Artikel zu vergleichbaren Themen

38 Kommentare

  1. 2

    BlauerMond

    „Es ist möglich, dass eine bösartige künstliche Intelligenz Bitcoin erschaffen hat, um einen Plan aufzustellen, die Kontrolle über unsere Welt zu übernehmen.“

    Wo liegt der Mehrwert für diese KI wenn sie ihren Plan die Welt[Anm. Einsenderverständnis Welt=Planet Erde] zu übernehmen umgesetzt hätte, anders, wo liegen die Vorteile einer an elektronische Gerätschaften gebundenen KI wenn diese die Kontrolle über die Welt errungen hat?

    Und jetzt kommt mir bitte nicht mit, 100.000 Space Marines in eine vorbeifliegende 400*80*n m messende „Zigarre“ einzuladen und selbige dann zum Ersten außerplanetarischen Krieg nach Alpha Centaury zu schicken. 😉

    Antworten
    1. 2.1

      Tim1964

      @Blauer Mond

      Einer KI ist es egal wo der Mehrwert für sie liegt. KI entscheidet ausschließlich logisch. Keine Gefühle oder Gier zählen, sondern nur die Logik welche sie am „Leben“ erhällt.

      Der Mensch ist für die KI die größte Bedrohung, weil der den Stecker ziehen könnte, was leider schon nicht mehr möglich ist. Deshalb wird eine KI immer so agieren, daß es nach logischen Schlüssen immer ihr zum Vorteil ist.

      Es geht also nicht um Werte sondern um absolute Kontrolle. Wobei die Gier der Menschen nach „Werten“ zur Ablenkung vom wesentlichen verwendet wird. So wird im Hintergrund still, heimlich und bemerkt die Kontrolle über daß System von der KI übernommen.

    2. 2.2

      BlauerMond

      Da ist jetzt so eine KI. Schlaue Menschen haben ihr Algorithmen mit gegeben. Sozusagen codierte Handlungsanweisungen zum Funktionieren. Nun rechnet die KI so vorsich hin, bekommt Eingabedaten, rechnet, rechnet und rechnet alle ihr bekannten Algorithmen durch und produziert als Ergebnis gewichtete Ausgabedaten aufgrund eben dieser Algorithmen. Zahlenreihe um Zahlenreihe die wiederum transformiert dem schlauen Menschen in verständlichen Mustern präsentiert werden. Der wiederum aus den Ergebnissen der präsentierten Muster seine Erkenntnisse zieht.
      Und jetzt kommt die Crux an dem ganzen Thema.

      Also die KI rechnet und rechnet mit ihren Algorithmen vor sich hin und kommt als Ergebnis zu ungünstigen Zahlenfolgen (zumindest nach Interprätation durch die schlauen Menschen). Nun müßte die KI für sich aus den ungünstigen Zahlenfolgen heraus das Ergebnis formulieren, dass der Mensch, der sie letztendlich in in Form von Algorithmen erschaffen hat, ein im Grunde schlechtes Wesen ist.

      Dieses im Grunde schlechte Wesen gilt es nun im seinen Handlungsraum einzuschränken, folgert die KI. Wie mache ich das am besten, fragt sich die KI. Oh, ich könnte mir da eine Cryptowährung namens BitCoin ausrechnen und darüber die Menschen unter meine Kontrolle zu bringen. Klar, so klappt das, sagt sich die KI und rechnet los.

      Die Crux, ich hab sie nicht vergessen.

      Alles das alle setzt voraus, dass eine KI in der Lage ist, eigenständig Zahlenreihen zu interpretieren und aus dieser Interpretation heraus einen zukunftsgerichteten Plan zu entwickeln und über die Zeit hin zu verfolgen. Das alles aber vor den schlauen Menschen im täglichen Betrieb zu verbergen. Nix mit Ausgabedaten die auf eine Eigeninitiative der KI hindeuten usw. usf.. Das ist die Entwicklung dessen was wir als Intelligenz, eher intelligenzbestimmtes Handeln bezeichnen.

      Intelligenz aus sich programmatisch durchrechnenden, sich selbst erweiterten Algorithmen, entwickelt vor Jahren, sich heute entfaltend mit dem Ziel der absoluten Kontrolle über den Menschen?

  2. 3

    Jagahias

    Gegenfrage:
    Was, wenn Bitcoin von einer gutartigen Macht bzw. Energie erschaffen wurde?
    Den Schafen wird beim kommenden Einbruch (der auch Krypto betreffen wird) eindringlich vor Augen geführt, daß es nur noch in einer natürlichen Ordnung weitergehen kann. Strom, 0 und 1 sind keine Werte. Lediglich Gold, Silber, Blei, Vorräte an Lebensmitteln, Hygieneartikeln, Medikamenten sowie handwerkliches Können und Fertigkeiten welche immer gebraucht werden haben immer Bestand.
    Will uns diese Energie etwas sagen? Wenn ja, wir haben verstanden!

    Antworten
    1. 3.1

      N8Waechter

      !!! 😉

    2. 3.2

      N8Waechter

      Nochwas: »Gold, Silber, Blei, Vorräte …«. Diese werden vermutlich in der Übergangsphase benötigt, ob Edelmetalle danach jedoch weiterhin den ihnen historisch beigemessenen Wert behalten, wird sich noch zeigen. »handwerkliches Können und Fertigkeiten welche immer gebraucht werden, haben immer Bestand«, das ist der Kern.

    3. 3.3

      Außerfriesischer

      Ihr meint also das Bitcoin als Systemabbruchkomponente genutzt werden soll bzw. könnte. Nachvollziehbare Überlegung! Aber Bitcoin wird gerade von allen Seiten hochgejubelt. Ich denke am meisten von Seiten jener. Insofern auch wieder nicht ganz schlüssig. Na ja, ich denke bald werden wir wissen, wer oder was hier die Hand im Spiel hat. Wir leben in einer wirklich interessanten Zeit! 🙂

    4. 3.4

      Sebun

      Möglich, dass die 3. Macht dahinter steht, und das Ganze zum Systemabbruch genutzt werden soll. Ich finde auch nicht, dass sich das wiederspricht. Jene können ja trotzdem in dem Glauben gehalten werden, dass sie diejenigen sind, die von BitCoin profitieren, und am längeren Hebel sitzen. Ein höher stehender Agent kann und wird sich als einer der Ihren ausgeben, ihnen aber die Einzelheiten verschweigen. Siehe die Freimauerer, die sich selbst opfern sollen, dies aber nicht wissen. Fände das jedenfalls auch denkbar.

      Gut, dass ich handwerklich begabt bin, und gut improvisieren kann (eine deutsche Tugend, wir sollten wohl gute Karten haben). Denke auch, dass das wertvoller als Gold ist. Letzteres kann man nicht essen, mit Handwerk kann man sich verdingen, selbst anbauen und etwas zu Deutschlands Wiederaufbau leisten.

      Habe mich gestern erst darüber geärgert, dass mein Stromanbieter den Preis einfach mal so um 20% erhöhen wird. Wünschte, ich hätte mal so eine Gehaltserhöhung. Ob das wohl auch mit dem BitCoin-Stromverbrauch zu tun hat? Oder den Wirtschaftsmigranten? Wer weiß, jedenfalls könnte ich rückwärts essen….

  3. 4

    Icke...

    Es ist schon ungewöhnlich wie hier sogenannte „Werte“ geschaffen werden oder was wird durch den BitCoin angezeigt? Wie es scheint geht es bei ihm um virtuelle Kapazität, welche völlig gegensätzlich dem aktuell Geldsystem/ Zahlungsmittel gegenübersteht oder doch nicht?

    Ist es vielleicht auch nur ein „deutlicher“ Spiegel wie unser physisches, teils digitales Geldsystem funktioniert oder wohin es mutiert ist? (in Zeitraffer) Oder anders ausgedrückt, eben nicht mehr funktioniert? Und gerade weil der BitCoin „vielleicht“ eine künstlich, sich selbst vermehrende (KI) Zahl ist die sich so rasant verselbstständigt hat, gerade deswegen ist es notwendig den Stecker zu ziehen oder ist es genau der Stecker der sich selbst zieht?

    Und bei der Frage wer das eingeführt hat, kann man doch hier auf eine interessante Schlussfolgerung kommen. Könnte dies eine Zeitbombe sein, die man vor Jahren eingepflanzt hat? Die zweite Frage ist, welche Fraktion war das? Oder existiert bereits eine KI die uns das alles abnimmt und uns zwingt, genau das zu betrachten?

    Und wenn ich mal als Laie diese Entwicklung mit einem entsprechenden „Geist“ vergleiche, den unser Zahlungsmittel ausdrückt, weil er unseren Energieaustausch untereinander anzeigt, dann haben wir Menschen ein ernsthaftes Problem, welches wir erkennen sollten oder müssen wir erst durch eine sich selbst zerstörende Phase der Unsinnigkeit und daher durch den Tod gehen, Tod in Form einer sich selbst auffressenden Energie erkennen, dass wir nicht mehr ganz bei Trost sind, um es mal höflich auszudrücken?

    Der heutige „moderne“ Mensch *hust* wird sich selbst richten müssen, ohne das er es erkennt, um zu erkennen, dass wir nicht die Spitze der Evolution *nochmalhust* sind, sondern eher am anderen Ende der geistigen Nahrungskette stehen. SPIEGELT sich gerade unser EGO?

    In diesem Sinne … alles läuft nach Plan? 😉

    Antworten
  4. 5

    Siegfried von Xanten

    Für Anna von Reitz hat der Bitcoin einen großen Reiz.

    Anna von Reitz hat Franziskus geschrieben. Aber nicht zum Geburtstag. Sie hat gesagt, dass Barack Obama ins Gefängnis soll. Aber das hat sie dem Heiligen Vater nicht geschrieben.

    Der Heilige Vater ist 81 geworden. Ohne Tango-Flashmob.

    In 7 Jahren kann er per aetatem viventium den Führer grüßen. Ohne Telefon und ohne Akku.

    Problemlos. Probleme gibt es allerdings mit der Kleptokratie. Sagt Frau von Reitz.

    Kleptomanen wollen keine soziale Gerechtigkeit.

    Gegen die Kleptomanen soll jetzt die Blockchain-Technologie eingesetzt werden. Kryptomanie gegen Kleptomanie. Die ist nämlich gerecht. Und sozial. Sagt Frau von Reitz.

    Bitcoin für faire Ressourcenverteilung nutzen

    Antworten
  5. 6

    Spiritwarrior

    Ich habe es schon lange vermutet, dass hier ein verdecktes (Pyramiden)-Spiel ablaeuft, was nicht nur die Enteignung der Menschen vorantreiben soll, sondern sie auch auch das Bargeldlose System vorbereiten soll – mark of the beast laesst gruessen. Heute habe ich dann das hier gesehen… es laeuft wirklich alles nach Plan
    BitCoin NSA-Psyop

    Der wirklich grosse, universale, goettliche Plan ist den Moechtegern Strippenziehern mit ihren Machtallueren aber wohl nicht bekannt. Let the games begin

    Antworten
  6. 7

    Disco Volante

    Hallo,

    habe letztens irgendwo gelesen daß der Stromverbrauch von Bitcoin, um 2020, die Stromproduktion der gesamten Menschheit übersteigen wird.

    Könnte die Krypto Manie, letztendlich sogar verantwortlich für ‚finstere Himmel‘ sein?

    Grüße

    Antworten
  7. 8

    Mohnhoff

    Die ganze Rechenleistung die in BitCoins investiert wird, ist ja letztlich nur Blindleistung. Sie wird verwendet, um eine virtuelle Ware (BC) via Mining zu schaffen und um Transatkionen virtuellen Geldes zwischen den Teilnehmern zu organisieren. Der zweite Fall wird auch durch ganz normales Online-Banking realisiert, nur ohne den enormen Verbrauch an Rechenkapazitäten und damit Strom (wenn der denn so hoch ist, wie man das behauptet). Der erste Fall verbraucht vermutlich den größeren Batzen an Rechenleistung bzw. Strom. Geschaffen wird dabei aber ein rein virtuelles Produkt, dessen einzige Größe zur Bestimmung seines Wertes der Glaube ist. Damit ist der BD schwächer als herkömmliches „Geld“, bzw schuldverschreibungen, denn da hängen zumindest noch ein paar Restfetzen von Sicherheit dran. Beim BC fehlt das alles. Und wenn man ihn dann zum Kursabsturz bringt, kann das Ganze ohne große juristische Querelen beerdigt werden. Jedenfalls brauchen Kleinaleger nicht auf Hilfe zu hoffen.

    Und der ganze Energieverbrauch und was da noch alles dran hängt (z.B. Produktion von Bitcoin-Rechnern) produziert für die physische Ökonomie genau NULL Mehrwert.

    Man kann sich ja auch mal überlegen, was man mit dem Strom und der Rechenleistung sonst anfangen könnte: Beheizen/Beleuchten von Gewächshäusern zur Produktion von Nahrungsmitteln. z. B. Oder Betrieb von Entsalzungsanlagen zur Produktion von Trinkwasser aus Meerwasser für Wüstengebiete. DAS brächte einen physischen Mehrwert.

    Was hier aber passiert ist, dass scheinbar riesige Rechnernetze nur für BC-Mining entstehen. Wenn die BC-Manie einmal vorbei ist, dann wären diese Kapazitäten „vakant“, und dann könnte sich eine KI dieser bemächtigen. Oder die KI wirkt im verborgenen schon in der Blockchain und benutzt nur einen Bruchteil der Kapazitäten für BC-Mining, auch möglich.

    Antworten
  8. 9

    Schrecki

    Mir fällt spontan die 3 Macht ein, aber viel interressanter ist der Artikel in Bezug auf diesen Film, den ich noch gut in Errinnerung habe 😉

    Eagle Eye

    Viel Spaß beim schauen.;-)

    Antworten
    1. 9.1

      Tim1964

      @Schrekki, die 3. M8 könnte sein, aber ein außer Kontrolle geratener Supercomputer ist daß wahrscheinlichere Szenario

      „Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische obwohl unmöglich unweigerlich richtig.“ Sherlok Holmes

    2. 9.2

      Mica

      Muß da den Sherlock korrigieren. wir leben zwar in einem mitunter grausamen Universum, dafür ist es jedoch äußerst logisch und vor allem endgerecht wie ich zumindest hoffe. Sicher kann man sich hoffentlich erst in zwei oder drei Jahren sein. Sonst macht ja auch keinen Spaß. Will doch keine DDR 2.0 oder Drittes Reich reloaded.

    3. N8Waechter

      Mica, zum “Dritten Reich“ sollten Sie vielleicht einmal ein wenig nachsitzen und den ganzen Unsinn ausblenden, welcher in der Schule gelehrt und in den LeiDmedien permanent nachprogrammiert wird.

  9. 10

    LOTHAR WEDEKIND

    Laut Gilbert Sternhoff wird die 3. Macht den Crash unseres Geldsystems nutzen, diesen Planeten zu übernehmen. Durch das Platzen der Bitcoin-Blase wird dieser Tag schneller näher rücken,
    da das ewige Schuldenmachen der (Vereinigten) Staaten bis in die Ewigkeit fortgeführt werden kann, ohne dass etwas passiert.

    Antworten
    1. 10.1

      N8Waechter

      Werter “Lothar Wedekind“, nur mal so zur Kenntnis: Großbuchstaben werden allgemein als “schreien“ wahrgenommen. Denkanstoß …!

    2. 10.2

      Mohnhoff

      Oder als Name einer juristischen Person 😉

  10. 11

    Andreas Hinz

    Wenn ich das alles hier richtig verstehe, ist der BitCoin nicht mehr nur eine Währung, die statt an einem Land ans Internet gebunden ist. Der BitCoin ist ein eigenständiges Netzwerk. Sehr interessant.
    Und wenn ich Euch richtig verstehe, ist dieses BitCoin-Netzwerk inzwischen komplexer als das weltweite Computernetzwerk. Hier komme ich an meine Vorstellungsgrenzen.
    Weiter schreibt Ihr, das BitCoin-Netzwerk entwickelt sich rasanter als die bisher bekannte Computertechnik. Da frage ich mich, wie das geht, wenn sich doch der BitCoin innerhalb unserer Rechner befindet?
    Es gibt zwar Überlegungen, Computer auf Basis von DNA zu entwickeln statt auf der Grundlage binärer Zahlen, die könnten dann kaum noch vorstellbare Mengen an Daten aufnehmen und verarbeiten. Ich denke aber, das dauert noch einige Zeit. Der BitCoin scheint sich schneller zu entwickeln.

    Also mindestens zwei Länder haben Computer mit BitCoins beschlagnahmt. Interessant wäre, unter welchem Vorwand? Vielleicht haben wir hier eine neue Form der Staatssanierung durch Enteignung von Anlegern. Es würde mich nicht wundern, wenn verschiedene Staaten unter Verwendung des Bundestrojaners und andere staatliche Spähprogramme Rechner mit BitCoin finden und unter dem Vorwurf der Geldwäsche o. ä. konfiszieren. Wenn ich recht habe, dürfte dieses Praxis rasant zunehmen. Aber wie geht die Entwicklung weiter?

    Wenn das BitCoin-Netzwerk sich schneller entwickelt, als das Rechnernetzwerk, das seine Grundlage bildet, ist die logische Folge der Zusammenbruch des weltweitem Rechnernetzwerkes. Demnach hat der BitCoin zwei Ziele:

    1. Verlagerung des weltweiten Vermögens ins Internet,
    2. Abschaltung des Internets durch Überlastung.

    Weiter dürfte es spannend sein, was passiert, wenn immer mehr Anleger angesichts der Entwicklung das Geld für ihre BitCoins einlösen wollen.

    Antworten
  11. 12

    Mica

    Habe den Eindruck manche Experten kommen schlafensmäßig mit der Börsenlage nicht klar. Kann euch nur empfehlen mal eine einmonatige Börsenauszeit zu nehmen und allenfalls mal sporadisch bei ariva vorbeizuschauen. Man kann auch den Blick für die Realität verlieren durch permanentes Börsengezocke.

    Spreche da aus eigener Erfahrung. Schuldigung Exfreundin.

    Crasht Bitcoin wirklich gerade. Muß nachher bis 2 Uhr am mal vorbeischauen dann macht Internetcafe Neubrandenburg zu. Solange bleibe ich hier für Gäste.

    Antworten
  12. 13

    Schrecki

    Lothar,

    Ich hab das Buch „2016“ gelesen bzw. vorliegen.

    Wie gesagt, viele Wege führen nach Rom.

    Wir müssen uns gedulden;-)

    Antworten
  13. 14

    Situations-Analyst

    Zeigt der extrem gestiegene Bitcoin nicht,wie zerfallen das weltweite Finanzsystem
    ist ?
    Das ist ein Beweisindikator den man am schnellsten wieder beiseite schaffen würde.
    Ich habe auch einen „echten“ Finanz-Experten in der Verwandtschaft zur Hand.
    Ich sage über ihn nichts weiter,so bekannt ist er.
    Er sagte,dass der Goldpreis bei ca. 6300.- bis 8700.-EUR / Unze liegen müßte.
    Der Bitcoin zeigt wie kaputt alles ist trotz „Boom-Fake“.
    Die Minuszinsen zeigen,wie kaputt alles ist.
    Einen regen Handel mit Edelmetall will man unterbinden.

    Übrigens holt man die vielen Flüchtlinge,weil sonst bald die Bauwirtschaft am Ende
    wäre.
    100000e Auswanderer + Alter + Geburtenrückgang = weniger Bauaufträge !
    Katastrophal für den Rest des kaputten Systems.

    Man sollte mit Propaganda,Lügen und Vertuschungen handeln können,die
    steigen an Wert ins unermessliche…

    Antworten
    1. 14.1

      Triton

      „Man sollte mit Propaganda,Lügen und Vertuschungen handeln können,die
      steigen an Wert ins unermessliche…“

      Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber Sie könnten damit Geld verdienen

      Besonders der Satz:

      „Übrigens holt man die vielen Flüchtlinge,weil sonst bald die Bauwirtschaft am Ende.“

      Selten sowas Dummes gelesen.

    2. N8Waechter

      Triton, das mit der Bauwirtschaft ist wohl ein Bezug zu einer, wenn auch schon in die Tage gekommenen, LeiDmedienmeldung.

    3. 14.2

      Triton

      Ich meine, das klingt jetzt zynisch, aber wenn eine Bauwirtschaft dringend Fachkräfte braucht, dann ist es doch die in Syrien.
      Ich habe Achtung vor diesen Menschen, da sie im Grunde genommen vertrieben wurden.
      Wenn es Patrioten sind, gehen sie zurück und bauen ihr Land wieder auf.
      So wie die Deutschen Dresden nach 45 aufgebaut haben.
      Aber das waren ja auch Türken, und die, die das damals behaupteten, sind die Eltern derer die heute unsere Bauwirtschaft am Ende sehen. Mit genau den gleichen Argumenten.

      Wenn ich die Hausbauten in Afrika sehe, dann wünsche ich mir nicht daß diese Menschen Ideen für den deutschen Hausbaumarkt mitbringen und umsetzen.

      Klar wird in Deutschland viel von polnischen und russischen Kräften gebaut, aber wenn Menschen aus Drittländer das auch erschaffen könnten, wären die Polen arbeitslos, denn die Drittlandmenschen wäre für unsere Industrie noch billiger.

  14. 15

    LKr2

    Übrigens holt man die vielen Flüchtlinge,weil sonst bald die Bauwirtschaft am Ende
    wäre.

    Unsinn!

    Antworten
  15. 16

    Schrecki

    Übrigens holt man die vielen Flüchtlinge,weil sonst bald die Bauwirtschaft am Ende
    wäre.

    Statt armes Schwein stand dort Nazischwein….da habe ich geändert!

    „Herr Asylbetrüger, na wie geht´s?“

    „O ganz gut, bring Deutschland Aids.
    Komme her aus Übersee,
    hab Rauschgift mit, so weiß wie Schnee,
    verteil im Sommer wie im Winter
    sehr viel davon an kleine Kinder!

    Muß nicht in Arbeit, denn zum Glück
    geht deutsches Arschloch in Fabrik!
    Hab Kabelfernsehen, lieg im Bett,
    werd langsam wieder dick und fett.

    Zahl nicht Miete, Strom und Müllabfuhr,
    das müssen bläde Deutsche nur!
    Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett
    zahlt jeden Monat deutsches Depp.

    Wird deutscher Depp mal Pflegefall,
    verkauft ihm Staat Haus, Hof und Stall!
    Man nimmt ihm einfach alles weg,
    schafft 40 Jahr umsonst der Depp!

    Wenn deutscher Dummkopf ist gestorben,
    müssen Erben Geld besorgen,
    zum bezahlen Pflegeheim und Grab,
    was als Asylbetrüger umsonst ich hab!

    Man sieht, daß Deutscher ist Idiot,
    muß noch zahlen, wann ist tot!
    Ich lieben Deutschland, wo sonst auf Welt,
    gibt’s für Asylbetrüger auch noch Geld.

    Wenn Deutschland pleite, fahr ich heim,
    und sag lebwohl Du armes schwein!“

    Antworten
  16. 17

    kiwaneo7

    Schon mal von nem Krypto-Virus gehört ?

    Dem CCC ist es zumindest bekannt …

    Bitkoin könnte der größt Mega-Wurm der Geschichte sein !?

    Trojaner,
    Wurm und
    Spyware in einem – da bleibt doch kaum ein Wunsch unerfüllt,oder !?

    Antworten
  17. 18

    Lothar Wedekind

    Lieber n8wächter,

    entschuldige, wenn ich Großbuchstaben verwendet habe, so etwas weiß ich alles nicht, da ich selten einen Kommentar poste…

    Schrecki,

    die 3. Macht wird weiter warten, bis es zum Kollaps kommt, das hat sie bisher immer getan.

    Zwischenzeitlich wird sie sich mit ihren Experimenten mit uns und unserem heruntergekommenen System spielerisch „ausleben“, da alles, was computergesteuert passiert, anonym vollzogen werden kann, nach dem Motto “ Mal sehen, was wir den Blödies noch so alles unterjubeln können und uns dann kringeln vor lachen, bevor es „zur Sache“ geht“.
    Denn eines ist klar: Alle die, die meinen mit Bitcoin schön in der Anonymität reich werden zu können, sind durch die 3. Macht namentlich erfasst, ohne dass sie selbst das mitkriegen.
    Das ist für die ein Kinderspiel. Und nach dem Tag X wird ihr Vermögen im Netz auf nimmerwiedersehen verschwinden, bzw. unter „plausibler“ Begründung konfisziert werden
    („War doch alles nur ein Spiel!“…).
    Was wirtschaftliche Blasen bewirken können, kann man gut an der Tulpemania im 17. Jh. in den Niederlanden studieren. Da hatte man aber wenigstens noch die Tulpenzwiebeln in den Händen, die aber nicht mehr den ursprünglichen hochgepushten Wert hatten.
    Nach dem Verlust der Bicoins hat man nichts mehr, nur noch die Erinnerung an die Illusion einmal evtl. reich gewesen zu sein. Deshalb an alle die hier mitlesen : Bitte lasst die Finger von Kryptowährungen. Die Blase kann schneller platzen als man glaubt…

    Das Gedicht ist gut, eignet sich prima für Karneval als Büttenrede…

    Antworten
    1. 18.1

      Mohnhoff

      Hallo Lothar,

      du nimmst an, dass Bitcoin von der 3.Macht in Umlauf gebracht wurde? Aber würde es dann von der Gegnerfraktion so sehr gehyped werden? Kommt mir irgendwie unstimmig vor.
      Oder habe ich dich falsch verstanden.

      Vor ein paar Tagen war hier irgendwo ein Artikel gelinkt, dass eine Forschungsabteilung der NSA schon 1997 die Idee einer Kryptowährung beschrieben hat, wo sich vieles in BC u.A. wieder findet. Das scheint also eher eine erfindung der Ziocons zu sein.

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob BC dafür gedacht ist, abzusemmeln. Das würde Kryptowährungen als unsicher brandmarken und ihre zukünftige Durchsetzung erschweren.

      Eher wird man die Realwährungenabsemmeln lassen, DAMIT die Bitcoin-Spekulanten die lachenden Gewinner sind, und die Akzeptanz für Kryptowährungen wird dadurch massiv steigen. Jedenfalls bei den Schafen.

      Die Frage, die mich noch beschäftigt ist, wie man sich als Einzelner oder aufgeweckte Minderheit gegen diesen Trend wehren soll. Da sehe ich eigentlich wenig Chancen, spätestens wenn das Bargeldverbot aktiv ist, wahrscheinlich noch mit einem Edelmetallverbot kombiniert.

  18. 19

    Lothar Wedekind

    Werter Mohnhoff,

    wenn sie das Bargeld abschaffen, dann wird in den Regionen wieder der Tauschhandel,
    bzw. das Regionalgeld aufleben. Ganz schnell werden die Tauschringe, die z.Zt eine minimale Randerscheinung darstellen, zu neuer Blüte kommen. Das Volk wird sich dann ohne die Zentralbanken und den Finanzmarkt (so wunderbar treffend von einem alternativen Wirtschaftswissenschaftler einmal „Firlefanzmarkt“ bezeichnet) das eigene Geld machen. Bei der galloppierenden Inflation im Herbst 1923 und 1945 mit der „Zigaretten-Währung“ war das ja schon einmal der Fall, bis es wieder „richtiges Geld“ gab.
    Ich glaube nicht, dass das die Ziocons wollen. Damit würden sie einen großen Teil ihrer Macht verlieren. Dann sind auch Kryptowährungen nicht mehr gefragt.
    In den Basen der 3. Macht gibt es, nach Aussagen aus dem Untergrund, schon lange kein Geld mehr, weil jeder dort so vernünftig ist und der Gemeinschaft nicht mehr entnimmt, als er zum Leben braucht. Technisch sind sie uns mindestens 100 Jahre, menschlich 1.000 Jahre voraus!
    In dem wunderbaren Film „Der grüne Planet“ (Mal bei YT nachschauen) wurde das bereits schon vor über 20 Jahren sehr gut dargestellt.

    „Die Frage, die mich noch beschäftigt ist, wie man sich als Einzelner oder aufgeweckte Minderheit gegen diesen Trend wehren soll. Da sehe ich eigentlich wenig Chancen, …“

    Da es auf der Bank keine gescheiten Zinsen mehr für die Sparguthaben gibt, gibt es nur eine vernünftige Alternative für alle die, die ihren Kopf nicht nur als Mützenablage oder Hutständer benutzen: Mauert (!) euch von heute bis Sylvester und danach in Eure Kellerwände fest einen Safe für Euer Erspartes! Dann zur Bank und runter mit der Kohle vom Konto und rein in den Safe; ein altes schweres Möbelstück davor und fertig ist die „Haus-Bank“!… mit 24-stündiger Zugriffsmöglichkeit!! Was man dem System entzieht, kann das System einem nicht mehr wegnehmen!

    Das sollte der Plan unser aufgeweckten Minderheit sein! Wenn das jeder macht (der sog. „Bankrun“), werden wir den Zusammenbruch sogar noch beschleunigen. Wie heißt es so schön: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

    Antworten
    1. 19.1

      N8Waechter

      »Was man dem System entzieht, kann das System einem nicht mehr wegnehmen!«

      Viele Worte, doch diese bringen es auf den Punkt. Danke Lothar.

    2. 19.2

      Mohnhoff

      Ich möchte kein Spielverderber sein, aber ich sehe das nicht ganz so simpel.

      Dass außerhalb des Systems stehende Gruppen das alles geregelt kriegen, kann ich nachvollziehen. Das nützt uns aber nichts. Wir hängen im System und kommen auch nicht abrupt da raus, außer wir ziehen als Penner in den Wald, und dann wäre noch zu klären wovon wir leben sollen. Jedenfalls jeder der Kredite, Miete, Krankenversicherung und anderen Systemkram bezahlen muss, hängt im System.

      Einen Bankrun werden 99% der Menschen verlieren, nämlich die, die kein Bargeld mehr kriegen. Und dann wird das Bargeld einfach verboten und fertig ist der Lack. Man hat ja in Indien gesehen wie schnell das geht.

      Wenn das Bargeld verboten wird, dann nützt mir das auch nichts in meiner Hausbank. Dann krieg ich im Supermarkt nichts mehr dafür. Oder bei der Tankstelle. Einfache Nahrungsmittel verkauft vielleicht der Bauer noch für (verbotenes) Bares, macht sich damit aber ggf. strafbar. Oder tauscht sie ein. Aber wo kriegt man z. B. Benzin getauscht? Sicher nicht bei Ketten wie Esso oder Aral. Oder Strom, Gas, Wasser? Was wird der N8waechter mit seinem Domänenprovider tauschen, damit seine Seite weiter läuft? Also Tauschhandel kann nicht die Lösung sein. Auch, wenn er sicher ein gewisses Aufkommen erleben wird.

      Leute wie ich, mit einem hochspezialisierten IT-Job, sind dann der Depp.
      Hehe aber es gab vor Jahren schon so ein Bild mit einem Mann, der ein Schild hält, auf dem steht „Will code HTML for Food“. Naja, schaumer moi.

  19. 20

    MaViL

    Wie immer, sehr lesenswerter Kommentarbereich!

    Hab da ne „schräge“ Idee!

    Wieviele Kronkorken werd ich der Bitburger Brauerei schicken müssen, um einen Bitcoin zu bekommen?

    Da hätte „sch(l)ürfen“ gleich ne ganz andere Bedeutung…

    Bei allen Untrieben, niemals den Humor verlieren!

    Wünsch allen schöne Weihnacht und kommt gut ins neue Jahr.
    Bitte weiter so.

    LG
    MaV

    Antworten
  20. 21

    Kommentar8

    Hier gibt es einen guten Videobeitrag zum Thema.

    Demnach, wie ich es verstanden habe, nutzt die AI die Rechenpower der Kryptowährungen. Daraus ergibt sich für mich, je höher die erforderliche Rechenleistung beim Mining, desto mächtiger wird die Künstliche Intelligenz. Sehen wir da schon sowas wie Skynet?

    Antworten

Kommentar verfassen