NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

5 Kommentare

  1. 1

    Siegfried Hermann

    Ehrlich gesagt ist mir bei Daesh völlig egal, was gefälscht und was diese Irren wirklich tun.

    Mir reichen die Berichte über Köln und anderswo in Europa, um mir ein bestandsfestes Urteil über diese „Friedensreligion “ und deren Anhänger-Gläubigen zu machen.
    Selbst bei „voll integrierten“ Vorzeigemoslems seit der 3. Generation sieht es nicht besser aus, wenn man die bedeutungslosen, verlogenen Beschlichtigungsversuche außer acht lässt.
    Wie sagte doch Kemal Attatürk, Gottvater der Türken einst: Einmal Türken, immer Türke.
    Winston Churchill: „… der einzelne Araber mag gut und edel sein….Der Islam macht ihn zum Monster…“
    Mohmmad: Den Araber (und mit der Welteroberung alle Menschen) kannst du nur mit dem Schwert und dem Islam züchtigen.

    Noch Fragen offen???

    Hier ein link vom wahren Islam, der jetzt massenhaft illegal einwandert.

    https://www.youtube.com/watch?v=grIaIEhEX5Y

    Hier geht es um feindliche Invasion wie 1683, oder Tours 732, nur mit dem Unterschied wie zuerst der algerische Staatspräsident und danach viele andere islamische Würdenträger wiederholt haben, „mit den Bäuchen unserer“ Frauen.

    Landraub, Dezimierung der Andersgläubigen als Moslems, Sklaventum und all die Leckereien und „Kulturverbesserung“ der Scharia, die diese Angriffsideologie bietet.

    Da sach ich nur:
    55 Mio. Moslems raus aus Europa.
    Keinen Terror mehr.
    Keine unsägliche Gewalt und horrende Kriminalität.
    Volle Sozialkassen.

    So einfach kann da sein!

    Antworten
  2. 2

    joah

    Man kann manipulierte Videos mit computer-generiertem Inhalt (CGI) dennoch entlaven. Die meiste Auffälligkeit ist unterschiedliche strukurelle Unschäfte in Ungleichverteilung, Quantisierungseffekte in ruhigen Filmsituationen ohne viel Bewegung (tritt meist eher bei hohem Bitratenbedarf auf; hat nichts mit Framerate zu tun) und zu homogene Flächen, entgegen der eigentlich erwarteten natürlichen Unstukturiertheit (mehr willkürliche Strukturen auf Objekten erwartbar in real). Früher konnte ebenfalls anhand von Schattenwirkung, dessen Richtung und Winkel sowie Größe (in Bezug zu anderen Objekten im Video), Schattenbewegung bei sich ändernder Lichtquelle jedoch statischem Objekt, als auch Form in Relation zum Objekt geurteilt werden, ob Fälschung – hierzu sind allerdings mittlerweile die technischen Möglichkeiten schon zu gut geworden.
    Was meist noch eine Rolle spielt, ist Bewegungsphysik: diese reicht an einigen Stellen noch nicht an eine vollständige Realabbildung heran. Das äußert sich im unflüssigen, abgehackten Bewegungsabläufen und wie sich das Objekt gemäß realen physischen Bedingungen auf der Erde nicht verhalten würde (bspw. keine Bremswikung oder falsche/keine Richtungsablenkung bei Kollision; unangetriebenes Objekt wird bergauf nicht langsamer, etc. pp.).
    Wenn sich weitere Objekte durch das Bild hindurch bewegen, kann man durch Tiefenrealationen Ungereimtheiten aufdecken: Objekt bewegt sich beispielsweise in seiner Flugbahn „wechselseitig“ vor beziehungsweise hinter anderen Objekten entlang, obwohl diese sehr wahrscheinlich bis offensichtlich in einer anderen Tiefenebene (Hintergrund, Vordergrund) bestehen. Dazu muss das Video sehr langsam abspielt werden, auch Nebel und Schatten vergleichen und entsprechende Verdeckung muss analysiert werden.
    Gerade bei Zeitdruck oder magelnder Technik sind es diese Schusselfehler, die das Material entlarven.

    Antworten
  3. Pingback: Snowden: »ISIS-Video ist eine Fälschung« | volksbetrug.net

  4. Pingback: Snowden: »ISIS-Video ist eine Fälschung« | Maria Lourdes Blog

  5. Pingback: News#33 – 28.01.2016 | Hannes für Frieden

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.