Artikel zu vergleichbaren Themen

40 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    [Das schmerzt ja in den Augen, LKr2! 😉 ]

    Antworten
    1. 1.1

      Außerfriesischer

      …zumindest wird man nicht blind wie vom Angie-Akt! 😀 Nur leicht hypnotisiert. Ich werde schläfrig…, spüre großes Verlangen nach Jever Pils…!^^

    2. 1.2

      Swissman

      Außerfriesischer

      Stöhn, 1968/68 bei der Marine in Jagel/Kropp: die bayrischen Kameraden hatten ‚Jever‘ kistenweise in der Kaserne und waren regelmässig nach 2-3 Flaschen fanenmässig ‚unantasbar‘.

      Nein, damals konnte ich das Zeug auch nicht trinken. Ich bevorzugte Tuborg, das aber auch nicht mehr wie früher ist.

      Für mich kommt nur noch das Bier aus dem Schwarzwald, wo es auch braune Haselnüsse gibt (ha, ha), in Frage, jenseits aller ‚Angie-Akne‘, geplusert mit ‚Berliner Weisse‘. Huiii, darf man das überhaupt noch sagen oder heisst das jetzt ‚Berliner-Aufblähung‘?

      Mit Grinsen und Moin, Moin 🙂 🙂

  2. 3

    Siegfried von Xanten

    Kinder, Kinder! Ich glaub’s ja nicht. Jetzt hat Pippi Langstrumpf die Polizei am Hals. Ich hab‘ das immer gewusst, dass mit der was nicht stimmt.

    Pippi-Langstrumpf-Hörspiel sorgt für Polizeieinsatz

    Antworten
  3. 4

    Icke...

    Was viel tiefgreifender sein wird ist:

    Globus -Lüge: Alle Bilder unserer Erdkugel sind CGI´s
    Mondlande – Lüge: Alles bereits nachgewiesene Fälschung aufgrund heute UNS zur Verfüghung stehender Software zur Überprüfung – die NASA hat ja auch die „sogenannten“ Originale verschwinden lassen.
    Was ist der Mond? Was ist die Sonne? BewegungsMODELLE unserer Gestirne, alles nur künstlich DARGESTELLT, nichts ist davon real.

    Den Rest hat der N8Wächtwer bereits in dem Beitrag beschrieben.

    Sie „waren“ uns immer ein Stück voraus, aber durch das Internet und dem immer schneller werdenden Fortschritt (?), der nicht mehr kontrolliert werden kann, sehen wir heute, wie sie uns über lange Zeit an der Nase herumführen konnten.

    Es wird etwas aus dem Ruder laufen, so oder so … die Frage ist nur, ob man sich dieser KI die daraus resultiert gewähren läßt oder man hier den Stecker zieht.

    Die Menschen laufen der Gefahr in eine künstliche Illusion vollends einzutauchen und die meisten Menschen DENKEN/ MEINEN, dass ist eine erstrebenswerte Zukunft. Währenddessen geht die reale Welt draußen den Bach runter.

    Wie Innen so Außen! Innerlich verkommen die Menschen aufgrund Unverständnis, im Außen verkommt die Welt, weil die Menschen nicht mehr der Natürlichkeit des Lebens verstehen, sondern immer mehr in die künstliche Illusion abrutschen.

    Willkommen in der luziferisch/ satanischen Welt.

    Am Ende muss jeder entscheiden, ob er sich dem noch hingibt oder doch lieber wieder zur wahren Natur zurückkehrt.

    Es gibt Vorteile durch Technologie, ohne Frage, aber dieser ganze manipulative WAHNsinn muss aufhören, alles spiegelt die GEISTeshaltung unseres Kollektives wieder.

    Könnte wieder Bände schreiben, aber im Grunde ist es immer das Selbe, die Menschen müssen erst mal im Geiste gesunden, vorher braucht man mit keiner Verbesserung im Außen beginnen.

    Grüße

    Antworten
    1. 4.1

      mark2323

      „(…)Mondlande – Lüge
      (…)
      KI“

      Schade, dass Stanley Kubrick schon verstarb bzw verstorben wurde, bevor er bei „K.I.“ Regie führen konnte. 😉

      Die bekannte Mockumentary („Kubrick, Nixon und…“) zur Mondlandung könnte ein genialer Kniff gewesen sein, um den Zweiflern sozusagen im Voraus den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    2. N8Waechter

      Empfehlenswertes Filmstück in dieser Hinsicht: “Operation Avalanche

  4. 5

    Der Kräftige Apfel

    Heil Euch!

    Es ist schon wirklich atemberaubend, was da möglich ist und eigentlich war es nur eine Frage der Zeit…
    Zusammen mit holographischen Realitäten und Rechner-Hirn-Schnittstellen etc. können dann völlig neue Welten erzeugt werden.
    Das (zumindest virtuell!) lebende, bewußte Gehirn im Reagenzglas, abgetrennt vom Herzen, das nicht weiß, daß es sich dort befindet – vor dieser Vorstellung gruselte mir schon vor dreißig Jahren.
    Matrix – und zum Greifen nah.

    Die Feinde der Schöpfung lechzen danach, uns in ihrem virtuellen Netz einzuspinnen und unsere Seelen für immer in ihren Labyrinthen einzusperren.

    Wie bin ich froh, daß ich noch vorher die grundlegenden Zusammenhänge und Verursacher durchschauen durfte – gerade noch rechtzeitig, bevor ich gar nichts mehr glauben kann!
    Jetzt schält sich auch heraus, was für eine Rolle den „Aufgewachten“ unter Umständen noch zukommen könnte, sollte den Verführern noch länger freie Hand gewährt sein.

    Heil und Segen!

    Der Kräftige Apfel

    Antworten
  5. 6

    Siegfried von Xanten

    War das nicht Harald Juncker, der gesagt hat: Machen sie sich keine Sorgen, ich habe gelogen? Ich glaub’s nicht.

    Antworten
    1. 6.1

      Moe Szyslak

      Das weiß ich nicht. Aber Harald Juhnke hat mal auf die Frage: Was ist für Sie das höchste Glück ? geantwortet:

      „Keine Termine und leicht Einen sitzen haben.“

  6. Pingback: Wir können nichts mehr glauben – Bildbearbeitung in Echtzeit | HEIMDALL WARDA – Die das Gras wachsen hören

  7. 7

    Siegfried von Xanten

    Kerry. Der Mann war 2016 im südlichsten Eis, was wir auf unserem Planten haben. Nach ihm ist übrigens, glaube ich, diese irische Butter benannt. Ich glaube, er war im Schwabenland. Oder so ähnlich. Hat Kretschmann mit ihm gesprochen? Der wird doch nächstes Jahr elektrisch.

    Und nun das. 2016 hat er, also Kerry, etwas gesagt. Und der Chef der Zionistischen Union, ein gewisser Herr Herzog hat’s aufgezeichnet: Israel will gar keinen Frieden.

    Das haut mich jetzt wirklich aus den Schuhen. Nein, ich glaub’s einfach nicht.

    Ton-Aufnahmen des ehemaligen US-Außenministers Kerry aufgetaucht – „Israel will keinen Frieden“

    Antworten
  8. 8

    Rosert

    Und was wurde uns mit 9/11 vorgeführt?

    Antworten
  9. 9

    Siegfried von Xanten

    Liebe Frau Imam Grant,

    ich hatte Ihnen doch gestern geschrieben, dass ich Ihnen keine Nacktbilder für Ihr Gesichtsbuch schicken mag. Nun habe ich aber eine gute Idee. Eine geniale Idee. Sie bekommen nicht nur Bilder, sondern bewegte Bilder. Epoch Times hat mir da etwas Tolles erzählt. Es gibt ein deutsches Unternehmen, das nennt sich Jusos. Und die wollen jetzt ganze Nacktfilme – die nennen das Pornos – produzieren. Und zwar über die GEZ-Gebühren. Und die bezahle ich ja. Also ist es dann gewissermaßen auch ein Stück von mir.

    Berliner Jusos wollen öffentlich-rechtliche Pornofilme produzieren – politisch-korrekt und mit GEZ-Zwangsgebühren finanziert

    Antworten
  10. 10

    Triton

    In Xanten neigt man dazu alles zu glauben was so geschrieben wird.
    Weiter nördlich von Xanten sagt man:

    In der Zeitung von heute wird morgen der Fisch eingerollt.

    Antworten
  11. 11

    Siegfried von Xanten

    Also der Russe hat dem Ami einiges voraus. Und was macht der Ami? Er gibt sich einfach für den Russen aus. Diese Firma C&A zum Beispiel. Die hat sich jetzt für den Kaspersky ausgegeben. Ich kenn‘ diesen Kaspersky auch. Habe ich zumindest gedacht.

    Was und wem soll man denn da noch glauben?

    WikiLeaks: CIA gab sich mittels falschen Codes als Kaspersky aus

    Antworten
    1. 11.1

      Triton

      Kaspersky, gutes Thema…
      Daß Virenschutzprogramme in Wahrheit Spionageprogramme sind ist lange bekannt.
      Wer also Kaspersky kauft bezahlt in Wahrheit Schutzgeld, aber dafür genehmigt sich der Beschützer eben auch Schnüffeleien-
      Der Kaspersy Eingabeschutz ist also eine direkte Weitergabe von Passwörtern und Suchbegriffen an den CIA oder wen auch immer.

      Also: Eure Bank-Passwörter, Anmeldenamen bei einem großen Auktionshaus oder auch Eurer Bankverbindung wird über die Schiene ausgelesen.

      Die Viren werden von denen selbst produziert und in Umlauf gebracht, genauso wie es die Pharma tut und der Onkel Doktor dann Kasse macht.

      Tip: Kamera im Laptop zukleben.

    2. 11.2

      joah

      »Daß Virenschutzprogramme in Wahrheit Spionageprogramme sind ist lange bekannt.
      Wer also Kaspersky kauft bezahlt in Wahrheit Schutzgeld, aber dafür genehmigt sich der Beschützer eben auch Schnüffeleien
      Der Kaspersy Eingabeschutz ist also eine direkte Weitergabe von Passwörtern und Suchbegriffen an den CIA oder wen auch immer.«

      Selten – mittlerweile eher viel zu häufig – so einen Stuss gelesen: Sie lügen sich hier nur selbst einen irrsinnigen Blödsinn zusammen, welchen Sie dann noch verfeinern und im dritten Satz nachfolgend letztendlich als „Wahrheit“ versuchen zu deklarieren. Auf Basis von was? Ach ja: Nichts… ich vergaß, Verzeihung bitte.

      Von daher wollen wir mal anfangen, Ihre schmutzigen Unwahrheiten mit realen Fakten zu entblößen.

      1. Der „Aufschei“ kam aus der Richtung amerikanischer Regierungsorganisationen für Beschaffung und IT Ausstattung. Das die Entscheidung lediglich aufgrund von stumpfen „Verdachtsmomenten“ rein politisch getroffen wurde, gab man erst später zu.
      2. Kaspersky hat deren technischen Begutachtern angeboten, sogar Einblick in deren Quellcode nehmen zu dürfen, um Vorbehalte aus dem Weg zu räumen. Und jetzt kommt es: die Amerikaner haben diese vertrauensbildende Maßnahme von sich aus abgelehnt, trotz dieses tiefen Entgegenkommens (was keineswegs alltäglich ist oder sonst überhaupt möglich wäre).

      3. Wie man daraus eine derat verdrehte Geschichte mit töricht-falscher Generalisierung stricken kann, entzieht sich meiner geistigen Auffassungsgabe vollständig. Alles letzendlich nur Behauptungen ohne jeglichen Beleg und viel Wahn ohne Wissen.

      Wenn ich dann von derart tölpelhaften Systemgesandten einen solchen Unrat geistiger Niederstapelei darüber lesen muss, dann wird mir von fremdinduziertem Kopfschmerz einfach nur schlecht. Aber ich denke, wir kennen bereits den Zweck solcher „kreativer“ Denunzierungsattaken.

      (Und nur, falls der/diejenige nach Beweisen fordern [anstatt bitten] will: Such es selbst!)

    3. 11.3

      Kleiner Eisbär

      Joah

      Herkunft: hebräisch

      Bedeutung:

      Joah ist eine Variante des hebräischen Namens Joach. Er bedeutet „Jahwe ist Bruder“, „Der Herr ist Bruder“.

    4. 11.4

      joah

      nein, nicht in diesem Fall:

      joah = just only a human

      (nur ein Mensch)

    5. N8Waechter

      Danke für die Aufklärung, joah, war schon sehr gespannt darauf. 😉

      Wobei ich an dieser Stelle eine Anmerkung/Ergänzung anzubieten hätte:

      Einfach nur ein Mensch. Folglich, E.n.e.M. … mhh, denke ich wohl morgen mal drüber nach … 😉

    6. 11.5

      Kleiner Eisbär

      „…

      Selten – mittlerweile eher viel zu häufig – so einen Stuss gelesen: Sie lügen sich hier nur selbst einen irrsinnigen Blödsinn zusammen, 

      …“

      Nur ein Zitat… 🙂

    1. 12.1

      Icke...

      Und da reden die immer von Marsexpeditionen und so weiter, kommen mit den Knallraketen aber noch nicht mal vom Erdboden weg 😉 .

      Bemannte Mission in 2018? Wer steigt denn da noch ein, in solch eine Luftnummer?

      Auch der Russe und Chinese will ja zusammen mit dem Ami in Zukunft den Weltraum erforschen *gähn*, die Nummer glaubt denen doch eh keiner mehr.

      Die sollen mal alle wieder in Ihre Tauchbecken gehen und dort den Menschen etwas vorgauckeln.

      Seit 50 Jahren kein Fortschritt in Sachen Antriebstechnik und immer noch diese (Silvester)Raketen, was anderes gibt es ja nicht.

      Ist doch klar was hier los ist, die uns erzählte Weltraumnummer ist so nicht möglich, weil das alles gar nicht real ist, zumindest nicht die Geschichte wie sie uns immer erzählt wird … wo die ganze Kohle hin geht die die NASA und so weiter bekommt ist doch auch klar … Bergbau und Luxusbunker.

      Auch diese ganzen geheimen Weltraumprogramme, alles totaler Unsinn, um Ihre lang-sam aufgebauten THEORIE des Weltraumes zu unterMAUERN.

      ! Das einzige was ich bei der Thematik gelten lasse ist, dass die Deutschen eine JEHNSEITSflugmaschine damals entwickelt haben ! Der Name sagt doch schon, wie man hier von der Erde wegkommt, nicht IN den Weltraum, sondern DURCH Raum und Zeit !

      Man kann mich ja gerne mal vom Gegenteil überzeugen, Bedarf nur eines kleinen Rundfluges 😉 .

      In diesem Sinne …

    2. 12.2

      Karl

      Der Raumtransporter „Cygnus“ sollte am 11.11. angeblich e-coli-Bakterien zur IIS bringen. Leider konnte er nicht starten, weil: „doch eine Minute vor dem Start musste der Startprozess abgebrochen und um einen Tag verschoben werden. Und zwar wegen des Auftauchens eines Flugzeugs in unmittelbarer Nähe der Startrampe.“
      Raumfrachter bringt ISS-Crew das Kolibakterium – für Experiment

      Einen Tag später ist er dann gestartet – ein „Flugzeug“ hat diesmal nicht gestört; nur von dem e-coli hört man nichts mehr. Jetzt liegt der Fokus offensichtlich auf Eis und Pizza. 😀 Haben die das e-coli wieder ausgeladen und durften dann starten?
      Lieferservice in den Weltraum: ISS-Besatzung erhält tonnenweise Lieblingsessen

  12. 13

    Josef57

    Icke,
    genau, so ist es. Ohne den Werner von Braun, wären sie noch nicht Mal in Orbit gekommen aber er würde ja viel zu früh aus dem Weg geräumt. Jetzt kriegen sie nichts mehr hin.

    Antworten
  13. 14

    Siegfried von Xanten

    Weltraumnummer habe gerade bei Icke gelesen. Da fallen mir sofort die Jusos mit ihrer zwangsfinanzierten Filmidee ein. Das werde ich Frau Imam Grant melden.

    Antworten
    1. 14.1

      Icke...

      Melden macht frei 😉

  14. 15

    Siegfried von Xanten

    @Josef

    Den Elon kenn ich. Der weiß, warum er das Ding Space X genannt hat. Ein X für ein U, das will er uns vormachen. U steht, glaube ich, für Unvermögen. Und der Elon hat mit seinem Unvermögen schon X Dollar verdient und ein ziemliches Vermögen gemacht.

    Da fällt mir ein, der Elon ist doch auch elektrisch. Das muss ich unbedingt dem Kretschmann sagen.

    Jedenfalls feiert das U dann immer mit einem großen Feuerwerk.

    Antworten
    1. 15.1

      F#rzb#cke

      nein, das kommt von den Römern. ein U ist im Lateinischen ein V. Ein X für ein V machen – so ist das Original.

      So wird aus einer Fünf (V) leicht ein Zehn (X), zum Beispiel auf dem Bierdeckel, wenn es ans Bezahlen geht. Und die gab es schon im Alten Rom. So hat der Wirt manchem Betrunkenen „ein X für ein V“ gemacht.

      Prima, deine Seite Nachtwächer, weiter so !

      Bitte nochmal Hintergründe zum Energiewaffeneinsatz in Kalifornien und Portugal !
      Das Thema müssen wir alle mitverfolgen.
      Ach…hm…..könnte es sein, daß auch diese Bilder und Videos bereits gefakt sind ??????

  15. 16

    Josef57

    @Siegfried von Xanten,
    du hast natürlich Recht mit dem Elon. X steht in Mathematik für unbekannt, also hat er seine Projektile Space X genannt und X steht für einen ungewissen Start. Mal klappt es, Mal klappt nicht. 🙂

    Gruß

    Antworten
  16. Pingback: Wir können rein gar nichts mehr glauben – das Erwachen der Valkyrjar

  17. Pingback: Wir können rein gar nichts mehr glauben | Das Erwachen der Menschen

  18. 17

    tony

    „Wir können rein gar nichts mehr glauben“ – Das aber immerhin können wir glauben.

    Antworten
    1. 17.1

      Nitham

      Ey ne…
      Was fur eine Wahrheit, ich lach mich schief😉
      Also ich glaub an mich und an das was ich leben will.
      Was andere glauben oder nicht glauben ist mir Banane.
      Es darf mir auch Banane sein, denn wir Leben in einer Bananenrepublik, das ich auch schon langsam Affenarme kriege, vom warten auf eine zündende Idee, zwar nicht für jedermann
      aber wer will und mag, Darf.

      Ich glaub auch…
      Also ich bin gläubig und glaube…
      AN die Macht der Liebe und der Quelle allen Lebens.
      Andere an den Weihnachtsmann, das dürfen sie.
      Ist ja kein Verbrechen.
      😉
      Ich glaub sogar das sich hier sehr liebenswerte Menschen tummeln,
      und das Wort erschaffen lassen.
      Ach wie gut das niemand weiß…Es rüttelt im Karton.
      Hab heute so viel positive Energie und schenke euch ein Licht😉
      Es macht mir auch Spass euch ein wenig neugierig zu machen, das entfacht die Fantasie….
      Was ist wohl die Idee und der Weg?
      Sodele, euch euch ne schöne Zeit….

      TONY

  19. 18

    joah

    Für die Wahrheit hat man zwischen der Entrückung mittlerweile nur noch 42 Sekunden dafür übrig – nur für den Fall, dass man es ja gesagt habe.

    Antworten
    1. 18.1

      N8Waechter

      Moment mal, war da nicht was in Sachen “42“?

      Ah! Ja! Jetzt erinnere ich mich!

      Das war die Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ … -grins-

  20. 19

    mark2323

    @N8Waechter

    Danke für den Tip! Ist vorgemerkt.

    Antworten
  21. 20

    Bolivarische Republik

    Beim Lesen ist mir noch ein anderes Beispiel eingefallen. Das hat allerdings kaum etwas mit Computern zu tun, sondern nur wie in anderen ärmeren Staaten die Eliten die Realitäten ohne Computer Manipulation manipulieren.

    Saddam Hussein hatte ca. 10 Doppelgänger.
    Auch der Sohn von Saddam Hussein mehrere Doppelgänger.
    Sie alle arbeiteten für die irakische Regierung und die Hintermänner setzten sie sogar absichtlich für gefährliche Fahrten des Präsidenten oder für gefährliche öffentliche Vorträge ein! Damit sollte sichergestellt werden damit der Präsident udn seine Familie am Leben bleiben

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.