Artikel zu vergleichbaren Themen

21 Kommentare

  1. Pingback: Ein Tag ohne “Benachrichtigungen“ – MoshPit's Corner

  2. 2

    Praezisionswerk

    Ich bin 26 und habe mein Smartphone und Tablet vor ca. einem Jahr verkauft, dazu noch meinen Fernseher. Ich habe mir nur ein ganz normales Handy besorgt, ohne Internet ohne alles um wenigstens erreichbar zu sein. So kann ich mich viel mehr auf meine Bücher und alles andere konzentrieren. Ich fühle mich seitdem sehr frei ohne Handy, TV usw.

    Letztens haben ich eine schwangere Frau mit Smartphone gesehen, diese ist so schnell gelaufen und hat nur auf ihr Smartphone gestarrt. Wenn die nur einmal stolpert… oh mann, unverantwortlich so etwas.

    Antworten
  3. 3

    Kleiner Eisbär

    Eine Benachrichtigung muß heute sein:

    Glückwunsch zur 1.000 N8Waechter und Dankeschön für Deine hervorragende Arbeit!

    Gruß vom kleinen Eisbären

    SH

    Antworten
    1. 3.1

      Marco

      Ja auch von mir lieber N8wächter,

      Glückwunsch zum jetzt schon 1002 !!!

      GrüSSe Marco

    2. N8Waechter

      Marco, bitte ePostfach überprüfen. Danke.

  4. 4

    Siegfried von Xanten

    Ja, abschalten und einfach mal einen der deutschen Kult- und Kraftplätze besuchen und versuchen zu begreifen, auch wenn die katholische Kirche sich rührig darum bemüht hat, die naturgegebene Schwingung dieser Orte zu zerstören und als eigene Kultzentren zu vereinnahmen. Wer noch nicht da war, sollte sich mal die Externsteine gönnen, nach Steiner der „Sitz der deutschen Volksseele“ und nach Walther Machalett der „geografische Mittelpunkt Europas“. Die Wewelsburg ist auch nicht weit.

    Die Externsteine liegen auf heiligem Boden, der Teutoburgerwald hieß noch im 18. Jahrhundert Hain der Götter/ der Asen und wurde vordem auch Idafeld genannt. Die Landschaft um die in der Edda genannte Götterburg Asgard heißt ebenfalls Idafeld. Für den, den es interessiert, ist das Buch von David Luczyn, „Magisch Reisen. Deutschland. Wo die Seele Kraft tankt“, lesenswert. Es gibt jede Menge Kraft- und Kultplätze in Deutschland wiederzuentdecken!

    Wünsche einen angenehmen 13. Ernting.

    Antworten
    1. 4.1

      Siegfried Hermann

      Externsteine

      sehr schöne Gegend.
      Wenn man dort ist spürt man sofort, das „irgendwas“ anders ist. Seit einigen Jahren finden dort zum Sommersonnenwende auch wieder Veranstaltungen statt. Unbedingt zu empfehlen.

      Weitere Plätze:
      u.a.
      der legendäre Untersberg
      Drachenfelsen, Königswinter
      Kreidefelsen, Rügen
      Lorelei,
      Rheinfall
      Brocken
      Schau ins Land
      Vogelsberg
      Maria Laach
      uvm.

      Deutschland ist schon sprichwörtlich gesegnet mit Heiligen Orten.

      Ja,ja und die Katholische Amtskirche mit ihren Umlabeln.
      Man muss davon ausgehen, das viele, wenn nicht alle „Marien-Wallfahrtstätten“ vor der Christianisierung Heilige Germanische Kultstätten waren.
      Es hat schon seinen Grund warum wir, besonders seit Mai 45, von unseren kulturellen, mentalen und spiritistischen Erbe systematisch abgeschnitten werden.

    2. 4.2

      Der Kräftige Apfel

      Heil Euch!

  5. 5

    Age

    Zum Smartphonewahn dazu ist auch längst der Kopfhörer / Ohrstöpselwahn gekommen.
    Frei nach nix sehen, nix hören (wollen).
    Könnte man in ferner Zukunft auch gut als Ausrede anwenden – ich nix gesehen und gehört. Ganze Generationen (weil so viele) von Verstrahlten könnten das sagen.

    Antworten
  6. 6

    Siegfried Hermann

    Ich sach mal so:

    Wozu gibt es einen (Standart) Anrufbeantworter!!!???……. wenn ich gerade mit der schönsten Sache der Welt beschäftigt bin ;-)))

    Leute, die meinen,
    wenn ich nach 10 min. zu nachtschlafender Zeit mich NICHT auf Fratzenbuch, WasÄpp, SMS, oder ähnlichen Scheixx melde mir die Freundschaft kündigen…..
    Leute,
    auf solche egomanen Pappnasen kann ich sehr gut verzichten und bin froh die nicht mehr sehen zu müssen!

    Meine werte Kollegin hat, damals Anfang der 90ziger, als das Handy noch wirklich Status Symbol war und horrende Tarife hatte, DANKEND ABGELEHNT von unseren Chef ein Dienst-Handy „umsonst“ zu bekommen.
    WARUM WOHL???

    Aber was soll`s!?!? bussy at all und Verblödung total, auch mit kruden „Studien“

    Das handy ist in gut 10 Jahren sowieso Geschichte!
    Heute gibts schon Chips, die unter der Haut transplantiert wird und DAUERND im web und Netz sind und „Einkaufen sooo leicht machen“.
    Der nächste Schritt ist die Implementierung direkt ins Großhirn!!!
    Damit verkommen wir zu 7of9 und ihr Borg-Kollektiv vor ihrer Rettung. Die hatte bekanntlich auch Probleme sich vom Kollektiv zu verabschieden.

    Mahlzeit!

    Da kann man nur hoffen, dass die Menschheit hoffentlich bald aufwacht und diesem faschistischen Treiben der globalen Konzernen und ihre Macht ein Ende setzt.

    Mal schaun was kommt!

    Antworten
  7. 7

    Nase

    Unsere Gesellschaft ist von pathologischen Narzißten durchseucht, es ist alles andere als einfach das Smartphone, TV & Co. zu entsorgen und dann darauf zu hoffen das das eigene Leben ruhiger wird. Diese Leute sind dermaßen penetrant bei ihrer Selbstbeweihräucherung die behandeln einen wenn man Pech hat wie einen Schwerverbrecher (der hat bestimmt was zu verbergen dieser Sonderling…) 🙂

    Antworten
  8. 8

    loopie

    Ich habe erst gar keins…und lebe wunderbar ruhig.

    Antworten
  9. 9

    ALMNESS

    Wie wahr – die Unerreichbarkeit ist inwzischen ein echtes Privileg! Aber es gibt noch Orte, welche einen erden und den Blick fürs Wesentliche schärfen…

    Endlich wieder oben auf der Alm. Keine Termine mehr, plötzlich ist nichts mehr schwer, nur noch die Freiheit und den Wind spüren. Für’s echte Leben gibt’s keine App – das musst Du selber führen. Schalt ab und Du wirst sehen, wie schön das Leben ist.

    Eine tolle Erfahrung!

    Antworten
    1. 9.1

      loopie

      Du sprichst mir aus dem Herzen…so mitten im ‚bush‘ (Wildnis)… bei mir funktioniert sowieso nichts.. Mit den Bären brauch ich nicht telefonieren 😉
      Ich bin gerne Aussenseiter, stört mich nicht die Bohne.

  10. 10

    Piet Hein

    Nicht vergessen sollte man, was Smartphones noch können, ausser die Aufmerksamkeit der Menschen zu stehlen und sie mittels ionisierender Strahlung krank zu machen. Sie eigenen sich bestens, die Menschen auszuspionieren, abzuhören und zu überwachen und zwar selbst bei ausgeschaltetem Gerät. Sicher ist man erst dann, wenn man den Akku entnommen hat und so – wen wundert’s … – gehen die Hersteller immer mehr dazu über, diesen fest und nicht auswechselbar zu verbauen. Obendrein soll es möglich sein, da Mobiltelefone auch über einen Sender verfügen, diesen von Ferne anzusteuern und Menschen gezielt zu schädigen, es sei sogar möglich, Leute damit umzubringen. Mini-HAARP sozusagen.

    Ich hatte vor Jahren mal ein Smartphone besessen, welches ich als Routenplaner für’s Rennradfahren nutzen wollte. Das klappte zum einen sehr schlecht und obendrein fing das Ding dann nach 2 Monaten an, von selbst zu fotografieren. Also habe ich es dann verkauft und nutze seitdem ein Mobiltelefon von 2002, was natürlich keine Routenplanung beherrscht. Das ist eigentlich fast immer aus. Nur wenn ich Bereitschaftsdienst habe ist es an und ich stecke es beim Rennradfahren auch immer ein, nur für den Fall einer größeren Panne unterwegs. Ansonsten komme ich auch sonst schon lange ohne Fernseher und ohne Radio aus, und das kann ich nur wärmstens empfehlen.

    Antworten
  11. 11

    Irma

    Ich bin Eigentümerin eines Stone-Phones, das sich immer im ausgeschalteten Zustand in meinem Rucksack befindet (für absolute Notfälle halt).
    Von den wischenden Kollegen werde ich wie ein Steinzeitwunder bestaunt.
    Wenn mal die Rede von Fernsehsendungen ist und ich gefragt werde, ob ich dies oder das gesehen habe und ich antworte, dass ich so ein Teil nicht besitze, dann werden die Augen groß wie Wagenräder.
    Radiohören kann ich auch nicht mehr ertragen und diese zersetzende Radiobeschallung in meinem Fitness-Studio war für mich ein Grund, mich aus dem Vertrag zu mogeln.

    Antworten
  12. Pingback: Das Ende der “Welt“: Der Beginn des neuen Zeitalters | Traumazeit

  13. Pingback: Studie: Schlautelefone sind Aufmerksamkeits- und Stimmungstöter – Der Honigmann sagt …

  14. Pingback: Studie: Schlautelefone sind Aufmerksamkeits- und Stimmungstöter | Das Erwachen der Menschen

  15. Pingback: Studie: Schlautelefone sind Aufmerksamkeits- und Stimmungstöter (Videos) | PRAVDA TV – Lebe die Rebellion

Kommentar verfassen