NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

15 Kommentare

  1. 1

    Jochen Arweiler

    Michael Snyder selbst ist bewahrt vor dem beschriebenen Wahnsinn, denn sonst würde er ihn nicht einmal beschreiben wollen, d.h. es wäre ihm nicht wichtig genug und er würde sich auf die scheinbar prioritären politischen Geschichtlein beschränken, die’s ja auch irgendwo und irgendwie immer gibt. Warum ist er „bewahrt“? Weil er ein bekennender Christ ist.
    Seine Befürchtung, daß selbst die Aufdeckungen des jahrelangen straflosen Treibens dieses Verbrecherehepaars (falls man sowas noch Ehepaar nennen möchte) mit Namen Clinton die Amerikaner nicht davon abhalten würde, sowas ins Amt des Präsidenten zu wählen (die üblichen Betrügereien bei US Wahlen mal außen vor), weil es sie nicht „juckt“, habe ich auch schon gehabt, nachdem es der Ermittlungsbehörde FBI unendlich schwer zu fallen scheint, dieses schlimme Weib Clinton endlich selber zu vernehmen, statt nur mit ihren Anwälten zu korrespondieren.
    Ich sage auch für Europa vergleichbare Zustände voraus, weil es sich von dieser bösen Macht US stets und ständig drangsalieren und herumkommandieren (und auf Regierungsebene MIT WERTLOSEN PAPIERDOLLARS BESTECHEN) läßt.
    Michael Snyder spricht von einer „Wolke des Wahnsinns“, die über dem Land der Amerikaner liege. Ich möchte das präzisieren, auch wenn die Leser hier zu 99% ungeistlich und keine Christen sein dürften: Diese Wolke des Wahnsinns existiert so nicht. Vielmehr handelt es sich um DÄMONIE, die die Menschen befallen hat, weil sie den GEISTLICHEN SCHUTZWALL, nämlich den Glauben an Jesus Christus verleugnet bzw. verloren haben. Man kann ihn durchaus einer Firewall vergleichen, die für Angreifer aller Arten undurchdringlich ist.
    Es hat für Amerika die Chance gegeben, sich mit diesem geistlichen Firewall dauerhaft zu versehen und schützen, und der Zeitpunkt war quasi ein Zeitfenster von ca. 10-15 Jahren von 1948 bis max.1963, in dem Gott Amerika besuchte. Was ER damals durch seinen Mann gewirkt hat, hatte es seit den Tagen Jesu Christi nicht mehr gegeben.
    Dieser Mann und sein Dienst im Namen Jesus Christi wurde weltweit bekannt (er hat 1955 auch Deutschland besucht), doch vor allem in Amerika letztlich abgelehnt. Was Michael Snyder deshalb in seinem Artikel beschrieben hat, ist die Konsequenz aus dieser Ablehnung. Hätte es diesen Dienst Christi durch diesen Mann angenommen, wäre es absolut unverwundbar geworden. Jetzt aber muß es die Folgen tragen, die stets nach der Ablehnung der ausgestreckten Hand Gottes eintreten.
    In aller Kürze kann man nun feststellen: Die Tore der Hölle sind weit geöffnet, und der Terrorismus – ganz gleich ob als False Flag oder nicht – ist eine weitere Konsequenz aus der Feindschaft Gott gegenüber.
    https://www.youtube.com/channel/UCdUpex6i3BG3eSPkuyhYTcg/discussion
    https://plus.google.com/+JochenArweiler/posts
    https://www.youtube.com/channel/UCdUpex6i3BG3eSPkuyhYTcg

    Antworten
    1. 1.1

      Dirk

      Siehe aber auch Mt 24. Momentan scheint es, als würde der Geist Gottes aus den VSA in vielen Bereichen abgezogen und deshalb befindet sich das Land im freien Fall, der Mensch wird sich selbst überlassen und erblicken und daher kommt der Schrecken. Zumal vor allem der Name des Herrn miterweile dort als ein Ausspruch genommen wird in vielen Mündern wenn sie etwas Negatives ausdrücken wollen und diese Lästerungen wird der Herr nicht lange dulden vermute ich und es geht schon sehr lange so. Propheten aber gibt es nicht mehr. Deshalb muss man auch da gut aufpassen und die Bibel kennen. Der Verfall weltweit dieses Jahr und schon seit letztem Jahr ist grotesk.

  2. 2

    Ketzer

    Seit wann ist Sex ein Verbrechen, Das die Menschen sich Irrational Verhalten liegt daran das deren Urvertrauen angeknackst ist als auch durch die lieblose Erziehung. Und daran ist unter anderem die Pädophilen Hysterie als auch die Vergewaltigung Hysterie und die Scheidungs Industrie Schuld.

    Aber Ich nehme mal an das Ihr bei der Pädophilen Hysterie als auch bei der Vergewaltigung Hysterie gut heißt.

    Politische Ponerologie: Eine Wissenschaft über das Wesen des Bösen und ihre Anwendung für politische Zwecke von Andrzej Lobaczewski

    Uncle Sam’s Sexualhölle erobert die Welt: Die neue Hexenjagd auf ‚Kinderschänder‘ und die weltweite Enthumanisierung des Sexualstrafrechts unter US-Diktat Broschiert – 7. Oktober 2013 von Max Roth

    Antworten
  3. Pingback: 12 Zeichen dafür, dass eine Wolke des Wahnsinns das Land befallen hat | N8Waechter.info | website-marketing24dotcom

  4. Pingback: 12 Zeichen dafür, dass eine Wolke des Wahnsinns das Land befallen hat | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  5. Pingback: SPD, Einzelfälle, Kirchensteuer, Soros, neue Flüchtlings-Routen, Armenhaus Deutschland, Maas, Italien, Frankreich, Schere Arm-Reich, COMEX, Atomkraft! | das-bewegt-die-welt.de

  6. 3

    meine Erkenntnis

    Ich wundere mich nicht über das Beschriebene. Das Verhalten welches im Artikel beschrieben wurde gab es schon immer zu verschiedenen Zeiten in den verschiedensten Kulturen. Die technische Umwelt ist heute nur eine Andere.
    Aus meiner Sicht ist der Mensch das Krebsgeschwür unter den Kreaturen auf dieser Welt, mit der neuen Technik ist die Bildung von Metastasen (Globalisierung) noch erheblich beschleunigt worden. Das ist die “Wolke des Wahnsinns”. Der Mensch hatte schon immer in dieser und jener Form Angst vor der Apokalypse, nur jetzt ist er in der Lage diese auch selbst herbeizuführen. Das währe dann das Endstadium. Wann das sein wird bestimmt der Zufall.
    Die Intelligenz die den sogenannten Fortschritt ermöglichte führt letztendlich in den Untergang des Menschen und er reißt damit noch andere Kreaturen mit in den Abgrund.

    Antworten
    1. 3.1

      Jochen Arweiler

      Das ist ganz furchtbar, was du da geschrieben hast: „Aus meiner Sicht ist der Mensch das Krebsgeschwür unter den Kreaturen…“
      Und ich füge hinzu, wer dich zu so einer fürchterlichen Idee veranlaßt: Der teufel selbst. Ja, ja, schon klar, du glaubst garantiert nicht, daß es sowas wie einen teufel gibt. Ist ja dümmstes und tiefstes Mittelalter, nicht wahr? Ich könnte dir all diese Phrasen aufführen, mit denen der teufel dich munitioniert, denn es ist immer dieselbe Leier bei allen seinen Freunden. Die Palette variiert bloß ein bißchen je nach Bildungsstand, bleibt aber im Kern stets gleich. Weißt du, Christen haben die Nummer des teufels , und sie sind die Einzigen, die seine Tricks kennen. Darum nenne ich dir seinen wichtigsten: Zunächst mal inspiriert er dich wie jeden Atheisten (denn das bist du sicherlich auch), daß es ihn, den teufel, gar nicht gäbe. So ein Ansicht sei unheimlich rückständig im Zeitalter der Wissenschaft… und du erkennst nicht, daß er dir allein damit schon einen Ersatzglauben injiziert hat, den eigentlich schon verstaubten Fortschrittsglauben, daß die Menschheit mit der Zeit noch all ihre Probleme lösen wird etc. pp. Das ist seine Grundausstattung für viele formell gebildete Leute. Nehmen wir an, es wäre so – obwohl nichts darauf hinweist, daß es je so sein würde, sofern man alle Informationen über die Menschheit & deren Moral heute zuläßt. Nehmen wir das also einmal an. Was hülfe es dir?? Gar nichts, denn du mußt sowieso sterben. Dabei kann dir ein Fortschritt der Menschheit überhaupt nicht helfen, ja, er kann dir deshalb schnuppe sein, denn es geht um dich allein! Selbst wenn du 120 Jahre alt werden könntest dank der Wissenschaft.. was soll’s? Du wirst von der Erdoberfläche verschwinden und verrotten. Möglich auch, daß du die letzten 20 Jahre gar nicht so toll fändest, weil es wiederholt sich alles immer nur…
      Doch nun kommt’s: Du hast eine Seele, mein Freund. Und die ist es, die NICHT stirbt und nicht verrottet. Darum ist die Frage alle Religionen immer dieselbe: Was wird aus meiner Seele? Das Buch der Bücher, also die Bibel, sagt dazu, daß sie an einen von zwei Orten geht: entweder in den Himmel oder in die Hölle. Die Hölle ist ein Ort der Pein und der Qualen für jeden, der dorthin gelangt. Sie ist nicht das Gericht am Jüngsten Tage, sondern nur der Verwahrungsort für die Sünder, die Jesus Christus abgelehnt haben. Das Gericht und die Verdammnis kommt später. Der Himmel ist Erlösung von aller Pein und Glückseligkeit. Noch nie hat die Menschheit so viel über diese beiden Orte gewußt wie heute am Ende der Heilszeit.
      Das Auf- und Angebot des teufels ist heute aber auch so reichhaltig wie es das noch niemals gab. Es beginnt mit dem verhältnismäßig plumpen Atheisten Richard Dawkins, geht über den anspruchsvolleren Rupert Sheldrake mit seiner Theorie des morphogenetischen Feldes bis hin zu bis religiös inspirierten Ansichten eines Dieter Broers (Der verratene Himmel). Sie alle sind Vertreter des Unglaubens und Freunde des teufels, ohne daß sie dies wüßten.
      Ich stelle dir, da du dies alles selbst gogglen kannst, etwas Kontrapunktisches ein, nämlich einen Vortrag in Deutsch von dem britischen Mathematiker John Lennox, von dem du vermutlich noch nie gehört hast.
      https://www.youtube.com/watch?v=3WkXq9DLTKU
      Zum Schluß komme ich auf deine ebenfalls millionenfach geglaubte, aber dennoch komplett falsche, Behauptung zurück, daß es das, was Snyder in seinem Artikel beschrieb, schon immer gegeben habe. Wer glaubt denn sowas offenkundig Falsches? Jemand, der sich selbst beruhigen und die entsetzliche Verkommenheit der Welt, die ihn umgibt, nicht wahrhaben will, weil er sehr wohl weiß, daß es eben noch niemals so war. Im Gegenteil, heute ist die Verkommenheit – generell gesprochen – nicht mehr nur in den Kreisen der reichen Nichtstuer mit ihrem arbeits- und mühelosen Einkommen zu Hause und auf diese beschränkt, sondern hat einen außerordentlichen quantitativen Sprung gemacht und sämtliche Schichten der Gesellschaft erfaßt: von ganz unten bis ganz oben. Die Fotos in dem Artikeln belegen genau diese Aussage, denn solche Mädchen finden sich nicht in der Oberklasse, sondern ganz unten.
      Zweitens hat die Verkommenheit auch eine qualitative Veränderung erfahren, insofern die sexuelle Lust (an der Gewalt) bis zur äußersten Abartigkeit ein Massenphänomen geworden ist, mit der ein gesellschaftlicher Abschaum Geld machen kann. Wer es sehen will, kann es sehen. Wer seine Augen fest verschließt, will es nicht sehen.

      Der Mensch ist die von Gott erschaffene Krone der Schöpfung und wurde von teufel durch den Sündenfall im Garten EDEN zu dem gemacht, was du das Krebsgeschwür genannt hast.
      Erkenne, wer der Verursacher ist und würdige die höchste Schöpfung des Menschen nicht so herab.

    2. N8Waechter

      Jochen Arweiler, bitte künftig kürzer fassen. Danke.
      Der Nachtwächter

  7. Pingback: 12 Zeichen dafür, dass eine Wolke des Wahnsinns das Land befallen hat – das Erwachen der Valkyrjar

  8. 4

    meine Erkenntnis

    @Jochen Arweiler

    Nicht der Teufel hat mich geritten, sondern das Leben mit seinen vielen Fassetten und meine offenen Augen, Ohren und Sinne haben mich zu der Erkenntnis kommen lassen.
    Woher wissen Sie das sich nur in der Unterschicht solche Mädchen befinden.
    In der Bibel stehen gute Geschichten, aber ich würde mich an Ihrer Stelle mal noch wo anders informieren, z.B. in der Kunstgeschichte, in der Geschichte der Architektur, in der Geschichte der Philosophie usw. da braucht man gar nicht tief eindringen und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen, wenn man nicht nur auf den Pastor hört, was es schon alles auf der Welt gab und wie sich das Zusammenleben der Menschheit in dieser und jener Form wiederholte.
    Meine Vorstellung von der Seele ist eine rein natürliche. Das Gehirn funktioniert durch chemisch elektrische Vorgänge, die auch ein elektromagnetisches Wechselfeld erzeugen können. Nach dem Tode wird sich, da Energie nicht verloren gehen kann, das elektromagnetische Wechselfeld, welches zur Zeit noch unter der Nachweisgrenze liegt, von seiner Basis loslösen. Eventuell wird es sich nach dem Resonanzprinzip zu einem Teil unmerklich auf eine neue Basis legen.
    Der Körper wird vergehen, was selbst der Pastor bei der Beerdigung indirekt zugibt. Ansonsten werden in meinen Nachkommen ein Teil meiner Gene weiterexistieren, was sich, zum Teil, in deren Charaktereigenschaften, Fähigkeiten und auch Unzulänglichkeit zeigt.

    Antworten
  9. 5

    Jochen Arweiler

    Ja, gewiß, diese Volte mit der Energie, die nicht vergeht, ist auch in Mode, und ich hätte sie dir auch noch auflisten können, weil ich wußte, daß das kommen würde, aber es wäre einfach zu lang geworden. Es war auch klar, daß du auf die substantiellen Aussagen meiner Antwort nicht eingehen und den Mathematiker nicht mal hören würdest, obwohl er ein Repräsentant der Grundlagen deiner gottlosen Weltanschauung ist. Du kannst sie nur retten, indem du ignorierst, was dir nicht in den Kram paßt. Das ist aber Standard bei allen Gottesleugnern.
    Mir ging es trotz dieser zu erwartenden Reaktion im Wesentlichen darum, dir als einem typischen Vertreter der modernistischen Besserwisserei einmal etwas entgegenzustellen, damit man sieht, daß es noch Widerspruch gibt.

    Antworten
  10. 6

    meine Erkenntnis

    Widerspruch und andere Meinung ist ja ok. Aber in Ihren Ausführungen ist durch den ständigen Gedankensprüngen keine so rechte Substanz zu finden. Das findet man aber oft das bei Gläubigen der durchgehende rote Faden fehlt. Weil es eben Glaube ist und nicht Wissen.
    Das mit dem Krebsgeschwür soll mal dazu anregen darüber nachzudenken das der Mensch nicht so hochnäsig sein soll und sich nicht immer über Alles stellt, was bei den Religionen besonders ausgeprägt ist. Der Mensch ist nur ein Teil der Welt und seine Existens noch weniger als ein Wimpernschlag gemessen an der Zeit der Existenz der Erde. Wenn Sie natürlich darunter leiden ein beliebiges Teil dieser Welt zu sein, dann ist das Ihr Problem mit Ihrer Persönlichkeitsfindung.

    Antworten
    1. 6.1

      Dirk

      Das Evangelium ist keine Religion denn es läßt sich nicht erarbeiten. Die Frohe Botschaft des Herrn ist unverdiente Gnade. Ich empfehle den Römerbrief, diesen aufmerksam zu lesen. Alle Religionen sind Irrlehren und werden vergehen. Jesus sagte: Himmel und Erde werden vergehen, meine Worte aber werden nicht vergehen. Mt 24:35. Das Buch Prediger ist auch sehr wertvoll zu lesen, ebenso die Weisheitslehre Salomos. Wir alle sind Sünder und es gibt nicht einen, der gerecht wäre. Die Rede Paulus in Athen ist ebenso sehr zu empfehlen Apg 17.

  11. Pingback: Die nächste Welle: “Puppy-Play“, “Ökosexuelle“ und “Polyamorie“ | N8Waechter.info

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.