Artikel zu vergleichbaren Themen

9 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    Nun, dieses „Phänomen“ gibt es hierzulande auch, teilweise mit dem Unterschied, dass es sich hier zumeist um „Schneeflöckchen“ handelt, die gar erst mal nicht ausziehen und somit bis ü.30 den Eltern auf der Tasche liegen.
    Studieren bis Ende nie oder professionelles Demonstrieren im Dienst des Herrn Soros oder auch ganz gerne mal bei der Antifa mitmischen – gegen Bezahlung natürlich – bezahlt von denen die schon länger hier leben und nicht bei Mutti, sondern einen eigenen Hausstand gegründet haben. Auch Teddybären an Bahnhöfen auf die, die aus dem Urwalt kommen, zu werfen gehört da dazu. Grün wählen ist auch im Angebot. Rechtspopulisten (dazu gehören all die, die sich noch einen gesunden Menschenverstand bewahrt haben) zu verunglimpfen gehört zum Standard.

    Und wenn jemand gar nichts wird oder werden kann, schlicht aus Dummheit, dann bleibt immer noch der Taxischein mit anschließenden Gang in die Politik.

    Antworten
  2. 2

    Josef57

    Das Problem betrifft alle Länder, auch Deutschland. Bei den Löhnen die heute gezahlt werden,
    können die ausgezogene Kinder, keine Haushalte gründen.
    Durch starke steuerliche Belastung der Alleinstehenden, bleibt kein Geld für eine Familiengründung über.

    Antworten
    1. 2.1

      malocher

      Das ist der Sinn der Sache und ist auch so geplant. Die Deutschen am Kinderkriegen
      hindern und die Migranten fördern.

      Gruß aus der
      Rheinprovinz

    2. 2.2

      Mettler

      Wie war das? Deutschland ruht, Du mußt demnach die BRD meinen, gell? Nicht durcheinanderbringen ?

    3. N8Waechter

      😀

  3. 3

    LKr2

    Urwald mit -d-

    Apropos, weil ich Soros erwähnt habe.

    Duterte an Soros: „Für dich ist ein spezieller Platz in der Hölle – und ich schick‘ dich dorthin“

    Nach Drohungen vonseiten des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte und der Aussage, es sei ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt, soll der Milliardär George Soros einen geplanten Besuch auf der Inselgruppe abgesagt haben.

    George Soros: 10 Milliarden-Klage gegen den Multimilliardär wegen „politischer Einflussnahme“ eingereicht.

    https://www.konjunktion.info/2017/05/george-soros-10-milliarden-klage-gegen-den-multimilliardaer-wegen-politischer-einflussnahme-eingereicht/

    Antworten
  4. 4

    Jochen

    That’s degradation of a whole union…
    und ich nehme an, daß es in Deutschland inzwischen in dieselbe Richtung läuft – abgesehen von den rot lackierten Faschisten, die zu 98% noch immer im Hotel Mama leben, dafür aber als Taugenichtse und Krakeeler auffallen. Mama sollte sie, wenn sie vernünftig ist, achtkantig rauswerfen. Damit wäre uns allen geholfen! Dann müßten diese Versager und Weichis endlich arbeiten gehen.

    Antworten
    1. 4.1

      sego

      es ist wirklich auffällig, dass die Rotfaschisten massive Unterstützung von den weltfremden Gutmensch-Versagerkindern haben.

  5. 5

    keine Gefühlsduselei

    Erst Mama“ rausgeworfen “ auch weil die Erziehung drohte in die Hosen zu gehen, dann harte Linie gefahren. Jede Unterstützung nur wenn Erfolg da war. Nach erfolgter Berufsausbildung am Oberstufenzentrum, wo es ja kein Lehrgeld gab, die ganzen Kosten gingen auf meine Kappe, in die Fremde gehen lassen mit der Ansage ein zurück gibt es nicht.
    Durch Berufstätigkeit hat der Nachwuchs selbst Geld verdient und Weiterbildung nur als zinslosen Kredit finanziert, was auch für andere wichtige Sachen so gehandhabt wurde aber nur wenn eine laufende Ratenzahlung erfolgte, sonst Entzug des Fahrzeugs welches auf meinen Nahmen lief. Heute Hilfe nur bei Wohlverhalten. Nur so wird was aus dem Nachwuchs.

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.