Artikel zu vergleichbaren Themen

25 Kommentare

  1. 1

    swissmanblog

    Werden ‚Narrative‘ zu Narrentum, dann haben wir die gegenwärtige geistige Entwicklung der mitteleuropäischen Gesellschaft genau definiert.

    Diese ‚Gesellschaften‘ verstehen sich nicht mehr als ‚Volk‘, sondern gehen in Richtung grenzenlos selbstverliebter Idiotie.

    Sie verweigern sich der Realität und übersehen selbstüberschätzend und egoman, was in anderen Teilen der Welt täglich abläuft.

    Dortige Entwicklungen versuchen dann diese grenzenlos Begrenzten mit Regulativen zu begegnen, in der arrogant hochfahrenden und ethiktriefend, fast erhabenen selbstgöttlich verlogenen Besserwisserei.

    Das muss schief gehen und genau das sehen wir, zum Glück, mehr und mehr. Inzwischen ist es soweit, dass die Regulierer auch reguliert werden müssen. Das Wort Vertrauen und der Begriff Gemeinwohl werden mit Füssen getreten.

    Zur Zeit sind diese Regulatoren dabei, sich jeden Einzelnen vorzunehmen.

    DOCH: Gedanken und Geist sind und bleiben frei. Auch die gewollte Verdummung scheitert an sich selbst.

    Es läuft nach Plan 🙂

    Antworten
    1. 1.1

      Mike

      Nur solange, bis der endgültige Plan umgesetzt wird! Ingerssant in diesem Zusammenhang auch ein Beitrag vom Kinderkanal, bei dem der Nachwuchs dann neben dem durchaus auch positiven Aspekten auch nocv der andere „Fortschritt“ der Zukunft suggeriert wird. Ab Minute 4 wirds interessant, ab 7:45 schon richtig unheimlich! Die Gedanken sind frei, war dann mal…

  2. 2

    Larry

    Sie drücken uns einen Hundehaufen in die Hand es nennen es Gold. Ich betätige mich jetzt mal in Manier des Systems und erfinde hierfür das Narrativ vom „natürlich entstandenen Kleinod“, um zu veranschaulichen wie grotesk die Situation inzwischen geworden ist. Früher gaben sie uns wenigstens noch Messing und zumindest die Dummen schluckten die Lüge. Nur treiben sie es inzwischen so bunt, daß man schon von Debilie sprechen muß, wenn Leute es nicht merken. Uns Aufgewachten bereiten solche Zustände natürlich nur Kopfschütteln und wir fragen uns, was noch alles passieren muß bis die breite Masse endlich aufwacht. Ich beobachte die Situation nun schon eine ganze Weile und ich stelle fest, es wird. Selbst einfach gestrickte Leute fangen inzwischen an zu merken, daß irgend etwas nicht stimmt. Die gesamte Tragweite und die genauen Hintergründe verstehen sie freilich nicht. Dies ist jedoch auch gar nicht notwendig. Für einen Neuanfang genügt es bereits, daß ein allgemeines Bewußtsein dafür entstanden ist, daß es unmöglich so weiter gehen kann. Dieses Bewußtsein zeigt sich bereits und es wächst mit jeden Tag, an dem sich dieses unsägliche System durch Lügen und Verdrehungen selbst weiter entlarvt.

    Antworten
    1. 2.1

      Sauerbraten

      Von dem Bewusstsein ist hier leider absolut nichts zu spüren (NRW)
      Eher erwarte ich dass Harald Junke mit Meßmer Packung Hagebuttentee vor der Türe steht

    2. 2.2

      Age

      “ Die gesamte Tragweite und die genauen Hintergründe verstehen sie freilich nicht. Dies ist jedoch auch gar nicht notwendig“

      Da denke ich anders drüber. Ich finde es absolut notwendig wenigstens einen großen Teil der Tragweite zu kennen. Damit meine ich die Erkenntnisse „Ja wir werden seit Jahrzehnten belogen. Ja das geschah und geschieht böswillig und mit voller Absicht. Ja es gibt „Eliten“ und/oder Schattenregierungen.“ Dies sind nur zwei sehr oberflächliche Erkenntnisse die eigentlich Jeder erkennen müsste. Tun viele aber nicht. Sie sind, wie A.Wagandt es immer so schön sagt, hypnotisiert bzw ihnen ist alles egal und es ist ja eh alles Verschwörungstheorie.
      Das hat nichts mit „einfach gestrickt“ zu tun – was auch immer Du damit meinst. Die große Mehrzahl sind ehem. Studenten und Noch-Studenten.

    3. 2.3

      Larry

      @ Age & Sauerbraten

      Daß wir nur noch belogen und verarscht werden, merken inzwischen sehr viele. Und auch daß die Regierung nicht in unserem Sinne handelt, ist kein Geheimnis mehr. Freilich werden die Hintergrundmächte von der breiten Masse nicht erkannt und die meisten können sich auch nicht vorstellen, daß ein perfider Plan hinter all dem steckt. Daß jeder alles versteht, ist jedoch auch gar nicht notwendig. Es genügt, wenn die breite Masse die Veränderung will und eine kritische Masse erreicht ist, die das System durchschaut. Ich bleibe dabei und sehe hier deutliche Fortschritte. Wir sehen es doch allein schon daran, daß das System allmählich Panik bekommt und mit immer neuen Zensurgesetzen und immer dreisteren Lügen diesen Prozess aufzuhalten versucht. Dadurch wird jedoch genau das Gegenteil erreicht und immer mehr Leute wachen auf. Natürlich bin auch ich manchmal frustriert, wenn ich mit Leuten ins Gespräch komme und die für unsereins einfachsten Binsenweisheiten zur „Verschwörungstheorie“ erklärt werden. Aber ich mache hier die Beobachtung, daß bestimmte Themen inzwischen ganz anders gesehen werden. Die sogenannten Flüchtlinge sind hier ein Paradebeispiel. Und viele machen sich inzwischen auch Sorgen um das Finanzsystem. Auch die immer dreisteren Lügen in der Presse und die Maas’schen Zensurgesetze werden durchaus wahrgenommen. Genau hier sehe ich die Veränderung. Es reicht wohl noch nicht ganz, aber Politik und Presse haben doch fast täglich neue Einfälle, um auch den Dümmsten ins Grübeln zu bringen.

    4. 2.4

      Age

      Larry

      Die breite Masse ist nicht in der Lage zu formulieren was sie denn wollen, anstelle dessen was ist. Auf psychologischer Ebene fällt es uns Menschen (ich weiß nicht ob das schon immer so war) schwer unserer Gedanken positiv selbst zu formen und in Worten zu formulieren.

      „Es genügt, wenn die breite Masse die Veränderung will“
      Dann wählt die Masse eben mal eine andere Partei, im Glauben damit etwas Gutes getan zu haben, mit dem erhofften Ergebnis der Veränderung.
      Es gibt selbst Menschen die zwar erkannt haben, daß die Politiker nur schwafeln, lügen usw…. – deswegen finden sie keine Partei mehr mit denen sie sympathisieren können und TROTZDEM gehen sie wählen, weil „man ja wählen muss“, eben weil „man Veränderung möchte“. „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten“
      Ich wünsche mir das alle Menschen die vollkommene Wahrheit erfahren. Das ist m.E.n. notwendig damit die Veränderungen, so wie ich sie mir vorstelle, real werden können.
      Wenn es passieren sollte, dann nicht von heute auf morgen. Dieser Prozess läuft auch schon aber es wird noch 100 Jahre und länger dauern über viele viele künftige Generationen.
      Und währenddessen passiert weiter das was Sauerbraten und Mettler auch beschrieben haben.

  3. 3

    Siegfried von Xanten

    Bei all diesen nàrrischen Sichtweisen geht es letztlich immer nur darum, die Menschen davon abzuhalten, ihre eigene Göttlichkeit und Schöpferkraft zu gewärtigen. Marx und Darwin haben nur vollendet, was die unse(e)lige Kirche vor Säkula (Von Jahrtausenden mag man ja aufgrund des fiktiven historischen Narrativs nicht sprechen.) auf den Weg gebracht hatte. Der Mensch als armer Sünder in die Welt geworfen, von Natur aus schlecht. Die germanisch-keltischen Kraftplätze wurden zerschlagen und vereinnahmt. Man denke zum Beispiel and die Externsteine ( in der Nähe der Erzdiözese Paderborn) oder an Karlsruhe (eine junge Stadt mit “ interessanter“ Geometrie und zugleich ein uralter Kraftplatz. Die Reihe ließe sich noch endlos fortsetzen. Das atlantisch-arische Erbe. Aber die Wurzeln dieser Kaftplätze reichen tiefer, nicht nur durch Zeiten, sondern auch durch Dimensionen. Und so beginnen einige dieser uralten Kraftplätze bereits wieder sich ihrem wahren Erbe entsprechend aufzuladen. Der Untersberg ist da ja ein allseits bekanntes Beispiel.

    Wir leben wahrlich in interessanten Zeiten.

    Antworten
    1. 3.1

      Sauerbraten

      Also ich finde einen Prozess dessen Ausgang ungewiss ist eher quälend als interessant.
      Es sind letztlich Kämpfe um Machtanteile, und bis die Macht erstmal wieder wenigstens ausgeglichen ist ,dauert es i.m.A. noch lange. Dieses ständige hin und her nervt und ist zermürbend.

  4. Pingback: Narrative – das Erwachen der Valkyrjar

  5. 4

    Kleiner Eisbär

    Hamburg Barmbek hat einen Messerstecher und schon ist G 20 aus den Lizenzmedien verschwunden. Der Fall ist „so bedeutend“, daß die Generalbundesanwaltschaft übernimmt[sic!].

    Vermutlich heißt die Fuhlsbüttler Straße demnächst Ömer Ünlü Chaussee, Bundesverdienstkreuze sind dem Vernehmen nach auch schon unterwegs…

    Das bamf hat sich eine angeblich „unfaßbare Panne“ geleistet…

    Hätte ein Deutscher den Messerer gestoppt, würde er sich ebenfalls staatsanwaltlicher Fürsorge erfreuen dürfen.

    Konstanz: Sturmgewehr M 16 und nur ein Toter??? Und woher hatte er das?

    Narrative über Narrative…

    Antworten
  6. 5

    Realist

    Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.
    Gut gedacht und auf den Punkt gebracht. Jeder normal denkende Mensch merkt das irgendetwas nicht stimmt.
    Realist

    Antworten
  7. 6

    Mettler

    Eine sehr anschauliche Darstellung des Volkskörpers vom Nachtwächter, Danke dafür! Dem möchte ich hinzufügen, daß ein gesunder Organismus automatisch erkennt, wenn Gefahr droht oder etwas aus dem Gleichgewicht gerät. Dann nämlich schickt selbiger entsprechende Helferzellen los, die die Ordnung wieder herstellen. Nun hat der deutsche Volkskörper seit Einstellung der Kampfhandlungen unter schwersten Störungen zu leiden, er wird ohne Unterlass schleichend vergiftet durch jene, die vorgeben, das Deutsche Volk zu repräsentieren und zu vertreten.
    Hört man mancher Schwatzbudenfigur zu, so dreht sich einem geschwind der Magen um, wenn man sein Heimat- und Vaterland innig liebt. Die Deutschfeindliche Haltung (die man immer vertrat) wird offen zur Schau getragen und alles ergibt Sinn. Die Abschaffung des deutschen Volkes (kein Narrativ-> Tatsache) wird mit aller Härte vorangetrieben durch Flutung des Volksorganismus mit fremdem Menschenmaterial, was nicht nur ein kriegerischer Akt ist, sondern Völkermord in Reinkultur. Deutschland (!!!) war NIE ein Einreiseland, nie! Folglich haben diese Leute, die man in Masern hereinläßt, hier absolut nichts verloren. Normalerweise würde ein angeschlagener Organismus versuchen, sich zu stabilisieren, indem man sicherstellt, daß genügend eigener Nachwuchs nachkommt, aber das ist nicht der Fall, während Fremden ein idealer Nährboden geboten wird für die Ausbreitung ihrer selbst, was zu noch mehr Fremden führt etc. etc.
    Wir sehen also, daß wir an einem Punkt stehen, an dem wir den Verwesern des deutschen Volkes keine Folge mehr leisten dürften und hier liegt auch der Hase im Pfeffer. Viele vereint, wissend was hier mit absolut beabsichtigter Niedertracht gespielt wird, könnte erstaunliches bewirken. So etwa müssen sich unsere Vorfahren gefühlt haben, kurz bevor man sie brutalst vertrieb. Das konnte sich auch keiner vorstellen und doch ist es geschehen. Ich sehe es kommen, daß man den Neusiedlern die Ernte an Wohnraum genehmigt, es vollkommen normal ist, Deutsche zu töten um ihren Wohnraum zu übernehmen, ihr Eigentum ohnehin. Die Maas’sche Kuscheljustiz lädt ja förmlich ein dazu. Fürwahr, Deutschland ist ein Paradies, hier ist absolut alles drin für Fremde, während alles Deutsche offen gehasst und unterdrückt wird. Und schlimm muß es werden, bevor man bereit ist, sich grundlegend zu entbunzeln…

    Alle Erwachten jedoch wissen sehr genau, was sie zu tun haben, das will ich hier gar nicht ausrollen.
    Wir, das deutsche Volk, sind noch immer und immerdar Träger an allen Rechten auf unser Land, Weswegen weggehen für niemanden, der verstanden hat, keine Option ist. Wer weggeht, macht Platz für noch mehr Fremde.
    Oh… die Bunzel-Intelligenz mag der Wahrheitsbewegung an dieser Stelle Fremdenhass vorwerfen… was sofort entkräftet werden kann. Nicht die Fremden sind es, auf die sich der Zorn fokussiert, nein, er richtet sich auf Spezialdemokraten, die alles Deutsche hassen. Aus welchem Grund auch immer, ich nehme an, jede dieser Schwatzbudenfiguren hat sein Preisschild. Schließlich hat man nichts zu befürchten! Man sitzt an vollen Bunzelfleischtöpfen und hat auch ansonsten „High Life“ in Tüten, bis sich herausstellt, daß wir alle dieselbe Luft atmen und daß so ein Volkskörper durchaus auch ein Gedächtnis hat…

    Allen Aufrechten eine ruhige Nacht!
    MkG, Mettler

    Antworten
    1. 6.1

      Sauerbraten

      Nochmal! in NRW keine Spur von völkischer Besinnung,geschweigedenn von einem Bildungsstand den unser einer besitzt. hier schlägt sich deutsch und deutsch und die Mützen platt, hier ist deutsch und deutsch einander feind. Nrw ist verloren, da gibt es nix dran zu rütteln.

    2. 6.2

      Der Wolf

      Nun, lieber Sauerbraten (Bist Du Rheinländer?), wenn sich Deutsch und Deutsch in NRW die Mützen platt schlägt, gibt es dort ja offensichtlich sehr wohl Gegenkräfte zum Mainstream, denn sonst würde ja allgemein Friede, Freude, Eierkuchen herrschen. Aber die patriotischen Kräfte sind wohl noch in deutlicher Unterzahl.
      Schauen wir nicht allein auf das, was noch fehlt, sondern richten wir unseren positiven Focus auf das, was dabei ist zu entstehen. Ich lebe seit beinah vierzig Jahren ebenfalls in einer Linken-Hochburg. Aber auch hier wandeln sich die Dinge im Stillen, wenn nach außen auch noch wenig sichtbar ist (von den Medien wird ja auch viel unter der Decke gehalten).
      Verzweiflung und Ohnmachtsgefühle sind jedenfalls nirgends gute Ratgeber. Die Wahrheit ist mit uns, und da die Dinge ohnehin nicht besser werden, wird der Club der Geächteten damit automatisch größer. Warten wir’s daher ab. Ich stimme allerdings dem Mettler zu, der ja ein ziemlich schauriges Szenario malt, was den Deutschen blüht, wenn es so weiter geht. Es bedarf allerdings der Hammerschläge des Schicksals, um die seelisch vergifteten und massenhypnotisierten Deutschen Volksgenossen aufzuwecken. Nein, schön wird das nicht sein, aber es gibt kein anderes Mittel gegen Realitätsverweigerung. Das Leben läßt sich nun mal nicht betrügen. Und Selbstbetrug ist zwar die angenehmste, leider aber auch die folgenschwerste Form des Wahns.

  8. 7

    Icke...

    das wohl mit am verbreitetsten Narrativ ist, dass wir glücklich sein sollen, in so einem Wohlstandsgebiet zu leben, wie in Europa, genauer Deutschland.

    der Trick ist, dass man immer wieder mal die halben Welt in Schutt und Asche legt. und die, die dann in den „friedlebenden Gebieten“ wohnen, sollen dann glücklich sein, nicht in den Krieggebieten leben zu müssen.

    somit kann man dann die friedlebenden Gebiete weiter kontrollieren (durch schüren von Angst) und systematisches KLEIN halten. (Schule, Beruf, Ordnungsämter, stattliche Verordnungen usw.)

    würden keine Kriege mehr vom Zaun gebrochen werden, dann würde die Menschheit sich automatisch an sich selbst gesunden. das mit dem Islam ist doch nichts anderes, als die Russenhetze, damals waren es die Deutsche, bald werden es die Amis sein … )

    vor 2001 gab es den Terrorismus noch gar nicht in der Form wie wir ihn heute kennen, er gehört ja heute bereits ins Alltagsgeschehen. und viele haben das so übernommen, Terrorismus, ja das ist der Islam. (ist aber UNsinn, denn ausgebildet und bewaffnet wurden sie durch uns selbst)

    und diejenigen die brutale Kriege fördern, durch Finanzierung oder Bereistellung von Rohstoffen die zur Herstellung von Waffen dienen, genau jene arbeiten Hand in Hand mit den anderen Verbrechern, die mit Menschen handeln, sie vergiften, sie ausbeuten usw.

    Religion, Politik, Wirtschaft und Geldwesen arbeiten hier zusammen => das ist dann der lupenreine Faschismus (NWO)

    nur noch eine Religion => wird dann wohl die Illuminati-Relgion (reiner Satanismus)
    Weltregierung => soll ja dann durch die UN gesteuert werden
    Wirtschaft => sie soll ja und es ist bereits heute zu sehen, der Messwert werden in Sachen Wohlstand (hier wird eine reine Scheinwelt angestrebt von jenen die alles haben und nichts abgeben wollen) Selbsterhebung gegenüber der Masse => gefallene Engel, Dämonen, besetzte Menschen
    Geldwesen => wird so verändert, dass es ein reines Druckmittel wird, ganz im Sinne von, spielst du hier nicht mehr mit, dann nehmen wir dir alles, also so wie es heute schon läuft, dann aber nur noch auf Knopfdruck

    also ist ganz klar zu sehen, dass die Zukunft der Faschismus ist. man hat sie so verpackt, dass die Masse sie freiwillig annehmen wird => und wir sehen heute, dass viele auf das „trojanische“ Pferd AUFspringen, anstatt mal zu schauen, was in dem Pferd versteckt wurde …

    Grüße

    Antworten
    1. 7.1

      Larry

      @ Icke…

      „…Terrorismus, ja das ist der Islam. (ist aber UNsinn, denn ausgebildet und bewaffnet wurden sie durch uns selbst)“

      Hier verwendest Du aber auch ein sehr gebräuchliches Narrativ. Es sind nicht „wir“, die Kriege führen, es sind auch nicht „wir“, die Drittweltländer ausplündern und es sind auch nicht „wir“, die den islamistischen Terror inszenieren und finanzieren. Es sind stets die jüdisch dirigierten Regierungen und Geheimdienste, die dies tun. Dieses vor allem im Mainstream oft verwendete „wir“ wird gern benutzt, um uns einzureden, wir seien ja selbst an allem schuld.

    2. 7.2

      Icke...

      da hast du recht @Larry!

      leider ist es so, dass viele die in friedlichen Gebieten leben der Meinung sind, Kriege sind normal, Armut ist normal, Leid ist normal usw.

      demnach glauben sie an das satanistische Konstrukt und lassen sich durch die luziferische Agenda blenden. unbewusst TRAGEN sie das alles mit. also wäre das WIR hier sogar richtig.

      gehen wir aber rein von jenen aus, die das entsprechend EINLEITEN, dann sprechen wir von der zionistischen Clique.

      Grüße

    3. 7.3

      N8Waechter

      Icke: »dass viele auf das „trojanische“ Pferd AUFspringen, anstatt mal zu schauen, was in dem Pferd versteckt wurde …«

      Das Pferd ist tot und die sitzen immer noch im Sattel und treten mit ihren Sporen in den vermodernden Kadaver. Doch der Fäulnisgestank ist mittlerweile so penetrant, dass die schlaftrunkene eingelullte Masse immer mehr die Nase rümpft und in ihrem Schlaf der Gerechten durch den beißenden Geruch gestört wird. Dumm für die Masse, dass der Gestank nicht verschwinden will …

  9. 8

    swissmanblog

    Larry,

    lest die ‚Visionen‘,also Zukunftsüberlegungen der CDU/CSU/SPD/Grüne. Dann wird sehr rasch klar, wohin die wollen und dann entspr. wählen gehen und sich massenweise als Wahlbeobachter registrieren lassen. Verstösse sofort per Hany etc.melden. ‚DIE‘ kochen auch nur mit Wasser, aber das muss man sich nicht ‚abgraben‘ lassen. Aber selbstveranwortlich handeln kann man niemandem abnehmen.

    Antworten
  10. 9

    Siegfried Hermann

    Das narrative:
    Der Ausschwitz-Mythos propagiert von GRÜNEN-Gott Joschka Fischer und vom „echauffierenden Betroffenen“-Alt-Schwafler Richard v. Weizäcker.

    Unsere Kinder sind es soooo was von leid und genervt, für diese Scheixxe, die sie nicht begangen haben, für jeden erdenklichen Scheixx dieser Welt zahlen und bluten zu müssen.

    Das Fass ist kurz vor der Explosion.
    Wer weiß, könnte sein, dass wir wieder sone Art 68er Bewegung und Rebellion im umgekehrten Sinne erleben.
    Dazu braucht es nur eines „Großereignisses“ noch, um aus der Massen der apolitischen, apathischen, gleichgültigen Generation smart, unbändige Revoluzzer zu machen. Die Germanen-Gene haben sie jedenfalls alle.

    Mal schaun was kommt!

    Antworten
    1. 9.1

      swissmanblog

      Siegfried Hermann

      Das ist unter vielen jungen Leuten im BRD Süden bereits im Gang!

      Ich weiss das aus Äusserungen meines eigenen Umfeldes, das dort zeitweise arbeitet, will das aber hier nicht vertiefen.

      Was da zum Teil herumgereicht wird, ist schon ziemlich heftig. Da kommt langsam etwas ‚hoch‘, wovon Herr vund Frau MSM Politiker vermutlich keine Ahnung haben…..

      s‘ läuft nach Plan…. 🙂 🙂

  11. 10

    Anna Schuster

    Der Film Alice im Wunderlandbeschreibt das Aufwacherlebnis eines Menschen: vom spirituellen Erwachen und der damit einher gehenden Bewusstwerdung, die unabdingbar für den Blick ist, hinter die Fassade der uns vorgegaukelten maskierten Illusionen, die wir als Realität erachten, zu schauen.

    Lewis Carroll hat vor knapp 200 Jahren eine zeitlose Geschichte niedergeschrieben, die die typischen Traumstrukturen aus den Unterbewusstsein enthält. Somit ist ein Märchen für die Ewigkeit entstanden und wird zu allen Zeiten in der Menschheitsgeschichte auf die Gesellschaften übertragbar sein. Immer wenn Autoren oder Propheten das mach(t)en, entstehen ewig lebende Texte, sh. auch heilige Schriften, Märchen

    Angela Merkel ist die rote Königin und ihre närrischen Hofschranzen mit Kartenarmee sind die Parlamentarier inkl. Polizei. In der Erstfassung des Film kommt der Monsterfrauencharakter Merkels besser zur Geltung, die rote Königin ist dort unförmiger, fetter und abstoßender gestaltet mit überdimensional männlichem Kinn (das zum Reinschlagen einlädt), einer infantilen Bumspalme (die ganz hohen Zöpfe auf der Kopfmitte nannten wir als Kinder Bumspalmen), riesigem Maul und dümmlich-boshaftem Blick. Der Frauentyp „widerspenstiger & garstiger Kehrbesen“ ist bei der alten Comic – Fassung besser ausgearbeitet.

    Antworten
  12. Pingback: Flucht vor der Wirklichkeit | volksbetrug.net

  13. Pingback: Flucht vor der Wirklichkeit – das Erwachen der Valkyrjar

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.