Artikel zu vergleichbaren Themen

37 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung! Und bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt, fasst Euch möglichst kurz! Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Danke!

    P.S.: Durchgehende Großschreibung ist in diesem Forum ebenso unerwünscht, wie durchgehende Kleinschreibung. Wenn jemand etwas betonen möchte, bediene er sich bitte der folgenden Möglichkeiten:

    Antworten
  2. 2

    N8Waechter

    Wichtige Info:

    Durch die letzte automatische Aktualisierung der Betriebsweichware dieser Netzseite scheint es aktuell zu einem Fehler bei der Kommentierung zu kommen. Sollte ein Kommentar nach dem Absenden nicht als “… muss noch moderiert werden“ angezeigt werden, bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    N8w.

    Antworten
  3. 3

    Annegret Briesemeister

    Guten Morgen werter Siegfried,

    und wieder einmal Danke für dein umfassendes Werk. Du verstehst es meisterhaft einen Bogen über alle Ereignisse hinaus zu schlagen und diese unter dem Bogen wieder zusammenzuführen. Hut ab! Obwohl mir „Chapeau“ besser gefällt, es ist irgendwie zärtlicher.

    Mein Fazit: Ich lobe meine Kinder, auch schon vorher 😊 und bin für die Rückrufaktion der Generation, die es sich angesichts der „Zumutungen“ der westlichen Gesellschaft in den östlichen Religionen, philosophischen Systemen und Mythologien gemütlich gemacht hatte. Konfrontieren wir sie mit der Realität. Öffnen wir ihnen Augen, Ohren und Herz.

    Der dritte Sargon weiß schon alles und Jesus auch. Und nebenbei stelle auch ich mir manchmal vor, der Führer wäre erneut inkarniert, hier und jetzt, mitten unter uns. Nur wer ist es?

    Nur Geduld, wir werden es in Bälde wissen. Denn Duldsamkeit ist gefragt, alles kommt zu dem, der warten kann. Eingehüllt in Schafwolle wartet es sich auch angenehmer. 😉

    Also: „alles Hitler, oder was?“

    „Denn es gilt: Die innere Geschichte ist erst die wahre Geschichte.“

    Nur von welchem Inneren sprechen wir, das unsrige oder das der Erde? Also nur Geduld.

    In diesem Sinne,
    Heil und Segen
    Annegret

    Antworten
  4. 4

    josef57

    Heil euch allen,

    wie immer toller Beitrag, danke dem Autor und dem N8Waechter.

    Der Führer ist Kalki und letzter Avatar.

    Möge Allvater uns beistehen.

    HuS

    josef57

    Antworten
  5. 5

    Kruxdie

    Danke für ein weiteres sonntägliche Lesevergnügen, werter Siegfried, womit Du auch gewisse Wissensteile bekannt machst.

    Heil und Segen!
    Kruxdie

    Antworten
  6. 6

    Kurzer

    „Aus der Geschichte lernen…

    …das ist es, was die “erleuchteten” Weltenlenker der Menschheit, aber vor allem uns Deutschen speziell an diesem Tag, immer wieder vorhalten. Wenn Napoleon gesagt hat, daß Geschichte die Summe der Lügen ist auf die man sich geeinigt hat, dann sollte man uns doch einmal mitteilen, aus welcher Lüge wir etwas lernen sollen.

    So richtig interessant wird es aber mit der Aussage von Walter Lippmann (1889-1974, US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der “New York World”, Korrespondent der “New York Herald Tribune”, seine Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen):

    “Verloren ist ein Krieg erst dann, wenn das eigene Territorium vom Feind besetzt ist, die führende Schicht des besiegten Volkes in Kriegsverbrecherprozessen abgeurteilt wird und die Besiegten einem Umerziehungsprozeß unterworfen werden. Ein naheliegendes Mittel dafür ist, die Darstellung der Geschichte aus der Sicht der Sieger in die Gehirne der Besiegten einzupflanzen. Von entscheidender Bedeutung ist dabei die Übertragung der ‘moralischen Kategorien’ der Kriegspropaganda der Sieger in das Bewußtsein der Besiegten. Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Geschichtsbücher der Besiegten gefunden hat und von den nachfolgenden Generationen auch geglaubt wird, dann erst kann die Umerziehung wirklich als gelungen angesehen werden.”

    Mit der Entlarvung dieser Propaganda befaßt sich der nun folgende Aufsatz …“

    HIER [die-heimkehr.info] weiterlesen.

    Antworten
    1. 6.1

      Schrecki

      Das bewegt mich immer wieder. Danke, Kurzer.

      Wir sind die Toten [YT]

  7. 7

    Torsten

    Werter Siegfried von Xanten,

    ein wichtiges Thema:

    Rita Gesetz und Telegonie… [jessika48.wordpress.com]

    Suchen tut nicht weh.

    Heil und Segen!

    Antworten
  8. 8

    pedrobergerac

    Meines Erkenntnisstandes nach, kann das Kali Yuga durch 1.000 goldene Jahre unterbrochen werden. Dies, so denke ich, war auch der Grundgedanke des 1000-jährigen Reichs, basierend auf den Informationen der Vril-Gesellschaft, welche die vedische Kultur erforscht haben an den Führer.

    „Jesus“ sprach auch vom 1.000-jährigen Reich Gottes. Lassen wir uns also überraschen.

    Antworten
  9. 9

    Hermann Siegfried

    Köstlich.

    Warum wird so eine wunderbare Kolumne nicht in der Zeit, SZ, oder der FAZ veröffentlicht!? Die plärren doch immer, sie seien die intellektuelle Spitze der „Qualiiedädsmedien“ …

    „Er weiß schon alles.“ Der III. Sargon als Inkarnation als Chuck Norris? 😉 That`s fact!

    Antworten
  10. 10

    Eli

    Bei ‚Geil Gitler‘ hab ich spontan den PC vollgeprustet – auch dafür ein Danke!

    Antworten
  11. 11

    Nachdenker

    Paßt zwar nicht in die Rubrik, ich wußte aber nicht, wo ich das unterbringen sollte:

    Auf der Seite unwetterzentrale.de gibt es rechts eine Graphik, wo man die Wolkenentwicklungen per Radar sehen kann. Mehrfach ist mir da schon aufgefallen, dass in der Gegend Norddeutschland/Aurich, zwischen Emden und Wilhelmshaven, merkwürdige Wolkenformationen zu sehen sind. Klickt man aber auf vergrößern, erscheinen diese Formationen nicht mehr.

    Heute (8.08 Uhr) ist dort wieder ein unnatürlicher „Wolkenkreis“ zu sehen. Diese Wolken sehen oft so aus wie eine Ausstrahlung. Manchmal kreisrund, manchmal wie ein Fächer. Weiß jemand, ob da eine Anlage steht?

    Antworten
  12. 12

    Icke...

    Moin,

    auch ich musste spätestens bei Geil Gitler die Mundwinkel schmerzvoll verziehen. 😉

    Danke!

    Antworten
  13. 13

    ruebezahl99

    Bei den Unklarheiten mit dem russischen „Sieg“ kann ich vielleicht etwas weiterhelfen. Sieg wird als „Pobeda“ bezeichnet. Diesen Sieg gibt es auch mit Auspuff. Und deutschen „Unterbau“:

    GAZ-M20 Pobeda [de.wikipedia.org]

    Und dieses Teil ist „geil“. Jedenfalls eine „geile Miezensänfte“. 🙂 Es hatte aber ein enormes „Drehloch im Tank“. Auch mit VK88 bekam man den Verbrauch nicht unter 18 Liter/100 Km.

    Dieser Sieg (mit Auspuff und deutschen Unterbau)) ist auch heute noch ein sehr wichtiges Werkzeug. Zum Beispiel für Außenminister:

    Lawrow kommt im schönen Auto [tagesanzeiger.ch]

    „Pobeda heißt der Retrowagen russischer Bauart: Gut genug für Außenminister Sergei Lawrow, damit zum Treffen mit John Kerry in Sotschi vorzufahren.“

    Was jetzt die Übersetzung von „geil“ oder „heil“ betrifft – da kann ich nur zu extremer Vorsicht raten, es gibt mehrere Auslegungen, in das berühmte „Fettnäppel“ ist da ganz schnell „hinein gelatscht“!

    Deutsch-Russisch Übersetzung für „geil“ [de.langenscheidt.com]

    Deutsch-Russisch Übersetzung für „heil“ [de.langenscheidt.com]

    Wenn man zu dem „heil“ im letzten Netzverweis noch ein „Sieg“ in das Suchfeld schreibt, kann die „KI“ nur klarkommen, wenn daraus ein „Sieb“ wird. Ironie der Materie. „Maschinen ohne Geist“ (R. Steiner). 🙂

    Gruß
    Rübe

    Antworten
    1. 13.1

      Annegret Briesemeister

      Werter Rübe,

      vielen Dank für die köstliche Ergänzung der von Xanten’schen Kolumne.

      Heil und Segen
      Annegret

  14. 14

    Daniel Lübke

    Mag nicht ganz zum Thema passen, aber vor ein paar Tagen wurde im deutschen TV kurz über das Merkel-BAMF-Gefängnis-Thema gesprochen:

    Straftäterin Angela Merkel? Kommt die Kanzlerin ins Gefängnis? | SAT.1 Frühstücksfernsehen | TV [YT]

    Man scheint die Bevölkerung langsam aber sicher auf den Wechsel vorzubereiten.

    Antworten
    1. 15.1

      pedrobergerac

      Werter Forscher,

      danke für diesen Netzverweis.

      Schon auf den ersten Seiten sind so viele Elemente aus der Atlantisforschung, der „Bock-Saga“ und den Lehren des Rudolph Steiner zu erkennen, welche darauf hindeuten, dass der Verfasser folgendes sich zur Lebensgrundregel gemacht hat:

      „Nur was mich weise macht, ist wert mir zu wissen.“

      Das ist auch mein Motto und ich werde dieses Werk verinnerlichen.

    2. 15.2

      Der Forscher

      Hermann Wieland – Atlantis, Edda und Bibel [germanenherz.files.wordpress.com / PDF]

  15. 16

    Kuno

    Ein Lied, das man teilen sollte:

    Lang genug gebeugt [YT]

    Heil & Segen

    Antworten
  16. 17
    1. 17.1

      Mohnhoff

      Also das ist echt harter Tobak, wenn das stimmt. Klingt aber schlüssig.

      Dass laut Völkerrecht eine Besatzung maximal 50 Jahre dauern darf, wusste ich auch noch nicht.

    2. 17.2

      Karl

      @Mohnhoff: „Dass laut Völkerrecht eine Besatzung maximal 50 Jahre dauern darf, wusste ich auch noch nicht.“

      Leider liefert niemand einen Beleg dazu, wo das stehen soll. Ich habe schon einige Stunden damit zugebracht und keinen Beleg gefunden.

    3. 17.3

      Missie Mabel

      Danke Forscher,

      das muss man erstmal sacken lassen!

      Gott mit uns
      Missie

    4. 17.4

      Solarplexus

      Das steht in der Haager Landkriegsordnung. Demnach ist der Besetzer auch dazu verpflichtet, während der Besatzung die Infrastruktur des besetzten Gebietes aufrechtzuerhalten und jedem Bürger einen monatlichen Lohn in Höhe eines Unteroffiziersoldes auszuzahlen. Die Zeit einer Besatzung darf nicht 60 Jahre überschreiten.

      Denkt mal an die Rede von Obama 2009 auf dem Gelände von Rammstein! 😉

      Übrigens, es gab auch schon einige Versuche von ehrenwerten Menschen, die beim Sozialamt vorsprachen und ihren Besatzungssold einforderten. Er liegt aktuell bei ca. 1750 €.

      Es könnte richtig teuer werden für den Tiefen Staat, wenn wir auch mal Reparationsforderungen einklagen würden. 😉

      Der Dispositionzins würde auch noch dazugerechnet!

    5. 17.5

      Karl

      @Solarplexus: „Das steht in der Haager Landkriegsordnung.“

      Nochmal: Beleg? Bitte das entsprechende Dokument verlinken.

    6. 17.6

      Der Forscher

      „Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern.“ – Galadriel (HdR)

      „Wie fruchtbar ist der kleinste Kreis, wenn man ihn wohl zu pflegen weiß.“ – Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

      „Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.“ – Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

      „Zur Weggenossenschaft gehören beide Gaben, nicht bloß ein gleiches Ziel, auch gleichen Schritt zu haben.“ – Friedrich Rückert (1788 – 1866)

      „Ein Mensch ist, Gott sei Dank, sich selbst genug, aber dennoch vermögen zehn in Liebe vereinte Menschen mehr als zehntausend vereinzelte.“ – Thomas Carlyle (1795 – 1881)

      H&S liebe Gemeinschaft

    7. 17.7

      Solarplexus

      @ Karl,

      ruf doch mal in Den Haag an. 😉
      Oder den Lutz Schäfer im Saarland. 😉

    8. N8Waechter

      Werter Solarplexus,

      hier muss ich dann mal eingreifen. Du hattest geschrieben:

      „Das steht in der Haager Landkriegsordnung. Demnach ist der Besetzer auch dazu verpflichtet, während der Besatzung die Infrastruktur des besetzten Gebietes aufrechtzuerhalten …“ » richtig, das steht dort so.

      „… und jedem Bürger einen monatlichen Lohn in Höhe eines Unteroffiziersoldes auszuzahlen.“ » das steht dort so nicht, sondern die Kriegsgefangenen Soldaten sollen so besoldet werden, wie die der Besatzer (oder Gefangenhalter), dies entsprechend ihres Ranges (Zweites Kapitel, Artikel 4 Folgende).

      Zwar steht in Artikel 7: „Die Regierung, in deren Gewalt sich die Kriegsgefangenen befinden, hat für ihren Unterhalt zu sorgen. …“, doch geht es hier um Soldaten, nicht um Zivilisten (ein gerne negierter Unterschied). Volksdeutsche befinden sich zwar unter Besatzung, sind jedoch keine Kriegsgefangenen im Sinne der HLKO, da sie in der Regel keine „Kombattanten“ sind.

      „Die Zeit einer Besatzung darf nicht 60 Jahre überschreiten.“ » Karls Frage dürfte sich vornehmlich um diesen Aspekt drehen und in der HLKO steht das nicht.

      Abkommen, betreffend die Gesetze und Gebräuche des Landkriegs [de.wikisource.org] (oder wahlweise auch diverse PDF-Dateien, wie sie über Suchmaschinen zu finden sind)

      Insofern wäre auch ich dankbar, wenn Du hier einen Hinweis oder Beleg liefern würdest. Ansonsten kann diese Aussage so nicht stehenbleiben.

      Danke.

      Heil und Segen!
      N8w.

    9. 17.8

      Solarplexus

      Werter N8w,

      Verzeihung, ich habe es ungeprüft so übernommen!

      Vor ca. 10 Jahren bin ich darüber gestolpert und war sehr verblüfft! Ich hielt damals die Aussage mit den 60 Jahren für seriöus und war eigentlich schon immer auf der Suche nach einem Völkerrechtler, der es mir erläutern könnte!

      Es sind auch viele Netzverweise und Blogs und Heimseiten nicht mehr auffindbar. Ich bin mir auch nicht mehr sicher, ob es unter Wissenswertes bei Lutz Schaefer aufgeführt ist?

      Verzeihung für die Unklarheit, die ich dadurch erzeugt habe!

  17. 19

    ruebezahl99

    Nr. 17+ff., mir fällt da spontan erst einmal diese Sache ein:

    Die BRD will Deutschland übernehmen [YT]

    Es sei da auch an die mit Tetzel-Methoden unterlegte (Bußgeld) große Gesamtinventur hingewiesen.

    In Anbetracht der DWN-Meldung über einen Absatzrückgang von 18 % bei Elektroautos, möchte ich noch an eine „erheiternde“ Begebenheit aus dem Tollhaus erinnern:

    Naidoo gegen AAS-Stiftung II: Codes, Chiffren und Irrsinn [sciencefiles.org]

    „Antisemit“ für Amadeu Antonio Stiftung von Meinungsfreiheit gedeckt. Stasischlampe auch? [sciencefiles.org]

    „Dessen ungeachtet will die Mitarbeiterin der AAS-Stiftung allen Ernstes argumentieren, dass die Chiffren und Codes, die nur Eingeweihte verstehen, Antisemitismus darstellen und deshalb derjenige, der sie benutzt, Antisemit sein müsse. Aber vermutlich wäre es für manche Diskriminierung, wenn man versuchte, Irre aus dem öffentlichen Leben zu entfernen. Denn wir sind doch alle gleichwertig – wie wir abermals von der AAS-Stiftung wissen, deren MitarbeiterInnen nicht müde werden, diesen Unfug zu verbreiten, während sie andere als Antisemit beschimpfen.“

    Gruß
    Rübe

    Antworten
  18. 20

    Missie Mabel

    Lieber Nachtwächter,

    heute morgen war ich nach der Berechnung schon Millionärin, nun ist es wohl doch nicht so. 🙂

    Spaß beiseite: In dem Artikel sind von maximal 50 Jahren die Rede, Solarplexus spricht von maximal 60 Jahren. Egal, wie: Die Zeit ist überzogen und das dürfte ein Straftatbestand sein für den der einzelne Bürger (und nicht die Firma BRD) nach meiner Ansicht für diese Zeitspanne entschädigt gehört; vielleicht meint Solarplexus das mit dem Sold. Da sind mir 50 Jahre natürlich lieber. 🙂

    Desweiteren las ich vor einiger Zeit, dass die Russland-Deutschen die vollen Bezüge vom „Amt“ bekommen, Deutsche hingegen nicht.

    Alles Liebe und Gott mit uns
    Missie

    Antworten
    1. 20.1

      N8Waechter

      „… Russland-Deutschen die vollen Bezüge …“ » da werden sich gewiss einige Zeugen hier finden, wobei allerdings erstmal geklärt werden müsste, wie genau Du das meinst? Welche Bezüge und von welchem „Amt“?

  19. 21

    Missie Mabel

    Lieber Nachtwächter,

    noch ein Nachsatz: Bei Besatzungsende hätte jeder Deutsche schriftlich davon in Kenntnis gesetzt werden müssen! Und wenn das in Obamas Regierungszeit fällt, hat er Hochverrat begangen … Wobei wir bei dem genuschelten „Prisoner“ von der Pressekonferenz wären.

    Gott mit uns
    Missie

    Antworten
  20. 22

    Missie Mabel

    Lieber Nachtwächter,

    zu 20.1: Sozialhilfe, besser bekannt unter Hartz 4.

    Gott mit uns
    Missie

    Antworten
    1. 22.1

      ruebezahl99

      Nr.: 22. Moment mal bitte!

      Es gibt immer noch das Sozialamt. Und Sozialhilfe. Und Antragsformulare dafür. Und man kann sich sogar das Wissen, warum dies so ist, selbst zusammenstoppeln. Vielleicht kommt man dann zu dem Ergebnis, dass hier eigentlich zwei verschiedene Strukturen nebeneinander existieren, 🙂

      Und Dies wäre erstmal auch ein Indiz, dass in dem Kaspertheater ein ganz anderes Stück abgespult wird, wie auf dem Programm steht.

      Gruß
      Rübe

      PS: Extrem-Nachdenk-Hilfe:

      Ein Wachkomapatient ist ein begehrtes „Anlageprodukt“ 🙁 und „kostet“ im Monat ca. 3.000 -4 .000€.

      Oder die Rentnerdörfer, die von seltsamen Clubs mit drei Buchstaben aus dem Boden gestampft werden. Sind ja „renditefreudige Anlageobjekte“. (Gewesen jedenfalls, bis besser subventionierte Subjekte importiert wurden.)

      Die „Behartzen“ sind dafür nicht zuständig.

Kommentar verfassen