NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

15 Kommentare

  1. 1

    Moderne Geldmechanismen (Modern Money Mechanics)

    „Die Hälfte der Weltbevölkerung ist bettelarm und die globalen Eliten wollen, dass es auch so bleibt“

    Das ist korrekt – und das Werkzeug dazu ist das Geldsystem:

    Moderne Geldmechanismen (Modern Money Mechanics)
    https://youtube.com/watch?v=8MUK11kAf_Q

    Antworten
    1. 1.1

      malocher

      Und wer kontrolliert das Geldsystem?Ein gewisser Herr aus den schönen Braunau am Inn
      hat das schon einmal passend beschrieben.

      Ein kleines wurzelloses Volk……….

  2. Pingback: Die Hälfte der Weltbevölkerung ist bettelarm und die globalen Eliten wollen, dass es auch so bleibt | N8Waechter.info | website-marketing24dotcom

  3. Pingback: Die Hälfte der Weltbevölkerung ist bettelarm und die globalen Eliten wollen, dass es auch so bleibt | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  4. 2

    Siegfried Hermann

    Sorry Herr Snyder,

    im aktuellen Ergebnis der Zustände stimme ich Ihnen zu!
    Nur

    DAS ist doch die Zielgerade dieses Turbo-Kapitalismus!!!

    Genauso wie Marx es formuliert hat.
    Aufgrund des Profitzwangs MUSS sich Kapital immer mehr und immer schneller zentral akkumulieren, um überhaupt am Laufen zu bleiben.

    Das Endergebnis ist wie zu Französischen Revolution, dass 95% der Vermögenswerte nur 5% der Erd-Bevölkerung Herrschaftsgewalt darüber ausübt…. und es auch gar nicht mehr abgeben wollen. Raff-Gier kennt kein Ende.
    Was dann folgt wissen wir bestens. Das war schon immer so in der Geschichte. Ob Ägypten, Persien, Griechenland, Rom, das britische Empire. Allen ist gemein dieser endlose Machtarroganz, Raffgier und Dekadenz zum Opfer gefallen zu sein. Mit der wallstreet als Epizentrum wird es nicht anders verlaufen.

    Anders sehe ich das auch mit den „hart arbeitenden“ Menschen.

    Zu diesem System gehört es, wer nur geringen, oder keinen Profit für die Mächtigen mehr abwirft, wird gnadenlos entsorgt. Arbeit gibt es genug in der Welt. Nur die Eliten wollen nur die Arbeit entlohnen, an denen sie Profit generieren können.

    In Japan laufen die Uhren mittlerweile wieder etwas anders.
    Man hat den Schatz der Berufs- und Lebenserfahrung auch als global wettbewerbsfähige Leistung wieder-erkannt und greift gerne auf dieses Wissen zurück, statt wahnsinnig und völlig idiotische unkontrollierte Zuwanderung gegen den Willen der Bürger zu erzwingen, um im Niedriglohnbereich an „chinesischen Löhne“ zu kommen. Dabei haben diese Bekloppten und Fanatiker völlig übersehen, dass selbst Chinesen, die Produktion in Länder auslagern, die noch billiger und extrem niedrige Löhne bieten.
    Die Entwicklung deutet auf ein globales Arbeitssklavenheer hin, die zu den perversesten Bedingungen Arbeit (ZWANGSweise) für die Eliten verrichten müssen, um überhaupt am Leben zu bleiben.
    Übrig bleibt eine gut bezahlte Unterdrückungsarmee und die sprichtwörtlichen „oberen 10.000“, die in Saus und Braus und märchenhaften Reichtum schwelgen.

    Das ist wie bei George Orwell,
    schon mit der Muttermilch werden die Massen mit der Idee gefüttert, dass JEDER, WENN er denn „nur hart genug arbeitet“, in den Olymp schafft. Natürlich ist das eine glatte Lüge!!!
    Dazu bedient man der Unterdrückungs-Religionen ( Hinduismus, Islam), schafft mega virtuelle Brot-und Spiele Welten, eine Pseudo-Wissenschaft, die die konzentrierte Mega-scheixxe garantiert auch in jedes Hirn presst und so zur identitätslose Arbeitsmaschine wird und skrupellos ausgebeutet werden kann.
    Das dann und wann ein Neo merkt, dass etwas in dieser Matrix nicht stimmt, für solche Fälle ist der Stasi-Apparat da.

    Das ist dann der satanische Kapitalismus in Reinkultur!

    Antworten
  5. 3

    Aufgewachter

    Kapitalismus gescheitert / Grundversorgung kommt

    Fakt ist : Gewinne können immer nur dann entstehen, wenn ein Anderer Verluste hat. Und Armut kann nur durch Reichtum entstehen und Reichtum kann nur durch Armut entstehen.

    Laßt das alte System los und stellt die Bücher in die Bibliothek in das Regal für gescheiterte Wirtschaftswissenschaften.

    Vielleicht werden die Bücher in der Hausbibliothek der Enterprise im 24. Jahrhundert der Ausleih-Renner als Nachtlektüre auf welchem Irrweg die Menschen im 21. Jahrhundert waren.

    „Ja, ich entsinne mich vom Ende der Lohnarbeit auf der Sternenflotten-Akademie gelesen zu haben. Die Lohnarbeit fand Mitte des 21. Jahrhundert durch die schuldgeldbedingte und verzinste hohe Produktivität, weil niemand mehr all den unnützen Plunder konsumieren wollte, ein schnelles Ende und wurde durch das Bedingungslose Grundeinkommen vollständig ersetzt – bevor man später gar kein Geld mehr benötigte“.

    Jean-Luc Picard vom Raumschiff Enterprise im 24. Jahrhundert

    Kapitalismus gescheitert / Grundversorgung kommt
    https://aufgewachter.wordpress.com/2014/02/20/kapitalismus-gescheitert-grundversorgung-kommt/

    Antworten
  6. Pingback: News 26.11.2016 | Krisenfrei

  7. Pingback: Schere Arm-Reich, Bundeshaushalt, Flüchtlingskrise, Autoindustrie, Indien, Bargeld, Einlagensicherung, Bail-In, Facebook! | das-bewegt-die-welt.de

  8. 4

    frosch

    Hallo
    Danke für diesen Beitrag.
    Traurig, beschämend, satanisch, durch und durch böst. Wir opfern Menschen für Geld, jeden Tag tausende. Sind das die westlichen Wert, christlich sind sie sicher nicht.

    Antworten
  9. 5

    joah

    „Black Friday Zombies“:

    Antworten
    1. 5.1

      malocher

      Wie Tief muss man sinken um sich so zu verhalten?

  10. Pingback: Die Hälfte der Weltbevölkerung ist bettelarm und die globalen Eliten wollen, dass es auch so bleibt | Der Honigmann sagt...

  11. 6

    manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

    OK [Otto Kaiser, seines Zeichens deutscher und von Beruf Qualitätsprüfer in den frühen Jahren der USA], das Thema ist komplex und verwirrend. Es hat vor allem Aspekte der Sozialisation und der Psychologie zu dem gemacht, was es heute ist. Daher kann eine Inventur dieses Systems einzig über diese Aspekte zu einer Lösung führen. Tabuisierungen, wie political Correctness, wirrer Minderheitenschutz usw. haben den Blick für Ursachen verschleiert und die Projektionstheorie des Gedankendiebes Sigmund Freud haben den Opfern das Handeln verboten. Bloße Schuldzuweisungen und einfaches Lamentieren sind keines Falls Zielführend und führen damit in die nächste Depression. Revolution mit blutigem Ausgang kommt dann nach lange genuger Depression und einer weiteren Verelendung der Milliarden Opfer. Was dabei noch das viel schlimmere ist, die Wissenden und die Handlungsfähigen werden bei solchen Aktionen immer primär eliminiert – s. Franz. Revolution usw. [Die Revolution frißt die eigenen Kinder!! Robes Pieres]

    Gut, erst mal haben wir in der Ausbildung eines jeden Kaufmanns als Grundelemente der Wirtschaft die ökonomischen Prinzipien, aus denen sich weitere Prinzipien ableiten. Das Wesentlichste ist für meine Begriffe das Gesetz vom Abnehmenden Grenznutzen. Im I Ging [weit über 2.000jährige [zweitausend] chinesische Weisheiten] heißt es: Das Leben verläuft in Wellen, ein ewiges auf und ab, so verteilt der Weise das seine, ehe er alles hat. Der abnehmende Grenznutzen besagt, daß niemand jemals alles haben kann, was es gibt und somit alle anderen auch niemals alles verlieren können, was sie haben. Somit ist es eine völlig irre Annahme, daß eines Tages einer alles haben kann [das ist ja wohl das Ziel der Eliten, daß eines Tages nur noch ein Haifisch existiert, der dann aber der Größte und Einzige ist]. Der Abnehmende Grenznutzen besagt nämlich, daß der Punkt der Gewinnmaximierung erreicht wird, wenn es augenscheinlich wird, daß jeder weitere Einsatz, einen $ mehr zu bekommen, mehr Einsatz erfordert, als dieser dann bringt – ins unendliche steigt und damit ist der Punkt erreicht, an dem jeder weitere Einsatz den Gewinn abnehmen läßt und somit zum Verlust des angehäuften führt. Das ist ein allgemein anerkanntes Prinzip – das sind die Grenzen des derzeit existierenden Systems, getragen und bestätigt von mehr als 2.000 Jahre altem Wissen, wie aktuellem Wissen. Damit ist das aktuell zu erkennende System und die Philosophien dahinter schlicht eine völlig irre Verhaltensweise der Eliten und somit schlicht absurd. Nur merkt das anscheinend noch keiner, weder die Opfer, noch die Täter.

    Was hat das damit zu tun? Die globalen Eliten wissen dennoch darum, dennoch lassen sie von ihren Plänen der größte Haifisch sein zu wollen nicht ab. Das ist die Unvernunft der Gier und des Willens, sich am Leid anderer seinen eigenen Wert feststellen zu wollen. Quintessenz dieser Feststellung – ist schon keine Erkenntnis mehr – ist, daß schlicht eine jede Sozialisation der globalen Eliten völlig fehl geschlagen ist. Völlig irre Wertebestimmungen von elitär und lebensunwert werden völlig widersinnig aufgestellt und sie suchen nach Bestätigung für etwas, was es nicht zu erkennen gibt, weil schlicht eine fiktive Bestimmung von Wert und Unwert vorausging. Nur wer sagt es den sich selbst als Eliten bestimmten und wer sagt das den Opfern, die von denen als Minder- oder Unwert definiert wurden? Die Eliten können ohne die Minder- oder Unwerten ihr elitäres Gehabe nicht aufrecht erhalten!! Was ist denn dann Unwert? Das erschaffende, oder das Schmarotzende?

    Nun kommt der Aspekt der Sozialisation hinzu. Sozialisation findet in der Kindheit statt und diese Eliten werden darauf getrimmt, daß sie von sich aus, aus dem Geburtsrecht so was von besonders sind, daß sie die Berechtigung dazu haben Kriege zur Gewinnmaximierung anzuzetteln, daß sie die Armen, welche noch etwas haben, was sie auch noch haben wollen, gegeneinander hetzen dürfen zu eben diesem Gewinnstreben. Da sie diese Berechtigung sich selbst gegeben haben, dürfen sie auch bestimmen, wer so elitär ist wie sie.

    Das Gesetz vom abnehmenden Grenznutzen sagt, daß der Weise verteilt, ehe er alles hat und so ist es, daß all jene „gemeinnützige“ Einrichtungen pflegen oder selbst geschaffen haben, um ihre Gier zu verschleiern, denn bei genauerem Hinsehen sind Einrichtungen, wie GREENPEACE, UNICEF usw. alle samt nur Einrichtungen, welche die armen noch ärmer machen, aber die reichen und superreichen sich einfach gut fühlen läßt – Lendenschurzeffekt. George Soros ist das Superbeispiel einer völlig fehl geschlagenen Sozialisation nach dem Motto – nichts begriffen, aber weiter machen, bis die Bestätigung, daß der eigene Irrsinn toll ist, auftauchen soll und doch nie kommen wird. Damit gibt es keinerlei Regulativ, was die Eliten zur Erkenntnis bringt, daß das alles Irrsinn ist. So wollen sie damit weiter machen und ihren Irrsinn auf die Spitze treiben, denn sie haben die Macht und das Geld dazu. Sie überdenken nicht, was mit dem Parasiten geschieht, wenn sein Opfer dahingeschieden ist, was geschieht, wenn der letzte große Haifisch völlig alleine leben muß und keine Nahrung mehr finden kann, weil er alles aufgefressen hat. Kein Haifisch wird das jemals anstreben, so wie es kein Löwe oder kein Wolf jemals anstreben würde. So sind die Khasaren oder Zionisten[nach Aussagen von Juden und Zionisten sind das keine Juden, doch verstecken sich diese hinter dem Judentum] oder gar die völlig durchenen Frankisten, welche schon nicht mal mehr Zionisten sein müssen in der gesamten Schöpfungsgeschichte das, was den Parasiten auf die Spitze treibt. Einzig des Beweises der eigenen Einzigartigkeit und der Auserwähltheit wegen die eigene Existenz zu vernichten und damit auch die Existenzberechtigung aufheben.

    Das hier beschriebene zeigt schon deutlich auf, wie die Eliten funktionieren. Welcher Irrsinn die Welt, nicht die Erde – Gaja, regieren und ihr Plan funktionieren soll. Alles ist auf Fiktion – Vorstellung – aufgebaut. Schlichte Annahmen des Irrsinns, welche einzig im Wahnsinn – im Sinn des Wahnes angesiedelt sind, bestimmen das menschliche Zusammensein und isolieren doch jeden einzelnen der Opfer in nie wirklich funktionierenden Maßstäben, im Vergleichen und Wertbestimmen eines jeden mit seinem Nachbarn, mit seinen eigenen Kindern, mit seinem Lebenspartner. Das ist schlicht der Wahnsinn oder die Abwesenheit der Vernunft nach Can. 99 Codex Juris Canonici. Niemand kann eine True Person [wahre Persönlichkeit] sein, der solch irren Vorstellungen / Annahmen folgen will und diesen Irrsinn als Vernunft ansieht.

    Was wird geschehen, so nicht Nibiru, oder Planet X oder wie das Ding heißt, das derzeit im Schatten der Sonne auf die Erde zurasen soll und im Januar die Erde völlig aus den gewohnten „Bahnen“ wirft [Polsprung – Verschiebung der Erdachse – Kometeneinschläge] alles gewohnte auf den Kopf stellt, ich sehe im Kleinen das Große und das Große im Kleinen – Das Kybalion!

    Derzeit läuft schon folgendes ab:
    1. Die Eliten verlieren an Glaubwürdigkeit und in dem Maße des Verlusts erringen die Opfer ihr Selbstbewußtsein und damit ihr Selbstwertgefühl zurück.
    2. Alternative Geldsysteme werden entwickelt und funktionieren bereits parallel zum Ausbeuter-$-System, welches nur noch mit massenhaft Papier-Gold und -Silber erhalten werden kann. Die Brixstaaten planen die Übernahme.
    3. Alte Werte der Hilfeleistung und der Ehre, wie der Wahrheit gewinnen an Macht und verdrängen die Lüge, Mißachtung, Mißbrauch, den Krieg – Paradigmenwechsel. Die Entitäten des Vatikan werden stückchenweise aufgelöst, Anfang war der Motu Proprio von Sept. 2013 und nun ein neuer Motu Proprio von 2016, der am 1. Januar gelten soll und ad experimentum gelten soll.
    4. Rousseaus Gesetzmäßigkeiten der Funktion des Individuums werden mit Leben gefüllt. Das Zeugs ist mehr als 300 Jahre alt, man glaubt es kaum. Die positive Autarkie des Individuums, das alte keltische Wissen um die Stärke der Gemeinschaft aus der Wertschätzung der Eigenart und des Wertes des Einzelnen findet eine Wiederbelebung – ist das nicht genial?
    5. Solcher Mist wie Gender wird ins Absurde weiter geführt und findet so die Grenzen des Machbaren und damit der Offenbarung des Irrsinns – Öffentliche Scheißhaushochhäuser, damit alle ihrem Genderwahnsinn nachkommen können, wow, man stelle sich das mal vor, wie Vollidioten auf der Suche nach dem richtigen Klo für sich in die Hose scheißen – oh man ist das genial!!!
    6. Die Re-Gierbarkeit der Ent-Gierten ist fast schon auf dem Nullpunkt angelangt. Mehr und mehr Menschen wehren sich gegen die Anwendung von NaZi-Gesetzen, welche als solche erkannt werden und somit per Tribunal General de la Zone Francaise d’Occupation; Urteil vom 06.Jan.1947 jeder Anwendung versagt bleiben. Die Umkehrung des Reichsbürgervorwurfs für alle, die bereits Bescheid wissen usw. Ist das nicht genial?

    Damit werden die Eliten isoliert und sie werden sich auf ihren kleinen Kreis besinnen müssen und sie werden ihre Radischen selbst anbauen müssen, um nicht verhungern zu müssen. Die Hoffnung ist allerdings trügerisch, denn diese gehirnampfutierten Irrsinnigen werden immer nach Sklaven suchen und so werden sie immer versuchen andere mit ihrem Schwachsinn zu infizieren. Das kleine, wie das Große, innen wie Außen. Jin und Yang – ein ewiger Kreislauf.

    Ich kannte einst einen Mann, er war verheiratet und er hatte 3 Kinder. Er war Bestatter und Raumausstatter – die genialste Kombination um was lernen zu können. Tägliche Erinnerung Werte zu suchen, welche bleibend sind und nicht den Erbstreitigkeiten der Kinder überlassen werden müssen. Ich arbeitete 18 lange Jahre für ihn und brachte meine Erfahrungen aus 10 Jahre Altenpflege und 8 Jahre Jugendarbeit mit ein. Doch er wollte niemals hinhören und so rettete ich ihm viele Male den Arsch bei seinen „Kunden“, den Hinterbliebenen. Er meinte, ich würde ihn als seinen Freund sehen und er könne das ausnutzen, um mich in die Abhängigkeit ihm gegenüber zu zwingen. Ich sah bereits zu viel und ich lebte bereits zu viel von allem, was das verhinderte. Mein Vertrauen in meine Ahnen war bereits damals schon von Mystischer und magischer Natur. Doch sein Irrsinn war nicht heilbar. Als ich mich verabschiedete von ihm suchte er schnell nach einem Ersatzsklaven und er fand ihn in seiner eigenen Familie, seinen Sohn. Da das nicht vollständig klappte, fand er seine Frau. Da auch das nicht vollständig klappte, so krallte er sich meine Tochter. Und sie hatte bereits in den 13 genialsten Jahren meines Lebens so viel gelernt, daß sie wohl eher sein Meister wurde. Hier geht es nicht um Einzelheiten, sondern um die Mechanismen des Irrsinns einer fiktiven Welt mit Ausstrahlungswirkung und den Möglichkeiten des Einzelnen als Opfer. Die Fehlgeschlagene Sozialisation der Kindheit ist reversibel und dies liegt am Selbstwertgefühl des einzelnen Opfers.

    Will sagen frei nach Schiller: „Die Eliten hören auf zu herrschen, wenn die Opfer aufhören zu kriechen!!“

    Die Zukunft ist offen und sehr voller berechtigter Hoffnung. Der Friede – nein besser, die Freiheit des Einzelnen und damit der gesamten Menschheit ist möglich, so es jeder einzelne will. Friede kommt einzig aus Freiheit und Liebe. Es ist nichts weiter nötig, um Friede herzustellen und das dauerhaft – Autarkie des Individuums.

    Danke für das Zitat: „Ja, ich entsinne mich vom Ende der Lohnarbeit auf der Sternenflotten-Akademie gelesen zu haben. Die Lohnarbeit fand Mitte des 21. Jahrhundert durch die schuldgeldbedingte und verzinste hohe Produktivität, weil niemand mehr all den unnützen Plunder konsumieren wollte, ein schnelles Ende und wurde durch das Bedingungslose Grundeinkommen vollständig ersetzt – bevor man später gar kein Geld mehr benötigte“.

    Jean-Luc Picard vom Raumschiff Enterprise im 24. Jahrhundert

    Aus der First Generation gibts ne Unterhaltung mit Spok, Pille und Kirk, frei wiedergegeben: Geld ist der irrsinnige Glaube gewesen, daß irgend etwas vergleichbar sein könnte mit was anderem.

    Die Gäule sind angespannt – beginnen wir die Reise.

    AHO
    Namaste

    Antworten
  12. Pingback: Warum bauen so viele aus der Elite Luxusbunker? | N8Waechter.info

  13. Pingback: Die Eliten bauen fieberhaft Luxusbunker (Videos) | Der Honigmann sagt...

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.