Artikel zu vergleichbaren Themen

2 Kommentare

  1. 1

    Hans Kolpak

    Der Rohstoff für Heroin wird zu 90 Prozent in Afghanistan angebaut und von NATO-Hubschraubern ausgeflogen.

    Doppelte Moral im Drogenanbau
    http://www.dzig.de/Doppelte-Moral-im-Drogenanbau

    Rund 90 Prozent des weltweiten Heroinbedarfs wird aus Schlafmohn gedeckt, der in Afghanistan angebaut wird.

    „Der Schutz des Drogenhandels geht sogar so weit, dass die NATO-Streitkräfte seit langem beim Versand der ‘Medikamente’ aus dem Land helfen und sie mit NATO-Hubschraubern auf den Weltmarkt bringen. Dies erklärte der Drogenkurier Abdullah Catli, der auf höchst wundersame Weise 1990 aus einem Schweizer Gefängnis ausbrechen konnte, wo er eine Haftstrafe wegen Drogenhandels absitzen sollte.“ [3]

    Antworten
  2. 2

    Icke...

    ich muss bei dem Artikel schon schmunzeln … „Soweit wir heute wissen, hatte die Regierung Saudi Arabiens weit mehr mit der Finanzierung und Planung von 9/11 zu tun, als die Taliban.“

    Herr Paul, die halbe Welt weiß doch, dass alles über die CIA und dem Mossad gelaufen ist, Saudi Arabien ist doch nur so lange für den Westen interessant, so lange es sein Öl verschenkt an jene, die den Anschlag geplant haben! Saudi Arabien hat doch nur mitgespielt, weil die Königsfamilie nichts anderes darstellt, als die Rothschild´s oder Rockefeller … es sind Banditen und Massenmörder (nicht alle aus den Familien, aber ein ernstzunehmender Teil!)

    genauso wie das Thema Irak, Afganistan, Syrien => Herr Paul weiß doch, dass es ALLES Angriffskriege sind/ waren, aufgrund von Provokationen die durch die Geheimdienste gesteuert wurden. (Schaffung von Terrorzellen wie DAESH oder Taliban) Wenn heute noch eine Generalität meint, irgendein Land wie Nordkorea, Syrien oder Irak gefährde den Weltfrieden, dann muss man sich doch mal fragen, auf welcher Seite diese Personen stehen …

    Aus meiner Sicht ist Trump jemand, der die USA retten soll und nebenbei die Vormachtstellung für die kommende Zeit sicherzustellen hat. Selbstverständlich muss er so tun, als ob er den Weltfrieden anstrebe, aber macht er das auch wirklich? Für mich sieht es so aus, als ob die Clique, die weltweit vernetzt ist, nicht so richtig weiß, wie sie den Übergang gestalten soll, den sie selbst gar nicht in der Hand haben 😉 … sie stecken in einer Zwickmühle!

    Für mein Verständnis sind all jene, die momentan die Machtpositionen ausfüllen, selbst haben sie ja keine Macht, alles nur Handlanger der Kabale, auch wenn darunter ein Flügel ist, der sich von den Hardcoretypen distanziert … SIE Alle verstehen nicht, dass die Zukunft völlig anders strukturiert sein wird, SIE werden uns nicht mehr kontrollieren bzw. besitzen, SIE werden ALLe Macht verlieren, da kein Mensch über ein anderen Macht ausüben sollte es sei denn jemand begeht eine Straftat => Straftat aber nach menschlichen Gesetzen (universellen Gesetzen) nicht nach den Gesetzestexten der Kabale!

    und hier haben wir das Dilemma, kein Teil der Kabale wird das bekommen, was sie wollen und sie verstehen das Kommende auch nicht, sie DENKEN, dass WIR nicht selbstständig leben können und meine, das nur sie verstehen wie die Welt funktioniert, welche sie jedoch selbst noch weniger verstehen, aber die Selbsterkenntnis will einfach nicht durchdringen 😉 !

    und noch etwas Energetisches => wer eine Militärregierung einsetzt, weiß ganz genau, dass die Politik die vorangetrieben werden soll, NICHT friedlicher Natur IST!

    und nun schaut Euch an, was weltweit passiert => WIR Deutshcen wissen sehr genau das was aktuell läuft, nicht zum Weltfrieden führen wird!

    In diesem Sinne … Ron Paul dreht sich hier ein bissi im Kreis!

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.