Artikel zu vergleichbaren Themen

21 Kommentare

    1. 1.1
  1. 2

    saratoga777

    Wenn Pässe gefunden werden, dann ist der Fall ja klar, dann weiss man schon mit wessen Teufelswerk man es hier zu tun hat.

    Die luziferische Elite will auf Teufel komm raus einen weltweiten Konflikt zwischen Islam und Christentum auslösen.

    Wahr ist stets das Gegenteil von dem, was die Lügenpresse uns suggerieren will.

    Antworten
  2. 3

    Markus

    Weisungsgebundene Terroristen arbeiten Bürokratisch einwandfrei

    Antworten
  3. 4

    Josef57

    Das ist das Werk, der Geheimdienste.
    Sehr wahrscheinlich Mossad.

    Antworten
  4. 5

    Siegfried von Xanten

    Ein spanischer Pass! Warum kommt uns das überhaupt nicht spanisch vor?

    Antworten
    1. 5.1
    2. 5.2

      swissmanblog

      In Dänemark würde man sagen: es etwas faul in Dänemark.

      Fazit: wem die ‚Passfrage‘ nicht passt, soll sich entweder anpassen oder in Dänemark auf den nächst ‚Pass‘ warten, ob mit ‚Erfolgsgarantie‘ oder nicht!!

      Wie blöd wird das alles noch? Bleibt die Frage offen, ob ein bekannter Journalist südlich des ‚Mossati‘-Mittelmeers nicht alles vorher wusste?

      Wird Barcelona nun die viel zu vielen Touristen los?

      Ja, richtig, es läuft nach Plan 🙂 🙂 🙂

    3. N8Waechter

      »bekannter Journalist« …

      Leserzusendung: »Der „Terrorexperte“, welcher bei N24 dazu präsentiert wird, heißt Shlomo Shpiro«

      >>> Berlin

    4. 5.3

      swissmanblog

      N8chwächter

      Der heisst doch Shmul Rodenski Rosenblumentalowitsch

      🙂 🙂

  5. 6

    Wilhelm Tell er Miene

    Das müssen irgendwie deutsche Islamisten sein! Immer schön artig den Personalausweis zur Kontrolle dabei haben! Und vorallen haben diese „Pässe“ immer wieder Fallsucht!
    Man gehen diesen Bütteln wirklich die Lichter aus, bevor irgend jemand geblasen hat?????
    Sh

    Antworten
  6. 7

    Fragender

    Ist Barcelona nicht die katalonische Hauptstadt ?
    Soll es dort nicht demnächst eine Volksabstimmung geben?
    Pass im Auto ?

    Für wie dumm halten die uns eigentlich?

    Antworten
    1. 7.1

      Rolf Schmid

      Gute Frage! Aber so lange die absolute Mehrheit der Medien diese Terror-Märchen nicht wenigstens – endlich – anzweifelt, wird die Mehrheit der Menschen „glauben“ was ihr von allen Seiten und schon sehr, sehr lange vorgelogen wird!
      Wenn ich mich richtig erinnere, wurden bereits bei „9/11“ Pässe einiger Luftpiraten gefunden. Und ab dem EBDO-Anschlag in Paris gehören gefundene Ausweise geradezu zum Standard-Fundgut der Polizei!

    2. 7.2

      swissmanblog

      Und darum schwafelt Rachoy, dass die Terrorkrise ‚global‘ gelöst werden müsse. Ach ja? Werden alle Verbrechen, und um ein solches handelt es sich, neuerdings ‚global‘ zu lösen sein?
      Rachoy sagt damit schlicht und einfach: ‚man könne‘ nichts tun. Also, weiter im EU merkelschen ‚wolle mer se reinlasse‘?

      Oh, doch, mann kann sehr viel tun. Asylinvasoren ‚militärisch‘ behandeln, also mit Schiessbefehl und zwar schon auf dem Mittelmeer.

      Sind die aber erstmal im Land, richten die die ‚Schiesserei‘ selbst an, zur Zeit noch mit LKWs.

    3. N8Waechter

      In Cambrils wollten andere sich gestern noch mit Sprengstoffgürteln zu ihren Jungfrauen bomben. Die Polizei hat sie alle erschossen:

      Zweite Auto-Attacke erschüttert Spanien – Polizei erschießt mutmaßliche Terroristen

  7. Pingback: Immer diese Pässe … | Der Honigmann sagt...

  8. 8

    Th. Körner

    Wollten die sich nicht von Spanien befreien, normalerweise kommen bei solchen Sachen erst mal Dauerregen und Erdrutsche.

    Antworten
  9. 9

    Josef57

    N8Waechter,
    „In Cambrils wollten andere sich gestern noch mit Sprengstoffgürteln zu ihren Jungfrauen bomben. Die Polizei hat sie alle erschossen:“

    gibt es Bilder oder Zeugen, die das bestätigen können.

    Damals bei dem Attentat, mit der Axt im Zug, in Würzburg, wurde behauptet das Täter auch erschossen wurde. Es gab aber damals Zeugen die den Täter auf dem Flugplatz bei der Abschiebung nach Afghanistan gesehen haben wollen.
    Ich bin der Meinung das die Täter nach der Tat freien Abzug haben, so wie es in Berlin war. Vermutlich wird das so vorher vereinbart, mit den Geheimdiensten .
    Kann sein, das ich mich auch irre.

    Antworten
    1. 9.1

      N8Waechter

      Josef57, die Info stammt aus dem im Verweis zu finden Bericht. Ob das stimmt ist natürlich nicht bekannt, ist halt Hauptstrompresse.

  10. 10

    Wilhelm Tell er Mine

    Vor allem sind die Pässe Explosionsresistenz!
    Wer glaubt denn hier noch an islamische Terroristen? Stecken doch wieder die Nasenbären dahinter, wie bei allen anderen Fällen. Nur den Regisseur würde ich mal in Pension schicken. Der ist ja schon verkalkt! Oder müssen das die Kameraden auch noch selber machen!?
    Sh

    Antworten
  11. 11

    Claus

    Nichts ist mehr wie es mal war.

    Ich war schon in Barcelona (auch kurz in Cambrils) und war eher vor Taschendieben auf der Hut.

    Heute muss man damit rechnen, das man z. B. total betört von der Warenvielfalt- und Präsentation, sowie den vielen Farben in der Markthalle von Barcelona (la Boqueria), diese verläßt und von irgendwelchen Halbaffen über den Haufen gefahren wird.

    https://en.wikipedia.org/wiki/La_Boqueria

    Auf Höhe dieser Markthalle soll es zu diesem abscheulichen Anschlag gekommen sein.

    Hätten die in dieser Markthalle eine oder mehrere Bomben hochgehen lassen, wäre das Ausmaß noch viel verheerender gewesen.

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.