Artikel zu vergleichbaren Themen

6 Kommentare

  1. Pingback: Hier kommen die Wahrheitsbomben! | N8Waechter.info | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung

  2. Pingback: Hier kommen die Wahrheitsbomben! | Heinrichplatz TV

  3. 3

    Hans mein Igel

    Den Nachtwächter habe ich bisher als guten Beobachter wahrgenommen. Und natürlich fehlt in der Nacht das Licht des Tages.

    Insofern erlaube ich mir zu ergänzen, dass diese Wahrheitsbomben von den USA / England / Frankreich bereits 1919 im Versailler Vertrag gegeneinander gelegt wurden.

    Während der Potsdamer Konferenz 1945 dann wurde ein vierter Alliierter hinzugenommen. Und seit dieser Zeit -manifestiert durch die Nürnberger Prozesse- erpressen diese Staaten sich gegenseitig um die Aufteilung des Kuchens: Erde und Völker.

    Und ganz sicher wird auch Russland nicht mit der Wahrheitsbombe losschlagen, denn Russland hat aus verständlichen Gründen Angst, sondern Russland kümmert und beschützt sich im wesentlichen selbst; was auch gesund ist. Und ein neuer Geist für die Welt wird von Russland nicht ausgehen können, sondern nur von Deutschland

    Antworten
  4. Pingback: Hier kommen die Wahrheitsbomben! | Gegen den Strom

  5. 4

    Hans mein Igel

    Im übrigen lässt sich die Welt mit Waffen und Totschlagargumenten zeitweilig beherrschen (Schattenreich, Dunkles Zeitalter). In Summe aber strebt das menschliche Geschlecht zum Licht und das Licht strebt zum menschlichen Wesen. Um eben nämlich jene Dinge in der Seele und im Geist des Menschen zu erhellen, die noch entwickelt werden möchten und aus dem „Dunklen ins Helle streben“ (Goethe).

    Antworten
  6. 5

    Argonautiker

    Ein Beitrag ganz nach meinem Geschmack. Und die aufgeworfene Frage, wo kam das Gold, was nach Rußland und China gewandert ist, eigentlich her, könnte sogar doppeldeutig sein. Frisch geschürft wurde es in diesen Mengen wohl nicht. Es kommt also vom Westen.

    Die mögliche Doppelbödigkeit sehe ich in folgendem. Ist es wirklich nur China und Rußland als Nation, welche das Gold in den Osten geholt hat, oder sind es vielleicht nicht auch die Gleichen, die ihr Edelmetall im Westen gehalten haben, und nun lediglich Teile ihres Goldvermögens über Mittelsmänner in den Osten verschoben haben, um mal wieder in Beide Seiten zu investieren.

    Es gibt kaum ein todsicheres Geschäft, als in beide Rivalen investiert zu sein. Das auf den Gewinner gesetzte Gold vervielfältigt sich soundso, und der aus dem in den Verlierer investierte Verlust, wird als Reparationszahlung über die Jahrzehnte des Aufbaus diesen Ersetzen. Aus Investoren Sicht ist das WinWin in seiner lukrativsten Form. Nicht die USA brauchen den Krieg, sondern die Hochfinanz der USA wollen ihn.

    Ob das Gold also wirklich bei den Russen und Chinesen gelangt ist, ist nur weil es dahin abgewandert ist, meines Erachtens, keinesfalls klar. Sicherlich zum Teil auch, aber Gold, Geld und Dergleichen, ist schon lange nicht mehr wirklich National gebunden, und die, die es wieder an die Nation binden wollten, haben das meist mit dem Leben bezahlt. Hitlers Krieg wurde Anfänglich auch durch englische und amerikanische Mittel geführt. That’s business.

    Es geht nur um Profit. Es gibt Seitens des Gold- oder Geldadels keine anderen Ziele außer Gewinnerzielung. Man will Geld nicht haben, um was auch immer…, nein man will es Haben, um noch mehr zu haben. Ich bin mir also nahezu Gewiss, daß einiges von dem aus dem Westen nach Osten abgewanderte Gold, immer noch in den Händen der gleichen Personen ist.

    Man wird also noch mit so einigen Finten rechnen können, und zwar auf beiden Seiten, denn daß ist ja die Kunst, bei dieser Art von Geschäft. Man manipuliert möglichst alle und spielt sie gegeneinander aus, muß allerdings zusehen, daß man am Ende des Krieges glaubhaft auf der Seite des Siegers steht.

    Man ist aus dem siechenden Rom nach London gegangen, aus dem schwindenden London, hat man in Amerika einen starken Beschützer gefunden, was liegt also näher, als seine Geschicke nun in den Osten zu verlagern. Natürlich nur wenn dieser gewinnt. So viel Reichtum braucht den Schutz der Besten Armee, und die Beste Armee braucht die skrupellosesten Finanziers.

    Schönen Gruß

    Antworten

Kommentar verfassen