Artikel zu vergleichbaren Themen

105 Kommentare

  1. 1

    N8Waechter

    Hinweise zum Kommentarbereich

    Kurzfassung: Seid höflich und respektvoll zueinander und achtet auf Rechtschreibung und Zeichensetzung. Und bringt bitte Eure Wortmeldungen zügig auf den Punkt, fasst Euch möglichst kurz! Das erhöht eindeutig die Qualität des Austausches im Forum.

    Danke!

    Antworten
  2. 2

    Thorson

    Danke werter N8wächter, sehr interessant!

    Früher hieß es zumindest, alle Wege führen nach Rom, für mich jetzt nicht mehr. Seitdem ich mal etwas mehr über die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel) recherchiert hatte, bin ich der Meinung, alle Wege führen nach Basel … Über die BIZ wird auch der Goldpreis bestimmt und festgelegt. Warum sonst hat die Schweiz in vielerlei Hinsicht Sonderstatus, sprich Neutralität? Das ganze System hängt von diesem Finanzsystem ab.

    Da bin ich doch eher für die natürliche Wirtschaftsordnung nach Silvio Gesell. 🙂

    Heil und Segen
    auf all Euren Wegen

    Antworten
  3. 3

    Lena

    Heil Dir, lieber N8wächter!

    Ich hoffe, es ist unsere Katze, die das Mausen nicht läßt!

    Heil und Segen!
    Lena

    Antworten
    1. 3.1

      Schwabenmädel

      Vielleicht hängt obiges Bild damit zusammen?? 🙂

  4. 4

    kph

    Werter N8Waechter,

    „Angesichts der am vergangenen Montag von China begonnenen Hinterlegung ihrer Ölverkäufe mit Gold und der damit einhergehenden faktischen Einführung des “PetroYuan“, scheint der offene Angriff gegen die US-Dollar-basierte weltweite Finanzarchitektur nun ihren destruktiven Verlauf zu nehmen.“

    Brisant …

    Ich habe bisher keine Informationen aus glaubwürdigen Quellen über die Hinterlegung mit Gold. Bisher nur ETF’s, d.h. Yuan-dominierten Ölterminkontrakt! Bitte die Quellen! Der Tausch gegen Gold im System “PetroYuan“, nur wenn Handel nicht läuft bzw. als Anreiz. Wenn bei der SNB, diese Entwicklung des Kurses stattfindet, dann sehen wir die Preisfindung des Goldes. Dies ist gleichzeitig die Beantwortung der Fragen 1 bis 9.

    Ich, wünsche frohe Ostern und die goldenen Eier!

    kph

    Antworten
  5. 5

    albrecht

    Als Erstes muß man feststellen, daß Theo Siegert Honorarprofessor an der Jesuitenuni München ist! Genau dort, wo der Herr Prof. Lesch herkommt!

    Wer gründete die BIZ? Bitteschön:

    BIZ-Vertrag mit Bundesrat

    BIZ-Abkommen

    BIZ-Grundgesetz

    BIZ-Protokoll über die Immunität

    BIZ-Statut

    Antworten
  6. 6

    albrecht

    Welchem Zweck dient Geld?

    Geld ist eigentliche eine Verrechnungseinheit für Arbeitsleistung, deswegen ist es egal ob Gold, Silber, Papiergeld oder Muscheln/Glasperlen. Es muß nur akzeptiert werden.

    Das Gold gehörte früher den Göttern/Goten/Nordmännern. In späterer Zeit wechselte es immer mehr den Besitzer durch Raub/Krieg. Man sollte sich die Frage stellen, warum die BIZ nur eine gewisse Menge an Gold ausweist, aber den überwiegenden Teil nicht, weil es schwarzes Gold ist, wo die Eigentumsverhältnisse nicht „geklärt“ sind, besser weil es Raubgold ist.

    Antworten
    1. 6.1

      Steffen

      An dieser Stelle ist es wichtig zu sehen, um Verwirrung zu vermeiden, dass die Geldfunktion unabhängig vom Geldmaterial ist.

  7. 7

    Kurzer

    Das mit Abstand erfolgreichste Geldsystem war nur durch eines gedeckt:

    Die deutsche Arbeitskraft

    „… Ebenfalls behaupten viele, daß der Zweite Weltkrieg im Grunde ein Krieg des (plutokratischen) Kapitals gegen den Antikapitalismus war.

    Die Rückkehr Deutschlands zum Goldstandard war den Alliierten dabei so wichtig, daß man nach dem deutschen Sieg über Polen 1939 bereit war, Frieden zu schließen, ohne die Räumung Polens zu verlangen, wenn das Reich zur Wiedereinführung der Goldwährung bereit gewesen wäre. Der britische Verhandlungsführer Oberleutnant J. Creagh Scott erklärte am 11. August 1947 in einer Rede in London:

    “Während des gesamten ‘Telegramkrieges’ 1939/40 (das heißt in der Zeit zwischen dem deutschen Sieg über Polen und dem deutschen Angriff gegen Frankreich am 10. Mai 1940) fanden ausgedehnte Verhandlungen zwischen dem britischen und dem deutschen Auswärtigen Amt statt. Wir schlugen dabei vor, die Feindseligkeiten einzustellen, wenn Deutschland bereit ist, zur Goldwährung zurückzukehren” …“

    Die MEFO-Wechsel – Kriegsvorbereitung oder geniale Finanzierung?

    Vom Sinn einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft und der Wiederherstellung der natürlichen Ordnung

    „… Als Hitler an die Macht kam, war Deutschland hoffnungslos bankrott. Jahrelang hatten die die Alliierten erdrückende Reparationszahlungen verlangt und private Währungsspekulanten würden die Deutsche Mark jetzt abstürzen lassen.

    Es war eine totale Vernichtung der nationalen Währung und löschte Ersparnisse und Unternehmungen aus und überantwortete die normalen Deutschen dem Hunger.

    Hitler ersann ein nationales Kredit-Programm, welches den Bau neuer Straßen, Brücken, Kanäle und Hafeneinrichtungen umfasste.

    Zu diesem Zeitpunkt wurden Juden aus bedeutenden finanziellen Positionen entfernt und statt sich gegen Zinsen Geld von den Banken zu leihen, gab die Regierung Wechsel heraus, sogenannte Arbeitsscheine. Diese waren von der Produktivität und der Wirtschaftsleistung der deutschen Arbeitskräfte gedeckt und unterlagen der Vollmacht der nationalsozialistischen Regierung und nicht der einer in Privatbesitz befindlichen Zentralbank.

    Trotz des internationalen jüdischen Boykotts von 1933 schaffte es Deutschland, Güter ins Ausland zu exportieren, indem ein Barter-System Anwendung fand, welches wiederum die Banken vollständig außen vor ließ.

    Das Ergebnis war, dass Deutschland trotz der weltweiten Depression, innerhalb von nur 5 Jahren zum mächtigsten und florierendsten Staat in Europa wurde …“

    Der wahre Grund für den Zweiten Weltkrieg

    Antworten
    1. 7.1

      Tim1964

      Werter Kurzer,

      Geld ist ein Versprechen auf eine Leistung. Gold ist ein Edelmetall und im Prinzip eine Ware. Es ist also richtig, daß letztlich nur die Leistung zählt. So wie es A.H damals zu Ende gedacht hat und die belohnt wurden, welche die Leistung erbrachten.

      Leistung – Gegenleistung.

      Gold bedeutet nur, daß die Werte in diese oder jene Richtung verschoben werden können. Es ist heute so, daß wenn irgendjemand etwas sagt, noch lange nichts passiert.

      Die Psychopathen, was sich Politiker nennen, oder glauben, sie sind die Elite (von was?), können reden was sie wollen. Wenn niemand mehr da ist etwas zu „erschaffen“, zu arbeiten, dann wird alles reden und Gold dieser Erde auch nichts nützen! Diejenigen welche wirkliche Werte erschaffen, haben das Spiel weitestgehend durchschaut und werden nur noch so viel leisten, daß es für sie zum Leben reicht.

      VSA, China und Russland sind nach wie vor Alliierte, hinter den Kulissen wird nun klammheimlich die breite Masse über den zerfallenden Dollar enteignet. Die VSA kann ja gegen eine Goldwährung nichts machen und so wird wieder einmal der Leistende = arbeitende Mensch enteignet.

      Wir werden sehen!

      Dir Heil und Segen auf all Deinen Wegen!

    2. 7.2

      Steffen

      Die Produktion ist nur ein Teil, genauso notwendig ist staatliche Organisation, der Rechtsrahmen zum Austausch der Produktion.

      Währung und Staat wie Ei und Henne.

      Geld ist auch eine Ware. Sogar die ultimative Ware, denn es wird im Gegensatz zu allen anderen Waren nur erworben, um es zu verwenden.

  8. 8

    Steffen

    1. Bank für internationalen Zahlungsausgleich, die Zentralbank der Zentralbanken

    2. dem im Namen angegebenen, der Knechtung aller Völker

    3. u.a. Hjalmar Schacht…

    4. sich selbst, Rothschild

    5. Shaddein

    6. Wird sie das wirklich?

    7. Edelmetall

    8. Dem Austausch von Waren.

    9. Die Verwirklichung des Rechtes auf den vollen Arbeitsertrag, das Ende aller unrechten Kapitaleinkommen, die Auflösung aller Privatgeldreserven, der Beginn der Zivilisation.

    Antworten
  9. 9

    albrecht

    Noch etwas:

    Voriges Jahr, im März/April ging ein Gerücht um, daß in Hongkong über die HSBC – und nur dort – die neue/alte US-Währung USN (United States Note) gehandelt wird. Diese gab es schon einmal. und zwar ab etwa 1871 bis höchstwahrscheinlich 1933. Also ab 1914 gab es den FED-Dollar als Parallelwährung. Wahrscheinlich wurde die USN erst mit HJR 192 durch Roosevelt „getötet“.

    Zurück ins Jetzt:

    Jedenfalls habe ich einen Bekannten angerufen und dieser hat innerhalb von zwei Stunden die Bestätigung erhalten durch zwei unterschiedliche Quellen, 1. durch einen HSBC-Bänker [und] 2. durch einen FED-Makler in New York.

    Antworten
  10. 10

    Markward

    Hoppla Nachtwächter,

    Du behältst Deine Schlagzahl bei (sagtest Du nicht, Deine Zeit sei derzeit begrenzt?). Also Hut ab, wenn Du bei begrenzter Zeit mal eben so das Schlaglicht auf die Finanzbühne richtest. Danke für diesen Artikel.

    Zur Schnitzeljagd:

    1. Was ist die BIZ?

    In allen Landen, die unsere geliebte Muttersprache sprechen: Die „Bank für Internationalen Zahlungsausgleich“. Sie gilt auch als „Zentralbank der Zentralbanken“, muss also ein richtiges Goldstück sein.

    2. Welchem Zweck dient die BIZ?

    Also: laut Lobbypedia:

    „Der ursprüngliche Gründungszweck, die Sicherstellung der deutschen Reparationszahlungen nach dem Ersten Weltkrieg (!), (da trappst doch schon wieder eine Nachtigall durchs Gelände …) entfiel schon ein Jahr später mit der Einstellung dieser Zahlungen infolge der Weltwirtschaftskrise.“

    Hmm, laut Heimatseite (:-) kleiner Scherz am Rande) der Deutschen Bundesbank:

    „Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) mit Sitz in Basel hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit zwischen den Zentralbanken zu fördern und den internationalen Zahlungsausgleich zu erleichtern. Der bei der BIZ angesiedelte Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht trägt zur internationalen Vereinheitlichung bankaufsichtlicher Standards bei. Der Finanzstabilitätsrat, dessen Sekretariat ebenfalls bei der BIZ angesiedelt ist, koordiniert auf internationaler Ebene die Arbeit der nationalen Finanzaufsichtsbehörden und der Organisationen, die internationale Standards setzen.“

    3. Wer hat die BIZ gegründet?

    Laut Lobbypedia: „Die BIZ wurde 1930 von einigen privaten Banken und den Zentralbanken mehrerer Länder gegründet und gilt als die älteste länderübergreifende Finanzorganisation der Welt“

    Laut Die rote Pille:

    „Die BIS wurde in einer sehr turbulenten Zeit der Geschichte 1930 gegründet. Die Kenntnisse der historischen Ereignisse der Nachkriegszeit sind wichtig, um zu verstehen warum die BIS gegründet wurde und wer davon den Nutzen hatte. Es sind vier Personen, die eine außerordentliche Rolle bei der Gründung der BIS spielten: Charles G.Dawes, Owen D. Young und John Mynard Keynes sowie Hjalmar Schacht, der 1923 in Deutschland die Rentenmark einführte, welche durch die Hypothekarabsicherungen der ‘Hochfinanz’ auf den gesamten deutschen Grundbesitz abgesichert war.“

    Ebenfalls dort findet sich:

    Lesen Sie diesbezüglich die Aussage des bekannten Georgetown Historikers, Prof. Dr. Carroll Quigley:

    “Die Macht des finanziellen Kapitalismus hatte einen anderen weiterreichenden Plan, nämlich nichts geringeres als ein globales System der finanziellen Kontrolle in privater Hand zu schaffen, welche fähig war, das politische System eines jeden Landes sowie die Wirtschaft der Welt als ganzes zu beherrschen. Dieses System sollte den Zentralbankern eine feudalistische Kontrolle für ihre ‘Global Governance und ihre Investmentbanker’ sichern, deren Einzelheiten in häufigen geheimen Treffen und Abkommen ausgearbeitet wurden.

    Die Spitze dieses Systems war die Bank für Internationale Ausgleichszahlungen (BIS) in Basel, eine Privatbank, welche im Besitz und in Kontrolle der Zentralbanken der Welt ist, die wiederum private Gesellschaften sind.

    Alle Zentralbanken,welche in den Händen von Männern wie Montagu Norman von der Bank of England, Benjamin Strongvon der New Yorker Federal Reserve Bank, Charles Rist von der Banque de France und Hjalmar Schacht von der Reichsbank waren, versuchten, ihre Regierung zu dominieren, die Staatsverschuldung zu beeinflussen, ausländische Wechselkurse zu manipulieren, den Stand der wirtschaftlichen Tätigkeiten des Landes zu beeinflussen und die mitwirkenden Politiker durch geeignete Belohnungen in der Geschäftswelt zu beeinflussen.”

    4. Wem gehört die BIZ?

    Auf gegenfrage.com findet sich die wahnsinnig konkrete Aussage:

    Sie befindet sich in Basel und ist eine geschlossene Organisation im Besitz von insgesamt 60 Zentralbanken.

    5. Wem gehört die BIZ wirklich?

    Gute Frage. Auf gegenfrage.com findet sich ein interessanter Hinweis:

    Eine wesentliche Rolle bei der Gründung der Bank spielte jedenfalls einer der damals mächtigsten Bankiers der Welt, Sir Montagu Norman. Dieser war Gouverneur der Bank of England und enger Freund des damaligen Bankiers und späteren Reichsbankpräsidenten und Wirtschaftsministers Hjalmar Schacht, welcher von 1933 bis 1945 deutscher Vertreter bei der BIZ war.

    6. Warum wird jetzt, nach Jahrzehnten (!) des lockeren Fiatgeldes, die Golddeckung von Waren und Währungen vorangetrieben?

    Sollte das mit der Einführung des Petro-Yuan zu tun haben?

    7. Was ist Gold?

    Ein Edelmetall (chemisches Element mit dem Elementsymbol Au).

    8. Welchem Zweck dient Geld?

    Ha, gute Frage. Ein Geld sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden?

    9. Was ist die “Natürliche Wirtschaftsordnung“?

    Das Gegenteil unseres jetzigen perversen und in hohem Maße UN-natürlichen Systems (der Begriff „Ordnung“ verbietet sich hier). Oder auch: Freiland und Freigeld nach Silvio Gesell.

    Heil und Segen uns allen!

    (Und Euch und Euren Lieben ein frohes Ostern!)

    Markward

    Antworten
    1. 10.1

      Sonnenfels

      Guten Morgen!

      Vielen, vielen Dank für diesen genialen Artikel.

      Ich bin nun wirklich kein Experte auf diesem Gebiet, aber als ich das gelesen habe, fiel mir blitzartig ein, daß möglicherweise das DR durch einen genialen Schachzug des damaligen Reichsbankpräsidenten bei der BIZ verewigt worden sein könnte. Das heißt, es wäre auch dort niemals wegzubekommen oder zu übergehen. Die Folgen …

      Berichtigt mich bitte, wenn das zu abwegig sein sollte.

      Allen ein frohes Osterfest!
      Sonnenfels

    2. 10.2

      Annegret Briesemeister

      Werter Markward, werter N8wächter

      Als erstes an dich, lieber N8wächter, vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Und dir, lieber Markward, danke für deine Ausführungen und Antworten auf meine Fragen diesbezüglich, noch bevor ich sie stellen mußte. Ich hatte da nur noch unklare Erinnerungen über die Bedeutung der BIZ. Nun ist es wieder übersichtlicher für mich.

      Heil und Segen uns allen

  11. 11

    Mohnhoff

    2. Welchem Zweck dient die BIZ?

    Der erste Weltkrieg wäre 1916 fast mit dem Sieg des Deutschen Reiches geendet, weil Frankreich und Großbritannien pleite waren und keinen Nachschub mehr finanzieren konnten. Durch das Balfour-Abkommen haben gewisse auserlesene Edelwesen mit Greuelpropaganda, False Flags und anderen Täuschungen der amerikanischen Öffentlichkeit die USA so weit manipuliert, dass sie auf Seiten der Entente in den Krieg eintreten und FR sowie GB gigantische Rüstungskredite und -lieferungen gewährten. Damit wurde das DR niedergerungen. Die Folgen kennt man.

    Nach dem Krieg wurde in Basel auf einem exterritorialen Gebiet die BIZ gegründet. Bösen Zungen zufolge war der Hauptgrund hierfür, dass man beim nächsten großen Krieg eine internationale Finanzinstitution zur Hand hat, die dafür sorgen kann, das sämtliche (!) Kriegsparteien ausreichend mit Kriegskrediten versorgt werden und nicht wieder eine Situation wie 1916 entsteht, dass ein kostenaufwändig herbeimanipulierter Krieg aus Finanzgründen einzelner Teilnehmer vorzeitig beendet werden muss, bevor man das Maximum an menschlichem Leid und wirtschaftlichem Schaden erreicht hat. Das hat ja dann im zweiten Weltkrieg auch viel besser funktioniert.

    Heutzutage ist die BIZ die geheime Schattenzentralbank hinter allen anderen Rothschild-geführten „National“zentralbanken, also die Zentralbank für die eigentlich nicht mehr neue Weltordnung. „Internationaler Zahlungsausgleich“ ist dabei ein Euphemismus für „Eintreiben von weltweiten Tributzahlungen aller nasenunterwanderten Länder“. Ersteres klingt ja auch freundlicher und kürzer.

    Auf Wikipedia stehen sicher auch viel philantropischere Begründungen, wieso man diese Institution braucht. Nun ja.

    Antworten
    1. 11.1

      Texmex

      Vollkommen korrekt, und damit das auch sonst reibungslos funktioniert, wurde gleich noch nebenan – ebenfalls steuerbefreit und exterritorial – das Rote Kreuz gegründet. Blut = Geld! Reiner zu Fall.

  12. 12

    El Georgio

    „BIZ“: neue Strohmänner kommen ins Land, neue Personen werden geschaffen!

    Antworten
    1. 12.1

      Schwertkämpfer

      El Georgio, da sprechen wir von den wahren Werten, den Menschen die leisten (oder verbrauchen) und als Personen/Trusts gehandelt werden (müssen).

      Interessant ist in diesem Zusammenhang der auch der gegenwärtige Trubel um die globalste Personenverwaltungsgesellschaft (Facebook) neben der BIZ und wer neben Zuckerbrot der größte Anteilseigner ist …

      SNB hat mehr Facebook-Aktien als Zuckerberg [20min]

  13. 13

    Onkel

    Was ich über die BIZ gelesen und gefolgert habe:

    Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) befindet sich, wie auch der Vatikan, die City Of London und Washington DC, auf exterritorialem Gebiet. Die BIZ stellt die Faust dar, mit der die Finanzdynastien alle Zentralbanken weltweit zusammenhalten und befehligen.

    Die BIZ besitzt eines der unheimlichsten und mächtigsten Werkzeuge die es in dieser Welt gibt: Das Privileg der Geldschöpfung. Formal wird dieses Privileg über die sogenannten „Sonderziehungsrechte“ ausgeübt. Ohne Sonderziehungsrechte von der BIZ ist es keiner Zentralbank möglich Geld zu „drucken“.

    Sie stellen somit eine Art Währung dar, mit der die von den Zentralbanken den „Bevölkerungen“ weginflationierten Werte zentral gebündelt und abgesaugt werden können. Nicht umsonst ist die Zentralbank ein kommunistisches Konstrukt.

    Überhaupt ist ja der Kommunismus von den Herren der Finanzdynastien per „Mietwissenschaftler“ Karl Marx in die Welt gebracht worden, der in seinem brillanten Werk versehentlich (Rainer zu Fall) die Geldschöpfung vergessen hat zu erklären. Diese Herren, von denen man annimmt, sie seien die größten Kapitalisten, sind in Wahrheit Kommunisten. Sie ertragen es nicht selber den natürlichen Gesetzen einer Marktwirtschaft ausgesetzt zu sein und stellen sich in Form globalistischer Megakonzerne an den Rand des darwinistischen Haifischbeckens, welches sie uns bereiten.

    Hier dürfen wir uns tummeln: Handwerker, Kleinbetriebe, Mittelständler bis hin zu recht großen Firmen. Gepeinigt von Finanzamt und Bürokratie wird der Ausleseprozess angefacht um die Schwächsten zu zertreten und die fittesten Firmen, „Start Up“s und Köpfe mit Fördergeldern zu extrahieren, um dann von einem Globalkonzern geerntet und Bestandteil in einem solchen kommunistischen Megakonzern zu werden.

    Kommunistisch deshalb, weil für sie andere Gesetze gelten. Sie suhlen sich risikolos in Steueroasen und manipulieren alles was manipulierbar ist. Wie eine Räuberbande, die sich die erarbeiteten Werte anderer stiehlt und nach eigenem Gutdünken verteilt; Kommunismus halt!

    Berichtigt mich wo ich falsch liege.

    Gottes Segen mit uns

    Antworten
  14. 14

    Rolf vom Vulkan

    Ich grüße Euch alle ganz herzlich und wünsche Euch ein frohes Osterfest. Ich verfasse hier heute meinen ersten Kommentar, lese aber schon lange mit. Die Informationen aus den nachfolgenden Artikeln sind als Ergänzung zum aktuellen Artikel auf dieser Seite zu sehen.

    Der von mir sehr geschätzte Egon von Greyerz aus der Schweiz schreibt auf Goldseiten zur Zusammensetzung der Anteile der SNB und der Assets in ihrer Bilanz folgendes:

    1.) Physisches Gold – die einzige Rentenkasse, die überleben wird

    Dieser hochinteressante Artikel ist von Anfang bis Ende lesenswert. Auf Seite 2, zweite Hälfte, beginnen dann die interessanten Ausführungen über die Schweizer Nationalbank, die er als den größten Hedgefonds der Welt bezeichnet. Sie haben sich, wahrscheinlich um den Kurs des Schweizer Franken gegenüber dem Euro und dem Dollar zu drücken, mit allerlei US-Papieren, darunter US-Aktien im Wert von 80 Milliarden Dollar, vollgesogen.

    Die Bilanz der Schweizer Nationalbank erreicht damit mehr als 100% des Schweizer BIP. Im Falle eines Crashs wird auch die Schweiz ihre Zahlungsunfähigkeit erklären müssen. Damit wären die Schweizer Kantone und Kantonalbanken, die immerhin 60% der Aktien der SNB halten (40% in den Händen von Privatinvestoren), ebenfalls so gut wie bankrott. So viel zum Risiko, das durch die SNB den Schweizer Bürgern auferlegt wurde.

    Was hat das alles zu bedeuten? Schweiz ein sicherer, unabhängiger Finanzstandort? Pustekuchen. Schweizer Volksentscheide? Unnötig geworden. Wissen die Schweizer Bürger eigentlich, was die SNB da riskiert?

    Und nun zum zweiten Artikel, der eigentlich nur eine Kurzmitteilung ist, der mich gestern aber hat aufhorchen lassen:

    2.) EZB meldet Rückgang der Goldreserven der Zentralbanken des Eurosystems [goldseiten]

    Ich habe ausgerechnet, daß 27 Milliarden Euro einem Äquivalent von derzeit ca. 780 Tonnen in Gold entsprechen. Waren in den vergangenen Berichten der EZB zum Goldbestand der europäischen Banken nur moderate Schwankungen zu verzeichnen, so beobachten wir diesmal eine nennenswerte Reduzierung des Bestandes in relativ kurzer Zeit. Wer hat soviel Gold im Euroraum verkauft und vor allem, wer hat es gekauft? Wurden damit vielleicht irgendwelche Schulden beglichen. Die EZB schweigt sich angeblich aus.

    Abschließend zwei weitere Artikel von Egon von Greyerz zu den Goldbeständen und den globalen Goldströmen, die zu 70% über die Schweizer Goldveredler abgewickelt werden. Er unterhält als Asset-Manager intensive Kontakte zu den Schweizer Anstalten zur Goldverarbeitung und berichtet uns, daß das meiste verarbeitete Gold aus der Schweiz nach Fernost, vor allen China und Indien, fließt.

    3.) Es existiert einfach nicht genügend Gold [goldseiten]

    In seinem aktuellen Artikel berichtet er über Goldfälscher, die in den Startlöchern stehen und nur auf den Anstieg des Goldpreises warten würden:

    4.) Falschgold – Silber-Explosion – Bullenmarktende [goldseiten]

    Also: Alles läuft nach Plan … Die Frage ist nur, nach wessen Plan!

    Liebe Grüße

    Rolf

    Antworten
  15. 15

    Outside-Job

    Hallo N8twächter, danke für den Beitrag.

    Zum Thema „mysteriös“, bei einer Steuerberateragentur (Online) gibt es die Möglichkeit den Betrag in Euro anzukreuzen, aber auch in German Deutschmark.

    LG,
    Outside-Job

    PS: ein frohes Osterfest

    Antworten
  16. 16

    annekatze

    Da wir hier bei Fragen und Rätseln sind. Gerade weil wir Ostern haben (ironisch), hat jemand die Möglichkeit besondere lange Ohren zu haben? Kann jemand den „Buschfunk“ hören, da gerade Gerüchte stets für erhöhte Spannung sorgen.

    Die Gerüchteküche brodelt: Dutzende BRD-Richter und -Staatsanwälte durch US-Militärpolizei verhaftet? [maras-welt]

    Es geht lediglich darum, die Wahrheit herauszufinden, um auch ggf. diese Gerüchte im Keim zu ersticken und nicht weitere tote Pferde zu bereiten!

    Antworten
    1. 16.1

      Leser

      @16

      Besten Dank für den Netzverweis. Das „Interview mit dem Diplomaten“ kann man jedem nur empfehlen, ist ein ziemlicher Augenöffner, auch wenn ich es noch nicht ganz durchgelesen habe.

  17. 17

    Wolfgang

    Das hier ist genau so ein Mysterium, wie der Anstieg dieser Aktie. Tut sich tatsächlich etwas und es kommt Bewegung ins Spiel?

    Die Gerüchteküche brodelt: Dutzende BRD-Richter und -Staatsanwälte durch US-Militärpolizei verhaftet? [maras-welt]

    Antworten
  18. 18

    andreas(2)

    Lieber N8chtWaechter, erlaube mir einige Ergänzungen zur SNB:

    Aktienbesitz: Die Eintragung mit Stimmrecht ist pro Aktionär auf 100 Aktien beschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für schweizerische Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts sowie für Kantonalbanken (Reglement Anerkennung und Vertretung von Aktionären der SNB vom 14.5.2004, Stand 1.1.2014).

    NZZ Artikel vom 10.1.2018: Das Zentrum des SNB-Hypes liegt in Deutschland, In den vergangenen Monaten tauchten die SNB-Titel auf Empfehlungslisten von Börsenbriefen auf. Für Deutsche, die ihr Vermögen im Ausland diversifizieren wollen, bieten SNB-Aktien ein ähnliches Sicherheitsgefühl wie Gold. Weil eine kotierte Notenbank für einige Beobachter aus der Zeit gefallen zu sein scheint, rechnen einige Investoren zudem damit, dass die SNB-Aktien dereinst zurückgekauft werden. Als Vorbild dient die BIZ, die Notenbank der Notenbanken. Zur Jahrtausendwende wurden deren Aktionäre mit einem üppigen Aufschlag ausgekauft.

    Devisenreserven: Der Gesamtbestand der Reserven (exkl. Gold) erreichte Ende Dezember CHF 749,36 Mrd (EURO 636 Mrd)

    Goldbestand: NZZ Artikel vom 20.4.2015 20 Gold erhitzt Gemüter seit Jahrzehnten

    Mit Goldreserven von 1040 Tonnen liegt die SNB weltweit auf Rang 7 aller Zentralbanken, pro Kopf der Bevölkerung ist es sogar der Spitzenplatz.

    ein schönes Osterfest
    Andreas

    Antworten
    1. 18.1

      Sigmund

      Werte Mitleser

      Ich erlaube mir auch noch eine Ergänzung zu der SNB abzugeben.

      Tatsächlich hatte sie (SNB) im 2017 einen Gewinn von 54 Mrd. CHF. Dieses sollte sie zu 2/3 an die Kantone und Eidgenossenschaft, sprich das Volk, verteilen, gemäß Bundesverfassung Art 99. Der Grundgedanke des Bundesrates von 1904 war noch, dass die Gewinne von der Geldherstellung und Zinsen dem Souverän, dem Volk, gehören.

      1904 machte sich der Bundesrat noch stark, die Geldschöpfung nicht «in die Hände einer Finanzoligarchie zu legen». Heute hilft er dabei. [politnetz.ch]

      Und wieviel wird ausgezahlt? Ja, anstatt den über 30 Mrd. CHF erhalten Kantone und Bund lediglich 1-2 Mrd., davon 2/3 geht an die Kantone. Klar gibt es da neue Regeln und es sind Devisenreserven, aber es wird klar die Grundverfassung nicht respektiert und niemand spricht davon.

      Interessant auch die nächste Volksabstimmung in der Schweiz über Vollgeld. Es löst nicht das kranke Geldsystem ab, dennoch ermöglicht die Initiative eine öffentliche Debatte über die Grundfunktion des Geldes zu führen. Es will nämlich, dass alle CHF von der SNB hergestellt werden und nicht nur die Münzen und Noten, wie jetzt, was nur ca. 10 % vom Geld entspricht, was im Umlauf ist. Nur muss man sich anschließend fragen, wer die Kontrolle über die SNB hat, das wäre der nächste Schritt.

      Geld regiert die Welt, wer regiert den das Geld? 🙂

      Besten Gruß, meine Lieben

  19. 19

    alligator79

    Was ist die BIZ? Was sind Nationalbanken?

    Hier wird es ganz genau erklärt:

    Schockierende Enthüllungen des Ex-Bankiers Ronald Bernard Teil 1 (deutsch) [YT]
    Ronald Bernards Enthüllungen der Geldelite Teil 2 (deutsch) [YT]

    Hier weiß man nach einer Stunde, woher der gesamte „Sumpf“ dieser Welt stammt.

    Antworten
    1. 19.1

      alligator79

      Entschuldigung an alle, ich vergaß den Hinweis: in Teil 2 wird in den ersten 5 Minuten ganz genau erklärt wer/was die BIZ genau ist, wem sie „gehört“ und welche Funktion sie hat.

      Beide Filme gehören für „Aufgewachte“ meiner Meinung nach zum absoluten Grundlagenwissen. Anschauen lohnt sich wirklich, eure Zeit ist da sehr gut investiert.

  20. 20

    Sonne

    Mysteriös oder mythisch? Faun und ihre Botschaft?

    Sonnen Reigen [YT]

    Antworten
    1. 20.1

      Torsten

      Werte Sonne,

      passend und ohne Worte.

      FAUN – Federkleid (Offizielles Video) [YT]

      Heil und Segen!

  21. 21

    Odinson

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Nun zu den Fragen die ich nach meinem Verständnis wie folgt beantworte:

    1. Was ist die BIZ?

    Viel passender ist der englische Begriff „Bank For International Settlement“. Settlement wird mit „Siedlung oder niederlassen“ übersetzt.

    2. Welchem Zweck dient die BIZ?

    Zweck dieser Institution ist die Verwaltung des „Kollateral“ oder auch der „Cestui Que Vie Trusts“.

    3. Wer hat die BIZ gegründet?

    Der Vatikan.

    4. Wem gehört die BIZ?

    Dem Vatikan.

    5. Wem gehört die BIZ wirklich?

    Dem Vatikan.

    6. Warum wird jetzt, nach Jahrzehnten (!) des lockeren Fiatgeldes, die Golddeckung von Waren und Währungen vorangetrieben?

    Gegenfrage: Wird wirklich eine Golddeckung mancher Währungen vorangetrieben? Wenn ja, woran ist das als Außenstehender unwiderlegbar zu erkennen?

    7. Was ist Gold?

    Mythologisch betrachtet ist Gold als Licht oder Erleuchtung zu sehen. Es symbolisiert aber auch Reichtum und Überlegenheit.

    8. Welchem Zweck dient Geld?

    Das heutige FIAT-Geld ist kein Zahlungsmittel, sondern nur ein ungedecktes Zahlungsversprechen ohne wirklichen Wert. Es dient im System als Ausgleich und Tauschmittel für die Hingabe unseres Bodens, der Bodenschätze und unserer Arbeitsleistung.

    9. Was ist die “Natürliche Wirtschaftsordnung“?

    Eine Theorie.

    Antworten
    1. 21.1

      Steffen

      9. Eine Theorie, welche, im Gegensatz zu allen gebräuchlichen Theorien der Wirtschaftswissenschaft den Anspruch erhebt, falsifizierbar zu sein, bisher aber nicht widerlegt wurde.

    2. 21.2

      Thorson

      Werter Odinson,

      zu Deiner Antwort der Frage 9., das reale Freigeldexperiment, auch das Wunder von Wörgl von 1932 genannt, hat bewiesen, dass es keine Theorie ist. Die Ideen von Silvio Gesell und Gottfried Feder lassen sich ohne Herausforderungen sofort in die Realität umsetzten, nur unsere Banken wollen dies nicht.

      Heil und Segen
      auf all Euren Wegen

    3. 21.3

      Steffen

      Om bhur buva svah,
      Ihr Söhne von Widder und Stier,

      lasst euch schreiben: das sogenannte Wunder von Wörgl war kein Wunder, sondern zwangsläufige Konsequenz des Handelns eines Bürgermeisters. Dabei war es nur ein Drittel von Gesells physiokratischer Geld- und Bodenreform, was damals geschah.

      „Unsere Banken“ sind wie die Frösche, sie werden nicht befragt ob ihr Sumpf trockengelegt werden darf, sie sind wie im Kochtopf und merken den langsamen Temperaturanstieg nicht. Keine Sorge, das Feuer wird gelöscht, sie werden sich anpassen, es wird auch nach der Auferstehung Banken geben.

      Am deutschen Wesen wird die Welt (alias die Kultur, denn die Erde und der Mensch retten sich selbst) genesen.

      Einen frohen Kreuzigungstag wünscht euch Lokison

    4. 21.4

      Texmex

      Zum Thema „Golddeckung“:

      Dabei wird stillschweigend nur das umlaufende Bargeld gemeint. Also ca. 8-10 %, je nach Währung. Es ist selbst dafür nicht genug Gold vorhanden, es ist also reine Ablenkung.

      Jede Währung, zu allen Zeiten, war durch das Arbeitsvermögen des Volkes gedeckt. Immer. Das ist also keine hitlersche Erfindung. Hitlers Verbrechen bestand darin, dass er es so offensichtlich für jeden erkennen ließ. Das soll eigentlich nicht offen diskutiert werden.

      Die reale „Golddeckung“ erfolgt durch das im Rückenmark jedes Menschen gespeicherte Gold, der Lebenskraft des Menschen.

      Rückenmark=Gold
      Lymphe = Silber
      Blut = Kupfer

      Deshalb die Geldmetalle. Wen es tiefer interessiert, bei Dirk Schröder\Biel nachlesen.

    5. 21.5

      Adler und Löwe

      7. Was ist Gold?

      Mythologisch betrachtet ist Gold als Licht oder Erleuchtung zu sehen. Es symbolisiert aber auch Reichtum und Überlegenheit.

      Gold und Geld sind bis auf ein Vokal identisch.

      Zum Thema Mythos: Gold ist eines der sieben Planetenmetalle.

      Homöokinetik und die alchimische Tradition im 21. Jahrhundert [zentrum-neue-horizonte pdf]

      Gold (männl. +): Sorgt für Ausgleichen, (Zirkulation) und der Vermittlung zwischen Peripherie (Kapillaren) und Zentrum (Herz), Ich-Organisation

      Silber (weibl. -): Aufbauen, Erneuern, Zellneubildung, Fortpflanzung, Spiegel im ZNS, Physische Organisation

  22. 22

    Wilhelm

    Zentralbanken, die BIZ oder wie die sich alle nennen wollen, sind nur deswegen entstanden, damit einige bekannte Wenige immer mehr haben bzw. alles und die breite Masse gar nichts! Müßte eigentlich jeder zwischenzeitlich verstanden haben.

    Die SNB ist „halbprivat“ also 50,1% sind national und 49,9% sind privat. Ist das nicht wunderbar? Wer die 50,1% vertritt dürfte auch jedem klar sein, da muß man nicht sonderlich intelligent sein. Also kann man mit dem Begriff „Nationalbank“ die Leute wunderbar vera*schen, ohne dass jemand den wahren Zweck einer „Nationalbanken“ versteht/erkennt.

    Die SNB hat vor Jahren eine Menge Gold verkauft, wo ist es bloß hin … ja wo laufen Sie denn …? Dieser „Schachzug“ machte den Franken zu der gleichen Schrottwährung wie alle anderen Schrottwährungen des Planeten. Die Schweizer haben damals wie heute nicht kapiert, daß mit dem Goldverkauf das Volksvermögen verschleudert wurde!

    Obwohl, ein Volksvermögen gibt es ja eigentlich nicht, es ist das geraubte j*üdisch-katholische Landesvermögen, das dort geparkt wird! Hat sicher auch schon jeder verstanden, odrrr? Man produziert aus ganz seltener Luft, vom Nordpol, Himalaya oder so, das geliebte Geld und fordert dann echte Werte wieder zurück! Hat sicher auch schon jeder verstanden, odrrr?

    Also immer schön Gold und Silber unter dem Kopfkissen verstecken, dann kann es einem egal sein, wie sich die kommenden, aus edler Luft produzierten Banditenwährungen, gerne nennen möchten! 🙂

    Da die J*den und die Vatikanhomos den Hals nie voll bekommen, wird das Spiel noch in Jahrtausenden so weitergehen. Diese Idioten müßen ja schließlich auch irgendwie beschäftigt sein!

    Frohe Ostern und viel Spaß beim Eier und Gold suchen. 🙂

    Antworten
    1. 22.1

      swissmanblog

      Wilhelm

      Zitat: ‚….Obwohl, ein Volksvermögen gibt es ja eigentlich nicht, es ist das geraubte j*üdisch-katholische Landesvermögen, das dort geparkt wird!…‘ Ende Zitat

      Ich bitte darum, die Sache mit dem sog. ‚Klaus‘ genauer zu begründen. Im Gegensatz zur Bundesbank, ist die SNB n. m. W. unabhängig und nicht EZB-gebunden!

      Das Problem mit den in der CH ‚geparkten‘ j*dischen Vermögen bedürfte einer längeren Darlegung und wurden von der Schweiz mit einer CHF 2 Mrd.-Zahlung an die j*dischen Verbände in den USA in den 90er Jahren bereinigt. Es sei hier vermerkt, dass die Forderungsnachweise vieler j*discher Anspruchssteller an die CH Banken (nicht an die SNB!) problematisch waren, weil deren Rechtsmäßigkeit juristisch nicht standhielt.

      Und genau diese Probleme haben nun die j*dischen Verbände mit dem Geld in den USA. Ich habe vor längerer Zeit gelesen, dass immer noch ca. CHF 1,2 Mrd. in den USA nicht verteilt werden konnten, weil die Anspruchssteller ihre Ansprüche nicht ordentlich nachweisen konnten …

      Bleibt die Frage von ‚katholischen Landesvermögen‘ -> bitte dazu genauere Erklärungen, Wilhelm. Danke.

      —-

      Die Nationalbank als Aktiengesellschaft

      Die Gründung der Nationalbank erfolgte aufgrund des Bundesgesetzes über die Schweizerische Nationalbank, das am 16. Januar 1906 in Kraft trat. Der Geschäftsbetrieb wurde am 20. Juni 1907 aufgenommen.

      Die Nationalbank ist eine spezialgesetzliche Aktiengesellschaft des Bundesrechts. Sie wird unter Mitwirkung und Aufsicht des Bundes nach den Vorschriften des Nationalbankgesetzes verwaltet. Die Aktien sind als Namenaktien ausgestaltet und an der Börse kotiert. Das Aktienkapital beträgt 25 Millionen Franken und ist zu rund 55 % im Besitz der öffentlichen Hand (Kantone, Kantonalbanken etc.). Die übrigen Aktien befinden sich größtenteils im Besitz von Privatpersonen. Der Bund besitzt keine Aktien.

      Unabhängigkeit, Rechenschaftspflicht und Verhältnis zum Bund

      Die Unabhängigkeit der Schweizerischen Nationalbank ist als Grundsatz auf Verfassungsebene verankert. Sie umfasst verschiedene Aspekte, die im Nationalbankgesetz konkretisiert sind. Die funktionelle Unabhängigkeit besteht im formellen Verbot für die Nationalbank und ihre Organe, bei der Wahrnehmung der geld- und währungspolitischen Aufgaben Weisungen von Bundesrat, Bundesversammlung oder anderen Stellen entgegenzunehmen (Weisungsfreiheit).

      Die finanzielle Unabhängigkeit beinhaltet einerseits die Budgetautonomie der Nationalbank und anderseits das Verbot der Kreditgewährung an den Bund, womit dem Staat der Zugriff auf die Notenpresse verwehrt ist. Die personelle Unabhängigkeit der Nationalbank schließlich wird dadurch gesichert, dass die Mitglieder des Direktoriums und ihre Stellvertreter während ihrer festen Amtsdauer nur abberufen werden können, wenn sie die Voraussetzungen für die Ausübung des Amtes nicht mehr erfüllen oder eine schwere Verfehlung begangen haben.

      Als Gegengewicht zur Unabhängigkeit auferlegt das Gesetz der Nationalbank eine dreiteilige Rechenschaftspflicht, und zwar gegenüber dem Bundesrat, der Bundesversammlung und der Öffentlichkeit. Mit dem Bundesrat erörtert die Nationalbank regelmäßig die Wirtschaftslage, die Geld- und Währungspolitik sowie aktuelle Fragen der Wirtschaftspolitik des Bundes. Formell findet die wechselseitige Orientierung an periodischen Treffen der bundesrätlichen Delegation für allgemeine Wirtschaftspolitik mit dem Direktorium statt.

      Der Bundesversammlung erstattet die Nationalbank jährlich einen schriftlichen Bericht über die Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben, und sie erläutert den zuständigen Kommissionen ihre Geld- und Währungspolitik. Die Öffentlichkeit schließlich orientiert die Nationalbank durch vierteljährliche Berichte über die realwirtschaftliche und monetäre Entwicklung, und sie gibt ihr die geldpolitischen Absichten bekannt. Indem die Nationalbank ihre Politik regelmäßig erklärt und über die getroffenen Entscheide Rechenschaft ablegt, wird ihre Tätigkeit transparent.

      Weil die Nationalbank eine öffentliche Aufgabe erfüllt, wird sie gemäß Verfassung unter Mitwirkung und Aufsicht des Bundes verwaltet. Die Nationalbank ist als spezialgesetzliche Aktiengesellschaft konstituiert, an deren Kapital der Bund nicht beteiligt ist. Die Mitwirkung und Aufsicht bei der Verwaltung übt der Bundesrat deshalb in Form verschiedener Ernennungs- und Genehmigungsbefugnisse aus: So ernennt er die Mehrheit der Mitglieder des Bankrates (6 von 11) sowie die drei Mitglieder des Direktoriums und ihre Stellvertreter.

      Ferner genehmigt der Bundesrat das Organisationsreglement der Nationalbank, und die Nationalbank muss ihm den Jahresbericht und die Jahresrechnung vor der Abnahme durch die Generalversammlung zur Genehmigung vorlegen. Damit vergewissert sich die Landesregierung, dass die Nationalbank gut und effizient geführt ist.

      s‘ Grüessli 🙂 🙂 🙂

    2. 22.2

      Wilhelm

      @swissmanblog

      Vielleicht sollten Sie meinen Kommentar nochmal durchlesen, von dem hohlen Klaus ist dort keine Rede. Wenn aber die (j*dischen) Bänker der Schweiz, gerne zu viel Geld an ihre j*dischen Freunde in Amerika bezahlen, dann hat das sicher auch einen speziellen Grund.

      Danke für die genaue Erklärung über die SNB. In der Theorie hört sich das immer so schön an. 🙂

      Ich weiß jetzt nicht mehr genau, welche Länder alle dem Vatikan gehören, dem römischen Reich, usw. Das bedeutet doch, dass man eigentlich nichts besitzt, auch keinen Grund und Boden, da dieser ja dem Vatikan gehört. Deshalb findet man durch Vorkaufsrecht, Enteignung, usw. immer einen juristischen Winkelzug, um einem „Besitz“ wegzunehmen der (leider) dem „heiligen“ Vatikanus Anus gehört. 🙂

      Schöne Feiertage.

    3. 22.3

      rechtobler

      @ Wilhelm, 22.2

      „… Das bedeutet doch, dass man eigentlich nichts besitzt, auch keinen Grund und Boden, da dieser ja dem Vatikan gehört.“

      Ich meine mich zu erinnern, dass jeder Mensch auf Erden ab seiner Geburt mit allem was er je erwirtschaften wird, im Besitz der (kath.) Kirche = Vatikan ist (Bulle von Papst ? ca. 6. Jh.).

    4. 22.4

      swissmanblog

      Wilhelm,

      meine Angaben zur SNB sind den frei zugänglichen Informationen aus dem Internet entnommen. Es wäre einer längeren Abhandlung wert, warum diese j*dischen Vermögen in der CH überhaupt entstanden. Nicht zuletzt entstand aus dieser Situation in der CH das Bankgeheimnis, eine Sache, die auch in der BRD einer längeren Darlegung vs. EU wert wäre.

      Meines Wissens, als 1946 Geborener, war es nicht im Interesse der CH, j*dische Gelder anzunehmen, entsprach aber damals der liberalen Haltung der CH, welche nicht dafür verantwortlich ist, wenn Geldzuweiser später nicht mehr auffindbar waren und sind!

      Jene, die Ansprüche geltend machten, hatten das juristisch nachzuweisen, um Doppelansprüche zu vermeiden und, leider, die gab es eben auch! Mit der Regelung der CH mit den j*dischen Organisationen war die Sache geregelt. Alles weitere in den USA habe ich dargelegt.

      So traurig dieses Kapitel auch ist, es wird wahrscheinlich auch jenen so ergehen, die Kapital in Off-Shore-Inseln oder sonstwo in heutiger Zeit ‚geparkt‘ haben.

      Wer die Situation in den 90er Jahren hier miterlebt hat, der weiß, dass keine Rede von sog. j*dischen ‚Freunden‘ hier gesprochen werden kann. Die Erpressungsversuche seitens der USA-Lobby waren oft schuldzuweisend unerträglich.

      Die ‚katholische‘ Seite ist mir von Ihnen zu wenig klar begründet, denn die hängt seit Napoleon in der BRD und in der CH in der Luft. Von einer Enteignung scheint mir da keine Rede zu sein, jenseits der Machenschaften im Vatikan und in der katholischen Kirche in Mitteleuropa.

      Tatsache ist aber, dass in dieser Beziehung die Dinge in der BRD viel grotesker sind als hier, jedenfalls nach meinem Wissen. Keine Frage, auch hier gibt es viele offene Fragen, auch zur SNB. Aber wirklich beantwortet haben Sie die für mich nicht.

      s‘ läuft nach Plan, lieber Wilhelm

      🙂 🙂 🙂

    5. 22.5

      Annegret Briesemeister

      Zu 22, 3

      Werter rechtobler

      Genau so meine ich es auch gehört zu haben. Aber man kann dem bis zum Ende des siebten Lebensjahres widersprechen. Allerdings dürfte diese Tatsache nur den allerwenigsten bekannt sein.

      Und auch mit dem Eintritt des Todes endet die Übergriffigkeit des Vatikans nicht. Ich hörte von völlig abstrusen und absolut unwürdigen Methoden, zu verhindern, daß die Seele nach dem physischen Tod den Körper verlassen kann. Wenn ich dann erkenne, wer so alles in diese „Machenschaften“ involviert sein muss, oder ohne nach den Gründen für selbige zu fragen, willfährig alles auch noch so abartige an Vorgaben ausführt, könnte ich beginnen mich nur noch zu ängstigen, oder endlich zu erkennen, wie armselig und ängstlich diese Strukturen selbst sein müssen, um ihre immer winziger werdende Macht noch aufrecht zu erhalten.

      In dem Moment des Erkennens, kann ich mich zurücklehnen und das Ende des Spiels beobachten. Ich sollte vielleicht nur versuchen, dem Schwefelgeruch und dem schwarzen Rauch des zerberstenden Rumpelstilzchens aus dem Weg zu gehen. 😉

      Es gibt, glaube ich, in allen Völkern gute Sprichwörter, die dazu raten, entweder am Fluss, wie in Indien, oder unter dem Baum, wie in China, auf den vorbeifließenden oder herabfallenden Feind in Geduld zu warten. Das scheint mir eine kluge Methode zu sein.

      Heil und Segen uns allen

    6. 22.6

      Solarplexus

      @rechtobler

      Das stimmt und sollte nicht vergessen werden. Sie betrachten unsere Urkunde als Pfandbrief. Das gilt aber nur intern in ihrer Sekte.

      So verbreiten sie Angst und halten ihre Schafe in ihrem System und können sich selbst aussaugen. Von oben nach unten, von rechts und querbeet, drunter und drüber. So fressen sie sich gegenseitig auf. Gott sei dank. 😉

      Für diejenigen, die sich befreit von so einem Misthaufen fühlen, absolut uninteressant.

    7. 22.7

      Solarplexus

      @annegret

      Das stimmt. Nur mit Angst, ich glaube, am meisten vor sich selbst ;-), können Sie ihren Misthaufen vergrößern. Entweder im aufrechten Kampf den Kopf verlieren oder/und zu dem nächsten Baum wandeln zum friedlichen einschlummern, ist meine Devise. Oder … Warten wir es ab. .. 😉

      Die Spannung wächst zur allmächtigen Freude!

  23. 23

    Steffen

    Im Gold und allen anderen sogenannten Wertspeichern liegt kein Vermögen, sondern Knechtschaft. Das Vermögen liegt allein in der Schaffenskraft eines Menschen, eines Volkes, der Völker und der Menschheit insgesamt.

    Antworten
  24. 24

    Andreas

    Hier mein aktueller Stand:

    Vorab möchte ich betonen, dass ich die Hoffnung auf eine Wende zum Guten nicht aufgegeben habe.

    Aber … (ich formuliere absichtlich etwas überzogen) die „March Madness“ ist irgendwie ausgeblieben und stellt sich vor lauter Warten höchstens langsam bei mir ein 😀 . „Q“ kündigt viel an, sichtbar wird kaum etwas. „Q“ kommt mir vor, wie ein Seehofer für „Aufgewachte“.

    Während wir uns mit Details beschäftigen, bleibt eine echte Änderung bisher aus. Das ganze Polit-Theater interessiert mich nur noch sehr begrenzt, mein Hauptinteresse ist, was für uns als Menschen herauskommt. Bisher noch nichts. Manchmal habe ich den Gedanken, dass „Q“ ein Test sein könnte, wie aufgewacht wir wirklich sind. Oder ein Hinhalten, mit der Aussicht auf Freiheit, die dann letztendlich nur eine Umsiedlung von einem Gefängnis in ein anderes bedeutet.

    Viele Grüße an Euch alle

    Andreas

    Antworten
    1. 24.1

      Solarplexus

      Warum auch nicht! Evtl. Q-uakt Q auch nur den Quark der Frösche der „Bank Im Zentrum“ aus, damit alle Schatten wissen, wer wir sind und wo unsere Vorräte sind. Ob materielle Werte oder geistige. Sie haben Interesse an allem was wir besitzen, denn sie möchten ach so gerne weiter unsere Eigentümer bleiben oder auch von denen werden, die bereit sind oder sich schon abgesetzt haben, da sie ihre Eigen-Matrix aufgebaut haben oder in ihrem TUM [?] entwickeln.

    2. 24.2

      Solarplexus

      Tum = listige Wendung! 😉

      Eigentum?! 😉

  25. 25

    Bjørn Lystaal

    BIZ, Vatikan, EU, UN, Völkerbund …

    Ich kann einfach nicht glauben, dass ich zu den wenigen gehören soll, die die Bedeutung der päpstlichen Bulle vom April 2015 korrekt interpretiert haben? Das liegt doch auf der Hand, was da drin steht. Also: zur gedanklichen Klärung/Bereicherung bitte die offizielle deutsche Übersetzung lesen – sorgfältigst. Ist problemlos zu finden.

    Diese Information stellt unsere sämtlichen Gedanken, Schlüsse, etc. auf eine komplett neue Grundlage und erklärt unter anderem, warum seit dem 20. Novebmer 2016 bzw. dem 19. November 2017 die Wahrheit derart große Kreise ziehen darf.

    Beachtet bitte: eine Bulle ist ein unfehlbares Gesetz nach Kirchenrecht – der Mutter aller Verträge auf dieser Welt –, welches durch öffentliches Verlesen sofort in Kraft tritt. Eine Bulle ist grundsätzlich unanfechtbar. (Außer durch gewusst-wie eben – und nein, das kann ich auch nicht. Aber zum Lesen und Verstehen reicht’s.)

    Viel Spaß mit der neuen „Erleuchtung“!

    Antworten
    1. 25.2

      Steffen

      Schuldenerlass und Generalamnestie. Durchführbar. Gewollt?

      War Herrhausen der letzte Banker mit Gewissen?

    2. 25.3

      Annegret Briesemeister

      Werter Björn Lystaal

      Ich frage mich, ohne dir natürlich zu nahe treten zu wollen, ob es sein Ernst ist, uns diese päpstliche Bulle anzuraten. Jetzt sage ich allerdings gleich vorab, daß ich mich auch sehr irren kann, denn niemand ist ohne Fehler. Also sollte ich die nötige Erleuchtung übersehen und nicht begreifen, klärt mich bitte auf.

      Ich hatte mich schon damals, rein Interesse halber, weil groß angekündigt, mit dieser Bulle befasst und mir vorgenommen darauf zu achten, was davon und ob sie überhaupt umgesetzt wird. Auch in den Nachrichten wurde darüber berichtet und sie angepriesen.

      Mein Empfinden und mein bisheriger Wissensstand sagt mir, der Papst wird nicht und niemals Gottes Lehre, auch nur im Entferntesten umsetzen. Er erwähnt Zitate, nennt Abschnitte aus den Evangelien, wo doch davon auszugehen ist, daß im Auftrag der Päpste vor ihm, die Bibel mitsamt der Evangelien gefälscht, im Sinne der römisch katholischen Kirche, zur Erlangung der Macht über die gesamte Schöpfung, wurde.

      Alle damaligen Ankündigungen durch diese Bulle sehe ich bis heute nicht einmal im Ansatz umgesetzt. Es sind große, leere Worte und derer viele. Ich muss mir wirklich große Mühe geben, diesen Hinweis als solchen ernst zu nehmen und in Erwägung zu ziehen. Da aber, wie gesagt ich auch etwas übersehen haben könnte, bitte ich um Erläuterung, sollte dies der Fall sein.

      Heil und Segen uns allen

    3. 25.4

      nordlicht

      Danke für den Hinweis auf die „Bulle“, Bjørn! Da kann einem wahrlich ein Licht aufgehen.

      Die Kirche bezieht Wertbegriffe wie Barmherzigkeit, Wahrheit und Liebe ausschließlich auf ihre eigenen geistigen „Club-Mitglieder“. (So, wie „Demokratie“ nur für „Demokraten“ gilt!) Den Segen der Kirche hat also nur, wer „umgekehrt“ ist. Erst die, die sich „bekehrt“ haben, gehören zum Club. Alle anderen (z.B. Heiden) sind verloren, also im christlichen Sinne letztlich gar keine Menschen.

      @ Annegret, auch hier ist also gegenteiliges Denken geboten.

      Im Unterschied zum J*dentum, wo man von Geburt an Zwangsmitglied ist und sich daher automatisch für auserwählt halten darf, ist die christliche Kirche, nüchtern gesehen, eine Art Massenorganisation zur Rekrutierung von hilfswilligen im Dienste eben jener „Elite“. Oder wie der Kurze sagt: „Christentum ist J*dentum für Heiden“.

      Die Worte und das Leben des Jesus mögen in der Bibel verfälscht wiedergegeben sein. Dennoch haben zur Befreiung dienliche Aussagen die Zeiten überdauert. Ich sehe darin ein Ausdruck der Allmacht der tatsächlichen Schöpferkraft. Jesus‘ Worte über das Wesen Satans und seiner irdischen Kinder, sowie der bei Christen so beliebte Satz: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben“ gehören ganz klar dazu. Ja, und zudem ist nicht den J*den, sondern den Heiden das Licht gegeben …!

      Die neue Zeit wird manchen von uns viel Kraft abverlangen, den von falschen Religionen verführten Volksgenossen Gnade und Erbarmen zukommen zu lassen.

      Uns allen Segen und gutes Gelingen!
      Nordlicht

    4. 25.5

      Annegret Briesemeister

      Zu 25.4

      Werter Nordlicht

      Ich danke dir, dann habe ich doch alles genau so verstanden, wie es gemeint ist. Deinen Ausführungen möchte ich zustimmen. Und sicher haben, denn es war unmöglich sie für immer zu unterdrücken, zur Befreiung dienende Aussagen überlebt.

      Heil und Segen uns allen

    5. 25.6

      Solarplexus

      Mein lieber Oster-Schwan! Ich bitte herzlichst, um eine neu verfasste Kolumne ihrerseits hier zu veröffentlichen! 😉

  26. 26

    Fridericus Rex

    @Steffen
    Tat savitur varenyam

    Antworten
    1. 26.1

      N8Waechter

      Im Sinne des Austausches hier bitte ich darum bei der deutschen Sprache zu bleiben. Danke.

  27. 27

    Sebastian

    Zu der Gerüchteküche in maras-welt möchte ich anmerken, dass übermorgen der 1. April ist. Sollte dies sich doch irgendwie bestätigen, könnte man auch nachträglich, statt dem 3. Oktober den 1. April zum Nationalfeiertag ausrufen und statt dem Bundes-Geier den Eulenspiegel als Staatswappen verwenden.

    Interessant ist hier der Kommentar von carily (30/3/2018 00:07:02) Postskriptum: „Sollte es Fake sein, dann lasst uns spirituell sein & es ins Universum als Wunsch & Gebet zu versenden. Karma komme jetzt über alle jene, zum Ausgleich und Gerechtigkeit. Jetzt 💜☀️“

    Dem möchte ich mich anschließen.

    Antworten
  28. 28

    Bjørn Lystaal

    Werter N8waechter,

    grazie mille 🙂

    Antworten
  29. 29

    Alfreda

    Patrioten und „Patrioten“ ist das Thema des zweiten „Wahrheit spricht Klartext“-Gespräches, in dem sich, wie beim ersten Mal, Henry Hafenmeyer, das Deutsche Mädchen und Alfred Schäfer austauschen. Alfred nimmt ja wirklich kein Blatt vor den Mund.

    Wahrheit spricht Klartext 30.3.2018

    Erstaunlicherweise ist das erste Gespräch noch nicht von yt gelöscht.

    Antworten
    1. 29.1

      Lena

      „Erstaunlicherweise ist das erste Gespräch noch nicht von yt gelöscht.“

      Heil Dir, Alfreda! // 29

      … weil es von ‚deren‘ Seite ist?

      Heil und Segen!
      Lena

    2. N8Waechter

      Wohl kaum, werte Lena.

    3. 29.2

      Alfreda

      29.1

      Heil dir Lena,

      wie kommst du zu dieser Einschätzung? Was sollten sie mit einem solchen Video bezwecken?

      Es gibt ja eine „Patrioten“fraktion, stark vertreten auch auf Terra Germania, die tatsächlich all die aufrechten Aufklärer als kryptoj*dische Desinformanten bezeichnen, wobei sie allerdings nie eine schlüssige Erklärung für eine solche Absurdität parat haben.

      Wenn z.B. Henry noch nicht im Knast ist, (was ihm ja „vorgeworfen“ wird) dann bedeutet das für mich, dass er einfach einen „Schutzmantel“ hat, den man ihm nicht abzunehmen in der Lage ist.

      Wer selbstbewusst und ohne Angst die Wahrheit ausspricht, der hat wohl eine Macht hinter sich, gegen die Die nichts ausrichten können. Bei all der vielen Desinformation kann man schon versucht sein, paranoide Tendenzen zu entwickeln, aber ich habe erst kürzlich wieder gelernt, doch auf mein Gefühl und nicht auf auf „Hetze“ anderer zu hören.

      Heil und Segen dir, liebe Lena und uns allen

  30. 30

    Thorhammer

    Die Schweizerische Eidgenossenschaft wurde im Basler Frieden 1499 de facto und im Westfälischen Frieden 1648 auch de jure vom Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation unabhängig. Voraus gingen zahlreiche und jahrezehntelang dauernde Unabhängigkeitskriege, Schlachten und Feldzüge der Innerschweizer Bauern.

    Eine der führenden Kräfte der Unabhängigkeitsbewegung, die Landschaft oder der Stand Schwyz, heftete sich ein kleines weißes Kreuz rechts oben in ihr bzw. sein rotes Panier. Man stellte sich damit unter den Schutz des damals einzigen machtvollen Gegenspielers des Kaiser, nämlich des Papstes, der nach erfolgreich gewonnenem Investiturstreites das Ersuchen der Urschweizer um Schutz nur allzu gerne annahm.

    Seither trägt der nach natürlichem Recht unabhängige Staat das weiße Kreuz im rotem Grund als Staatswappen, welches zudem wie auch jenes des Vatikans quadratisch ist.

    Alle anderen Staaten haben rechteckig längliche Wappen, weil sie unter Handelsrecht stehen nur nach Handelsrecht und deshalb nur bedingt unabhängig sind. Die Staatswappen entstanden nämlich aus den Flaggen der Schiffen auf hoher See, welche die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Handelscompagnie bezeichneten. Die Schweiz ist und war auch immer ein Binnenstaat ohne Meeranstoß, deshalb stand sie auch nie unter Handelsrecht.

    Zudem übernahm die Eidgenossenschaft in ihre Verfassung die Präambel: „Im Namen Gottes des Allmächtigen!“ Auch dies, zusammen mit dem Kreuz im Wappen, ein Zeichen der Bindung an den Vatikan.

    Im Wiener Kongress 1815 wurde die Souveränität und zudem auch die Neutralität neu bestätigt und eine der Garantiemächte dieses Status war übrigens das ‚dritte Rom‘, Russland. Von 1848 galt in der Schweiz ein verfassungsrechtlich verankertes Jesuitenverbot, welches erst 1973 per Volksentscheid aufgehoben wurde, bzw. werden musste, da die Schweiz der Menschenrechtskonvention beitreten wollte.

    Im Zuge der stärker werdenden liberalen Kräfte nach den napoleonischen Kriegen erstarkten in der Confoederatio Helvetia die Freimaurer und begannen v.a. in den Städten zunehmend Einfluss zu gewinnen.

    Heute lässt sich wohl mit Sicherheit sagen, dass diese Kräfte durch den Banken- und dem mit ihm sehr eng verknüpften Versicherungssektor der Finanzwirtschaft den Staat mehr oder weniger heimlich in der Hand haben. Die BIZ kann, wie auch die ‚Nationalbank’, als eines der Zentren dieser Macht angesehen werden. Die natürliche Souveränität und die Neutralität, die allerdings heute nur noch auf dem Papier besteht, ist ein hervorragendes Mittel, diese zu verstecken.

    Trotz direkter Demokratie wird hierzulande nie ein Gesetz in Kraft treten, welches gegen deren Interessen steht. Dies ist den wenigsten Schweizer bewusst und die, denen es bewusst ist, schauen weg oder finden sich damit ab.

    Antworten
    1. 30.1

      Der Sachse

      Nicht zu vergessen, dass der Papst von einer Schweizer Garde beschützt wird. Das dürfte kein Zufall sein.

  31. 31

    Claus

    Da möchte ich aber, wenn da viele Anleger gleichzeitig rauswollen, nicht investiert sein.

    >SNB Times and Sales<

    Banca naziunala svizra [wallstreet-online]

    An der SIX Swiss (CHF) werden täglich ein paar hundert Stücke gehandelt. In Frankfurt z.B. ist es lediglich eine einstellige Stückzahl. Man muss natürlich das Datum umstellen, da heute ja kein Handel stattfindet.

    Sieht man sich den längerfristigen Chart an, sind die Kursbewegungen der letzten knapp zwei Jahre für mich nicht nachvollziehbar.

    Antworten
  32. 32

    Brighid

    Der Euro hat fertig, der US-Dollar ebenso; die Geschichte hat doch gezeigt, dass goldgedeckte Währungen stabil waren und für Frieden und Wohlstand gesorgt haben. (Deutschland hatte bis 19..? eine goldgedeckte Währung) und nun ist wohl wieder eine Währungsreform fällig?

    Die Stabilität von Gold und Silber als Zahlungs- und Tauschmittel hat sich bewährt – die Bestrebungen (auch von China und Russland) hierhingehend zeigen uns, dass ein dauerhafter Frieden angestrebt wird?

    Um dem/einer möglichen Selbstbestimmung mithilfe der Macht des Goldes entgegenzuwirken, wurde z.B. doch der Schweiz und den VSA „empfohlen“, ihre Goldreserven aufzulösen – d.h. nichts anderes als ihre Macht abzugeben – an die Kontrolleure!

    Wurde nicht auch dahingehend spekuliert, dass D durch Einführung einer eigenen neuen Währung zu einem „schwarzen Schwan“ werden könnte …?

    Spannend und hoffentlich positiv für uns und die Welt,
    B.

    Antworten
    1. 32.1

      scotty

      Werte Brighid,

      bitte bedenke nur bei aller Begeisterung, die ich mit Dir teile, man sollte nicht nur ein deutsches Adlerauge darauf richten, ob mit einer goldgedeckten Währung andere Manipulationsmöglichkeiten eingeschränkt werden.

      Unsere bekannten Krieger der schlechten alten Welt (die goldenen Männer aus Sachsen, die alles beherrschen wollenden Flyrothfly, die öligen Krieger aus dem Ruckefeld, die Reisenden von der Warburg und andere diverse Kämpfer aus der Gegend um Franken herum – ob der Fugger davon weiß?) sind prima mit den damals goldgedeckten Währungen ausgekommen und haben ihren Einfluss stetig erweitert.

      Das man eine Währung fest an eine Goldmenge bindet um Stabilität zu erreichen, ist sicher ein hehres Ziel. Wenn jedoch (Groß-)Banken lustig dann den Wert des Goldes in genau dieser Währung festlegen (!), nennt man dieses wohl einen Zirkelschluss, oder? Und auf diesem Wege kann man die Menschheit auch optimal ausrauben. Holzauge sei wachsam, ´Die´ haben dieses System aufgebaut und kennen jeden Trick!

      Wir sollten uns niemals mehr blenden lassen! Ansonsten werden wir versagen.

      Herzliche Grüße

      scotty

    2. 32.2

      Steffen

      Um welche Stabilität geht es denn? Stabilisierung von Herrschaft oder Preisstabilität. Letztere ist mit Gold unmöglich, mit FIAT auch, mit Vollgeld eher schlecht als recht möglich und wird erst durch Gesells Reformgeld erreicht, sobald Warenangebot=Geldangebot bzw. Geldnachfrage=Warennachfrage.

      Dazu eine Querverbindung:

      Dirk Müller – Facebook & der perfide Plan hinter der Empörung über Datenmissbrauch [YT]

  33. 34

    Brighid

    Theo Siegert?

    Die Beteiligung am Währungsinstitut ist nicht Siegerts einzige Investition in der Schweiz. Im Jahr 2007 stieg er mit seiner Frau Verena und den beiden erwachsenen Kindern Elise und Caspar bei Orell Füssli ein. Heute halten die Siegerts 8 Prozent. Der Kreis schließt sich: Größte Investorin der Buchhandels- und Sicherheitsdruckgruppe ist die Nationalbank. Bekanntestes Produkt (Orell F.) sind die erstmals 1909 für die Schweizerische Nationalbank hergestellten Banknoten.

    Nationalbank: Stiller Teilhaber [handelszeitung.ch]

    Reiner…

    Ein wundervolles Oster-Wochenende wünscht allen B.

    Antworten
  34. 35

    Brighid

    Meine Spekulations-Dose war gerade offen:

    Der Herr Theo Siegert ist ja Spezialist für An- und Verkauf von „Firmen“, Fusionen, Übernahmen, … und hat eine Menge Erfahrung mit Unternehmensleitung! Wenn denn der Spekulatius bzgl. der spekulierten Möglichkeit, durch Einführung einer neuen eigenen Währung andere „Firmen“ aufkaufen/einverleiben zu können, braucht es dazu erfahrene Leute.

    Ein Sonderfall: Die Beteiligung von Privataktionären hat zum Ziel, die Unabhängigkeit der Nationalbank zu sichern. Damit ist das Schweizer Währungsinstitut ein Sonderfall. Die allermeisten Notenbanken der Welt besitzen keine privaten Aktionäre. Neben der Schweiz machen hier etwa noch San Marino und Südafrika eine Ausnahme.

    B.

    Antworten
  35. 36

    Kori

    Guten Morgen,

    wo ist der komische „Q“? Was habt ihr gehofft und gelesen … überall in der „Welt? Und nun? Sind wir „erleuchtet“ worden? Von der „kosmischen“ Strahlung des DR, von den Veganern, den „Marsmenschen“ oder von wem auch immer?

    Ihr könnt euch nicht immer und für alle Zeit, hinter eurem Glauben „verstecken“. Schaut raus, fahrt mal nach Berlin, lauft über den Alex, fahrt mal U-Bahn, nicht morgens um 06.00 Uhr, Nein, ab 10,00 Uhr … Dann wißt ihr, was hier abgeht!

    Retten wird uns „niemand“, das könnten wir nur selber, aber wer auf die „kosmische Strahlung“ hofft, und von Hoffnung aus 211 lebt, wird enttäuscht werden.

    Wenn ich hier fertig bin, werde ich dieses „Land“ und dieses „Volk“ verlassen. Hier gibt es für einen richtigen Deutschen nichts mehr zu leben. Die, die dann hier noch leben, werden erkennen, dass in diesem Land auch kein Wohlstand mehr da ist, wenn keine Deutschen mehr da sind.

    Seht nach Südafrika, das wird hier geschehen. Aber, ihr könnt gerne die kosmische Strahlung und den „Mondverlauf“ beobachten oder sonst irgendwelche „esoterischen Erfahrungen“ genießen …

    0

    Antworten
    1. 36.1

      webster robert

      Hallo

      Ja diese Befürchtung hab ich auch schon mal angesprochen. Diese ganzen Boooms haben sich nicht bestätigt. Auch viele andere Dinge nicht.

      Ganz im Gegenteil, es wurden Kriegstreiber eingesetzt und eine Frau die foltert. Befreiung sieht für mich anders aus.

      H&S

    2. 36.2

      josef57

      Werte/r Kori,

      jetzt schon aufgeben und auswandern? Wenn alle so denken würden, dann könnten wir uns auch gleich begraben lassen.

      Kopf hoch!

      HuS

    3. 36.3

      scotty

      Hallo Kori,

      ich kann Deine Ansichten nachvollziehen, da ich gerade vor rein paar Tagen im Ameisenhaufen Berlin gewesen bin. Selbst wenn ich nur jemanden aus meinem Bekanntenkreis dort besuche, mache ich gerne noch eine kleine abschließende Abschreckrunde durch den touristischen Teil Berlins. Danach bin ich doppelt so froh, wieder nach Hause zu fahren.

      Ich bin nicht beeindruckt was dort abgeht. Wer es sich antun will oder muss, bitte. Das ´System´ will das wir das für normal halten. Kleiner Tipp: es ist nicht die Normalität. Auch nicht das, was in Hamburg, München, Stuttgart oder Köln abgeht. Ich lebe eben nicht mehr in einer Metropole und mein Leben hat sich damit deutlich verbessert. Hier ist mitnichten alles in Ordnung, aber überschaubarer und der menschlichen Größe entsprechend.

      Wenn Du woanders Dein Lebensglück finden willst, dann versuche es und ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Glück. Aber wenn Du hoffst, vor den (Deinen?) Problemen wegzulaufen, dann befürchte ich, Du wirst dort wo Du ankommst ein „ick bin all door“ hören.

      Ich kann schon gewisse Veränderungen bzgl. der Entwicklung wahrnehmen. Womöglich weil ich eben nicht in solch einem ´Lebensbetonmischer´ wohne, wo meine gesamte Aufmerksamkeit für vollkommen sinnlose Dinge verplempert wird (ich glaube bei uns im Ort hängt nicht eine Werbeplakatwand). Und dass die MSM aus vollen Rohren verkünden: wir und unser System (das was z.B. in Berlin abläuft) ist weltweit fertig und am Ende – ich denke, es wird nicht passieren.

      Ich bin mal gespannt was passiert. Wenn mich kosmische Strahlung durchdringen oder ein UFO vor meinen Füßen landen wird, kann doch nichts negatives daran sein. Wenn mir die Abläufe insgeheim nur helfen eine andere Sicht auf das zu bekommen, was man im Allgemeinen Realität nennt. Dann bin ich für diese Erweiterung dankbar. Angst ist dabei so oder so ein schlechter Begleiter.

      Verbindliche Grüße

      scotty

  36. 37

    Brighid

    Was ist „Gold“?

    Die Alchimisten sprechen häufig über ‚lebendes Gold‘. Das lebende Gold der Philosophen ist das reine Feuer, das im Stein der Weisen, oder in Quecksilber, oder in der Wurzelfeuchtigkeit der Natur ist, das durch das Feuer vollständig durchdrungen wird. Es ist ein Licht, das von einem perfekten, reinen ätherischen Körper gekleidet ist. Es klingt alles erstaunlich, aber wisse, dass das lebendige Gold eigentlich reines Bewusstsein oder reines Gewahrsein ist.

    Gold wird seit Jahrhunderten verehrt und bis vor kurzem haben wir nie gewusst, warum. Heute bestätigt die Forschung das fortgeschrittene Verstehen von monoatomischen Elementen in Gold, was Kulturen wie die Ägypter vor Tausenden von Jahren schon wussten.

    Alte Texte haben gezeigt, dass die >Pharaonen< mit einatomigem Gold, wenn sie der spirituellen Erleuchtung als würdig betrachtet wurden, gefüttert wurden. Es wurde angenommen, dass es zu wichtig sei, um „gewöhnliche“ Menschen damit zu ernähren, da es angeblich Bewusstsein und erhöhte Lebensdauer liefert.

    Alte priesterliche Wissenschaftler wussten um die Verbesserungen des monoatomischen Elements für den Körper und damit für die DNA. Für die Auserwählten bedeutete es, den Geist in einem höheren Zustand der Evolution zu transzendieren.

    Auch ein Grund, warum die Eliten uns vom Gold / oder das Gold von uns weghaben wollen.

    Antworten
  37. 38

    Bjørn Lystaal

    Liebe Annegret,

    dann hier mal die fragliche Zeile (9. Absatz):

    „Das Jubiläumsjahr endet mit dem Christkönigssonntag am 20. November 2016. … Wir werden dann das Leben der Kirche, die gesamte Menschheit und den unermesslichen Kosmos der Herrschaft Christ anvertrauen mit der Bitte, dass seine Barmherzigkeit sich wie der Morgentau auf die Geschichte lege und sie fruchtbar werden lasse mit dem Einsatz aller für die unmittelbare Zukunft.“

    Also: Wer ist „Christ“? Immerhin reden wir von Roms Erben(gemeinschaft).

    Antworten
    1. 38.1

      Steffen

      Diese Barmherzigkeit wirkt eher wie Mehltau.

    2. 38.2

      Annegret Briesemeister

      Lieber Björn

      Danke für deine Antwort. Nordlicht hat mir bereits im übertragenen Sinne, und ich möchte sagen Allvater sei Dank, bestätigt, daß ich nicht „verrückt“, im Sinne von krank, bin. Mit bleibt nur noch einmal dich um Vergebung zu bitten, hatte ich doch kurzfristig angenommen, du könntest „verrückt“ geworden sein. 😉

      Herzliche Grüße
      Annegret

    3. 38.3

      Andreas

      Am 8. November 2016 gewann Donald Trump die Präsidentschaftswahlen.

    4. 38.4

      swissmanblog

      ‚Also: Wer ist „Christ“? Immerhin reden wir von Roms Erben(gemeinschaft).‘

      Und genau das ist ein Irrtum, denn dieser babylonische Verhau hat mit den im NT beschriebenen Um- und Zuständen rein gar nichts mehr zu tun. Dieses ‚Verkleidungsbabylon‘ hat nicht mehr viel Zeit, implodiert und nicht mal mehr die Geschichte interessiert, höchstens die Frage, wie konnte ‚man‘ sich so lächerlich aufblähen und erst noch dieser Kalberei huldigen?

      Der Blitz hat schon vor Jahren dort eingeschlagen.

      s‘ läuft nach Plan

      🙂 🙂 🙂

    5. 38.5

      scotty

      Hallo Björn,

      danke für den Fingerzeig. Der Schweinehund in mir hatte sich ordentlich Mühe gegeben, um Hemmschwellen zu verbauen, die mich davon abhielten, dieses Thema auch noch zu vertiefen bzw. zu lesen, statt es nur zu überfliegen.

      Ergänzend zu Andreas: Wann wurden noch die Podesta-Mails veröffentlicht? Und die von Clinton?

      Und falls Kori diesen Beitrag ließt: Ich denke, ich kann eben die Veränderung erkennen. Der Wind hat sich gedreht und die unsichtbare Hand, die immer zur Stelle war, um denen den Allerwertesten sauber zu halten, scheint wohl Probleme mit dem ´Saubermachen´ zu haben.

      Das empfinde ich eben auch in meinem kleinen direkten Umfeld ebenso! Man muss nur genau zuhören und hinschauen. Es ist greifbar. Machen Mitleser in ihrem Umfeld ähnliche Beobachtungen? Und das hat überhaupt nichts mit dem 17. Buchstaben zu tun. Läuft wohl für manche nicht mehr so gut und es ist sicher interessant zu wissen warum.

      Gruß an alle

      scotty

    6. 38.6

      Alfreda

      Und kurz nachdem der Franz erklärt hat, dass es keine Hölle gibt, erzittert die Kuppel des Petersdoms und es fallen Putzstücke von der Decke:

      Vatican crumbles after Pope denies Hell exists [YT]

      Was immer uns das auch sagen will, der Interpretationen gäbe es etliche. 😉

  38. 40

    Sonne

    Zu Ostern möchte ich Euch ein Video einstellen. Die Bäume des Lebens …:

    Warum zerstörte Jehova alle Mutterbäume? [YT]

    Antworten
  39. 41

    Solarplexus

    Vom 26. bis zum 29. August 1897 fand der von Theodor Herzl und David Farbstein organisierte erste Zionistische Weltkongress in Basel statt. Auf dem Kongress wurde die «Schaffung einer öffentlich und gesetzlich gesicherten Heimat für das j*dische Volk in Palästina beschlossen. Zu diesem Zweck wurden ein Fonds und eine «j*dische Bank» (später Bank Leumi) gegründet. Insgesamt fand der Zionistische Weltkongress zehn Mal in Basel statt, mehr als in irgendeiner anderen Stadt weltweit.

    Antworten
    1. 41.1

      arainvita

      Feiern manche nicht gerade das traditionelle Fest. Was ist Tradition? Und was muss kaputt gemacht werden? Warum? Stimmt die Überlieferung der Gesamtheit des Wissens (wiki) vielleicht nicht?

    2. 41.2

      Solarplexus

      Wiki ist mehr Schwund wie Schund!

  40. 42

    Solarplexus

    Basel geomantisch!

    Stadt an der der Strom die Biegung wagt-
    denke der Gefilde um das Knie:
    Lass dich hüten und behüte sie.
    (Henry Benrath)

    Schaut nach, dann seht ihr warum auch Basel besetzt wurde!

    Geomantie [arkanum.com]

    Antworten
  41. 43

    Andreas

    Vor einigen Jahren hatte ich mal gelesen, dass bei der BIZ die Konten der PERSONEN verwaltet werden. Den Artikel finde ich leider im Netz nicht mehr, daher aus dem Gedächtnis:

    Für jede neue PERSON wird ein Konto angelegt. Auf diesem liegen schon Gelder für die Kosten, die eine PERSON so im Laufe des Lebens verursacht. Diese Sachen lässt man aber die Menschen hinter der PERSON nochmal bezahlen (Gebühren, Steuern, …).

    Die Gelder und Erträge aus der PERSON stehen eigentlich dem Menschen zu. Der Mensch weiß davon aber nichts, außerdem wird er als tot oder verschollen behandelt, nachdem er sich sieben Jahre lang nicht als lebend gemeldet hat. Diese Gelder sind dann sozusagen herrenlos (Seerecht) und werden als Funde behandelt, die der Finder bekommt, wenn der Eigentümer nicht innerhalb einer bestimmten Frist seinen Anspruch geltend macht.

    „Finder“ sind die, die von der Existenz der „Fundstücke“ wissen. Vor diesem Hintergrund ergibt auch die Aussage von Martin Schulz Sinn, der einmal gesagt hat, dass die Zuwanderer „wertvoller als Gold“ seien. Alles neue PERSONEN, mit den entsprechend zur Verfügung gestellten Geldern.

    „Zahlungsausgleich“ bedeutet auch nicht zwingend, dass eine Zahlung erfolgt, sondern ein Ausgleich. Dieser kann auch zum Beispiel mit Wertpapieren erfolgen. Gerichtsurteile, Gebührenbescheide, Strafzettel und so weiter.

    Eigentlich wird aber ein Dokument erst durch korrekte Unterzeichnung eine Urkunde oder Wertpapier. Das ist heute meistens aber nicht mehr der Fall. Wie das gehandhabt wird, weiß ich nicht, ist aber meiner Meinung nach Wertpapierbetrug.

    Der Zahlungsausgleich erfolgt wohl zwischen den „Staaten“ (Verwaltungsorganisationen). Eine Zahlungsausgleich ist notwendig, da echte Bezahlung schon lange nicht mehr möglich ist (alle sind pleite), nur so kann die Buchführung noch in Ordnung gehalten werden.

    Ob das alles so richtig ist, weiß ich natürlich nicht, aber für mich ist das sehr logisch und in sich schlüssig.

    Antworten
    1. 43.1

      Annegret Briesemeister

      Werter Andreas, danke für diesen Kommentar. So führte es auch vor längerem Alexander Wagandt aus. Immer wieder gut, sich daran zu erinnern, denn das ist sehr interessant.

      Heil und Segen uns allen

  42. 44

    Thorson

    Werte N8wächter-Gemeinde,

    ergänzend zu den Antworten, was ist Gold, noch ein Sprichwort und ein Zitat:

    „Auro loquente omnis oratio inanis est.“ – „Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt.“
    Lateinisches Sprichwort

    „Nur Gold ist Geld, alles andere ist Kredit.“
    John Pierpont Morgan (1837 – 1913)

    Heil uns Segen
    auf all Euren Wegen

    Antworten
    1. 44.1

      Steffen

      Da muss ich was schreiben. Wegen solchen Unsinns wurden die Römer besiegt – Gold schweigt. Das ist doch eine der „versenken-wir-die-Olympic-Jekyll-Island-Morgan“-Bankerlügen, das ist ihr Geschäft … noch.

    2. 44.2

      Alfreda

      Bzgl. des Goldes habe ich justemang einen interessanten Kommentar auf Politaia gelesen, den ich hier gerne wiedergeben möchte.

      Katana del Marco
      Posted April 2, 2018 at 11:07 AM
      … Was der Öffentlichkeit auch noch unbekannt ist (und nur sehr wenige davon Kenntnis haben), ist der Stellenwert des Goldes in diesem Kontext. Neben dem chemischen Element Germanium … Huch, was für ein Zufall 😉 … hat auch Gold eine fünfdimensionale Struktur (Komponente) und damit “besondere Eigenschaften”. Nicht nur den Anunnaki war das bekannt. Der gewöhnliche Erdenbürger sieht darin lediglich ein schön glänzendes, wetterbeständiges Metall bzw. eine finanzielle Absicherung, die alle möglichen Geldentwertungen überdauert. Jede bekannte Hochkultur war aber zugleich ein Ort enormer Goldvorkommen, was mit Sicherheit nicht als Zufall angesehen werden darf. 🙂

  43. 45

    Torsten

    Werte Gemeinde,

    hier ein Auszug einer [Hinweis auf eine] Netzwerkseite, die ich für sehr spannend halte:

    Wie werde ich reich? [freigeist-forum]

    Möge sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

    Ich wünsche allen Segen und Heil und ein besinnliches Ostarafest!

    Antworten
  44. 46

    swissmanblog

    Soviel zu Gold, EU, SPD, Schulz, GroKO usw. und Identitätsverlust!

    Bündnis für Deutschland! Generalstreik 3. bis 7. April [YT]

    s‘ läuft nach Plan, aber jetzt kommt die heiße Phase

    🙂 🙂 🙂

    Antworten
  45. 47

    Der Forscher

    Informationen zum Thema „BIZ“ können auch hier zusätzlich gefiltert werden:

    Wie Man Eine Wirtschaftliche Katastrophe macht, Um Die Weltregierung Zu Erlangen: Eine 233 Jährige Zusammenrottung Gegen Die Menschheit [euro-med.dk]

    Es gibt zudem zahlreiche aufschlussreiche Zitate über das Finanzsystem.

    Antworten
  46. 48

    Morlock

    7. Was ist Gold?

    Eine von uns Menschen verliehene Illusion des Wertes, zur Ordnung der Beständigkeit, da wir Sicherheit und Verlässlichkeit haben wollen! Materie welche kaum zerstörbar ist, nur durch Königswasser. Angeblich nicht giftig, dazu ebenfalls angeblich begrenzt vorhanden. Im Periodensystem der Elemente zwischen Platin und Quecksilber zu finden.

    Dadurch begrenztes Machtmittel, welches sich im Gegensatz zu Geldscheinen und Fiatgeld nicht wahllos vermehren lässt. Fälschungssicher! Ein Artikel aus dem Spiegel 01.09.1949 „Dann erhält er reines Gold“, da war Mainstream noch nicht so kaputt.

    8. Wozu dient Geld?

    Kommt auf den Standpunkt drauf an. Für normale Menschen die einzige offizielle Möglichkeit ihre begrenzte Materie gegen andere zu tauschen. (gesetzliches Zahlungsmittel) Parasitäre Elemente der Gesellschaften, nutzen es zur Ausbeutung, durch Zins und Zinseszins. (Too big to fail)

    Mitläufer und Systemlinge, nutzen Klüngelei, Absprachen, Lakaien-dienste, Versprechen, Verrat für dauerhafte Geld (Energie-fluss) Sicherung. Wer alleine arbeitet, ist schutzlos, also wird getan was einem gesagt wird. Nachdenken unerwünscht. Im Team arbeiten = Tut ein anderer machen. Schuldabkehr auf andere!

    Die BIZ mal anschaulich erklärt von Joe Kreisel [welcometofreedom.at].

    Wer viel lesen mag, schaue sich den Artikel von Lars Schall an: Wem gehört und dient die FED? Viel geschichtliches ab 1850. Beginn des Erdölzeitalters, mit allen Beteiligten bis zum heutigen Tage.

    5. Wem gehört die BIZ wirklich?

    Den Banker-Dynastie-Familien-Clans. Wenn Sie irdisch seien sollten, sind es die Blutlinien, welchen „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ bestimmte empathische Eigenschaften fehlen, eventuell genetisch bedingt. Siehe archive.org: „politische Ponerologie“

    Dahinter steht die dreifache Krone, diese besteht aber auch aus Familien.

    Schwer jemanden festzunageln, alles versteckt und geschützt durch AG, Holdings, Groups und anderen Konstrukten.

    Gruß mit beschränkter Haftung
    Morlock

    Antworten
  47. 49

    Morlock

    Zur Beruhigung der ängstlichen Bevölkerung zeigt die Bundesbank ihre Goldreserven in einer Ausstellung!

    Immerhin 8 Barren. Was will man mehr, so geht Transparenz und Sicherheit heute!

    Richtig sicher fühlt man sich, wenn man weiß, das die Reserven in guten Händen sind, man sagt es uns ja!

    Bundesbank zeigt Teil ihres Goldschatzes [zeit.de]

    Und wieso wird deutsches Gold in England gegossen? Weil Nationen für einige nichts bedeuten.

    Antworten
  48. 50

    Steffen

    Sinngemäß überliefert:

    „Zu ihrem Schaden haben die Engländer Indien industrialisiert. Das Ergebnis: daß in England die Arbeitslosigkeit steigt, der britische Arbeiter verarmt. Die Millionen Arbeitslosen in Amerika! Man müßte da mit einer ganz neuen Wirtschaftspolitik beginnen: sich vom Goldstandard loslösen und dafür im Innern eine Produktion unterbringen.

    Deutschland als einziges Land hat heute keine Arbeitslosigkeit, weil wir uns nicht auf ausländische Absatzmärkte eingestellt haben! Das Land, das wir uns jetzt erschließen, ist für uns nur Rohstoff-Quelle und Absatzgebiet, nicht ein Feld für industrielle Produktion.“

    Antworten

Kommentar verfassen