NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

7 Kommentare

  1. 1

    Heribert von Ribbe

    Merke: Die Mehrzahl von „internum“ heißt „interna“.

    Antworten
    1. 1.1

      N8Waechter

      Heribert von Ribbe, danke für den Hinweis, ist korrigiert.

  2. 3

    Siegfried Hermann

    Also beim Eisberg sind immerhin 10% an der Oberfläche….
    1% hat da noch eine ganz andere Qualität!!

    Und aus Erfahrung wissen wir Bürger, dass alles noch viel, viel schlimmer heraus kommt, als vermutet!!!

    Antworten
  3. Pingback: “Insider“-Bericht (2): CIA, #Vault7, »Judas-Technologie«, #Pädogate | Der Honigmann sagt...

  4. 4
  5. 5

    joah

    #Vault7: jetzt wird es erst richtig spannend, denn darauf habe ich eigentlich erst gewartet:

    Wikileaks Releases „NightSkies 1.2“: Proof CIA Bugs „Factory Fresh“ iPhones

    …und ich verwette meinen Allerwertesten darauf, dass die die Broadband-Firmware modifizieren: das ist dann unabhängig vom Mobilbetriebssystem (iOS, Android, Windows Mobile, Symbian, etc.).

    Ähnliches läuft meines Wissens nach sogar im professionellen Umfeld mit diversen EDV-Komponenten:
    Tipp 1: nein, das sind definitiv keine Cisco Mitarbeiter
    Tipp 2: die sollen sogar originales Verpackungsband und Echtheitssiegel des Herstellers zur Hand haben (??!), damit die Kompromittierung keiner bemerkt
    Tipp 3: Was ist der meistverwendete Netzwerkomponentenhersteller in westlichen Gefilden – na, klingelt’s?

    Die eigentliche Mitteilung aus „#Vault7“ ist, was jeder schon lange vermutet und gefühlt hat: die – vorzugsweise amerikanischen – Firmen arbeiten hintergründig mit den amerikanischen Geheimdiensten (CIA, FBI, NSA) zusammen, und geben sich jedoch vordergründig „empört“ über deren Gebahren, Zugriff zu erlangen. Wenn nicht, dann schleusen die Leute ein, die deren Produkte oder deren Lieferkette (über die Zollabfertigung) sabotieren.

    Grundziel:: Abhören (Spionage), Wirtschaftsspionage, Wirtschaftssabotage, Insiderhandel, evtl. sogar Erpressung

    Letzteres sind alles nur Vermutungen ohne Beleg, aber wir wissen ja so langsam, wie wir es mit Gefühltem zu halten haben…

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.