Artikel zu vergleichbaren Themen

Ein Kommentar

  1. 1

    joah

    Das Gesäusle der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) muss man mit deutlicher Vorsicht genießen: die tun nichts ohne Eigennutz für deren eigenen Auftrag – Verteidigung (!). Mit zivilen Errungenschaften haben die eigentlich gar nichts im Sinn, aber sie müssen bei der Zivilgesellschaft für einen „sinnerfüllten Auftrag“ um Gelder (Steuergelder) betteln, damit sich die Sklaven nicht dagegenstellen.

    Glücklicherweise spricht aber einiges dagegen: die Chipindustrie hat Miniaturisierungsprobleme, da sie ihre Chips nicht mehr in immer feineren Strukturen fertigen können (die bescheißen jetzt schon). Die (optische Belichtungs-)Technik gibt es langsam nicht mehr her und Elektronenstrahlbelichtung dauert viel zu lange (nicht massenfertigungstauglich). Außerdem rückt die Grenze zur Elektronenmigration (Leckströme) immer näher. Effekte dazu sind teils schon heute auszumachen.
    Die (Computer-)Prozessoren gehen damit gleichsam in den Forschrittsknick, da sie zwangsläufig auf eine Strukturverkleinerung setzen, sonst überhitzen sie nämlich (zu viele interne, lokale Hotspots –> Erhöhung der Leckstromgefahr). Die Quantenprozessoren kommen keineswegs voran (laufen nicht mal ansatzweise stabil –> mangelnde Koherenz) und sind nur bei spezifischen Berechnungen mit Parallelität schneller, sonst nutzlos. Angst braucht man davor aus logischen Gesichtspunkten auch nicht zu haben, denn Intelligenz benötigt zwar viel Rechenleistung, jedoch vor allem eine vernünftig dynamische Logik um damit umzugehen. Ein Quantenprozessor kann das nicht leisten (dummes „Blech“) und der Mensch wird durch sich selbst die Limitierung sein, derartige Algorithmen zu erstellen. Die Natur ist einfach besser, der Mensch nur eine Untermenge davon, die Quantentechnik nur eine Untermenge des menschlich Geschaffenen/Verstandenen: die meisten Quanteneffekte werden noch nicht einmal halbherzig verstanden, sondern nur beobachtet (nicht erklärbar, teils noch nicht einmal reproduzierbar).

    Zusätzliche Limitierungen werden dringend dazu benötigte Rohstoffe sein, welche bald mehr oder weniger enden werden: Gold, Silber, Ruthenium (essentiell für jeden gefertigten Chip), Phosphat (Phosphor: Chipfertigung, Dünger,…), etc. pp.. Diese „Visionen“ der DARPA sind somit nur ein nettes Schauspiel. Was eher kommt, ist die totale Vollbremsung der globalen Wirtschaft, weil technisch und ohnehin finanztechnisch nichts mehr wirklich gehen wird – und das alles kombiniert auf einmal. Das wird richtig übel, deswegen darf das keiner sagen.

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.