Artikel zu vergleichbaren Themen

87 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung! Und bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt, fasst Euch möglichst kurz! Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Danke!

    P.S.: Durchgehende Großschreibung ist in diesem Forum ebenso unerwünscht, wie durchgehende Kleinschreibung. Wenn jemand etwas betonen möchte, bediene er sich bitte der folgenden Möglichkeiten:

    Wichtige Info:

    Durch die letzte automatische Aktualisierung der Betriebsweichware dieser Netzseite scheint es aktuell zu einem Fehler bei der Kommentierung zu kommen. Sollte ein Kommentar nach dem Absenden nicht als “… muss noch moderiert werden“ angezeigt werden, bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    N8w.

    Antworten
    1. 1.1

      Ilka

      Hitler führte das Konkordat am 20.07.1933 rechtswidrig ein. Um es kurz zu machen:

      Er hat es mit Hilfe seines Hofastrologen und anderer Mächte genau berechnet und es wird bald beendet sein, die Kopplung des Vatikans an unsere Steuern.

      Der Kopf des Vatikans dürfte mit Combinchiron im Quadrat zur Sonne in einem halben Jahr rollen. Finanziell allerdings war schon vor ca. 3 Monaten Schicht im Schacht. Aufgrund des Nachweises der Menschenrechtsverletzungen und des Kindesmissbrauch konnten zumindest (mit „bad May for pope“ war das Geld gemeint) alle bekannten Konten eingefroren werden.

      Beim Geld hört die Freundschaft eben auf!

  2. 2

    Hans Kolpak

    Ein uraltes Muster, wie von Georg Kausch beschrieben: GeorgKausch.de

    Immer, wenn es den Menschen gut ging, wandten sie sich von den verlogenen Kirchenfürsten und Geschichtsfälschern ab. Waren sie in Not, suchten sie Trost bei ihren Ausbeutern und Kriegstreibern. Absurder geht es kaum!

    Antworten
    1. 2.1

      Erdbeerschorsch

      Naja, die vielen Kirchenaustritte sagen da was anderes aus.

    2. 2.2

      Morlock

      Werter Hans,

      volle Zustimmung!

      Hoffnung besteht jetzt darin, dass wir „Menschen“ neu formulieren wann es uns gut geht! Vielleicht ja ohne Geld und Glauben?

    3. 2.3

      Till

      Hans Kolpak, wie recht Du hast. „Die unbequeme Nation“, ein Buch, dass jeder deutsche Mensch einmal gelesen haben sollte. Da spinnt sich auch so ein roter Faden durch das ganze Buch.

  3. 3

    Nachdenker

    Respekt! Das Land der Dichter und Denker eben. 🙂

    Antworten
    1. 3.1

      Lena

      Wunder-bar und wunder-richtig, danke!!

  4. 4

    Erdbeerschorsch

    Grandios! Darf man das verteilen?

    Antworten
    1. 4.1

      N8Waechter

      Na selbstverständlich, werte Erdbeerschorsch. 🙂

  5. 5

    Solarplexus

    Ich sage nur: absolut genial! 😉

    Antworten
  6. 6

    Steffen

    Das ist ein sehr schönes Gedicht.

    #IchStreike Tag 1 [nlvaadlv.blogspot.com]

    Antworten
  7. 7

    HerzLicht

    Werter N8Waechter und werte Gemeinde,

    abwärts schreitend an Höhe gewinnen, versuche ich mich auf meiner Wolke einzugewöhnen. Richtig gelingt mir dies nicht, weil meine Biophotonen regelmäßig mit Signalanomalien die Sequenzen verbiegen und Umwege beleuchten. Die Software arbeitete wie beschrieben und jene Gedanken sollten meine Wirklichkeit formen, heute, hier und jetzt – für immer!

    Die DNA, meine Hardware, arbeitet solche Impulse lediglich automatisiert ab, so der Plan.

    Ich fühle mich gut und mir geht es gut. Im goldenen Süden, hinter der preußischen Demarkationslinie, damit noch weit hinter dem Weißwurstäquator gelegen, scheint die Welt noch rund.

    Ja, so sei es, die Wahrheit bleibt nicht auf Ewigkeiten ein Geheimnis. Bjørn Lystaals Gedicht läßt mich zweifeln. Ist die Einfältigkeit der Menschen, der Instinktmensch, wirklich weiterhin so präsent? Nein, so schlimm scheint es wohl hier unten doch nicht zu sein!

    Die Kunst muss natürlich überzeichnen, um uns dermaßen überspitzt die Kleinigkeiten der Welt vor Augen zu führen. Mein Kollege bestätigte mir kürzlich: Er habe eine fundierte Quelle, den Brockhaus und darin sieht er seine Sicht („Zinsknechtschaft“) auf die Dinge bestätigt.

    „That it is!“
    HerzLicht

    Antworten
  8. 8

    Steffen

    Und sollte doch jemand ersehen, was wir erschaffen, was wir erflehen.
    Der Menge Kraft als unsere Beute, wir sind schon eine dreiste Meute.
    Dann sagen dem geistig Schwachen, bist doch selbst Schuld an diesen Sachen.

    Antworten
  9. 9

    Elke Riechers

    Danke, lieber Nachtwächter, für dieses Gedicht, welches die Hintergründe unseres Zeitgeschehens dichterisch gekonnt und unser Denken erweckend und kräftigend beschreibt. Das brauchen wir heutzutage sehr …

    Es zu lesen war ein schöner Tagesbeginn für mich, insbesondere die Überraschung, daß es auch heute noch gute Dichter und Denker für diese hautnahe Problematik gibt. Ich zitiere, wen wohl? …

    „Geschichten sind das größte Kapital, das es gibt auf diesem Planeten, vorausgesetzt, sie sind mit Herzblut, Angstschweiß und Freudentränen geschrieben. Und ich glaube fest daran, dass man all das auch durch die Druckerschwärze hindurch erkennen kann.«

    Ja, man kann es.

    Antworten
  10. 10

    osho55

    Ja, lieber N8wächter und liebe Mitstreiter, Bjørn hat mit seinem exzellenten Gedicht alles genau auf den Punkt gebracht. Genau so läuft das Machtspiel der „Eliten“ von „Teile und Herrsche“ schon seit Tausenden von Jahren. Doch deren Zeit geht jetzt zu Ende, denn immer mehr Menschen weltweit erwachen aus ihrem von Mehltau überzogenen Tiefschlaf.

    Heil und Gottes Segen für uns alle. 🙂

    LG
    Osho 55

    Antworten
  11. 11

    Sonne

    Vielen Dank, geschätzter Bjørn Lystaal!

    Dein Gedicht einfach genial. 👍

    Antworten
    1. 13.2

      Yadahaddu Iriwadschi

      War Gott eine Bombe? Oder trifft es eher das hier:

      Prometheus: Engineer Sacrifice [YT]

  12. 14

    Ludwig

    Dazu passend ein Auszug aus einem Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe:

    Der Gotteserde lichten Saal
    Verdüstern sie zum Jammertal;
    Daran entdecken wir geschwind,
    Wie jämmerlich sie selber sind.

    Friede und Liebe im Selbst euch allen!

    Antworten
  13. 15

    EvaMaria

    Lieber Bjørn, von ganzem Herzen Dank dafür.

    Irgendwo hab ich mal gelesen, Dichter seinen die wahren Geschichtsschreiber. Mit Deinem Gedicht triffst Du den Nagel auf den Kopf, die ganze Thematik in ihrer Essenz dargestellt, wunderbar!

    Das verteile ich gerne weiter.

    Antworten
  14. 16

    Aufgewachter

    Apropos : Der Banker nahm des Bischofs Arm: „Halt du sie dumm. Ich halt‘ sie arm.“

    Auch das Schweizer Bankenvolk ist am Ende

    Das Schweizer Bankgeheimnis hat mittlerweile einen Sicherheitsstandard, wie Schweizer Käse. Doch das darf man in der Schweiz nicht mehr sagen, was sowieso schon alle denken.

    Das Schweizer Bankgeheimnis hat sein vorläufiges Ende gefunden. Droht ein Bankrun? Auch die eingeweihten Bankangestellten in Zürich, Genf und Basel laufen seit gestern morgen nervös in ihren Banken umher.

    Erste Bankkonten wurden bereits geschlossen, um Bargeldauszahlungen zu verhindern. Jüngstes Bankenopfer ist ein schweizer Radiosender, der seit geraumer Zeit vehement vor Bankenpleiten warnt.

    Das wissen natürlich auch die Schweizer Bankiers. Wenn man mit dem Flugzeug über die wunderschönen Schweizer Alpen fliegt, ahnt man kaum etwas davon, was derzeit in den Tresoren der schweizer Bergmassive vor sich geht.

    Riesige Goldbestände werden derzeit unterirdisch zwischen dem Züricher Flughafen in das Fort Knox der Schweizer Hochalpen abtransportiert. Auf der Oberfläche an den Bankschaltern geht alles seinen gewohnten Gang. Hübsch lächelnde und gut parfümierte Weiber in schicken Kostümen können aber über den faulen Geruch der Zahlungsunfähigkeit nicht mehr länger hinwegtäuschen.

    Hat die Bankenaufsicht nicht dafür zu sorgen einen Finanz-Crash abzuwenden? Wir aber lesen, daß diese sich auf einen Finanz-Crash vorbereitet! Das liest sich, als wenn sich die Brandstifter darauf vorbereiten, daß bald die Feuerwehr kommt.

    Das Schweizer Bankenvolk ist am Ende [aufgewachter.wordpress.com]

    Antworten
  15. 17

    robert webster

    Schönes Gedicht.

    Nur das hier können wir nicht mehr beseitigen:

    Die Schwarze Axt – Grausame Vorhut der geplanten „Verafrikanisierung“ Europas! [YT]

    H&S

    Antworten
  16. 18

    Annegret Briesemeister

    Lieber Bjørn,

    es ist dir wahrlich gut gelungen, das perfide Spiel zu beschreiben. Sehr gut und danke.

    Und so könnte es weitergehen:

    Nun, weil es sollte, es doch gelang,
    das Gespräch an fremde Ohren drang.
    Bischof und Banker irren umher,
    nirgends sind sie nun sicher mehr.

    Was soll’n wir nur tun, was fangen wir an,
    verzweifelt machten sie sich daran
    einen neuen, besseren Plan zu entwickeln,
    doch nichts will mehr so recht ihnen glücken.

    So hatten sie es sich nicht gedacht,
    daß irgendwann schwindet die Macht.
    Völlig verwirrt, ohne Rast, ohne Ruh’n
    wissen sie nicht mehr, was ist zu tun.

    So weit hat doch keiner gedacht,
    sich verstecken zu müssen, und sacht‘,
    aber sicher sehen sie’s ein:
    sie haben verloren und fügen sich drein.

    Abwärts der Fahrstuhl, aufwärts nie mehr
    Bischof und Banker hier endet die Mär
    von den bösen, abscheulichen Buben,
    die nie mehr betreten die reinen Stuben

    der ehrlichen Menschen, denen immer nun frei,
    der Zugang zu allem Wahrhaftigen sei.

    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
    1. 18.1

      Fisch

      Dankeschön. :-*

    2. 18.2

      Steinstaffel

      Werte Annegret!

      Manchmal ist weniger mehr.

      Heil und Segen

    3. 18.3

      kph

      Werte Annegret,

      danke für die passende Ergänzung.

      kph

  17. 19

    Kleiner Eisbär

    Brillant Bjørn.

    Takk fra lille isbjørnen … 🙂

    Antworten
  18. 20

    LKr2

    [Kommentar auf Wunsch des Einstellers entfernt. N8w.]

    Antworten
  19. 21

    Rainer Traubenzucker

    Es läuft an – die US-Spionage Satelliten fahren runter und schalten sich ab … einer nach dem anderen! DefCon 4 ausgerufen! Die Kabale ist momentan taub, blind, stumm. Irgendetwas hat die Kontrolle übernommen! 🙂

    7 CIA Mainframe Super-Computers Down – Spy Satellites Offline [halturnerradioshow.com]

    Übersetzung:

    [hierhin ausgelagert]

    Antworten
    1. 21.1

      N8Waechter

      Werter Rainer,

      als Quelle für diesen leicht panikmachenden Artikel von Hal Turner dürften wohl die jüngsten “Q“-Einträge angenommen werden. Er schreibt, dass er es überprüfen wollte und spricht dann von „seinen Geheimdienstquellen“ …

      Diese Sache ist für mich im Beobachtungsmodus. Mal schauen. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 21.2

      Missie Mabel

      Danke Bjørn für das so treffende Gedicht. ☺

      Werter Nachtwächter zu 21.1,

      nun, die Sache zu verifizieren, wird insofern etwas erschwert, als dass die CIA den Hack sicherlich nicht von sich aus publik machen werden. ☺

      Ich habe aber gerade mal Langley gegockelt, da hat es in den letzten Tagen einige Brände gegeben …; ich war ja immer der Meinung, dass es mal geflutet wird durch den nahen Stausee (kann ja mal passieren, oder?).

      Spaß beiseite, wer hat die Möglichkeit und das Wissen so einen genialen Coup auszuführen? Liegt eigentlich klar auf der Hand. Wer beherrscht das weltweite Netz? Ich vermute mal die, die von einem Pol zum anderen fliegen können.

      Guts Nächtle und
      Gott mit uns
      Missie

    3. 21.3

      Thorson

      Werte Missie Mabel (#21.2),

      ähnliche Gedanken hatte ich auch schon. Sollte tatsächlich etwas dran sein am Abschalten der Rechner, dann könnten das auch „übergelaufene“ Spezialisten gewesen sein. In meiner Vorstellung muß das von innen heraus inszeniert worden sein. Für mich gilt bisher „ein von außen“ als undenkbar. Aber was ist heute schon normal …

      Abwarten und beobachten.

      Heil und Segen
      auf all unseren Wegen

  20. 22

    Tiger222

    CIA-Satelliten offline [brd-schwindel.ru]

    Auch bei Q beschrieben: qanon.app/… 31.08.18

    Heil und Segen

    Antworten
  21. 23

    Thorson

    Danke werter Bjørn Lystaal,

    sehr gut gelungen!

    Heil und Segen
    auf all unseren Wegen

    Antworten
  22. 24

    eine Adolftreue Germanin

    Ich beteilige mich am Dichten, unser aller Adolf wirds schon richten.

    Zurück in die Zukunft!

    Antworten
  23. 25

    Torsten

    Werter Bjørn Lystaal,

    👍!

    Eine interessante Information wollte ich noch einstellen:

    Trumps Militär-Geheimdienste greifen durch! [bewusstscout.wordpress.com]

    Auch beim Eulenspiegel lohnt es sich vorbeizuschauen.

    Heil und Segen uns allen.

    Antworten
  24. 26

    Alptraum

    Vielen lieben Dank allen, die hier schreiben und N8chtWächter ganz besonders, der uns stets auf dem Laufenden hält!

    Ich bin voller Hoffnung, dass es eine schöne Zeit danach geben wird. Wie lange es noch dauern wird, weiß ich nicht. Mich betrübt immer sehr, wie stur und unwissend doch die Mehrheit ist und wenn man versucht aufzuklären, gleich ablehnend behandelt wird.

    Ich hoffe die Schockstarre, die nach den Offenbarungen entsteht, wird diese Leute ein wenig schocken, sodass ich mit Genugtuung gegenüberstehen kann und sagen: „Ihr habt mir alle nicht geglaubt“!

    Euch allen Heil und Segen

    Antworten
    1. 26.1

      N8Waechter

      „sodass ich mit Genugtuung gegenüberstehen kann“

      Wenn es soweit ist, wird ein derartiges „Siehste!“ mehr als unzureichend sein. Dies nur mal so am Rande.

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 26.2

      Badischer Freidenker

      Lieber Alptraum (komische Anrede 😉 ),

      ich kann sehr gut nachvollziehen, was in Dir vorgeht. Wenn man permanent auf die Mütze bekommt beim Kundtun seiner Meinung, dann sehnt man sich nach einem Gefühl der Genugtuung. Aber, und da muss ich dem N8W Recht geben, dieses Gefühl sollten wir sehr schnell zur Seite legen, wenn „es“ losgeht (was auch immer der Auslöser sein wird). Dann wird Besonnenheit (besonnen = bei Sinnen?!) gefragt sein. Dann werden wir denen Halt geben müssen, denen der Boden unter den Füßen weggezogen wird.

      Bis dahin gilt es, meiner Ansicht nach, diese Gefühle (der Genugtuung) in den Griff zu bekommen, auch wenn es schwerfällt. Das ist vermutlich ein (weiterer) Teil unserer Prüfung, die wir durchlaufen müssen. Die sogenannten „Schlafschafe“ müssen gegebenfalls über Nacht Erkenntnisprozesse durchlaufen, die wir über viele Monate und Jahre durchlaufen haben. Da möchte ich nicht tauschen, da habe ich (jetzt schon) Mitgefühl.

      Herzliche Grüße
      BFD

    3. 26.3

      Der Kelte

      Es ist sehr kontraproduktiv, die jetzt allmählich Registrierenden abzukanzeln, da dies einen gegenläufigen Effekt produziert! Nehmt diese Leute lieber ein wenig an der Hand und ermöglicht ihnen mehr zu erfahren! Jetzt jemanden zurückzustoßen, der das Denken anfängt, ist negativ!

  25. 27

    Birgit

    Vielen Dank, lieber Björn und vielen Dank, liebe Annegret, für das Gedicht Teil I und Teil II. Bravo!

    Antworten
  26. 28

    Körbchengrösse AA

    Und die Moral an der Geschicht? Halbe Eier rollen nicht!

    H&S uns allen!

    Antworten
  27. 29

    Kurt

    Heil Euch,

    das möchte ich euch empfehlen komplett zu lesen.

    Der Justizvollzugsbeamte Daniel Zabel hat den Haftbefehl im Tötungsdelikt Daniel Hiller am Rande des Chemnitzer Stadtfestes erstveröffentlicht. Zabel lässt über seinen Rechtsanwalt in einer Pressemitteilung vom 30. August 2018 mitteilen, welche Beweggründe ihn zu diesem Schritt veranlasst haben, die Öffentlichkeit jenseits der Mainstreammedien, zu informieren.

    Chemnitz aktuell: Justizbeamter Zabel hat Haftbefehl veröffentlicht [marialourdesblog.com]

    Gruß
    Kurt

    Antworten
  28. 30

    Robert Webster

    Ja, wenn die NSA jetzt blind und taub ist, dann müssen sie ihr Werk noch vollenden. In Donezk hat es schon ihren Führer getroffen. Es werden, denke ich die nächsten Stunden noch aufregend. Bevor sie abziehen.

    H&S

    Antworten
  29. 31

    eo

    Jowo Goethe hätte sicher auch seine Freude dran. Ungereimtes in Reimform zu bringen, das hat was. Damit bringt man die Perfidie und die Verworfenheit dieser Leute erst so richtig zum Vorschein.

    In diesem Zusammenhang lohnt es sich darüber nachzudenken, warum Goethe den Faust II erst kurz vor seinem Tod veröffentlicht hat. Klar, der wußte um die Machtverhältnisse. Und daher auch, daß diejenigen, die mit Mephisto, dessen Rolle und Geschäftspraktiken gemeint sind, dies alsbald bemerken und ihm übel nehmen würden, schließlich kam er ja aus Frankfurt.

    Antworten
  30. 32

    Torsten

    Kein Kommentar, einfach nach Interesse lesen:

    Das Buntland A-Z im Hier & Jetzt – V1.3. [agmiw.org]

    Heil!

    Antworten
    1. 32.1

      Christof777

      „Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.“ ~ Albert Einstein

      Das ist der einzig wirkliche Stress, den ich (bis Sommer 2016) in Berlin hatte. Seit ich in der Niederlausitz bei den Nazis lebe, hat es sich deutlich gebessert. Das mag daran liegen, dass man hier vorzugsweise mit Leuten zu tun hat, deren Ansprüche relativ kongruent sind zu ihren Handlungen. Das erinnert hier ein wenig an die Verhältnisse im Westdeutschland der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts.

      Die Rechten halten oftmals noch Kleinvieh, haben fast alle ein eigenes Haus mit Gemüsegarten, welches im Winter noch mit Holz (z.T. aus dem eigenen Waldgrundstück) geheizt wird und pflegen im Dorf ein einfaches, geselliges Beisammensein.

      Aber natürlich ist auch hier nicht alles eitel Sonnenschein. Was hier völlig fehlt, ist eine Willkommenskultur und die Bereitschaft zur bedingungslosen Toleranz (von tolerare = ertragen, aushalten). Wer sich hier im Dorf, und das gilt vor allem für Zugezogene, in die seit Generationen bestehenden Strukturen nicht integrieren (einfügen) will, findet so schnell keine Hilfe, wenn er sie mal braucht.

  31. 33

    Torsten

    Liebe Körbchengrösse AA,

    was ist denn genau deine Botschaft? Kannst du eventuell erklären und das auf den Punkt?!

    Was ist deine Aufgabe? Deine Bereicherung?

    Wir stellen Fragen und werden früher oder später die Antworten bekommen oder sie erscheinen einfach.

    Heil und Segen!

    Antworten
  32. 34

    Aufgewachter

    Apropos: Die Angst der Macht-Elite vor dem Volk:

    Neuroleptika-Aerosole zur Gewaltprävention über Ballungszentren im Luftraum

    Als ich diese Überschrift las fragte ich mich zunächst, ob es sich dabei um eine neue Schlagzeile aus dem Gaza-Streifen handelte. Dann mußte ich leider feststellen, daß es sich dabei um ein anderes Freiluft-KZ handelte.

    Dort herrschten umgekehrte DDR-Verhältnisse. Alle, die draußen waren wollten ´rein und fast alle, die drinnen waren wollten ´raus. Richtig gruselig. Alle Armen von außerhalb wollten herein und alle Reichen von innerhalb wollten heraus.

    Neuroleptika-Aerosole zur Gewaltprävention über Ballungszentren im Luftraum [aufgewachter.wordpress.com]

    Antworten
    1. 34.1

      Steffen

      Eigentlich ist das doch eine gut strukturierte Podcastreihe, die du da hast. Was macht denn der Detlev heute so?

    2. 34.2

      Adler und Löwe

      Bedaure, auch wenn ich den Nasen alles zutraue: Der Artikel klingt doch mir sehr arg nach Falschnachricht. Unterhalb ist ein weiterer Artikel zu dem Thema angegeben:

      Erste Valium-Bomber über Deutschland gesichtet [aufgewachter.wordpress.com]

      Wenn sogar bei Diazepam das ® Zeichen eingefügt wurde. 🙂

      Und die Widersprüche in sich. In der Überschrift: Neuroleptika-Aerosole zur Gewaltprävention … und dann im letzten Satz im Artikel:

      „um das Erwachen bzw. den Bewußtseinswerdungsprozess der Bevölkerung für die christliche Nächstenliebe und die Göttliche Schöpfung solange, wie nur irgendmöglich, hinauszuzögern“

      Außerdem es gibt keine „EuroAirGendamerie“. :lach:

    3. 34.3

      Lena

      Heil Dir, Adler und Löwe! // 34.2

      „Außerdem es gibt keine „EuroAirGendamerie“. :lach:“

      Nein? Bist du dir da sicher oder hast du Gewißheit? Dann berichte uns bitte mehr.

      Heil und Segen uns allen!
      Lena

    4. 34.4

      Adler und Löwe

      euroairgendarmerie [Google-Suche]

      Euro: Ja
      Air: Ja
      Gendarmerie: Ja

      In Kombination: Irgendwie keine Homepage.

      Googelt doch mal nach den „European special forces“, die regelmäßig geheimste Geheimoperationen ausführen. Verdammt. Die gibt es wirklich.

      Ok. Dann das: „European Police Departement“. Oh, Europol. Na gut. Die gibt es auch.

      Aber halt keine European Air Gendarmerie. Warum sollte man auch englische und französische Begriffe mischen?

      Entschuldigung. Alles was recht ist. Wir müssen uns nicht noch selber mit Müll zugießen. Das machen gewisse verwirrte Kräfte schon ausreichend.

    5. 34.5

      Adler und Löwe

      Nachtrag: OK. Es gibt tatsächlich eine Europäische Gendarmerietruppe [de.wikipedia.org].

      Aber irgendwie sind die nicht im Luftraum aktiv und sprühen Betäubungsmittel.

    1. 35.1

      Robert Webster

      Es ist vieles bekannt in der Welt, von unterschiedlichen Leuten, getan wird nix. Denn ich finde es als Witz, wenn gesagt wird, wir müssen sie von unten ausreichend. [?]

      Beim Papst gehört sofort gehandelt, ebenso bei Clinton und anderen Pädophilen. Die geben dann die unteren automatisch Preis. Alles nur verarsche.

      H&S.

  33. 36

    Morlock

    Da die Rückabwicklung sich ja so zäh erweist, eine Frage hier in die Gemeinde:

    Warum soll die „BRD“ denn islamistisch werden? Die Meldungen in der letzten Jahren über den Abbau christlicher Symbole in Schulen, Sharia-konforme Banken, Bau von Moscheen, Islamunterricht, usw. wir erinnern uns?

    Sind wir verkauft worden von den Christen, wegen des Bankrottes des Vatikans?

    Warum bekennen wir uns nicht dazu, hier gilt überhaupt kein Glaube mehr. Wer hier irgendeine Religion meint ausüben zu müssen, soll es dort tun wo der vermeintliche Gott wohnt. Das müsste als erstes mal in ein „Gesetz“ wenn wir „Unser Land {Reich}“ wieder haben.

    HuS

    Antworten
    1. 36.1

      Gast

      „Warum soll die „BRD“ denn islamistisch werden?“

      Islamisten sind „gottes“fürchtig und mit einem ihrer Tempelhetzer leichter zu führen. Alles, was nicht ihrer Glaubenskultur entspricht – Andersdenkende und Andershandelnde – soll nach deren Regeln brutal unterdrückt und ausgerottet werden. Ideal für Teile-und-Herrsche-Eliten …

      Verkauft könnte die BRD aber auch sein – sogenannte Firmenübernahme. Das klingt wie zum Ende des Wirtschaftsgebietes DDR plausibel. Beides schließt keines von beiden aus.

    2. 36.2

      Biene

      Ist das nicht selbsterklärend? 😉

      Wenn 10 % bis max. 15 % Produktive, also wertschöpfend tätige Menschen, ausreichen, um den gesamten Laden am Laufen zu halten, dann kann der Rest auch gern unproduktiv arbeiten oder gar nichts tun. Hat man nun viele noch hinreichend intelligente Menschen in unproduktiven Berufen, dann fangen diese an, sich zu langweilen. Sie werden entweder aufmüpfig oder kommen auf dumme Ideen.

      Will man das vermeiden, dann braucht man also nur eine produktive Gruppe und eine wesentlich größere und möglichst dumme unproduktive Gruppe. Wenn diese an sich dumme Gruppe dann noch meint, sie sei die überlegene, weil ihre Religion ihr das so kommuniziert und dann die Ungläubigen auch noch brav für sie schuften, dann haben wir aus Sicht der Herrschenden eine echte Win-Win Situation.

      Die Ungläubigen werden durch die Regeln der gläubigen Mehrheit recht ordentlich eingeschränkt, oder bei Nicht-Einhaltung gemessert oder im oberen Körperbereich ca. 25 cm eingekürzt und werden sich liebend gern in ihre Arbeit versenken, um den Zuständen dort mindestens zeitweise zu entkommen, vielleicht werden sie sogar intern wohnen und arbeiten.

      Die Gläubigen fühlen sich als Privilegierte und alles ist gut. Hier findet sich bereits die Begründung dafür, warum man den unnützen Ballast überhaupt braucht.

      Und deren Religion sowie die Umstände stellen sicher, dass innerhalb der Gruppe keinerlei Entwicklung stattfindet. Ich verweise hier auf den Flynn Effekt:

      Wird Intelligenz nicht gefordert, bildet sie sich noch weiter zurück.

      Genau das soll passieren. Man kann darauf vertrauen, dass immer noch genügend Menschen mit ausreichender Intelligenz für Bedienung und Bau von Maschinen existieren. Naja, bis auf weiteres zumindest und zur Not haben wir ja die Gentechnik.

      Absolut perfide, doch leider ergibt diese Version nur allzu viel Sinn.

      Biene

  34. 37

    Robert webster

    Hallo.

    Wird es jetzt wirklich ernst? POTUS verkündet, den September dazu zu nutzen, sich vor Katastrophen zu schützen. Einen Notfallplan zu erstellen. Gerade bei Q gelesen.

    H&S

    Antworten
    1. 37.1

      N8Waechter

      Den „National Preparedness Month“ gibt es seit 2004:

      National Preparedness Month [en.wikipedia.org]

      Bilddatei

    2. 37.2

      robert webster

      Aha, danke, bei Q hat das jetzt dramatisch ausgesehen, hätte da ruhig einen Hinweis dazu geben können.

    3. 37.3

      Rolf vom Vulkan

      Der wichtigste Satz steht am Ende seiner Ausführungen:

      „Each step we take to become better prepared makes a real difference in how our families and communities will respond and persevere when faced with the unexpected.“

      „… wenn wir mit dem Unerwarteten konfrontiert werden.“ Wisst Ihr, was genau er mit dem Unerwarteten meint?

      Rolf vom Vulkan

  35. 38

    scio nescio

    @ alle

    Goldige Zusammenfassung von Bjørn Lystaal!

    Meiner Meinung nach ist das Finanzgefüge der Grund allen Übels. Man bedenke die Aussage: ‚Geld regiert die Welt‘. Darum fand ich immer schon von Thomas Jefferson die Weisheit:

    „Banken sind gefährlicher als stehende Armeen.“ sowie:

    aphorismen.de/…

    Antworten
  36. 39

    Torsten

    Werte Gemeinde, Volksgenossen, Mitschreiter oder Seelenverwandte!?

    ich könnte noch mehr aufzählen. Ich belasse es aber dabei. Im Grunde sind wir alle Suchend. Wonach? Suchen wir uns selbst? Da ich selbst noch keine Antwort habe, stelle ich diese Frage in den Raum.

    Was ist Raum?

    Ein Ort, den man nicht wirklich bestimmen kann. Weder in diesem, noch in jedem. Energie kann nicht nur genommen werden, nein sie sucht auf natürlicher Basis nach Ausgleich. Alle zumindest in den „Alternativen“ suchen nach Verständnis und Geborgenheit. Mir erging/geht es auch so.

    Als ich in dieses Leben eingetreten bin, habe ich für mich feststellen können: „Wo bin ich?“ Bin ich im jetzt und hier oder nicht willkommen? Ich fühlte mich isoliert für lange Zeit, nicht verstanden oder gewollt.

    Ich habe auch nicht alles richtig gemacht in meinem Leben. Aber ich kann mich reflektieren und aussortieren, spielt es eine entsprechende Rolle?

    Ich habe viel gelesen und meine innere Stimme hat gesagt: lese und begreife. Rechts – Links? – Mitte! Wie wir nun erahnen können … puff.

    Es ist schön viele Interessante Geister hier zu sehen. Wir sind nicht perfekt, aber alle zumindest individuell. 😉

    Heil und Segen uns allen!

    Antworten
    1. 39.1

      Lumen accendre

      „Was ist Raum?

      Ein Ort, den man nicht wirklich bestimmen kann. Weder in diesem, noch in jedem. Energie kann nicht nur genommen werden, nein sie sucht auf natürlicher Basis nach Ausgleich. Alle zumindest in den „Alternativen“ suchen nach Verständnis und Geborgenheit. Mir erging/geht es auch so.“

      Hallo Thorsten,

      würde dir hier gerne ein paar Antworten geben und daran anknüpfen.

      Ein Raum kann vieles sein, sobald du einen Gedanken formst, kreierst du auch einen Raum, in welchem sich dieser aufhält. Durch diesen Raum kann der Gedanke, je nach Stärke, Anschluss an die Welt finden. Stell dir einfach ein Gebilde endloser aneinandergereihter und in sich gekehrter Blasen vor, wie die Theorie mit dem „Multiversum“, nur nicht auf das Große angewandt, sonder aneinandergereiht, von „unten“ nach „oben“, von „oben nach unten“, in sich gekehrt, endlos, kraftvoll. Hier kann auch etwas „kleines“ nach oben hin große Wirkungen erzielen.

      Wenn man Fesseln um etwas legt, findet ein „Energie-Entzug“ statt, dieser wird sich immer weiter anhäufen, bis die schiere Masse der Anhäufung ein Wirken erzielt. Dieses Wirken hat die Welt erzeugt, in welcher wir alle wandeln. Ob das schlecht war, oder gut, die Zeit wollte es wohl irgendwo so.

      Wenn man sich nun einen energetischen, spirituellen Staudamm vorstellt (System), welcher in seinem Fassungsvermögen begrenzt ist, der mit seinem eigenem Gewicht/Bürden kämpft, bereits bröckelt, dennoch weiterhin die kontinuierliche Zugabe von „angestauter/umgelenkter Zeit/Energie“ hinzufügt, scheint mir fast so als gibt es hier eine gewollte natürliche Begrenzung.

      Vielleicht gilt es diese Begrenzung wahrzunehmen, denn sonst stellt man sich doch gegen alles Existente? Sonst würde keine Begrenzung entstehen. Und dennoch haben wohl selbst die, welche sich gegen alles stellen, ihre Existenzberechtigung. Hat wohl etwas mit Respekt gegenüber dem Sein zu tun. Sonst wäre es zu „leicht“, das Leben hält bekanntlich überall Prüfungen bereit, für Tiere, für Menschen, irgendwie für alles. Jeder ist Träger seiner eigenen Reise im Umgang damit.

      Wenn der Staudamm bricht, wird er viele Turbulenzen verursachen, da wir als humanoide Lebewesen auch in unserer Energetik auf komplexe Art und Weise ziemlich deftig mit unserer „Erde“, mit allem sich darauf und darum befindendem verbunden sind. So wird der Bruch einige Veränderungen hervorrufen.

      Dazu gehört nach meiner Ansicht auch die Ausprägung eines unterdrückten Energie-Konstruktes, unser „Kollektiv“, welches sich, wenn auch nur unscheinbar, trotz Unterdrückung fortlaufend bilden konnte. Hier strebt also bereits etwas interplanetares in die entgegengesetzte Richtung. Wenn uns der Kosmos unterstützt, sind wir dann noch immer so schlecht?

      Zur der ganzen Sache mit den Göttern, mal ein Anreiz:

      Wenn ein Lebewesen nicht fähig ist Sprache zu wirken, wie würde es dann seinen Gott nennen?

      Lebewesen, welche keine Sprache formulieren können, werden auch keine personifizierten Gottheiten pflegen, und dennoch sind uns diese Wesen zahlreich weit überlegen.

      Wenn man sich nun überlegt, welchen Krümel/Einfluss diese personifizierten Gottheiten in der Geschichte des Kosmos darlegen (im Einzelnen) und sie mit Energie-Komplexen vergleicht, welche sich dort „draußen“ wirken. Hmm. Ich möchte nun niemandem zu nahe treten, aber Menschen haben sich in der Vergangenheit gerne selbst begrenzt.

      Desweiteren, wie will man ein Volk durch „Religion“ bestimmen/lenken, wenn ihre Gottheiten aus den Elementen und Verkörperungen dieser selbst bestehen? Hier hast du auch direkt einen Ansatzpunkt für die Begründung der Ausrottungen verschiedener „Kulturen“.

      Und so „böse“ das nun auch klingen mag, die Menschheit hat sich vieles davon letztendlich selber zuzuschreiben. Vielleicht auch durch vergangene Taten. Ausgleich aus einem anderem Blickwinkel.

      Wenn die Menschheit aufstreben will, kommt sie nicht daran vorbei, sich wieder mit den Elementen zu verbinden. Hier kommt das erwachende Kollektiv unterstützend ins Spiel, da es befähigt die Elemente zu verstehen und das Bewusstsein breit flächig anheben kann.

      So suspekt es sich anhört, sobald der „Stein“ ins Rollen gebracht wurde, findet ein unaufhaltsamer Automatismus statt. Symbolisch betrachtet ein Auslöser für eine energetische Kopplung. Die veränderte Machtverteilung ist vielleicht der Kiesel vor dem „Stein“.

      Mag gut sein, dass die Wesenheit hinter unserem Planeten dem Stein der rollt ein Gebirge hinterher wirft, da Er/Es/Sie die Angelegenheit gerne etwas beschleunigen/“unterstützen“ möchte.

      Das Gebirge ist dann wohl der Ausgleich zum Staudamm. Der Aufprall ist dann aber nicht mit fließendem Wasser zu vergleichen. Es wird eher etwas mit Gewalt zurechtgerüttelt.

      Elemente passen sich mit der Zeit an energetische Gegebenheiten an und sorgen für ihren Ausgleich. Ein unaufhaltsamer, endloser, planetarer, „göttlicher“, Ausgleich erzeugender Gegenpol, wenn man es denn so nennen möchte. Man kann dagegen aus gewissen Gründen Krieg führen, über ihn siegen wird man jedoch nur im harmonischen Einklang.

      Was ist richtig? Was ist falsch? Das bleiben wohl bis in die Unendlichkeit Fragen, auf die niemand eine Antwort geben kann. Wohl auch, da sich in jeden Moment durch die Zeit etwas verändern kann, was wiederum Einfluss auf die Ausgangssituation ausüben wird.

      Pläne gleichen oftmals einer Illusion der Perfektion. Wie es weitergeht, wird uns die Welt bald zeigen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Lumen

  37. 40

    kph

    Hatte gerade eine Eingebung: Warum Chemnitz/Karl-Marx-Stadt?

    Es ist die letzte Bastion des sterbenden Systems. Es wird immer wieder das „Denkmal“ der Stadt gezeigt: „Karl-Marx“. Das Hauptpropagandainstrument der Kommunisten.

    kph

    Antworten
    1. 40.2

      Kleiner Eisbär

      „Siegt der J*de mit Hilfe seines marxistischen Glaubensbekenntnisses über die Völker dieser Erde, dann wird seine Krone der Totentanz der Menschheit sein, dann wird dieser Planet wieder wie einst vor Jahrmillionen menschenleer durch den Äther ziehen.“

    2. 40.3

      Annegret Briesemeister

      Zu 40.2:

      Zumindest ist offenbar eilig ihr Messias aufgetaucht.

      Rabbis sagen, der Messias ist da / YouTube

      Gestern zufällig entdeckt, während ich das Video des Volkslehrers in Chemnitz aufgerufen habe. Ich habe es allerdings nicht gesehen, nur ein paar Kommentare gelesen. Mir fiel nur auf, daß es erst wenige Tage alt war. Vielleicht möchte jemand von euch mal reinschauen. Es ist in englischer Sprache.

      Heil und Segen
      Annegret

    3. N8Waechter

      Netzverweis bitte. Danke!

    4. 40.4

      Lena

      Bitteschön lieber N8waechter // 40.4:

      Rabbis sagen der Messias ist da! (Englisch) [YT]

    5. 40.5

      Annegret Briesemeister

      Lieber N8wächter,

      Du erwähntest, so meine ich einmal, wir sollten einen Hinweis geben und du stellst es als Netzverweis dar. Daher dachte ich, mein Hinweis auf den Titel des Videos und auf YouTube würden dir genügen. Einen anderen Verweis habe ich nicht. Ich hab deinen Hinweis dann sicher fehlinterpretiert, tut mir leid.

      Heil und Segen
      Annegret

    6. N8Waechter

      Werte Annegret,

      kopiere einfach den Netzverweis in Deine Wortmeldung ein und ich erledige dann den Rest. Nach dem Filmbeitrag habe ich gestern Abend noch kurz gesucht, ihn aber auf Anhieb nicht gefunden. Daher die Bitte.

      Es hat sich aber inzwischen erledigt, da die gute Lena (und wie ich soeben sehe, die gute Clara ebenfalls (habe ich entfernt, da doppelt)) den Verweis nachgereicht hat. Danke dafür! 🙂

      Heil und Segen!
      N8w.

    7. 40.6

      Annegret Briesemeister

      Zu 40.4: Ihr Lieben, Lena, Clara und N8wächter,

      habt Dank bezüglich euer Mühe, mir mit dem Netzverweis weiterzuhelfen. Mit meinem Handy kann ich trotz Google-Suche nach Möglichkeiten, keine Netzverweise in meine Kommentare kopieren. Da ich ja nur selten Hinweise habe, auf Grund meiner Angewohnheit diese selbst vor dem Empfehlen durchzuarbeiten, werde ich es als gegeben hinnehmen und wie gewohnt unterlassen.

      Heil und Segen
      Annegret

  38. 41

    Morlock

    Aktuelle Meldung Samstag (Sonnabend) Abend:

    Drei Ex-Präsidenten würdigen McCain [n-tv.de]

    Andere gehen golfen!

    Antworten
  39. 42

    Flolog

    Die Dunkelheit kommt! Dann können wir verhandeln!

    Ich habe meiner Familie versprochen, sie mit meinem Leben zu beschützen und nach Atlantis zurückzubringen.

    Heil und Segen

    Antworten
    1. 43.1

      N8Waechter

      National Preparedness Month [en.wikipedia.org]

      Seit 2004 jedes Jahr im September.

  40. 44

    Morlock

    Werter Gast, zu K. 36.1:

    Danke für deine Antwort. Es stellt sich dann aber noch die Frage wer teilt und herrscht?

    Ist es ein Oberhaupt oder sind es die zwei alten pharaonischen Blutlinien? Auf der einen Seite haben wir den Papst im Petersdom (rot) und auf der anderen den US:A Präsidenten im (weißen) Haus, beide Häuser haben den Obelisken als Statussymbol.

    Wer hat die Chepresch eingefordert?

    Chepresch [de.wikipedia.org]

    Zitat:

    „Symbolisch diente die Chepresch-Krone wahrscheinlich der Erneuerung sowie Fruchtbarkeit und als Zeichen des rechtmäßigen Erben, der seinen legitimen Thronnachfolgeanspruch geltend macht.“

    Alle Länder mit den Farben blau, weiß und rot in der Flagge werden eingefordert:

    flaggen rot weiss blau“ [Google-Suche]

    HuS

    Antworten
  41. 45

    Morlock

    Macron und Merkel gegen Orban und Salvini.

    Zitat Merkel in der Zeit:

    „Es wird erwartet, dass die Migrationspolitik ein zentrales Konfliktthema bei der Europawahl im kommenden Jahr wird. Diese Sorge hatte zuletzt auch Bundeskanzlerin Angela Merkel geäußert. Sie halte nationale Abschottung für sehr gefährlich, sagte die Kanzlerin vor wenigen Tagen. Das Denken dieser politischen Gruppen basiere darauf, dass keine Win-win-Situation erzeugt werden könne, sondern gegeneinander gearbeitet werde. Diese Abschottung führe „ins Elend“, sagte Merkel.“

    Was sagt uns Elend?

    „Das zusammengesetzte Adjektiv aus dem Althochdeutschen elilenti (8. Jh.), mittelhochdeutsch ellende ‘aus der Fremde kommend, nicht einheimisch’ wurde in der Bedeutung ‘Fremdling’ substantiviert, ferner bezeichnete es ‘in der Fremde lebend, aus der angeborenen Rechtsgemeinschaft ausgewiesen, verbannt’ sowie substantiviert ‘Vertriebener, Verbannter‘. So dient das Wort auch als Übersetzung des lateinischen Substantivs exsilium (Verbannung).“

    Da sie nicht sagt, wer damit gemeint ist, kann man davon ausgehen, bei richtiger Deutung, dass jene uns allesamt verlassen müssen. Nicht die Migranten, die gehen freiwillig, wenn uns die Infiltrierer verlassen haben.

    Los sind wir sie aber noch nicht, sie werden sich in Afrika neu formieren.

    HuS

    Antworten
  42. 46

    Der Kräftige Apfel

    Heil Dir, werter Bjørn Lystaal,

    und von Herzen Dank für Deine eingängige und treffende Poesie.

    Sie scheint auch andernorts anzukommen, allerdings vermisse ich eine korrekte Quellenbezeichnung …:

    Der Banker nahm des Bischofs Arm [bewusstscout.wordpress.com]

    Heil und Segen!
    Der Kräftige Apfel

    Antworten
  43. 47

    annekatze

    Das Gedicht ist super, vielen Dank dem Dichter dafür.

    Die Kirche war schon immer ein Hort der Verräter, von Wasser predigen und Wein saufen. Sie waren doch mit die Ersten, die nach Einwanderern geschrien haben, wieder neue Schäfchen sammeln. Was den Islamischen Staat angeht, soll es Madam selbst verkündet haben.

    Merkel in „J*wsnews“: „Deutschland wird ein islamischer Staat werden. Die Deutschen müssen sich damit abfinden“ [michael.mannheimer.net]

    Antworten

Kommentar verfassen