Artikel zu vergleichbaren Themen

162 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung! Und bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt, fasst Euch möglichst kurz! Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Danke!

    P.S.: Durchgehende Großschreibung ist in diesem Forum ebenso unerwünscht, wie durchgehende Kleinschreibung. Wenn jemand etwas betonen möchte, bediene er sich bitte der folgenden Möglichkeiten:

    Antworten
    1. 1.1

      Eli

      Oh, danke für den Tipp unter P.S.! – sofort gespeichert und eben ausprobiert.

  2. 3

    Kurzer

    Zum Tag unserer „Befreiung“ ein besonderes Geschenk zur Erkenntnis:

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen

    Antworten
  3. 4

    Thorson

    Herzlichen Dank, werter N8wächter,

    das sind schon beachtliche Zahlen und vermutlich mit dem Schwerpunkt VSA und weniger im Ausland. Hoffentlich halten die Siegel nicht mehr all zu lange, meinetwegen können jetzt jede Woche hundert geöffnet werden, dann hätten wir einen Monat lang gut davon und wohl richtig Bewegung in dem ganzen Schmierentheater. 🙂

    Andererseits können mit der hunderter-Dosierung dann doch noch ein paar vorgewarnt werden, da man sich ja leicht ausrechnen kann, wenn eigene „Geschäftspartner“ spontan einsitzen müssen. 🙂 So gesehen müssen wohl auf ein paar mehr Anklageschriften auf einmal geöffnet werden, damit andere Mitangeklagte nicht entwischen können.

    Wir werden dies wohl bald sehen.

    Heil und Segen
    auf all Euren Wegen

    Antworten
    1. 5.1

      Kurzer

      Kommt am Donnerstag, den 10. 5. nach Bielefeld.

      Treffpunkt: 13:30 am Bahnhof Bielefeld-Quelle

      Für die Wahrheit! Für das Leben!

      Solidarität mit Ursula Haverbeck

    2. 5.2

      leitwolf75

      Werter Kurzer, werte Gemeinde,

      @#5

      Ich bin sehr traurig und ziemlich wütend darüber, dass sich dieser Staat BRiD, welcher sich anmaßt, eine alte Dame im Alter von 90 Jahren in die JVA zu stecken, nur weil es Leute gibt, die nicht mit der Meinung von Frau Haverbeck klar kommen.

      Es herrschen katastrophale Zustände in diesem Land. Wenn ich bei uns durch Stadt fahre, und so sehe was hier abgeht, da platzt mir jedes mal fast die Halsschlagader vor Wut! Es ist extrem schwer da noch ruhig zu bleiben, einfach unglaublich was hier abläuft.

      Möge der Dritte Sargon endlich loslegen, es wird allerhöchste Zeit!

      „Segen und Heil“

      leitwolf

    3. 5.3

      Amelie

      Verehrter Leitwolf # 5.2,

      wie Ihnen geht es auch mir und sicher auch vielen anderen. Und wenn ich auf der T-Online-Startseite heute folgenden Beitrag lese, kann ich nur sagen: „Wir müssen langsam in unserem Land aus den Puschen kommen und nicht „nur“ nach Amerika schauen.“

      Ellwangener Flüchtling organisiert Demo nach Polizeieinsatz [t-online.de]

      Was da in Ellwangen passiert, ist die Probe für den Bürgerkrieg. Diese angeblichen Flüchtlinge reden selbst schon von Bürgerkrieg. Diese „angebliche Demo“ ist die Einstimmung und Vorbereitung für alle Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland. Dass so etwas genehmigt wird, ist an sich schon ungeheuerlich.

      Ich denke, wir müssen „unsere“ Straße beherrschen, bevor „sie“ sie beherrschen. Andernfalls können wir uns nicht mehr vor die eigene Haustür wagen. Dies allerdings könnte zur Folge haben, dass dann der ganze Apparat angehalten wird. Auch eine Möglichkeit – keine Arbeit, keine Steuern, und somit keine Unterstützung mehr für die eigene Ausrottung.

    4. 5.4

      soliperez

      [hierhin ausgelagert]

  4. 6

    Kurzer

    Am 12. Mai 2018 um 16 Uhr in Bretzenheim am Mahnmal „Feld des Jammers“

    Gedenkveranstaltung für die ermordeten deutschen Soldaten der Rheinwiesenlager

    Antworten
    1. 6.1

      Christof777

      Mein Vater (Jahrgang 1926) hat die Gefangenschaft in Remagen wie durch ein Wunder überlebt. Er hat bis zu seinem Tod nie auch nur ein einziges Wort darüber gesprochen. Wer sich mal ein Bild vom „Alltag“ in diesen Lagern machen möchte kann hier einen wirklich erschütternden Bericht lesen:

      Die Kriegsgefangenenlager Brilon und Remagen [rheinwiesenlager.de]

      Warum konnten die Alliierten Millionen deutscher Soldaten (? s.u.) unter Mißachtung des Völkerrechts, bzw. der HLKO so grausam behandeln? Warum bleibt der Bombenterror der Alliierten gegen fast alle deutschen Großstädte bis heute ungesühnt?

      Warum haben die Alliierten schätzungsweise bis zu 15 Millionen Deutsche nach dem Krieg aus ihrer Heimat vertreiben können, wobei Millionen auf der Flucht regelrecht verreckt sind, ohne dafür bisher zur Rechenschaft gezogen worden zu sein? Warum also konnten die Alliierten ab 1939 mit dem deutschen Volk so umgehen, als wenn man ein Rattennest ausräuchern würde?

      Könnte es sein, dass vorab der rechtliche Rahmen dafür geschaffen wurde, um so ein Vorgehen juristisch zu legitimieren? Es würde mich schwer wundern, wenn es nicht so gewesen wäre. Denn nur darum geht es: Wenn nicht widersprochen wird, wird es gemacht.

      Es hat mir ja auch niemand gesagt, dass mit der Geburtsurkunde ein Wertpapier gleichen Namens erschaffen wurde, um den (unwissentlich) dahinter stehenden Menschen ein Leben lang ausplündern zu können.

      Hätten sich die deutschen Kriegsgefangenen aufgrund ihres rechtlichen Status` überhaupt auf die HLKO berufen können? Hat das jemand gemacht?

    2. N8Waechter

      Werter Christoph,

      der rechtliche Status der deutschen Kriegsgefangenen wurde von Eisenhower kurzerhand aufgehoben, indem er sie von „PoW“ („Prisoners of War“/“Kriegsgefangene“) zu „DEF“s („Disarmed Enemy Forces“/“entwaffnete Feindstreitkräfte“) erklärt hatte. Damit war die HLKO ausgehebelt und das größte Verbrechen der bekannten Geschichte nahm seinen Lauf.

      Heil und Segen!
      N8w.

  5. 7

    Amelie

    Satanisten unter sich:

    Die schönsten Looks der Met Gala [t-online.de]

    Antworten
    1. 7.1

      Sebun

      Was für Kostüme sie auf der Mett-Gala aufgetragen hätten, fände ich amüsanter. Da sieht man mal wieder ein Schaulaufen von ominösen Gestalten, die sich in Mehrzahl auch noch ähneln. Und diese, ich will gar nicht Kleidung sagen, abartig.

      Ich kann nicht verstehen, wieso sich Normalbürger für derartigen Abschaum interessieren. Man siehe sich nur mal die Zahl der Schriftstücke (oder eher Bilderheftchen mit sinnlosen Worten befüllt) an, die an jeder Kasse liegen. Und von jedem grinst so eine geistlose Visage. Bald nicht mehr.

      Heil und Segen dir.

    2. 7.2

      Holle

      @ Amelie #7

      Die Met-Gala war eine recht deutliche Verunglimpfung des Christentums. Das Thema lautete ‚Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination‘, also sinngemäss ‚Himmlische Körper: Mode und die katholische Phantasie‘. „Imagination“ kann allerdings auch „Einbildung“ heißen.

      Man stelle sich dasselbe Motto und ebenso bizarre Kostümierungen einmal unter dem Thema „Mode und die islamische Phantasie/Einbildung“ vor. Oder „Mode und die j*dische Phantasie/Einbildung“. Man braucht nicht viel Phantasie, um sich vorzustellen, was dann los wäre.

  6. 8

    Sebun

    Bevor es jetzt wieder heißt „wann werden die Anklagen denn endlich geöffnet?“, bedenkt, dass auch dafür erst die Voraussetzungen geschaffen sein müssen. Sprich, es müssen rechtliche Grundlagen für Militärtribunale geschaffen werden, denn die ganzen linken, korrupten Richter in den zivilen Gerichten zu entfernen, würde viel zu lange dauern und auf Nachwuchs-Richter kann man auch nicht warten.

    Also, erst will die Bühne bereitet sein, sonst geht der Schuss vollkommen nach hinten los, die ganze Arbeit wäre umsonst gewesen und die Chance, dieses Gesindel loszuwerden auf Jahre vertan. Daher Geduld, die Schwester der Weisheit (muss ich mir auch mal auf die Stirn schreiben).

    Es stehen ja wieder einige Termine im Raume, wann was passieren soll. Panik-Rocker WE hat wieder die ganze Woche ins Auge gefasst, laut Q irgendwann Ende Mai, bzw. der Mai soll ja generell eine „heißer“ Monat werden, und laut den Zahlen die mir so gezeigt werden (58 und 85), vielleicht heute. Lassen wir uns überraschen.

    Gott mit uns.

    Antworten
    1. 8.1

      Jupp

      „Dr. Mabuse“ muß gestellt und für alle sichtbar gemacht werden. Er wirkt schon mehrere 1.000 Jahre. Wenn nur die austauschbaren Handlanger entfernt werden, war alles umsonst.

  7. 9

    Linde

    Habe ich gerade gesehen …

    Videocast von David Icke, unter anderem über G5. Sehr sehenswert!

    Heil und Segen!

    Antworten
    1. 9.1

      Kruxdie

      Moin Linde,

      ist mit G5 der neue Mobilfunkstandard gemeint? Dazu bei Oliver Janich ein Video mit 4 Teilnehmern und interessanten Informationen:

      Mobilfunkstandard 5G: Die totale, technische Versklavung der Menschheit? [oliverjanich.de]

  8. 10

    miharo

    Vielleicht bleiben die Anklageschriften ja versiegelt, solange Trump am Leben ist. Die sind seine Lebensversicherung, mit der Ansage an die Gegenseite: Wenn mir oder meinen Lieben etwas zustößt, dann – und nur dann – geht es richtig zur Sache.

    Antworten
    1. 10.1

      Björn Klein

      Ich hoffe nicht. Vor allem weil sich dann viele Sumpfmonster wie Killary, Soros oder der Namenlose auf biologische Weise ihrer gerechten Strafe entziehen könnten.

    2. 10.2

      konfuzius61

      Bei WE gab es folgenden Kommentar:

      „[9:00] Der Jurist:

      Viele sind ungeduldig und fragen sich, warum die Tausenden versiegelten Anklageschriften nicht (endlich) geöffnet werden. Denkt logisch: Trump ist gerade dabei den FBI- und Justizapparat massiv umzubauen. Weiters werden „Executive Orders“ erlassen, die Tribunale zulassen (werden). Die Öffnung der Anklageschriften zum jetzigen Zeitpunkt hätte keinen Sinn, weil linksversiffte Richter Täterschutz betreiben würden und zwar unter Beifall der Medien.

      Beobachtet die Rücktritte und Entlassungen in FBI und Justizministerium! Gewaltiger Umbau und Ausmisten. Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind („Stage needs to be set“), werden die Anklagen geöffnet. Dann wird geurteilt. („Justice“). Habt Geduld & enjoy the show!“

    3. 10.3

      Sailor

      Danke, werter Konfuzius61 / 10.2, für Ihren Besuch bei WE. Ich selbst kann und will die gefühlte Panikmache nicht mehr ertragen. 🙂

      Der Kommentator: Jurist hat das augenblickliche Geschehen m. E. zu 100 % auf den Punkt gebracht. Erst wenn eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit DOJ und FBI gewährleistet ist, können die Akten geöffnet werden.

  9. 11

    Flolog

    Vielen Dank an den N8waechter und alle, die uns aufgeklärt haben.

    Ich habe meine Hausaufgaben fast abgeschlossen. Zur Zeit baue ich unsere Kellerräume für die Zeit des Rückzugs aus. Auch das nehme ich sehr gewissenhaft in Angriff. Da in meiner Familie ein persönlicher Kontakt mit unserem Bayrischen Propheten noch persönlich überliefert ist.

    Ich wünsche allen Heil und Segen
    Und eine gute Reise

    Antworten
    1. 11.1

      alligator79

      @frolog

      Es wäre doch interessant, etwas über die persönlichen (innerfamiliären?) Überlieferungen zu lesen. 😉

    2. 11.2

      Jagahias

      Werter Flolog,

      der Kontakt hat wohl etwas bewirkt. Selbiges mit mir, vom persönlichen Kontakt hat mir mein Großvater noch erzählt. Der Keller ist schon ausgebaut. 🙂

      Heil und Segen
      Hias

  10. 12

    Franz Maier

    Sozialistische Realität in Venezuela: Inflationsrate in Venezuela steigt auf 13.379 Prozent!

    Das sind wieder mal ganz klare Anzeichen, dass Sozialismus einfach nicht funktioniert. Egal wo, egal wann, egal mit wem. Früher oder später endet so was immer im Chaos.

    @N8W: Was hat das mit Qs Ankündigungen zu tun? Gibt es da Zusammenhänge oder sollte man das getrennt voneinander betrachten?

    Ich finde es äußerst bemerkenswert, wie die Realität im sozialistischen Venezuela hierzulande komplett ignoriert wird. Venezuela ist, wie bekannt sein dürfte, eines der reichsten Länder dieser Erde und steht wieder mal trotzdem am Abgrund. Dank Sozialismus mal wieder.

    Antworten
    1. 12.1

      N8Waechter

      Werter Franz Maier,

      “Q“ kümmert sich vornehmlich um die VSA. Dort wird offenbar derzeit gründlich in den Justizbehörden aufgeräumt. Ein Zusammenhang mit Venezuela ist meines Erachtens im Moment nicht vorhanden.

      Doch stimmt genau, was Du in Deinem letzten Absatz schreibst: Venezuela ist eines der reichsten Länder, aufgrund der vorhandenen Bodenschätze. Und es spielt wohl deshalb (neben beispielsweise Zimbabwe) eine der Hauptrollen im GCR-Szenario (Global Currency Reset). Insofern ist ohnehin fraglich, ob diese Hyperinflation überhaupt irgendeine wirkliche Bedeutung hat – abgesehen davon aufzuzeigen, was „Sozialismus“ marx’scher Prägung, gepaart mit ausländischer Intervention (CIA, Rothschuld-Banken), landesinnerer Korruption, udgl. anrichtet.

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 12.2

      Mohnhoff

      @Franz Maier

      Das ist doch wieder viel zu kurz geschaut. Sozialismus ist doch auch nur die offizielle Regierungsform, während die tatsächliche tiefer Staat ist. Das ist in den kapitalistischen Ländern nicht anders. Die funktionieren auch nicht. Außer man nimmt die Kriterien des tiefen Staates als Maßstab, dann funktionieren die meisten Staaten super.

      Und warum funktioniert der Sozialismus nicht? Weil er nicht funktionieren soll, ja nicht funktionieren darf (siehe DDR). Erst recht nicht, wenn er eine nationale Komponente hat.

      Nach meiner Einschätzung wird Venezuela jetzt kollektiv dafür abgestraft, dass es unter Chavez eigene, nationale und sozialistische (hust) Wege bestreiten wollte, und sich der globalistischen Finanzoligarchie nicht unterwerfen und von ihr ausplündern lassen wollte (Kommt das jemandem bekannt vor?)

      Dafür wird es jetzt wirtschaftlich von innen zerstört. Die sozialistische Regierung hat vor ein oder zwei Jahren verboten, dass Privatpersonen Nahrungsvorräte anlegen dürfen, obwohl es bereits Lebensmittelengpässe gab. So etwas macht man doch nur, wenn man will, dass möglichst viele Leute verhungern. Das ist nicht Sozialismus, sondern Bolschewismus.

      Am Ende kann man dann sagen, die Venezulaner waren dumm und haben sich ganz alleine zu Grunde gerichtet (Kollektivschuld) und werden dann verzweifelt die kluge Hilfe aus dem Ausland annehmen – mit allen hässlichen Auflagen die im Hilfspaket mit kommen (IWF). Letztendlich wird es ihnen ergehen, wie den Griechen (die saßen auch auf großen Rohstoffvorkommen, bevor die „Krise“ los ging), wenn die Pläne Erfolg haben sollten.

    3. 12.3

      Amelie

      Das gleiche fand und findet in Griechenland statt. Sie haben genügend Öl vor dem Haus und wurden und werden über den IWF ausgesaugt. Solange bis alle enteignet sind. Die Privatisierung, die im Interesse nur einer Entität ist.

    4. 12.4

      Tom

      @Franz Maier (12)

      Otto Weininger (* 3. April 1880 in Wien; † 4. Oktober 1903 in Wien) sagte: „Kommunismus ist j*disch, Sozialismus deutsch“. Das muß man verstehen und nicht in einen Topf werfen. Das ist wichtig.

    5. 12.5

      Amelie

      @Mohnhoff

      Habe jetzt erst Ihren Kommentar gelesen. Sie erwähnten Griechenland bereits. Norwegen hat übrigens Griechenland angeboten, das Öl oder war es Gas, oder beides?, zu fördern, zu absolut annehmbaren Konditionen. Wurde abgelehnt.

      Und in Deutschland wurde dieses Rohstoffvorkommen von Politikern geleugnet, damit man die Kredite an Griechenland durchziehen konnte. Und sicher weiß jeder, dass kein Grieche jemals einen Cent davon gesehen hat.

    6. 12.6

      aus N-S

      „Erinnerungen des letzten Reichsjugendführer Artur Axmann – Hitlerjugend“ Seite 459

      Jemand warf ein (sowjetischer Soldat): „Jeder Deutsche ein Haus, jeder ein Kapitalist.“ Ich sagte darauf: „Ihr nehmt den Menschen das Eigentum. Wir geben ihm Eigentum. Das ist der Unterschied zwischen eurem und unserem Sozialismus.“

    7. 12.7

      Feuerqualle

      @Monhoff

      Kurzum: „Sozialismus“ (ein schönes Wort-Gewand übrigens) funktioniert genau so, wie er funktionieren soll, nur halt einfach nicht so, wie man es der Allgemeinheit „angelernt“ hat.

      Macron ist ein geeignetes Beispiel für das Wesen des „Sozialismus“ -> ein Millionär, der in sozialistischen Kreisen seine Politkarriere startete …

    8. 12.8

      Eisenhut

      Was hatten wir eigentlich in der BRD in den 60er bis 80er Jahren für eine Doktrin? Oder in den USA? War das tatsächlich besser als in der DDR oder besser, als hinter dem Eisernen Vorhang? Diese beiden Systeme haben sich nur zum Schein bekriegt und die Geschäfte florierten auch damals zwischen den Blöcken ungestört. Das was wir jetzt haben ist die destruktive Essenz aus beiden Weltordnugnen, sprich Sozialismus + Mafia.

  11. 13

    Franz Maier

    @N8W: Ist die Existenz dieser versiegelten Anklageschriften eigentlich in den VSA im öffentlichen Bewusstsein präsent? Oder wird da „nur“ in den alternativen Medien darüber berichtet? Ich bin leider, was die VS-Leitmedien angeht, überhaupt nicht im Bilde.

    Liebe Grüße und herzlichen Dank für Deine großartige Arbeit!

    Antworten
    1. 13.1

      N8Waechter

      Nein, die Spottdrosselmedien meiden das Thema, was allerdings keine Überraschung sein dürfte. 😉

  12. 14

    Jungfrau

    Heute hat Conrebbi einen aufklärenden Beitrag hochgeladen. Seiner Meinung nach, sind in unserem Land ca. 70 % der Arbeitsplätze überflüssig.

    Soweit ich mich erinnere, tat dies bereits R.D. Precht vor geraumer Zeit. Das Video enthält auch Informationen zur Deagle-Liste. Da kommt einem doch sofort wieder in den Sinn, dass ein Politiker schon einmal von unnützen Essen sprach …

    Keine schönen Aussichten, sollte er Recht behalten.

    Ich weiß, eine komische gedankliche Kombination, aber das fiel mir gerade im Zusammenhang zu Venezuela ein.

    Hatten die nicht auch eine Verfassunggebende Versammlung ausgerufen? Soviel zum Thema: Das Volk ist der Souverän!

    Unsere Zukunft in kurzen Sätzen [YT]

    Euch allen einen wohlverdienten Feierabend und ein herzliches Dankeschön, für die vielen guten Kommentare und dem Werten Nachtwaechter für seine unermüdliche Kraft, ohne die wir uns hier nicht begegnet wären.

    Antworten
    1. 14.1

      Der Sachse

      Hallo Jungfrau,

      ich würde diese Zahl sogar auf 80 % schätzen. Der größte Teil unserer Arbeitsleistung (ich tippe auf 60 %) geht für das Verschieben von Geldern und der aufgeblähten Verwaltungen drauf, ohne einen Wertwert für die Gemeinschaft. Und dann wird zum großen Teil noch für die Tonne produziert. Nur damit sich eine Handvoll von Menschen sich auf Kosten der Welt bereichern kann.

      Das Geheimnis ist jedoch, dass wir keine Arbeitsplätze benötigen. Nur Sklaven benötigen Arbeit, weil das ihre Existenzberechtigung ist. Ein Sklave ist im übrigens kein Mensch, bzw. wird nicht als solcher gesehen. Er ist zur Ware, Nummer, Kostenstelle, etc. degradiert. Klingt jetzt etwas brutal, ist jedoch unsere Realität. Oder kennst du ein Wirtschaftssystem in dem der Mensch wirklich als Mensch in Form eines schöpferischen Wesens bezeichnet wird?

      In Wirklichkeit gibt es nur Dinge, die gemacht werden müssen, damit unsere Gemeinschaft funktioniert (Häuser bauen, Essen beschaffen). Das ist gar nicht so viel, was da benötigt wird und vor allem braucht es keine Arbeitsplätze. Jeder hilft auf seine Weise mit. Und den Rest der Zeit können wir schöpferisch tätig sein. Genau genommen sind wir auch bei erstgenannten Dingen schöpferisch tätig. Ich backe z.B. mit viel Liebe Brot und Kekse. Es macht mir sehr viel Freude.

      Heil und Segen dir

    2. 14.2

      Schwabenmädel

      Hallo Sachse,

      da stimme ich dir vollkommen zu. Würde der Mensch als schöpferisches Wesen betrachtet, dann wären wir der natürlichen Ordnung schon einen Riesenschritt näher. 🙂

      Jeder hat seine ganz persönlichen Stärken, jeder macht irgendwelche Dinge sehr gerne. Damit eine Gemeinschaft gut funktionieren kann, bringt jeder seine Talente ein. Und dazu braucht es meines Erachtens keine Politiker, die von der „Arbeits“kraft anderer profitieren und den Hals nicht voll genug kriegen können und sinnlos mit unserer Energie umgehen.

      Wollen wir hoffen, dass recht viele Menschen das erkennen und ihre Zeit/Energie und Interessen in solche Gemeinschaften investieren. Doch solange sie noch dem Konsum hinterherrennen, wird es sehr schwer werden, denn solange herrscht noch das Mangeldenken und sie sind abhängig vom System. Sobald der Mensch erkennt, dass er auch ohne diesen ganzen Firlefanz sehr glücklich sein kann, wird sich auch das miteinander verändern und die wirklich wichtigen Dinge des Lebens werden wieder die Oberhand gewinnen.

      Also raus aus diesem Teufelskreis/Hamsterrad und zurück zur natürlichen Ordnung!

    3. 14.3

      Triton

      Ein weiteres Horror-Szenario für unsere Zukunft.
      Klasse, einfach so weiter machen.

    4. 14.4

      Erdbeerschorsch

      @ Der Sachse 14.1

      Ich fühle mich nicht als Sklave, obwohl ich früh zur Arbeit gehe (die mir sehr viel Freude bereitet), jeden Monat Geld dafür bekomme und nach der Arbeit Zeit für meine privaten Dinge habe. Das ist für mich nervenschonender und selbstbestimmter, als wenn ich selbständig wäre (obwohl ich Ideen genug hätte). Ich möchte nicht mit meinem Chef tauschen. Wohlgemerkt im jetzigen System.

      Aber auch für die Zukunft möchte ich das für mich nicht ausschließen. Es kann nun mal nicht jeder Einzelunternehmer (oder wie auch immer man das dann nennen mag) sein. Für größere Sachen müssen sich Menschen zusammenschließen und mindestens einer muß den Hut aufhaben.

      @Schwabenmädel 14.2

      Ich konsumiere gern. Ich finde nichts verwerfliches dabei, wenn man Dinge, die man jetzt und zukünftig braucht (z.B. Werkzeug, Kleidung, Vorrat, usw.) kauft. Oder auch mal etwas, was das Herz erfreut. Ganz ohne Konsum geht es nicht. Wichtig ist, sich vor dem Kauf ernsthaft zu fragen: möchte/brauche ich das wirklich? Dabei relativiert sich so manches.

    5. 14.5

      Schwabenmädel

      @Erdbeerschorsch 14.4

      Das mit dem Konsum sehe ich genauso wie Du auch, allerdings ist das ja heutzutage so ausgeartet, dass kaum mehr einer Rücksicht auf begrenzte Rohstoffe usw. nimmt. Laufend muss das neuste Handy her, es dürfen nur Markenklamotten sein, viele Dinge werden in Sklavenarbeit hergestellt, usw. Es macht sich doch kaum einer Gedanken, wer oder wo die Dinge hergestellt werden und unter was für Umständen oder wie lange sie halten werden. Die meisten Dinge sind inzwischen „Prestige“objekte geworden.

      Dinge des täglichen Lebens sehe ich nicht als Konsum sondern als Notwendigkeit. Konsumverhalten an sich ist für mich die Einstellung „ich brauche …“, ohne dass es wirklich nötig ist. Und wenn ich mir etwas kaufe, dann überlege ich vorher, welche Aspekte an dem jeweiligen Ding mir wichtig erscheinen.

    6. 14.6

      Eisenhut

      Ja ich schließe mich dem Sachsen an. Man könnte auch sagen 70% der Deutschen gehen nicht mit Freude oder Interesse an ihren Arbeitsplatz, weil das System auf was ganz anderes ausgerichtet ist.

    7. 14.7

      Der Sachse

      @Erdbeerschorch

      Sie reden von Arbeit in einem Arbeitssystem. Etwas das auch ich tue. Jeden Morgen aufstehen, wohin gehen, irgendwas machen und dafür Geld bekommen. Wobei wir in Wirklichkeit nur zu einen Bruchteil für uns arbeiten. Allein über die Hälfte geht durch staatliche Abgaben weg und dann gibt es noch ein paar nette Mechanismen. Bei Interesse bitte selbst recherchieren.

      Ich spreche von einem schöpferischen, eigenverantwortlichen und selbstbestimmten Dasein. Das ist etwas komplett anderes. Wir Menschen sind mehr, als nur Arbeitstiere und unser Daseinszweck ist gewiss nicht arbeiten.

    8. 14.8

      Sonne

      Was ist denn die vielgepriesene natürliche Ordnung?
      Kann mir das mal einer sinnvoll erklären?

    9. N8Waechter

      Die Wirklichkeit ist einfach.“ … 286 Kommentare …

    10. 14.9

      Sonne

      Werter N8,

      ich hatte den Artikel schon gelesen, sowie die Kommentare. Das Augenmerk wurde überwiegend auf die Natur gelegt und wurde als natürliche Ordnung bezeichnet. Die Naturgesetze als göttliche Ordnung. Aha…

      Gehen wir mal gedanklich auf den Grund. Der da wäre, vereinfacht:

      Fressen und gefressen werden. Das Recht des Stärkeren? Mitnichten.

      Alle und Alles wird permanent vom „Hunger“ getrieben. Die Tierwelt, die Pflanzenwelt, die Menschenwelt. Der Hunger zwingt zur Nahrungsaufnahme. Aus diesem Zwang muss getötet werden, auch die Pflanzenwelt. Alles ist ständig mit dem Überleben beschäftigt, die Pflanzenwelt, die Tierwelt, die Menschenwelt durch zwanghaften Hunger. Freier Wille ist ausgeschlossen. Das ist also die natürliche Ordnung, die genau was erzeugt?

      Todesangst, Überlebensangst und eine Menge an Scheixe.

      Das ist also der Kreislauf im Werden und Vergehen, ganz natürlich gemäß der sogenannten natürlichen göttlichen Ordnung. Womit wird das in Gang gehalten? Durch den Drang der Fortpflanzung, es muss ja der Nachschub im Kreislauf gewährleistet sein. Was wird aber wirklich bei diesem Kreislauf geerntet? Wer hat ihn erfunden? Die Quelle der Liebe?

      Weil nun der Mensch aus reiner natürlicher Ordnung keinen Fressfeind hat, muss er sich immer wieder durch Kriege dezimieren? Für mich ist intuitiv ganz und gar nichts in Ordnung.

    11. 14.10

      Sonne

      Vielleicht ist das mein letzter Kommentar. Der Drang ihn noch zu schreiben ist groß. Christus soll gesagt haben:

      „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“ und dass wir kein Teil dieser Welt sein sollten. Dies ist aber unmöglich, wir leben hier und sind somit ein Teil. Altes Testament …

      Am Anfang erschuf Gott, Himmel und Erde. Wer ist der Gott der schuf? JAHWE. Das ist seine Matrix und aussteigen ist nicht möglich, bis dass der Tod uns scheidet, aber nur wenn wir uns nicht mehr auf eine Reinkarnation einlassen.

      Mit Sex lockt er die Seelen zur Wiedergeburt. Das ist der Punkt, warum viele wiedergeboren werden wollen und von dieser Materie nicht loslassen können. Das ist die Erkenntnis, die mir geschenkt wurde.

      Euch allen viel Kraft und einen schönen Tag
      Alles Liebe
      Sonne

    12. 14.11

      Annegret Briesemeister

      Zu 14.10, Werte Sonne,

      Christus soll ebenfalls sinngemäß gesagt haben: Tut euch nicht zusammen mit denen die lügen, betrügen und Verbrechen begehen. Damit ihr euch nicht mitschuldig macht und auch nicht der ihnen zukommenden Strafe teilhaftig werdet.

      Das könnte er damit gemeint haben, wenn er sagte: „Ihr sollt kein Teil der Welt sein.“

      So wir unseren Herzen folgen, unser Gewissen als göttlichen Impulsgeber nutzen und dadurch immer sicherer Gutes vom Bösen unterscheiden lernen, werden wir immer weniger Teil dieser Welt/Matrix sein, sondern wie ursprünglich wohl vorgesehen, Teil der Erde und des gesamten Universums.

      Gott schuf nicht diese Matrix. Er ließ dieses Spiel lediglich zu. (Fallgeschehen) Und zur immer neuen Reinkarnation gehen, meinem Verständnis nach, nur unfertige Seelen. Wirklich reife Seelen drängt es nicht mehr zur Reinkarnation.

      Das ist wie immer nur meine Sichtweise.

      Heil und Segen uns allen

  13. 15

    Flolog

    Etwas zum Träumen
    Bauchi 2020 YouTube
    Wenn morgen die lingsgetreten weg sind ,
    Kann ruhig das Goldene Zeitalter beginnen
    Hier kommt der Wassermann YouTube
    Heil und Segen

    Antworten
    1. 15.1

      N8Waechter

      Breit?

  14. 16

    webster robert

    Hallo“

    Interessanter Beitrag für Deutsche und Rest-EU:

    Prokura-Rüge in Form einer „notice of default“ gegenüber einem EU-Mitglied (Deutschland) [maras-welt.weebly.com]

    H&S

    Antworten
    1. 16.1

      Koppi

      Schon Punkt 1 ist für mich nicht tragbar!

      Netter Versuch! Lass dir sagen, der Damm hat schon so viele Risse, er bricht bald!

    2. 16.2

      Hans Scholl

      Wer das verstanden hat, erkennt, dass dies ein genialer Schachzug ist. Natürlich muss man das in Zusammenhang mit den anderen Vorgängen sehen. Ab einer gewissen Anzahl können sie es nicht mehr unter den Tisch kehren und es müssen Köpfe rollen oder eine andere Struktur aufgebaut werden. Sie können ihren Betrug nicht länger aufrecht erhalten.

    3. 16.3

      Lena

      Die Mara folgt dem System und ist somit für mich nicht tragbar.

      Heil und Segen!
      Lena

  15. 17

    Flolog

    Selbst im 2. WK gab es Fronturlaub (Heimaturlaub). Wir alle haben schon lange genug gegen die geistige Versklavung gekämpft. Genießt die Ruhe vor dem Sturm.

    Und ja, N8wächter, es wurde genauso viel Bier wie Wasser eingelagert. Und des soll doch nicht schlecht werden. Im dümmsten Fall noch ablaufen.

    Antworten
  16. 18

    Clara

    Hallo,

    ich staune was alles möglich ist. Keine Auszahlung, aber weiterhin Beiträge.

    Eben habe ich „zufällig“ hier mal hineingehört:

    Andreas Popp: Lebensversicherungen vor der Pleite… [YT]

    Diese Info paßt nicht zum Thema, aber wer noch eine Lebensversicherung hat, sollte sich ab Min. 11:00 das Video ansehen und ggf. handeln.

    Antworten
  17. 19

    Siegfried Hermann

    Wenn das so weiter geht, werden es zum Herbst locker 30.000-35.000 Anklageschriften werden. Bearbeitungszeit. Denkt einfach mal, was zur Französischen Revolution gemacht wurde. Die waren da verdammt schnell mit durch und ganz ohne Amtsträger.

    Antworten
  18. 20

    Kleiner Eisbär

    Herr Burhoff hat meinen Kommentar freigegeben. Ich bin gespannt auf mögliche Antworten … 😉

    Paukenschlag beim (Akten)Einsichtsrecht, oder: Der Rechtsstaat lebt… [blog.burhoff.de]

    Antworten
    1. 20.1

      Lena

      *daumendrück* auf viele Antworten in unsere Richtung!

      Heil und Segen, Kleiner Eisbär! // 20

  19. 21

    Linde

    Unglaublich! Ich habe gerade zum ersten Mal einen Beitrag von diesem Mann gehört. Ein Vollumschlag über vieles, was gerade unsere Gesundheit und besonders die unserer Kinder bedroht und die absolute Bösartigkeit hinter allem, was gemacht wird. (What you need to know) Für Englischversteher sehr zu empfehlen!

    The Race To 5G – What You Need To Know! [YT]

    Heil und Segen,
    Linde

    Antworten
  20. 22

    milii entre (@miliini)

    Ich hatte letzte Nacht einen seltsamen Traum, so etwas hatte ich noch nie und da ich das mit niemandem teilen kann, dachte ich, es geht vielleicht hier, ohne dass mich jemand auslacht oder für verrückt erklärt.

    Ich war in Deutschland, aber es war alles verändert. Ich war umgeben von mehreren Menschen und plötzlich kam eine „Durchsage“, aber ohne Lautsprecher, sondern quasi im eigenen Kopf. „Bleiben Sie ruhig, sie werden vielleicht erschrecken, aber das jetzige System gibt es nicht mehr. Die Vergangenheit, die Sie kennen ist so nicht wahr. Halten Sie sich bereit, wir klären bald alles auf.“

    So in etwa, danach trat bei allen Deutschen ein Gefühl der Erleichterung und Glückseligkeit ein, man war verbunden mit den anderen. Dann gab es einen Zeitsprung, ich sah wie Merkel und Schröder in ein Flugzeug einsteigen wollten und rief hinterher „Ihr bekommt auch noch eure gerechte Strafe für die Verbrechen am deutschen Volk!“ Merkel sah mich an, als hätte sie nicht verstanden, was ich meine.

    Dann war da ein Aufzug der röhrenförmig war, in ihm berühmte Leute, die interviewt wurden. In einem Anteil war ein Teil des europäischen Adels, der Aufzug war an der Stelle vergoldet, plötzlich fuhr er schneller und schoss hoch, so dass alle Leute darin plötzlich weg waren.

    Später gab es noch eine „Durchsage“, dass jetzt die Abreise der hier geduldeten, aber nicht hierher gehörenden (Ausländer) organisiert wird, da sie dem deutschen Geist schaden.

    Dann bin ich aufgewacht. War wohl ein Wunschtraum, aber ich wollte das mal loswerden. 🤔

    Antworten
    1. 22.1

      Gmoana

      Traum mit ähnlichem Bezug, nur leider total negativ, ebenfalls heute Nacht: Vom Haus meiner Großmutter aus sah ich einen Atompilz. Am nördlichen Abgang des Untersbergs, genau über Salzburg. Unserer Hoffentlich-Bald-Hauptstadt, Luftlinie 20 km …

      Das wäre mal richtig bescheiden! 🙁

    2. 22.2

      wahrheitssucher777

      Ein schöner Tarum, was willst du mehr, vielleicht auch ein Traum im Traum. Sigmund Freud ist Programmierung, wenn du Träume richtig deuten willst. Ich habe da auch einen speziellen Traum gehabt und nach Jahren (!) erst ansatzweise kapiert, was gemeint ist.

    3. 22.3

      Fatum

      Zu 22., Ein schöner „Wunsch“traum, liebe/r milii entre, und m.E. enthielt dieser Anzeichen eines realen zukünftigen und zeitnahen Geschehens, das Hoffnung macht. Vielen Dank für das Teilen.

      Ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Deutschen (und alle weiteren Völker/Staaten der Welt) plötzlich durch dann „entlizenzierte“ Medien – nachdem der Sumpf trockengelegt worden ist – über die Änderung des Systems (in Deutschland und ggf. auch anderswo) informiert werden. Es wird wieder das Deutsche Reich entstehen. Es fragt sich nur welches, denn drei Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

      1. Deutsches Reich (Kaiserreich) von 1871 – 1918, als originärem aus dem Norddeutschen Bund hervorgegangenen Völkerrechtssubjekt
      2. Deutsches Reich der Weimarer Republik von 1918 – 1933, als identisches (gekorenes, bzw. derivatives, das seine Völkerrechtsfähigkeit aus der Rechtsfähigkeit seines Gründungssubjektes ableitet → Völkerrechtssubjekt [de.wikipedia.org]) Völkerrechtssubjekt
      3. Deutsches Reich des Nationalsozialismus (Drittes Reich, bzw. Großdeutsches Reich) 1933 – 1945, als ebenfalls identisches (gekorenes, bzw. derivatives) Völkerrechtssubjekt

      Diese Nichtunterscheidung der einzelnen Regierungsformen des Deutschen Reiches trägt politisch gewollt wesentlich zur Verwirrung bei. Da gemäß Art. 139 GG die Befreiung des deutschen Volkes von Nationalsozialismus und Militarismus erforderlich ist, fällt m.E. Punkt 3. aus.

      Ich neige eindeutig zu Punkt 1., denn nur dort war noch die staatliche Souveränität vorhanden. Diese fiel bereits durch den Versailler Vertrag, bzw. die Weimarer Verfassung weg und konnte auch im Dritten Reich nicht wieder herbeigezaubert werden. Nur der Deutsche Kaiser, wobei ich davon ausgehe, dass dies der derzeitige Georg Friedrich Prinz von Preußen sein wird, ist gemäß Art. 11 des Gesetzes betreffend die Verfassung des Deutschen Reiches vom 16. April 1871 in der Lage, einen Friedensvertrag zu schließen.

      Und die sogenannten Eliten wie Merkel und Schröder werden angeklagt. Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel. Vermutlich werden dann Bundesregierung und Parlament aufgelöst und hoffentlich alle für die heutige destruktive Politik Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen.

      Und was den Aufzug angeht, das deute ich so: Ich erinnere mich, dass Q irgendwann geschrieben hat, dass wir alle gleich sein werden, womit der Wegfall von Standesunterschieden und Privilegien gemeint sein dürfte. Das heißt, die scheinbare Höherwertigkeit (in den Köpfen der Menschen) von berühmten Leuten, wie auch des europäischen Adels, wird aufgehoben werden. Eine Gleichheit, bzw. Gleichwertigkeit aller Menschen hätte zwangsläufig diese Folge.

      Und was das in der Bundesrepublik zur Zeit rechtswidrig praktizierte Asylrecht angeht, dies würde selbstredend mit der Reaktivierung eines souveränen Deutschen Kaiserreichs (über die vorherige Aktivierung der 26 Bundesstaaten) aufgehoben sein. Denn die von Merkel & Co. praktizierte Handhabung würde dann sofort wegfallen, so dass diese ausländischen Menschen wieder in ihre Heimat zurückgeschickt werden können. Ich gehe davon aus, dass uns hierbei die alliierten Besatzer helfen werden, und im Hintergrund an diesem Plan bereits gearbeitet wird. Alleinig in diesem Punkt gehe ich mit W.E. konform.

      H+S uns allen
      Fatum

    4. N8Waechter

      Werte Fatum,

      nur der Vollständigkeit halber, Du hast eine Möglichkeit „vergessen“. Stichwort 1806 … 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    5. 22.4

      Fatum

      Lieber N8Waechter,

      ich vertraue voll auf Trump und die Patrioten. Q spricht von Gleichheit/Gleichwertigkeit aller Menschen. Damit fällt – auf Deutschland bezogen – das Heilige Römische Reich Deutscher Nation raus, da es sich dabei um ein monarchisch geführtes, ständisch geprägtes Gebilde aus Kaiser und Reichsständen mit nur wenigen gemeinsamen Reichsinstitutionen (laut Wikipedia) handelte. Es wäre also konträr zu den Zielen von D.T. und den Patrioten.

      Und wie ich oben schon schrieb: Ich gehe davon aus, dass nach Entsumpfung alle Standesunterschiede und Privilegien verschwinden werden.

      H+S uns allen
      Fatum

    6. 22.5

      Mohnhoff

      Werte Fatum,

      ich habe bis vor nicht all zu langer Zeit so gedacht wie du. Dann hat der Kurze auf der Heimkehr mal ein paar Artikel zum Thema gebracht.

      Zum Beispiel zu der Behauptung, die Nazis hätten die falsche Staatsbürgerschaft „DEUTSCH“ erfunden, was widerlegt wurde. Oder warum sie den Gang zurück ins Kaiserreich nicht gegangen sind, obwohl das durchaus mal im Gespräch war. Nämlich weil das Ständesystem des Kaiserreichs den (sag ich jetzt) spirituellen Zielen des NS widersprochen hätte.

      Dass das dritte Reich derivatives Völkerrechtssubjekt war, ist wohl richtig und war denen auch bewusst. Aber die Rechteträger des DR waren nicht Kaiser und Blaublüter, sondern alle deutschen Staatsangehörigen und deren Nachfolger (= wir). Daher hatte die Reichsführung eine Volksabstimmung geplant, um die Verfassung per Volksentscheid zu ändern und damit völkerrechtsgültig in den Rang als Völkerrechtssubjekt zurückzukehren – ohne blaublütige Parasiten. Leider kam es dazu nicht, denn man musste wegen eines besoffenen Briten Krieg führen und hat diesen verloren.

      Dieser letzte Schritt (Entscheid der Rechteträger) kann aber immer noch erfolgen, so lange es Rechteträger gibt. Sicher auch deswegen hat man es mit der Wegumvolkung immer eiliger.

      Aber ganz ehrlich: Die ganzen Prophezeiungen vom Kaiserreich und dem vom Papst gekrönten neuen Kaiser sind mir ein Graus. Das impliziert alles wieder Erbmonarchie mit allen Nachteilen. Mir ist keine Adelsfamilie bekannt, die es würdig wäre, nochmals über uns zu herrschen. Und z.B. die Habsburger haben sich meiner Meinung nach für alle Zeiten disqualifiziert, über irgendeinen Menschen zu entscheiden. Und das trifft sicher auch auf etliche andere feine Häuser zu.

      Und de facto sind wir, bzw. das Reich noch im Rechtsstand vom Mai 1945. Das sich mittlerweile als beliebig unrechtmäßig entpuppte BRD-System kann man ja eh in die Tonne treten.

    7. 22.6

      Fatum

      Zu 22.5, Lieber Mohnhoff,

      zu Deinen Gedanken von mir noch einige Anmerkungen:

      [Rest angesichts des Umfangs hierhin ausgelagert]

  21. 23

    Tobias

    Nun ist die Katze wohl aus dem Sack. Dem Trump glaube ich nach seiner krassesten Lügenrede nicht mehr, eine Marionette vermutlich a la Hegel, die Seite „Alles Schall und Rauch“ bringt es auf den Punkt, leider.

    Antworten
    1. 23.1

      N8Waechter

      Werter Tobias,

      dem Trump, den Du meinst, glaube ich schon ganz lange nichts mehr. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 23.2

      Fatum

      Mir scheint: Nichts ist so, wie es scheint! Oder -> das Gegenteil ist wahr!

      H+S uns allen
      Fatum

    3. 23.3

      Eidgenosse

      @N8W:

      Du scheinst in der paradoxen Kommunikationsstrategie ziemlich gut zu sein. Darf ich fragen, wo du deine Ausbildung hattest?

    4. N8Waechter

      Werter Eidgenosse,

      das Leben hat mich ausgebildet und tut es weiterhin. Da wir allenthalben von vielen großen Widersprüchen umgeben sind, solltest Du meine Denkanstöße nicht überbewerten. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

    5. 23.4

      milii entre (@miliini)

      Werter Tobias, welche Rede meinst du konkret? Vielen Dank.

      Werter Nachtwachter, du glaubst dem Trump nichts, weil es eh ein Schauspiel ist?

    6. N8Waechter

      So ist es, milii entre. Schau Dir nur den Kommentar von Kirschenkraft an, er bringt es gut auf den Punkt. Alles ist Theater, alles ist Illusion. Und ohne einen “Q“ würden wir nicht einmal ansatzweise dahinterblicken. 😉

    7. 23.5

      scotty

      Werter Tobias,

      ich glaube auch, dass Trump nur eine Marionette in einem Schauspiel ist, aber die Quelle „Alles Schall und Rauch“ hat leider seine beste Zeit hinter sich (ich erlaube mir dieses Urteil, da ich diese Seite ´damals´ verschlungen habe und einen der ersten deutschen Stammtische mitbegründet habe. Die damalige Arbeit von Herrn P. ist nicht hoch genug einzuschätzen. Jedoch spätestens seit seiner (Fehl-)Einschätzung des Bataclan-Schauspiels – er hätte nur den Tathergang auf Wiki analysieren müssen, um zu erkennen das es sich um Theater gehandelt haben muss (!) – habe ich eine sehr kritische Sichtweise zu dieser Seite.)

      Denn was ist denn der besagte Artikel? Die Propaganda, die er damals so energisch bekämpfte. Seine Sorge um das Ansehen Washingtons ist doch wohl nach all seinen Artikeln über den 11. im September, eher als Satire zu verstehen. Als er anfing Obama regelrecht in Schutz zu nehmen, bin ich ehrlich gesagt ausgestiegen.

      Auch ich betrachte nach einer selbstauferlegten Distanz zu dem Thema, sowohl Trump als auch Q erst einmal kritisch (mir fehlen immer noch – kein Scherz – zu viele Themenbereiche, z.B. Banken oder Drogenhandel und Verteilung), da ich trotz der langen Beobachtung noch immer nicht entscheiden vermag, wo uns das alles als Menschen hinführen mag. Und meine Geduld braucht sich auch langsam auf. Das wird sich wohl erst legen, wenn ich von Nachbarn auf bestimmte Themen angesprochen werde. Naja, zumindest muss Bunte und Gala berichten (Allison Mack).

      Aber was hätte Potus denn verkünden sollen: Nach einer Nacht schlechten Schlafes, weil Melli so geschnarcht hat, kam mir heute so in den Sinn, mal das Abkommen zu kündigen. Oder watt? Der wird wohl gezwungener Maßen Geschichten erzählen müssen, um damit durchzukommen. Oder soll er seine Sumpf-Geschichte öffentlich darlegen?

      Was hat er gemacht? Er hat wohl in ein Wespennest gestochen. Und der gesamte (!) Hühnerhaufen flattert wild durcheinander. Das ist doch die Vorgehensweise im Quniversum.

      Auch wenn es mir selbst schwer fällt, mich von meinen Kategorien zu lösen, aber wir sollten alle wieder auf den Teppich kommen und aufhören in schwarz und weiß zu denken. Und das betrifft alle Bereiche. Niemand ist ohne Schuld oder ein Engel in diesem System, in das wir gesteckt wurden. Das ist wohl eher der Teil der großen Prüfung. Wir haben alle irgendwie Dreck am Stecken. Und auch alle Beteiligten.

      Und es wird im sich abzeichnenden Chaos keine Bezugspunkte mehr geben. Angela H. war doch ein Vorgeschmack, oder? Das einzige, was mich daran wirklich stört, ist der vorbelastete Satz: ordo ab chao. Da bekomme ich Probleme mit meinen Koordinaten. Mal schauen.

      Das musste ich leider einmal an Kritik in den Raum werfen. Es gibt keine Seite, sofern sie Teil des Schauspiels Schöpfung ist, die vollkommen Gut oder andererseits vollkommen Böse ist. Auch wenn ich bei manchen mehr Zweifel habe. Wir sollten jedoch vorsichtig bei der Punktevergabe sein. Jeder muss hier seine Rolle spielen und lernen mit der Rolle des anderen umzugehen. Beschwerden darüber sind direkt an den Schöpfer zu stellen, der jedoch wohl seine Gründe für sein Vorgehen haben wird.

      Ob Erfahrung zu sammeln, um zu wissen wie es sein will; Langeweile, Unterhaltung und Zeitvertreib (welche Zeit?) oder Strafe für das vorherige Leben – irgendwann wird das Wissen über den Plan der Schöpfung auch uns mitgeteilt.

      Aber ungeduldig bin ich eben auch. Herzliche Grüße

      scotty

    8. 23.6

      Kleiner Eisbär

      Nichts ist, wie es scheint.

      Eine andere Sicht der Dinge beim National Journal.

    9. 23.7

      leitwolf75

      Werter Tobias, @#23

      Dieses sehe ich ganz anders. Donald Trump hat meiner Meinung eine geniale Taktik und sie wird am Ende aufgehen.

      Die richtigen Fragen stellen! Wie sollte man ein System, welches mindestens 2.000 Jahre von immer den gleichen Leuten beherrscht wird, deiner Meinung nach zu Fall bringen?

      So etwas funktioniert nur, indem man sich der Waffen des Gegners bedient.

      „Segen und Heil“

      leitwolf75

    10. 23.8

      Tobias

      Danke, N8wächter, das war mir jetzt wertvoll!

    11. 23.9

      Tobias

      Danke für die Antworten! 😃

    12. 23.10

      Tobias

      N8wächter,

      ich weiß schon, was Sie meinen, aber ich glaube nicht mehr dran. Man kann auch „fingiert annehmen der tut nur so“, es also doppelbödig ist und dann ist es trotzdem wieder eine Lüge. Mehrere Lagen übereinander sozusagen …

    13. 23.11

      Tobias

      Hier ist die Rede, von der ich sprach (wegen Nachfrage):

      Donald Trump will die Welt in einen Weltkrieg stürzen [alles-schallundrauch.blogspot.com]

      Thema „National Journal“ hat sich dann auch erledigt?

      … Immer im Auge, hier sind Meisterpsychologen unterwegs … nur das können wir auch!

      Ja, Herr n8wächter sagt: „welcher Trump“?

      Mich kotzen all die Lügen und Manipulationen nur noch an. „Gebt mir einen Stahlbesen“, möchte man sagen, wissend „wenn es so einfach wäre“.

      Zu Scotty

      Sind wir im Fegefeuer? Die Übeltäter nur die Wächter? Zunehmend glaube ich das immer weniger …

    14. 23.12

      koppi

      Ich denke der Beitrag 23.7 von leitwolf75 bringt es kurz & bündig auf den Punkt!

      „Dieses sehe ich ganz anders. Donald Trump hat meiner Meinung eine geniale Taktik und sie wird am Ende aufgehen.

      Die richtigen Fragen stellen! Wie sollte man ein System, welches mindestens 2.000 Jahre von immer den gleichen Leuten beherrscht wird, deiner Meinung nach zu Fall bringen?

      So etwas funktioniert nur, indem man sich der Waffen des Gegners bedient.“

      Trump ist für mich auch keine Marionette, sondern als Frontfigur mit mächtiger Rückendeckung zu verstehen, die allerdings im Gegensatz zu Marionetten, aus Überzeugung das Richtige zu tun, handelt.

      Es wäre momentan kontraproduktiv, wenn er die wahren Gründe für sein Handeln (wie z.B. jetzt beim Aussteigen aus dem Irandeal) dem einfachen Volk erklären würde. Das gemeine Volk erkennt doch gar nicht komplexen Zusammenhänge und das Ausmaß der Lügen!

      Bevor ich jetzt gleich meinen Herrentag starte, möchte ich noch kurz auf scottys Beitrag 23.5 „mir fehlen immer noch – kein Scherz – zu viele Themenbereiche, z.B. Banken oder Drogenhandel und Verteilung“ eingehen.

      JFK wollte damals im Alleingang als erstes die Wurzel des Übels entmachten, die private FED. Das Ergebnis ist bekannt. Der momentane Plan scheint mir weit umfassender, durchdachter & strukturierter zu sein und das wichtigste, die Kräfte hinter Trump haben die Macht dazu, den Plan umzusetzen und ihn zu schützen!

      Ein hoffentlich hoffnungsvoller Anstoß.

      Die wurzellosen Zionisten haben die ganze Welt und etliche Länder dieser Welt in die schlimmsten Kriege und Abgründe gestürzt, ohne Rücksicht auf die Folgen für diese Länder und nur für ihre Ziele benutzt. Angenommen, dies haben die führenden heimatliebenden Führer/Schichten von Russland, China und den VSA die letzten Jahrzehnte, wie das deutsche Reich schon damals, auch erkannt …

      Allen ein schönen Feiertag

    15. 23.13

      scotty

      Hallo werter Tobias, #23.10 u. 23.11.

      Das entscheidende Wort, welches Du auch benutzt ist ´glauben´. Wir sind hier aber fast alle auf der Suche nach dem Wissen. Und deshalb rollen sich nach und nach bei uns die Fingernägel auf, da wir auf das Kasperletheater keine Lust mehr haben. Wir werden nun immer mehr und das soll wohl so sein.

      Trotzdem werden wir wachsam bleiben müssen, welche Dinge nur Irrlichter sind und was davon wahre Leuchttürme sind. Ist im Sturm wohl halt so. Und wir haben beschlossen, uns hier über unsere Eindrücke darüber auszutauschen. Mein persönlicher Eindruck geht auch in Richtung der Beiträge von Andreas (09:11 Uhr), da ich seit sehr vielen Jahren ähnliche Beobachtungen mache.

      Es gibt zum einen etwas, was auf meine Realität direkt Einfluss nehmen kann. Auf der anderen Seite sind alle anderen, die ja auch Einfluss auf meine Realität haben, nur Teil des Schauspiels, denn sie müssen den jeweiligen Raum auch immer noch durch den Türrahmen betreten.

      Und da wir alle in unseren Positionen, je nach Betrachtung, sowohl Opfer, als auch sehr oft Täter sind, waren oder sein werden (die Realität ist halt so ausgelegt), kann man nicht wirklich faktenfest entscheiden, welches der richtige Weg ist. Wir müssen uns von den Beweisen trennen und uns auf die intuitive Ebene begeben.

      Wenn wir die Augen schließen und unserem Gefühl vertrauen, werden wir auf dem richtigen Wege sein. Der Versuch Beweise zu finden, beschäftigt uns nur.

      Das Leben ist ein Orientierungslauf. Ich habe diese Sportart einmal in einer kleinen Kurstadt beobachten können. Das einzige was ich dabei erkennen konnte ist, dass man sich dabei bis zur Verzweiflung und zum Zusammenbruch hineinsteigern kann und so das ´Rennen´ nicht gewinnen wird. Daran muss ich mich immer selbst erinnern, um mich einzunorden.

      Nun möchte ich mich noch bei dem N8waechter erneut bedanken, dass er meinen Beitrag durch ein einfaches Symbol ergänzt hat. Ohne Lüge und Manipulation, kann es keine Wahrheit geben. Beides ist Teil des Planes.

      Und danke auch an Dich und die Anderen für den Austausch. Herzliche Grüße,

      scotty

  22. 24

    Franz Maier

    Liebe Leute,

    ich wünsche allen einen wunderschönen Frühsommertag. Genießt die Sonne, das Leben und Beethovens Klavierkonzert 3.

    Beethoven – Piano Concerto No.3 in C minor [YT]

    Antworten
    1. 24.1

      Frigga

      22.4 – Nachtwaechter, wieso? 1806 ist doch eher ein Ende als ein Anfang. Und auch spukte da Napoleon noch herum.

    2. N8Waechter

      Werte Frigga,

      die Frage ist, was genau dort beendet wurde und wohin es geführt hat? Sehr komplex und voller Überraschungen, dazu kommt demnächst ein sehr spannender Beitrag. 😉

      Heil und Segen!
      N8w.

  23. 25

    leitwolf75

    Werte Gemeinde,

    das Nasenvolk sollte sich mal nicht zu früh freuen, sie werden am Ende die Verlierer sein:

    Moskau und Europa „bedauern“ Trumps Entscheidung zu Atomabkommen mit Iran – Israel erfreut [epochtimes.de]

    „SuH“

    leitwolf75

    Antworten
    1. 25.1

      Frigga

      Zu 24.2 – ach so herum ist das zu sehen, hatte ich auch kurz angedacht und dann doch nicht für möglich gehalten. Die Denkdimensionen werden immer größer.

      SH

  24. 27

    leitwolf75

    Werte Gemeinde,

    ich habe hier noch einen interessanten Netzverweis zu dem Staat BRiD und seinen unwürdigen Verwaltern, da fällt mir nur ein Wort ein:
    “Hilflosigkeit“. Mehr ist dazu nicht zu sagen.

    Islamkritischer Youtube-Kanal mit knapp 23 Mio. Zugriffen gelöscht [pi-news.net]

    „SuH“

    leitwolf75

    Antworten
  25. 28

    andreas(2)

    Wie es um Deutschland (nicht nur) steht, kann man daran erkennen, wenn man nach Meldungen in den Medien über die aktuellen Entlassungen in der CIA, FBI, etc. sucht.

    Dass man in der Springer-, Bertelsmann-Gruppe darüber nichts findet, außer tägliche Ergüsse von der stürmischen Daniela, ist mir schon klar. Aber die penetrante Stille der „alternativeren“ Medien wie z.B. Tichyseinblick, Achse des Guten, Nachdenkseiten und insbesondere von Epochtimes, Journalistenwatch, Philosophia perennis, etc. hat Ausmaße, die die wahre Größe des tiefen Staates erahnen lässt.

    In Amerika ist wenigstens Fox News (Wiki: 2015 1.35 Mio durchschnittliche Zuschauer) und Alex Jones (Infowars Radioshow, Zuschauerzahlen schwer zu eruieren) wenn auch ein kleines Gegengewicht zum Mainstream. Aber bei uns?

    Antworten
  26. 29

    Annegret Briesemeister

    Lieber N8wächter, liebe Weggefährten,

    als erstes Dank, dir N8wächter, für deine unermüdliche Arbeit. Wirklich sehr interessant diese rasante Zunahme der versiegelten Anklageschriften.

    Ich möchte meine Sichtweise und Gedanken zum Thema Konsum, Ausstieg aus dem System, Verlassen des Spielfelds mitteilen. Wir überlegen wohl alle und versuchen einen Weg zu finden, aus dem System auszusteigen und das sogenannte Spielfeld zu verlassen. Ich wäre in der Zukunft bekanntermaßen auch für eine Gesellschaft ohne Geld. Nur bemerke ich immer wieder, daß unsere Vorstellungen vom Ausstieg und Verlassen offenbar sehr unterschiedlich sind.

    Ich sehe für mich, daß Dinge wie Nahrung, Kleidung, Wohnen, Zugang zu Strom und Wasser, etc. ein Menschenrecht sind. Ganz naiv geäußert, wir sind hier auf diesem Planeten inkarniert und die Voraussetzungen hier zu leben, wurden für die Menschen von Gott geschaffen.

    Und nur weil sich im Lauf der Jahrtausende einige Wenige ausgedacht haben, uns per Geburtsurkunde zu enteignen, uns zu von einem natürlichen Menschen zu einer juristischen Person zu degradieren, bleibt es doch eine Tatsache, daß wir Menschen sind und somit das Menschenrecht von Gott erhalten haben auf oben genannte Punkte (Wasser, Nahrung, etc.).

    Somit empfinde ich es, ganz kurz gesagt, nichts an besagten Punkten, aus dem ich aussteigen müsste. Der wahre Ausstieg findet meines Erachtens grundsätzlich immer auf der geistigen Ebene statt. Und sobald man beginnt, sich selbst, seiner innewohnenden Gewissheit, der Stimme seines Herzens zu vertrauen, bekommt man intuitiv und spirituell genau den Weg (individuell für jeden einzelnen Menschen) vermittelt, mit dem man den Ausstieg aus dem System, das Verlassen des Spielfelds beginnt.

    Es scheint mir unmöglich und auch überhaupt nicht richtig, allen Menschen beinahe Anweisungen zu erteilen, da oder dort auszusteigen, dies oder jenes zu verweigern, hier oder dort eine Distanzierung vorzunehmen. Es ist wunderbar und überaus hilfreich, den Mitmenschen beratend und begleitend zur Seite zu stehen, aber so wie jeder den ersten und letzten Schritt, in diese Welt und von dieser Welt (ich schreibe bewusst Welt, nicht Erde) alleine tun muss, so muss und wird auch jeder alleine und selbstbestimmt, selbstermächtigt den Weg und den Zeitpunkt des Ausstiegs und des Verlassens sicher finden.

    Es steht niemandem zu, einen anderen dazu zu nötigen. Das wäre genau so, wie wir jetzt genötigt werden sollen, und Jahrtausende genötigt wurden, an diesem Spiel teilzunehmen und Teil des Systems zu werden.

    Das ist wie immer nur meine Sichtweise, aber auch meine sichere Erfahrung.

    Vertraue deinem Herzen, es weist (von „weise“, die Weisheit des Herzens) dir sicher, wie ein Licht in der Dunkelheit den Weg.

    Heil und Segen uns allen

    Antworten
  27. 30

    wahrheitssucher777

    Hallo zusammen, na wer hat denn gestern alles diese Superdupernachricht von der geringsten Kriminalitätsrate seit 1992 mitbekommen, mir kam der Begriff „Nachrichtendirne“ in den Sinn. Augen auf diese Israelkopie und Trumpete gerichtet. Alles Gute dem Iran!

    g

    Antworten
    1. 30.1

      Eli

      # 30 wahrheitssucher777 : „… diese Superdupernachricht von der geringsten Kriminalitätsrate seit 1992 …“

      Jepp, ich dachte nur „Wie dreist sie lügen und meinen noch, es merkt keiner“. Ebenfalls gestern las ich im Vorbeirauschen eine Überschrift:

      „Nur 25% der Kriminalitätsfälle werden erfasst.“

      Das passt schon, irgendwie.

    2. 30.2

      wahrheitssucher777

      @ Eli

      Das sind Nachrichten für übermedikamentierte Tante Kritzels, die bereitwillig ihre Familien opfern.

      Der Nasen-Teufel kann auch als Nachrichtendirne im WDR 4 erscheinen, wahrscheinlich ist bei der schon eh alles in der Tonne, so sehe ich die Dinge.

      g

  28. 31

    Sebun

    Ein schöner Traum, danke für das Teilen.

    Wenigstens hier braucht man sich nicht sorgen, als Absonderling dazustehen. Habe es gestern wieder erfahren, dass man besser rein gar nichts mehr sagt. Meine Frau ist der festen Überzeugung, ich hätte eine Psychose, ausgelöst durch einen unbedeutenden Satz (wir sind an neuen Häusern mit Geflüchteten vorbeigefahren, und ich sagte „Guck mal, wenn wir Flüchtlinge wären, könnten wir jetzt auch ein neues Haus bewohnen, kostenlos.“). Was sie mir infolge alles an den Kopf geworfen hat, spottet jeder Beschreibung.

    Einerlei, ich wünsche dir mehr solcher Träume, und vor allem, dass sie sich erfüllen.

    Heil und Segen dir.

    Antworten
    1. 31.1

      Kirschenkraft

      Lieber Sebun,

      das ist ganz besonders hart, wenn es die eigene Frau ist, die nicht aufwachen kann/will. Das führt zwangsläufig zu schweren Turbulenzen. Wir können nur wünschen, dass sie noch entsprechend gerotpillt wird oder eben dann per harter Landung.

      Guckt mal auf dieses Fundstück:

      Stormy’s got Some ‘Splainin’ to do! [neonrevolt.com]

      Es wäre typisch für den 5 D-Schach-Donald und passt gut in das bisherige große Bild, wenn er und seine Truppe bereits vor seiner Wahl ein solches Ablenkungsnebelkonstrukt gebildet haben:

      – die Stürmische hat ein Branding von diesen Nxivm
      – fühlte sich da wohl mit fortschreitender Dauer nicht wohl, weil immer abartiger
      – Q sagte mal: ihr werdet lachen, wenn ihr bei der Öffentlichmachung erfahrt, wer die Pädohollywoods an das Messer geliefert hat
      – sie hat angedeutet, die Anwaltsrechnungen nicht bezahlen zu müssen
      – perfekter Köder für die MSM und der Donald macht derweil was ganz anderes, da hinter der Nebelwand verborgen

      Gleiches Vorgehen wie bei der Müller/Rosenstein-Sache: Mit der Handpuppe für das Publikum und die tiefen Bösen wackeln und derweil im Hut was anderes zaubern.

      Kameradschaftliche Grüße!
      Kirschenkraft

    2. 31.2

      leitwolf75

      Lieber Sebun, @#31

      da weiß ich ganz genau, wovon du sprichst. Bei mir kommt jedes mal der Schaum aus dem Mund, bei so vielen Realitätsverweigerern. Das Endergebnis ist die Umstrukturierung des fast gesamten privaten Freundes- und Bekanntenkreises meinerseits.

      „SuH“

      leitwolf75

    3. 31.3

      Sebun

      Werter Kirschenkraft (31.1),

      ich danke Dir für Deine Worte und Deine Wünsche.

      Werter Leitwolf (31.2),

      Schaum vor dem Mund kommt mir nicht mehr, ich schüttele nur geistig den Kopf über soviel Naivität. Einen Freundes- und Bekanntenkreis habe ich schon länger nicht mehr, aus diversen Gründen. Dass man aber auch in der Familie nicht frei reden kann, macht mir doch manchmal zu schaffen. Es hilft einfach nur eins: Füße still halten, beobachten, Fresse halten.

      Tja, ich bin in der Hinsicht dann, wie viele hier, ein Einzelkämpfer, oder um es mit deinem Namen zu sagen: der einsame Wolf.

      Deutschland erwache!

    4. 31.4

      Lena

      Heil Dir, Sebun! // 31

      Hier das Gleiche in grün, nur, daß das meinen Mann betrifft. Jedoch bekommt er immer kleine Brocken zu schlucken, weißt ja, jeder Tropfen höhlt den Stein. *grinsel*

      Einmal saß er – 70 Jahre alt! – da wie ein Kleinkind, hielt sich die Ohren zu und machte „lalala“. Da war der Brocken wohl zu groß. Inzwischen weiß er allerdings, daß sterbende Menschen nur zum Geldmachen an Maschinen/Apparaten hängen müssen, da es im Freundeskreis gleich 3 derartiger „Fälle“, armer Menschen mit Angehörigen und Freunden gibt.

      Er muß leider durch eine harte Schule.

      Heil und Segen!
      Lena

  29. 32

    Franz Maier

    Wie viele der versiegelten Anklagen wohl direkten Bezug zu Deutschland aufweisen? Aktueller Irrsinn der Woche in Deutschland: Die Spezialdemokraten sind jetzt dafür, dass Gefährder/Terroristen aus dem Ausland auch das Recht auf Nachzug nach Deutschland erhalten sollen. Eine Spezialdemokratin namens Frau Barley ist da ganz vorne mit dabei.

    Wenn die ureigene Aufgabe des Staates (Sicherheit für seine Bürger herzustellen) nicht mehr gewährleistet werden darf, wieso soll ich dann auch nur noch 1 Cent Steuern bezahlen? Die Russenmafia etwa würde deutlich günstiger Sicherheit für uns Steuerzahler anbieten können. Und die Russenmafia wäre wie weiland Kaiser und Adel mit dem 10. (dem Zehnten, also 10 Prozent des gesamten Haushaltseinkommens) zufrieden und müsste die eigenen Staatsbürger nicht ausnehmen wie Weihnachtsgänse (75% und mehr Steuerlast für Arbeiter, Angestellte und Unternehmen).

    Antworten
    1. 32.1

      SangUndKlang

      Danke, werter N8wächter, für den Hinweis. Hier noch ein Verweis, der sicherlich auch dazugehört, sehr spannend …

      Franko-Persische Allianz [de.wikipedia.org]

      Ich muss allerdings zugeben, dass ich im Moment keinen roten Faden erkennen kann; die Handlung liest sich ziemlich wirr und ist für mich nicht schlüssig. Ständig wechselnde Allianzen, sehr eigenartig … – aber uns wundert mittlerweile ja gar nichts mehr.

      Klar ersichtlich ist jedoch, dass alle derzeit „üblichen Verdächtigen“ bereits damals schon involviert waren und das ganze Spiel offensichtlich bis heute munter weitergeht. Und wir wissen von nichts – eine komplette Parallelwelt: Ägypten, Indien, Osmanisches Reich/Türkei, Georgien/Armenien/Jerewan, Frieden von Tilsit (Verhandlungen zwischen Preußen, Russland und Frankreich, Gespräche Russland mit dem persischen Schah im ostpreußischen Tilsit und das im Jahr 1807), du meine Güte, was ist da los? Bin momentan etwas überfordert …

      Ich hoffe und gehe davon aus, dass unser hoch geschätzter N8wächter zur gegebenen Zeit für Aufklärung sorgen wird?!

      Von Herzen
      SangUndKlang

  30. 33

    Frigga

    Kann es sein, dass dieser Ausstieg von Trump zum Plan gehört? Die Rede ist zu dick aufgetragen und mit Lügen gespickt. Und es heißt, der Iran wird weiterhin am Abkommen festhalten. Vielleicht haben die untereinander etwas ausgemacht, um andere aus der Reserve zu locken. Könnte eine Falle sein.

    S H

    Antworten
    1. 33.1

      N8Waechter

      Bei der Iran-Nummer geht es in Wirklichkeit um Persien. Stell Dir nur einmal die Frage, werte Frigga, was in Bezug zu Persien abgelaufen ist und wer die Fäden gezogen hat? „Bigger than you can imagine.“

    2. 33.2

      SangUndKlang

      Werter N8wächter,

      hat es evtl. hiermit zu tun? Hört sich ja sehr interessant an …:

      Anglo-Persischer Vertrag (1801) [de.wikipedia.org]

      Bin auf diesem Gebiet allerdings nicht sehr bewandert. Bitte nur veröffentlichen, wenn es von Relevanz ist. Ich möchte auf keinen Fall noch mehr Verwirrung stiften.

      Von Herzen
      SangUndKlang

    3. N8Waechter

      Ein sehr wichtiger Hinweis, SangUndKlang, vielen Dank.

      „Der Vertrag sicherte Persien die britische Unterstützung gegen Frankreich sowie eine Verbesserung der Handelsbeziehungen zwischen Persien und Großbritannien.“

      „Ferner vereinbarten Persien und Großbritannien die Unterbindung jeglicher französischer Militärstützpunkte in Persien.“

      „… mit einem russischen Angriff 1804 der dritte russisch-persischen Krieg ausgelöst wurde. Fath Ali Schah suchte um die zugesagte britische Unterstützung nach. Diese blieb jedoch aus [wie so oft!], da nach britischer Sichtweise die Beistandsverpflichtung nur gegen einen französischen Angriff und nicht gegen einen russischen Angriff richtete.“

      Wichtige Puzzlestücke im Gesamtgefüge!

  31. 34

    kirschenkraft

    Noch ein kleiner Nachtrag zu 22.3.:

    Im Jahre 1806 wurde das Heilige Römische Reich Deutscher Nation zum größten Teil als der sogenannte Rheinbund an Frankreich unter Napoleon „angeschlossen“. Wie immer bei einer Schweinerei haben dabei die damaligen Fürsten der Länder ausschließlich in hohem Masse persönlich profitiert.

    Das erklärt, warum die Kandesbunzler immer zuerst nach Paris fahren und dann nach USA.

    Außerdem trifft das die bereits mehrfach erwähnte Frist der 200 Jahre, um die jetzt die Zeit zurückgedreht wird, denn hier kann der Anfang vom geplanten Ende gesehen werden. Also der Plan der Bösen.

    Ebenfalls wurde der Code Civil eingeführt.

    Antworten
    1. 34.1

      Lena

      Heil Dir, kirschenkraft! // 34

      „Außerdem trifft das die bereits mehrfach erwähnte Frist der 200 Jahre, um die jetzt die Zeit zurückgedreht wird, denn hier kann der Anfang vom geplanten Ende gesehen werden. Also der Plan der Bösen.“

      Da siehst Du mich mit Fragezeichen im Gesicht, magst Du bitte helfen diese zu beseitigen?

      Heil und Segen!
      Lena

  32. 35

    andreas(2)

    Nachdem heute die Meldungen die Runde machten, dass eine beachtliche Anzahl von Senatoren und Abgeordneten zurücktreten sind oder nicht zur Wiederwahl antreten wollen, gab es auch eine Meldung, dass der Generalstaatsanwalt von NYC Schneiderman sofort zurückgetreten ist. 4 Frauen beschuldigen ihn des sexuellen Missbrauchs und Gewaltanwendung. Interessant an Schneiderman ist, dass Trump im September 2013 zwit­scherte:

    “Weiner is gone, Spitzer is gone – next will be lightweight A.G. Eric Schneiderman. Is he a crook? Wait and see, worse than Spitzer or Weiner.”

    Trump verkündete im Juni 2015 seine Absicht zu den Wahlen 2016 anzutreten. Was wusste also Trump in 2013 und wer gab ihm die Infos?

    Antworten
    1. 35.1

      kirschenkraft

      Lieber Andreas(2),

      der Plan läuft nach unserer Q-Information seit 2000. Wenn wir annehmen, dass die Hintergrundmacht hier eifrig mitgestrickt hat, wird klar, woher die Informationen kommen. Eine andere Möglichkeit halte ich für ausgeschlossen, denn außer den RD gibt es keine Macht, die ein Interesse und auch die Optionen für solch einem weltumkrempelnden Plan (gehabt) hätte.

      Das Spiel wäre ewig so weitergegangen. Aber es gibt ja doch noch eine äußerst gewichtige Anweisung von ganz oben: Sajaha …

      Zweiter Punkt, dass Trump in 2013 bereits lange vorher involviert sein musste und dementsprechend, ganz nach seiner Art, auf Faktenbasis entschieden hat, diesen „Job der Jobs“ zu übernehmen. Anderenfalls wäre er definitiv nicht angetreten: Wenn die Informationen und Erkenntnisse nicht so umfassend und stichhaltig gewesen und die RD ihm nicht die nötige Rückendeckung und Unterstützung bieten.

      Frage: hatte er eine Wahl? ; )

      Es gibt ein schönes Bild, als er dem Hussein die Hand bei der Amtsübergabe gibt (die hat er danach bestimmt gleich gewaschen): Es drückt pure Verachtung aus. Weil er zu diesem Zeitpunkt schon lange alles (!) weiß.

      Kameradschaftliche Grüße!
      Kirschenkraft

    2. 35.2

      koppi

      @kirschenkraft

      „Frage: hatte er eine Wahl? ;)“

      Könntest du diese Frage aus deiner Sicht näher erläutern, bitte?!

      Im übrigen schätze ich deine Kommentare und die vom leitwolf75 sehr.

  33. 36

    Diskowolos

    Die Sache mit dem Iran / Persien ist sehr komplex:

    Wir können bis ins 5. Jahrhundert zurückgehen, wo der Iran von arabischen Feldherren muslimisiert wurde. Der Iran ist heute noch das einzige Land in der Region, welches seine Sprache und Kultur beibehalten hat. Der Iran sieht sich ja auch klar als nichtarabisches Land.

    Im aktuellen Zusammenhang erscheint mir aber noch wichtiger zu sein, was im 20. Jahrhundert mit dem Iran angestellt wurde. Zunächst der Putsch gegen den gewählten, demokratischen Ministerpräsidenten Mossadegh durch CIA und MI6 mit der „Operation Ajax“, nur weil dieser einen höheren Gewinnanteil von den angloamerikanischen Ölfirmen in seinem Lande einforderte.

    Durch den Putsch wurde der Vasall Schah Reza Pahlavi installiert, der das Land mehr oder weniger abgewirtschaftet hatte. Jetzt kommt das Entscheidende für unsere heutige, mögliche Interpretation der Situation: Ajatollha Khomeini wurde aus dem Pariser (!) Exil nach Teheran eingeflogen!

    Man muß sich doch auf französischer (westlicher) Seite klar gewesen sein, wohin mit Khomeini die Reise gehen wird. Man hat ihn wahrscheinlich gewähren lassen, um im Iran einen muslimischen Gottesstaat in unmittelbarer Nähe zur Sowjetunion zu installieren. Diese Revolution hätte auch leicht auf die südlichen, von Muslimen bewohnten Republiken der Sowjetunion, übergreifen und diese destabilisieren können.

    Dies war auch der Hauptgrund, warum die Sowjets Afghanistan einnahmen, um eine Verbreitung der Revolution auf andere Staaten zu verhindern. Wenn also der Tiefe Staat aus den USA, GB und Frankreich die Islamische Revolution direkt und indirekt mit zu verantworten hat, kann man sich vorstellen, warum der Iran für Trump heute so wichtig ist.

    Meiner Meinung nach will Trump und die Herrschaften die hinter ihm stehen die Machenschaften des Tiefen Staates mit dem schrecklichen Ergebnis der Islamischen Revolution rückgängig machen. Die Mullahs sollen und müssen aus Sicht der neuen USA weg, weil sie ein Kardinalfehler – oder je nach Betrachtungsweise – ein Spitzenprodukt des Tiefen Staates sind.

    Die Islamische Revolution hat wahrscheinlich für die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts und den Beginn des 21. Jahrhunderts die größten (gewollten) geopolitische Auswirkungen gehabt. Durch diese „Revolution“ sind weitere muslimische Staaten massiv inspiriert worden und haben sich damit gegen den Westen, aber auch gegen Russland gestellt.

    Die destruktiven Auswirkungen dieser Revolution sehen wir nicht nur im Chaos Nah-/Mittelost, sondern besonders auch gegen Europa und die USA (Muslimbruderschaft, Wahabismus, Al Quaida, Is, usw.). Ohne den Iran und den Sieg der Mullahs, wäre der so viel beschriebe „Clash of Civilizations“ wahrscheinlich gar nicht möglich gewesen.

    Die USA, Russland und Europa hätten im Grunde ein gemeinsames, übergeordnetes Interesse, den Iran von den Mullahs zu befreien. Dass die drei M´s (Macron, Merkel und May) sich für die Beibehaltung des Atomvertrages und damit für die Stabilisierung des Mullahregimes aussprechen, zeigt wer auf welcher Seite steht!

    Antworten
    1. 36.1

      N8Waechter

      👍

    2. 36.2

      Der Kelte

      Die Chinesen hast noch vergessen mit Bezug auf den Iran und deren sehr langer Beziehungen!

    3. N8Waechter

      Ja, und auch Indien, doch ist die Bewertung der Umstände als solche sehr gut. Hier alle Aspekte mitzubeleuchten, würde nicht nur den Rahmen sprengen (da ist jeder selbst gefragt), sondern auch nachhaltig zur Verwirrung beitragen. Es ist schon als solches komplex genug. 😉

  34. 37

    Analena

    Seit Trumps Austritt aus dem Irandeal und den ausgesprochenen, scharfen Sanktionen, hatte ich traurig für mich resümiert, die Israelis haben DT eingefangen und es wird zum gewünschten Krieg kommen. Allerdings war da immer dieses komische Gefühl, warum unsere übelsten Menschenverachter, die M-M-Ms, jetzt so kopflos und hochaufgeschreckt herumjaulen und eine Verbiegung nach der anderen hinlegen.

    Heute, nach der kurzen Andeutung über den Iran, dem Putsch gegen den rechtmäßig gewählten Präsidenten und der Installation des A. Khomeini, hat mich eine tiefe Beruhigung ergriffen. Vielen Dank lieber Nachtwächter! Ist wirklich so, nix ist, wie es scheint!

    Antworten
    1. 37.1

      scotty

      Hallo Analena,

      ich versuche mir als Gleichnis immer folgendes Bild für meine eigene Beurteilung des Gesamten vorzustellen: Wir befinden uns in einer unendlich großen, abgedunkelten Halle oder Spielzimmer (Schöpfung) und wurden vor ein Kasperletheater gesetzt, welches uns auch immer noch in den Bann zieht.

      Alle (!) Figuren, die dort in einem komplexen Theaterspiel agieren (Länder und Institutionen und deren Repräsentanten) werden jedoch von ein und demselben, für uns unsichtbaren Puppenspieler geführt, um uns zu fesseln und unsere Aufmerksamkeit (Energie) abzuschöpfen.

      Wie einige von uns nun bemerken, ist der Eigentümer der Halle hinter die Kasper-Bude getreten, da ihm nicht mehr gefällt, wozu der Puppenspieler die Halle alleine nutzt, um den Kindern (uns) zu schaden, bzw. sie am spielen und am erleben zu hindern. Das Kasperletheater war Teil des Spielzimmers, aber das wird jetzt geändert und beendet.

      Und damit das Theaterspiel nicht zu abrupt beendet wird und die Kinder verschreckt werden, jedoch die Vorstellung irgendwie zum Ende gebracht werden soll, machen die Puppen alle komische Sachen, die uns auf den ersten Blick verwirren. Möglicherweise um zu erkennen, dass es nur ein Theaterstück war und nun langsam das Licht angeht, damit wir demnächst selbst andere Spiele spielen können.

      Ist aber nur mein Eindruck. 😉

      scotty

    2. 37.2

      Kleiner Eisbär

      Einige Gedanken zu Platons Höhlengleichnis:

      Dialog auf der Nebukadnezar [morgenwacht.wordpress.com]

    3. 37.3

      Schwabenmädel

      Hallo Scotty,

      das hast Du sehr gut auf den Punkt gebracht, genauso empfinde ich es auch. 🙂

    4. 37.4

      Eli

      # 37.1 „… machen die Puppen alle komische Sachen …“

      Danke scotty, ich musste herzlichen lachen bei Deiner Wortwahl, und der Vergleich passt gut: „Ende der Vorstellung.“ und das Licht dimmert hoch.

  35. 38

    777quersumme3

    Liebe Gemeinde,
    werter Kirschenkraft (35.1),

    nach der Sichtung dieses Videos auf YT Tip of the Spear (Part 2) Final Assault überlege ich, ob die Pläne bezüglich der besonderen Aufgabe DTs möglicherweise schon weit länger existieren. Ca. ab 1:11 ff richtig spannend. Was haltet Ihr von der Interpretation des Tubers?

    Antworten
    1. 38.1

      Lena

      Heil Euch, 777quersumme3 und kirschenkraft! // 38 und 35.1

      Dieses letzte Video ist auch hochgradig sehenswert:

      The Dragon was cast out [YT]

      Möge sich jede/r seine Gedanken selber machen.

      Heil und Segen!
      Lena

  36. 39

    Kleiner Eisbär

    Im September 2016 war es Internet für Afrika, jetzt ist es Kommunikation für Bangladesch.

    Nun ja … 😉

    SpaceX bricht Falcon-9-Raketenstart ab [futurezone.de]

    Antworten
    1. 39.1

      SangUndKlang

      Wenn ich das richtig sehe, geht es dabei um das (geplante/vorhandene?) Überwachungsprogramm in China, siehe neuester Post von Q Nr. 1338 [qanon.pub].

      Von Herzen
      SangUndKlang

  37. 40

    777quersumme3

    Liebe Freunde, werte Lena (38.1),

    hier noch ein sehr interessanter Hinweis das „Apple“-Hauptquartier betreffend, welches interessanterweise kürzlich auch von Q thematisiert wurde.

    Hubble existiert nicht (YT)

    Ein Zusammenhang ist unübersehbar. Stichwort Gen-Manipulation.

    Herzlichst
    777

    Antworten
    1. 40.1

      777quersumme3

      Ich sehe gerade, dass ich versehentlich einen falschen und nicht zum Thema gehörenden Netzverweis angegeben hatte (obwohl auch hochbrisant). Bitte um Verzeihung!

      Hier der Netzverweis zum Apple-Thema:

      Macintosh / Son Of Thanos [YT]

  38. 41

    Fatum

    Lieber Mohnhoff,

    nachdem mein Beitrag (22.6) vom 10.5. zu Deinem Eintrag Nr. 22.5 angesichts des Umfangs vom N8Waechter ausgelagert wurde und deshalb leicht übersehen werden könnte, erlaube ich mir, hiermit noch einmal kurz darauf hinzuweisen.

    LG
    H+S uns allen
    Fatum

    Antworten
    1. 41.1

      Mohnhoff

      Liebe Fatum,

      danke, ich habe deinen Beitrag gelesen und musste ihn erstmal sacken lassen. Es kann sein, dass in der Weimarer Republik StAG-Papiere mit „Deutsch“ ausgegeben wurden (wohl sogar handschriftlich eingetragen), im 3. Reich war das wohl nicht üblich. Zumindest gibt es Gegenbeweise. Über die Weimarer Republik müssen wir uns auch nicht auslassen, wir wissen, wer damals die Macht hatte, das selbe Gesocks wie heute. Würden wir diese Zustände wieder haben wollen, können wir auch einfach alles weiter laufen lassen. Im Prinzip ist die aktuelle BRD-Politik die Fortführung der Politik der Weimarer Republik.

      Insgesamt scheint die Situation noch verzwickter zu sein, als ich das eh schon annahm. Wir müssen scheinbar erst einmal irgendwie eine Rückabwicklung bis 1914 hinkriegen (inklusive Rückzahlungen, Rückgabe der Gebiete, usw). Erst von da an, wenn wir wieder ein Volk von Souveränen sind, können wir von da an die Rechtslage dorthin bringen, wo wir sie haben wollen (z.B. Wiedereinführung des Frauenwahlrechts, das es 1914 ja nicht gab).

      Ohne die Rückabwicklung wird es nach meinem Verständnis gefährlich, dann wird eine Verfassungsgebende Versammlung im Handelsrecht abgehalten und man hat die alten Rechte freiwillig abgegeben und steckt für immer im Handelsrecht fest. Genau dafür sind die VV-Agitatoren wohl da.

      Mir noch völlig unklar ist, wie man diese Mammutaufgabe bewerkstelligen will, selbst wenn jetzt plötzlich >u>alle>7u> noch lebenden Bio-Deutschen Bescheid wissen und dafür sind. Diejenigen, die heute in den Pseudoamtsstuben sitzen und beim Unterdrücken und Umvolken mithelfen, sind schon mal nicht dafür und werden aus Angst vor den Konsequenzen vermutlich auch nie dafür sein.

      Gruß Mohnhoff

  39. 42

    Pompom

    Werte Sonne …

    mit Bedauern – aber auch durchaus großem Verständnis – nehme ich ihren Entschluss zur Kenntnis, eventuell einen letzten Kommentar hier einzustellen. Ich bin absolut der gleichen Meinung, was die hier viel zitierte „natürliche Ordnung“ angeht. Es wird sehr oft mit Worten hantiert, deren Definition oft nicht klar ist.

    Man sehnt etwas herbei, wovon man nicht wirklich eine Ahnung hat. Ich kann als weltreisende Person ganz klar erkennen, was wo und wie noch davon – der natürlichen Ordnung – vorhanden ist, ein Stück weit verschwunden oder komplett verschwunden ist. Europa ganz speziell ist so ein Platz, wo an sehr wenigen Stellen so etwas noch vorhanden ist … um es ganz diplomatisch zu sagen.

    Und das impliziert konsequenterweise was? Wer zur natürlichen Ordnung zurückkehren will, kann nicht nur A wollen und das B außer Acht lassen. Das heißt nämlich unterm Strich, dass sich der Mensch wieder demütig an die Natur anpassen müsste. Wer ist denn überhaupt dazu bereit? Wie die Großeltern auf dem Feld zu stehen und Garben zu binden.

    Ich sehe vielfach eine Verquickung beider Dinge, dennoch leidet das Ökosystem schon bei kleinsten Eingriffen des Menschen. Wer ist bereit auf all diese Annehmlichkeiten zu verzichten zugunsten der Natur?

    Ich sehe es überdeutlich, wir schlittern in eine zunehmend künstlich sterile Welt, in der es keine „störenden“ Fliegen und Mücken mehr gibt. Kinder in Kanada denken, dass man Kätzchen und Welpen nur noch aus Tierheimen bekommt und das was mal ein Heilkraut war wird zur todbringenden Pflanze degradiert.

    Die Älteren kennen noch den Unterschied, aber die jüngeren Generationen wissen darum nicht mehr. Wenn der Restbestand dieses Wissens mit dem Tod des letzten Wissensträgers ausgelöscht wird, hat die Menschheit m.E. keine Chance mehr … und hiermit mein Aufruf an die Generationen, die ca. nach 1970/75 geboren sind: eignet Euch soviel wie möglich „praktische Erfahrung“ im Umgang mit der Natur an. Und bitte zugunsten der Natur.

    Diese Generation ist auch jene, bei der es anfängt zu hapern, was die Rechtschreibung angeht, werter Nachtwaechter. Ergo: Nachsicht.

    Da ich mit meinen Arthritisfingern auf einem kleinen Telefon schreibe, sind die Wort-und Satzabstände nicht immer korrekt. Ich bin und war immer darum bemüht korrekt zu sein, es ist jedoch schier unmöglich für mich.

    Antworten
  40. 43

    Pompom

    P.S.: Ich praktiziere, was ich schreibe. Ich habe mich aus der deutschen Komfortszene abgesetzt, sämtliche sogenannte Sicherheiten (inkl. Kranken- Rentenversicherung) hinter mich gelassen und übe mich in täglichem Gottvertrauen.

    Es ist ein harter Überlebenskampf – wie von Sonne – beschrieben, im Einklang mit der Natur, in der Kulturgüter in den Hintergrund gedrängt bis zur Unwichtigkeit verblassen.

    Die Erlebnisse, die ich im Austausch z.B. mit Tieren habe sind unbezahlbar! Dass ich mich überhaupt noch mit der Technik eines Smartphones auseinandersetze (auch nur das Nötigste), ist meiner Restfamilie geschuldet. Sonst hätte ich nicht mal eins.

    Ich bitte meinen Einwurf hier mit gebührender Sachlichkeit und Aufrichtigkeit zu begegnen, da ich – inzwischen – auch feststellen musste, dass es einen Unterschied zwischen Truthern und Truthern gibt. Die theoretischen und die praktischen. Womit ich die theoretischen nicht schlecht machen, nur ein wenig zum Nachdenken anregen möchte.

    Bin übrigens nur 2.000 km von Antarktika entfernt, habe jedoch weder vom Land oder zur See jemals so etwas wie ein UFO gesehen.

    Woher hat der Nachtwaechter seine Englischkenntnisse? Das muss erlaubt sein zu fragen. Nicht wahr?

    Beste natürliche Grüße aus der südlichen Hemisphäre.

    Antworten
    1. 43.1

      N8Waechter

      „Woher hat der Nachtwaechter seine Englischkenntnisse?“

      Durch familiäre Verbindungen, ehemalige mehrjährige Tätigkeit in einem internationalen Konzern mit entsprechender Reisetätigkeit und 5 Jahre Liebschaft mit einer Amerikanerin (was sehr hilfreich in Bezug auf ein generelles Verständnis war, wie Amis so „ticken“).

    2. 43.2

      Annegret Briesemeister

      Werte/r Pompon

      Vielen Dank für deine Worte. Auch wenn sie zuallererst an Sonne gerichtet waren.

      Ich denke, daß wir wohl alle weder eine genaue Vorstellung von der natürlichen Ordnung, noch von dem haben, was die genaue Rückkehr zu ihr betrifft. Es ist uns scheinbar nicht möglich die große kosmische Unterstützung in dieser Zeit dazu einschätzen zu können. Somit müssen wir uns wohl oder übel derzeit damit begnügen, eine Ahnung davon zu bekommen und diese in unserem Herzen zu erkennen.

      Ich möchte auch nicht Kritik üben, weder an den ausschließlich theoretischen Wahrheitssuchern noch an denen, die den Weg zur Wahrheit eher praktisch angehen. Beides in Kombination wäre sicher schön und wertvoll, lässt sich aber nicht erzwingen. Für uns, die wir auf dem Lande leben, ist es möglicherweise leichter, die direkte Verbindung zur Natur wieder aufzunehmen und Demut von den natürlichen Vorgängen/Abläufen zu lernen.

      Ich habe bewusst immer in ländlicher Umgebung gelebt und auch immer sehr naturnah. Ich weiß also auch, wie gut und richtig es sich anfühlt, im Einklang mit der Natur und auch achtsam von ihr zu leben. Menschen, die im städtischen Raum leben, sind durch andere Voraussetzungen mit anderen Aufgaben konfrontiert, die sie bewältigen müssen.

      Jeder von uns trägt seinen Teil dazu bei, der Wahrheit zum Sieg zu verhelfen und damit eine Rückkehr zur natürlichen göttlichen Ordnung zu ermöglichen, wenn er beginnt, sich dessen bewusst zu werden, was geschieht und mit offenen Augen und Ohren, aber noch entscheidend wichtiger, mit offenem ehrlichen Herzen in seinem gewählten Lebensumfeld zu agieren. So werden wir alle zusammen mit Hilfe Allvaters unser Ziel unfehlbar erreichen. Wir folgen somit dem doch auch in uns längst pulsierenden göttlichen Plan.

      Das ist wie immer nur meine Sichtweise, meine Wahrnehmung und mein Verständnis der Umstände und Dinge. Ich hatte gestern Gespräche mit wunderbaren, gütigen und warmherzigen Menschen, die mich sehr gewiss spüren lassen, daß wir nicht nur auf dem richtigen Weg sind, sondern diesen auch in dem absolut richtigen Tempo zurücklegen. An einem Pflänzchen wird man ja auch nicht ziehen, um es zum schnelleren Wachstum und zur Reife zu bringen. Es braucht alles seine Zeit.

      Und nicht nur weil heute Muttertag ist, möchte ich immer wieder feststellen, daß, wer Demut und Ehrlichkeit lernen will, gut daran tut, mit Kindern zusammen zu sein und ihnen wirklich zuzuhören.

      Heil und Segen uns allen

    3. 43.3

      Sonne

      Hallo werte/r Pompom,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Mit meiner Aussage, dass es „vielleicht“ mein letzter Kommentar ist, war zwischen den Zeilen gemeint: „Wenn Jahwes Blitz mich trifft, wegen meiner Worte“. 😉

      Aus meiner Sichtweise kann ich mir nicht vorstellen, dass die Quelle allen Lebens und der Liebe den Überlebenskampf in Gang gesetzt/erschaffen hat. Das Leben ist ein Geschenk, warum dann ums Überleben kämpfen müssen?

      Wenn aus der Liebe heraus Leben erzeugt/gezeugt wird, so wird der Liebende alles dafür tun, damit der Nachwuchs gedeihen und sich entfalten kann. Dies ist aber im Kampf ums Überleben doch nicht wirklich möglich, oder? Darum geht es. Das ist doch keine Ordnung.

      Wer kennt nicht den viel zitierten Satz, dass die Natur und die Naturgewalten grausam sind? Fressen und gefressen werden. Das ist die Grundlage (natürliche Ordnung) für Argumente mancher Menschen die dieses System/Matrix in Ordnung finden und damit begründen, dass es deswegen arm und reich gibt. Das Recht des Stärkeren andere als Beute zu sehen.

      Warum ist das so? Das ist die natürliche Ordnung von der so viele reden? Schaut in die Natur, dort ist es auch so. Halten wir diese Ordnung für erstrebenswert? Ein hartes Leben führen zu müssen? Wenn ja warum und zu welchem Zweck?

      Ich hoffe ich konnte verständlich machen, worum es mir geht.

      Beste Grüße

  41. 44

    Fatum

    Zu 41.1
    Lieber Mohnhoff,

    danke für Deine Anmerkungen. Auch diesmal wird meine Antwort etwas länger ausfallen.

    [daher auch hierhin ausgelagert]

    Antworten
    1. 44.1

      N8Waechter

      Werte Fatum,

      Deine Analyse ist beachtlich, doch vermute ich, dass es noch weiter zurückgeht.

      Heil und Segen!
      N8w.

    2. 44.2

      Fatum

      Lieber N8Waechter,

      danke für Deine Einschätzung. Ja, auch ich vermute, dass es weiter zurückgeht als 1867/1871, zu erkennen auch an meinem Hinweis bezüglich des Wachwechsels in London.

      Allerdings gehe ich davon aus, dass dieser Zeitpunkt in der Vergangenheit, bis zu dem es zurück geht, für jede Rechtsordnung, die es betrifft, unterschiedlich sein kann. Und die größtmögliche Wahrung der gleichberechtigten Rechte/Würde aller Deutschen durch das jeweils herrschende System, bestand in der Vergangenheit meines Erachtens bisher – auf Deutschland bezogen – im Kaiserreich, aufgrund der Freiheit vom kanonischen Recht i.V.m. den Deutschenrechten.

      LG
      H+S und allen
      Fatum

    3. 44.3

      Mohnhoff

      Liebe Fatum,

      wiederum vielen Dank für deine interessanten Ausführungen.

      Mein Vergleich des Merkelregimes (Republik trifft ja eigentlich auch nicht mehr zu) mit der Weimarer Republik bezog sich weniger auf juristische Sachverhalte, sondern vielmehr dem antideutschen volks- und landeszerstörenden Geist von dem alle beide Konstrukte gleichermaßen besetzt waren (sowie der gleichen strippenziehenden Hintergrundclique).

      Dass das Merkelregime alte Nazigesetze wieder in Kraft setzen will, kann ich jetzt in seinen Hintergründen und Motivationen nicht einschätzen. Sicherlich will Frau Dr. Merkel keinen FührerInnen-Staat etablieren. Ich vermute, dass man sich eher in einer gesetzgeberischen Notlage wägt und jetzt nochmal (pseudo)juristische Vollmachten haben möchte, um so richtig durchgreifen zu können, bevor man womöglich die Kontrolle verliert. Im großen Unterschied zum Führer aber diesmal gegen die Deutschen.

      Was die Entrechtung des Menschen betrifft, sind die ältesten mir bekannten (pseudo)formaljuristischen Versuche dazu mehrere päpstlichen Bullen, die erste hieß „Unam Sanctum“, wenn ich ich recht erinnere. Es gab eine Reihe weiterer und der letzte große Schritt war die Erfindung der Geburtsurkunde als verdecktes Menschenbesitzzertifikat, deren Erfindung wohl auch auf den Vatikan zurückgeht.

      Das Deutsche Kaiserreich hatte nach meinem Verständnis eine Sonderrolle inne, weil es im Rahmen des Kulturkampfes den Einfluss der Kirche zurückdrängte und durch die „Erfindung“ der natürlichen Person und deren Verankerung im BGB das Kirchenrecht aushebelte. Angeblich hat einer der letzten Päpste (Benedikt?) sogar bestätigt, dass die natürliche Person außerhalb des Kirchenrechts steht, der dazugehörige Mensch also sein eigener Herr und Eigentümer ist. All dies war der Kirche und ihren Hintergrundmächten natürlich ein Dorn im Auge, was zur Niederwerfung des Deutschen Reichs führte (mal wieder, der 30-jährige Krieg wurde ja aus ähnlichen Gründen „veranstaltet“).

      Liebe Fatum, mich würde jetzt deine Ansicht interessieren, was der Einzelne tun kann. Aus meiner Sicht gibt es derzeit keine Aussicht für eine vom deutschen Michel juristisch angestoßene Rückabwicklung des de-facto-Zustandes. So etwas ließe sich nur mit Macht durchsetzen (nicht zwingend militärische, aber sicherlich wirtschaftliche und geheimdienstliche).

      Hältst du es zum Beispiel für sinnvoll, den Gelben Schein/Eintrag ins ESTA-Register zu beantragen? Ich habe dies letztes Jahr gemacht (GS beantragt), bin von den Behörden aber abgekanzelt worden und sehe derzeit keine Handhabe, da sie sich ja heute nicht mal an ihr eigenes Pseudorecht gebunden sehen. Vor einigen Jahren war das wohl noch anders.

      Ich glaube aber auch tendenziell nicht mehr, dass einem der Gelbe Schein noch etwas nützen würde, aus den gleichen Gründen. Bei wem will man sein (altes) Recht denn einfordern? Ich habe auch keine Lust mehr, irgendwelche vom System vorgegebenen Verwaltungsakte oder anderen Zirkus nach deren Regeln zu veranstalten. Nach meinem Gefühl ist das alles nur Ablenkung. Meine Abstammungsnachweise habe ich, jetzt fehlt nur jemand der autorisiert ist, diese in Augenschein zu nehmen und mit der Information etwas (für mich oder „uns“) nützliches zu tun. Was immer das sein mag.

      Gruß
      Mohnhoff

    4. 44.4

      Annegret Briesemeister

      Zu 44.3, Werter Mohnhoff,

      ich habe mich ebenfalls mit der Möglichkeit der Rückabwicklung alter Verbindlichkeiten befasst und gewann dabei zunehmend den Eindruck, daß weder der gelbe Schein, noch die Ausrufung eines eigenen Reiches oder selbstausgestellte Dokumente/Ausweispapiere (bei sogenannten Reichsbürgern wohl durchaus beliebt und gang und gäbe) oder andere Methoden, wie das Grundstück mit einem gelben Band einzugrenzen, etc. zum gewünschten Erfolg führen.

      Den Vorschlag von Alexander Wagandt, dem Vatikan offiziell mitzuteilen, daß man den Rechten des Vatikans, die dieser sich durch die Geburtsurkunde erschlichen hat, widerspricht und durch gewisse Rituale alte Verträge, Schwüre, Eide (gerade auch Jahrhunderte alte) auflöst und sein Recht als natürliche Person wieder zurückholt, fand ich sehr interessant und durchaus wirkungsvoll erscheinend.

      Allerdings gibt es in den Kreisen der Wahrheitssucher auch immer wieder die Aussage, daß wir alle Rechte sowieso immer haben und auch nie wirklich verloren haben. Dieses wurde uns wohl nur zum „Schein“ vermittelt. Durch das Geburtsrecht besitzen wir angeblich alle Rechte, wie Staatsangehörigkeit und Recht auf Eigentum und Verteidigung dessen, etc auf ganz natürliche Art. Wir sind uns dessen nur nicht bewusst.

      Das erscheint mir bei längerem Nachdenken durchaus logisch und würde erklären, warum man tunlichst in den „Ämtern“ (eigentlich Behörden) vermeidet, uns jegliche Bemühungen zur Erreichung unserer Souveränität abzusprechen und zu erschweren.

      Herzliche Grüße
      Annegret

    5. 44.5

      Fatum

      Zu 44.3
      Lieber Mohnhoff,

      ich werde versuchen, Deine Fragen aus meiner Sicht zu beantworten und einigermaßen verständlich darzustellen. Text wurde wieder aufgrund Komplexität des Themas länger!

      [daher einmal mehr hierhin ausgelagert]

      LG
      H+S uns allen
      Fatum

    6. 44.6

      Mohnhoff

      Hallo Annegret,

      [aufgrund des Umfangs hierhin ausgelagert]

      Gruß Mohnhoff

    7. 44.7

      Mohnhoff

      Hallo Fatum,

      nochmals danke für deine Informationen. Diese bestätigen mein Gefühl, dass derzeit mit juristischen Winkelzügen gegen das System nix zu gewinnen ist. Rückblickend waren meine Versuche dazu womöglich ein Fehler, da ich mich dem System als Dissident zu erkennen gab.

      Was die Renazifizierung des Merkelregimes betrifft, klingt das schon recht unheimlich, auch wenn ich die Folgen noch nicht abschätzen kann. Andererseits haben sie und ihre Hintermänner sich ggf. im Hinblick auf Trump ein Ei gelegt, wenn nicht sogar ihr eigenes Grab geschaufelt.

      Ich stecke da nicht so in der Materie, aber es müssten doch langsam ein paar SHAEF-Gesetze scharf schalten. Fehlt dann eben noch jemand, der sie durchsetzt. Vielleicht ist bei ihrem letzten Auftritt in D.C. schon etwas in diese Richtung gelaufen. Sie hat ja teils eine ziemliche Fresse gezogen (und benutzt angeblich ihre magische Raute nicht mehr).

      Es bleibt spannend.

      Gruß,
      Mohnhoff

    8. 44.8

      Annegret Briesemeister

      Zu 44.6, Lieber Mohnhoff,

      ja, ich spüre durchaus, daß du frustriert bist und es sei dir versichert, ich verstehe dich wirklich sehr gut. Denn es ging mir bis vor ca. vier Jahren selber so. Und je mehr anscheinend richtige Auswege mir vorgezeichnet wurden, desto sicherer wurde in mir die Überzeugung, daß nichts von alldem mein Weg sein würde.

      Es müsste einfacher und natürlicher vonstatten gehen, fühlte ich sicher in mir. Ich bin dann auch erstmal einige Wege gegangen, die sich mehr oder weniger mit der Gegenwehr beschäftigten. Ich kündigte bis dahin noch nicht gekündigte Versicherungen, auch Krankenversicherung, ich gab meinen Personalausweis zurück, ich löste alle Konten auf und zahlte weder Miete noch Strom o.a., und lehnte ebenfalls alle Sozialleistungen ab. Das war gar nicht so schwer, wie gedacht und ich verlor zwar vieles an angeblichen Annehmlichkeiten, aber ich gewann ein großes Stück Freiheit und andere Wege zeigten sich auf.

      Ich hatte nicht vor, mich an Alexanders Vorschlag zu halten, nur mal darüber nachzudenken. Ich werde einfach schon länger das unbestimmte Gefühl nicht los, daß wie du es ja auch schon erwähntest, alles eine Art Riesenshow der Ablenkung sein könnte. Es mag wirklich sehr naiv sein – und ich möchte keinesfalls den vielen bemühten Menschen absprechen, aus ihrem Verständnis heraus nach echten Lösungen zu suchen für sich und für uns. Dennoch erscheint es mir von ihnen bewusst oder unbewusst eine Ablenkung vom wirklichen Ausweg zu sein.

      Ich kann es vielleicht nicht so wirklich erklären, aber man erlässt ja keine wirklich wirksamen Gesetze, nur Verordnungen, etc. Das berührt nicht die menschliche Ebene, nur die juristische. Das hat natürlich alles eine Auswirkung im Äußeren (Frau Haverbeck), aber keine Auswirkungen im menschlichen Bereich.

      Alles was geschieht, passiert aus unserer Unwissenheit. Denn eigentlich haben wir wohlgemerkt per Geburt alle – alle! – Rechte. Das ist besonders dem System bekannt und sie konnten uns diese nur nehmen, in dem sie uns in dieser Unwissenheit darüber ließen und selbst darüber wussten.

      Mir aber erscheint, und frag mich nicht woher ich das Gefühl habe, daß wir überhaupt keine Verträge wirklich eingegangen sind. Denn so wie die Gesetze nur bedingte Gültigkeit, also nur in der Welt, nicht auf der Erde haben, haben auch die Verträge keinerlei Gültigkeit, nur wenn wir denken, sie hätten es und uns so verhalten und handeln.

      Wenn ich jetzt also dem Papst schreibe und mich für frei erkläre, erkläre ich damit doch zeitgleich, daß ich zuvor meine Unfreiheit anerkannt habe. Wenn ich aber alles unterlasse, so wie ich es seit Jahren tue, und versuche ausschließlich über die geistige Ebene frei zu werden, ja eigentlich schon immer war, dann erreiche ich eindeutig mehr, denn die Loslösung von allem auf der geistigen Ebene, zieht automatisch die Loslösung auf der materiellen Ebene nach sich.

      Man kann aus meinem derzeitigen Verständnis heraus unmöglich die Lösung mit derselben Methode finden, wie zuvor das Problem erstellt wurde. Das ist reineweg meine Erfahrung der vergangenen Jahre. Und diese ist vielleicht auch nicht zu verallgemeinern, aber man dürfte darüber gewiss nachdenken.

      Herzliche Grüße
      Annegret

    9. 44.9

      Fatum

      Lieber Mohnhoff,

      [hierhin ausgelagert]

      LG
      H+S uns allen
      Fatum

    10. N8Waechter

      Hiermit schließen wir dann diesen Themenbereich ab. Danke.

      Heil und Segen!
      N8w.

  42. 45

    Pompom

    Werter Nachtwaechter, ich habe einen längeren Kommentar an Annegret verfasst und am Ende ist etwas schief gelaufen, weiss nicht was. Ist irgendetwas durchgekommen? Habe mir solche Mühe gegeben und nun das …

    Antworten
    1. 45.1

      N8Waechter

      Bedaure, Pompom, es ist nichts angekommen. Generell empfehle ich ohnehin, ausführliche Kommentare in einer Textverarbeitung oder ähnlichem zu verfassen und dann rüberzukopieren. So wird zumindest verhindert, dass der eingesetzte Hirnschmalz verloren geht.

    2. 45.2

      Mohnhoff

      Ich mache es normal so, dass ich vor dem Absenden den Text nochmal komplett markiere und in die Zwischenablage kopiere.

  43. 46

    Pompom

    Das habe ich auf meinen PC auch immer so gemacht. Nur auf dem Smartphone ist es mir nicht möglich … weil null Kenntnis. Es ist alles ein bisschen „hit and miss“ und wackelig. Siehe auch Kommentar oben. Eigentlich texte ich nur kurz damit.

    Ich habe mich somit als Exot offenbart, aber das macht nichts. Ich bereue keine Sekunde ausgestiegen zu sein. Es tut mir lediglich in der Seele weh, wie man sich teilweise hier schon in zynischer Weise begegnet ist, wenn denn der offene Konflikt aufgrund des Höflichkeitgebots vermieden wird. Das erhöht das Niveau des Blogs auch nicht unbedingt.

    Übrigens besteht die englische Sprache nicht nur aus „Platt“ werter Nachtwaechter, sondern zu mindestens 50% aus Latein, hat keltische und druidische Einflüsse, selbstverständlich auch Plattdeutsch und noch weitere weniger bedeutende Komponenten.

    Zum Thema Dr. Merkel bei Trump zu Besuch: „to have somebody“ bedeutet wirklich jemanden zu Besuch zu haben. Das ist absolut legitim und anerkannt in der englischen Sprache.

    Antworten
    1. 46.1

      Annegret Briesemeister

      Werte/r Pompom

      Ärgere dich bitte nicht allzu sehr über den verlorengegangenen Kommentar. Auch wenn ich natürlich sehr gerne deine Worte an mich gelesen hätte. Auch ich schreibe in Ermangelung eines PCs von einem Smartphone. Und da diese Möglichkeit uns auszutauschen sozusagen auch über das System läuft (Erwerb eines PC/Smartphone, überdies noch mit der Gefahr verbunden, ausspioniert oder per Strahlung verseucht zu werden), ist auch hier doch zu überlegen, ob wir diese Möglichkeit in unserem Sinne nutzen oder uns nur gegenseitig belehren, ab wann ein Ausstieg aus dem System, ein wahrer Ausstieg ist.

      Abzuwägen und mit Maß und Mitte zu entscheiden ist auch ein Gebot der Stunde. Desweiteren Achtung und Respekt vor jedem noch so kleinen Schritt eines Menschen in die „richtige“ Richtung. Ich benutze zum kopieren meiner Kommentare Screenshot. Den Rat gab mir mein jüngster Sohn. Einfach, schnell und obendrein günstig für die Speicherkapazität, da erst nach ca. 250 Screenshots überhaupt auf Speicher bemerkbar. Mittlerweile speichere ich damit so ziemlich alles.

      Herzliche Grüße und mein ehrlicher Wunsch für die Lösung deines Problems
      Annegret

  44. 47

    Pompom

    Ich würde gerne mit der „Sonne“ in Kontakt treten wollen, sofern erwünscht. [Deine ePost-Adresse wurde weitergereicht. N8w.]

    Ich wollte auch noch kurz etwas loswerden, dass Mr.Trump selbst bei den Patrioten keinen guten Ruf mehr genießt. Viele Amerikaner möchten seinen Namen nicht einmal mehr erwähnen. Sie schämen sich. Ich treffe jede Menge von denen. Macht sich jeder selbst einen Reim darauf.

    Ich hätte noch wesentlich mehr zu sagen/berichten, kann mir jedoch an 5 Fingern ausrechnen, dass dies hier einiges durcheinander bringen würde, in dem schon fast (zu) festen Weltbild, welches sich nur aus der Ansicht des Internet zusammenfügt.

    Die Wahrheit existiert nicht im Internet … weil: wem gehört das Internet, wer betreibt es? Oder viel mehr: wer hat’s erfunden?

    Antworten
    1. 47.1

      mephisto 123

      Bist Du sicher, dass Du dieses richtig beobachtet hast? Alle Nachrichten, die ich via Google gefunden habe, besagen das Gegenteil – mit Ausnahme von 6 Spielern der „New England Patriots“!?

    2. 47.2

      Lena

      Heil Dir, Pompom! // 47

      Da irrst Du Dich sicherlich, denn eine festgefahrene Meinung hat hier niemand. Offen nach allen Seiten und die Antennen auf Empfang gestellt, so ist es in diesem N8W-Blog.

      Heil und Segen!
      Lena

  45. 48

    Pompom

    Es kommt im Leben fast immer anders als man denkt, besonders, wenn man die eingefahrene Komfortszene verlässt … etwas, was gerade dem Deutschen sehr schwer fällt. Will sagen: der Deutsche ist zwar technisch innovativ, pünktlich, zuverlässig, hart arbeitend – ihr wisst schon, aber er hat leider auch sehr viel Herz(lichkeit) dabei verloren. Das kann man ganz leicht auf Reisen feststellen und das ist der eigentliche Blick über den Tellerrand.

    Ich wünsche jedem hier einen Weg für sich zu finden, nur bitte nicht ausschließlich durch und über das Internet. Das ist zwangsläufig eine theoretisch fehlgeleitete Sackgasse.

    Food for thought.

    Habe den Text nun gestückelt. Ich bin denn dann auch raus hier … keine Sorge.

    Antworten
    1. 48.1

      Torsten

      Heil Dir, Pompom!

      Im Grunde ist es genau so richtig, weil Du es Dir wünscht!

      Ich wünsche Dir, und allen hier und jetzt alles erdenklich Gute!

  46. 49

    Pompom

    Ach ja, an all die letzten Kommentatoren: Ich danke für die Resonanz. Hier ausführlich zu antworten bedarf es eines großen Zeitaufwandes angesichts der Minitastatur. Ich weiß auch nicht ganz genau, was mich gereizt hat, mich hier einzubringen. Den Horizont ein wenig erweitern? Hoffentlich ein kleines Puzzleteil im großen Lebensmosaik.

    Ein großes Danke an Torsten für seine Wünsche an mich. Dito. Ich sehe, jemand sieht mit Herzen.

    Liebe Lena, ja natürlich, ich weiß, immer spontan und herzerfrischend dabei, immer bemüht den Anwesenden Mut zu machen.

    Und dem Mephisto möchte ich mitteilen, dass ich mit Amerikanern persönlich rede. Ich beobachte das also nicht. Alles klaro?

    An Annegret, danke für Dein Verständnis. Ein anderes Mal, wenn ich eine große Tastatur unter meine Finger bekomme, komme ich auf Dich zurück, wenn dann noch relevant.

    Antworten
  47. 50

    Pompom

    Ein kurzer Nachtrag: Ich wünschte, ich könnte Euch allen, die Ihr Euch hier fast jeden Tag den Kopf per Endlosschleife über sonstwen zerbrecht, vermitteln, was ich die letzten Jahre erleben durfte. Wobei mir gerade auffällt, dass ich ‚Sonne‘ fast vergessen habe … Verzeihung.

    Die Sonne hier hat eine wunderbare, spürbar herzlich tiefgehende Sicht der Dinge und gerade der letzte Kommentar reflektiert auch meine Meinung.

    Besonders das letzte halbe Jahr hat mir gezeigt, was ich im Leben „verpasst“ habe. Jede Menge Natur pur, im Urelement. Das kann und muss man/frau einfach selbst erleben, um das nachempfinden zu können. Und genau das wünsche ich jedem Menschen.

    Ich habe es für mich nach 35 Jahren Träumen wahr gemacht und weiß für mich, was Wahrheit ist. Nichts in unserer künstlichen Welt ist, wie es scheint, sehr wohl aber in der natürlichen.

    Möge jeder sich sein eigenes Bild machen. Und wiederum wünschte ich, ich könnte meine Erfahrungen und Empfindungen in Worte kleiden. Wie erklärt ein Blinder die Welt? Nur andersrum.

    Das wahre Leben tobt draußen und leider gilt: Fressen und gefressen werden. Wie Sonne treffend schreibt. War es so vorgesehen? Das ist die große Frage.

    Unsere Zivilisation stellt meines Erachtens ein großes Haschen nach dem Wind dar.

    Ich verabschiede mich hiermit und verbleibe mit aufrichtigsten und herzlichsten Grüßen.

    Antworten

Kommentar verfassen