Artikel zu vergleichbaren Themen

34 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung! Und bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt, fasst Euch möglichst kurz! Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Danke!

    P.S.: Durchgehende Großschreibung ist in diesem Forum ebenso unerwünscht, wie durchgehende Kleinschreibung. Wenn jemand etwas betonen möchte, bediene er sich bitte der folgenden Möglichkeiten:

    Antworten
  2. 2

    N8Waechter

    Wichtige Info:

    Durch die letzte automatische Aktualisierung der Betriebsweichware dieser Netzseite scheint es aktuell zu einem Fehler bei der Kommentierung zu kommen. Sollte ein Kommentar nach dem Absenden nicht als “… muss noch moderiert werden“ angezeigt werden, bitte ich um etwas Geduld. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kommentare ganz normal in der Moderation ankommen. Sie werden zeitnah freigeschaltet, sofern ich gerade vor dem Rechner sitze, ansonsten nach einigen Stunden.

    N8w.

    Antworten
  3. 3

    Kurzer

    „… Wie wurde es bewerkstelligt, innerhalb von 68 Jahren, Menschen einer Volksgemeinschaft, in der Gemeinnutz vor Eigennutz ging, die sich gegenseitig beistanden und 6 Jahre lang bis zur letzten Patrone gegen die halbe Welt für ihr Reich kämpften, in einen Haufen auf pawlowsche Reflexe konditionierte, heimat-, kultur- und geschichtslose, konsumierende Sozialatome zu verwandeln, die mit Inbrunst die schrecklichsten Anschuldigungen gegen ihre Ahnen nicht nur glauben, sondern auch noch verteidigen und an der Abschaffung ihres eigenen Volkes mitarbeiten? …“

    Der deutsche Geist lebt! [die-heimkehr.info]

    Antworten
  4. 4

    Kurzer

    „Der folgende Beitrag wurde mir durch eine Leserin zugesandt. Ihre Anregung dazu fand sie durch ein Video von Domuitio Germaniae, welches bezeichnenderweise „in dieser Landes-Domain nicht verfügbar“ ist.

    Am Ende des Beitrages befindet sich ein Verweis auf das Video und der Hinweis darauf, wie es „in deinem Land verfügbar“ wird …“

    Was ist die Deutsche Kultur? [die-heimkehr.info]

    Antworten
  5. 5

    Kurzer

    Und was der Führer noch sagt:

    „… Wenn manche sagen: »Sie sind ein Phantast!«, dann kann ich ihm nur antworten: »Sie Idiot!« Wenn ich nie in meinem Leben ein Phantast gewesen wäre, wo wären sie, und wo wären wir heute alle? Ich habe immer an die deutsche Zukunft geglaubt. Sie haben damals gesagt: »Sie sind ein Phantast!« Ich habe immer an die Auferstehung des Deutschen Reiches geglaubt, sie sagten immer: »Sie sind ein Narr!« Ich habe immer geglaubt an die Wiederaufrichtung einer deutschen Macht, sie sagten immer, ich sei wahnsinnig. Ich habe geglaubt an die Beseitigung unserer Wirtschaftsnot, sie sagten, das sei eine Utopie. Wer hat nun recht gehabt, der Phantast oder sie? Ich habe recht gehabt und ich werde auch für die Zukunft Recht behalten! …“

    Der Staat der Arbeit und des Friedens [die-heimkehr.info]

    Antworten
    1. 5.1

      Amlie

      Aus der damaligen Sicht und dessen was er erreicht hat, war er kein Phantast. Doch die ihm nachfolgende Zeit hat er nicht vorhersehen können.

      Er konnte nicht wissen, dass, um das deutsche „Volk“ zu brechen, nicht ein Krieg wie er seinerzeit geführt wurde notwendig war, sondern die komplette Umerziehung der Deutschen, ein Krieg, wie er schlimmer nicht geführt werden kann. Und dieser findet immer noch statt:

      Zwei Anwälte klagen Dobrinth an. Der Grund, er sprach von einer Anti-Abschiebe-Industrie.

      Anwälte stellen Strafanzeige gegen Alexander Dobrindt [t-online.de]

      Womit er nach meiner Meinung natürlich völlig recht hat, auch wenn es nur Wahlkampf-Geschwätz ist. Der Feind sitzt innen und dies konnte er für unsere Zeit nicht vorausschauen.

  6. 6

    Annegret Briesemeister

    Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger. Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter …?

    Volkes Seele oder Volksseele, wie schön das klingt, warm mutig und hochgeistig und nach Heimat, die ja auch nicht zu definieren ist als Ort, sondern als Gefühl, so Grönemeyer. Ich leide permanent an gesundem Menschenverstand 😉 und der Herr wird ihn mir trotz der Gebete des Heiligen Vaters nicht nehmen, das spüre ich.

    Sollte ich mich nun bei ihm beschweren, beim Herrn oder doch beim Heiligen Vater? Oder sollte ich per „Vervielfältigung von Vielfalt = Einfalt = Verblödung“ weiterhin meinen deutschen Volkswillen per Volksmund unters Volk tragen? Da ich Teil des Volkes bin, des deutschen Volkes versteht sich, bleibt mir nichts anderes übrig, als den Volksvertretern zu untersagen unser deutsches Volk zu verraten und verkaufen. Und das mit meinem Volkswillen, durch meinen Volksmund aus meiner Volksseele.

    Danke werter Siegfried, wie immer meisterhaft und anregend.

    Herzliche Grüße und für alle schöne und friedliche Feiertage
    Mischen wir uns unter das Volk und tanzen Volkstänze

    Antworten
  7. 7

    Bjørn Lystaal

    Hier ist meine Theorie zum Thema:

    Ich bin fest überzeugt, dass der Gedanke, ausgedrückt insbesondere durch die Sprache, aber eben auch solche Universalsprachen wie die Musik oder die Kunst, die Welt erschafft. Deshalb glaube ich fest daran, dass meine Seele mich besser versteht, wenn ich Gefühle habe statt Emotionen oder feelings, seltsame Gedanken statt eines irritierten Intellekts oder einer braindamage und Ärger und Sorgen anstelle von sozialen Diskrepanzen oder stress. Denk deutsch, dann verstehst du dich auch, ist meine Devise.

    Was nun die Sprachen angeht, so behaupte ich mal (und nein, das kann ich nicht empirisch belegen), dass sie sich vornehmlich in drei Bereiche einteilen lassen:

    1. die „lichtvollen“, also Schöpfungssprachen (Beispiel: deutsch, ahd, sanskrit),

    2. die „zwielichtigen“ (Unter-)Ordnungs- bzw. Verwaltungssprachen (z.B. Latein, Englisch)

    3. die „lichtlosen“ Zerstörungssprachen (Beispiele schenke ich mir, Ihr wisst, was gemeint ist.)

    Antworten
  8. 8

    konfuzius61

    [hierhin ausgelagert]

    Antworten
    1. 8.1

      Christof777

      Es gibt nicht das eine deutsche Volk. Es gab und gibt die deutschen Völker. Die Inschrift über dem Eingang des Reichstages die da lautet: „Dem Deutschen Volke“ war bereits und ist eine Täuschung.

      Das Deutsche Reich ist ein im Handelsrecht gegründeter Verein, hat genau deswegen auch nie eine Staatsangehörigkeit vergeben können und war und ist deswegen nicht staatlich, wenn man die allgemein anerkannte drei-Elemente-Lehre von Jellinek als Maßstab nimmt. Der hoheitliche, bzw. souveräne Status des Deutschen Reichs beschränkt sich lediglich auf die im Kommerz geltende Vertragshoheit (sh. Vertrag von Versailles, Treaty of Peace = Vertrag über den Frieden wo die Länder genannt sind (z.B. Germany) aber keine hoheitlichen Staaten).

      Souveräne, hoheitliche Staaten sind nach wie vor nur die Gliedstaaten des Deutschen Reiches. Die (einheitliche) deutsche Staatsangehörigkeit wurde 1934 per Verordnung erlassen unter gleichzeitigem, völkerrechtswidrigem Entzug der Staatsangehörigkeiten in den Bundesstaaten. Deswegen gibt es auch den Art. 116 (2) GG wo es heißt:

      (2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern.

      Am 30. Januar 1933 gab es „die deutsche Staatsangehörigkeit“ noch nicht, ergo wurde die Staatsangehörigkeit in den Bundesstaaten entzogen, deswegen steht da auch in der Mitte des Satzes nur „die Staatsangehörigkeit“ und nicht „die deutsche Staatsangehörigkeit“.

      Aus diesen Gründen braucht es meiner Meinung nach auch keinen Friedensvertrag mit dem Deutschen Reich, denn die souveränen deutschen Bundesstaaten haben keinen Krieg geführt, zumindest nicht mehr seit 1871. Die Deutschen, die 1914 und 1939 in den Krieg gezogen sind, haben im Namen des Deutsche Reiches gekämpft, aber nicht für das Königreich Preußen oder das Großherzogtum Baden.

    2. N8Waechter

      Werter Christoph,

      das ist vermutlich zu kurz gedacht. Es gab ein Deutschland vor dem Deutschen Reich und in diesem gab es Stämme. 1806.

      Heil und Segen!
      N8w.

    3. 8.2

      Lena

      Von Sueben, Vandalen, Semnonen, Longobarden und noch weitaus mehr:

      deutschland + stämme + 1806 und früher [books.google.de]

  9. 9

    Amelie

    Auch wenn man vieles von diesem Bericht bereits kennt, so kann einem in der Kompaktheit dieses Beitrages tatsächlich schwindlig werden. Ich hoffe, dass der deutsche Geist wieder zu dem erblüht, das er ursprünglich war und zwar bald.

    Wenn AM dieses Erblühen registrieren würde, würde sie sich vermutlich übergeben. Wäre vielleicht gut, dann käme all ihre Boshaftigkeit endlich raus, sie platzt ja schon fast, wie man sehen konnte, als sie die weißen Rosen von Putin entgegen nahm.

    Weißes Jacket, weiße Rosen. Weiß beinhaltet alle Farben. Kann mir jemand erklären, wie ich dieses einordnen könnte?

    „Die, die noch nicht so lange hier sind, könnten denken, dass die Bibliothek nicht allen offen steht. Ein „fragwürdiges Alleinstellungsmerkmal“.“

    Von diesen sind ein großer Teil Analphabeten und die, die gerade mal lesen können, verstehen nichts. Da kann eine Bibliothek noch so offen stehen, sie können zum großen Teil daraus keinen Nutzen ziehen.

    Antworten
    1. 9.1

      Texmex

      Liebe @Amelie,

      könntest Du Dir vorstellen, dass „Frau“ Anjela Kazmierczak-Jentzsch alias Merkel alias IM Erika von 2 Seiten ihre Order erhält? Einerseits von den Herren des Geldes, dem Chabad Lubavich mit ihrem Chef Chaim Jehuda Krinsky, repräsentiert durch die kabbalistische Zahl 770. Andererseits durch China, ebenfalls durch 770 repräsentiert.

      Rainer zu Fall? Mitnichten.

      Was bedeutet die Farbe weiß in China? Den Tod, das Ende.

      „Frau“ K.-J. weist darauf hin, dass sie in Kürze abtritt. Medial wird das schon vorbereitet. Habe ich hier kurz erklärt:

      Kommentare [bumibahagia.com]

    2. 9.2

      Amelie

      Lieber Texmex,

      ich kann mir alles vorstellen. Meine Eltern sprachen früher geheimnisvoll auch von der gelben Gefahr. Wohl nicht umsonst.

  10. 10

    Alana

    In unserer Gemeinde zierte das Wort „Volksschule“ – eingerahmt von den Wappen – unser kleines Schulhaus. Seit der Renovierung im letzten Jahr steht da jetzt „Grundschule“. 🙁

    Danke auch an Bjørn Lystaal für „denk deutsch“. Denn manchmal merkt man gar nicht, wie sich die Fremdsprachen in den Alltag schleichen (hab schon mal sehr lange überlegen müssen, was eigentlich das deutsche Wort für „sound“ ist).

    Herzliche Grüße aus Oberbayern

    Antworten
    1. 10.1

      Maria

      Ich komme aus Hessen und war auch in der Volksschule.

    2. 10.2

      Amelie

      Früher hieß das überall in D Volksschule und der Kindergarten wurde inzwischen zur Kindertagesstätte. Garten, habe ich mir sagen lassen, ist etwas, wo etwas wächst und gedeiht. In eine Tagesstätte wird man verbracht zur Umerziehung.

      Da wurden am Flughafen diverse Kinder gefasst, weil sie die Schule schwänzten. Einen Tag vor den Ferien, weil die Flüge da billiger sind. Das geht natürlich gar nicht, dass man den Eltern ein paar von diesen wertlosen Geld-„Scheinen“ erspart, Sklaven eben. Die Reise-Industrie freut es und die Kinder müssen zur Verbildung gefälligst bis zur letzten Minute den in den Schulen verkündeten Blödsinn aufnehmen.

    3. 10.3

      Texmex

      @Amelie 10.2

      Ich lebe in einem spanisch sprechenden Land und der korrekte Name für die Vorschule heißt „Kindergarten“!

    1. 11.1

      N8Waechter

      😀 👍

    2. 11.2

      Thorson

      Gelungen, werter LKr2. 🙂

  11. 12

    Texmex

    Also lieber SvX,

    eine Verschwörung ist ja so eine Sache, die macht man oder Mann praktisch. Das klappt aber oft nicht, weil die theoretische Vorbereitung fehlt. Ergo braucht es einen theoretischen Unterbau, ein festes Fundament. Dann klappt das auch. Und das ist dann was? Eben.

    Das ist wie mit den Arabern oder in Bayern den Barabern. Alles Semiten. Und wenn ich was gegen die habe, bin ich was? Logisch, oder? Die Zwangsamputation des Sitzes von Empathie und Verstand am 3. Lebenstag lässt sich am Ergebnis ablesen. Kauen und schlucken die Amputere das auch gleich runter? Satt werden die doch nicht wirklich davon.

    Aber darauf bist Du ja oben im Artikel eingegangen. Özkotz, Habeck, Ykzelbrutzel – naja, die Natur treibt manchmal ein makaberes Spiel. Aber sie korrigiert ihre Späße, wenn sie es zu toll treibt.

    Allen eine gute Zeit.
    H&S

    Antworten
    1. 12.1

      Kuno

      Danke Texmex,

      jetzt habe ich die Welt verstanden! Das ist der beste Kommentar auf der Seite, den ich gelesen habe.

      Heil & Segen für dich!

  12. 13

    leitwolf75

    Werte Mitreisende,

    ich bin wollte noch einmal den Netzverweis unterbreiten, Peter Fitzek ist frei (König von Deutschland) und zu Gast bei Jo Conrad in Bewusst-TV.

    Dieser Mann hat mir damals die Augen geöffnet, ich habe jedes Video was im Netz vorhanden war verschlungen. Ich habe so das Gefühl, dass wir diesen mutigen, und tapferen Mann jetzt des öfteren sehen werden. Was der Peter Fitzek im Video für eine starke positive Energie ausstrahlt, sehr bemerkenswert!

    Man muss genau hinhören was er im Video sagt, da sind einige hochinteressante Dinge, mehr sag ich nicht. 😉

    „Die Rückkehr des Königs von Deutschland“ Peter bei Bewusst TV | Königreich Deutschland [YT]

    Heil und Segen

    leitwolf75

    Antworten
  13. 14

    Kurzer

    Auf, daß unser Gott Donar das Deutsche Volk wieder zur Besinnung bringen möge:

    Donar – der germanische Donnergott

    Antworten
  14. 15

    leitwolf75

    Werter Kurzer, #14., werter Siegfried von Xanten,

    habt vielen Dank für diese beiden Artikel, die gleichen Gedanken hatte ich heute Nacht auch gehabt, werter Kurzer, #14.

    Wenn doch nur mehr Leute mithelfen würden in diesem Land diesem Raubtiersystem aus dem Weg zu gehen, hätten diese Politikdarsteller in kürzester Zeit keine Macht mehr über uns. Und wir könnten uns sofort an die Arbeit machen für das neue Gute mit aller unserer Kraft aufzubauen, naja, wir wissen das ja alles hier in der Gemeinde auf dem N8W-Blog.

    Wenn unsere Kraft sehr bald gebündelt sein wird, so wird diese unbezwingbar sein. Dessen bin ich mir sehr bewusst, dass dieses so kommen wird!

    Heil und Segen euch allen

    leitwolf75

    Antworten
  15. 16

    Der Forscher

    [hierhin ausgelagert]

    Antworten
  16. 17

    Bernd

    Manchmal braucht es nur 16 Sekunden, um ein Lächeln im Antlitz zu erreichen: 😉

    Donald Trump: „Because you’d be in jail“ [YT]

    Antworten
  17. 18

    AnnieB

    SvX: Wieder mal ein äußerst erbaulicher Beitrag.

    Der von Dir erwähnte Kanzlösenschwur ist dabei natürlich eine offene Verhöhnung des Deutschen Volkes; „… seinen Nutzen mehren, …“ Aha, das Deutsche Volk hat also einen Nutzen. Wem soll es nutzen? Vorrangig wohl seinem „Lieblingsfeind“, der scheint aus eigener Kraft ja nicht in der Lage zu sein, sich selbst am Leben zu halten.

    Deutlich wird das, wenn man sich vorstellt, wie man z.B den Nutzen einer Kuh mehren kann. Das ginge durch Züchtung, indem man ihre Leistungsfähigkeit erhöht, so daß sie mehr Milch gibt. Wollte man den Nutzen eines Schweines mehren, züchtet man es länger, so daß es mehr Kotelettstücken gibt. bauernhof.net/enzyklopaedie/schwein.

    Bei allem hat man sicher nicht das Wohl des Tieres im Auge, sondern lediglich und ausschließlich den Nutzen für den Verbraucher. Und nicht anders ergeht es unserem Volk. Es geht nicht um das Wohl und den Wohlstand unseres Volkes, was die meisten wohl sofort denken, wenn sie den Schwur hören, aber nein, sondern ausschließlich um seinen Nutzen. Wir sind also nichts anderes als Nutzvieh. Nur merkt es kaum jemand.

    Die meisten regen sich darüber auf, daß die Kanzlöse nicht ihrem Amtseid nachkommt. Aber das tut sie ja. Sie erhöht stetig den Nutzen unseres Volkes, zwar zu unserem Nachteil (davon steht da schließlich nichts), aber zum Vorteil scheinbar „Bedürftiger“.

    Auf den „1. Blick“ hört sich dieser Amtseid so edel an, fast jeder fällt darauf rein, aber er ist nichts anderes als pure Verachtung unseres Volkes. Und das lassen wir denen durchgehen? Selbst die AfD spricht das nicht an. Es ist praktisch unmöglich, daß nicht einem von denen das bewußt ist. Warum wird das nicht öffentlich angesprochen?

    Vielleicht könntest Du, Siegfried, auch mal dieses o.ä. Themen aufbereiten, mit der Dir eigenen humoristischen Gabe? Fände ich spannend.

    Antworten
  18. 19

    scio nescio

    Da gibt es einen autodidaktischen Sprach- und Symbolforscher namens Mario Prass, welcher optisch erstmal einen einfachen Eindruck hinterlässt, doch der es in sich hat. Wer Interesse hat, sollte sich ihn unbedingt mal anhören/-anschauen.

    Stelle jetzt nur ein Video von vielen ein –> ist etwas länger, doch interessant:

    AdSuG.16 – Mario Prass: Vortrag über Sprache, Symbolik, Gemälde, Geschichte [YT]

    Antworten
  19. 20

    weildamehrist

    Lieber Siegfried von Xanten,

    ich möchte Dir ganz herzlich für diesen Hochgenuß zu später Stunde danken! Deine Wortspiele mitsamt ihren ach so trefflichen Bögen in historische wie praktische Tatsachen liebe ich einfach!

    Beim Benennen des Kinderliedes mit den weggelassenen Vokalen fiel mir auch sofort eine köstliche, zum Nachdenken anregende Zeichentrickserie (ungarischen Ursprungs) ein, welche ebenso trefflich, wie so oft, vom DEFA-Synchronstudio der DDR für das Kinderfernsehen ins Deutsche kolportiert wurde. Hier ein Genüßlein für alle werten Mitleser: Der Titel „Die zweite Dimension“ [YT]

    Mit meinem heutigen Weltverständnis schaue ich mir diese Trickfilmfolgen völlig fasziniert an und erkenne, daß schon damals sehr viel Systemkritik blumig und unterhaltsam verpackt wurde. Vielleicht lehne ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster, doch ich würde es schon gerne den „Monty Python für Kinder nennen“. 😀

    Antworten
    1. 20.1

      Erdbeerschorsch

      Diese Serie habe ich letztens auch wieder rausgekramt, um meinem Sohn mal zu zeigen, wie die Trickfilme in meiner Kindheit aussahen. Die zahlreichen Wortwitze waren mir gar nicht in Erinnerung, aber als Kind versteht man die eh nicht.

      Und wie’s der Zufall so will, hab ich auch „Zweite Dimension“ erwischt und konnte dem Sohnemann gleich erklären, warum viele Menschen heute die Wahrheit einfach nicht sehen wollen – weil sie wegen fehlendem Wissen und Verständnis schlichtweg überfordert sind damit.

  20. 21

    ruebezahl99

    Nr.7 / Bjørn Lystaal

    Bei Nr.2 (die „zwielichtigen“ Sprachen) muß noch eine unterschwellige Komponente mit dabei sein. An wohlklingende Liedtexte mit irrsinnigen Inhalt und an die ganze Werbung denken. Und da geht es bei dem ganzen erfundenen Wortgeklingel eigentlich um den Verkauf von (suggerierten) Lebensgefühl.

    Bei Latein ist die Verschleierung gut ersichtlich, man denke nur an die ganzen Krankheiten welche auf -Wahn, -Trieb oder -Sucht endeten. Die klingen doch jetzt viel aufwertender und interessanter. Da hat sich aber ein Briefträger-Facharzt gefunden (Gert Postel) der den Wahnsinn mal auf die Schippe genommen hat. Leider fast vergeblich. 🙁

    Gruß
    Rübe

    Antworten

Kommentar verfassen