Artikel zu vergleichbaren Themen

39 Kommentare

  1. Pingback: NASA fotografiert “Lichtblitze“ auf der Erde: Die Erklärung ist einzigartig! – MoshPit's Corner

  2. 2

    Jochen

    Na und? Was ist denn nun die Erklärung?

    Antworten
    1. 2.1

      Björn Klein

      Jedenfalls stimmt mit dieser Bilderserie etwas nicht. Der Mond bewegt ist nämlich nicht geostationär, er müsste sich wesentlich langsamer bewegen. Außerdem müsste er – da er der Erde immer die gleiche Seite zukehrt – mit der Erddrehung mitdrehen. Man sieht aber z.B. bei dem Krater oben links, dass er sich immer an der gleichen Stelle auf dem Mond befindet.

      [Hervorhebung durch den Nachtwächter]

    2. 2.2

      s

      Schau mal auf die Wolken…

  3. 3

    Adular

    Hmmm, so richtig ,weis das die NASA wahrscheinlich auch nicht.
    Vor einiger Zeit das selbe auf dem Mond und Mars.

    Thema : Hochauflösende Bilder vom Weltall ,sehr gut ….aber vom Mond sind sie nicht in der Lage dazu .
    Gibt vielleicht was anderes zu sehen ??????

    Antworten
  4. 4

    Josef57

    NASA nennt die Blitze auch “ Kobolde „.

    Antworten
  5. 5

    Lars

    Seltsam ist ja auch, dass der Mond so merkwürdig dunkel ist!? Wird der etwa nicht von der Sonne beschienen, wie die Erde im Hintergrund? Ach nee, das hat ja was mit der Kameraeinstellung, der Blende und den Kontrasten zu tun. Stimmts? LOL Und dann diese komischen Farbränder auf den „Originalaufnahmen“ bei der Nasa.

    Computer-Generierte-Imagination, oder auf Neudeutsch: pure Verarsche!

    [Hervorhebung im ersten Satz durch den Nachtwächter]

    Antworten
  6. 6

    Der Kelte

    Haben die für den Mond den Todesstern aus Star Wars hergenommen? Sieht fast genauso aus, inkl der Einbuchtung! Wird ja immer besser, vlt sollten die sich paar Experten aus Hollywood holen, die kriegens fast besser hin.

    Antworten
    1. 6.1

      N8Waechter

      fast? 😀

    2. 6.2

      Der Kelte

      Ja „fast“, weil ich bei den Hollywood-Trotteln dann erwarte, dass zumindest Hillary Clinton und Barack Obama im Kermitkostüm rumhüpfen und schreien: „Ich bin ein Alien“…
      Scherz beiseite, glaub die gleichen Drehgeschwindigkeiten von Mon und Erde hätten se auch net berücksichtigdt! Oder ist des Slow Motion, weil Wolken sich net verändern obwohl Mond dich bewegt! Des weiteren wäre der Mond bei der Roatation irgendwie immer an gleicher Stelle in Hinsicht zur Erde! Also nix mit Mondmonat etc…

  7. 7

    Lars

    Es ist echt schlimm, wie sehr wir mit dieser Mond-Durchlaufsache wieder mal verar*cht werden – nur mal auf die Schnelle:

    Habe mir jetzt eben eins der Bilder direkt von der Nasen-Seite heruntergeladen. Dort sieht man wunderbar das Größenverhältnis von Erde zu Mond.

    Erde 550px : Mond 200 px = 2,75 : 1

    Hier die von der Nase angegebenen Entfernungen und Durchmesser:

    Entfernung DSCOVR Erde 1.500.000 km
    Entfernung Erde Mond 384.400 km
    Entfernung DSCOVR Mond demnach 1.116.000 km
    Umfang Erde 40.075 km
    Umfang Mond 10.921 km

    Kleine Winkelberechnung:

    DSCOVR => Erde
    Winkel = 89,235° + 89,235° + 1,531°

    DSCOVR => Mond
    Winkel = 89,72° + 89,72° + 0.561°

    Verhältnisrechnung:

    561 / 1.531 = 0,366…

    Der Mond müsste über 1/3 des Erdumfangs abdecken – tut er aber nicht.

    Fazit: Lüge.

    Antworten
    1. 7.1

      Björn Klein

      Die 384.400km sind die mittlere Entfernung zwischen Erde und Mond. Die Entfernung schwankt aber zwischen 363.300 und 405.500km. Man müsste die Berechnung also noch mit den Extremfällen prüfen.

    2. N8Waechter

      Nur zu, Björn Klein!

    3. 7.2

      Lars

      Distanz Erdmittelpunkt => Mondoberfläche am 5. Juli 2016 = 378.682 km

      378.682 + 5460,5 (Mondradius) = 384.142,5 km

      1.500.000 – 384.142,5 = 1.115.857,5 km

      DSCOVR Mond
      Winkel = 89.72° + 89.72° + 0.561°

      561 / 1.531 = 0,366…

      Der selbe Wert und immer noch über 1/3.

  8. 8

    MisterD

    CGI vom feinsten! Wie soll man etwas darstellen was es so gar nicht gibt?

    Earth is flat!

    Antworten
  9. 9

    Icke...

    alles fing an mit der Mondlandelüge an … nur warum dies eine Lüge ist konnte man lange nicht genau betiteln, aber es sind sehr viele Ungereimheiten bei dieser Thematik …

    liest man sich dann in die Thematik „Flache Erde Theorie“ ein, dann fällt es einen wie Schuppen von den Augen … alles was man uns über das Weltall erzählt ist faktisch falsch …

    selbst unsere Mathematik ist fehlerhaft, daher auch viele Berechnungen wie der Sonnenabstand und auch die ganzen Geschichten über den Mond.

    das was wir am Himmel sehen, ist nicht das, was man uns erzählt oder versucht mit CGI in die Köpfe der Menschen reinzuhämmern. Das was hier vorbereitet und versucht wird ist, dass wir sehr bald eine Art Alienkontakt alá Illuminaten-Ideologie (diese Relegion ist keine Erdgebundene, sondern eine Fremdeingepflanzte von Außerhalb der Erde) vorgespielt bekommen. viele kennen das Thema unter Blue Beam oder Ähnlichem …

    die NASA ist eine Traumfabrik genauso wie Walt Disnesy!

    alle Videos und Bilder sind ent-tarnt worden als CGI und viel Dokus zum Thema Flache Erde erklären das doch recht plausibel.

    bitte nicht das Flache Erde Thema mit einer runden Scheibe vergleichen, dass ist wohl eher eine Desinfo, ich denke dass die Erde flach, aber doch Geometrisch geformt ist … aber das kann man alles in Doku-form ausgiebig studieren wer möchte.

    schlussendlich leben wir in einer Welt voller Lügen, warum sollte die NASA da eine Ausnahme sein und uns ehrlich 😀 informieren? das passt doch garnicht zum Basissystem (Satanisch = total verdreht und verzehrt)

    beobachtet mal den Mond über ein ganzes Jahr, am Besten immer wenn Vollmond ist … die Größen und Entfernungen verändern sich ständig, komisch oder 😉 ?

    Flache Erde => wer durch diese Türe geht, der weiß auch wo der Ausgang ist 😉

    Antworten
    1. 9.1

      Der Kelte

      Evtl ist die Erde ja wesentlich größer als uns gesagt wird…Das würde die Krümmungsabweichungen erklären…Vlt doppelt so groß? Der Fehler der Mathematik liegt ja gerade am Geraden! Nix ist grad bis auf Menschengemachtes! Hab mich auch schon immer gefragt, warum eckige Bildschirme, wenn doch die Augen und das Sichtfeld rund sind…Ach Oma hatte recht: Schau net zuvuel fernseh weil sonst kriegst eckerte Augen.

  10. 10

    Kleiner Eisbär

    Wahlspruch der USA:

    If you can’t make it, fake it!

    Antworten
  11. 11

    weildamehrist

    Es ist auffällig, wie oft mich das Thema Flache Erde immer wieder anpiekst… in unterschiedlichen Kontexten. Hier, aber auch… Äußerst interessant dazu auch dieses Thema, das Luckyhans auf bumibahagia veröffentlichte:
    https://bumibahagia.com/2017/05/17/le-grande-tartarie-gross-tartarien/
    Der Mann verstehts zu hinterfragen und das eingebläute (falsche Schul-)Wissen ad absurdum zu führen.

    Antworten
  12. 12

    weildamehrist

    Ich will betonen, daß er in obigem verlinkten Artikel nicht das Thema Flache Erde auf dem Schirm hatte, nein. Aber als ich einige Grafiken besichtigte, wo z.B. Groß Tartarien lag, piekste mich das Thema wieder an… ein Gefühl…

    Antworten
  13. 13

    Christian

    Dreht der Mond nicht anders rum?

    Antworten
    1. 13.1

      N8Waechter

      Sofern das uns gelehrte Welt(all)bild stimmt, Nein. http://www.astronews.com/frag/antworten/frage069.html

    2. 13.2
    3. 13.3

      Christian

      Danke

  14. 14

    sego

    das ist alles Fake. Die Erde ist flach und der Mond leuchtet aus sich selbst heraus. Dieser ganze CGI Scheiß von der Nasa ist nur lächerlich. Die konnten sich im Laufe der Jahrzehnte weder technisch die Bildqualität verbessern noch konnten sie sich für eine Farbe der Erde entscheiden noch konnten sie sich über die Größe der Kontinente einigen. Der reine Verarschungs-Scheiß.

    Antworten
  15. 15

    N8Waechter

    Da dieser Beitrag im Kommentarbereich mehrfach mit der “Flachen Erde“ in Verbindung gebracht wurde, hier nochmal ein Beitrag vom vergangenen Jahr zu dem Thema:

    Nordsee, Juli 2016: Fotos, Fragen und die Erkenntnis… “Hier stimmt was nicht!“

    Ist ja so schön sommerlich heute. 🙂

    Antworten
  16. 16

    Mettler

    Die „Experten“ der NASEN äh, NASA wissen ja nun dank ihrer genialen Technik, wie die Rückseite des Mondes aussieht. Da es sich ja um „Live-Bilder“ handelt, ruckt der Mond jedesmal abrupt mehrere tausend km ein Stück weiter. Es muß so sein, da die NASA über Kohle ohne Ende verfügt und nur die allerbesten Kameras zum Einsatz kommen…D.h. was wir sehen, stimmt nicht, Erde und Mond rucken durchs All…

    Ironie aus. Schämen die sich eigentlich nicht??? Wahrscheinlich nicht…🙄

    Antworten
  17. 17

    Andreas Hinz

    Die dargestellte Bildfolge ist wahrscheinlich wirklich nicht echt, die Bilder des Satelliten mit den Blitzen würde mich interessieren. Hier ist mal ein Lichtblitz mit einem offenbar Eigenleben zu sehen:

    http://www.wetteronline.de/wetterticker?postId=post_1801728

    Antworten
    1. 17.1

      N8Waechter

      Vielen Dank, Andreas Hinz. Die “Erklärung“ ist auch interessant:

      »Der Grund für die scheinbar schnellen Lichtbewegungen ist wahrscheinlich die Ausrichtung der Eiskristalle oberhalb der Gewitterwolke. Durch Blitze [???] ändert sich das elektromagnetische Feld und die Eiskristalle nehmen in Windeseile eine andere Position im Vergleich zum Betrachter am Erdboden an. In der Regel bleibt dies unsichtbar. Steht die Sonne allerdings richtig, so wird aus einem sonst nicht sichtbaren Ereignis schnell ein solches Himmelsschauspiel.«

    2. 17.2

      Renate

      Das ist doch ganz eideutig, was das ist. Der liebe Gott führt irgendwelche Lichtbogen-Schweißarbeiten durch.

    3. 17.3
  18. 18

    Troja

    Wer die Erdkrümmung anzweifelt, sollte auf eine Holzplatte eine starke Taschenlampe legen und diese von jemanden auf das offene Meer bei ruhigem Wetter ziehen lassen. Natürlich bei Dunkelheit. Die Beobachterkamera an Land liegt kurz über Meereshöhe. Nach einer Meile ist das Licht auf der Holzplatte wegen der Erdkrümmung verschwunden. Ja, schon nach einer lächerlichen Meile! Also Bullshit, was hier alles herumgefaselt wurde.

    Antworten
    1. 18.1
    2. 18.2

      Andreas Hinz

      Interessantes Video mit der untergehenden Sonne. Ebenso die Theorie zur strahlenförmigen Reflexion auf dem Wasser. Auf einer Fläche müsste die Reflexion um so länger werden, je tiefer die Sonne steht. Auf dem Video erlischt der Reflexionsstrahl aber ab dem Zeitpunkt, wo die Sonne den Horizont berührt, weil sie hinter der Erdkrümmung verschwindet, so dass sie in Höhe der aufnehmenden Kamera zwar noch für einige Sekunden zu sehen ist, aber nicht mehr auf dem Wasser selbst, dort ist sie bereits untergegangen.

    3. 18.3

      Troja

      Alle, die an eine flache Erde glauben, sind nicht ganz gescheid. Es gibt unzählige Fotos der Erde, aufgenommen von allen Nationen dieser Welt, welche Sateliten im All haben. Aus welchen Grund sollten all diese Länder all die Fotos fälschen? Warum??? Außerdem fliegen täglich Flugzeuge um den Erdball. Wenn diese immer nach Westen auf dem Gleichmacher fliegen, kommen sie nach rund einem Tag wieder dort an, wo sie gestartet sind. Für Schiffe gilt das gleiche. Wer sich zwischen dem Nord- & Südpol immer in eine Richtung bewegt, kommt zum Ausgangsort. Pole und flache Erde widerspricht sich ebenfalls. Außerdem müssten sich die Flach-Erde-Deppen mal die Frage stellen, warum alle großen Himmelskörper, welche wir selbst mit Teleskopen sichten können, alle rund sind. Vielleicht sollten die mal zurück in den Physikunterricht der 8. Klasse gehen, was mit Materie im freien Raum passiert, wenn diese sich formiert. Also, seit wann werden Wassertropfen beim Fallen flach anstatt rund? Und auch, wenn die Erde flach wäre, warum sieht man auf hoher See nur Wasser ringsherum und kein Land mehr? Warum verschwinden Schiffe nach ein paar Meilen hinter dem Horizont? Es gibt keinen vernünftigen und logischen Grund und auch kein Beweis für eine flache Erde. Wenn ja, welchen? Eigendlich bin ich total bescheuert, auf so einen Mist wie diesen hier überhaupt meine kostbare Lebenszeit zu verschwenden.

    4. N8Waechter

      »Eigend[t]lich bin ich total bescheuert, auf so einen Mist wie diesen hier überhaupt meine kostbare Lebenszeit zu verschwenden.«

      Warum belästigen Sie die Leserschaft hier dann mit Ihren Achtklässler-Fragen?

    5. 18.4

      Troja

      Der Videoersteller irrt sich. Wenn ein Auto über eine nasse lang gezogene Bergstraße fährt, und die Scheinwerfer gerade sichtbar werden, dann erzeugt das ebenso den Spiegeleffekt auf der Straße, TROTZ KRÜMMUNG!
      Außerdem, so lange die Sonne über dem Wasserberg vom Menschen am Strand zu sehen ist, schmeißt diese auch einen Lichtkegel auf die gekrümmte Wasseroberfläche. Bei einer flachen Erde würde der Kegel bis an die Kante reichen. Bei einer gekrümmten Erde aber reicht der Kegel vom Betrachterstandpunkt aus nur bis zum Wasserberg. Was dahinter liegt, verbirgt der Berg. So einfach ist das.

    6. N8Waechter

      Alles klar, Troja. Sie machen Ihrem Namen ja alle Ehre und werden hiermit verabschiedet. Grund: Sie bemühen sich hier eine Troll-Diskussion anzustoßen und diese Masche haben wir schon allzu oft erlebt. Sie sind draußen. Gute Reise!
      Der Nachtwächter

  19. 19

    Josef57

    @Andreas Hinz,
    die ESA weiß ganz genau, woher das neue Polarlicht kommt. Die oberen Luftschichten
    sind mit Alluminium und radioaktiven Partikeln sehr stark angereichert und so ensteht ganz Anderes Polarlicht.
    Den VSA haben wir die 12 neue Wolkenarten und das neue Polarlicht zu verdanken.
    Fall es in Zukunft keine Chemtrails mehr gibt, werden auch die Anomalien verschwinden.

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.