Artikel zu vergleichbaren Themen

3 Kommentare

  1. 1

    EuroTanic

    Du bist der irrigen Annahmen, dass es einen „guten Staat“ geben kann. Das ist aber ein Wiederspruch in sich. Menschen die Macht über andere Menschen ausüben wollen sind dafür denkbar ungeeignet. Die anderen wollen es erst gar nicht. So ist der Staat ein Fehlkonstrukt, was nie funktionieren wird. Es gibt kein richtiges Leben im Falschen (Adorno). Ein wie auch immer neuer Staat wird letztlich in dem enden was wir heute vorfinden. Erfinden wir uns also bitte neu.

    Antworten
    1. 1.1

      N8Waechter

      EuroTanic, vielen Dank für Ihre Meinung, ich glaube wir beide sind viel näher beieinander, als Sie denken.

      Kurzer Hinweis, der Text ist eine Übersetzung, daher steht ganz oben auch „Von Martin Armstrong“ und am Ende des Textes findet sich der Link zum englischsprachigen Original. Werde Ihren Kommentar jedoch als Aufhänger nehmen, in Zukunft im Link „>>> zum englichssprachigen Original-Beitrag von…“ zu schreiben. Habe es bei den heutigen Übersetzungen bereits verbessert. 🙂

    2. 1.2

      Z

      Genau das ist der Punkt. Wer Macht will kann nicht „gut“ sein.
      Aber wie hoch stehen die Chancen das ein Großteil der Welt das genauso sieht?

      Eher gering. Die „Normalo-Blödschafe“ werden immer jemanden brauchen der ihnen sagt wo es lang geht…

Kommentar verfassen