der Aufklärung und Offenbarung hier sind und das miterleben dürfen und sind somit ein Teil davon?

    Wie der Nachtwächter immer wieder schreibt: Erkenne Dich und Deine Lebensaufgabe und erfülle diese.

    Diese mag noch so klein und unscheinbar sein und trotzdem ist diese sehr wichtig. Manchmal für einen selbst, manchmal für die Nachkommenden. Ich denke, ich habe meine erkannt und werde diese auch erfüllen, wodurch die Nachkommen meiner Sippe wieder besser zusammenleben können.

    Dem übergeordnet sehe ich meine Aufgabe als eines der Millionen ineinandergreifenden Zahnräder meinem Beitrag zu leisten, diese Welt in meinem Dunstkreis etwas besser, gerechter und lichter zumachen.

    1. 32.1

      Kleiner Eisbär

      Punkt 11 des 25-Punkte-Programms [de.metapedia.org] der NSDAP:

      Abschaffung des arbeits- und mühelosen Einkommens. Brechung der Zinsknechtschaft.

    2. 32.2

      sherina

      Ich bin ganz bei dir, werter Till. 🙂

      Herrlich, dass es manchmal reicht, 2 kurze, knackige Sätze zu schreiben und es wird ein solch wunderbarer Kommentar ausgelöst.

      Jedem seine Aufgabe. 🙂 Ich wünsche dir viel Freude und Erfüllung mit deiner Lebensaufgabe, wie auch allen anderen hier auf diesem Blog, denn wir leben sie ja bereits, sonst könnten wir hier nicht so kommentieren.

      Ich vermute weiter, dass nicht die gesamte Menschheit den Kaninchenbau durchwandern und reinigen braucht, sondern dass dazu die reichen, die wahrhaftig Mut, Kraft und Reinigungsarbeit aufwenden können und auch umsetzen. Jeder soviel, wie er verkraften kann. Ich jedenfalls gehe allem (!) immer sehr gern auf den tiefsten Grund.

      So, und nun widme ich mich wieder einer meiner Lieblingslebensaufgaben: Geld und Glauben.

      Heil und Segen,
      Sherina

    3. 32.3

      Skadi1

      Liebe Sherina,

      ich möchte hier anmerken, daß du mir mit dieser deiner Lieblingslebensaufgabe schon sehr weitergeholfen hast! Danke für deine tollen ergänzenden Beiträge bei GuG!

      Heil und Segen

  32. 33

    Portem

    Ein paar Worte zu den Landwirten.

    Also ich habe im Moment den Eindruck, als wären die Landwirte an ihrer Situation selber schuld und es geschieht denen ganz Recht, weil die ja sowieso die so gute Natur vergewaltigen.

    So sind GPS-Traktoren eine ziemlich nützliche Sache, da der Landwirt genau erkennt, wo das Feld anfängt und auch aufhört. Früher gab es Grenzsteine, da gab es schon mal Abweichungen zum Nachbarfeld. Jedes Grundstück in BRD wird so erfasst. Hat der Landwirt zu viel oder zu wenig Fläche beim EU-Antrag angegeben, bekommt der Landwirt per Brief die Abmahnung. Die Landwirtschaftskammern haben jede Fläche auf den mm abgespeichert.

    In der BRD gibt es keine Monokulturen. Die Bauern bauen Mais, Getreide, Kartoffeln, Rüben und Raps an. Dann gibt es noch zahlreiche Begrünungsprogramme oder auch Randstreifenprogramme, wo Wildblumen ausgesät werden. Also unendliche Felder mit einer Kultur gibt es eher in den U.S.A. oder in den Sojaanbaugebieten und da wäre ich auch bei meinem Lieblingsthema Glyphosat.

    Glyphosat ist Unkrautvernichtungsmittel, was sämtliche Pflanzen abtötet. Es wird vor allem auf dem Sojafeld eingesetzt. Die Sojapflanze ist genmanipuliert und ist gegen Glyphosat resistent. Das heißt, der Bauer spritzt und alles außer Soja stirbt. Glyphosat wird nur Recht selten in der BRD eingesetzt und ist auch nach meiner Meinung eingeschränkt nutzbar. Es gibt noch keine Getreidesorten oder Maissorten, die resistent auf Glyphosat sind, jedenfalls nicht so zu kaufen.

    Immer wird nur über die Landwirte gemeckert. Aber die sind wirklich durch die anhaltende Dürre existenzgefährdet. In zwei Wochen fängt am Niederrhein die Maisernte an, sonst erst Ende September. Man versucht, zu retten, was zu retten ist. Also ich kann die Hetze gegen die Landwirte nicht verstehen. Jeder Landwirt muss nach den EU-Richtlinien arbeiten, sonst gibt es Sanktionen.

    Diese Berufsgruppe hat fast keinen Urlaub und einen 13-15 h Tag. Die Landwirte müssen sich auf Dürre einstellen, na, dann wird das Wasser aber knapp werden, wenn jeder Bauer nur noch seine Felder künstlich beregnet. Das Grundwasser gibt es auch nicht unbegrenzt. Die Landwirte haben so ein Jahr noch nie mitgemacht. 2003 war ein heißer Sommer, aber die Trockenperiode war nicht so lang. Es gab also mehr Niederschlag. 1976 war auch ein Jahrhundertsommer, aber der war wohl nicht so extrem wie 2018.

    1. 33.1

      HerzLicht

      Werte Portem,

      ja, da gebe ich dir Recht, auch die Bauern werden unterschätzt und schätzen ihr Potential falsch ein. Mit den sehr teuren Landmaschinen steigt die Abhängigkeit vom Geldverleiher weiter und auch für die Saisonarbeiter gibt es entsprechend weniger zu ernten usw.

      Gibt es denn wirklich keine Alternativen?

      Bauer und Frau [sprueche-suche.de]

      Eine kleine Ergänzung sei mir an dieser Stelle erlaubt:

      Glyphosat wird in der BRD auf 40 % der möglichen Landflächen verteilt und stammt hier aus dem Euter des drittstärksten Industriezweiges. Zu groß, um nicht gefördert zu werden!

      Einsatz: Vor der Aussaat, kurz vor und nach der Ernte, um die Stoppeln zu bearbeiten, bei gentechnisch veränderten und herbizidresistenten Kulturen (Pflanzen). Leider wird mehr als nur Soja damit bedacht.

      Genauer: „Wie wird Glyphosat in Deutschland eingesetzt?“ [bund.net]

      Ob die Quelle 100 % sauber ist, wage ich zu bezweifeln, ein Körnchen Wahrheit ist jedoch stets enthalten. Hauptverbraucher: Nord- und Südamerika, damit landet auch das Sojatierfutter bei uns in der Kloschüssel. Die Rückstände z.B. im Urin, werden aber aus oben genannten Gründen bei uns selten nachgewiesen.

      Glück auf und genießt dann anschließend das Wetter!
      HerzLicht

    2. 33.2

      Triton

      Portem,

      es sind nicht die Landwirte, es ist das System, welchem sie sich unterwerfen müssen, um existieren zu können.

      Der Verbraucher hängt mit drin, weil er täglich Fleisch ißt und Milch trinkt und wenn er dann 70 ist, muß die Allgemeinheit für Folgeschäden aufkommen und die Pharmakonzerne freuen sich.

      Leidtragende sind alle Menschen, die das nicht verstehen (wollen).

    3. 33.3

      Reiner Sinn

      Werte Portem,

      Deinen Ausführungen schließe ich mich grundsätzlich an. Ein Bekannter äußerte sich gestern dazu:

      „Richtig, wenn die mal richtig einen auf den Arsch kriegen …“

      Ja, mit einem auf den Arsch, da hätte ich ja auch nichts dagegen. Die Landwirte haben sich, wie viele andere Branchen und auch die Verbraucher von den Wachtums- und Fortschrittpropagandisten verführen lassen, aber existentielle Vernichtung, dort wo noch halbwegs bäuerliche Strukturen sind? Das ist ja gerade das Ziel jener!

      Nun liegt unser aller Heil ja nicht in diesen materiellen Zusammenhängen, doch sind die Zusammenhänge ein Wink an unser geistiges Bewußtwerden. Die industriellen Strukturen, nicht nur die in der Landwirtschaft, sind lieblos. Da muß und wird sich hoffentlich bald vieles ändern.

      Heil und Segen

    4. 33.4

      Skadi1

      Die Landwirte waren und sind eines der Hauptopfer des Nachkriegs-NWO-Krieges!

      Sehr früh (Ende der Vierziger?) wurde den Bauern die Verwendung von sortenfestem Saatgut aus eigener Produktion gesetzlich verboten, wegen „Versorgungssicherheit“.

      Ein solches Verbot ist in jüngerer Vergangenheit Grund für viele Selbstmorde bei indischen Kleinbauern gewesen. Das eigene, robuste und standortbewährte Saatgut mußte zugunsten teurer Hybriden aufgegeben werden, die jährlich neu gekauft werden müssen. Zusätzlich müssen Dünger und Pestizide gekauft werden, die vorher nicht nötig waren. Viele Inder sind in die Schuldenfalle geraten, per Gesetz! In Deutschland 50er Jahre war es sicher genauso, erste Welle.

      Dann Globalisierung: Plötzlich muß der kleine Bauer mehr und mehr mit Weltmarktpreisen konkurrieren: Was tut er, wenn der Weizenpreis verfällt? Er baut mehr davon an, mit der Folge, daß der Preis immer weiter verfällt! Im umgekehrten Verhältnis zu den fallenden Verkaufspreisen steigt die Durchschnittsgröße der Betriebe. Ein normaler Familienbetrieb in den 70er Jahren, vielleicht 30 ha, kann heute ohne weiteres die zehnfache Größe haben! Die Söhne sehen den Vater schuften und jeden Pfennig umdrehen und sagen, ich bin doch nicht blöd, ich geh in die Fabrik, und weg ist der Hof, zweite Welle.

      Dann die EU mit ihrer Bananenkrümmung: Soweit ich weiß, werden 50 % aller landwirtschaftlichen Erzeugnisse aussortiert, noch bevor sie in den Handel gelangen, weil sie den Standards nicht entsprechen! Der Bauer hat aber für 100 % davon den Buckel krumm gemacht und Geld investiert! Desweiteren Verordnungen und Gesetze, immer wieder neue, die natürlich für teures Geld umgesetzt werden müssen, also durch hohe Kreditaufnahme, Alternative: Aufgeben, dritte Welle.

      Ich kenne keine Berufsgruppe, die sich so schindet wie die Bauern, und ja, die Gelder, die sich auf ihren Konten hin- und herbewegen, erreichen auch mal fünf- oder sechsstellige Höhen, aber es sind nicht ihre! Stattdessen gehen ihre Kinder mit solchen Schulden ins Leben hinein! Die einzigen, die diese Summen verdient haben, haben das durch den Verkauf ihrer Flächen erreicht, gerne an „Investoren“!

      In Aldi-Zeiten vergißt man leicht, wofür die Landwirtschaft eines Volkes eigentlich gedacht ist. Die Bauern sind das Rückgrat eines souveränen Staates! Es verwundert absolut nicht, daß man sich dieser so bald nach dem Ende der offiziellen Kampfhandlungen „angenommen“ hat. Die Subventionen dienen in meinen Augen zweierlei: 1. „Aber macht es langsam, damit es keiner merkt“, 2. Vollständige Kontrolle über den Landwirt!

      Nun Dürre, Mißernten und Notschlachtungen, nachdem – wenn ich nicht irre – im letzten Jahr die Meldung kursierte, die Bundesregierung habe die Notlager geöffnet und den Inhalt verschenkt, und „zufällig“ im kommenden Winter ein UN-Migrationspakt?! Bei ernsthaft (!) geschlossenen Grenzen kommt es darauf an, wie lange man ohne internationale Lebensmitteltransporte durchhält!

      Falls dies hier haarpgemacht ist, dann steckt womöglich die Absicht dahinter, ein überzeugendes Argument gegen deutsche Freiheitsbestrebungen im kommenden Winter in der Hand zu haben.

      Viele Grüße

    5. 33.5

      Annegret Briesemeister

      Zu 33.4: Lieber Skadi1,

      ich kann mich da an eine Dokumentation erinnern, die bleibenden Eindruck bei mir hinterließ.

      Es begann mit der Meldung, daß in großem Ausmaß bereits Glyphosat in der Muttermilch nachgewiesen werden konnte und zwar nicht nur in den Familien der Bauern. Dann wurden bäuerliche Familien vorgestellt und sie berichteten ohne Umschweife nicht nur von vermehrt sterbenden Tieren und Fehlgeburten bei den Tieren, sondern auch über Fehlgeburten, schweren Krebserkrankungen und einer massiven Zunahme körperlicher aber auch geistiger Behinderung, sowie starker Zunahme von Todesfällen, auch unter jüngeren Bauern.

      Und es wurde ganz eindeutig darauf hingewiesen, daß der Nachweis der Zunahme dieser Erscheinungen auf den vermehrten Einsatz von zum Beispiel Glyphosat zurückzuführen ist. Es wurde ganz offen erwähnt, daß dies durch zahlreiche Studien ohne Zweifel belegt wurde. Diese Dokumentation lief übrigens im Mainstream und wurde mehrfach wiederholt. Leider weiß ich nicht, wieviele Menschen es gesehen haben oder dadurch aufgerüttelt wurden.

      So nehmen die Bauern obendrein an Leib und Leben Schaden und sind nicht zu verurteilen, sondern benötigen dringend Hilfe zur Änderung ihrer in jeder Hinsicht vollkommen verfahrenen Situation. Sie ackern da im wahrsten Sinne des Wortes für uns und benötigen daher weniger unsere Kritik (sie haben ja längst selbst erkannt, in welche Falle sie geraten sind), sondern unser Verständnis und unsere Unterstützung.

      Natürlich gibt es da auch, wie überall, die andere Seite der Medaille. Das möchte ich hier nicht unerwähnt lassen.

      Heil und Segen uns allen
      Annegret

    6. 33.6

      Skadi1

      Du hast recht, liebe Annegret, die andere Seite gibt es auch: die gewissenlosesten, habgierigsten und selbstgefälligsten Bauern haben sich in den letzten (EU-)Jahrzehnten überaus prächtig entwickelt und besetzen heute die einflußreichen Posten im Bauernverband u.ä. Es ist einfach immer dasselbe. 🙁

      Viele Grüße

    7. 33.7

      Mohnhoff

      Auf YouTube findet man einen Vortrag des Arztes Dietrich Klinghard, der darin berichtet, wie in einem südamerikanischen Land (ich habe vergessen welches) vor schon einigen Jahren ein von den USA finanzierter Feldversuch durchgeführt wurde, indem über einer Stadt Glyphosat versprüht wurde. Also ein klassischer genozidaler Feldtest im Großformat, wie man schon Dutzende andere kennt. Daraufhin wurde untersucht, ob sich in dieser Zeit bei der Bevölkerung Erbgutschäden eingestellt haben.

      Dies war nach seiner Erzählung der Fall und fortan wurde überall in Süd- und Nordamerika (und sicher auch hier, hat er aber nicht explizit erwähnt) flächdendeckend Glyphosat versprüht. Nach meiner Vermutung sind das die Art Chemtrails, die keine langen Schweife verursachen, da es sich hierbei um eine chemische wässrige Lösung ohne Nanopartikel handeln durfte, die sich schneller auflösen.

      Er warnte auch davor, dass diese Entwicklung dazu führt, dass spätestens die übernächste Generation so viele Erbgutschäden hat, dass sie fortpflanzungsunfähig ist und man somit mit dieser Methode eine Population innerhalb von 3 Generationen zum Aussterben bringen kann.

      Dieser Aspekt wirft nochmal ein ganz anderes Licht auf diesen penetranten Gebrauch von Glyphosat und auch das Phänomen Chemtrails. Glyphosat soll auf Agent Orange basieren, was als Entlaubungsmittel im Vietnamkrieg eingesetzt wurde, und worunter die Vietnamesen heute noch leiden. Und das ist 50 Jahre her! Das haben wir bald global, wenn nichts passiert. Und man kann davon ausgehen dass die Weiterentwicklung Glyphosat noch „effektiver“, d.h. tödlicher ist.

      Der tolle und heiße Sommer sieht für mich auch danach aus, als würde man vorsätzlich eine Lebensmittelkrise erzeugen wollen. Vielleicht ist das sogar der primäre Grund für das geänderte Sprühverhalten.

    8. 33.8

      Annegret Briesemeister

      Lieber Mohnhoff,

      derartige Dokumentationen liefen auch immer mal wieder im Mainstream. Ich habe die Erinnerung, dass besonders über Argentinien und Brasilien berichtet wurde, mit den grauenvollsten Auswirkungen.

      So bin ich eh oft erstaunt über die Sorglosigkeit so vieler Menschen, die oft wider besseren Wissens über die Fakten hinweggehen. Das gilt zum Beispiel auch für die Nutzung von Aluminium im täglichen Leben. Und so gibt es ja unzählige Baustellen, die wir benennen könnten.

      Übrigens hörte ich, daß Glyphosat auch in Impfstoffen verwendet wird. Ob das so ist, weiß ich nicht, kann mir aber, bei allem was so ersichtlich wird, auch alles an Übel vorstellen.

      Heil und Segen
      Annegret

  33. 34

    Morlock

    Spieltheorie und „Verschwörungstheorie“

    Va·banque·spielen

    Die franz. Wendung Va banque!, dt. -Es gilt die Bank!-, bedeutet, dass ein Spieler einen Einsatz in der Höhe der aktuellen Bankeinlage tätigt. Leo Wanta (:-)?

    Was haltet ihr von dem folgenden Zitat aus Wikipedia:

    „Besonders berühmt geworden ist die Verwendung dieses Begriffs in einem überlieferten Gespräch zwischen Hermann Göring und Adolf Hitler anlässlich der britischen Kriegserklärung 1939. Göring riet Hitler: „Wir wollen doch das Vabanque-Spiel lassen.“, worauf Hitler antwortete: „Ich habe in meinem Leben immer Vabanque gespielt.“

    Ist das echt?

    Und die Spieltheorie – ursprünglich: Theorie der Gesellschaftsspiele (1928):

    „Unter einem Gesellschaftsspiel versteht man einen von zwei oder mehr Personen unternommenen Zeitvertreib zum Zwecke des Vergnügens.“

    Tja wie hoch sind die realen aktuellen Bankeinlagen? Eine Täuschung [de.wikipedia.org].

    Und was tun die mit uns? Sie sind die Täter!

    „Die Täuschung ist im deutschen Recht wie die Drohung ein vom Täter eingesetztes, unwertiges Mittel zur Willensbeeinflussung des Opfers. Eine Täuschungshandlung ist jedes Verhalten, das darauf abzielt, bei einem anderen eine unrichtige Vorstellung hervorzurufen, sie zu bestärken oder aufrechtzuerhalten (siehe z.B. Enkeltrick). Die Täuschung muss kausal beim Opfer einen Irrtum auslösen.“

    Das gilt auch für die, welche auf die Willkommenskultur reinfallen!

    Deswegen trauen die „Eliten“ sich untereinander nicht mehr. Alles heiße Luftbuchungen (wie das Wetter).

    „Eu-Kommission setzt überraschend Bargeldabschaffung aus“
    „Blockchain in der EU gefährdet“
    „Londoner Börse aktiviert Notfallpläne“

    Rien ne va plus.

  34. 35

    Diskowolos

    In der logischen Konsequenz der Q-Bewegung heißt es doch, dass die Mockingbirdmedien hüben wie drüben entweder abgeschaltet oder komplett restrukturiert werden müssen, sonst kann es langfristig zu keinem Wandel kommen.

    Schon heute verstoßen die öffentlich-rechtlichen und auch private Sender in Deutschland gewohnheitsmäßig gegen die Landesmediengesetze der Bundesländer. Hier nur ein Auszug aus dem Landesmediengesetz von NRW, Abschnitt 5 Anforderungen an das Programm, § 31 Progammauftrag und Programmgrundsätze: Hier stechen zwei Vorschriften ins Auge:


    (2) Für alle Rundfunkprogramme gilt die verfassungsmäßige Ordnung. Die Vorschriften der allgemeinen Gesetze und die gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz der persönlichen Ehre sind einzuhalten. Unterschwellige Techniken dürfen nicht eingesetzt werden.

    6) Informationssendungen haben den anerkannten journalistischen Grundsätzen zu entsprechen. Sie müssen unabhängig und sachlich sein. Nachrichten sind vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Wahrheit und Herkunft zu prüfen. Kommentare sind von der Berichterstattung deutlich zu trennen und unter Nennung der Verfasserin oder des Verfassers als solche zu kennzeichnen…


    Soweit das Gesetz, aber wer kontrolliert z.B. die öffentlich-rechlichen Medien?

    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk wird von Gremien „kontrolliert“, die sich aus Vertreterinnen gesellschaftlich relevanter Gruppen zusammensetzen. Er steht somit weder unter staatlicher noch unter privater Kontrolle. Diese Gremien sind interne Rundfunk- und Verwaltungsräte, die nicht gewählt, sondern delegiert werden! Lediglich der Vorsitzende des Rundfunkrates wird von den entsendeten Mitgliedern gewählt!

    Auf deutsch: ARD, ZDF und Deutschlandfunk werden im Prinzip programminhaltlich und programmhandwerklich nicht von einem unabhängigem externen, demokratischen Gremium kontrolliert, sie „kontrollieren“ sich pro forma selbst! Über die tatsächliche Kontrolle weiß wohl die Spottdrossel am besten Bescheid …

    1. 35.1

      Morlock

      Werter Dikowolos,

      da stimme ich dir vollumfänglich zu! Dein Zitat:“(2) Für alle Rundfunkprogramme gilt die verfassungsmäßige Ordnung“, besagt es ja. Wir haben keine Verfassung, also verdrehen sie einfach nach Vorgabe vom „Regime“.

      Wisnewski hat da ein kurzes Video gemacht. Die Kirchhof-Brüder: Der Eine erstellt ein Gutachten (GEZ-Wahn), der Andere entscheidet beim sogenannten „Bundesverfassungsgericht“ alles legitim.

      Auftraggeber der GEZ-Studie waren die „Öffentlich Rechtlichen“.

      HuS

  35. 37

    Steinstaffel

    Q ist bei spiegel-online angekommen.

  36. 38

    Morlock

    Hallo Amelie, zu K. 16.2:

    Ja, alles ist gut aus meiner Sicht. Danke für deine Rückmeldung, der Begriff BRD hat nur einen faden Beigeschmack. Der wird bei Wikipedia doppelt aufgeführt. (sozusagen doppelte Buchführung) 😉

    Einmal als Deutschland und dann als Bundes Republik Deutschland.

    BRD [de.wikipedia.org]
    Deutschland – Urgeschichte, Kelten, Germanen und Römer [de.wikipedia.org]

    Auszug:

    „Deutschland gilt de facto seit Jahren als Einwanderungsland und war 2012 nach den Vereinigten Staaten das OECD-Land mit den zweitmeisten Einwanderern. Einige Wissenschaftler sehen aus demografischen und wirtschaftlichen Gründen die Notwendigkeit höherer Zuwanderung gut ausgebildeter Fachkräfte und Akademiker, was durch eine Einwanderungspolitik nach Vorbildern wie Australien und Kanada mit einer transparenten und an den Fertigkeiten der Zuwanderer orientierten Steuerung erreicht werden könne. Die Einwanderung mitsamt Familienzusammenführungen dürfe nicht zulasten der Sozialsysteme gehen.“

    (Schwafel, Schwafel!) Und genau das Gegenteil tun sie.

    Die Blue Card für die EU hatte in 4 Jahren gerade mal 7.000 „hochqualifizierte“ hergeholt:

    Blaue Karte EU [de.wikipedia.org]

    Warum macht die BRD im Reichstag folgendes:

    Zuwanderungsgesetz – Änderungen im Flüchtlingsrecht [de.wikipedia.org]

    Dort steht ausdrücklich NGO, damit könnten wir dann alle hier in der BRD Asyl beantragen. Da wir Verfolgte von politischen Parteien sind (nichtstaatlichen Akteure).

    HuS und: Ja!

  37. 39

    's Peterle

    Auch in der Schweiz, BaZ, ist ein fachlich armseliger Artikel über Q erschienen, wen es interessiert – hier bitte:

    Die fanatischen Q-Fans im Trump-Lager [bazonline.ch]

    Meinen höflichen und aufklärenden Kommentar zu dem Artikel, ich arbeite schon seit 4chan-Zeiten eifrig bei Q mit, hat man leider nicht veröffentlichen wollen. Es war darin wohl zuviel Licht enthalten – für vermutlich lichtscheue Tintenquäler verständlicherweise nicht akzeptabel.

  38. 40

    scotty

    Werter N8waechter,

    falls es noch niemand gemeldet hat: Der Stern hat endlich und wie zu erwarten war den Reigen als einer der ersten in unseren Landen eröffnet und hat beschlossen sich und seinen Karren endgültig in die Scheixe zu fahren:

    „Wir sind Q“ – Wer sind die Fans von Donald Trump mit den düsteren Botschaften? [stern.de]

    Na, ist auch besser so. Der Kahn ist sowieso dem Untergang geweiht. Dann dauert der Todeskampf wenigstens nicht so lange. Bestimmt ist Putin schuld. Mir fallen jedenfalls schon diverse Beispiele ein, um den Quatsch zu kontern. Mal schauen, ob Bild und ntv gleich hinterherfahren. 😉

    Grüße
    scotty

  39. 42

    Piet Hein

    Lange genug habe ich mir das jetzt angesehen, was der sogenannte „Sturm“ sein soll. Was er angeblich hervorrufen soll, wird hier herbeigeredet und es passiert genau gar nichts. Allägliche Medieneriegnisse werden auch hier total aufgebauscht und zu größter Wichtigkeit umgedeutet. Mit Worten läßt sich halt viel anstellen.

    Was echte Veränderung bedeutet und wahrer Sturm ist, hat ein uns allbekannter Zeitgenosse binnen kürzester Zeit gezeigt. Da war die Situation mindestens genauso schwierig, falls jetzt jemand ein großes „aber“ anstimmen sollte. Lange Wartezeiten, da die Situation angeblich Feinfühligkeit zeigen muß, sind irrational.

    Was wir brauchen sind Besen, die sofort kehren! QAnon ist Hinhaltetaktik und sammelt nur die Menschen, die von wahrer Opposition abgehalten werden sollen!

    Unsere Feinde sind überall präsent. Seid sehr wachsam!

    1. 42.1

      Diskowolos

      Trumps Sturm ist ja kein Hurrikan der Kategorie 5, dann würden alle und auch wir hinweggefegt! Der Sturm ist eine kontrollierte Offensive, wie das der legendäre Fußballtrainer Otto Rehagel, genannt Herakles, genannt hat.

      Ein Fußballmannschaft, die unkontrolliert stürmt, vernachlässigt die Verteidigung! Spiele werden aber in der Verteidigung gewonnen. D.h., erst wenn die Verteidigung (auf Trump bezogen die Sicherung des Volkes) steht, können die erforderlichen Maßnahmen, also der Angriff, die Dekonstruktion der Feinde beginnen.

      Die Feinde mögen überall präsent sein, aber wir bleiben heiter. Unsere Heiterkeit wird sie zur Verzweiflung treiben. Wenn die Q-Bewegung und die Trump-Allianz eine historische Veränderung einleiten, ist sie wohl die friedlichste aller Zeiten. Was kann man denn allen Ernstes gegen einen Bürger mit einem Q-T-Shirt ins Felde führen?

    2. 42.2

      Norddeutsches Urgestein

      Werter Piet Hein,

      die Ereignisse kann ja jeder so interpretieren, wie er möchte. Da ist niemandem ein Vorwurf zu machen. Entweder sehe ich die Veränderungen oder ich sehe sie nicht. Natürlich können diese Leute um Trump auch sofort Militär schicken und alles jetzt und gleich mit Gewalt lösen, aber ist das der richtige Weg? Hat es die Welt in den letzten 2.000 Jahren positiv verändert, wenn Kriege geführt wurden?

      Ich stelle Dir ganz einfach mal die Frage, was tust Du, damit wir diese Veränderungen erreichen? Ich möchte Dir gewiss nicht zu nahe treten, aber es ist immer einfach, alles zu kritisieren, wenn es nicht schnell genug geht. Verstehe bitte, wenn wir uns spalten lassen, wenn wir an gar nichts mehr glauben wollen – wie bitteschön soll eine Bewegung um Trump/Q die Welt zum Positiven verändern, wenn der Rückhalt fehlt? Genau das ist es doch, was die dunkle Seite zu erreichen versucht.

      Heil und Segen

    3. 42.3

      defiant2369

      „Was kann man denn allen Ernstes gegen einen Bürger mit einem Q-T-Shirt ins Felde führen?“

      Hierzulande reichen schon die Antifanten. Bei den Hohlbirnen gilt man ja schon als „Re(ä)chter“, wenn man seine Haare kurz hat oder, gar schlimmer, eine Glatze hat.

    4. 42.4

      Franz Maier

      @Diskowolos 42.1

      Das mit der „kontrollierten Offensive“ ist ein klasse Beispiel, um die Thematik unter die Unbedarfteren zu bringen. Da fällt mir gleich noch ein dazu passender Spruch aus der Fußballersprache ein: Die Offensive gewinnt Spiele, aber die Defensive gewinnt Meisterschaften.

    5. 42.5

      's Peterle

      Ich verstehe deine Ungeduld, Piet und ich gebe gerne zu, dass ich auch meine schwachen Momente hatte und immer wieder einmal habe.

      Wenn ich mir aber das über Jahrhunderte, ja Jahrtausende verdichtete Verschwörungsnetzwerk bewusst mache, die Evolution des Bösen, die zweifellos stattgefunden hat, dann erwarte ich keine Schnellschüsse. Im Gegenteil. Jeder der einmal eine festgerostete Schraube hat lösen müssen, kennt den Effekt, die erste Bruchteile eines Millimeters beim Lösen der Schraube dauern am längsten und sind gemeinerweise am wenigsten sichtbar. So ist es auch hier.

      Wie will man die Machtstrukturen zerstören und trotzdem keine Kriege und extreme Anschläge riskieren? Man schält das Böse wie eine Zwiebel von außen bis ins Machtzentrum. Die äußeren Schalen sind viele, sie sind relativ groß aber glücklicherweise auch relativ schwach. Dies ist, was bisher geschah und noch immer geschieht.

      Diese äußeren Schichten kosten dem bösen Kern aber immer mehr Kraft, das ist wichtig und meines Erachtens auch die richtige Vorgehensweise. Der Tag ist aber nicht mehr fern, an dem auch die dicken inneren Schalen abgeschält werden (s. Trumps Aussage zu H. Clinton).

      Geduld ist bitter, ihre Frucht aber ist süß …

  40. 43

    End-Sieg

    Nun ist es bei uns im Mainstream gelandet !

    US-Verschwörungstheoretiker: Trumps Trolle zeigen sich [spiegel.de]

    Jetzt müssen wir auch laut werden. 😉

    Heil und Segen.

    1. 43.1

      Franz Maier

      Die Kommentare unter dem Artikel sind so schön selbst entlarvend. Ich denke, der größte Teil der Kommentare kommt direkt von den Spiegel-Trollen selbst.

    2. 43.2

      Lena

      Stimmt! Q ist bei uns im Mainstream angekommen, denn auch der Stern geifert:

      „Wir sind Q“ – Wer sind die Fans von Donald Trump mit den düsteren Botschaften? [stern.de]

      Heil und Segen und Gott mit uns!
      Lena

    3. 43.3

      End-Sieg

      Vielleicht sollten wir auch eine Trollarmee gründen!?

      Ich meine, was die können, können wir doch schon lange. 🙂

    4. 43.4

      Axels Meinung

      Lieber End-Sieg,

      warum vergeuden Sie (und andere) eigentlich Zeit und Aufmerksamkeit an zionistische Propaganda-Blätter (und möglicherweise sogar derartige Hetz- und Lügenmedien elektronischer Art)?

      Glauben Sie mir, dass es viel gesünder ist, solchen Dreck grundsätzlich zu meiden? Von mir gibt es für die keinen Klick, keinen Cent (soweit vermeidbar – siehe Zwangsgebühren) …

  41. 44

    Morlock

    Die Wahrheit über Fußball?

    Monthy Python – Deutschland gegen Griechenland – deutsche Version

    Trump wurde von Herrn Arthur Gregg Sulzberger, dem Verleger der New York Times, gewarnt! Interessant zu lesen was dort zu hören war, unter anderem:

    „Zudem habe er Trump erklärt, dass er über dessen Einstufung von Journalisten als „Feinde des Volkes“ besorgt sei. Derart „aufrührerische Sprache“ trage zu einer Zunahme von Drohungen gegen Journalisten bei „und wird zu Gewalt führen“. Sie schwäche die „demokratischen Ideale unserer Nation“ und untergrabe „unserer großartigsten Exportgüter“: das Bekenntnis zu „Meinungsfreiheit und einer freien Presse“, so Sulzberger.“

    Genau die großartigsten Exportgüter!

    Sulz – ist der oberdeutsche Name für Aspik, siehe Sülze! Was will uns Herr Sulzberger denn sagen? Jedenfalls ist Sülze ein Gericht, was kalt serviert wird. Rache am besten auch.

    Trump-Zitat:

    „Die Antwort Trumps auf Sulzbergers Statement ließ nicht lange auf sich warten: In einer Serie von Tweets erklärte er unter anderem, er werde einen Ausverkauf des Landes „durch Anti-Trump-Hasser in der … sterbenden Zeitungsbranche“ nicht zulassen. Er warf Reportern vor, „interne Beratungen der Regierung“ zu enthüllen, was „das Leben von vielen“ gefährden könne. Mit der Pressefreiheit sei die Verantwortung verbunden, korrekt zu berichten – eine Haltung, die von Journalisten geteilt wird. 90 Prozent der Berichterstattung über seine Regierung sei negativ, schrieb er und verwies auf die Times und die Washington Post…“

    20.07.2018: New-York-Times-Verleger trifft Trump – und warnt ihn [sueddeutsche.de]

    HuS

    1. 44.1

      ruebezahl99

      Nr.: 44

      „Journalisten“

      Hier ist eine, schon ältere, Recherche zu einem Ereignis, welches die Theorie der presseerzeugten Dachschäden begründet. 🙂

      Deutsche Dachdecker schießen auf Schutzsuchende [briefe-von-bernd.blog]

      Es soll aber nur um das Ergebnis der Recherche in Bezug auf die „verursachende Wesenheit“ gehen. (letzte Absätze) Ableitung:

      Diese Schreiberlinge sehen sich als „Meister Propper“ der Denkapparate, in Kampfstiefeln und Tarnhosen! Ich schreibe besser nicht, dass der Ausdruck „durchgeknallte K(r)ampfeunuchen“ viel griffiger wäre. 🙂

      Gruß
      Rübe

      (Ist zufällig jemanden bekannt, wie diese Notwehr gegen Wegelagerei ausgegangen ist? Oder erfolgt da etwa immer noch eine „juristische Bewirtschaftung“?)

  42. 45

    Kruxdie

    Oliver Janich regt sich über einen Spiegelartikel zu Q auf:

    Wurde Brooke Shields als Kind missbraucht? Spiegel-Fake-News über Q [oliverjanich.de]

    Und spricht sich natürlich gegen Antisemitismus aus und meint, er sei kein Zionistenagent. Den Antisemitismus der Israelis gegenüber den Palästinenern erwähnt er natürlich nicht …

  43. 46

    Heide

    US-Verschwörungstheoretiker Trumps Trolle zeigen sich [spiegel.de]

    Unter dem Schlagwort QAnon kursieren im Internet wilde Verschwörungstheorien. Jetzt zeigen sich ihre Anhänger erstmals offen vor TV-Kameras – als Fans bei Auftritten von US-Präsident Donald Trump.

    „Denn Q ist ein Deckname, unter dem in Onlineforen fiebrige Verschwörungstheorien kursieren. Dieses „schwarze Loch“ („Washington Post“) aus Hirngespinsten, Rassismus, Antisemitismus, Gewaltfantasien und Obszönitäten (Sammelbegriff: QAnon) wucherte lange nur auf Plattformen wie 4chan, 8chan oder Reddit – doch vereint sich nun mit Trump, selbst ja ein fleißiger Propagandist von Verschwörungstheorien.“

    😃😃😃

  44. 47

    Heide

    Der Stern:

    „Wir sind Q“ – Wer sind die Fans von Donald Trump mit den düsteren Botschaften?

    Noch Fragen? Erstaunlich, was sie sich bei Q oder über Q alles zusammengelesen haben.

    1. 47.1

      Sailor

      Zitat: „Noch Fragen? Erstaunlich, was sie sich bei Q oder über Q alles zusammengelesen haben.“

      Werte Heide, keine Fragen!

      Nicht wirklich erstaunlich, eher belustigend, was systemtreue Medien über Q berichten wollen oder müssen und dies auch noch im sogenannten Sommerloch. 🙂

      Wenn Redaktionen zu warm wird: Spiegel Online interviewt Kartoffel, Bild bringt Aufmacher über explodierten Eisbecher [meedia.de]

  45. 48

    kg200

    Sehr interessantes kurzes Video direkt vom offiziellen Twitter-Konto des Weißen Hauses:

    https://twitter.com/WhiteHouse/status/1025761527268290561

    Hört mal ab 0:19 bis zum Schluss hin. Es klingt meiner Meinung nach ziemlich deutlich nach „But we’re gonna win, and we’re gonna win big. Q just watch. We have the cards, they don’t.“

    Selbst nach mehrmaligem Anschauen und Hören, klingt es sehr viel mehr nach „Q“ als „you“.

    1. 48.1

      Karl

      „Selbst nach mehrmaligem Anschauen und Hören, klingt es sehr viel mehr nach „Q“ als „you“.“

      Definitiv! Aber eindeutige Hinweise hat es ja in der Vergangenheit (besonders in den letzten Wochen) genug gegeben. Die Frage ist eher, ob eine Offenlegung der Q-Identität(en) geplant ist, oder der Donald nur die MSM noch etwas herausfordern will.

      Noch was zu „Q+“: Q = 17 – dann ist Q+ = wie viel? 😀

    2. 48.2

      Alfreda

      48.1:

      Ich schätze mal 18! 😉

      Daumen hoch für diese geniale Idee, Karl.

    3. 48.3

      Karl

      48.2: Alfreda,

      das ist eine Variante. Es gibt (mindestens) noch eine weitere. Variable „+“ in der Programmierung = erhöhe Zähler um eins. Zahl „+“ auf dem Taschenrechner wäre eine Addition, also 17+17 = 34 = 4+10+20.

      Es bleibt spannend …

  46. 49

    Siegrun

    Werter Webster Robert,

    auch ich kenne noch warme Sommer aus meiner Kindheit. Allerdings war damals die Natur noch nicht so durcheinander wie heute.

    Damals hat es zwischendurch auch mal geregnet und es ist nicht alles so vertrocknet wie heute. Ich war heute wieder mal nur mit Gießen in meinem Garten beschäftigt. Die Sprühflieger sind fast ständig zu hören, aber sie fliegen höher als vor einiger Zeit, so daß sie manchmal nicht gesehen werden, aber soweit es in der Umgebung relativ ruhig ist gehört werden können. Dadurch ist abends auch kein Stern mehr zu sehen, weil alles zugeschmiert.

    H u S

  47. 50

    koppi

    An die Ungeduldigen und Zweifler:

    Ich verstehe euch. Vielen, auch mir, überkamen oft Verzweiflung und Ohnmacht aufgrund der scheinbareren Übermacht/Unbesiegbarkeit des Feindes und der riesigen Blindheit und Ignoranz vieler unserer Mitmenschen!

    Der springende Punkt ist:

    Die breite Masse, zumindest aber eine kritische Masse von Menschen, muss aufwachen, die Lügen und Verbrechen und ihre Verursacher im Hintergrund erkennen, das Teile und Herrsche durchschauen. Geldsystem, Medien, Bildung, Geschichte, …

    Die dunklen Pläne und Strippenzieher müssen ans Licht gezerrt werden, das ist ihre größte Angst und unsere größte Waffe!

    Ein Klugscheißer-Schaf meint zu den anderen der Herde:

    „Ich sags euch, Mann, der Schäfer und der Hund arbeiten zusammen.“ – „Ach, Schlaubi-Schaf, du immer und deine Verschwörungstheorien.“

    Die Zahl der „Schlaubi-Schafe“ in der Herde wächst jeden Tag, da die täglich erlebte Realität und das, was berichtet wird, einfach zu weit auseinander liegen, auf einfach zu vielen verschieden Sachgebieten!

    Diametral und so. 😉

  48. 51

    qanons

    Coole [„lässige“] Q-Anon-Hemden und mehr gibt es hier

    shop.spreadshirt.ch/…

    Setzen wir ein Zeichen! 😊

    1. 51.1

      N8Waechter

      Bei der Gelegenheit …

      Wer mag, kann sich ja auch ein nettes Brustimplantat auf irgendwelche Hemden oder Polos einsetzen lassen:

      n8waechter.info
      Alles läuft nach Plan
      Fällt aus wegen is‘ nich‘

      (Vorzugsweise für schwarze oder dunkle Hemden …) 😉

  49. 52

    PL

    Ich mag es kaum glauben. Hat Q nun auch die Musikbranche erobert?

    Schaut euch auf Youtube das Video zu Alan Walkers brandneuem Hit „Darkside“ an!

    Es hat einen großen Interpretationsspielraum. Dark vs Light. Die Macht der positiven Energie. Hat man seinen Tiefpunkt im Dunklen erreicht, ist man erst bereit, dem Licht entgegen zu gehen. Das Dunkle geht auf das Licht zu und schließt Frieden mit ihm.

    Und wo wird der Friede geschlossen? Schaut selbst bei etwa 3:20 min.:

    Alan Walker – Darkside (feat. Au/Ra and Tomine Harket) [YT]

  50. 53

    soliperez

    Spottdrosseln (eben: verspotten) gibt es sicher auch auf der Seite Trumps, wie ich beispielsweise dieser Grafik entnehmen kann [christ-michael.net Bilddatei]. Text dazu:

    „Geniale Darstellung des derzeitigen „Endkampfes“ des Schattenstaates in den USA: Der bekannte US-Karikaturist Ben Garrison setzt Qanon in die Mitte seiner Karikatur als Galgen, der auf die Falschspieler wartet, während Trump auf drei Ebenen gleichzeitig Schach gegen die (kranke) Welt spielt.“

    Sie beruht auf einer Grafik des genialen Maurits Cornelis Escher [artattack911.com Bilddatei], den ich schon seit meiner Jugendzeit verehre und dessen Hauptwerk ich in unendlicher Arbeit zu DDR-Zeiten in einer einmaligen fotomechanischen 10-Exemplare-Auflage im Samisdat-Verlag als gebundenes Buch verbreitete.

    Heil und Segen

  51. 54

    Der Forscher

    Ergänzende Zitate von US Präsidenten (aus Netzfund):

    1.) „Ich denke, dass Bankinstitute gefährlicher als stehende Armeen sind. (…) Wenn die amerikanische Bevölkerung es zulässt, dass private Banken ihre Währung herausgeben, dann werden die Banken und Konzerne die so entstehen werden das Volk seines gesamten Besitzes rauben bis eines Tages ihre Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst eroberten.“ – Thomas Jefferson (1743-1826), einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten, hauptsächlicher Verfasser der Unabhängigkeitserklärung, 3. Präsident der USA (1801-1809), Staatstheoretiker, ca. eine Woche später starb Jefferson am 4. Juli 1826, dem 50. Jahrestag der Verkündigung der von ihm verfassten Unabhängigkeitserklärung. Am selben Tag starb auch sein Vorgänger im Amt des Präsidenten, politischer Gegner und langjähriger Freund John Adams (1735-1826).

    2.) „Wer immer die Geldmenge in unserem Land kontrolliert, ist absoluter Herrscher über Industrie und Handel und wenn Sie sehen, dass das ganze System somit sehr leicht von einigen wenigen Mächtigen an der Spitze zu kontrollieren ist, dann muss man nicht erklären, wie Depression oder Inflation entstehen.“ – James Abram Garfield (1831-1881), 20. US-Präsident (04.03.1981-19.09.1881), ca. zwei Wochen bevor er am 19.09.1881 angeschossen und angeblich an „diversen Folgen“ u.a. „durch Infektionen“ verstarb, nach Abraham Lincoln im Jahr 1865 war Garfield der zweite US-Präsident, der „an den Folgen“ eines Attentats starb.

    3.) „Eine große Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem liegt konzentriert in den Händen einiger Weniger. Wir sind zu einer der schlecht regiertesten, eine der am meist kontrollierten und dominierten Regierung der Welt geworden. Nicht länger eine Regierung der freien Meinung, nicht länger eine Regierung der Überzeugung und Wahlen der Mehrheit, sondern eine Regierung der Meinung und Zwang einer kleinen Gruppe dominierender Menschen.“ – Theodore Roosevelt Jr. (1858-1919), 26. Präsident der USA (1901-1909), im Jahre 1912.

    4.) „Ich bin ein höchst unglücklicher Mann. Ich habe unbeabsichtigter Weise mein Land ruiniert. Eine große Industrienation wird nun von ihrem Kreditsystem beherrscht. Unsere Regierung basiert nicht länger auf der freien Meinung, noch auf der Überzeugung und des Mehrheitsbeschlusses, es ist nun eine Regierung, welche der Überzeugung und dem Zwang einer kleinen Gruppe marktbeherrschender Männer unterworfen ist.“ – Thomas Woodrow Wilson (1856-1924), 28. Präsident der USA (1913-1921), unterschrieb den Federal Reserve Act.

    5.) „Die tatsächliche Wahrheit ist, dass seit den Tagen von Andrew Jackson, gewisse Teile der großen Finanzzentren, die Regierung beherrschen.“ – Franklin Delano Roosevelt (1882-1945), Freimaurer und der 32. Präsident der USA (1933 bis 1945).

    6.) „Ich werde Deutschland zermalmen.“ – Franklin Delano Roosevelt (1882-1945), Freimaurer und der 32. Präsident der USA (1933 bis 1945), im Jahre 1932 (vor Hitlers Machtergreifung) zit. bei Emmanuel J. Reichenberger „Wider Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241).

    7.) „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation!” – US-Präsident Roosevelt, Directive JCS 1067, 23.3.1945.

    8.) „Denn wir stehen rund um die Welt einer monolitischen und ruchlosen Verschwörung gegenüber, die sich vor allem auf verdeckte Mittel stützt, um ihre Einflußspähre auszudehnen. Auf Infiltration, anstatt Invasion. Auf Unterwanderung, statt Wahlen. Auf Einschüchterung, statt freier Wahl. Auf nächtliche Guerilla-Angriffe, statt auf Armeen bei Tag.“ – John Fitzgerald „Jack“ Kennedy (1917-1963), 35. Präsident der USA (1961-1963), vor Zeitungsverlegern, 27.04.1961.

    9). „Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende.“ – John Fitzgerald „Jack“ Kennedy (1917-1963), 35. Präsident der USA (1961-1963), wurde im Juni 1963 erschossen.

  52. 55

    Siegrun

    Werter Nachtwächter,

    Deine Vorschläge für Bilder auf T-Hemden sind vorzüglich. Ich werde mir wohl eines auf ein weißes in Auftrag geben. Ich muss aber mal schauen, was diese Dienstleistung so dafür nimmt. Aber die Idee gefällt mir gut. Möglicherweise kommt so ein bisschen Bewegung in die Schlafschafe.

    1. 55.1

      Sonne

      Mein Vorschlag: Achtet auf eure Gedanken. Fokussiert euch auf das schönste Ergebnis für alle Menschen! Gebt dem Destruktiven keine Aufmerksamkeit mehr.

      Energie folgt der Aufmerksamkeit. Also werdet euch bewusst, was ihr durch eure Gedanken zum Wachstum bringen wollt und gießt es wie eine Pflanze. Es ist so leicht alles zu ändern. Ihr könnt es nur nicht glauben. Aber wenn ihr es auch nicht glauben könnt, setzt eure ganze Kraft in das Experiment.

      Gedanken sind Kraft und außerhalb der Materie werden sie sofort Realität. Es funktioniert. Probiert es in eurem Mikrokosmos.

  53. 56

    Lena

    Bei Twitter entdeckt:

    „Anne Christian @ProWhiteMedia

    Proudly presenting prowhite.media. Check it out and let me know what you think!“

    Ja, es könnte an der Zeit sein für so eine Seite, meine Meinung.

    Uns allen Heil und Segen!
    Lena

  54. 57

    Sonne

    Teile und herrsche! Menschen als Schlafschafe zu bezeichnen folgt diesem Leitsatz. Ziemlich überheblich, wie ich meine und keinesfalls zielführend, besonders für den, der so denkt.

    Auszug aus einem Buch!:

    „Seth“ … spricht von den starren Begriffen von Gut und Böse, in die auch diejenigen gefangen sind, die andere als Schlafschafe bezeichnen! Es gibt nur einen Weg das Problem (Gut und Böse) zu umgehen, laut Seth, könnte aber auch Christus gesagt haben können, wollen …

    „Nur wahres Mitgefühl und Liebe können euch die Einsicht gewähren, und nur sie sind imstande, euren irrigen Begriff vom Bösen aus der Welt zu schaffen. Tatsache ist, solange ihr an das Böse glaubt, dieses in eurem System eine Realität bleiben und euch auf Schritt und Tritt begegnen wird. (Jesus, einem jeden geschehe nach seinem Glauben)

    Euer Glaube daran (das Böse) wird euch deshalb als höchst berechtigt erscheinen. Wenn ihr diese Vorstellung von Generation zu Generation weiter gebt und durch eure Reinkarnation schleppt, dann tragt ihr zur Realität des Bösen bei. Wenn ihr das Böse hasst, dann hütet euch vor des Wortes Bedeutung. Hass engt ein. Er beschränkt die Wahrnehmung. Er ist in der der Tat eine dunkle Brille, die alle eure Erwartungen überschattet.

    Ihr werdet mehr und mehr Dinge wissenswert finden und werdet gehasste Objekte in euren Erfahrungsbereich ziehen. (Gesetz der Resonanz) Euer ganzes Leben lang werdet ihr die Realität, die ihr vor Augen habt, auf eure Weise interpretieren, und diese Weise wird auf euch selber und damit auf andere zurückwirken.

    Der Mensch der wirklich hasst, stellt sofort die Weichen für sich selber, er tritt der Realität mit seinen eigenen einschränkenden Vorurteilen entgegen. (siehe Schlafschaf) Seth sagt, das er das Problem des Hasses und der Verurteilung deshalb hervorgehoben hat, weil seine Folgen katastrophal sein können.
    Ein Mensch der ständig hasst oder andere verurteilt, glaubt sich im Recht. Doch der Hass selber wird sich seiner bemächtigen und wird ihn so lange im Leben verfolgen, bis er gelernt hat, dass nur Hass an sich zerstörerisch ist.

    Was Not tut ist Grundvertrauen in die Lebenskraft und ein Glaube daran, dass alle Erfahrungen oder Erfahrungselemente einem höheren Zweck dienen, ob ihr nun den Prozess, der das Böse in Kreativität umwandelt, wahrnehmen könnt oder nicht.“

    Ende des Auszugs.

    So und nun die spannende Frage die ich auch mir gestellt habe:

    Was wäre wenn, wir das Böse kollektiv selbst erschaffen haben? Durch unseren Glauben und die Gedanken? Durch die Religionen und den Höllenglauben? Durch unsere Überheblichkeit und der Lust am Strafen sowie an der Verurteilung? Was wäre wenn das hier alles nur ein Illussionsspiel ist, damit wir genau das erkennen? Unser globales schöpferisches Werk der Trennung und Zerstörung? Und das wir den Teufel erschaffen mussten, damit wir nicht schuldig sind oder sein müssen? Wir Schafe?

    Das Erwachen wird für uns alle knallhart, auch für die, die sich für erwacht halten. Die Wahrheit kommt auf den Tisch und dann gibt es kein Geschwurbel mehr.

    Die anderen sind Schuld. Es gibt keine Schuld. Nur Entscheidungen und Glaubenssätze, die uns individuell und kollektiv hier oder dorthin bringen.

    Sonnige Grüße aus dem Frankenland, wo es seit April keine Chemtrails mehr gegeben hat.

    1. 57.1

      josef57

      Werte Sonne,

      na, na, na bitte auf dem Teppich bleiben.

      „Sonnige Grüße aus dem Frankenland, wo es seit April keine Chemtrails mehr gegeben hat.“

      Ich kann es bezeugen, dass ab Ende Mai und den ganzen Juni im Frankenland, genau genommen in der Gegend um Bad Brückenau, wie verrückt gesprüht wurde, teilweise sogar schlimmer als im NRW-Land.

      Nur die Sprühmethoden haben sich geändert, es wird sehr hoch und überwiegend nachts gesprüht.

    2. 57.2

      Annegret Briesemeister

      Werte Sonne,

      ein Vorschlag meinerseits:

      Wenn es dann kein Geschwurbel mehr geben soll, höre bitte auch du auf mit dem Schwurbeln. Du verurteilst uns für die klaren Worte und die klare Benennung der Zustände und sprichst davon, daß wir nur verurteilen. Das ist ein Widerspruch, merkst du es?

      Wie alle Kommentare, habe ich auch deine genau gelesen und analysiert. Du sprichst von Gegenwind, den du bekommst und nicht brauchst, da er dich ermüdet. Bist du nicht auch schon von Rückenwind geleitet worden und hast du dich gefragt, warum jetzt Gegenwind da ist?

      Alle Menschen sind so, wie sie nunmal sind und da wo sie gerade sein müssen. Das kannst du nicht ändern und wir auch nicht. Wir können nur uns selbst ändern und damit erfolgt die Veränderung des Umfeldes.

      Und noch ganz wichtig, vielleicht auch nur für mich, bitte schaue doch mal, bevor du zum Beispiel Tolle oder Seth empfiehlst, welche Bedeutung, welche Rolle hinter der Persönlichkeit steckt, welches Ziel wirklich verfolgt wird. Du wirst möglicherweise staunen, es ist das Prinzip Teile und Herrsche und das Prinzip, das uns wie gehabt Schuld zuweist, die es, wie du doch selbst erkannt hast, nicht gibt.

      Heil und Segen
      Annegret

    3. 57.3

      Sonne

      Werter Josef57,

      ich wohne fast 180 km von dir entfernt. Wenn es mal Wolken gab, so waren sie natürlichen Aussehens. Es ist so, wie ich geschrieben habe.

      Sonnige Grüße

    4. 57.4

      Sonne

      Begriffsklärung als Nachtrag zu meinem Kommentar:

      Umgangssprachlich Geschwurbel war gemeint = sich herausreden, Eigenverantwortung und Anteil am großen Ganzen nicht sehen wollen. Unsere Gedanken sind mächtiger als ihr vielleicht glaubt und sind der Same, der die Materie, die Erfahrungen und Emotionen hervorbringt. Bitte im Kontext des obigen Beitrages verstehen.

      Schlafschafe = Abwertung von Menschen und gleichzeitige Selbsterhöhung des Erwachten

      Das dient nicht dem Frieden und erzeugt Hass, Minderwertigkeitsgefühle und ein geistiges dichtmachen, gegenüber der Wahrheit.

      Gegenwind = Inhalt eines Textes nicht erfassen und mit Unterstellungen etwas hineininterpretieren

      Schuld = Es gibt keine Schuld und auch keinen Teufel, dem sie in die Schuhe geschoben werden kann, vielleicht wurde er aber genau deswegen erfunden, weil es bequem ist, einen Schuldigen zu haben, entbindet es doch einen von der Eigenverantwortung?!

      Schuldkult ist „in“ und war noch nie „out“.

      Wenn ich etwas empfehle, dann nur, weil es mich begeistert und mir so was wie einen „Ahaeffekt“ beschert hat. Was mir Hilfe zur Selbsthilfe war und mir Erkenntnis/Verständnis geschenkt hat, Teile ich mit Freude, vielleicht ist es ja dem Einen oder Anderen auch hilfreich.

      Sonnige Grüße
      Gute Nacht,
      geliebtes Deutschland

  55. 58

    Che

    Joe M (der mit dem Video Q-Der Plan die Welt zu retten) hat heute Nacht noch eines gebastelt:

    Q – Killing the Mockingbird [YT]

    Guter Mann.

  56. 59

    defiant2369

    So, nun ist es auch bei web.de und Konsorten erschienen oder besser verrissen worden:

    QAnon = Verschwörungstheoretiker!

    H.C. soll ein Kinderschänder sein? Die Clinton ist doch so unschuldig wie ein Lamm. Steven Spielberg oder Tom Hanks, niemals. Aweia, das wird aber ne Überraschung geben, wenn diese ach so sauberen Herr- und Frauschaften erstmal verhaftet werden und der ganze Schmutz an die Oberfläche gespült wird.

    Ich freue mich drauf. 🙂

  57. 60

    Der Forscher

    Anmerkung:

    Beurteilung ist nicht gleich Verurteilung (zwei unterschiedliche und sehr wichtige Definitionen).

    Liebe -> Akzeptanz der verschiedenen Bewusst-Seins-Zustände und Erkenntnis-Zustände, dann bleibt oder wird vieles leichter, harmonischer, klarer und konstruktiver für gemeinsame Ziele.

    1. 61.1

      koppi

      Q wird ja unter anderem unterstellt, dass er eine Hinhaltetaktik und Beruhigungspille sei … Dies trifft wohl eher auf andere anonyme Gruppen zu. Schöne Worte & Videos, aber letztlich nichts Zählbares, also reale Ergebnisse.

      „Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

    2. 61.2

      Kruxdie

      Werter koppi,

      den eigenen Verstand nutzen wir ja selbstverständlich, ein Grund, daß wir uns hier wohlfühlen. Und weitere Beobachtung ist auch geboten, keine Frage, mitsamt der notwendigen Unterscheidung (oftmals benutztes Fremdwort „Differenzierung“).

  58. 62

    DerThom

    Bezüglich: Q-Anon Twitter Account

    Lieber N8wächter, weißt du eventuell ob das Konto gesperrt wurde? Da ich zumindest immer diese Meldung bekomme …

    „404 – There isn’t a GitHub Pages site here. If you’re trying to publish one, read the full documentation to learn how to set up GitHub Pages for your repository, organization, or user account. “

    Oder ob der Netzverweis zu dem Konto einfach nicht mehr aktuell ist?

    Bis heute Vormittag ging diese noch: qanonmap.github.io/

    Ich danke dir für deine Mühe, schon einmal im voraus.

    Heil und Segen

    1. 62.1

      N8Waechter

  59. 63

    N8Waechter

    Dieses Forum wurde vorübergehend geschlossen. Wortmeldungen können derweil hier abgegeben werden:

    Offener Austausch

Kommentare geschlossen.