Artikel zu vergleichbaren Themen

6 Kommentare

  1. 1

    Thomas

    Danke für diese Hintergrundinfos zu den Zinsmanipulationen…
    Meine Frage: Kennt jemand eine Website, wo ich die Zinsverläufe der Vergangenheit recherchieren kann für Immo-Kredite der 1990-er Jahre?

    Mein Interesse gilt Wohnbaukredite für den Sozialwohnungsbau, d.h. bei mir wurde zwischen Vermemieter und Bank 1993 ein Zinssatz von 8,15% vereinbart; dann 9 Jahre später gesenkt auf 5,51%, aber die erhebliche Kostenreduzierung nur zu einem Drittel an uns Mieter weitergegeben. Ich vermute dahinter einen gezielten Manipulationsbetrug, d.h. erst künstlich die Zinssätze hoch raufsetzen auf 8,15% und dann quasi nach 9 Jahren halbieren, aber seitens des Vermieters weiterhin die vollen staatlichen Fördermittel mitnehmen für die restlichen 20 Jahre.

    Wer kann mir jetzt wegen der der o.g. Zinsrecherche einen guten LINK mitteilen. Bin für jeden Hinweis dankbar!
    Zum Gruße,
    Thomas

    Antworten
  2. 2

    Kellermann

    Der Artikel ist einfach unsinnig . Es ist auf jeden Fall ein Segen für den Schuldner , wenn die Zinsen niedrig sind . Es sind goldene Zeiten für Kreditnehmer ! Wenn dann Schuldner nicht in der Lage sind , eine Laufzeitberechnung durchzuführen , dann ist es eine Frage dummen Verhaltens , wenn später Probleme auftauchen . Noch immer gilt in der Baufinanzierung die GOLDENE REGEL : Mit mindestens 8 bis 10 % ANNUITÄT zu rechnen ! Wenn die Zinsen niedrig sind, wird der Tilgungssatz bis zu einer Höhe angehoben , die diese GOLDENE REGEL erreicht . ALSO z.B. 1.5 % Zins +6,5% Tilgung = 8% Tilgung . Leider wird aber immer der scheinbar bequemste Weg gegangen . Hohe Tilgungsraten erzeugen auch große Reserven und „VERHANDLUNGSSPIELRAUM“ in schwierigen Zeiten .Es ist leider auch eine Tatsache , das sogar Abiturienten die Prozentrechnung nicht beherrschen . Nie war es so leicht , EIGENTUM zu erwerben . Die Bezeichnung ZINSSKLAVEREI ist hier völlig aus der Luft gegriffen . NUR ANGSTMACHEREI !

    Antworten
  3. 3

    Kellermann

    ACHTUNG FEHLERTEUFEL : Es muß natürlich 1,5% Zins+6,5 % Tilgung = 8 ,00 % Kapitaldienst (Annuität) heißen !

    Antworten
  4. Pingback: Immobilien: Lebenslange Schuldsklaverei | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung

  5. Pingback: Der moderne Immobilienkredit: Wie die Bank an den Zinssklaven verdient | N8Waechter.info

  6. Pingback: Der moderne Immobilienkredit: Wie die Bank an den Zinssklaven verdient | Der Bondaffe

Kommentar verfassen