Artikel zu vergleichbaren Themen

15 Kommentare

    1. 1.1

      N8Waechter

      😀

    2. 1.2

      swissman

      Lr2K

      Eine solche ‚Tante JU‘ fliegt hier gelegentlich vom Zürcher Flughafen für Ehrenrunden über der Schweiz herum. Kostet aber etwas, denn die Tanta JU, wie sie immer hiess, ist in die Jahre gekommen. Man hört es sofort am brummenden Maschinengeräusch.

      s‘ Freudeli 🙂 🙂

    3. 1.3

      LKr2

      @swissman

      Hier fliegt sie regelmäßig:

      http://www.dachsel.de/JU-52/

  1. 2

    Icke...

    Das man die „alte“ Boardelektronik manipulieren kann, dürfte jeden geschulten Sucher der Wahrheit jetzt nicht schockieren. Dies ist bei der rasent schnellen Entwicklung von Software + Hardware auch kaum verwunderlich.

    Die Frage die sich hier einem stellen sollte ist, was das für die Zukunft bedeutet.

    Kann man das in Zukunft in den Griff bekommen? (wohl eher nicht)
    Was hat das für Auswirkungen auf das Fluggeschäft, wenn es hier vielleicht bald leicht zu erwerbende Software für gibt? (Stichpunkt: Darknet)

    Im Grunde wird somit auch offiziell zugegeben, dass Geheimdienste schon lange über solche Möglichkeiten verfügen und dementsprechend auch sogenannte „Verschwörungstheorien“ dann eher zu Praktiken derer führen, die die technischen Mittel haben, diese Programme UNBEMERKT einzusetzen.

    Ein Pilot bekommt davon nichts mit … ? Tja, das geschieht, wenn man sich nur noch auf Autopiloten verläßt und nebenbei die Instrumente aus den Augen verliert, und was ist, wenn die Änderungen der Flugdaten bzw. Routen dann auch an den Instrumenten nicht mehr ablesbar sind?

    All das spielt zusammen auch mit anderen Beiträgen hier auf der Plattform, nämlich die nicht mehr zu beurteilende Manipulation, da diese auch nicht mehr sichtbar erkannt werden kann. Die Welt wird dann nämlich zu einem chaotischen, illusorischen Spielfeld für alle, die im Kopf Denkmuster aufweisen die sehr gefährlich werden können für das Miteinander. Es gerät dann alles außer Kontrolle …

    Kontrollieren kann man das aus meiner Sicht schon lange nicht mehr und wenn man dem nicht in irgend einer Form Herr wird, dann wird das Böse enden.

    Es gibt verscheidene Lösungsansätze … der Wirksamste kann aber nur lauten, dieses DENKEN, bezüglich Manipultion und dem Zufügen von Schaden, zu unterbinden. Dies kann aber nicht mit Strafen und den damit einhergehenden Ängsten verursacht werden, sondern kann nur mit Bewusstheit erreicht werden, mit dem Verständnis was gesund ist und was eben destruktiv ist und somit dann auch ungesund wirkt.

    Die Menschheit als Ganzes muss den Unterschied lernen zu VERSTEHEN, was sinnvoll ist zu tun und was Schaden anrichtet und es „muss“ auf der Ebene verstanden werden, so dass man bevor man etwas tut, die Auswirkungen erkennt. Ist diese Erkenntnis von Ursache und Wirkung verinnerlicht, dann „muss“ der 2. Schritt folgen, den man aber auch an erster Stelle setzen kann, vielleicht auch sollte, nämlich das Gesetz der Liebe zu schulen.

    Diese universellen Gesetzmäßigkeiten, von denen es noch viel mehr gibt, gehören für mich in das Bildungswesen, und sollte ab der 1. Klasse vermittelt werden. Hierzu braucht man Menschen, die diese Themen bereits verinnerlicht haben und danach leben.

    Was ich damit aufzeigen will ist immer und immer wieder das menschliche Defizit in solche Denkmuster zu verfallen, mit MÖGLICHKEITEN der Manipultion arbeiten zu können, dadurch Schaden zu verursachen.

    Nur wenn diese Hürde in Zukunft gemeistert wird, die Veränderung des menschlichen Bewusstseins, hin zum Verständnis des liebevollen, aufrechten und EHRLICHEN Miteinander, erst dann werden wir grundlegend ein Schritt weiterkommen.

    Das beinhaltet dann auch, dass alle Entscheidungsträger die dieses Bewusstsein nicht in sich tragen oder sogar auch gar nicht bereit sind, dieses zu verinnerlichen, eben aus den Führungsrollen und Etagen zu verbannen.

    Das wird die eigentliche Herausforderung, dass man sich über solche Dinge nicht mehr Gedanken machen muss, weil das Denken verschwindet bzw. transformiert wird.

    Grüße

    Antworten
    1. 2.1

      manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

      Erwähn da nur Kybalion – Hermetischen Gesetze – Hermes Trismegistos

      und natürlich

      Der Esau-Segen wurde verkündet und das bereits im Juli 2013 und mit Rechtskraft versehen zum 01. September 2013. Das bedeutet Verpflichtung derer, die hier noch an den Pottis drehen und meinen alles ginge wie bisher. Doch das ist schon lange keine Option mehr.

      Alles läuft nach Plan, nur wessen Plan?
      Ich gehe vom Plan der Vielfalt aus und so muß die Einfalt weichen.

  2. 3

    Siegfried von Xanten

    Ich habe mit einem Alter Ego gesprochen. Und das hat mir gesagt, dass wir das doch immer schon gewusst hätten. Ich lese immer von Gehacktem in Systemen. Da muss ich mich natürlich nicht wundern, dass meine Fleischerei um die Ecke jetzt auch zugemacht hat. Das finde ich ziemlich traurig.

    Aber die moderne Sprache finde ich toll: eine ferngesteuerte, nicht-kooperative Penetration. Bei Penetration denke ich an ganz andere Sachen als an Flugzeuge. Das Wort „unwahrscheinlich“ liebe ich unwahrscheinlich. Es passt so schön zur heutigen Zeit. Schön bunt, offen für alles und immer wieder überraschend. Ich freue mich schon auf die Zeit, wenn nur noch Autonome fahren. Alles elektrisch dann. Die kann man dann unwahrscheinlich penetrieren. Das wird lustig auf den Straßen. Und in der Luft. Da kann sich der Elon aber mit seiner Spaß X hinter verstecken. Obwohl … der Elon ist ja auch elektrisch. Immer gut, wenn man ein zweites Standbein hat.

    Meinem Alter Ego habe ich gesagt, dass ich auch keine Angst vor Fliegen habe. Jedenfalls nicht vor denen, die in unseren Breiten herumschwirren.

    Antworten
  3. 4

    Siegfried Hermann

    In der Tat ist das nix Neues.

    Im Grunde geht die Idee der Fernsteuerbarkeit – mal wieder- auf unsere erfolgreichen Deutschen Raketen-Pioniere in Peenemünde, Kassel und Berlin zurück.
    Mit 9-11 wurden dann Backdoor-Programme entwickelt, die „entführte“ Maschine der Bodenkontrolle wieder zuführten, ohne dass die Piloten etwas dagegen machen konnten.
    Hartnäckige Grüchte sagen, dass MH-370 so „umgeleitet“ wurde. Und merken tun die Piloten erst dann was, wenn die Kontrolle futsch ist. Die Übernahme läuft ausschließlich über Binärcode und Befehlszeile, da gibts soweit ich weiß keine Kontrollanzeige für im Cokpit. Und so dämlich auf dem Pilotensteuer-Display ne nette Ansage: “ Äxcus mii, dätt woos for yu!“ wird kein Piraten-Programmierer eingeben.

    Praktisch JEDES System, was kommunikative Kanäle zur Steuerung nach außen offen lässt, ist so theor. angreif- und übernehmbar.
    In der BW wurde heftig über den EF diskutiert.
    Das halte ich aber, „mit Hausmittel“, nicht für möglich…. zumin. alles was nach 2001 nachgerüstet worden ist.
    Und erfordert extremes Experten-(Insider)-wissen, wo das jeweilige Flugzeug-System angreifbar ist, heißt ergo: da sind i.d.R. Geheimdienst-Organisationen am Werke, die über genügend Fachwissen und hardware verfügen.
    Und bitte, diese Steuerübernahmen nicht mit dem Drohnenspielzeugen verwechseln. Das ist ein gaaanz anderer (techn.) Spielplatz.

    Und nicht nur Flugzeuge sind betroffen, sonder auch Schiffe!!! Kommt euch doch bekannt vor.
    Ganz unruhig werden die Kirks, wenn es um das AEGIS geht. Das ist im Grunde ja auch ein ganz großes WLan-System….
    Jedes mal, wenn einer dieser Superzerstörer „entlief“ mussten die ja zur „Reparatur“. Da sind dann die ganzen elektronischen Systeme auch neu aufgesetzt worden. Und sie rätseln noch immer wie dort eingegriffen werden konnten.

    Also läuft alles nach Plan….gelle!?

    btw Marine
    Das unsere Delphine ALLE pausieren hat auch wie oft zweierlei Gründe.

    btw
    Am 20.Nov. soll das Netz „für eine Stunde“ KOMPLETT, auch mit Notruf, still gelegt werden. blablabla.
    Das ist seit wir bzw. meine Eltern internet und Telefon haben, gut 50 Jahre, das 1. Mal.
    Was soll man davon halten???
    Systemabbruch…Probelauf…. drängt sich förmlich auf.

    mail-adr. ist neu.

    Antworten
    1. 4.1

      Der Kräftige Apfel

      Hmmm, soll das vielleicht eine offizielle Einladung an motivierte Bereicherer sein, daß sie jetzt eine Stunde freie Bahn haben? Und anschließend Erfassung der Effizienz…
      Zum guten Schluß erzählt man uns dann, wie schlecht es um unseren Zusammenhalt bestellt ist und daß die Rache-Neid-Habgier-Sozialtheorien nun nachweislich richtig liegen…
      Naja, ich gebe zu, etwas wild, meine Spekulation – aber diese Stunde regt meine Phantasie zugegebenermaßen und vermutlich auch systemgewollt an…

      Heil und Segen!

    2. 4.2

      Triton

      Ihr werdet sehen daß nichts passiert.

    3. 4.3

      Der Kräftige Apfel

      Heil Dir, Triton!

      Vermutlich hast Du recht. Aber daß wir nichts sehen/hören, bedeutet auch nicht zwangsläufig, daß nichts passiert.

      Heil und Segen!

    4. 4.4

      Triton

      Heil Dir, Kraftapfel,

      nichts passiert heißt,- nichts was unserer Freiheit dienlich wäre-.
      Ist meine Prognose für 2018.

      Auch Weihnachten 2018 werden wir die Geschenke mit dem -€- bezahlen.
      Und auch lange danach noch.

  4. 5

    Mettler

    „Der Mensch gehört nicht in die Luft, so der Herr im Hinmel ruft!“ frei nach Herrn Lindemann.
    Wenigstens weiß ich jetzt, warum ich das bisher vermieden habe. Fliegen geht in Gedanken ohnehin am allerbesten- mit oder ohne Penetration😜

    RDG, Mettler

    Antworten
  5. 6

    spöke

    Seitdem es Drohnen gibt alles möglich !!

    Anti-hijacking system operable …

    Antworten
  6. Pingback: Links/Rechts 19.11.17 | Julius-Hensel-Blog

Kommentar verfassen