Artikel zu vergleichbaren Themen

17 Kommentare

  1. 1

    Claus

    Seit wie vielen Jahren lese ich schon über diese Goldpreisexplosion.

    Im Herbst 2011 stand der Goldpreis bei 1.900 $.
    Heute kostet die Unze 1.230.
    Das ist aktuell ein Preisverfall von rd. 35%.

    Die einen raten zum Aktienkauf, die anderen zum Kauf von Gold.
    Alle haben sie eines gemein: Sie leben davon dies zu tun!

    Antworten
    1. 1.1

      N8Waechter

      Claus, es ist stets einfach die Menschen zu blenden, wenn man sich die Spitzen heraussucht. Ein Wunder, dass Sie zum Vergleich den aktuellen Kurs von 1230 hernehmen. Was Sie dabei “vergessen“ haben zu erwähnen: 3.1.2000 = $ 289,80 (Tageshoch).

      Nun lebt ein Herr von Greyerz von seinen Goldbunkern, ja. Und? Anstatt hier gleich die Keule herauszuholen, sollten man sich doch besser inhaltlich mit dem Thema auseinandersetzen. Vielleicht hilft Ihnen ja eins der unter dem Artikel beworbenen Bücher zu verstehen? Und ja, von dieser Werbung lebt diese Plattform. Und? -kopfschüttel-

    2. 1.2

      Claus

      Nicht aufregen, lieber N8Waechter ,-)

      Ich beschäftige mich schon zu lange mit dem Thema „Finanzmärkte“ um noch irgendwelche Bücher über Edelmetalle zu lesen.

      Es geht mir nur gegen den Strich, wenn man versucht mit Panikmache Geld zu verdienen.

      Ich bin nun 50 Jahre alt und wenn der finale Crash denn tatsächlich kommen sollte, glaube ich nicht, dass man als Goldbesitzer da groß von profitieren wird. Schon gar nicht, wenn dieses in der Schweiz eingelagert ist (wenn richtig Chaos ausbricht, wird die Schweiz keinen Normalsterblichen mehr legal ins Land lassen). Die Schweiz hat hierfür tatsächlich schon Vorkehrungen geplant, die zur Not auch sofort umgesetzt werden können.

      Mit einer NWO käme ja auch eine neue Währung.
      Diese wäre dann wohl erstmal wieder goldgedeckt, was unweigerlich zu einem Goldverbot führen würde.
      Egal, ob das Gold dann in der Schweiz eingelagert oder bei mir im Garten vergraben ist, ich würde von diesem Besitz dann sicher nicht mehr profitieren können.
      Die Denkweise der Eliten, heute schon Vermögen ins unermessliche zu vermehren um es an die folgenden Generationen weiter zu geben, habe ich auch nicht.

      PS:
      Trotzdem ein toller Blog, bei dem ich so gut wie täglich vorbeischaue.
      Weiter so!

  2. 2

    Larry

    Seit 2008 liest man diese Crash-Warnungen und die Vorhersage explodierender Edelmetallpreise. In der selben Zeit wird der Goldpreis regelmäßig nach unten manipuliert, um ja keine Panikstimmung aufkommen zu lassen. Doch der große Crash blieb bislang aus und dies, obwohl er spätestens im Jahr 2012 hätte stattfinden sollen. Jetzt hat man sich aber schon bis ins Jahr 2017 durchgewurstelt, die Warner warnen weiter und nichts passiert.

    Alle Aufgewachten wissen es, die selbsternannten Eliten wollen selbst diesen Crash, um im Zuge des entstehenden Chaos ihre „Neue Weltordnung“ endlich komplett zu machen. Also worauf wartet man noch? Warum hat man nicht längst den Stecker gezogen, um das zu vollenden, worauf man seit Jahren hingearbeitet hat? Man wird das Gefühl nicht los, daß es noch etwas gibt, wovor man zurückschreckt. Welche Konsequenz fürchtet man?

    Antworten
    1. 2.1

      N8Waechter

      Larry, da sind gewiss Kräfte am Wirken, welche diesen Crash noch nicht haben wollen. Noch nicht! Das Volk, insbesondere das deutsche Volk, erwacht gerade gezwungenermaßen aus seinem fremdinduzierten Tiefschlaf und der „Showdown“ wird vermutlich nicht in den VSA stattfinden, sondern hier. Für diesen „Showdown“ braucht es jedoch nicht nur noch weitere Vorbereitungen im Land selbst, sondern auch die Märkte müssen weiterhin für den Moment X positioniert werden.

      Ja, dieser Crash-Porno läuft schon seit Jahren, doch die derzeitigen Strukturen stehen mehr oder weniger noch. Trump mag eine Abrissbirne sein, dies aber mehr für die VSA selbst, als für den Rest der Welt. Aber offensichtlich wurde jüngst einen Gang hochgeschaltet, die Bewegungen beschleunigen sich und werden sprunghafter. Auch macht es den Anschein, dass man trotz all des vielen Papiergoldes den Preis nicht mehr so recht unten halten kann. Welche Rolle Gold in der „neuen Zeit“ spielen wird, …?

  3. Pingback: News 07.02.2017 | Krisenfrei

  4. Pingback: Aktuelle Meldungen vom 7. Februar 2017 | das-bewegt-die-welt.de

  5. 3

    Shangrila-La

    Hier auf dem Blog darf man ja wirklich noch seine Meinung äußern, auf dem Trutzgauer Boten wurde dieser Kommentar von mir schon vorabzensiert.

    EDIT: Shangri-La, die Gründe des Blogbetreibers beim Trutzgauer-Boten für die “Vorabzensierung“ Ihres Kommentars gehen uns hier nichts an. Die Diskussion dort im Kommentarbereich wird zwar mitverfolgt, sie hat jedoch hier beim Nachtwächter nichts verloren. Hier ein neues Spielfeld aufzumachen ist unerwünscht und wird hiermit durch “Vorabzensur“ verhindert. Beste Grüße, der Nachtwächter.

    Antworten
  6. 4

    sylvia

    hallo,

    ich bin hier neu. ich hätte mal eine frage wollen wir deutschland retten, oder uns weiter

    versklaven lassen?

    WIR sind seit 17.07.1990 nicht mehr BESETZT.

    geht bitte mal auf diese seite

    https://www.verfassunggebende-versammlung.org

    Antworten
    1. 4.1

      N8Waechter

      sylvia, »WIR sind seit 17.07.1990 nicht mehr BESETZT.« Im Ernst? Holla! Was machen denn dann die ganzen amerikanischen und englischen Soldaten hier noch?

    2. 4.2

      Josef57

      @Sylvia,
      Irrtum, Deutschland ist immer noch besetzt und ohne Friedensvertrag. Durch die Überleitungs Verträge, die natürlich der Öffentlichkeit vorenthalten werden, sind wir immer noch besetzt.
      GruSS
      Josef57

    3. 4.3

      Claus

      Liebe Sylvia,

      Zitat von der verlinkten Seite:

      >>> Für den Fall, dass es nicht möglich ist, Abstammungsnachweise zu besorgen, besteht die Möglichkeit, eine Erklärung unter Eid abzugeben:

      Na wenn ihr es so kompliziert macht, können wir das ja gleich sein lassen :\

  7. 5

    Jay

    Oha, hallo sylvia.

    Und warum gibt es im sg. Bundeshaushalt einen Posten „Lasten im Zusammenhang mit dem Aufenthalt bzw. Abzug von ausländischen Streitkräften“?
    Garnicht mal so klein. In 2015 rund 41 Mio. EUR.

    Warum „investiert“ man in amerikanische Militärkrankenhäuser?

    Bin auf deine Antwort gespannt…

    Antworten
  8. 6

    sylvia

    hallo,

    hört euch dieses video an, und geht auf die seite […]

    Sylvia, schon klar. Deutschland ist besetzt. Glauben Sie tatsächlich, dass die „Verfassunggebende Versammlung“ da irgendwas dran ändern wird?

    Ja, wir sind nicht mehr BESETZT, WIR werden nur gemolken, und bezahlen. und wenn die ALTERNATIVEN-MEDIEN euch belügen, seit ihr selber schuld.

    Im Ernst, Sylvia, glauben Sie wirklich, dass irgendwas von innerhalb dieser Strukturen auch nur ansatzweise etwas ändern wird? Und die „Alternativen Medien belügen Euch“, was bitte ist denn das für ein Unsinn? Na klar, „solange die Deutschen (mit großem „D“) nicht Bescheid (mit großem „B“) wissen“, sind (mit „d“) wir „selber schuld“. Alles klar.

    Ihnen scheint entgangen zu sein, welche unbestreitbar wichtige Aufgabe die „Alternativen Medien“ diesbezüglich übernehmen, wie weit sie sich zum Teil aus dem Fenster lehnen, welches höchstpersönliche Risiko sie damit eingehen und wer hier nach wie vor die Wumme in der Hand hält. Glauben Sie tatsächlich, dass irgendeiner von den Betreibern der „Alternativen Medien“ nennenswertes Verlangen danach hat, wegen der Wahrheit im Bau zu landen?

    Der Rest Ihres Kommentars findet sich im Nirwana des weltweiten Netzes. Thema verfehlt, setzen, 6. Außer:

    sorry, aber ich muss so grass schreiben.

    Ja, der Grass, der Günter, hatte auch durchaus erleuchtende Gedanken…

    Sie sind hiermit draußen. Ende der Diskussion.

    Der Nachtwächter

    Antworten
  9. Pingback: Egon von Greyerz: »Es bedarf nur noch sehr wenig, um den Fall des globalen Finanzsystems auszulösen« | N8Waechter.info | website-marketing24dotcom

  10. Pingback: Egon von Greyerz: »Es bedarf nur noch sehr wenig, um den Fall des globalen Finanzsystems auszulösen« | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  11. Pingback: Egon von Greyerz: »Es bedarf nur noch sehr wenig, um den Fall des globalen Finanzsystems auszulösen« | Der Honigmann sagt...

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.