NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

8 Kommentare

  1. 1

    joah

    Ich halte eine politische Wahl in aktuellen Zeiten auch noch aus ganz anderen Gründen für nichtig:

    Wenn man eine Gesellschaft aufgrund heftigster, mutwilliger, psychologischer Traktion, Manipulation und Durchschüttelns ihres jeweiligen mentalen Standpunktes beraubt [hat] (weitläufiger Verlust der individuellen Meinung), dann ist eine Wahl aus soziologischen Gesichtspunkten gar nicht valide durchführbar. Das (erwartete) Ergebnis entspricht dann lediglich nur noch dem Produkt der selbsterfüllenden Prophezeihung, welches nur noch von dritter Seite durchgeführt wurde: die individuelle Meinung wird durch eine produzierte Meinung („System-Meinung“) ersetzt. Das gleicht einer absoluten Pervertierung jeglicher demokratischen Regeln und Vernunft.

    Bei dem derzeit an allen Stellen wieder aufkeimenden…
    – Linksfaschismus,
    – Rechtsfaschismus,
    – Feministenfaschismus,
    – LGBTQ-Faschismus,
    – EU-Faschismus,
    – Black-Lives-Matter-Faschismus,
    – xyz-Etnien-Hass-Faschismus, etc. pp.

    …kann nur ein gemeinsamer Nenner dabei gefunden werden, welcher letztendlich die Basis bildet: Faschismus. Viele sind still und drehen sich einfach weg, da sie sonst vermeintlich selbst zum Ziel von Verbal- und Vulgärattaken sowie Repressalien werden könnten zu meinen. Das ist allerdingsfals falsch, denn man lässt die schlechte Gesinnungsströmung gewähren und irgendwann wird diese einen aufgrund der Masse der Unterstützer überrollen.

    Falls sich noch immer jemand fragen sollte, wie es wohl die damalige faschistische Führung geschafft haben mag, die Grundrichtung festzulegen und die Masse zum Mitwirken zu „animieren“, dann sollte dies der aufmerksame Bürger so langsam erkennen können: die gleiche Sache wiederholt sich in aktuellen Zeiten, nur die Darreichungsform hat sich auf eine subversivere und subtilere Art zur eigenen Verschleierung gewandelt. Wenn man nicht Teil der möglichen, nächsten Gewaltströmung sein will, sollte man diese an allen Stellen ansprechen und als solche direkt in ihrer Wirkung entblößen.

    Antworten
  2. Pingback: Wählen gehen ist unmöglich! – Der Geist der Wahrheit …

  3. 2

    Outside-Job

    Hallo N8twächter,
    also bei 2:00 min sieht es hier etwas anders aus…

    https://www.bundeswahlleiter.de/de/europawahlen/rechtsgrundlagen/parteiengesetz.html

    Sind jetzt alle Parteien Vereine ob eingetragen oder nicht?

    LG,
    Outside-Job

    Antworten
  4. Pingback: Wählen gehen ist unmöglich! | N8Waechter.info | website-marketing24dotcom

  5. 3

    Kleiner Eisbär

    Ein Blick in das Strafgesetzbuch läßt uns das Wesen der Parteien der OMF – BRD erkennen…

    § 129 StGB

    Bildung krimineller Vereinigungen

    (1) Wer eine Vereinigung gründet, deren Zwecke oder deren Tätigkeit darauf gerichtet sind, Straftaten zu begehen, oder wer sich an einer solchen Vereinigung als Mitglied beteiligt, für sie um Mitglieder oder Unterstützer wirbt oder sie unterstützt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Absatz 1 ist nicht anzuwenden,

    1. wenn die Vereinigung eine politische Partei ist, die das Bundesverfassungsgericht nicht für verfassungswidrig erklärt hat,

    2. …

    3. …

    Gruß vom kleinen Eisbären

    Antworten
  6. 4

    manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

    Der kleine Eisbär sagt es richtig: Parteien sind angemeldete oder nichtangemeldete kriminelle Vereinigungen, welche vom BVerfG für NICHT verfassungswidrig erklärt sind.

    Wer braucht da noch was an Text?

    Gut – noch folgendes:

    BVerfG hat alle Parteien, damit alle Gesetze und Verordnungen seit 1952 oder so als nicht rechtmäßig gewählt erkannt und das bereits 2012 – gelle? Damit machen die aber weiter und was haben wir denn dann? Das Ermächtigungsgesetz, das nicht mal auf nem Fetzen Papier steht. Und was wissen wir denn dann? Ist das nicht schlimmer, als die Nummer 1933, was denkt Ihr? Tun die nicht auch Dinge, die schlimmer sind, als all das, was damals geschah? Nur so als Beispiel die Umsetzung der UNO-Resolution zur Umvolkung? Ist das nicht der Genozid an den eigenen Leuten, die auf deren Schutz hoffen? Ist das nicht sogar der Genozid an all den Völkern in Afrika, die damit entvölkert werden? Mal wenigstens nachgedacht?

    Wofür soviel Text, wo doch alles längst schon klar ist? Kuckt mal beim Honigmann nach den frankistischen Zionisten, vielleicht geht dann ein Licht auf. Und laßt bei Gott endlich die Analysen zu Rechts, Links, Mitte oder Gelb Grün oder Schwarz oder so n Hünermist. Ist alles nicht Zielführend, denn die sind alle gleich und haben die gleichen Ziele und somit braucht sie auch keiner wählen, denn der eine Hundehaufen ist wie der andere oder irr ich mich da?

    Wählen gehen heißt schlicht: „Ich bin zu recht entmündigt und brauche Betreuung und der Generalverdacht der Entmündigung durch Streichung des § 6 BGB trifft auf mich zurecht zu!“

    Jo, so is es!!

    Antworten
    1. 4.1

      malocher

      Die „Sache Deutsch“ ist entmündigt und rechtlos,nur die meisten
      ahnen noch nichts von ihrem Glück.

    2. 4.2

      manfred : bautz - Mut zur Gegenwart, für die Zukunft - Odins Speer soll Weisheit verleihen

      Genau, Art. 116 I GG führt in die Entmündigung,
      der Art. 116 II GG i.V. 139 GG [Entnazifizierung] führt aus der Entmündigung i. V. Can. 99 Codex Juris Canonici.

      Literatur dazu gibts – Einigungsvertrag – SHAEF – SMAD und noch ein paar andere

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.