Artikel zu vergleichbaren Themen

32 Kommentare

  1. 1

    Pacemaker

    Die englische Quelle ist enorm. Da bleibt kein Raum für Zufälle.
    Es scheint wirklich alles nach PLan zu verlaufen …

    Antworten
  2. 2

    Pit

    Das Geburtsdatum von Donald Trump wurde im 2. Abs. benannt – 14.06.1946; wieso feiert er lt.3.Abs. am 14.01.2017 seinen 70. Geburtstag ????

    Antworten
    1. 2.1

      N8Waechter

      Pit, aufrichtigen Dank für den Hinweis! Da hat sich bei dem ganzen Zahlengeschwurbel ein Fehler eingeschlichen. Der Absatz wurde korrigiert:

      “Am 14.06.2016 feierte Donald Trump seinen 70. Geburtstag, 7 Monate später ist der 14.01.2017 und genau 7 Tage später, am 21.01.2017, ist der erste volle Amtstag des neuen Präsidenten.“

  3. Pingback: News 06.01.2017 | Krisenfrei

    1. 3.1

      LKr2

      Ich habe mir den gesamten Beitrag von Daily Crow reingezogen.

      Heftig.

      Fazit: Es gibt keine Zufälle!

      A.l.n.P.

      P.S. Bis zum 14 Oktober scrollen, bis Michael Obama kommt.

      Planet der Affen….

  4. 4

    M.F.S.

    „“Zufälle“ gibt’s!
    Alles läuft nach Plan…“

    „derlei “Zufälle“ sind nachweislich keineswegs eben solche. Schauen wir uns nur einige wenige dieser “Zufälle“ an und beginnen wir mit dem Geburtsdatum von Donald Trump.“

    @ Nachtwächter

    Mich würde näher interessieren, wie Du die Geburt von Donald Trump in diesen Zusammenhängen zuordnen würdest.

    Antworten
    1. 4.1

      LKr2

      @M.F.S.

      Mich würde näher interessieren, wie Du die Geburt von Donald Trump in diesen Zusammenhängen zuordnen würdest.

      Steht das nicht im Text?

      “Am 14.06.2016 feierte Donald Trump seinen 70. Geburtstag, 7 Monate später ist der 14.01.2017 und genau 7 Tage später, am 21.01.2017, ist der erste volle Amtstag des neuen Präsidenten.“

      Zurück zur 7: Die, die der Kabbala und deren Numerologie folgen (wie auch immer sie heißen mögen), müssen 2017 zuschlagen, da es ihr Jahr 5777 ist und die Möglichkeit solch eines Datums erst wieder im Jahr 6777 besteht. Besser wäre natürlich 7777, aber so lange warten? Langweilig.

      Mögliche Thermine als da wären:

      Morgen, 07.01.2017, 07.02, 07.03 etc.

      17.01.2017 und weiter 17.02, 17.03 etc., gleich wie 27.01, 27.02 etc.

      Lässige Daten: 07.07.2017,17.07.2017 und 27.07.2017

      Übrigens: Ich bin am 09.09.1965 geboren. Dreht man die 9nen um, so stehe ich bei 6666.
      Nicht schlecht. Das können nur die 1966er und 1999er (und natürlich die 1899er, aber die sind schon sehr rar…) toppen.

      Alle anderen mit 666 sind auch noch im Rennen. Darunter nada. Die zählen, Verzeihung, zu der Spezies der Schrittshamponierer.

      Nix für ungut.

    2. 4.2

      M.F.S.

      Danke für Deine weitere Ausführung und Offenheit. Zugegebenenerweise war meine Frage zu vage formuliert um erkennen zu können worauf ich hinaus wollte. Dem Text sind Bezüge zu dem Tag seiner Geburt zu entnehmen, meine Frage ist jedoch auf die Tatsache seiner Geburt an sich ausgerichtet. Zufall? Plan? Wie definieren sich für Dich diese Begriffe bezogen auf seine Geburt?

    3. 4.3

      LKr2

      @M.F.S.

      Das Trump extra für dieses Datum, 14.06.1946, „geschaffen“ wurde glaube ich nicht (aber hey, wer weiß…)

      Zu berücksichtigen ist bei all den Zahlen – und Rechenbeispielen grundsätzlich:

      Alles ist Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte im voraus geplant und somit ist genug Zeit, um sich die geeigneten Protagonisten zu suchen, respektive zu formen und dahingehend zu instrumentieren, wo und wie man sie dann einsetzt.

  5. Pingback: Donald Trump, Mike Pence und der Staat Israel: “Zufälle“ gibt’s! – das Erwachen der Valkyrjar

  6. 5

    Pit

    Könnte es sein, daß JENE, die Jahrhunderte oder Jahrtausende vorgeplant haben, diverse Geburtstermine jeweils im Voraus (innerhalb einer bestimmten Periode) festgelegt haben.

    Kriegsbeginne z.B. wurden exakt Jahrzehnte vorher ankündigt; insoweit ist dieser Gedanke nicht abwegig weil vorstellbar – JENE waren immer schon sehr akkurat ….

    Antworten
    1. 5.1

      LKr2

      @Pit

      Ja, auch das scheint möglich!

  7. 6

    Hans Kolpak

    Diese Meldung von n8waechter.info erhält einen EHRENPLATZ in meinem Kuriositätenkabinett zu Donald Trump:

    http://www.dzig.de/Donald-Trump-gesammelte-Werke

    3. Januar 2017 | Peter Haisenko: Donald Trump steuert in die richtige Richtung

    Donald Trump ist sicherlich kein Heiliger, aber seine bislang erkennbaren Ziele können die Welt in ein goldenes Zeitalter führen. Allein der Umgang mit Russland zeigt bereits, dass man sehr wohl auf eine friedlichere Welt hoffen darf, …

    30. Juni 2016 | Donald Trump Defends Israel After ‚Nasty‘ Zionist Question: ‚Protect them 100%‘

    Antworten
    1. 6.1

      LKr2

      Ich kann nicht mehr antworten. Wird bei Senden sofort gelöscht, sobald Verlinkungen anhängig sind.

      Auf Office gespeichertes und auf Desktop abgelegt ist gelöscht!

      Soweit zum Zugriff auf privaten PC!

      Nett, richtig nett!

      ARSCHLÖCHER (Wer auch immer da reinpfuscht)!!!!!

    2. N8Waechter

      LKr2, hier scheint alles normal zu sein, erst gestern Abend um 22:12 kam ein Kommentar mit Netzverweis.

    3. 6.2

      LKr2

      @N8wächter

      Das Problem ist lange nicht mehr aufgetaucht, seit dem ich alles auf Office schreibe, abspeichere und dann rüber kopiere.

      Antwort geschrieben (Kopie vom Original und eingefügt) und gesendet. Nichts.
      Nochmal Versuch gestartet und wieder nichts.
      Zurück zu Office original und schwups gelöscht.

      Und eben das ist das Problem: Das gespeicherte Officedaten gelöscht sind. Das ist Fakt!

      Malwarecleaner, Antivirus Programm durchlaufen lassen – NICHTS!

      Alles läuft nach…… Scheiß Plan! Bin richtig angefressen!

      P.S. Nein, beim N8wächter liegt das Problem nicht.

    4. 6.3

      M.F.S.

      @ Pit

      Die Realität ist die akkurateste Mathematikerin und es ist möglich unter Zurhilfenahme von Bezugssystemen eine Angleichung an die Realität anzustreben, dementsprechend lässt sich auch in der Realität operieren. Sicherlich lassen sich davon ausgehend ebenfalls manipulativ missbräuchliche Pläne verfolgen, allerdings erfordert dies den Tribut eines Ausgleichs der sich nicht ewig anderweitig kompensieren ließe.

      Wenn man bedenkt welche Vorbereitungen (nicht nur die eigenen, sondern die aller Beteiligten inbegriffen) getroffen werden müssen um beispielsweise am nächsten Tag planmäßig irgendwo anzukommen zu können und welche Faktoren dazwischen kommen können, welche Kenntnis müssten dann welche haben denen es (generationsübergreifend und unter Einbezug von Korrekturen) gelingen würde über Jahrhunderte hinweg das Weltgeschehen zu steuern. Es übersteigt das Vorstellungsvermögen des Menschenmöglichen.

      Aber es ist auch so dass der größte Teil der menschlichen Natur berechenbar ist und wir alle auf Basis gemeinsamer Informationscodices interagieren, die unzählige Determinationen implizieren und somit auch entsprechende Bezugspunkte in der Zukunft ermöglichen. Andere Gedanken dazu (andere Ebenen, Wesenheiten, Äonen usw.) außen vor gelassen.

      @ Hans Kolpak

      Ich denke Grund zur Hoffung besteht soweit wie die Menschen Trumps gegebenen Impuls zur Veränderung selber sinnvoll zu nutzen wissen und damit der weiteren weltpolitischen Entwicklung („Neuordnung der Welt“) kollektiv Richtung geben.

      @ LKr2

      Du hattest auf meine Frage zur begrifflichen Definition nicht geantwortet, vielleicht findet sich darin ja ein Teil des Problems. Plan leitet sich eytmologisch von lat. plantare „pflanzen“ ab, das könnte auch etwas mit Saat und Ernte zu tun haben. Insofern sich keine technische Ursache findet… Pauli-Effekte können auf mannigfaltige Weise entstehen.

    5. 6.4

      LKr2

      @M.F.S.

      Ich habe die Frage zur begrifflichen Definition deshalb nicht beantwortet, weil ich es nicht kann, außer selbst auch nur zu spekulieren, was einem „gehen“ im Kreis gleichkommt.

      Hätte, wäre, könnte……

    6. 6.5

      M.F.S.

      @ LKr2

      Ja und um über den verschwommenen Bereich der Spekulationen hinausgehen zu können, welcher sich dann vielleicht auch in einem geschlossenen Denkkreis bewegt, wäre es doch wichtig für die verwendeten Begriffe Zufall und Plan (die unterschiedliche Eigenschaften implizieren) einen gemeinsamen Nenner in der Definition zu finden. Zum einen um nicht Gefahr zu laufen aneinander vorbeizukommunizieren und zum anderen um das Verständnis für Zufall und Plan zu vertiefen und dadurch wo möglich weiterkommen zu können.

  8. 7

    Pit

    @MFS
    es ist Alles möglich………
    Aber wie kommt es, daß die Macher der US-Zeichentrickserie „die Simpsons“ im Jahr 2000 hellseherische Fähigkeiten bewiesen. Sie haben Donald Trump in der Fernsehsitcom – genauer gesagt der siebzehnten Episode der elften Staffel – „Bart to the Future“ als Präsident gezeigt. Und diese Fähigkeiten haben sie ebenfalls u.a. bei 9/11 dargestellt.

    Antworten
    1. 7.1

      M.F.S.

      So etwas könnte sich meiner Ansicht nach dadurch erklären, dass Künstler am Werk sind und dies leichter einen inspirativen Zugang ermöglicht (es ist mir selber schon so ergangen dass ich auf künftige Ereignisse hingeteutet habe ohne dass es mir währenddessen bewusst war). Aber sicherlich könnte es genauso etwas damit zu tun haben dass besipielsweise der Erfinder der Simpsons Freimaurer ist. Wie es sich bei den Machern der Simpsons tatsächlich verhält weiß ich nicht.
      In Bezug zu der von Dir gezeigten Folge mit dem bezeichnenden Titel „Bart to the Future“ wäre noch zu berücksichtigen, dass Lisa Simpsons nach Donald Trump Präsidentin geworden ist und zwischen ihrem Erscheinungsbild und dem von Hilary Clinton Parallelen ersichtlich werden konnten. Ich denke das sollte man vorsichtshalber weiterhin im Auge behalten.

    2. 7.2

      Pit

      @MFS

      In der Politik geschieht geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, daß es auch auf dieser Weise geplant war. Franklin D. Roosevelt (1882-1945)

      Wie früher, so heute.

    3. 7.3

      M.F.S.

      Es kann synchronen Zufall geben und es kann fingierten Zufall geben. Will man Klarheit gewinnen, muss man lernen beides voneinander zu unterscheiden. Liegt etwas zu sehr außerhalb des eigenen Informationszugriffs, kann es sein dass es sich kaum ergründen lässt. Das sollte nicht davon abhalten sich nichtsdestotrotz darum zu bemühen. Was für eine Einschätzung erschwerend hinzu kommen kann, ist dass ein sowohl als auch (also dass sich gegebenenfalls beides überschneidet) nicht zwangsläufig ausgeschlossen ist.

      Ein praktisches Beispiel: Adrian Ursache, Wolfgang Plan. Erst ´Ursache´ dann ´Plan´. Wie wahrscheinlich ist der Zufall dass zwei Kausalbegriffe in einem Zusammenhang erscheinen und damit Verbundenes eine umfassende ´Wirkung´ in diesem Land zeitigt? Dass beide diesen Weg gingen, war das in der Politik so geplant?

      Wie dem auch sei (bitte versuche selber eine Antwort darauf zu finden, ich möchte mich nicht dazu äußern damit Du es unbefangen tun kannst): Was beiden gemeinsam ist, ist eine Selbstermächtigung im Verhältnis zur Umwelt. Was das in der Konsequenz impliziert resultiert aus dieser Verhältnismäßigkeit.

      Versuche Letzteres einmal auf einen spirituellen Wirkungsbereich übertragen zu sehen, in welchem es kein isoliertes Sein gibt. Und ziehe einmal in Betracht dass es denkbar wäre, dass aus dem Spirituellen heraus synchroner Zufall entstehen kann. Dann würde in etwas Planmäßiges unberechenbarer Zufall einspielen.

      Was ich damit zum Ausdruck bringen will: Bei all den Betrachtungen zur Fremdbestimmung sollten wir nicht aus den Augen verlieren welches freisetzbare Potenzial uns selbst innewohnt, da sie sonst auch etwas von einer negativen sich selbst erfüllenden Prophezeiung haben können.

    4. 7.4

      LKr2

      M.F.S.

      Ich komm mir vor wie in einem Hörsaal einer Uni und Sie stehen vor als Prof.Dr.Dr. irgendwas.

      Kann es sein, das Sie der Sprache des Volkes nicht mächtig sind und Sie Sich deshalb so elitär ausdrücken?

      Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, ich habe großen Respekt vor gebildeten Menschen die sich auszudrücken wissen, aber hier auf der Kommentarseite Sätze wie:

      Die Realität ist die akkurateste Mathematikerin und es ist möglich unter Zurhilfenahme von Bezugssystemen eine Angleichung an die Realität anzustreben, dementsprechend lässt sich auch in der Realität operieren.

      Oder:

      Aber es ist auch so dass der größte Teil der menschlichen Natur berechenbar ist und wir alle auf Basis gemeinsamer Informationscodices interagieren, die unzählige Determinationen implizieren und somit auch entsprechende Bezugspunkte in der Zukunft ermöglichen.

      Weiter:

      Plan leitet sich eytmologisch von lat. plantare „pflanzen“ ab, das könnte auch etwas mit Saat und Ernte zu tun haben. Insofern sich keine technische Ursache findet… Pauli-Effekte können auf mannigfaltige Weise entstehen.

      Und:

      Ein praktisches Beispiel: Adrian Ursache, Wolfgang Plan. Erst ´Ursache´ dann ´Plan´. Wie wahrscheinlich ist der Zufall dass zwei Kausalbegriffe in einem Zusammenhang erscheinen und damit Verbundenes eine umfassende ´Wirkung´ in diesem Land zeitigt?

      Einer noch:

      Versuche Letzteres einmal auf einen spirituellen Wirkungsbereich übertragen zu sehen, in welchem es kein isoliertes Sein gibt. Und ziehe einmal in Betracht dass es denkbar wäre, dass aus dem Spirituellen heraus synchroner Zufall entstehen kann. Dann würde in etwas Planmäßiges unberechenbarer Zufall einspielen.

      Verstehen Sie? Das ist in vieler Ohren eine Sprache der „Oberen“ und somit nicht interessant zu lesen, da Sprachgebräuchlich im Alltagsleben nicht gebräuchlich (jetzt red ich auch schon so).

      Nichts für ungut.

    5. 7.5

      M.F.S.

      LKr2

      Finde ich etwas widersprüchlich, denn hier wird ja bereits mit Interesse ein Artikel gelesen, welcher sich mit einer Zahlensprache befasst die als eine der elitären Oberen betrachtet wird.

      Meine von Dir zitierten Kommentare entsprechen dem Versuch Erfahrungs- oder Erkenntniswerte zu vermitteln und weil das sehr schwierig ist muss ich Formulierungen wählen die am ehesten dafür geeignet sind.

  9. 8

    Josef57

    @Pit,
    das ist der Beweis, das in der Politik alles geplant ist und es keine Zufälle gibt. Auch das was zur Zeit in Deutschland abgeht, wurde von langer Hand geplant.

    Antworten
  10. 9

    sharkhunter

    Ich hab da noch eine interessante Erweiterung von Wolfgang Eggert gefunden.
    Hier gibts dann noch einen seltsamen Bezug auf Deutschland (am Ende des Zitats).

    „777 ist die Anzahl der heiligen Werke, welche die berufenen „Söhne Gottes“ zur irdischen Aufrichtung des himmlischen Königsreich versehen, hauptsächlich im 7. Jahrtausend nach Adam. 777 war zugleich das Alter Lamechs, Vater Noahs, in dessen Fußstapfen wiederum die Freimaurer ihre im vorangehenden Satz benannte werktätige „Arbeit“ verrichten. Er starb 777 Jahre bevor die Israeliten nach Ägypten kamen. Es mutet sonderbar an, daß Donald Trump am Tag seiner Amtseinführung 70 Jahre 7 Monate und 7 Tage alt sein wird. Für Pessimisten: 77 Tage später, am 7. April ´17, jährt sich der Beginn des zweiten Weltkriegs mit 77 Jahren, 7 Monaten und 7 Tagen. Man mag darüber lachen. Okkulte Elitevertreter tun das indes nicht.“

    Alles Zufall! LOL

    Antworten
  11. Pingback: Donald Trump, Mike Pence und der Staat Israel: “Zufälle“ gibt’s! | N8Waechter.info | website-marketing24dotcom

  12. Pingback: Donald Trump, Mike Pence und der Staat Israel: “Zufälle“ gibt’s! | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  13. 10

    Trumper

    Donald Trump ist ein Realpolitiker: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=413993 und man wird nicht auf Anhieb erkennen können, wieso er im Einzelnen so und nicht anders handelt. Er denkt in Bündnissen und sucht nach Verbündeten, so also ist er scheinbar auch prorussisch, wenn es um die gemeinsame Bekämpfung islamischen Terrors geht. Das könnte, muss aber nicht, auch der Hauptgrund für seine Israelfreundlichkeit sein.

    Antworten

Kommentar verfassen