NEU
Uhr

Artikel zu vergleichbaren Themen

13 Kommentare

  1. 1

    joah

    Das eigentliche Thema ist, daß die Belastungen gar nicht so sehr auf die „Staats“kasse („Staats“verschuldung) gegen, sondern auf die Sozialkassen – diese zählen nämlich nicht zur „Staats“verschuldung. Wer sich die Zahlen jetzt schon anschaut, wird einen nicht-linearen Anstieg feststellen, jedoch bin ich auf die Zahlen am Jahresende gespannt (inkl. Flüchtlingsflut-Almosen). Wer meint hier noch Rente zu bekommen, dem muss geistige Totalverwirrtheit unterstellt werden: die Gutmenschen und Politiker haben nicht das Land, sondern das hiesige Volk für die Zukunft im Jetzt vollständig kaputt gemacht. Entweder begreift es das Volk jetzt endlich oder es ist Ende…

    Antworten
    1. 1.1

      N8Waechter

      joah, vermutlich eher Zweiteres… :/

    2. 1.2

      dieter

      Die explizite Verschuldung beträgt nur etwa 1/4 der Gesamtverschuldung., die etwa bei 10 Billionen Euro liegen. Siehe hier:
      http://krisenfrei.de/staatsbankrott-deutschlands-gigantische-staatsverschuldung/

  2. 3

    Ewald Wolfgang Böhmer

    Ob Flüchtlinge ,Bankenrettung oder Börsen – Fetischisten und sonstige Parasiten ,diese „Schulden“ sind nie wieder zu bezahlen und werden auch nicht bezahlt werden .Solange die Geld – Druckmaschinen laufen und in den Pseudo „Bilanzen “ virtuelle Nullen anhängt werden die rein mathematisch schlichtweg Fantasie sind ,solange wird der Müll weiter gehen und zwar solange bis das komplette jetzige Geld System sich auf dem Müllhaufen der Geschichte wieder zu finden ist .Wenn der $ und der € Zusammengebrochen ist und er wird es ,dann bricht hier in D Europa und im anderen drittel der Welt eine Hölle aus ,das alles bisher dagewesene wie ein laues Fürzchen erklingen lässt .Die blanke Anarchie wo es nur noch um das eigene Überleben geht … Genau so wird es kommen !

    Antworten
  3. Pingback: Die neuesten Beiträge der “Your-Destiny-Blogger-Community! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

  4. 4

    Burkhardt Brinkmann

    Habe versucht, etwas genauere (und trotz allem eher vorsichtige) Kostenschätzungen zu liefern (mittlerweile schon wieder überholt und müssten korrigiert werden – nach oben!):

    – Danke, Migranten-Merkel: 2016 Kosten für Massenimmiggression 60 Milliarden Euro. Oder /5 des jetzigen deutschen Bundeshaushalts. –
    http://beltwild.blogspot.de/2015/09/danke-migranten-merkel-2016-kosten-fur.html

    – 2016 Umsatzsteuer um 25% hoch? Immiggression ist Diebstahl! – http://beltwild.blogspot.de/2015/09/2016-umsatzsteuer-um-25-hoch.html

    Antworten
  5. 5

    Ewald Wolfgang Böhmer

    Kein Land der Welt tut sich so etwas an unabhängig von den kosten und den Folgen für dieses Land

    Antworten
  6. Pingback: News 06.10. 2015 | Krisenfrei

  7. Pingback: Flüchtlingskosten: Wer soll das bezahlen? Geht Deutschland pleite? | N8Waechter.info | cizzero

  8. Pingback: Flüchtlingskosten: Wer soll das bezahlen? Geht Deutschland pleite? | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

  9. 6

    Habnix

    Mein Verdacht: Es ist wohl die Absicht der USA das Deutschland als letzten Dominostein keine Geschäfte mit Russland oder anderen mehr macht und so die Weltwirtschaft komplett lahm zu legen, um nach einem Chrash der Weltwirtschaft über Deutschland weiterhin zu bestimmen. Nur ein Pleite Deutschland das beim IWF um Finanzen bettelt oder der USA um Militärischen Beistand bettelt oder sonst was könnte verhindern das die USA total abgehängt wird.

    Antworten
  10. 7

    Torben

    Seit dem der Staat mehr oder weniger direkt Geld zu 0 % Zins von der EZB leihen kann ist die Finanzierung problemlos möglich. Bezahlen tut das ganze die Masse der Sparer über die Geldentwertung, zusätzlich zur unverschämten Steuer-/Abgabenlast…

    Antworten

Ihre Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.