Artikel zu vergleichbaren Themen

12 Kommentare

  1. 1

    Name (erforderlich)

    Da keine anderen Isotope wie z.B. Barium nachgewiesen wurden, bleibt nur eine Erklärung.
    Seit mehr als 70 Jahren wird Jod 131 für Dichtheitsprüfungen in langen Rohrleitungssystemen verwendet. Irgedwo war etwas undicht.
    Statoil in Norwegen soll Pipelines damit überprüft haben.

    Antworten
  2. 2

    Fridericus Rex

    Es gibt für mich hier nur einen Grund, die Judenheit und ihr schwächer werdender Satan versuchen in den Endzügen noch etwas Chaos zu schaffen.

    Selbst für ein Armageddon wird ihnen die Kraft fehlen.
    Ihre satanischen Rituale verlieren zusehends an energetischer Kraft und somit auch ihr Lebensodem.
    Die angeschlagenen werden jetzt vermehrt noch in den nächsten Wochen und Monaten um sich schlagen, lächerlich, verzweifelte Versuche die sie noch mehr schwächen werden.

    Die moralisch hochstehenden haben aber tausende Gegenrituale gemacht, dies in göttlichem Einklang und nur auf Schutz und Abwehr ausgelegt, alles satanische wird auf die Aussender potenziert zurückfallen.

    Das nennt man Selbstdeinstallation und Selbstvernichtung.
    Satan wird vom Urschöpfer gestoppt.

    Antworten
  3. 3

    Fridericus Rex

    Noch was, auf dem Trutzgauer Boten wurde ein Vortrag von Horst Mahler veröffentlicht, den sollte jeder genau anhören.

    Es wäre der Flugscheibenmacht ein einfaches ganz Europa mit den Flugblättern zu versehn, das ist aber gar nicht mehr wirklich notwendig, ohne großes Zutun muss sich die Satansenergie selbstständig vorführen.

    Antworten
  4. Pingback: Was ist die Ursache der mysteriösen radioaktiven Wolke über Europa? – MoshPit's Corner

  5. 4

    Fridericus Rex

    Ja lieber Nachtwächter, vor dem 2 Kommentar kommt normal der 1.
    Der ist Dir wohl durchgerutscht!?

    Antworten
  6. 5

    Fridericus Rex

    Entschuldige, jetzt ist er erschienenen ,

    Antworten
    1. 5.1

      N8Waechter

      Fridericus Rex, das hängt mit der automatischen Moderation von WP zusammen. In so einem Fall müssen Kommentare von Hand freigegeben werden.

  7. 6

    manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

    Entscheidend ist wohl dieser Satz: „Jod-131 hat eine kurze Halbwertszeit von nur acht Tagen und tritt normalerweise zusammen mit anderen radioaktiven Isotopen auf. In diesem Fall ist dies angeblich nicht so, was die Behörden als bizarr empfinden.“

    Das ist ein eindeutiger Beweis, daß dieses Jod-Isotop woanders gesammelt wurde und dann zu einem Koktail mit anderen Chemikalien, Schwermetallen und auch Radioaktiven Substanzen wie Strontium zusammengemischt wurde. Patente dazu gibt es etliche.

    Zitat Wikipedia: „Engineering is the application of mathematics and scientific, economic, social, and practical knowledge in order to invent, innovate, design, build, maintain, research, and improve structures, machines, tools, systems, components, materials, processes, solutions, and organizations.“ Und nun packen wir da noch Geo- dazu und die Georgia Guide Stones. Dann sind die Menschen zu bewirtschaften. Bewirtschaftet kann der Mensch damit, daß kollektiv krankmachende Substanzen großflächig ausgebracht werden. Das radioaktive Jod-Isotop ist genial, denn es hat eine unglaublich kurze Halbwertszeit von eben wenigen Tagen, doch die Folgen kommen Jahre später.

    Der Mensch wird bewirtschaftet in Krankenhäusern, von Experten wie Ärzten, die nicht mal realisieren, daß sie die Handelsvertreter der Pharma sind. Und das letzte Geschäft macht der Bestatter.

    Und dann bitte gleich die Frage: „Qui bono? – Wem nützt es?“

    Wer verfügt über solche Technologie? Klar diejenigen, die die Kohle haben von Sizilien bis Schweden ca. 80 Tonnen Chemiemüll auszubringen in Form von sich nicht auflösenden Kondensstreifen. Damit dürfte wohl klar sein, daß diejenigen, welche jetzt den Radio-Schnüffler fliegen lassen auch diejenigen sind, welche für den Mist verantwortlich sind.

    Wer vertraut da noch auf ein sinnvolles Ergebnis, wenn der Mörder das Gutachten erstellt, das seine Schuld belegen soll?

    Antworten
    1. 6.1

      Josef57

      Für mich stand es von Anfang an fest, wie Jod 131 in die Luft kam, nähmlich durch Chemtrails und wer sie ausgebracht hat, da braucht man nich lange rätseln, auf jeden Fall nicht die Russen.
      Es sollen 7 Milliarden Menschen weg und 500 Millionen sollen über bleiben, natürlich wird die Ausserwählte Rasse verschont.

  8. 7

    Airiel

    hallo meine lieben
    20 jahre verfolg i diese sachen.egal was-gesundheit-nahrung-radioactivitat-politik-rohtschild
    judentum und unsere freunde USA.nach allen nachforschungen,komst du immer auf die gleiche spur.ich sehe keine andere alternative,als letztendlich zu dem harten aber menschlichen entschluss zu kommen,ohne amis und judentum/Ortodoxes rechtes judentum-bitte die geschichte studieren-geht auf mehr als 5000 jahre zuruck/haben wir frieden,liebe und gesundheit auf dieser welt.Sie irren sich gewaltig,denn wir werden standig kontroliert,damit wir-Sie,unseren planeten nicht vernichten werden.es gibt immer nur plus und minus.das gilt furs ganze universum.aber irgendwie ist das schief gelaufen.es ist zu viel ebend hier alles zu schreiben konnen.wer will,kann mir schreiben-kinskehodvur@volny.cz – sory fur die gramatik-euer Airiel-

    Antworten
    1. 7.1

      manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

      hätte Dir gerne geantwortet, doch die Nachricht kam zurück. Schade

  9. 8

    LKr2

    Mysteriöse nukleare Strahlung über Europa: „Geheimer russischer Atomtest“ war Störfall in Norwegen

    http://www.pravda-tv.com/2017/03/mysterioese-nukleare-strahlung-ueber-europa-geheimer-russischer-atomtest-war-stoerfall-in-norwegen/

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.