Artikel zu vergleichbaren Themen

27 Kommentare

  1. 1

    LKr2

    Da wird mir der „Olle“ Paul Craig Roberts ja noch richtig sympatisch……

    ……wobei die schwachsinnigen Idioten in Washington als erste dran wären.

    ……aber die Mörderschlampe Hillary……

    Die Flugzeugträger neu verkabeln? Möglich, wenn das mehrere Jahre Zeit hat!

    Nur mal kurz nachgeschaut, um was für Dimensionen es sich bei einem Flugzeugträger der Nimitz – Klasse handelt:

    Diese Schiffe sind 88.000 Tonnen schwer, allein die Stahlstruktur wiegt 54.500 Tonnen. Ein Schiff dieser Baureihe ist z.B. die George Washington. Sie ist 332,8m lang, 78,3m breit und vom Kiel bis zur Mastspitze 74m hoch. Das ist etwa so hoch wie ein 26-stöckiges Gebäude. Die Treibstofftanks an Bord fassen die unvorstellbare Menge von 13,25 Millionen Liter Kerosin, über 1.700 Tonnen Munition können geladen werden. Das Deck des Trägers hat mit 1,82 Hektar (18.211mÂ) die Fläche von zwei Fußballfeldern. Um Flugzeuge auf und unter Deck zu bringen, stehen vier 360m große Aufzüge zur Verfügung. Zwei weitere, etwas kleinere, befördern die Bewaffnung der Jets an Deck.

    Antrieb

    Angetrieben werden die Träger der Nimitz-Klasse von zwei Atomreaktoren, welche über vier Dampfturbinen mit 260.000 PS vier 33t schwere Schrauben drehen. Eine Schraube wiegt damit mehr als vier LKW. Auf diese Weise werden mehr als 33 Knoten (61km/h) erreicht.

    Besatzung

    Die Schiffsmannschaft bilden etwa 3.200 Personen. Für Betrieb und Betreuung der 76 Luftfahrtzeuge sind zusätzlich etwa 2.300 Soldaten nötig. Die gesamte Crew zählt also 5.500 Menschen, davon sind 368 Frauen. Jeden Tag müssen für die Besatzung 18.000 Mahlzeiten zubereitet werden.

    Ausrüstung

    Die Kommunikation an Bord und mit der Außenwelt erfolgt über 16 Computernetze, 1.400 PCs, 2.000 Telefone und ein Funknetz. Die Verbindungen werden über Satellit hergestellt. Der Träger dient aber auch als Krankenhaus. 80 Betten, davon zwei für Intensivbetreuung, sechs Mediziner und fünf Zahnärzte stehen für Kranke und Verletzte zur Verfügung. Etwa 1,3 Millionen Liter Trinkwasser werden täglich an Bord produziert, genug um pro Tag 2.000 Haushalte zu versorgen. Würde man sämtliche technischen Handbücher, die an Bord benötigt werden, übereinander legen ergäben sie einen Turm, der 170m hoch ist. Alle Kabel des Schiffes aneinander gereiht, haben eine Gesamtlänge von 1,3 Millionen Kilometern 32,5 mal der Erdumfang.

    Kosten

    Die Baukosten eines solchen Kolosses betragen ungefähr 5 Milliarden Dollar. Hinzu kommen noch Betriebskosten von ca. 13 Millionen Dollar pro Monat.

    Na dann, in die Hände gespuckt……….

    Antworten
  2. 2

    LKr2

    Ach ja, die Kosten sind vom Stand 2004……

    Antworten
  3. 3

    Christian

    Modernisieren kann gut möglich sein. Aber alle auf einmal? Gab es nie. Und nicht alle Flugzeugträger waren im Einsatz gegen Russland oder China. Aber wer weiß schon was wirklich dahintersteckt.

    Antworten
  4. 4

    Larry

    Warum liegen 10 von 11 US-Flugzeugträgern zusammen gepfercht auf einem Haufen im Dock und dies erstmalig seit dem 2. Weltkrieg?

    Die Möglichkeit einer geplanten Aktion unter falscher Flagge wurde im Artikel ja ausführlich diskutiert und aus bestimmten Gründen für wenig wahrscheinlich erachtet.

    Andererseits will auch die genannte Geschichte mit den angeblich auszutauschenden Kupferkabeln nicht so recht überzeugen. Warum werden diese nicht sukzessive und an verschiedenen Orten ausgetauscht? Immerhin bliebe auf diese Weise die Einsatzbereitschaft der Trägerflotte erhalten, was den Militärs bislang stets ein wichtiges Anliegen war.

    Also was bleibt? Fakt ist, daß alle Schiffe beisammen und auf einen Blick erkennbar natürlich ein Sicherheitsrisiko erster Güte darstellen. Der Krieger legt sein Waffenarsenal doch nicht ohne Grund auf den Tisch, wo er nur mit Zeitverzug wieder heran kommt. Man könnte fast glauben, hier soll ein Zeichen gesetzt werden. Aber für wen?

    Antworten
    1. 4.1

      N8Waechter

      Larry, eine Sache muss berichtigt werden: Die Träger liegen keineswegs alle im selben Hafen:

      “Hier die Liste der Flugzeugträger, wo sie sind und seit wann:
      -Nimitz, Bremerton, 15.12.16
      -Eisenhower, Norfolk, 30.12.16
      -Vinson, San Diego, 21.11.16
      -Roosevelt, San Diego, 22.12.16
      -Lincoln, Newport, 05.11.14
      -Washington, Norfolk, 17.12.16
      -Stennis, Bremerton, 18.12.16
      -Truman, Portsmouth, 25.08.16
      -Reagan, Yokosuka, 21.11.16
      -Bush, Norfolk, 21.12.16“
      [Quelle]

      Insofern müsste eine False-Flag ohnehin in 6 verschiedenen Häfen gleichzeitig ablaufen, was eher unwahrscheinlich ist. Die Kusnezow (Russland) ist inzwischen ja ebenfalls auf dem Heimweg aus Syrien. Der Grund dürfte gewiss ein anderer als irgendein Angriff unter falscher Flagge sein und wir werden ihn vermutlich recht bald erfahren, denn es läuft ja alles nach Plan… 😉

  5. 5

    Sitting Bull

    wenn die VSA alle ihre 10 Träger ,nebst Versorgung und Sicherungsschiffe die zu einem Trägerverband gehören zurück in die Heimathäfen verlegt, hat die US-Marine die sprichwörtliche Hose runtergelassen.

    Ein jeder verantwortliche Militär würde eine technische Modernisierung sukzessive durchführen lassen.

    Wenn wir weiterhin berücksichtigen ,daß ein Trägerverband militärisch nach neuester Militärstrategie betrachtet, eine Waffe der Vergangenheit ist.

    Diese Waffe paßt unter Militär- Aspekt betrachtet , der Menge an Soldaten, Versorgung, ohne jegliche Deckung auf offener See, nur auf den eigenen Schutz angewiesen, nicht mehr in die heute Zeit.

    Die Vernichtung eines Träger mit den heutigen modernen Waffensystemen des möglichen Gegners, auch unbekannter Natur, ist überhaupt kein Problem.

    Aber der Verlußt an Soldaten und kostspieliger Trägereinheit ist enorm. Auch der Prestigeverlust in der Heimat ist nicht zu unterschätzen.

    Ich will sagen, militärische Überwasserschiffe, sind nicht mehr Zeitgemäß.

    Die Zukunft, wenn es militärisch betrachtet überhaupt nötig ist, haben nur U-Boote der neuesten Generation.

    Und die liegen bei den VSA und Rußland immer noch in ihren Einsatzgebieten auf allen Weltmeeren und könnten die Welt in Schutt und Asche legen.

    Angeblich soll die US-Marine unter Trump von 275 Schiffe auf ca. 350 Schiffe in den nächsten Jahren aufgestockt werden. Darunter auch ein Flugzeugträger!!!
    Allein die Kosten können die VSA legal überhaupt nicht stemmen.

    Zusätzlich stellt sich auch die Frage für wen und gegen wen. Angeblich China und Rußland.

    Wie paßt das mit der Trumpschen Sympathie und Annäherung an Rußland zusammen?

    Ich kann mir gut vorstellen das die Trägerflotte evtl. nur zum Selbst-Schutz der VSA zurückgeholt worden ist. Liegen sie doch an der West und Ostküste.

    Aber vor welchem Feinde?

    Antworten
    1. 5.1

      LKr2

      @Sitting Bull

      Richtig, siehe auch hier:

      Obamas Flotte: Flugzeugträger als leichte Beute für Feind-U-Boote

      https://www.contra-magazin.com/2017/01/obamas-flotte-flugzeugtraeger-als-leichte-beute-fuer-feind-u-boote/

    2. 5.2

      N8Waechter

      Interessant, dass DWN gestern gemeldet hat:

      “Die US-Marine schickt den Flugzeigträger USS Carl Vinson (CVN-70) der Nimitz-Klasse in das südchinesische Meer. Das berichtet Naval Technology. Das Schiff soll vor Asien patrouillieren. Das Schiff soll die USS Ronald Reagan (CVN-76) und die USS John C Stennis (CVCN-74) unterstützen, die sich bereits vor Asien befinden. “ [Quelle]

      Nun, wie immer, irgendwas stinkt hier gewaltig! Wo sind sie denn nun, die US-Träger?

  6. Pingback: News 16.01.2017 | Krisenfrei

  7. Pingback: Paul Craig Roberts: Zehn Flugzeugträger im Dock – Ziel für eine False-Flag? | N8Waechter.info | website-marketing24dotcom

  8. Pingback: Paul Craig Roberts: Zehn Flugzeugträger im Dock – Ziel für eine False-Flag? | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  9. 6

    Schiffeversenken

    Wahrscheinlich hat man Angst das ein Riesenzunami die Böötchen versenkt, mal darüber nachgedacht.

    Antworten
    1. 6.1

      manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

      Kurze Bemerkung am Rande:
      1. Vortrefflicher Bericht, wie auch die Kommentare – Dank Euch
      2. Man kann jemanden Spinner nennen, wenn er von was redet, das niemand wissen oder wahr haben will. Dennoch hab ich noch nen weiteren Verdacht. Ist schon mal jemandem aufgefallen, wie viel derzeit über Außerirdische berichtet wird, über Funde von Skeletten von Riesen und zig anderen Theorien zur Evolution und intergallaktischen Kontakten usw. Will nicht sonderlich tief drauf eingehen. Es ist merkwürdig, was da zu sehen ist und was zu hören ist. Ist Indipendence Day ne Möglichkeit. Des nächtens spielen sich so manches mal merkwürdige Dinge am Himmel ab,

      Vermutungen, Vermutungen und nochmals Vermutungen – wir werden sehen, wenn es soweit ist. Wir werden überrascht sein, auch wenn wir das Ereignis bereits erwartet haben. Wir sind weniger überrascht, wenn wir das Unmögliche in Betracht gezogen haben.

    2. 6.2

      LKr2

      @manfred : bautz

      Ihre Überlegung ist berechtigt und nicht von der Hand zu weisen.

      Meistens kommt es anders als……..

      Eines ist sicher: Egal was kommt, es muß von Biblischen Ausmaß sein.

      Wir schreiben das Jahr 5777………

  10. 7

    Schiffeversenken

    Ja die 7 ist hoch im Kurs,
    Hab heute gelesen das jedes Finanzjahr mit Endung der 7 problematisch war.

    Ich denke das es dieses Jahr massivst rappelt.

    Antworten
  11. Pingback: Links/Rechts 18.1.17 | Julius-Hensel-Blog

  12. 8

    vafti

    Solange eine wirklich angriffskriegsorientierte Aktivität von Seiten der USA
    gegen Russland oder China nicht stattfindet,solange kann man davon ausgehen,
    dass es keinen Weltkonflikt geben wird.

    Zum Vergleich : Nato und USA geben zusammen 901,4 Milliarden Dollar pro jahr aus,
    während Russland mit seinen 91,4 Mrd.Dollar dagegen spärlich aussieht.

    Auch in der Luft ist die Nato insgesamt haushoch überlegen.
    Es besteht also keine Kriegsgefahr,solange die USA keinen Angriff starten !!

    Hinzu kommt,dass Träger,die vor einigen Jahrzehnten noch stolze Machtsymbole
    waren,heute nur noch große plumpe Ziele sind,die militärisch an Wert verloren
    haben ! Siehe die chinesische Flugzeugträger-Abwehrrakete !

    Hinzu kommt noch,dass die Nato ja ansich gar keine richtige Armee ist !!
    Beispiel BRD : 47 000 Mann Infanterie,d.h. wenn wir jetzt uns ausrechnen,dass
    jede Inf.Div. eine Grenze von 30 Km Länge abdeckt,dann wären das knappe
    100 Km,die die Bundeswehr erreichen könnte.

    Die Grenze aber zum Osten sind etwa 1500 Km lang !
    d.h. die Bundeswehr wäre jetzt im Ernstfall oder Bündnisfall oder V-Fall,
    gar nicht in der Lage,seine eigene Grenze zu beschützen ,geschweige denn andere.

    Die Wahrheit ist,dass aufgrund der falschen Wirtschaftspolitik des Establishments
    der westlichen Welt, quasi jede ernsthafte eigene Industrie aufgehört hat, zu
    existieren. d.h. wenn jetzt ein Kriegsfall käme,dann wär man auf fremde Hilfe
    angewiesen und dies auch noch in so einer Art „Improvisation“, man würde gar
    nicht wissen,wie man diese Probleme bewältigen könnte.

    Russland oder China ist da aus anderem Holz geschnitzt. Russland übt laufend,
    rüstet sich nach und auf und gibt kein Geld für Bestechung aus (so,wie in der BRD z.B.);
    deswegen hat die Bundeswehr ja auch so hohe Geldausgaben…ohne tatsächlich eine
    Armee zu besitzen.

    Waffen,wie der grandiose Kanonenjagdpanzer,oder die 10,5 cm Kanone oder ein
    vernünftiges Gewehr für die Infanterie wäre imens wichtig für eine deutsche Armee.
    Haben sie aber nicht…
    Der Kanonenjagdpz der Bundeswehr ist schnell herzustellen und schießt enorm schnell.
    Die 10,5cm Kanone ist sehr wirksam,schießt weiter als russische heutige Panzergranatwerfer
    und schießt sehr schnell; und der 7,9mm Karabiner schießt über 1400 m weit, während die
    G-36 gerademal auf 400 m kommt. Ist das nicht merkwürdig….warum man Deutschland
    so schwach gemacht hat ?

    Ich sage es euch : Der Grund für diese Schwachmachung unserer Armee liegt darin,dass
    man im Ernstfall (also im Krieg !) vorsätzlich plant, dass, die deutsche Jugend dann
    überhastet und unausgebildet an die Front käme,dann verblutet,weil sie nicht trainiert ist,
    und dann passiert genau DAS,vor was in jedem Krieg gewarnt wird….
    das uns die Leute ausgehen !
    Das ist so vom Establishment vorsätzlich geplant !

    Die Bundeswehr besitzt heute einige Panzerhaubitzen mit sehr hohem Kampfwert,
    aber zu wenige ! Genauso die Leopard 2 A7, veraltet und zu schwer ersetzbar.
    Und dann die G-36, das Inf.Gewehr. und dann noch 10 bis 15 % Anteil an Moslems
    in der deutschen Armee !!
    Vier Gründe,warum Deutschland nicht siegreich sein würde.

    Gleiches in den anderen Armeen Westeuropas.
    Und dann kommt noch für Deutschland hinzu,dass gar kein (!) Arsenal an „schweren
    bzw.wirklichen Waffen“ vorhanden ist !
    Keinen Raketenabwehrschirm,keinen eigenen Generalstab,keine eigene Kontrolle über
    seine eigenen Streitkräfte….alles ist international und somit nutzlos.

    In Bezug auf die USA braucht sie keine großen Schiffe dieser Art mehr, jedoch ist es
    strategisch ebenso komisch wie falsch, alle auf einen Haufen liegen zu lassen, denn
    auch hier gilt das gleiche wie für Deutschland, nämlich,eine Operationsmöglichkeit zu
    besitzen,sollte man sie benötigen.

    Anders sollte man auch sich mal fragen, warum man im eigenen Land duldet,dass
    so viel Ausländer einströmen und Deutschland instabil machen ?
    Will man auf Dauer einen „Bürgerkrieg“ vorbereiten ?
    Denn,ein Bürgerkrieg ist ja erst dann möglich,wenn man „jugoslawische Verhältnisse“
    anstrebt,d.h. soviel wie möglich Ausländer in sein Volk einströmen lässt !

    Genau gesagt : Nur so,ist ein innerer Krieg möglich.

    Das Ergebnis meiner Gedanken läuft immer wieder auf einen Punkt zu :
    Das eigene Schwäche uns Deutschen noch nie geholfen haben und das
    eine militärische Schwäche stets ein Trugbild ist,wie sich das dann
    historisch gezeigt hat.
    (p.s. und nun lache bitte nicht,denn zu diesem staatlichen Verantwortungs-
    bereich des Militärs gehört auch die „Diplomatie“,d.h. das sich Zurückhalten
    vom Kriege !!)

    Antworten
  13. Pingback: Zweiter US-Flugzeugträger auf dem Weg nach Nord-Korea | N8Waechter.info

  14. Pingback: Zweiter US-Flugzeugträger auf dem Weg nach Nord-Korea – das Erwachen der Valkyrjar

  15. Pingback: Dritter US-Trägerverband wird in Richtung Nord-Korea entsandt – das Erwachen der Valkyrjar

  16. Pingback: Ist die Allmacht der US-Kriegsmarine gebrochen? | N8Waechter.info

  17. Pingback: Ist die Allmacht der US-Kriegsmarine gebrochen? | volksbetrug.net

  18. Pingback: Ist die Allmacht der US-Kriegsmarine gebrochen? | Der Honigmann sagt...

  19. Pingback: Das Ende einer Ära | N8Waechter.info

  20. Pingback: Das Ende einer Ära | Der Honigmann sagt...

  21. Pingback: Dritter US-Trägerverband wird in Richtung Nord-Korea entsandt | N8Waechter.info

Kommentar verfassen