Artikel zu vergleichbaren Themen

54 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    Der Name Benjamin alleine schon……

    …eine 500 Kilotonnen-Nuklearwaffe von dem russischen U-Boot Kursk gestohlen und nach Japan geschmuggelt worden war, zum Zwecke nuklearen Terrors gegen das Land.

    Nicht nur, dass es keine Atombomben gibt, aber dann auch noch behaupten, sie wäre den Russen gestohlen (Kursk) worden, weil die ja so blöd sind, ist schon fast an Schwachsinn nicht mehr zu überbieten.

    Um so viel heisse Luft mit so starkem Druck zu produzieren, muss man Fulford heissen, jeder andere benötigt dafür einen Kompressor.

    Antworten
    1. 1.1

      swissmanblog

      Zumal ‚man‘ das Kaliber auch noch (auf See?) umgebaut haben will in einige kleinere Einheiten? Mann, oh, Mann und dann das Pastörchen?

    2. 1.2

      LKr2

      Und dann hat er ja nach eigenen Bekunden mehrere Mordanschläge überleb. Na, da waren aber schöne Stümper am Werk. Da hätten sie besser die Crew der Clintons beauftragt, die haben das drauf.

      Und dann noch die Drohungen gegen David Rockefeller, so quasi, wenn er nicht spurt, dann gibt es einen kräftigen Tritt in die Weichteile, ja, ausgeführt von der White Dragon Society.

      Und dann fand dieses Treffen tatsächlich statt, und da hat der Olle Benjamin dann tatsächlich brav beim Händeschütteln in die Kamera gegrinst und dann Tee mit Plätzchen (nicht vergiftet) serviert bekommen. Ganz wie Zuhause bei der Familie….

      http://inerorer.blogspot.co.at/2011/01/benjamin-fulford-chinese-secret-society.html

      Und dann hat…äh… lassen wir das….

  2. 2

    swissmanblog

    Also, ich kann Fulford auch jetzt nicht einschätzen. Er kommt mir vor, wie ein Eichelburg, nur mit interantional noch viel weniger nachprüfbarem ‚Tatsch‘. Darum, Papier ist geduldig und ‚lesen‘ auch. Aber glaubwürdig? 🙂

    Antworten
  3. 3

    Larry

    Fulford ist ein klassischer Desinformant. Ich würde sagen, er ist innerhalb der Truther Szene der Desinformant mit dem wohl größten Bekanntheitsgrad. Daß er Jude ist, halte ich hierbei für nicht ganz unerheblich. Welcher rechtschaffene Aufklärer bekommt schon ein Interview mit Kalibern wie David Rockefeller und hat Verbindungen zu Geheimdienstkreisen? Desinformation bedeutlich bekanntlich das Vermischen von Wahrheit und Lüge. Während viele Desinformanten es bei einem Lügenanteil von um die 10 Prozent belassen, sind es bei Fulford aber weit über 50 Prozent. Auch die Geschichte vom angeblich geläuterten ehemaligen Mainstream Journalisten kommt einem irgendwie bekannt vor. David Icke oder hierzulande Ken Jebsen sind Paradebeispiele dieser Sorte von „Aufklärern“.

    Antworten
    1. 3.1

      Icke...

      sehe ich auch so

    2. 3.2

      Marco

      Dem ist nichts hinzuzufügen…….Desinformation und Rattenfängerei.

      Was dem rational denkendem Menschen sein Fulford und andere, ist für die „normalen“ Esos die channels von Ashtar und Joshua (Yeshua) unter dem Banner des Davidsterns.
      Der eine verhaftet zum tausendsten mal die Chasarische Mafia, während die anderen die Ankunft unserer Sternengeschwister für Ende der nächsten Woche prognostizieren und das seit Jahrzehnten.
      Der eine ist Jude die anderen haben jüdische Namen und ihren Stern und sind natürlich die Hoffnung der Menschheit.
      Was mich wundert ist, wie so eine Scheiße die Aufmerksamkeit der Suchenden länger als 4 Wochen auf sich ziehen kann……echt unbegreiflich.

    3. 3.3

      Icke...

      @Marco …

      „… Was mich wundert ist, wie so eine Scheiße die Aufmerksamkeit der Suchenden länger als 4 Wochen auf sich ziehen kann …“

      hat alles mit Bewusstheit zu tun!

      verweilt man in der linken Gehirnhälfte, dann betrachtet man die Welt nur durch das materialistische Denken, verweilt man nur in der rechten Gehirnhälfte, dann unterliegt man dem blinden Glauben. (beides EGO-Zustände)

      und hier liegt der Hase im Pfeffer begraben, die Esos haben das selbe Dilemma wie die Materialisten, beide nutzen nur eine Hälfte Ihres Denkapperates. daher soll man ja auch Brücken bauen, sprich den Glaube durch die Logik prüfen.

      was der Fulford für die Materialsiten darstellt, ist Cobra für die Eso´s … beides Desinformanten.

      Grüße

  4. 4

    Icke...

    B.Fulford unterstützt die Entwicklung bzgl. China (AIIB)/ Russland (Putin)/ USA (Trump) … kann sich jeder selbst ausmalen wo er da mitspielt.

    Grüße

    Antworten
  5. 5

    Siegfried von Xanten

    Wenn Desinformation einen Namen hat, dann heißt sie Fulford. Man mische eine Portion Wahrheit mit etwas Lüge und schon hat man eine verdrehte Geschichte und der Michel weiß nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Wenn man sieht, wie die Clintons mit Whistleblowern umgehen – man denke darüberhinaus auch an die vielen selbstgemordeten Banker -, dann darf man sich zumindest wundern, dass Fulford (vermeintliche Anschläge hin oder her) noch unter den Lebenden weilt.

    Antworten
  6. 6

    Claus

    >>> Meine Quellen haben mir gewisse Dinge gesagt, dass diese passieren werden und es kommt nicht immer so, ………..

    >>> Dennoch haben einige meiner Quellen solche Ereignisse, wie ……… akkurat vorhergesagt.

    Das kommt mir irgendwie bekannt vor.
    Genau so halten es verschiedene Börsenbrief-Verlage. Verschiedene Schreiberlinge prognostizieren verschiedene Szenarien und am Ende wird schon der ein- oder andere Treffer dabei sein.

    Antworten
  7. 7

    Wilhelm Tell er Miene

    Heil Kameraden!
    Der erste Teil der Ausführungen lesen sich ja noch ganz interessant. Aber das die Russen die Khasren rausgeschimmsen haben, da rollten sich mir die Zehnägel zurück! Wen lockt der damit hinter den Ofen vor? Will mal wissen von wem der bezahlt wird! Die Clintons dürften da wohl nicht mehr die Sponsoren sein.
    Sh

    Antworten
  8. 8

    waltomax

    Der Mann ist ein Schmarrer. Das System rettet niemand, vielmehr geht es an sich selber zugrunde. Millionen Tote kostend. Denn Massen- und Völkermord sind der historische Normalfall.

    Bayern hat jetzt die zeitlich unbegrenzte Schutzhaft für sog. „Gefährder“ eingeführt.

    Da brauchen wir keine Khasaren, wenn es um Faschisten geht. Die CSU und die SPD langen.

    Antworten
    1. 8.1

      Mike

      Na jetzt lassen Sie aber mal CDU, Grüne und den anderen Systemdreck nicht aussen vor!

  9. 9

    Josef57

    Fulford, Wilcock, Cobra stehen alle auf der Gehaltsliste des NSA.
    Die Anschläge auf ihn, die er erfunden hat sind garantiert nicht stattgefunden, den Profis machen keine Fehler und da er über keine Leibwächter verfügt, wäre er schon längst tot.

    Antworten
  10. 10

    Kroate

    Na ja, dachte ich, wenn n8waechter das veroefentlicht dan muss schon was dran sein aber weit verfehlt. Es war amuesant, mehr nicht. Jemand verglich Fulford mit Eichelburg. Der Fulford spielt in CL und Eiche in Regionalliga Bayern?. Ich kene nur einen erlichen juden und der heisst Gerald Menuchin

    Antworten
  11. 11

    Piet Hein

    Dieser Mensch ist ein echtes Phänomen.

    Ich kann es ja noch nachvollziehen wenn man z.B. einem David Icke auf dem Leim geht, denn da sind die Desinformationen wirklich gut versteckt. Dieser Kerl hier trötet dagegen einen unglaublichen Müll in die Welt und gibt einen Schwachsinn von sich, der sich nur allzu leicht wiederlegen lässt. Trotzdem wird er laufend zitiert und verlinkt, auch von Webseiten, die ansonsten echte Aufklärung bieten und genau da endet mein Verständnis. Einen Märchenonkel brauchen wir wahrhaftig nicht.

    Antworten
  12. 12

    Der Kelte

    Das klinkt ein bisschen so als ob Ihr mehr über Fullford wisst als er über sich selbst! Mir kommts eher so vor als er ein Spielball is der einfach Informationen bekommt und diese niederschreibt!Er sagt doch selbst ständig, auch in seinen Artikeln, er hat die Informationen bekommen und gibt Sie weiter obwohl er selbst nicht weiß obs stimmt! Wasist daran auszusetzen, er ist Journalist, macht von denen keiner anders! Mit ein bisschen zwischen den Zeilen lesen find ich die Berichte ganz lustig und alles ist nunmal auch nicht falsch! Der weiß doch selber net, wer dem was richtiges sagt! Lass es mal so sein, dass der von verschiedenen Seiten wahre und falsche Infos kriegt, der kennt sich selber nimmer aus und wechselt ja wahrscheinlich emotional auch ständig die Seiten! Einmal sind die Blutlinien schlecht, dann die Queen wieder gut…Mehr Infos als bei Maischberger stecken da aber allerwei drin.

    Antworten
    1. 12.1

      Marco

      Naja ich kann Deinen Argumenten nicht ganz folgen…..Aber der Herr Fulford ist definitv oberst Liga, fragt sich nur für wen?
      Er ist ein Verführer, der immer auf der Höhe der Zeit ist. Er benutzt Schlagwörter wie Khasaren um seinem Publikum mitzuteilen, daß er kein Blatt vor den Mund nimmt. Er muß also zu den Guten gehören ,oder?
      Die Frage ist nur, warum ein wahrscheinlicher Blutjude über Khasarisch Konvertierte Juden so schlecht spricht. Ich meine die sind ja dann anscheinend an allem Schuld.
      Wie gut für ihn!
      Nur komisch das im dritten Reich nie über Khasarische Juden gesprochen wurde. Und wenn ich jemandem glaube, dann unseren Vorfahren.
      Somit ist Herr Fulford für viele die letzte Hürde für andere möglicherweise der letzte Schutzwall.

  13. 13

    Josef57

    @Der Kelte,
    die Desinformanten leben davon , das sie falsche Informationen in die Welt setzen.
    Auch dafür gibt es Geld.
    Wen das alles wahr wäre, was er da verkündet, wäre er schon längst beseitigt worden, von der Kasaren Klikke.

    Antworten
    1. 13.1

      Der Kelte

      Ja, das des nur zu einem kleinen Teil stimmt, wenn überhaupt ist ja klar bzw sollte klar sein! Aber mal ehrlich: Seine Informaten sind auf jeden Fall besser als die der syrischen Organisation für Menschenrechte, den Typi welchen unsere Medien hochoffiziell als Quellenangabe angeben! Zumindest empfind ich das so! Was stimmt und was evtl sogar verfehlte Ziele sind mal dahingestellt…Und viele Sachen, wie 9/11 kommen auch aus anderen Quellen, da ist der ja nur Aufgreifender (hat wahrscheinlich jeder Geheimdienst der Welt innerhalb 20min gewusst…)

  14. Pingback: Fulford-Interview: Die Befreiung der Menschheit von einem schrecklichen Regime babylonischer Schuldsklaverei | Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

  15. 14

    Wilhelm Tell er Miene

    Ich habe mir das Interview nochmals durchgelesen und find keine Erwähnung von einer Versenkung der „Kursk“. Es wäre auch zu schön um wahr zu sein, dass die Nasen solch einen Fehler in der „informationsverbreitung“ begehen würden. Wenn sie das bestätigen würden, würde doch jede Schlafmütze doch gleich diese Frage von wen stellen! Vom Ami? Vom Chinamann? Und keine Reaktion vom Russen? Ein solcher Angriff ohne Folgen? Und dann die Aufrechterhaltung der Mär vom „Unglück“! Wenn sie das zugeben würden , dass sie gelogen haben, löste dies einen „Erdrutsch“ aus. Das können die sich nicht leisten!
    Sh

    Antworten
    1. 14.1

      LKr2

      Die „KURSK“ – das Drama in der Barentssee
      Eine Reminiszenz

      http://www.gollnik.de/atomunfall/pestow1/OSCAR-II.html

      Das Geheimnis der Kursk – Auf den Spuren der Vergangenheit – Teil 1 von 3

      https://caroimchaos.wordpress.com/2016/08/07/das-geheimnis-der-kursk-auf-den-spuren-der-vergangenheit-teil-1/

      Sekunden vor dem Unglück S03E03 Russlands Albtraum – der Untergang der Kursk Download MP3 und MP4

      http://mp3ubi.com/download-mp3-mp4?=b3v405p275u4c3i4d443w4

      Putin: «Sie sank»

      http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Eine-Tragoedie–und-ein-streng-gehuetetes-Geheimnis/story/21592952

  16. 15

    SB

    Ich lese die Artikel von Fulford gerne, das ist sehr unterhaltsam und es ist eine schöne Vorstellung das das Gute gegen das Böse kämpft und auch noch gewinnen soll. Aber ich stehe im Allgemeinen auf Fantasy! ^^

    Antworten
  17. Pingback: Fulford-Interview: Die Befreiung der Menschheit von einem schrecklichen Regime babylonischer Schuldsklaverei – Es beginnt

  18. 16

    Josef57

    @Wilhelm Tell er Miene,
    die norwegische Taucher haben inoffiziell berichtet, das sie mehrere dreieckige Einschusslöcher bei dem U-Boot Kursk gesehen haben. Deshalb wurde die Kursk auch nicht gehoben.
    Bis jetzt hat aber kein Land, dreieckige Torpedos, ausser eventuell der dritten Macht.

    Antworten
    1. 16.1
    2. 16.2

      Wilhelm Tell er Miene

      Mein lieber Josef,
      ich bezweifel ja nicht , dass die Kursk zum ScheibenschieSSen auserkoren wurde ! Was ich sagen wollte ist, dass im FollPfostengelabberer kein Wort von versenkt steht . Das werden die Nasen auch niemals zugeben! Es würde eine Lawine auslösen, dessen sei Dir gewiSS
      Sh

  19. 17

    Josef57

    @LKr2,
    die Kursk wurde versenkt, aber nicht von den Amis, sonst hätten sie die Rechnung nicht bezahlen können.
    Zur gleichen Zeit befand sich auch ein amerikanisches Atom U-Boot in der nahe der Kursk, welches das russisches Manöver beobachtet hat, auch das amerikanisches U-Boot hat starke Beschädigungen
    abbekommen die aber nicht von den Russen
    stammen. Das Boot konnte noch in überwasser Fahrt nach Norwegen kommen, wo es fast zwei Monate repariert wurde.
    Die beiden Boote wurden von der Dritten Macht ausser Kraft gesetzt, mit Waffen die keiner sich erklären konnte.
    Sonst hätten die Russen die Kursk gehoben,
    aber dann hätten alle erfahren das sie versenkt wurde.
    Die Kursk wurde in mehrere Teile zersägt aber nicht gehoben, warum wohl?

    Antworten
  20. 18

    Heinz

    „LÜGE ist der system-kitt…“ (N8W unten)
    >>> LÜGE = allgegenwärtige Realität = WAHRHEIT
    >>> jeder Mensch/Staat verschanzt sich in einem selbstgefälligen LÜGEN-Gebäude und bekämpft/tötet die LÜGEN-Kritiker wie Fulford…

    typ.Bsp. 9/11-LÜGE, woran die meisten nato-sklaven glauben, also Fulford hassen, weil er ihre LÜGEN-Idyle kaputt macht…

    der Zustand allgegenwaertiger LÜGEREI ist unveränderlich menschlich >>> man könnte evtl. eine demokratische OPPOSITION aufbauen, die natürlich auch mit LÜGEN arbeitet >>> die wechselseitigen LÜGEN kompensieren sich dann >>>> so eine Art Minderheitsregierung, die von der stärkeren OPPOSITION kontrolliert wird…

    die Lösung des VERTEILUNGSPROBLEMS ist das wichtigste (Fulfords letzter Satz), beinhaltet die größte LÜGE von „Gleichheit/Freiheit/Brüderlichkeit“…

    Antworten
  21. 20

    Josef57

    @Wilhelm Tell er Miene,
    ich bin der selben Meinung. DIE werden es nicht zu geben, das wäre ja eine Blamage, von einer unbekannten Macht versenkt zu werden.

    Antworten
  22. 21

    Josef57

    @LKr2,
    Ok, nehme alles zurück.
    Auf dem ersten Bild in der zweiten Reihe, sieht man einen Einschussloch, war also kein Unfall.

    Antworten
  23. 22

    Josef57

    @Claus,
    OK, nehme alles zurück.

    Antworten
  24. 23

    Claus

    Auch wenn es mit dem Fulford nichts mehr zu tun hat, ein interessanter Artikel in Sachen Kursk:

    http://www.ralph-kutza.de/Artikel—Publizistik/Kursk-Versenkung/kursk-versenkung.html

    Weicht nicht unerheblich von der Wikipedia-Version ab.
    Die 100%ige Gewissheit werden wir hier, wie auch bei vielen anderen Dramen, aber wohl nicht erfahren.

    Antworten
  25. 24

    swissmanblog

    ‚Beim Barte des Ben Hur‘ -> Fulford sieht mit Bart von der Seite aus, wie Charlton Heston, der damals die Hauptrolle im gleichnamigem Film (1959) spielte. Die Story ‚Ben Hur‘ wurde damals schön katholisch versüsst dargereicht, als pompöses berührendes Filmmegereignis.

    Fulford bietet nun fast im 4 Tagesrythmus ein Sammelsurium von HInweisen und teilweise seltsam zusammengestellten Quellenangaben, wo bei ER sich immer im MIttelpunkt Logeritits, Schwarzer Sonne, Rom, Israel, Asien, den USA und Morden sieht -> ein Übermensch?

    Was der verfasst, ist für mich nichts anderes als ein globalistisch herbeigezauberter Informationspopanz, an dem sich Viele sinnlos ‚abarbeiten‘, Ein weisser Drachen, der viel Wind und Nebel erzeugt, aber wenig Greifbares verbreitet. bzw. darreicht..

    Es läuft alles nach Plan, aber sicherlich ganz anders als Fulfordweissdrachenspürchemacherei! 🙂 🙂 🙂

    Antworten
    1. 24.1

      Icke...

      ich find vom Seitenprofil sieht er dem Karl-Marx sehr ähnlich oder wird ihm immer ähnlicher … vielleicht auch ein Fingerzeig via Bild 😉

  26. 25

    Eidgenosse

    Ja, mit einem Juden haben wir natürlich das ganz grosse Los gezogen. Nachdem die Juden das gesamte Bankensystem und sämtliche zentrale Infrastruktur wie Kommunikation und Transport in ihrer Hand halten, sollten wir in der Tat bei solchen Aussagen sehr vorsichtig sein.

    Die Wende beginnt beim Menschen selbst. Dieser Honk möchte uns nur davon abhalten, uns unter einem Banner zu sammeln.

    Antworten
  27. 26

    swissmanblog

    Vorgeschichten zu Corey Goode + Co. lassen sich auch im nachstehenden Link erkennen, der so ziemlich alles durcheinander mischt, was erdenklich ist.

    Der Videobetrachter weiss am Schluss kaum noch, was oben und unten ist. Geschichtliche Fakten werden mit esotherischen Wundertüten vermischt.

    Ob man es wahr haben will oder nicht, jeder Mensch muss täglich etwas essen und trinken. Wie man das organisiert, kann man füglich verschieden angehen.

    Dass sich Veränderungen anbahnen, bemerkt oder ‚fühlt‘ vermutlich Mancher. Aber das wie und wohin, bleibt momentan offen und der 21.12.2012 der Mayas ist auch bereits Vergangenheit.

    Die Geschichte von Atlantis Teil 5 Die Schlacht des Armageddon Die Wahrheitsfindung

    Es läuft auch mit Desinformationen alles nach Plan. ? ? ?

    Antworten
  28. 27

    pit

    Es gab da so einige „unmögliche“ Ankündigungen , die tatsächlich eintrafen! so zB der Rücktritt des Papstes (mehrere Monate zuvor angekündigt – der Papst kann per Definition nicht zurücktreten!)
    Weitergehend ist die angekündigte Ablösung des US$ als „Weltreservewährung“ ebenfalls eingetreten (Öl wird jetzt auch in anderen Währungen gehandelt – Tschüß Petrodollar, als bekanntes Elexier der NWO – ohne Moos nix los…IrakEuroÖl und LybienGoldDinarÖl hatten ihre „Quittung“ für den Afront gege US$ postwendend und offensichtlich erhalten
    Der Niedergang der Kriegstreiber erkennt sich auch an der NICHT-Wahl von Clinton.
    Syrien wurde vom IS befreit – da die Schwarzgeldkassen (am Kongress vorbei) gekappt wurden und IS hatte (be)zahlungsschwiergkeiten – der „fanatische Nachwuchs“ blieb daraufhin aus (das McCainSponsoring trocknete aus)
    Die Waffen von der Kursk waren wichtig, da jede atomare Detonation ihren „untrüglichen Fingerabdruck“ hinterläßt : „die Russen waren es“

    Die Einzelmeldungen und Prognosen sind nicht zwingend als unabänderlichen Fakt zu nehmen , sondern allenfalls „Bestrebungen bestimmter Kräfte“ , die sich durchaus als fehlgeleitet / abgewendet entpuppen können. Ist für mich in diesen Sphären durchaus verständlich, daß im Wechselspiel der Kräfte sich das Blatt in einer „Spielrunde“ auch mal plötzlich drehen kann (zB Macron wurde Präsident, die „zunehmenden nationalistischen Kräfte in Europa“ konnten sich entgegen der eindeutigen Ankündigung bis Dato nicht behaupten)
    Das GESAMTBILD und der Kontext im Verlauf über mehrere Jahre sind aber entscheidend und die „Richtung“ der Ankündigungen stimmt zumindest mal – was man vom „Westsystem“ so nicht behaupten kann !

    Aber die jüngst veröffentlichte Prognose über den „lokalen Blitzkrieg IN NordKorea warf zB großes Unverständnis auf – diese Meldung steht aber auch recht singulär im Raum , es gibt keine begleitenden Rand- oder Folgeereignisse dazu (außer Medienbashing) . Das Bashing gegen Kim ist an dieser Stelle völlig undurchsichtig, aber seine militärische Ausrüstung wird auch nicht in N.Korea produziert, sondern damit dto „zur Verfügung gestellt“ …eigentlich einfach zu durchschauen.

    Auch die „multipolare Welt“ ist nicht so heile, „die Chinesen“ überziehen den Globus mit ihrer „legitimen Handels- und Wirtschaftsstrategie“ mit ihrem Machtgeflecht – welche Geschäftstätigkeit noch (ohne chin. Preisdumping) zugelassen wird , wird sich zeigen – zumindest ist der „Hebel“ in den jüngeren Jahren bereits massiv verlängert worden!

    Ja, es kann sein, daß insbes B. Fulford auch gezielt mit Desinfirmationen oder Halbwahrheiten gefüttert wird, mit wachem Auge und Verständnis für das System ist aber der rspide Machtwandel auf dem Globus DEUTLICH SICHTBAR!

    Antworten
  29. 28

    pit

    Nachtrag:
    B.Fulford erscheint mir mit/wg. seinen „irren Prognosen“ auch (noch) nicht weit genug verbreitet , so daß seine Informationen keine reale Gefahr für die NWO-Treiber darstellt – allenfalls ein „lästige Fliege“ . Wenn jedoch sein Blog die „kritische Informationsmasse >7%“ erhält , DANN wird es auch um ihn geschehen sein … dann werden „höher bezahlte Killer“ auf ihn angesetzt , wenn das „Chefsache“ wird – der Chef kann aber grad nicht … der hat n Hirntumor …:-)

    zu bemerken sei hier noch, daß sehr viele Informationen auch schlicht aus aus anderen Medien veröffentlicht werden (mit Linkangaben)
    Entscheidend für „den Wahrheitsgehalt“ ist der zeitliche Verlauf der Meldungen , ob sich eben ein schlüssig/plausibler Kontext ergibt oder eher widersprüchlich . Dazu muß der Blog regelmäßig verfolgt werden – eine Einzelmeldung hat keinen „Wert“ , nur die zusammenhängende Kette der Ereignisse – und derer gibt es auch reichlich …!

    Antworten
  30. 29

    pit

    PS:
    einfach mal ein fettes Danke an N8wächter!!!!!

    Antworten
  31. 30

    swissmanblog

    pit

    Schöne Zusammenfassung. Danke. Aber die Frage bleibt: woher nimmt F. das Geld für seinen weitläufigen Reisen und vermutlich auch Body-Guards? Oder zapft er seine verheissen Goldlager bereits an? 🙂 🙂

    Antworten
  32. 31

    Josef57

    @swissmanblog,
    seine Reisen bezahlt ihm sein Arbeitgeber die NSA.
    Da war mal ein Beitrag im Netz über seine Auftraggeber und das er durch sie geschützt ist.

    Antworten
    1. 31.1

      swissmanblog

      Joseph57

      Und ich dachte immer, dem Fulford verleiht jemand ‚Flüüüügel’…. ha, ha,ha 🙂 🙂
      Weil der doch n‘ Drachen ist. WOW

  33. 32

    Josef57

    @swissmanblog,
    das mit den roten und weißen Drachen, darfst du nicht wörtlich nehmen. :-))

    Antworten
    1. 32.1

      swissmanblog

      Also, dann bleibt nur noch ‚Flattermann‘. Grins 🙂

    2. 32.2

      Jagahiasl

      @Joseph57 ganz nah dran – verleiht Flüüügel – ich kenne einen, der mit seinen Getränken Flüüügel verleiht:
      Multimilliardär und großer Förderer der Wahrheitsbewegung. Näheres darf noch nicht raus. Hat aber mit den Kreisen zu tun, die die Megaanleihen halten und zu gegebener Zeit einsetzen dürfen. Zwei seiner Liegenschaften des Imperiums sind ganz ganz nah am Untersberg! Persönlich recherchiert.

  34. 33

    Josef57

    @Jagahiasl,
    ? der Mann ist mir symphatisch.

    Antworten
  35. 34

    Drusius

    Die phanasievollen Märchen von Fullford sind jedenfalls unterhaltsamer als die alternativlosen Schwänke von anderen Politikern. Ich weiß zwar nicht, was er raucht, aber es scheint seiner geistigen Gesundheit abträglich zu sein.

    Antworten
    1. 34.1

      LKr2

      Schwach ist der Stoff nicht, den er da raucht!

  36. Pingback: Post von Hannes – Startklar? Linkliste für den Event | Hannes für Frieden

  37. 35

    Dönitz

    Und wieder das Märchen von den „Khasaren“

    Nur diese Aussage alleine reicht aus, um diesen Scharlatan zu überführen.

    Aufklärung:

    Der Mythos von Khasaria – Teil 1
    Der Mythos von Khasaria – Teil 2

    Antworten

Kommentar verfassen