Artikel zu vergleichbaren Themen

4 Kommentare

  1. 1

    Argonautiker

    Das ist sehr richtig erkannt, der Faschismus, also das zusammenwirken von Regenten und Hochfinanzlern, gegen das Volk, ist zurück. Und was ruft diese Ausgeburt hervor? Richtig, eine zweite Ausgeburt. Den Nationalismus.

    Also das, wenn sich die Menschen, um dem zu begegnen, weniger als Individuum, sondern als Völker begreifen, und sich als Nation zusammenraufen, um gegen diese Ausbeutung vorzugehen. Eine Ausgleichsbewegung. So wie ein Hochseilkünstler, der sich zu weit aus der Balance bewegt hat, meint unweigerlich eine Ausgleichsbewegung machen zu müssen.

    Natürlich ist auch diese Ausgleichsbewegung aus der Balance, und es wäre sinniger, einfach in einer tragbaren Balance von Hoch und Niedrig zu bleiben. Aber wenn die Könige auf Erden nicht mehr mit dem Volk an einem Tische speisen, verlieren sie den Überblick, wann sie die Balance verlassen. Herz und Verstand wohnen mitten im Menschen. Aus ihrer Sicht, so losgelöst vom Volk, ist es vollkommen richtig was sie tun.

    Ich staune immer, wie viele Menschen, die sich für aufgeklärt halten, nun dazu aufrufen, daß sich die Völker nun endlich mal erheben sollen, ohne dabei zu erkennen, wie nationalistisch sie dabei sind. Auch mir kommen manchmal diese Gedanken. Aber weder ich, noch Sie würden sich je als Nationallist bezeichnen. Im Gegenteil, sie würden empört zurückweisen, daß sie ein Nazi sind. Man hat zu wenig begriffen, daß der Nationalismus, die Antwort auf den Faschismus war. Er allerdings scheitern mußte, weil er ebenfalls von den Faschisten finanziert wurde.

    Putin ist so einer, der sich scheinbar wieder mit dem Volk an einen Tisch setzt. Einer der sich gegen die Hochfinanz stellt. Ein richtiger aufrechter Staatsmann, der sich sogar gegen die USA stellt, und ebenfalls vor der FED nicht zurückschreckt. Aber ist das wirklich so? Setzt er sich wirklich mit dem Volk an einen Tisch? Also ist mit einem einfachen Leben zufrieden? Ich meine nicht. Auch sein Imperium stützt sich auf Gazprom, so wie sich der Deutsche Nationalismus einst auf die IG Farben stützte, welche jedoch schon immer von in den USA wohnenden Faschisten majoriert waren.

    Was also ist Faschismus in seiner höchsten Ausgeburt? Eine Manipulation und ein Bezahlen der Völker, um sich gegenseitig abzuschlachten, während sie Lieder der Freiheit grölen, und Helden ranking Listen von getöteten Feinden machen, während sich die Faschisten händereibend am verballern der Munition dumm und dämlich verdienen? Machen sich die Völker also selbst im noch so gutgemeinten Nationalismus wieder einmal zum Vasallen des Faschismus, anstatt sich gegen ihre wirklichen Feinde zu stellen? Ihre Manipulatoren.

    Man sollte also auf der Hut sein, vor den Menschenflüsterern. Sie sind unterwegs.

    Du sollst nicht töten, so steht es geschrieben. Angesichts einer Welt voller Mord und Totschlag, kann dies nicht mehr, als ein wohlgemeinter Ratschlag zu einem friedlichen zusammenleben sein. Aber wenn du tötest, weil ein Anderer es von dir verlangt, oder dich dort hin belobigt, dann hast du dich damit selbst zum Depp vom Dienst gemacht.

    Schönen Gruß

    Antworten
    1. 1.1

      Joerg F. Hahn

      Das Ist ja wohl mit dem groesstvorstellbaren Abstand das Beste,was ich seit langem gelesen habe.Danke,mit Ihnen wuerde ich mich gern mal unter halten.Alles Gute und Glueck auf!

  2. Pingback: Celente: ”USA ist Faschismus” | diehoffnaerrin

  3. Pingback: P.C. Roberts: ”Eine Supermacht, regiert von Idioten” | Gegen den Strom

Kommentar verfassen