Artikel zu vergleichbaren Themen

85 Kommentare

  1. 2

    berge r.

    So werden Meinungen manipuliert, genau wie hier zu Lande. Alle glauben sie hätten eine Re-gierung gewählt, dabei haben nur einer Firma das Recht gegeben sie auszuplündern.

    Antworten
    1. 2.1

      Sargon

      Werter Berge R.,

      die BRD ist keine Firma, sondern tatsächlich eine Treuhandverwaltung oder wenn man es mit der gegenwärtigen Situation und seit 1945 etwas genauer nehmen möchte, dann ist diese die Besatzungsverwaltung des besetzten Deutschen Reichs und somit die des deutschen Volkes.

    2. 2.2

      Wolfgang

      Sehr richtig !!
      Upik – Die Bedeutung von D-U-N-S Nummern und SIC Codes
      Der Bundestag ist eine Firma! Was wohl dem Meisten hier bekannt ist.

    3. N8Waechter

      Wolfgang, ob es nun eine Firma ist oder eine Treuhandverwaltung, das brauchen wir hier aber nicht erörtern. Das ist ein Nebenschauplatz und soll es auch bleiben. Danke.

    4. 2.3

      TM

      ja, so werden Meinungen manipuiiert: Es wird behauptet, dass Trumps Steuerreform Familien und Kleinbetriebe entlastet….leicht nachprüfbar, dass beides falsch ist.

  2. 3

    Age

    Die ach so intelligenten Studenten , natürlich und vor allem auch hierzulande, sind die am meist getäuschten, hypnotisierten, völlig verdrehten Menschen.
    Da das Gegenteil wahr ist, sind die sich selbst für intelligent haltenden Intellektuellen, die Dümmsten.

    Antworten
    1. 3.1

      Mettler

      Ja, kenne ich auch. Studierte Leute haben sich bislang als verbohrteste erwiesen beim anbringen von richtigen Sachverhalten, allein die Reaktion auf diese zeigten sehr deutlich -wie im Bericht hier oben- daß sich Studenten mit diesen angesprochenen Sachverhalten NICHT auseinandergesetzt haben, da sofort eine völlig aus dem Zusammenhang gerissene Antwort kam. Sie sind in der Tat schlimm betroffen, da es sehr schwierig zu sein scheint sich selbst einzugestehen, daß man lange auf dem Holzweg war und eine Richtigstellung nun ausgerechnet von einem Nicht-studierten bekommt und sie auch noch annehmen soll. Das scheint den Intellekt dann doch zu sehr zu fordern, so daß man erstmal ein Wasserpfeifchen braucht um die blanken Nerven zu beruhigen.
      Dabei ist es doch auch ein Studium, sich mit der dt. Geschichte auseinanderzusetzen, allerdings bekommt man kein Diplom, dafür aber etwas sehr viel Wertvolleres, die Gewissheit, daß es Menschen gibt, die jeden Tag an der Befreiung Deutschlands arbeiten, dafür ihren Pelz hinhalten um wirklich dummen Unfug der Dunklen zu vereiteln! Das ist Intelligent!!

    2. 3.2

      Mettler

      Lieber Nachtwächter, ge-nau-so-ist-es… weswegen ich auch doch noch ein wenig Hoffnung habe, durch anbringen von substanziell richtigen echten Sachverhalten (ohne Nennung der Quelle zunächst) etwas Gehör zu erhalten. Wüßten die ach so Klugen Studenten, ja der gemeine BRD‘ler generell, was der NS will und was er bedeutet, sie würden freudig zustimmen-> Krux. Das ist das Arbeitsfeld. Und ich weiß, daß in vielen unserer Landsleute bereits ein sehr heißes Feuerchen brennt, den Etablierten zum Trotze, denn an der Reaktion auf dieses Feuer erkennt man ihre Verzweiflung und ihr um-sich-schlagen…

  3. 4

    erschreckendes Schmalspurdenken

    Gerade erst am Wochenende in der Familie erlebt. Putin ist böse, Trump ist böse und verrückt.
    Alles von studierten Leuten gehört.
    Argumente nur aus dem Fernsehen.
    Jede Diskussion überflüssig!
    Keinerlei Differenzierung welche Entscheidungen nun negativ sind und welche positiv.

    Antworten
  4. 5

    Kleiner Eisbär

    Und sollte der IQ zweistellig sein, ist bestimmt ein Komma dazwischen…

    Antworten
    1. 5.1

      Nitham

      Und was ist mit dem EQ?🤔 Ist der nicht wichtiger? Oder beides im Einklang und Zusammenspiel, was wäre da möglich?😋

    2. 5.2

      Triton

      Weder EQ noch IQ sind für das Begreifen der entscheidenden Zusammenhänge alleine verantwortlich.
      Gäbe es einen Kennwert, welcher den -gesunden Menschenverstand- offenlegt, dann wäre dieser schon eher aussagekräftig.
      Diese Studierten, ich kenne sie zu genüge….

      Es sind reine Materialisten.
      Sie sehen ihr Leben als zeitlich begrenzt lebende, sprechende Fleischansammlung, denen auferliegt möglichst viel Reibach mittels Karriere zu machen, denn schließlich stirbt man ja mal und da will man auch etwas gehabt haben von der ganzen Qual.

      Das was wir hier schreiben ist für die völliger Unsinn und verlangt nach Beweisen, welche ihre eigene Wissenschaft aber auch nicht erbringt.
      Das gilt insbesondere für die Medizin.

  5. 6

    Kurzer

    BRD-linge lieben die Geschichtsschreibung der Alliierten … solange sie keine Ahnung von den, für jeden recherchierbaren, Tatsachen haben. Sollten sie damit doch einmal konfrontiert werden, beginnt bei den einen dann ein wirklicher Aufwachprozeß, die anderen bekommen, da bei ihnen die tiefenpsychologische Programmierung zu weit fortgeschritten ist, Kabelbrand im Herzschrittmacher:

    “Seit 5.45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen”

    Antworten
    1. 6.1
    2. 6.2

      Age

      Und vor allem brauchen BRD-linge den Hohlen Klaus (ich danke denjenigen von dem ich dieses Synonym habe ;-)) und die 6Mio.
      Ich habe wirklich den Eindruck des Brauchens, vielleicht sogar des Wünschens bei den BRD-lingen bei diesen Themen – so muß es gewesen sein und nicht anders! – darauf basiert nun mal ihr ganzes Weltbild.

    3. N8Waechter

      Age, der Hohle Klaus ist ein Vorschlaghammer-Thema, allerdings funktioniert es bei manchen Leuten. Kommt halt drauf an, wie man es ihnen präsentiert. Hilfreich dabei ist beispielsweise die Einlassung beim Gericht Tiergarten von Kameradin Ursula, so als Einstieg in das ganze Thema. Die Wenigsten können mit der guten Frau etwas anfangen und die von ihr gestellten Fragen eignen sich sehr gut, um mit nicht mehr ganz Vollverstrahlten ins Gespräch zu kommen. 😉

    4. 6.3

      Icke...

      Man sollte bei diesen ganzen Themen nicht vergessen, dass viele aufgrund von „gesteuerter“ Angst agieren und somit teilweise nicht richtig hinterfragen „können“, da fehlt eben die Objektivität oder auch die Zeit, mal ganz in Ruhe Themen zu beleuchten, viele sind eben beschäftigt, mit welchen Dingen auch immer. (und das meine ich nicht nur negativ, viele hetzen eben nur noch von links nach rechts und sind getrieben vom System)

      Und ich führe immer öfter Gespräche, wo Menschen sich öffnen, denn sie merken, dass da einer gegenübersteht der Ihnen das Gefühl gibt, eben alles offen und ehrlich zu betrachten, auch aussprechen zu dürfen.

      Ich glaube ganz fest daran, dass wenn man den Menschen angstfrei alles hinterfragen lässt, dass dann vieles sehr schnell aufgeklärt werden könnte, wenn … ja, wenn man denn die Menschen erst mal von diesen miesen Zecken befreit.

      Viele hinterfragen für sich Selbst, im stillen Kämmerlein, SPIELEN aber im Außen noch den/ die Dummen.

      Und das mit dem hohlen Klaus, na ja … dass ist eben etwas, wofür man „noch“ hart belangt werden kann, gerade wenn man nicht Sattelfest ist. Ich würde das Thema auch nicht offen in dieser Gesellschaft diskutierten, warum? Das isses mit nicht wert dafür in den Knast zu gehen, ich habe da meine Meinung und gut, ich muss damit nicht hausieren gehen.

      Die Menschen werden es eh erst verstehen, wenn es offiziell aus dem Affenkasten kommt und dann auch noch von sogenannten Experten ausgesprochen die es ja wissen müssen, so wird es auch anfangs noch im neuen System laufen, bis dann auch der letzte merkt, hey … „Darf ich wirklich alles hinterfragen?“ – Freiheit, gerade die Gedankliche, kennt doch kaum noch einer.

      Angst ist ein nicht zu unterschätzender Faktor in der Wahrheitsfindung! Ich schätze die Menschen nicht mehr so dumm ein, nur weil sie es nicht nach außen hin zeigen, also Ihre Zweifel und Bauchschmerzen, gerade wenn es um die dt. Geschichte geht. Ich werde immer öfters überrascht, wo auch immer …

      Der MIchel schläft nicht mehr so tief und fest … ich mache da jetzt immer öfters interessante Erfahrungen. Wartet es ab, wenn der Befreiungsakt stattfindet, dann werden viele Menschen sich öffnen. Unterhaltet Euch mal ganz entspannt mit Menschen die auf einer Art bereits kritisch sind. Man muss es nur mit ein bissi Feingefühl machen und nicht gleich urteilen … legt ein bisschen vor und wartet wie sie darauf reagieren und dann immer ein Stück weiter, nur nicht gleich den Vorschlaghammer raus holen, dass geht in der Regel schief.

      Grüße

    5. Kurzer

      Da gehe ich voll mit Dir mit, Icke,

      beginne auch schon lange Gespräche mit „Testballons“, um rauszufinden, wo die Leute stehen. Und mache dabei ähnliche Erfahrungen wie Du.

      „Es kommt der Tag, an dem werden all die Lügen unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen“

      Bald

      Heil & Segen
      Der Kurze

    6. 6.4

      Kleiner Eisbär

      Hallo Icke, ein paar Anmerkungen zu Experten, also jenen, die den Gipfel der Inkompetenz erreicht haben:

      „…

      Experten/Spezialisten sind allgemein jene, welche von immer weniger immer mehr wissen, bis sie irgendwann von nichts alles wissen. Man findet diese Experten vorrangig in der Wissenschaft oder im Fernsehen. Experten neigen im allgemeinen zur Überheblichkeit. Die Zahl der Experten die die Experten der Experten sind wurde vor den letzten 300 Jahren auf 237 Festgelegt. Nur Experten der Experten die in diesem limitierten Bund sind sind Experten der Experten. Die Experten der Experten sind indertat die wahren Experten aber da dies zu kompliziert für normale Menschen ist wurde beschlossen das der Verein Experten weiterhin Geheim bleibt, deshalb werden Experten die nicht in den Verein der Experten der Experten gehören als „Experten“ oder auch „Spezialisten“ bezeichnet. Laut Experten sind gerademal 2% der Menschen Experten. Für die Zukunft sagen Spezialisten dass das Experten / Menschen Verhältniss ausgewogen bleibt.

      …“

      (Quelle)

      Fehlende Strichsetzung und mangelhafte Rechtschreibung übernommen… 😉

      Gruß vom kleinen Eisbären

    7. 6.5

      Nitham

      Ich zähle mich zu den Menschen die bis vor einem Jahr an die Geschichtsschreibung der Alliierten geglaubt haben. Es wird einem ja von Kindesbeinen an auf die Festplatte geschrieben.
      Ich habe die Bibel studiert, also nicht nur einmal oberflächlich gelesen und bin zu der Erkenntnis gekommen, das es das groesste Manipulationsbuch ist, das je in Druck ging.
      Der Leitfaden den Christus gegeben hat und “ Liebet einander “ sowie ein paar Weisheiten sind jedoch nicht von der Hand zu weisen.

      Vor ca. 1 Jahr ist mir dann das Buch von Menuhin “ Wahrheit sagen, Teufel jagen “ in die Hände gefallen. Ich habe es mir aus dem Net runter geladen und gelesen.
      Merkwürdiger Weise war ich nicht geschockt von dem was mir dort offeriert wurde, sondern nur mit welcher Lüge ich gross geworden bin.
      Mir ging das schon seit Jahren auf den Keks, die ewige Leier vom HC…für immer und ewig schuldig, wir und unsere Kinder, obwohl wir gar nicht zu dieser Zeit gelebt haben.
      Ich konnte auch tief im Inneren, nie wirklich glauben das zu der damaligen Zeit Deutsche zu solch Gräueltaten fähig gewesen sein sollen.
      Wenn ich mir die Gesichter aus dieser Zeit ansehe……( Gesichter sagen mehr als Worte, wenn man sie lesen kann ) dann kann das nicht die Wahrheit sein.
      Von Hitler habe ich mir auch einige Reden angehört, der Mann war ein anderer Mensch als die Politiker heute.
      Ich habe einmal einen Versuch gestartet und auf einem Diskussionsforum eine Rede von Hitler ein gestellt, mit der Bitte ihm doch mal zu zu hoeren, hin zu hören, weil es Parallelen zur jetzigen Zeit gaebe. So schnell konnte ich gar nicht schauen, wurde es entfernt und ich aufs Übelste ( von deutschen Mitbürgern) beschimpft.
      Es war wohl ein wenig naiv von mir……..Aber ich habe daraus gelernt.
      Die Reflexe sind gut konditioniert und hinterfragen ist weder erlaubt, noch selber denken in eine Richtung die nicht ganz links, von links steht.
      Fakt ist, ich wollte schon immer die Wahrheit finden und erkennen und ich bewege mich schon seit 17 Jahren im Netz, quer Beet alles lesend und auch schreibend……Bis ich da angekommen bin……
      Hier bei Euch.
      Mir tun die Menschen einfach leid und insbesondere unsere Jugend die all ihrer Kreativität, ihrer Kultur und Identität beraubt worden ist.
      Wir ackern wie blöde fur den Eu-molloch und unsere Alten Menschen sind nix mehr wert. Doch, wenn sie im Altersheim oder in Pflege sind wird der letzte Cent raus gepresst.
      Es ist kein Leben mehr und wer arbeitet darf sich nicht erlauben krank zu werden, sonst ist man im wahrsten Sinne des Wortes “ Im Arsch “
      So, nun hab ich ein wenig Dampf abgelassen und verzeiht es mir, dass ich ein wenig vom Thema abgewichen bin.
      Heil und Segen uns allen, es ist verrückt das ich mit “ Heil und Segen “ sprachlich Probleme habe, so als ob es dafür Strafe gäbe……..Es ist nicht leicht seine Programmierungen los zu werden, aber ich arbeite daran und gebe nicht auf.
      Danke fürs zuhören.

    8. 6.6

      Nitham

      @Icke, ich lese dich gerne, deine emotionale Intelligenz ist gut ausgebildet. Du hast ein lebendes Herz. Ich meine es so wie ich es schreibe.
      Danke! Für deine Zeilen.💗

    9. 6.7

      Age

      Icke, als „hausieren“ sehen ich das nicht. Der hohle Klaus ist die Basis der vorherrschenden Meinung über die Deutschen von damals. Um diese ins rechte Licht zu rücken. komme ich, im Gespräch mit anderen,an dem Thema nicht vorbei. Das ist dann kein hausieren, sondern gehört zur Aufklärung dazu. Wie ein Jeder das nun angeht, ob langsam oder per Holzhammermethode, kann frei entschieden werden. Wobei aufklären tue ich sowieso nicht mehr. Manchmal entsteht eben so ein Gespräch. Jeder sagt dann seine Meinung. Auch wenn grundverschiedene Meinungen aufeinander treffen, hören wir uns gegenseitig zu, geben uns die Hand und gehen unserer Wege.

    10. 6.8

      Icke...

      Age, genauso ist es .. jeder macht das so wie er es für richtig hält.

      Nur meine Erfahrungen die ich gesammelt habe sind eben die, dass ich das nur noch ganz ruhig angehe, weil sonst oft abgeblockt wird oder man nicht weiter über solche Themen diskutiert, also es kommt dann nicht zu tieferen Gesprächen bzw. Folgegespräche. Was habe ich denn von ein (1) Meinungsaustausch? Meisten diskutiert der Gegenüber zwar mit mir, aber eben nur ein mal und dann war es das, und er vergißt dann ganz schnell das Gespräch, somit war es dann meist aus meiner Sicht vergeudete Zeit bzw. der Denk- Erkenntnisprozess setzt beim Gegenüber nicht ein, zumindest nicht so, wie ich es bezwecken will.

      Gehe ich das Thema dt. Kultur bzw. Geschichte langsamer an, dann taucht man sanfter in die Sache ein und der Gegenüber hat Zeit, zwischenzeitlich mal selbst zu recherchieren und kann dann Stück für Stück dem vermittelten Inhalt folgen, kann es also auch für sich innerlich annehmen oder auch nicht, aus meiner Sicht ganz wichtig, Selbst-erkennen.

      Ich hatte früher auch mal versucht das Thema hohler Klaus auch aus der rein physikalischen Betrachtungsebene zu begründen, also das diese ganzen Zahlen gar nicht stimmen können, weil gewisse Prozesse eben Zeit brauchen und somit logische Unstimmigkeiten auftreten, auch die Mittel die verwendet wurden können so gar nicht eingesetzt worden sein usw., muss ich hier in dem Forum ja nicht weiter vertiefen.

      Was ist am Ende rausgekommen?, das Selbe wie wenn man allgemein drüber spricht. Bei fast allen ist dieser Denk-Blocker eben so tief verankert, dass man dies wohl erst „staatlich“ verordnet vermitteln muss, sodass dann die Menschen erkennen das dieses Wissen, welches heute noch vorherscht, eben nur zur destruktiven Manipulation verwendet wurde … um eine komplette Volksseele in einer Art Gefängnis zu halten, welche am Ende sie selbst vernichten sollte.

      Zum Glück gibt es heute die Migrationsflut, da erledigt sich zumindest der schwierige Einstieg in gewisse Themen von selbst und vieles spiegelt sich eben, weil die Destruktiven so blöde sind und immer und immer wieder das Selbe Muster fahren. Somit können die Menschen heute auch vergleiche ziehen oder anders, ich kann diese Vergleiche nutzen, um mal auf frühere „Geschichten“ einzugehen.

      Aber wie ich bereits geschrieben habe, ist mir dieses Thema gar nicht so wichtig, weil es aktuell wichtigeres gibt, was die Menschen verstehen sollten, denn erst wenn sie wieder zu sich finden, also zu Ihren Wurzeln zurückkehren können, erst dann kommen z.B. die RD´s wieder … weil sie werden nicht hier auftauchen und die Menschen überzeigen das sie sind wer sie sind. Die Grundvoraussetzung für Ihr Kommen ist eben, dass eine gewisse aufgeklärte Masse vorhanden sein muss, die dann zumindest dem Aufklärungsprogramm folgen können und das geht eben nur, wenn Menschen zumindest wieder zu sich Selbst gefunden haben, gerade als Kultur und Volk. Aus meiner Sicht ist die Basis heute da, somit kann dann das Eigentliche folgen.

      Die Destruktiven haben uns und den RD´s im Grunde den Weg geebnet, allet läuft nach Plan! 😉

    11. 6.9

      Icke...

      Nitham, danke für die Blumen 😉

    12. 6.10

      Age

      Icke,
      die Frage „Was habe ich denn von einem Meinungsaustausch?“ stelle ich mir nicht.
      Klar ist es schön wenn ich merke, daß das Aufklären bei einem Menschen etwas bewirkt hat und dieser jetzt für sich weiter forscht. Tiefergehende Gespräche mit diesem Menschen nehmen dann zu – das ist schön.
      Bei anderen Menschen bleibt es es bei einer einmaligen Begegnung – auch ok.
      Ob ein richtiger Denkerkenntnisprozeß einsetzt liegt, glaube ich, nicht in meinem Dazutun.
      Entweder der Schalter im Hirn, der dafür zuständig ist eine Öffnung für Neues (abweichend vom Mainstream) zu ermöglichen, ist aktiv oder manchmal glaube ich, nicht mal existent,
      sodass es eben gar keine Öffnung geben kann. Vielleicht liegts auch an den Genen.
      „Was habe ich denn davon?“ stelle ich mir nicht mehr. Ich habe nur begrenzten Einfluß.

      Nitham, vielen Dank für Deine Worte. Deine gemachten Erfahrungen kenne ich von mir gut.
      Bin ich ganz bei Dir. Ansonsten ne schön kurze aber umfassende Zusammenfassung.

    13. 6.11

      Icke...

      Age, noch kurz abschließend …

      „Ob ein richtiger Denkerkenntnisprozeß einsetzt liegt, glaube ich, nicht in meinem Dazutun.“

      Schön das du das so geschrieben hast, denn genau das glaube ich!, dass WIR zusammen uns selbst befreien, und ich habe die Erfahrung gemacht, dass das wiederholte miteinander reden sehr wichtig ist, weil manchmal auch erst der Groschen fällt,wenn man ein Thema öfters durchgekaut hat und dieses von mehreren Seiten aus betrachtet, Stichpunkt Ankerpunkte setzen, kenne ich nur zu gut aus eigener Erfahrung, also bei mir Selbst … habe auch oft über ein und das Selbe Thema philosophiert und irgendwann kam dann der lichte Moment im Sinne von … Ach so sieht die Sache aus bzw. ach das ist damit gemeint.

      Grüße

  6. 7

    Josef57

    Die Professoren an den Universitäten tragen die Schuld, das die Akademiker im späterem Leben, resistent gegen Allem sind.
    Die Sudenten werden regelrecht versiegelt,
    das kam sogar bei einer Studie zu Tage, das nicht Akademiker viel offener für neue Informationen sind, als die Akademiker.
    Da die meisten Professoren links und grün sind, wird es auch an die Studenten weitergegeben.

    Antworten
    1. 7.1

      Nitham

      “ Versiegelt „…….oh Mann, das ist der Punkt und sehr treffend aus gedrückt.
      Herzlichen Dank! @ Josef54

  7. 8

    Reichsritter

    Das ganze funktioniert auch mit dem Parteiprogramm der NSDAP. Liest das einfach mal jemanden vor, ohne ihm zu sagen, dies sei das Parteiprogramm der NSDAP. Er wird sicher in etlichen Punkten zustimmen.
    Aber es geht nichts über das blöde Gesicht wenn er erfährt, daß er ein Nationalsozialist sei.

    Antworten
    1. 8.1

      N8Waechter

      😀 😀 😀

    2. 8.2

      Dönitz

      Nicht jeder in der NSDAP war Nationalsozialist. Je größer die Partei wurde, desto weniger Nationalsozialisten fand man dort vor! Das haben Parteien so an sich – die NSDAP als Partei war nur der Einstieg in den Wandel!

    3. 8.3

      TM

      An welche Punkte aus dem Programm denken Sie da?

    4. 8.4

      LKr2

      @TM

      Das ist aber jetzt keine ernst gemeinte Frage? Ts ts ts….

    5. 8.5

      Der Wolf

      Etwas Ähnliches habe ich schon einige Male auf kleineren und größeren Veranstaltungen ausprobiert mit Zitaten und Sprüchen des Führers, in Anwesenheit von z.T. jeder Menge Gutmenschen. Nun, keiner hat etwas gemerkt, und die Zustimmung war groß bis begeistert. Wenn das Reizwort fehlt, können die Leute im Allgemeinen durchaus denken. Durch das Tabu wird es dagegen blockiert. Und wenn’s dann paßt, dann darf man auch durchaus sagen, wem gerade begeistert zugestimmt wurde. Bis jetzt wurde ich jedenfalls noch nicht gesteinigt. Aber man muß dann schon sehr gezielt vorgehen und sich vorher genau überlegen, was und vor allem WIE es man tut. Denn leider wird man schon oft bei politisch völlig harmlosen Themen von gewissen Leuten in die rechte oder mindestens in die verschwörungstheoretische Ecke gestellt. Es funktioniert also nicht immer. Aber es macht wenigstens Spaß. Man darf das Ganze nur nicht zu verkrampft angehen, notfalls hilft eine Prise Humor.

    6. 8.6

      Der Wolf

      Apropos Humor:
      Etwas Humorloseres als die links-gutmenschlichen Empörungsbekenner kann man sich ohnehin kaum vorstellen. Humor ist ein Zeichen von Stärke. Und wer geistig-seelisch schwach ist, verfügt darüber nun mal nicht. Er kann es sich eben nicht leisten, sich selbst in Frage zu stellen, denn dies offenbart nicht nur seine eigene innere Unsicherheit bzw. Unmündigkeit, sondern es wird auch schnell klar, wie hohl er und sein Glaube innerlich ist. Denn zumeist geht es solchen Personen, besonders bei denen, die aggressiv ihr Gutmenschentum nach außen tragen, nur um sich selbst und darum, ihre persönliche Herausragenheit zur Schau zur stellen. Und die zerplatzt im Lichte der Realitäten halt wie eine Seifenblase. Kein Wunder, daß Fakten solche Leute anekeln.

  8. 9

    Siegfried Hermann

    btw
    Seit wann sind die amis allgemeingebildet???

    Zum Thema:

    Solche Aktionen nennt man in der Psychologie Blindverkostung mit Verblödungsanteil
    oder
    doch ohne, weil die „Probanden“ schon verblödet gemacht worden sind.

    Antworten
    1. 9.1

      Nitham

      Nun ich war auch schon ziemlich verblödet …..Aber es kann kein Mensch für neue Sichtweisen oder für die Wahrheit gewonnen werden, wenn man ihn wissen lässt, dass man ihn für verblödet und dumm hält.

      .

  9. 10

    wahrheitssucher

    Ich habe leider auch solche bewusstseinskontrollierten Blödstudierte und Scheinamtsträger in der Familie.

    Mein Tip : Unterhaltet euch über den Maikäfer im Rückenflug und dass die enterbt sind mit denen, diese Irren haben ihr Hirn spätestens an der Uni abgegeben, die Seele kommt später, dann ist es allerdings zu spät, der Dämon sitzt zu tief drinnen.

    Mitleid zeigen und vom Hals halten.

    g

    Antworten
    1. 10.1

      Nitham

      Ich glaube das Menschen die im Sinne von diesem System als gebildet gelten, also Uni und sonst welche Abschlusses und Zeugnisse……Mehr gehirngewaschen sind, als das normale Fußvolk, dass im Schweisse ihres Angesichts die groessten Lasten tragen.
      Mach dir nichts draus.
      Ich bin völlig alleine sowohl in der Familie, als auch in meinem Umfeld……
      “ Ich bin “
      Inkognito….
      Wenn und nur wenn…….Ich im Umgang mit Menschen bemerke……Das evtl. TIEFGANG möglich sein könnte, lass ich was raus.

      Warum Mitleid zeigen? Oder vorspielen?
      Verständniss, Geduld, akzeptieren für vorgefertigte Ansichten ………ist die notwendige Toleranz.
      Missionieren…..Überlassung ich den Pfaffen.

      Kein Mensch ist verpflichtet sich mit Menschen ab zu geben, die einen anderen evolutionären Weg gehen wollen.
      Wenn es Familienangehörige sind, wende dich ab und gehe deinen Weg.
      Die geistige Familie ist wichtiger…..

      Ob das ein Dämon ist….? Der in manchen Menschen Sitzt?
      Ich möchte das nicht weiter erörtern, aber Prägungen sind teilweise Viren….geistige Viren/Meme und ich habe Verständnis für all jene, die es nicht schaffen sowohl ihre Programmierungen zu erkennen und dann Schritt für Schritt zu löschen.
      Die Menschen sind so sehr in der Hamstermuhle, keine Zeit um sich zurück zu ziehen, keine Zeit zur Besinnung, keine Zeit für sich selbst……..Sorgen, Ängste…….
      Ach es ist nicht alles so einfach auf den Punkt zu bringen…..
      Was wir alle brauchen, bitter nötig……Liebe und Geduld.
      Gute Nacht Euch allen und danke fur Eure Kommentare.
      Vielleicht sehen wir uns mal alle…..
      Dank auch dir N8Waechter.

    2. 10.2

      Der Wolf

      Genau, liebe Nitham, kann ich nur unterschreiben. Geduld ist das Stichwort. Auch ausgesprochenen Gutmenschen in meinem Bekannten- und Freundeskreis dämmert es langsam. Einige werden noch ein bißchen länger brauchen. Manche allerdings können selbst durch die Hammerschläge des Schicksals nicht mehr gerettet werden aufgrund ihrer absolut beeindruckenden Fähigkeit, Rechtfertigungen und Erklärungsmodelle für ihre verquere Wirklichkeitswahrnehmung zu finden. Manchmal habe ich den Eindruck, daß besonders Hochintelligente dazu neigen. Die spinnen sich schneller in ihre eigenen Theorie-Welten und vorgefaßten Meinungen ein. Nur eins kommt eben nicht für sie in Frage: Sich selbst und ihr Denken einmal – und wenn’s auch nur zur Probe ist – in Frage stellen. Da sie sich in vielen Situation immer als überlegen erlebt haben, können sie einfach nicht glauben, daß sie sich auch – noch dazu in grundlegenden Fragen – irren können. Hochmut und Stolz sind hier die entscheidenden Hinderungsfaktoren. Aber auch ihnen muß der Spiegel vorgehalten werden, denn sie haben es am nötigsten.

    3. N8Waechter

      Wolf, dem “Hochmut“ folgt ja sprichwörtlich der Fall. Dieser wird für einige sehr lang und beim Auftreffen überaus schmerzlich werden. Nur wenige werden den Aufprall überleben …

    4. 10.3

      Mettler

      Auch immer interessant: wofür stehen Gutmenschen denn überhaupt? Sie gehen wirklich nie in die Tiefe, da es hinter ihrem Weltbild schlicht keine gibt. Und „wir leben hier alle mal schön zusammen und sind alle mal schön glücklich…“ Ähm, da ist jede Pfütze tiefer…

    5. 10.4

      Dönitz

      Zu Gutmenschen:

      „Unsre Gebildeten von heute, unsre ›Guten‹ lügen nicht – das ist wahr; aber es gereicht ihnen nicht zur Ehre! Die eigentliche Lüge, die echte resolute ›ehrliche‹ Lüge (über deren Wert man Plato hören möge) wäre für sie etwas bei weitem zu Strenges, zu Starkes; es würde verlangen, was man von ihnen nicht verlangen darf, daß sie die Augen gegen sich selbst aufmachten, daß sie zwischen ›wahr‹ und ›falsch‹ bei sich selber zu unterscheiden wüßten. Ihnen geziemt allein die unehrliche Lüge; alles, was sich heute als ›guter Mensch‹ fühlt, ist vollkommen unfähig, zu irgendeiner Sache anders zu stehn als unehrlich-verlogen, abgründlich-verlogen, aber unschuldig-verlogen, treuherzig-verlogen, blauäugig-verlogen, tugendhaft-verlogen. Diese ›guten Menschen‹ – sie sind allesamt jetzt in Grund und Boden vermoralisiert und in Hinsicht auf Ehrlichkeit zuschanden gemacht und verhunzt für alle Ewigkeit: wer von ihnen hielte noch eine Wahrheit ›über den Menschen‹ aus!… Oder, greiflicher gefragt: wer von ihnen ertrüge eine wahre Biographie!…“ — Friedrich Nietzsche

      Mein Großvater, SS-Offizier in der 6. Armee hatte mich bereits mit 8 Jahren aufgeklärt. Als er starb, übergab mir meine Großmutter einen letzten Brief von ihm. Er schrieb: „Hör nicht auf“ – das war alles, sonst nichts. Seit dieser Zeit habe ich gelesen. Mein Archiv umfasst 1500 Bücher. Einigen Gutmenschen geht es gut. Sie haben Arbeit, die Frau kocht, das Haus ist abbezahlt, die Kinder sind brav. Was sollten diese Menschen hinterfragen? Auch deren Eltern haben geschwiegen, meine übrigens auch. Mir tun sie leid…

    6. 10.5

      Dönitz

      Und noch etwas zu Gutmenschen:

      Die Sonne die mir scheint willst du nicht sehen,
      das Wesentliche willst du nicht verstehen
      bist nicht bereit zu sehen und zu hören
      und was du nicht begreifst willst du zerstören.
      Gibst vor zu kämpfen gegen Diktatur
      dabei schreist du um so lauter nach Zensur
      Du beugst dich dem Diktat der Masse
      wirkst gleichgeschaltet, ohne Klasse.
      Du glaubst, das was du tust sei gut,
      im Strom zu schwimmen hältst du für Mut
      und Opportunismus für revolutionär.
      Oh Gutmensch, merkst Du denn gar nichts mehr?

    7. 10.6

      Nitham

      @Doenitz
      Ein treffendes Gedicht Über den Gutmensch.
      Danke!
      Als ich vor Jahren zum ersten mal mit dem Begriff Gutmensch in Kontakt gekommen bin, fragte ich mich…….Wie es möglich sein kann ein positives Wort, negativ erscheinen zu lassen. Bösmensch ist ja das Gegenstück.
      Welcher Begriff würde passen für die Menschen, die weder gut -noch bösMensch sind?

      1500 Bücher habe ich mit Sicherheit in meinem Leben auch schon gelesen…..Aber sie gesammelt zu besitzen, da braucht man ja einen Raum nur für Bücher 😂
      Ich beglückwünsche dich zu diesem Schatz und auch dafür das du mit 8 Jahren von deinem Großvater aufgeklärt worden bist.
      Das ist unbezahlbar.
      Deine Kommentare sind für mich auch sehr lehrreich, danke.

    8. 10.7

      Ohne Unterschrift gültig

      Werter Dönitz, wieder so ein exzellenter Beitrag 25.10/15:56.
      Hab nun soviel zur Geschichte dazu gelernt und dann kommt noch so ein poetischer Beitrag der direkt aus dem Herzen und Geist fließt, genau meine Gedanken und Gefühle in Worte fasst, die mir so oft unausgesprochen, bisher nicht ganz ausgereift und nicht halb so schön formuliert, immer im Geist und Herz umhergehen.

      Nitham 24.10./23:25
      Ich schließe mich Dir vollkommen an. Leider unterlag ich früher auch der verdrehten Wahrheit. Ohne TB wäre es nicht zu einer Heilung gekommen.

    1. 11.1

      Dönitz

      Liebe Lena,

      hast Du Dir diese Videos auch angeschaut? Hast Du die Informationen verstanden? Wenn Du die Informationen verstanden hat, warum stellst Du die Videos ein? Das ist schlimmste Desinformation und Propaganda für den Feind. Paradebeispiel dafür, wie man den Aufwachprozess vieler Leute in die falsche Bahn lenkt. Schau Dir die Videos nochmal (50 mal) an und denk darüber nach.

    2. 11.2

      Icke...

      Lieber Dönitz,

      der Klaus Jäger hat meinen Aufwachprozess sehr viele Jahre begleitet und er spricht in seinen zahllosen Videos viele wahre Themen an. Er ist halt Bibelforscher, darüber kann man sich ja streiten, aber …

      „Das ist schlimmste Desinformation und Propaganda für den Feind. “

      Übertreibst du da nicht maßlos?! Vielleicht erkennst du ja auch nicht den Kontext!

      „Paradebeispiel dafür, wie man den Aufwachprozess vieler Leute in die falsche Bahn lenkt.“

      Was ist denn bitte im Aufwachprozess die richtige Bahn? Du betrachtest wie ich schon mal geschrieben habe vieles nur einseitig.

      *kopfschüttel*

      Ende.

    3. 11.3

      Triton

      Icke,

      ich habe bei allen Erwachten, besonders bei mir selber, gemerkt, daß ich öfters falsch lag.
      Falsch liegen musste….
      Das wird bei Klaus Jäger, der mir bei meiner Suche öfters begegnet war und den ich sehr schätze, auch der Fall gewesen sein.
      Seine Thesen über Jesus Christus teile ich eigentlich nicht. Aber egal….

      Wer sich die Aufgabe der Wahrheitssuche gestellt hat, hat sich wahrlich eine Lebensaufgabe gesucht und die endet nicht mit einem Leben, sondern geht im nächsten weiter.
      Die Themen wiederholen sich, denn jedes Mal geht man mit einem anderen Bewusstsein an die Dinge ran und versteht anders, richtiger…

      Man kann sicher sein daß das so ist-
      Irrwege sind immer Lehrwege.

    4. 11.4

      Icke...

      Triton, mir geht es hier nicht darum, ob er in allem richtig liegt.

      PS. Ist mal wieder etwas länger geworden, aber manchmal muss das sein 😉 … [aus diesem Grund auch hierher ausgelagert. LESEN!]

    5. 11.5

      Triton

      Icke,

      jeder glaubt aus seiner Sicht immer objektiv zu sein.
      Weil er aber in jedem Moment Träger und Ausdrücker seines dann innehabenden Bewusstseinsfelds ist ist er immer nur subjektiv, spätestens dann wenn es nicht um Wissen sondern um persönliche Überzeugung geht geht.

      Wissen wir oder glauben wir nur ?

      Das führt eben manchmal zu der Ansicht das es viele Wahrheiten gibt [Icke und Triton mögen mir verzeihen, aber es gibt nur eine Wahrheit und diese ist. Punkt.], man könnte also meinen, jedem geschieht nach seinem Glauben … was auch so gelten kann.

      Was ich letztendlich meine, nicht jeder der nicht unserer Meinung ist, ist letztlich auch ein aktiver Desinformant. Und wer den besten Kommentar abgibt ist auch nicht maßgeblich, was aber gerade in unserer alternativen Fachszene oft zu sehen ist, Ego lässt grüßen.

      Unterm Strich ist das Leben keine Frage der Intelligenz, sondern die Frage des Bewusstseins, was oft verwechselt oder gleichgesetzt wird.

      Niemand weiß was die Bibel wirklich ist, ist sie komplette Irreführung oder nur teilgefälscht ?

      Letztlich ist es auch egal, spätestens dann wenn ich erfahre, daß die Bibel keine direkte Auswirkung auf mein Leben hat, sondern ausschließlich das aktive ausleben höherer Werte. Und das ist schwierig genug, denn es erfordert sehr viel Egotransformation.

    6. 11.6

      Dönitz

      Werter Icke,

      viele Eltern machen bei der Kritik des Fehlverhaltens ihrer Kinder den Fehler, dass sie durch die Kritik vermitteln, dass das Kind schlecht sei. Sie machen den Fehler, nicht zu sagen, dass was das Kind gemacht hat, ist schlecht. Da Du so emotional auf die Kritik an den beiden Videos reagierst, gehe ich davon aus, dass Du verstanden hast, das Jaeger schlecht sei. Das habe ich aber nicht gesagt, sondern nur – dass die Videos schlecht sind. Jaeger selbst behauptet ja, dass das alles nicht seine Meinung sei.

      Ich picke mal drei Fehler (und diese sind nicht Verhandelbar), welche aber entscheidend sind, heraus:

      Jaeger: Israeliten/ Hebraer sind Weiße!
      Jaeger: Edomiten waren Wüstenvolk, welche Nutznießer Nebukadnezars waren.
      Jaeger: Israel bestand schon vor 2500 Jahren

      Ich erspare mir die Erläuterung und Richtigstellung hier.

      Die National Alliance aus VSA belebt ein nationalsozialistisches Denken in Amerika. Sie haben erkannt, dass der Weltenfeind die Weiße Rasse vernichten will und seit Jahrtausenden wollte. Das System hat nun Angst, dass das nach Europa schwappt und versucht es zu verschleiern.

      Ich kannte Jaeger vorher nicht und werde ihn auch nachher nicht kennen. Daher ist diese Person für mich völlig uninteressant.

      Du zitierst mich? gut:

      „Übertreibst du da nicht maßlos?! Vielleicht erkennst du ja auch nicht den Kontext!“
      Gerade weil ich den Kontext erkenne, bin ich in der Lage zu kritisieren.

      „wie ich schon mal geschrieben habe vieles nur einseitig.“
      Auch wenn Du es noch hundertmal schreibst, wird es nicht richtiger, denn das wiederholte Schreiben dieses Satzes soll nur die Richtigkeit Deiner These untermauern.

      Aus dem ausgelagerten Schreiben:

      „dann würde uns  an Wissen etwas fehlen,“
      Uns? Mir nicht!

      Das Du Deine ganze Kritik noch mit *Kopfschüttel* untermauerst, sagt nur etwas über den Zustand- des Grades Deines „Erwachens“

      Ich werde zu diesem Thema nichts mehr schreiben.

    7. 11.7

      Triton

      Das führt eben manchmal zu der Ansicht das es viele Wahrheiten gibt [Icke und Triton mögen mir verzeihen, aber es gibt nur eine Wahrheit und diese ist. Punkt.],

      Genau, aber das hatte ich ja auch so zu verstehen gegeben.

    8. 11.8

      Icke...

      Lieber Dönitz,

      wenn du Klaus Jäger nicht kennst und seine vergangenen Videos auch nicht, dann weißt du gar nicht, wen er alles an den Pranger stellt und in der Vergangenheit gestellt hat. Wüsstest du es, dann hättest du nicht so überzogen geschrieben.

      Und nun hast du mir eine schöne Vorlage gegeben, welche DEIN Bewusstseins-Zustand wiederspiegelt … nämlich das du der Annahme bist, alles zu kennen. (willkommen im Reich des EGO´s) Und streite das jetzt hier nicht ab, unten hast du es ja Selbst geschrieben, hast den Kontext verstanden, du brauchst das Wissen nicht und am Ende … darauf komme ich gleich zu sprechen.

      Du hast sicherlich bei einigen Themen sehr fundiertes Wissen, da brauchen wir uns hier nicht drüber streiten, daher sind viele Beiträge von dir wertvoll, ABER …

      Du solltest Dich mal überprüfen in der Art, wie du anderen Gegenübertrittst. Nur weil du in Teilbereichen sehr fundiert Wissen freigibst, was wie schon geschireben wertvoll ist für uns alle, hast du noch lange nicht das Recht hier so aufzutreten.

      „Das Du Deine ganze Kritik noch mit *Kopfschüttel* untermauerst, sagt nur etwas über den Zustand- des Grades Deines „Erwachens““

      Was sagt es denn aus? 😉 … mach DU dir mal nicht Gedanken über den Grad meines Erwachens, sondern prüfe mal eher dein Grad!

      Erwachen hat auch etwas damit zu tun, mal etwas stehenzulassen was man Selbst nicht versteht ODER man den Gegenüber auf Gewisse Sachverhalte oder inhaltliche Themen hinweist. Aber so wie du Lena gegenübergetreten bist, zeigt doch nur dein Defizit auf und selbst das Pauschale aburteilen sollte Dir zu denken geben, um mehr ging es mir nicht.

      Alles was du nicht vollends verstehst, ist nicht gleich Desinfo! Und nur weil du gewisses Wissen nicht brauchst, ist es noch lange nicht im Sinne des Feindes …

      Den ersten Stein hattest du mit deinem Kommentar unter Lenas eingestellte Videos geworfen und ich habe das einfach mal gespiegelt, fühlt sich nicht so toll an oder?

      Vielleicht lernst DU ja auch mal etwas daraus? Ich würde es mir wünschen!

      In diesem Sinne …

    9. 11.9

      Dönitz

      Klaus Jaeger interessiert doch gar nicht. Die Person ist doch völlig Nebensächlich. Es geht um die Videos und die sind Mist. Egal wer etwas schreibt, es ist doch immer wichtig was er schreibt, unabhängig davon, wie viel er in der Vergangenheit geleistet hat oder nicht.

      Auch wenn Du selbst Klaus Jaeger wärst, dann würde Deine Emotion hier überhaupt nicht hingehören. Wenn er sagt Israelis sind Weiße, dann ist das falsch. Wiederlege es doch und halte dich nicht mit Personalien auf auf. Wiederlege doch, das Edomiter Arier waren und keine Wüstenstamm. Da sagt der Jaeger aber nichts von.

    10. N8Waechter

      Dönitz, Icke, dies ist ein Ruf zur Ordnung. Beide haben ihre Standpunkte dargelegt, dieser Wortwechsel ist hiermit beendet. Danke.

  10. 12

    TM

    „Erhöhung der Steuervergünstigungen für Familien mit Kindern
    Punkt 2: Abschaffung der Nachlasssteuer [umgangssprachlich: “Death Tax“]
    Punkt 3: Senkung der Steuern für Kleinbetriebe auf maximal 25 %“

    Dummerweise plant Trump weder 1 noch 3. Familien werden demnächst mehre zahlen müssen, weil die Abzugsfähigkeit der Bundesstaats-Steuern abgeschafft wird und nicht Kleinbetriebe zahlen demnächst maximal 25%, sondern Zweckgesellschaften von Großkonzernen und Vermögenden.

    Antworten
    1. 12.1

      Mica

      Frage an TM:

      Woher nimmst du diese Informationen? In den Medien steht etwas anderes, nämlich die Entlastung aller klein- und mittelständischen Amerikaner.

      Zweite Frage:

      Was bedeutet dein Logo für dich? Leben ist wohl manchmal anstrengend, aber eine Last wohl nur für den, der nicht genießen kann.

  11. Pingback: US-Studenten lieben Trumps Steuerreformpläne … solange sie nicht wissen, dass es seine sind | volksbetrug.net

  12. 13

    Mohnhoff

    Letztlich ist das heutige Bildungssystem ein Ausleseprozess, der die begünstigt und an die Schaltstellen der Gesellschaft befördert, die bei (theoretisch) höheren kognitiven Leistungen mehr Propaganda schlucken können und umso verbissener das System weiter tragen, dafür dann aber mit Prestige und höheren Einkommen belohnt werden. Im Prinzip ist auch logisch, dass ein auf Lügen aufgebautes Schweinesystem auf ein derartiges Bildungswesen absolut angewiesen ist, um sich erhalten zu können.

    Ein hochintelligenter Freigeist, der zuviel fragt und selber denkt, wird spätestens an der Uni ausgesiebt. Allerspätestens bei der Doktorarbeit. Ein gutes Beispiel hier ist Daniele Ganser, der seine Doktorarbeit über die Unstimmigkeiten von 9-11 machen wollte und dann auf allen Ebenen extremen Gegenwind bekam.

    Spätestens seit der Einführung der Bachelor- und Master-Abschlüsse ist der letzte Rest des früheren, eigentlichen Konzepts von Bildung im Sinne der Entfaltung des Verstandes abgeschafft und mit der einhergehenden stärkeren Verschulung der Hochschulbildung (z. B. Credit System) wieder dem Indoktrinierungssystem der Allgemeinschulen angepasst worden. Du sollst nicht mehr selber denken und die Welt verbessern (oder zumindest darüber sinnieren), sondern deine kognitiven Höchsleistungen nur dafür verwenden, die Profite der Konzerne zu steigern. Idealistische Weltverbesserungs- und Freidenkerkonzepte sind maximal profitschädigend, da das heutige System auf der Maximierung des menschlichen Leides fußt (und auch muss).

    Deswegen bin ich dazu über gegangen, davon zu reden, dass ein Hochschulabsolvent (bin selber einer) keine höhere Bildung genossen hat, sondern eine längere und tiefer gehende VERbildung. Oder man spricht von IN-Doktor-inierten. Für systemkritische Studiengänge wie BWL, Jura, Medizin, Psychologie u. A. gilt das natürlich noch viel stärker, als für z. B. Naturwissenschaften, aber auch da herrscht natürlich die Orthodoxie (z. B. in der Physik).

    Antworten
    1. 13.1

      Mica

      Gebe grundsätzlich recht. Habe selber BWL studiert noch mit Diplom, sogar als einer der Jahrgangsbesten.

      Fachlich waren die Inhalte damals noch ganz gut, zumindest war ich damit als Unternehmensberater in diesem Wirtschaftssystem recht erfolgreich.

      2013 ist mir dann ein Licht aufgegangen, daß das System aber gegen die Wand fährt, wenn es so weiter macht. Da fing ich dann an, neugierig zu werden und im Internet zu schmökern.

      Die bahnbrechenden Wirtschaftsideen des dritten Reiches wurden im Studium und auch in meiner Banklehre zuvor komplett ausgeklammert, was mir erst dann bewußt wurde.

    2. 13.2

      Nitham

      Danke für deinen ehrlichen und treffenden Kommentar @Mohnhoff
      👍

  13. 14

    G.W

    Ich möchte hier bewußt ein paar Kommentare wiederholen, die folgenden Eindruck erwecken:

    Gutmenschen = Studierte

    „Die ach so intelligenten Studenten , natürlich und vor allem auch hierzulande, sind die am meist getäuschten, hypnotisierten, völlig verdrehten Menschen.“

    „Studierte Leute haben sich bislang als verbohrteste erwiesen beim anbringen von richtigen Sachverhalten“

    „Gerade erst am Wochenende in der Familie erlebt. Putin ist böse, Trump ist böse und verrückt.
    Alles von studierten Leuten gehört.“

    „Diese Studierten, ich kenne sie zu genüge….“

    „Die Professoren an den Universitäten tragen die Schuld, das die Akademiker im späterem Leben, resistent gegen Allem sind.“

    „Ich glaube das Menschen die im Sinne von diesem System als gebildet gelten, also Uni und sonst welche Abschlusses und Zeugnisse……Mehr gehirngewaschen sind, als das normale Fußvolk, dass im Schweisse ihres Angesichts die groessten Lasten tragen.“

    „Manchmal habe ich den Eindruck, daß besonders Hochintelligente dazu neigen. Die spinnen sich schneller in ihre eigenen Theorie-Welten und vorgefaßten Meinungen ein.“

    —-

    Man kann z.B an der Uni Hamburg den Masterstudiengang „Körperpflege (Master of Education)“ studieren. Das soetwas möglich ist, haben wir den Links-Grün-Versifften zu verdanken.

    Das bedeutet aber nicht, dass dieses niedrige Niveau typisch für alle anderen Studiengänge ist.

    Deutschland ist in erster Linie ein Hochtechnologie-Land mit ca 1500 Firmen, die jeweils auf ihrem Gebiet Weltmarktführer sind und auch „weltweit“ agieren. Diese Tatsache kennen die wenigsten, weil die Medien darüber nicht oder nur ganz wenig berichten (warum wohl?).

    Nach der Befreiung wird man sich über den einen oder anderen Produktionsstandort wundern.

    Antworten
    1. 14.1

      N8Waechter

      Vielen Dank, G.W., so ist es. Deutscher Sachverstand und deutsches Ingenieurswesen ist, trotz mannigfaltiger und vollkommen überflüssiger Schneeflockenfächer, nun mal nicht kaputtzukriegen. Deutsche Fachkräfte sind nach wie vor führend, weltweit, und wenn ein Problem nicht gelöst werden kann, heißt es im Ausland: “Frag den Deutschen.“.

      Nach der Befreiung wird “man“ sich darüber hinaus über so manche historische Tatsache wundern, wie beispielsweise, dass Deutsch als Sprache bis vor gar nicht so vielen Jahrzehnten weltweit (!) für jede belangvolle Dissertation sowie in der Fachliteratur benutzt wurde. Mit der Abwandlung auf anglizistische Vorherrschaft mussten für deutschsprachige Fachbegriffe erstmal neue Begriffe auf Englisch ersonnen werden, weil es sie bis dahin noch gar nicht gab. Dieser ganze “Bachelor“- und “Master“-Unsinn ist dabei nur die derzeitige “Krone der Schöpfung“. Doch das wird gewiss alles wieder zurückgedreht und somit geheilt werden. 😉

    2. 14.2

      Der Wolf

      @ G.W.

      Hier sollen nicht pauschal Intellektuelle und Hochschulabsolventen verurteilt werden, aber einer Ihrer Vorredner hat es exakt auf den Punkt gebracht, indem er nicht von Bildung, sondern von VERbildung sprach. Und Intelligenz als solche, oder das, was damit landläufig bezeichnet wird, ist LEIDER keine Garantie gegen die sattsam bekannte Gutmenschenkrankheit. Wenn der Intellekt vom Gefühl getrennt wird, ist er leicht zu manipulieren. Je mehr geistigen „Input“ jemand aufnehmen kann, desto mehr Propagandatheorien kann er schlucken, die er dann perfekt abspulen kann. Gleichzeitig wird die Fähigkeit des Hinterfragens (sprich: Widersprüche zu erkennen, aufzudecken und zu benennen) durch gezielt aufgebaute Tabus auf partiellen Gebieten, bzw. bei Spezialthemen abgeblockt oder zumindest stark eingeschränkt. Dies geschieht durch spezifische Ankerbegriffe, die wieder ihrerseits an starke emotionale Auslöser (Bilder, echte oder künstliche Erlebnisse) gebunden sind. Dem davon befallenen Individuum ist der Vorgang in der Regel nicht bewußt, da er dem anheimfällt, was man in der Psychologie eine Verdrängung nennt. Gleichzeitig wird das falsche Verhalten durch Belohnungen (Statusaufwertungen etc.) konditioniert. Und wenn es einer trotz solcher Mechanismen schnallt, weil die Widersprüche (die sog. kognitive Dissonanzen) zu stark werden, wird er sich infolge der Abhängigkeit seines sozialen Status von der allgemeinen Anerkennung, dreimal überlegen, ob er seine ketzerischen Ideen öffentlich macht. Sprich, er hält die Klappe.
      Und da er nie Haltung, sondern immer nur Anpassung gelernt hat, funktioniert das System auch so wunderbar. De facto führt oben beschriebene Verdrängung zu einer künstlichen Neurose. Man spricht in dem Zusammenhang auch von einem künstlich induzierten Irresein.

      Bezüglich der Universitätsabsolventen kommt hinzu, daß diese auch noch erheblich länger und auch intensiver der allgemeinen Gehirnwäsche ausgesetzt sind, allerdings gilt dies in erster Linie nur für die Geistes-, Politischen und Sozialwissenschaften. Deswegen kommen auch so viele Aufklärer überdurchschnittlich häufig aus dem Bereich der technischen Fächer (z.B. Ingenieure), weil diese gewohnheitsmäßig auf Fakten gedrillt werden. Mit Lügen in Bezug auf statische Berechnungen lassen sich eben weder Häuser noch Brücken bauen. Mit den Lügengebäuden in den hauptsächlich ideologischen „Wissenschaften“ ist dies eben nicht so offensichtlich.

      Was den Begriff der „Intelligenz“ angeht sollte man ebenfalls vorsichtig operieren. Die Hochschulabsolventen repräsentieren nämlich allenfalls nur einen bestimmten Ausschnitt an „Intelligenz“formen, der zudem relativ willkürlich bestimmt wurde. Praktische Intelligenz der verschiedenen Ausrichtungen machen die Leute nicht dümmer und sind jedenfalls eine oft nicht klar genug erkannte gesellschaftliche Ressource. Jedenfalls wird sie zur Zeit in diesem System oft nicht ausreichend gefördert. Im Gegenteil: Es gibt eine stark ausgeprägte Tendenz weg vom Anschaulich-Praktischen zum Theoretisch-Verkopften – zum Nachteil der Menschen mit einem Fokus auf praktische Intelligenz.

      Wie auch immer: Die Beobachtung, daß es häufig Intellektuelle (man müßte richtigerweise ergänzen: aus bestimmten Fachdisziplinen) sind, die ein besonders auffälliges Gutmenschengehabe an den Tag legen, kommt nicht von ungefähr. Mit einer generellen Abwertung von Intelligenz (hier hauptsächlich der sprachlichen Intelligenz) hat das nichts zu tun.

    3. 14.3

      Nitham

      Ich liebe unsere Deutsche Sprache.
      So kreativ, ausdrucksstark und vielfältig und dann noch die zahlreichen Mundarten…..😂

    4. 14.4

      Kleiner Eisbär

      Ich danke meinen Vorrednern für die zutreffenden Ausführungen. Ergänzend möchte ich jemanden zitieren, der in der Neuzeit wie keiner zuvor klar erkannt und klar benannt hat, um was es geht:

      „Nur ein Narr vermag bei Kenntnis dieser ungeheuren Vergiftungsarbeit das Opfer auch noch zu verdammen.“

      Segen und Heil!

      Gruß vom kleinen Eisbären

    5. 14.5

      G.W

      @Der Wolf, das Gutmenschentum zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten. Als Beispiel hierfür möchte ich den Beruf der Kindergärtnerin anführen, der in der Regel von Frauen ohne Studium ausgeübt wird und wie kaum eine andere Berufsgruppe für die Indoktrination der Gesellschaft schon im Kindesalter verantwortlich ist, z.B: Frühsexualisierung, Klimalüge, Vermittlung von kruden Werten….

      Es gibt nur wenige Eltern, die sich diesem Treiben wirklich entgegenstellen, d.h. es handelt sich hier um ein gesamtgesellschaftliches Problem, da niemand beruflich zurückstehen möchte und deshalb dieses Problem einfach ignoriert wird.

      Zur Praktischen Intelligenz: Wir haben deshalb so viele Weltmarktführer, weil wir in „allen“ Berufssparten hervorragend ausgebildete Leute haben, wie das nachfolgendes Video eindrucksvoll vermittelt (Kugellagervergleich China vs Deutschland):

    6. 14.6

      Der Wolf

      @ g.w.

      Daß sich das Gutmenschentum durch alle Gesellschaftsschichten zieht, ist unbestritten. Die Frage ist nur, wer die ideologischen Einpeitscher sind, ferner, wie sich die Gewichte innerhalb der verschiedenen Gesellschaftsschichten und -gruppen verteilen. Das Beispiel der Kindergärtnerinnen ist von daher nicht ganz überzeugend, weil Genderismus und Frühsexualisierung ja keine Erfindungen der Kindergärtnerinnen sind, diese führen ja nur das aus, was von oben angeordnet wird. Allgemein ist der Erziehungssektor der entscheidende Transmissionsriemen der Gehirnwäsche, dasselbe gilt für den Medienbereich. Bei „einfachen“ Menschen, d.h., Menschen, die nicht in erster Linie im ideologischen bzw. Propagandasektor arbeiten, ist die Programmierung halt weniger stark und deswegen können sie sich sehr viel leichter auf „neue“ Sichtweisen einlassen. Auch aufgrund des höheren Grades an Betroffenheit durch die Folgen des von außen bewußt gesteuerten gesellschaftlichen Chaos, fällt bei ihnen der Groschen in der Regel schneller, und sie neigen auch weniger dazu, komplizierte Rechtfertigungsstrategien aufzustellen für irgendwelche offensichtlich scheiternden gesellschaftlichen „Theorien“. Das ist einfach eine Erfahrungstatsache. In dem ganzen Spiel muß natürlich auch noch die Rolle der Kirchen und der religiösen Bindungen beachtet werden. Dies gilt es in der konkreten Arbeit mit den Menschen zu beachten.

      Es gibt noch weitere Faktoren, die hier wichtig wären. Doch ging es ja erstmal um die Frage, welche Rolle die sog. Intelligenz in diesem ganzen Illusionstheater spielt.
      Ansonsten finde ich Deinen Hinweis auf die Rolle der „praktischen Intelligenz“ im Zusammenhang mit der immer noch vorhandenen Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft selbstverständlich berechtigt. Und ich stimme Dir zu, daß wir uns vor pauschalisierenden Einschätzungen hüten sollten. Insofern: Danke!

    7. 14.7

      G.W

      Der Wolf@, Es ist eine sehr kleine einflußreiche internationale Gruppe von Menschen, nennen wir sie mal Dunkelmächte, die sich zum Ziel gesetzt hat, die „Neue Weltordnung“ durchzusetzten: Zerstörung der Nationalstaaten bei gleichzeitiger Unterwerfung des Individuums. In der City of London findet man einen Großteil dieser Menschen bzw. ihre Institutionen.

      Hierzu bedient man sich verschiedener „Social Engineering“ und anderer Methoden:
      1) Die Lüge
      – Manipulation der tatsächlichen Geschichte und Gegenwart
      2) Teile und Herrsche
      – Feminismus: Frauen gegen Männer bzw. bewußte Benachteiligung der Männer
      – Genderismus: Schaffung von neuen, künstichen Geschlechtern und hetze diese gegeneinander auf
      – künstlicher Klimawandel: Gegner vs Befürworter
      – …
      3) Vermitteln von „neuen“ Wertevorstellungen bei gleichzeitigem Verdammen der alten Werte
      4) Zerstörung der Familie durch unterschiedlichste Methoden
      5) Flutung der westlichen Länder (insbesondere Deutschland) mit Menschen aus der Dritten Welt
      6) diverse Unterdrückungsmaßnahmen
      7) Einschränkung der Meinungsfreiheit
      7) Militärische „Maßnahmen“

      Diese Methoden und „Maßnahmen“ lassen sich beliebig fortführen, haben aber alle eines gemeinsam:
      „Sie wurden nicht in Deutschland entwickelt“
      und sind im Grunde genommen als politische Vorgaben für die westlichen Politdarsteller insbesondere in der „BRD“ anzusehen.

      Mit anderen Worten: niemand der politisch- bzw. sozialen Verantwortlichen in der „BRD“, angefangen von der größten Verräterin aller Zeiten „Angela Merkel“ bis hin zur Kindergärtnerin, setzen diese Vorgaben „einfach NUR um“.

      Trotzdem sind alle für ihr Tun und Handeln verantwortlich, bzw. werden mit Sicherheit in naher Zukunft zur Verantwortung gezogen.

    8. N8Waechter

      G.W., diese Pläne dürfen den Meisten hier geläufig sein.

    9. 14.8

      Der Wolf

      Lieber G.W.,

      Dir und uns ist klar, wer in dieser Situation der Stichwortgeber ist, bzw. wer diese Ideen überhaupt in die Welt setzt und auch die Machtmittel besitzt, diese durchzusetzen. Verantwortlich für das, was man übernimmt, ist natürlich jeder selbst. Und es ist gut, daß Du darauf noch einmal hinweist. Doch gibt es eben Unterschiede in der Hierarchie der Verantwortlichkeiten. Eine Kindergärtnerin hat nicht die Macht, diese Wahnideen durchsetzen, eine Regierung schon. Und der Ausgangspunkt unserer Diskussion war im übrigen ja die Rolle der „Intelligenz“ und ihre besondere Anfälligkeit gegenüber bestimmten Ideologien. Dies sollte aber nun im Wesentlichen ausdiskutiert sein. Man könnte hier allerdings noch einige Worte zu der sog. Funktionselite verlieren, auf die sich die Strippenzieher stützen müssen, wollen sie ihre Herrschaft nicht verlieren. Aber ich halte es für sinnvoller, dies an anderer Stelle zu tun.
      Dir und den anderen noch einen schönen Abend!

  14. 15

    Nitham

    🖒kleiner Eisbär
    Helfen wir uns gegenseitig uns zu entgiften.
    Eine gute Nacht Euch allen

    Antworten
  15. 16

    Anna Schuster

    [Kommentar aufgrund des Umfangs hierher ausgelagert]

    Antworten
    1. 16.1

      Siegried von Xanten

      Die Niederungen des Darwinismus: „Wir sind Affen und die Erkenntnis darber würde uns schlauer machen.“ In erster Linie sind wir spirituelle und mit der göttlichen Einheit verbundene Wesen, auch wenn es so mancher vielleicht vergessen hat und sich wie ein Affe gebärdet.

    2. 16.2

      Mettler

      Anna, ich glaube Du hast Dich im Blog geirrt.

    3. 16.3

      Nitham

      Siegfried von Xanten, ich bin da ganz bei dir.

      Was das Gehirn betrifft so gehe ich davon aus, dass es als Empfänger/ Datenauswerter/Computer für “ Den Spirit/ Geist “ Gottes und auch anderer Menschengedanken dient.
      Das Herz ist der Filter, der die reinkommenden Daten intuitiv erfasst.
      Sowas wie Erleuchtung ( ein Licht ist aufgegangen ) kann nur Über die Herzintelligenz erfasst werden.
      Wenn etwas erfasst wurde ( Erleuchtung ) wird es schwer es in Worte zu kleiden, jedenfalls geht es mir so…..
      Ich Übe mich schon lange in der Selbsbeobachtung und wenn mir ein Licht aufgeht, so ein Aha-Effekt……Dann Spuere ich das im Herz und wird somit für mich zur Wahrheit.

      Was die gängige Wissenschaft betrifft, so bin ich vorsichtig geworden.
      Es wird da zu viel gelogen, betrogen und manipuliert.

    4. 16.4

      Der Kelte

      Da fällt mir eins ein: Die Neger im Senegal haben behauptet, der Affe ist auch ein Mensch, nur schlauer, weil die Affen sich des Redens enthalten und deswegen nicht arbeiten müssen!

    5. N8Waechter

      😀

  16. 17

    Anna Schuster

    @Triton

    Deine Ansichten sind extremen radikal und negierend und ich rate Dir ein bisschen neugieriger auf Unbekanntes zu sein. Die Gehirnforschung ist eine ganz eigene Wissenschaft, die Welt, den „Menschen“ und die Menschheitsgeschichte zu erklären. Dass es überhaupt möglich ist, Lebewesen anhand eines einzigen Organs (!) wie Bücher zu lesen, wie Mäuse in einem Labyrinth zu steuern und zu beeinflussen, vergangene Abläufe der Menschheitsgeschichte zu rekonstruieren und künftige Geschehnisse einzuschätzen ist eine Faszination für sich und das danken wir den Neurowissenschaften. DAS geht nur mit diesem einen Organ, dem Gehirn. Jetzt leben wir im Zeitalter der Wissenschaften und die Menschen lehnen sie doch ab. Das ist traurig.

    Wenn die pubertäre Tochter bsp wieder Faxen und dir das Leben schwer macht, kannst du daran graue Haare wachsen, du kannst aber auch wissen, dass im weiblichen Gehirn gerade graue Zellen absterben und diese Phase mit gewisser Süffisanz und Lockerheit angehen.

    Vielleicht liest du dich mal in die NW ein und entwickelst so ein tieferes Verständnis für (das Verhalten) deiner Mitmenschen und der von dir so verhassten Medizin?
    http://neurosciencenews.com/
    https://www.humanbrainproject.eu/en/

    Antworten
    1. 17.1

      Kurzer

      Werte Anna Schuster,

      Du sagst „…der von dir so verhassten Medizin …“.

      Die heutige Medizin ist Teil einer Wissenschaft, welche keinesfalls dem Fortschritt, sondern größtenteils den Zielen der NWO dient. Mit wenigen Ausnahmen, wie z.B. der Unfallchirurgie, ist die heutige Medizin nichts weiter als ein Sammelsurium aus Thesen und Aberglauben, wie jedem halbwegs Aufgeklärten spätestens seit den Erkenntnissen von Dr. Hamer bekannt sein sollte.

      So kann kann natürlich auch das Märchen von den ach so bedrohlichen AIDS-Viren glauben, oder einfach mal der Tatsache nachgehen, daß es bis heute keinen einzigen wirklichen Virennachweis gibt.

    2. 17.2

      Triton

      Liebe Anna Schuster

      Zitat AS:
      „Deine Ansichten sind extremen radikal und negierend und ich rate Dir….“

      Wo denn konkret -radikal- ?
      Leute mit meinen Gedanken sind für gewöhnlich radikal, da ist was dran.
      Ja ich bin radikal, radikal anders. Und deshalb rätst du mir … hmmmm
      Womöglich bin ich sogar rechtsradikal.

      Zitat AS:
      „Jetzt leben wir im Zeitalter der Wissenschaften und die Menschen lehnen sie doch ab. Das ist traurig.“

      Erzählt mir doch glatt mein seltenst erscheinender Hausarzt, daß Tabletten schlucken sinnvoll und Impfen gesund ist.
      Und ich lehne das ab, weil ich das anders sehe, und mein Hausarzt und die Pharma-Maffia sind traurig. Ja die Welt ist schlecht.
      Weiter arbeite ich langjährig in einer sog. -Wissenschaft- (Forschung und Lehre), aber ich erspare uns das jetzt.

      Zitat AS:
      „du kannst aber auch wissen, dass im weiblichen Gehirn gerade graue Zellen absterben und diese Phase mit gewisser Süffisanz und Lockerheit angehen. “

      Ich fühl mich gerade so locker.

      Anna, Ich weiß schon gar nicht mehr was ich noch lesen soll. In rd. 15 Jahren mittlerweile habe ich so ziemlich alles durch, angefangen von Esoterik, Psychologie, Anthroposophie, R. Steiner, ICD10, Buddismus, Religionen, Tristmegistos, Deutschliteratur, Runenkunde und watt weiß ich alles.

      Jedenfalls verköstige ich nur Literatur in einer ordentlichen Sprache: Der deutschen Sprache. Aber danke für die Belustigung.

Kommentar verfassen