Artikel zu vergleichbaren Themen

9 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    Ganz hervorragend passt zu den Worten von Ron Paul:

    Das Amerikanische Imperium unter Donald Trump wird zunehmend verzweifelt, gefährlich und unsicher.

    https://www.theblogcat.de/%C3%BCbersetzungen/das-amerikanische-imperium-unter-donald-trump/

    Ich war und bin ein Skeptiker bezüglich Trumps und habe nach seiner „Wahl“ gesagt, man sollte Ihn nach 100 Tagen im Amt beurteilen. Bald ist es so weit und man kann durchaus von einem Desaster auf der ganzen Linie sprechen. Selbst TTIP ist wieder im Gespräch.

    TTIP ist zurück: US-Regierung will Freihandel mit der EU.

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/04/24/ttip-ist-zurueck-us-regierung-will-freihandel-mit-der-eu/

    Donald Trump hat all seine Glaubhaftigkeit verloren und zeigt täglich aufs Neue, wer Ihn an der Leine führt. Aber was hätte man auch von Ihm erwarten können. Hat er nicht seine eigene Tochter an die Juden verschenkt?

    Und wer jetzt glaubt, Marie Le Pen wäre da anders, dem ist nicht mehr zu helfen. Oder der Haider von der FPÖ. Beide werden von wem finanziert? Eben.

    Und dann noch Macron, der eine Oma geheiratet hat, die er mit 15 (fünfzehn!) Jahren kennen gelernt hat…..Ein Schelm, der da an Pädogate denkt.

    Zudem ist er ein Lakei der Rothschilds……..

    Antworten
    1. 1.1

      Susanna

      welch unsachliche Abwertung gegenüber einer Person. Jugend ist kein Verdienst.
      welch Geistes Kind. Immer wieder bezeichnend das unterbelichtete Personen hier, sich selbst entlarven

    2. N8Waechter

      Susanna,

      zunächst einmal: Person = Sache – achten Sie auf die von Ihnen gewählten Worte, dies vermeidet Verwirrung. Des Weiteren, wo bitte ist die Unsachlichkeit hinsichtlich Macron (auf den Sie sich offenbar beziehen?)?

      Die Formulierung »Welch Geistes Kind« ist nicht mehr als eine “Schluss jetzt!“-Keule in Ermangelung handfester Argumente und legt die Vermutung nahe, dass Sie hier einfach nur trollen wollen. Dazu die Beleidigung »unterbelichtete Personen«, welche eindeutig mehr als neben der Spur ist und in diesem Forum nicht geduldet wird.

      Was den Donald angeht, der spielt “das Spiel“ Jener, welche schon immer die Strippen gezogen haben. Er hat bereits eine ganze Reihe seiner Wahlversprecher gebrochen und seine Rede zur “World Jewish Congress Plenary“-Versammlung spricht eine eindeutige Sprache:

      (»6 Millionen Juden, 2/3 der Juden in Europa, ermordet durch den Nazi-Genozid« … :facepalm:) Soviel zum “Kind des Geistes“, wir haben von dem rein gar nichts zu erwarten.

      Susanna, lernen Sie über den Tellerrand zu blicken und die Geschehnisse an der “Oberfläche“ sinnvoll zu interpretieren. Hier läuft ein Theaterstück unter freiem Himmel für die einfältigen Massen ab, doch die Bühne wird sehr bald zusammenbrechen und den Blick auf die stürmische und verregnete Wirklichkeit freigeben. Diese Wirklichkeit wird für die Allermeisten absolut schockierend und erschreckend sein, denn sie werden dadurch mindestens lernen, dass absolut alles (!), was sie in ihrem Leben für bare Münze genommen haben, eine faustdicke Lüge ist. Das Gegenteil ist wahr, so wird ein Schuh draus.

      Also nochmal: Die von Ihnen reklamierte Unsachlichkeit präsentieren Sie mittels Ihres Kommentars selbst. Sie erhalten dennoch die Möglichkeit hier Ihren Standpunkt darzulegen – mit entsprechenden Quellenangaben selbstverständlich.

      I suggest you make it count!

      Der Nachtwächter

  2. 2

    cheguevara88ch

    Er ist halt ein Lügner und Psychopath !!!

    Antworten
  3. 3

    Dagobert Trumpf

    In solch einer Zeit sowie unter derartigen Umständen sollte man keine vorschnellen Urteile fällen, sondern sich so strak wie möglich hinter seinen Hoffnungsträger stellen.

    Antworten
  4. Pingback: Ron Paul: Erst »liebt« Trump WikiLeaks, jetzt will er Julian Assange verhaften lassen – das Erwachen der Valkyrjar

  5. 4

    Batchuluun

    So ein Sinneswandel und vor Allem, so plötzlich, lässt eigentlich nur einen Schluss zu:

    Trump wurde hingewiesen: „Entweder arbeitest Du für uns, oder wirst der nächste ermordete POTUS werden“.

    Wer ihn das gesagt hat, darüber gehen die Meinungen nicht sehr weit auseinander.

    Antworten
    1. 4.1

      Alarich

      Oder vielleicht handelt es sich um dieses hier – http://christ-michael.org/der-fake-trump/

  6. Pingback: Trump versinkt im Sumpf, den er eigentlich trockenlegen wollte | N8Waechter.info

Kommentar verfassen